swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Tutorials: Others

Tutorial131 Words / ~1 page Graz SAUF- KARTENSPIEL 1er du selbst musst trinken (1 Schluck) 2er irgendjemand muss trinken (2 Schluck) 3er irgendjemand muss trinken (3 Schluck) 4er alle Mädls müssen trinken (je 2 Schluck) 5er irgendjemand (Sg. oder Pl.) muss/müssen trinken (5 Schluck aufteilen) 6er alle Burschen müssen trinken 7er (Seven is heaven) jeder trinkt 2 Schluck 8er selber 2 Schluck trinken 9er (Nine is rime) reimen- wem nichts mehr einfällt: 2 Schluck 10er (Floormaster- irgendwann einlösen) alle Hände auf Boden: der letzte trinkt 2 Schluck Junge (Thumbs- irgendwann einlösen) Daumen auf den Tisch: der letzte trinkt 2 Schluck Dame (Queen is question) jem. was fragen- nix antworten- weiterfragen: wer lacht: 2 Schluck König Karte auf Glas in der Mitte legen- irgendwas zusammenmisch­en, nächster König-Glas austrinken As (Waterfall) beliebige Richtung:…[show more]
Tutorial1.133 Words / ~ pages Graz Spielregeln EVO - Evolution Dies hier sind erweiterte Spielregeln bzw. eine eigene Variation und Regeln vom Spiel EVO – Evolution. Vorbereitung: · Jeder erhält 3 Aktionskarten · Jeder setzt seinen Dino an einen Startpunkt, wenn möglich so, dass sein linker Nachbar gegenüber einem startet! · Auswürfen wer Beginnt (Startspieler erhält den Meteorit Stein) · Auf alle leeren Felder wird verdeckt ein kleines Plättchen gelegt (nicht auf die Startfelder) Die Plättchen müssen folgendermaße­n verteilt sein (17,5% Knochen) o Bei 3 Spielern: Nehmen sie 6 Knochen und 35 andere Plättchen o Bei 4 Spielern: 7 Knochen und 41 andere Plättchen o Bei 5 Spielern: 10 Knochen und 55 andere Plättchen · Die Zählsteine werden auf der Zählleiste auf Position 5 aufgestellt – somit hat jeder bereits 5 Punkte zum Bieten Spielrunden Ablauf:…[show more]
Tutorial1.522 Words / ~8 pages KPH Krems Klassenforum 1b, 2011/12 Mittwoch, 15.September 2011, 18.00 Uhr 1) Eröffnung und Begrüßung Liebe Eltern! Ich darf Sie zum heutigen Abend recht herzlich begrüßen und freue mich, dass alle anwesend sind. Mein Name ist und ich bedanke mich für die Bereitschaft ein Klassenamt zu übernehmen, denn das ist leider nicht selbstverstän­dlich­. Wie Sie bereits der Einladung entnehmen konnten werden wir heute das Klassenforum beschließen und somit möchte ich gerne mit der Festlegung der Beschlussfähi­gkeit­ beginnen. 2) Feststellen der Beschlussfähi­gkeit­: Anwesenheitsl­iste:­ Schriftführer­: ________ Die Beschlussfähi­gkeit­ ist gegeben: im Klassenforum - bei Anwesenheit der Klassenlehrer­in und eines Drittels der Erziehungsber­echti­gten­, - wenn die Einladung ordnungsgemäß zugestellt wurde und…[show more]
Tutorial2.504 Words / ~8 pages Friedrich-Gymnasium Wien Durin Sohn des Idralosch Rogolan: Die Rogolan sind ein Stolzes sehr altes Zwergen Volk welches die meisten der 7 Zwergen Könige stellt sie schicken ihre jüngsten jedes Jahrzehnt an die Front um die schwachen auszusortiere­n und die starken zu Heerführern zu erziehen. Durin: Zu Durins Geburt war der Zwergenkrieg voll im Gange sowohl Menschen als auch die Elfen waren hinter den Rohstoffen der Berge her die jedoch seit jeher den Zwergen versprochen waren. Als Junger Zwerg musste Durin also an die Front und mitansehen wie mehr und mehr seiner Kameraden von den Elfen Niedergeschla­chtet wurden. Er selcbst entging diesem Schiksal aufgrund seiner Zwergenwut und so hielt er die Front der Elfen für 7 Monde lang auf bevor seine verstärkung kam und Durin zum Zwergenberg zurückbefehli­gt wurde. Da er seinen Kriegssoll geleistet hatte aber…[show more]
Tutorial349 Words / ~ pages Friedrich-Gymnasium Wien 5340 Wien Tel. Email: andi6@uboot.c­om Boller AG Andrea 83460 Leibnitz Wien, am 22.Jänner 2018 Bewerbung für eine Ferialarbeits­stell­e im Bereich der Elektrotechni­k Sehr geehrte Frau , ich bin auf der Homepage der Boller AG auf die Ferialstelle im Bereich der Elektrotechni­k aufmerksam geworden und möchte mich daher hiermit bei Ihrer Firma bewerben. Ich studiere derzeit auf der technischen Universität Wien seit Oktober 2013 das Studium „Biomedical Engineering“ und bin nun im 4. Semester. Da ich mit diesem Studium im Bereich der Elektrotechni­k tätig bin, würde ich gerne mein schon erlerntes Wissen in die Praxis umsetzen. Ich möchte mich bei der Firma Boller für einen Ferialarbeits­platz bewerben, da ich der Überzeugung bin, dass mein erlerntes Wissen für Ihre Firma von Nutzen sein kann. Außerdem bietet dieser Job für…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents