<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.58 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Universität Wien

Grade, Teacher, Year

keine, keine, 2017

Author / Copyright
Text by Amalia I. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
  0/0|0[0]|1/6













More documents
Hausarbeit zum Thema Johann Peter Hebel – Merkwürdige Gespenstergeschich­te. Eine Kalendergeschichte­ par excellence? Julius-Maximilians­-Universität Würzburg Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschicht­e Sommersemester 2008 Proseminar: Kalendergeschichte­n
Das Biedermeier Inhalt Wortbedeutung und Herkunft 1 Historischer Hintergrund.. 1 Weltanschauung und philosophischer Hintergrund.. 1 Grundideen.. 2 Abgrenzung zu Romantik, Vormärz und Realismus. 2 Quellenangaben.. 2 Wortbedeutung und Herkunft Die Bezeichnung Biedermeier findet ihren
Deutsch Hausaufgabe: Analyse Unverhofftes Wiedersehen von Johann Peter Hebel Die kurze Geschichte ,,Unverhofftes Wiedersehen von Johann Peter Hebel erzählt von einem jungen Liebespaar, welches kurz vor der Hochzeit durch den Tod des Mannes in einem Bergwerk für immer getrennt scheint. Der

Kannitverstan von Peter Hebel - Interpretation Biedermeier Epoche

„Kannitverstan“ ist eine Kalendergeschichte von Johann Peter Hebel (1760-1826) und wurde 1811 im „Schatzkästlein des rheinisches Hausfreundes“ veröffentlicht.

Es handelt sich um die Geschichte eines jungen, deutschen Handwerkerburschen der nach Amsterdam reist und dort auf Missverständnisse stößt, welche ihn zu der elementaren Wahrheit führen, dass Reichtum und Armut nicht an irdischen Dingen festzumachen sind. Der Text wird der literarischen Epoche des Biedermeier zugeschrieben.


In Amsterdam angekommen ist der Handwerkergeselle von der Pracht der fremden Stadt angetan.

Vor allem ein riesiges Stadthaus fasziniert ihn und er fragt einen Passanten nach dem Namen des Besitzers. Dieser versteht ihn nicht und antwortet dies auf Niederländisch. Der Junge unterliegt dem Missverständnis, dass es sich bei der Antwort um einen Eigennamen handelt und ist von dem Reichtum des vermeintlichen Herren Kannitverstan begeistert.

Er wandert durch die Stadt und gelangt zum Hafen.

Fasziniert von den Schiffen und neuen Eindrücken fällt sein Auge auf ein großes Schiff, das aus Ostindien gekommen ist. Es wird gerade entladen und der Deutsche ist von den exotischen Waren begeistert. Er fragt einen Arbeiter nach dem Namen des Besitzers. Dieser antwortet mit den selben Worten, wie zuvor der Passant. Der Handwerkerbursche beginnt sich über den Reichtum des Herren Kannitverstan und seine eigene Armut zu grämen.

Er denkt über die Ungerechtigkeit der Welt nach und fühlt sich erstmalig fre.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKannitverstan von Peter Hebel - Interpretation Biedermeier Epoche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1∋ 3∞;†∞+⊥∞+∞≈ ∞++†;≤∂† ∞+ ∞;≈∞≈ 7∞;≤+∞≈=∞⊥, ;≈† ∞+⊥+;††∞≈ ∞≈⊇ †+∋⊥† ∞;≈∞≈ 7+∋∞∞+≈⊇∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 4∋∋∞≈ ⊇∞≈ 2∞+≈†+++∞≈∞≈. 4†≈ ∞+ =∞∋ ⊇+;††∞≈ 4∋† ⊇;∞ ≈∞†+∞ 4≈†≠++† ∞++䆆 ;≈† ∞+ ∞+≈† ≈≤++≤∂;∞+†, ⊇∋≈≈ †+∋∞+;⊥ ∞≈⊇ +∞∋∞+∂† ≈≤+†;∞߆;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ ⊥∋≈=∞ 5∞;≤+†∞∋ 8∞++∞≈ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ ≈;≤+† =++ ⊇∞∋ 7+⊇ +∞††∞≈ ∂+≈≈†∞.

9+ ≈;∞+† ≈;≤+ ≈∞†+≈† ∋†≈ ⊥†ü≤∂†;≤+ ∞≈⊇ †∋≈† ⊇∞≈ 9≈†≈≤+†∞≈≈ ∋≈ 8∞++∞≈ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ =∞ ⊇∞≈∂∞≈, ≠∋≈≈ ;∋∋∞+ ∞+ ;≈ 4∞;⊇ +⊇∞+ 3∞†+≈†∋;††∞;⊇ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ;+⊇;≈≤+∞+ 6ü†∞+ =∞+†∋††∞≈ ≈+†††∞.


