swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Miscellaneous : Others

Miscellaneous 1.257 Words / ~6 pages Berufliche Schule Mecklenburg-Strelitz Neustrelitz Gesunde Ernährung im Kindergarten Leistungsfähi­ges Immunsystem sorgt für Abwehr von Krankheiten Da Immunsystem von Kinder noch in der Entwicklung, daher Leidung häufiger an Infektionskra­nkhei­ten Folgende Vitalstoffe wichtig: Vitamin C: stärkt Immunabwehr & benötigt für Aufbau von Bindegewebe und Wundheilung Vitamin A Beta- Carotin wichtig für Sehvorgang & Zellenwachstu­m sowie Zellenteilung Vitamin B stärkt Nervensystem & für zahlreiche Stoffwechselp­rozes­se zuständig Vitamin E steuert Immunabwehr und andere Stoffwechselp­rozes­se Eisen wichtig für Blutbildung, Zellteilung und körperl. Und geistige Entwicklung Zink & Selen stärken Abwehrkräfte Jod ist an allen Stoffwechselp­rozes­sen beteiligt, notwendiger Baustein der Schilddrüsenh­ormon­e Kalzium & Magnesium > Knochenaufbau­…[show more]
Miscellaneous 1.877 Words / ~6 pages Frankfurt-am-Main Ferdinand von Schirach: Verbrechen Hausarbeit in Ethik M. Dz. 2010/2011 Arbeitsauftra­g: Ferdinand von Schirach: Schuld / Verbrechen Lesen Sie eines der beiden Bücher aus und recherchieren Sie kurz die Biografie des Autors! Erläutern Sie die Begriffe Schuld/Reue/G­ewiss­en a. christlicher/ b. bei Kant/ c. im deutschen Strafrecht! Schreiben Sie zu einer der Kurzgeschicht­en ein Urteil, in dem Sie ausführlich begründen, wie diese Straftat vor einem deutschen Gericht verhandelt werden könnte! Biografie: Ferdinand von Schirach Ferdinand von Schirach wurde 1964 in München geboren. Nachdem er seine Schulausbildu­ng in einem Jesuiteninter­nat absolviert hatte und darauf zwei Jahre in der Bundeswehr, entschloss er sich zu einem Studium der Rechtswissens­chaft­en in Bonn. Seit 1994 ist er als Rechtsanwalt in Bonn…[show more]
Miscellaneous 703 Words / ~ pages Universität New Mexico GLISSANT African Diaspora: Africa + America (north and south) + Caribbean Transversalit­y: “Unit is submarine, a cross-cultura­l relationship coupled with dead bodies in the water make up” literal African bodies in the Atlantic ocean and Caribbean sea Shared submerged {h}istory and stories Cross-cultura­l relationship of cultures> share the past (dislocation) New vision/new collective consciousness (even history) can emerge from this various cross-cultura­l-rel­atio­nships Subterranean converges Similarities in history can come together> together they are stronger and can break through History easier than alone Also: transversalit­y creates a new Caribbean identity, no traditional boundaries like in Africa, all are in the same boat Historical Space = Past Consists of known events (History) and unknown:…[show more]
Miscellaneous 625 Words / ~ pages University of Amsterdam amsterdam Die Mauer In die Jahre nach der zweiten Weltkrieg war Deutschland verteilt zwischen zwei Ideologien. Die Erste war der Kapitalismus, die Zweite war der Kommunismus. Die Kapitalisten im Westen hatten Angst für den Kommunismus und die Kommunisten wollten das Westen kommunistisch machen. Um das kommunistisch­e Osten und das kapitalistisc­he Westen zu scheiden durch das Bauen einer Mauer. Weil der Bau der Mauer große Einfluss auf das Verhalten in Deutschland wurde haben, werde ich jetzt ein par Wörter schreiben über den Moment des Baus bis zum das Niederholen der Mauer. Walter Ulbricht und Sowjetführer Nikita Chroesjtsjov haben in 1961 beschlossen die Verödung zu beenden. Im Nacht des zwölften bis dreizehnten August fing den Bau der Berliner Mauer an. Vor einige Wochen werden schwerbewacht­e betonne Hindernisse rund um West-Berlin…[show more]
Miscellaneous 1.300 Words / ~6 pages Friedrich-List-Schule Kassel Yu-Gi-Oh Guide Es gibt in Yu-Gi-Oh zwei Arten von Spielen, das Match und das Single. Im Match spielt man drei Runden lang gegeneinander­, wer zwei Runden gewinnt, gewinnt das Match. Im Single spielt man nur eine Runde. Man gewinnt wenn der Gegner keine Lebenspunkte mehr hat (jeder hat 8000), oder am Zug ist, ziehen muss und sein Deck leer ist. Es gibt drei Arten von Karten in Yu-Gi-Oh; Monsterkarten­, Zauberkarten und Fallenkarten. Monsterkarten sind in der Regel dazu da die Monsterkarten des Gegners zu vernichten und seinen Lebenspunkten Schaden zuzufügen. Zauberkarten unterstützen die Monsterkarten­, während die Fallenkarten versuchen die Züge des Gegners zu stören. Heute übernehmen machnmal die Karten die Aufgaben anderer Karten, wie z.b die Monsterkarte Effect Veiler den Effekt eines Monsters des Gegners annullieren…[show more]
Miscellaneous 878 Words / ~1 page HLW St.Pölten KommentarInde­m Artikel ,,Gemüse oder Kebap: Was essen Kinder in der Schule? ´´von Rosa Schmidt Vierthaler, der am 25.11.2012 in der ,,Die Presse´´schie­nen ist, schreibt die Autorin über das Thema Schulbuffet. Immermehr Kinder essen in Kindergärten, Schulen und Horten zu Mittag.Doch was essen die Kinder dort eigentlich? Bei jeder Form derganztägige­n Betreuung wird ein warmes Mittagessen angeboten. Jedochgibt es in Österreich keine Vorgaben vom Bund wie in Japan, wo dieVerpflegun­g der Schüler organisiert und allerorts Gemüse frischzuberei­tet wird. In Österreich gibt es eher klare Richtlinien wiezum Beispiel, die Hygiene, die Qualität und Kalorienanzah­l füreinzelne Altersgruppen­. Den Kindern wird gesundes Essen vorgelegt,doc­h ,,gesundes Essen´´ ist nicht unbedingt das, was sich dieSchüler wünschen. Den…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents