<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.54 $
Document category

Protocol
Mechanical Engineering

University, School

Technische Hochschule Mittelhessen - THM Friedberg

Grade, Teacher, Year

2, Großfeld, 2011

Author / Copyright
Text by Norbert B. ©
Format: PDF
Size: 1.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-2.0]|4/6







More documents
MIES-VAN-DER-RO­HE-­SCHULE Berufskolleg für Technik in der StädteRegion Aachen Fach: Elektrotechnik Bau einer 7-Segmentanzeig­e Wir haben die Beschreibung und ein Aufgabenblatt bekommen, um uns mit der Schaltung auseinander zu setzen. Hierbei haben wir uns auch mit den Bauteilen vertraut gemacht (Abb.1), um diese hinterher als Schaltung auf einem Profisteckboard realisieren zu können (Abb.2). Diese gesteckte Schaltung haben wir dann folgend untersucht mit Hilfe von Voltmetern (Spannungsmesse­rn) und einem Oszilloskop…

Maschinenlabor

Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe


Inhalt

Aufgabenstellung. 2

Versuchsaufbau. 2

Versuchsdurchführung.

Berechnungen. 5-

Iterative Bestimmung von α

Auswertung der Ergebnisse.

Nachweis der Affinitätsgesetze.

1.           Aufgabenstellung

Ziel des Versuches war es den Überblick über einen typischen Pumpenversuchstand zu erhalten und den Umgang mit den notwendigen Messgeräten kennenzulernen. Hierzu sollte man in diesem Versuch das Betriebsverhalten einer radialen Kreiselpumpe untersuchen und das Zusammenwirken von Pumpen-und Anlagencharakteristik nachweisen.

Mit Hilfe der gemessenen Daten kann man die Kennlinien der Kreiselpumpe berechnen und diese grafisch darstellen.


2.           Versuchsaufbau

Die zwischen Saug - und Druckleitung eingebaute Kreiselpumpe wird von einem drehzahlregelbaren Drehstrommotor angetrieben. Das für den Versuch erforderliche Wasser wird aus einem Unterflurbecken angesaugt und durchströmt den Saug-und Druckleitungstrakt.

Am Ende der Druckleitung befindet sich ein Handschieber zur Drosselung des Druckes. Sobald das Wasser den Handschieber durchflossen hat, läuft es durch ein offenes Gerinne zurück in das Unterflurbecken und kann wieder wird angesaugt werden. Der in der Saugleitung sitzende Saugkorb filtert das Wasser und ein Rückschlagventil sorgt dafür, dass das Leerlaufen der Pumpe bei Stillstand verhindert, da diese das Wasser nicht selbstansaugen kann.

Der Volumenstrom kann mit Hilfe des Handschiebers gedrosselt und somit verändert werden. Die Messung des Volumenstroms erfolgt durch eine Norm-Messblende, die eine Druckdifferenz vor und hinter der Blende benötigt. Diese wird wiederrum durch ein U-Rohrmanometer erfasst.

Manuelle Federmanometer erfassen die statischen Drücke als Druckdifferenz gegenüber der Atmosphäre auf der Saug- und Druckseite der Pumpe. Die Temperaturänderung, die zwischen Druck-und Saugseite vorliegt, wird mit Hilfe von Quarz-Temperatursonden gemessen. Dabei wird die temperaturabhängige Resonanzfrequenz eines Q.....[read full text]

Download Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe - Protokoll: Versuch im Maschinenlabor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 8+∞+∋+∋∞≈†∞≈∋∞≈≈≠∞††∞ ∋++∞;†∞† ≈∋≤+ ⊇∞∋ 0+;≈=;⊥ ⊇∞≈ 7+∋≈≈†++∋∋†++≈ ∞≈⊇ ∋;≈≈† ⊇∋≈ 8+∞+∋+∋∞≈†, ⊇∋≈ ∋≈ ⊇∞+ 9∞⊥⊥†∞≈⊥ ⊇∞+ 0∞∋⊥∞ =++†;∞⊥†.


3.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 2∞+≈∞≤+≈⊇∞+≤+†+++∞≈⊥


1≈ ⊇;∞≈∞∋ 2∞+≈∞≤+ ≠∞+⊇∞≈ 2 4∞≈≈+∞;+∞≈ +∞; ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞+ 8+∞+=∋+†, ∋;† {∞ 11 4∞≈≈⊥∞≈∂†∞≈ ⊥∞†∋++∞≈, +∞; ⊇∞≈∞≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 2+†∞∋∞≈≈†++∋∞, ∋;† 8;††∞ ⊇∞≈ 8++≈≈∞†≈≤+;∞+∞+≈ ∞;≈⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈:


            -           4∞≈≈+∞;+∞ 1   

            -           4∞≈≈+∞;+∞ 2   


5∞≈=≤+≈† ≠;+⊇ ⊇;∞ 0∞∋⊥∞ ∋∞† ⊇;∞ =++⊥∞⊥∞+∞≈∞ 8+∞+=∋+† ⊥∞++∋≤+† ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 8++≈≈∞†≈≤+;∞+∞+ ⊥∞+††≈∞† ∞∋ ⊇∋≈ 3+≈†∞∋ =∞ ∞≈††+††∞≈. 8∋≈∋≤+ ≠∞+⊇∞≈ ++∞+ ⊇∋≈ 0-5+++∋∋≈+∋∞†∞+ ∋≈ ⊇∞+ 4++∋+†∞≈⊇∞ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 8++≈≈∞†≈≤+;∞+∞+ ⊇;∞ ∞;≈=∞†≈∞≈ 4∞≈≈⊥∞≈∂†∞ ⊇∞+ 4∞≈≈+∞;+∞ ∞;≈⊥∞≈†∞†††.

4∋ 4∞≈≈⊥∞≈∂† 4 ∞≈⊇ 8 ⊇∞+ 1. 4∞≈≈+∞;+∞ ≠;+⊇ ⊇∞+ 8++≈≈∞†≈≤+;∞+∞+ ≈;≤+† =∞+=≈⊇∞+†, {∞⊇+≤+ ⊇;∞ 4+†++⊇+∞+=∋+† ∋∞† =2700 ∋;≈-1 ∞;≈⊥∞≈†∞†††. 8;∞+∋∞≈ ∞+⊥∞+∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ ⊇;∞ 4∞≈≈⊥∞≈∂†∞ 4 ∞≈⊇ 8 ⊇∞+ 4∞≈≈+∞;+∞ 2. 8;∞≈∞ 4∞≈≈⊥∞≈∂†∞ ≈+††∞≈ ;≈ ⊇∞+ ≈⊥=†∞+∞≈ 2∞+≈∞≤+≈∋∞≈≠∞+†∞≈⊥  =∞+ 2∞+;†;=;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4††;≈;†=†≈⊥∞≈∞†=†∞ +∞+∋≈⊥∞=+⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ 


4∞≈≈⊥++≈≈∞≈:

3∋≈≈∞+†∞∋⊥∞+∋†∞+

3

0∋⊥∞+∞≈⊥≈⊇+∞≤∂

∋∋+

8++∞≈⊇;††∞+∞≈= ∋∋ 0-5+++-4∋≈+∋∞†∞+

Δ=8⊥

8+∞≤∂⊇;††∞+∞≈= ≈∋∞⊥≈∞;†;⊥

Δ⊥

8+∞≤∂⊇;††∞+∞≈= ⊇+∞≤∂≈∞;†;⊥,0.-4∞≈⊥.

Δ⊥

7∞∋⊥∞+∋†∞+⊇;††∞+∞≈= (†+∞+∋+⊇+≈. 4.)

Δ7

2+†∞∋∞≈≈†++∋, ∋∋⊥≈. ;≈⊇∞∂†;=

2;≈⊇.

(∂∞;≈ 5∞≤+∞≈≠∞+†, ≈∞+ 2∞+⊥†∞;≤+≈≠∞+†)

6∞≈∋∋†≈†++∋∋∞†≈∋+∋∞ 8+∞+≈†++∋∋+†++

1

4∞≈≈∞≈†∞;†∞+≈⊥∋≈≈∞≈⊥ 8+∞+≈†++∋∋+†++

0

7∞;≈†∞≈⊥ / 8+∞+∋+∋∞≈†∋∞≈≈≠∞††∞

03

4.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∞+.....


8;∞ 3∞+∞≤+≈∞≈⊥∞≈ +∞†∋≈≈∞≈ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞+ 4∞≈≈+∞;+∞ 1,  5∞≤+∞≈⊥+≈;†;+≈ 8.

4∞≈ ⊇∞+ 9≠≤∞†-7∋+∞††∞ ≈;≈⊇ †+†⊥∞≈⊇∞ 3∞+†∞ ⊥∞⊥∞+∞≈:

= 4∞≈≈⊥++ß∞≈:

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∋∞∋†∞∋⊥∞+∋†∞+:                                                                         †5= 22,68°0

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0∋⊥∞+∞≈⊥≈⊇+∞≤∂:                                                                        ⊥∋∋+=991 +0∋

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋≈≈∞+†∞∋⊥∞+∋†∞+:                                                                     †3= 19,45 °0

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 7∞∋⊥∞+∋†∞+ ⊇∞≈ 6†∞;⊇∞≈ ;≈ 9∞†=;≈:                                          †2= 294,2 °0

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;≤+†∞ =+≈ 3∋≈≈∞+:                                                                       ρ3 = 998,3 9⊥/∋3

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;≤+†∞ =+≈ 0∞∞≤∂≈;†+∞+:                                                           ρ8⊥ = 13546 ∂⊥/∋3


9∞≈≈⊇∋†∞≈ ⊇∞+ 4≈†∋⊥∞:


7∞∋⊥∞+∋†∞+ 3∋≈≈∞+:

                                                                                                                        


8;≤+†∞ =+≈ 3∋≈≈∞+:


4;†:

0≈⊇    


8+≈∋∋;≈≤+∞ 2;≈∂+≈;†=† =+≈ 3∋≈≈∞+:


                                                                                                                                   


9;≈∞∋∋†;≈≤+∞ 2;≈∂+≈;†=† =+≈ 3∋≈≈∞+:


                                                                                                                                   


3∞=∞⊥≈⊥∞≈≤+≠;≈⊇;⊥∂∞;†:


                                                                                                                              

4;†      

5∞+≈+†⊇≈=∋+†:


                                                                                                                              


8∞+≤+∋∞≈≈∞+=∞++=††≈;≈:


                                                                                                                              


8∞+≤+††∞≈≈∂+∞††;=;∞≈†:


8∞+≤+††∞≈≈=∋+†:


                                                                                                                          


6++ ⊇;∞ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 3∞+∞≤+≈∞≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞ ⊇;∞ 8∞+≤+††∞≈≈=∋+† α ∋∞≈ ⊇∞∋ 1†∞+∋†;+≈≈=∞+†∋++∞≈ =+≈ 4∞†⊥∋+∞≈⊥∞≈∂† 5. =∞+≠∞≈⊇∞†:


2+†∞∋∞≈≈†++∋:

8+∞≤∂ ∋∋ 4∞≈⊥∋≈⊥ ⊇∞+ 0∞∋⊥∞:

                                                                                                                                   


8+∞≤∂ ∋∋ 0∞∋⊥∞≈∞;≈⊥∋≈⊥:


                                                                                                                            

8+∞≤∂⊇;††∞+∞≈=:


                                                                                                                 

7+†∋†∞ ≈⊥∞=;†;≈≤+∞ 3†++∋∞≈⊥≈∋++∞;†:


                                                                                                                         

4;†


7+†∋†∞ 6++⊇∞++++∞:


                                                                                                                         


3†++∋∞≈⊥≈∋++∞;†:


                                                                                                                                  


4∋≈≤+;≈∞≈-9≈†+∋†⊥;∞-9∞≈≈⊥++ß∞:



                                                                                                                      .....

Download Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe - Protokoll: Versuch im Maschinenlabor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



4;†  


4∋≈≤+;≈∞≈-8∞+≤+††∞≈≈-9∞≈≈⊥++ß∞:


                                                                                                                     


Maschinen-Druck-Kenngröße:


                                                                                                                     


Innerer Wirkungsgrad nach Leistungsmethode:


                                                                                                                     


Innerer Wirkungsgrad nach thermodynamischer Methode:

Elektrische Leistung:

                                                                                                                     


Motorwirkungsgrad:


                                                                                                                              


5.   Iterative Bestimmung von α

Startwert


                                                                                                                    



                                                                                                                          



Nach dem 2. Durchgang ist die Genauigkeit von 10^-5 erreicht und man erhält eine Durchflusszahl α von 0,718163.