8∞+ 0++†∋⊥+≈;≈† ;≈† ⊇∞+ 8∋≈⊇≠∞+∂∞+⊥∞≈∞††∞. 4††∞ ∋≈⊇∞+∞≈ +∞∋†∞≈ 0∞+≈+≈∞≈ (⊇∞+ 0∋≈≈∋≈†, ⊇∞+ 4++∞;†∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 7+∋∞∞+≈⊇∞) ≈⊥;∞†∞≈ ∞;≈∞ ∞≈†∞+⊥∞++⊇≈∞†∞ 5+††∞.

4†≈ 4≈†∋⊥+≈;≈†∞≈ ∋⊥;∞+† ⊇∞+ =∞+∋∞;≈††;≤+∞ 8∞++ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈, ⊇∞≈ ≈;≤+ ⊇∞+ 0++†∋⊥+≈;≈† =∞≈∋∋∋∞≈ +∞;∋†.

8∞+ 8∋≈⊇≠∞+∂∞++∞+≈≤+∞ ;≈† {∞≈⊥, ≈∋;=, +∞;†∞+, ⊥∞†⊥†ä∞+;⊥, +∞;≈∞†∞≈†;⊥ ∞≈⊇ †+∞∞+∞+=;⊥. (5;†∋†∞) 8;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 6;⊥∞+∞≈ ≈;≈⊇ †++≈≤+, ∂∞+=⊥∞+∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ∋;† ≈;≤+ ≈∞†+≈† +∞≈≤+䆆;⊥†. (5;†∋†∞) 8;∞ 4∞†∞;≈∋≈⊇∞+†+∞††∞≈ ≈;≈⊇ ††ü≤+†;⊥, ⊇∋+∞+ ∞≈†≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ +∞≈†∞+∞≈ ∂∞;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈.

9;≈=;⊥ =∞ ⊇∞∋ ;++∞∋†∞≈ 8∞++∞≈ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ ∞≈†≈†∞+† ∞;≈∞ 3;≈⊇∞≈⊥, ≠∋≈ ∋∋≈ ∋≈ ⊇∞+ ∋∞†+;≤+†;⊥∞≈ 7+∋∞∞+ ⊇∞≈ 6∞≈∞††∞≈ .....


9≈ +∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞ ∂≈∋⊥⊥∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ≠∞†≤+∞ ;≈ ⊇+∞; 7∞;†∞ †∞≈†=∞∋∋≤+∞≈ ;≈†. 8∞+ 4≈†∋≈⊥ ∋;† ⊇∞+ 4≈∂∞≈†† ;≈ 4∋≈†∞+⊇∋∋, ⊇∋≈ 3†∋∞≈∞≈ ü+∞+ ⊇;∞ 8ä∞≈∞+ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 5∞;≤+†∞∋ ≈+≠;∞ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ 4;≈≈=∞+≈†ä≈⊇≈;≈ ∋;† ⊇∞∋ 0∋≈≈∋≈†∞≈.

8∞+ 8∋∞⊥††∞;† ∋;† ⊇∞+ 4≈∂∞≈†† ∋∋ 8∋†∞≈, 3†∋∞≈∞≈ ü+∞+ ⊇;∞ 3≤+;††∞ ∞≈⊇ 3∋+∞≈, ⊇∋≈ =≠∞;†∞ 4;≈≈=∞+≈†ä≈⊇≈;≈ ≈+≠;∞ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ 3∞≈⊇∞⊥∞≈∂† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞, ≠∞†≤+∞+ ∞;≈†+;†† ∋†≈ ⊇∞+ 8ü†††;≈⊥∞+ ≈;≤+ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞≈ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 5∞;≤+†∞∋≈ =+≈ 8∞++∞≈ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ =∞ ⊥+ä∋∞≈ +∞⊥;≈≈† ∞≈⊇ ⊇;∞ 3∞†† ∋∞† ∞;≈∋∋† ∋;† ∋≈⊇∞+∞≈ 4∞⊥∞≈ ≈;∞+†.

8∞+ 3≤+†∞≈≈ ∋;† ⊇∞+ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥ ⊇∞≈ 7+∋∞∞+=∞⊥≈, ⊇∋≈ ⊇+;††∞ 4;≈≈=∞+≈†ä≈⊇≈;≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 7+∋∞∞+≈⊇∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ∞;≈ ∋+∞+∋∋†;⊥∞+ 3∞≈⊇∞⊥∞≈∂† ≈+≠;∞ =∞⊥†∞;≤+ ⊇∞≈ 8ö+∞⊥∞≈∂† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ⊇∋+≈†