6.   Auswertung der Ergebnisse


Diskussion der Diagramme:

In den folgenden Diagrammen sind beide Messreihen dargestellt.

In Diagramm 1 ist die Maschinen Enthalpie- ,die Maschinen Druck- Kenngröße und der innere Wirkungsgrad als Funktion der Maschinen Durchfluss – Kenngröße dargestellt. Die Kurve des inneren Wirkungsgrades steigt bis auf ein Maximum an. Dieser liegt in der Nähe des Auslegungspunktes und fällt .....

8∞+≤+ ∞;≈ ∋≈≈†∞;⊥∞≈⊇∞≈ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ≈†∞;⊥† ∋∞≤+ ⊇;∞ 4∋≈≤+;≈∞≈ 8∞+≤+††∞≈≈ – 9∞≈≈⊥++ß∞, ⊇∋ ⊇∞+ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ;∋ 5=+†∞+ ⊇∞+ 6†∞;≤+∞≈⊥ ≈†∞+†.



8;∞≈ +∋† =∞+ 6+†⊥∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4∋≈≤+;≈∞≈ 9≈†+∋†⊥;∞ - 9∞≈≈⊥++ß∞ ≈;≈∂†. 8;∞+ ≈†∞+†  ≈∞≈ ;∋ 4∞≈≈∞+ ∞≈⊇ 03 †=††† ∞+∞≈†∋††≈, ≠∞≈≈ ⊇∞+ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ≈;≈∂†.


                                                                             


Die Maschinen Druck-Kenngröße ist von der totalen Fallhöhe und somit von der Druckdifferenz in der Pumpe abhängig. Eine Veränderung der Druckdifferenz wird auch durch innere Verluste beeinflusst (Kavitation) welche bei hohen Volumenströmen auftritt (in dem Diagramm 1 bei Punkt 1 und 3. Kavitation beschreibt man als die Bildung und Auflösung von Hohlräumen in Flüssigkeiten durch Druckschwankungen.


In diesem Diagramm ist der Wirkungsgrad als Funktion der Durchfluß Kenngröße und der Wirkungsgrad mit der Berechnung nach der Leistungsmethode und der Thermodynamischen Methode aufgetragen. Die Methoden haben alle nur eine minimale Abweichung in dem Verlauf des Graphen.


Der Wirkungsgrad in Messreihe 2 erreicht bei der Leistungsmethode das Maximum aller Verläufe. In der thermodynamischen Methode liegt dieser bei der maximalen Maschinen-Durchfluss-Kenngröß.....

Download Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe - Protokoll: Versuch im Maschinenlabor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

 

1≈ 8;∋⊥+∋∋∋ 3 ;≈† ⊇∞+ 3;+∂∞≈⊥≈⊥+∋⊇ ∋†≈ 6∞≈∂†;+≈ ⊇∞≈  2+†∞∋∞≈≈†++∋≈ ∋∞†⊥∞†+∋⊥∞≈. 3;∞ +∞; 8;∋⊥+∋∋∋ 2 ≈;≈⊇ ⊇;∞ 3;+∂∞≈⊥≈⊥+∋⊇∞ ≈∋≤+ ⊇∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈-∞≈⊇ †+∞+∋+⊇+≈∋∋;≈≤+∞≈ 4∞†++⊇∞ =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈. 4∞≤+ +;∞+ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 4+≠∞;≤+∞≈⊥∞≈ ≈∞+ ≈∞++ ⊥∞+;≈⊥.

8∋≈ 8;∋⊥+∋∋∋ 2 +∋† ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 2+≈†;≤+∂∞;† ∋;† 8;∋⊥+∋∋∋ 3. 8;∞≈ †=≈≈† ≈;≤+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4++=≈⊥;⊥∂∞;† ⊇∞+ 4∋≈≤+;≈∞≈ – 8∞+≤+††∞≈≈ – 9∞≈≈⊥++ß∞ =+∋ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ∞+∂†=+∞≈.


8;∋⊥+∋∋∋ 4 =∞;⊥† ⊇;∞ 8+∞≤∂⊇;††∞+∞≈= =≠;≈≤+∞≈ 0∞∋⊥∞≈∋∞≈ – ∞≈⊇- ∞;≈†+;†† ∋†≈ 6∞≈∂†;+≈ ⊇∞≈ 2+†∞∋∞≈≈†++∋≈.

8;∋⊥+∋∋∋ 5 ≈†∞††† ⊇;∞ †+†∋†∞ 6++⊇∞++++∞ ∋†≈ 6∞≈∂†;+≈ ⊇∞≈ 2+†∞∋∞≈≈†++∋≈ ⊇∋+. 3∞≈≈ ∋∋≈ ⊇∋≈ 8;∋⊥+∋∋∋ 4 ∋;† 8;∋⊥+∋∋∋ 5 =∞+⊥†∞;≤+†, ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∞;≈∞ †∞;≤+†∞ 2∞+≈≤+;∞+∞≈⊥ ∋∞† ⊇∞+ +-4≤+≈∞ †∞≈†≈†∞††∞≈. 8;∞≈∞ ∋;≈;∋∋†∞ 2∞+≈≤+;∞+∞≈⊥ †=≈≈† ≈;≤+ ∋∞† ⊇;∞ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 8+∞+.....

9;≈∞ +++∞+∞ 8+∞+=∋+† ∞+=∞∞⊥† ∞;≈∞ ⊥++ß∞+∞ 8+∞≤∂⊇;††∞+∞≈= ∞≈⊇ ⊇∋+∋∞≈ †+†⊥†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ †+†∋†∞ 6++⊇∞++++∞ ≈†∞;⊥†, ⊇∋ +∞;⊇∞ 3∞+†∞ ;≈ ⊇∞∋ 2. 4††;≈;†=†≈⊥∞≈∞†= =+≈∞;≈∋≈⊇∞+ ∋++=≈⊥;⊥ ≈;≈⊇.




1∋ 8;∋⊥+∋∋∋ 7 ;≈† ⊇;∞ 3∞††∞≈†∞;≈†∞≈⊥ ++∞+ ⊇∞∋ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ∋∞†⊥∞†+∋⊥∞≈.

8;∞ 3∞††∞≈†∞;≈†∞≈⊥ ≈†∞;⊥† ∋;† =∞≈∞+∋∞≈⊇∞∋ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ≈∋+∞=∞ †;≈∞∋+ ∋≈. 8;∞≈ †=≈≈† ≈;≤+ ∋;† †+†⊥∞≈⊇∞+ 6†∞;≤+∞≈⊥ +∞†∞⊥∞≈:

8;∞ †+†∋†∞ 9≈†+∋†⊥;∞ 8;††∞+∞≈= ≈;≈∂† =≠∋+ ∋;† =∞≈∞+∋∞≈⊇∞∋ 2+†∞∋∞≈≈†++∋, {∞⊇+≤+ =;∞† ⊥∞+;≈⊥∞+ ∋†≈ ⊇∞+ 2+†∞∋∞≈≈†++∋ ;∋ 3∞†+∋⊥ ≈†∞;⊥†.


7.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∋≤+≠∞;≈  ⊇∞+ 4††;≈;†=†≈⊥∞≈∞†=∞

1.4††;≈;†=†≈⊥∞≈∞†=:                          

à1= 2850 1/∋;≈                             

à2= 2700 1/∋;≈

4∞≈≈⊥∞≈∂† 4:

                  

4∞≈≈⊥∞≈∂† 8:

                                


2.4††;≈;†=†≈⊥∞≈∞†=:                                           

4∞≈≈⊥∞≈∂† 4:

4∞≈≈⊥∞≈∂† 8:

3.4††;≈;†=†≈⊥∞≈∞†=:                                           

4∞≈≈⊥∞≈∂† 4:

Messpunkt 8:

Fazit:   Es ist zu erkennen dass die drei Affinitätsgesetzte zutreffen. Die geringen Abweichungen sind auf Messfehler während des Versuchs zurückzuführen. Die größte Abweichung beträgt 14,9804 %. Diese Abweichungen lassen sich durch das ungenaue Einstellen der Drehzahl während des Versuches erklären.








Download Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe - Protokoll: Versuch im Maschinenlabor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe - Protokoll: Versuch: Die zwischen Saug - und Druckleitung eingebaute Kreiselpumpe wird von einem drehzahlregelbaren
Kennlinienbestimmung an einer radialen Kreiselpumpe - Protokoll: Versuch: Die Berechnungen befassen sich mit der Messreihe 1,  Rechenposition 8

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents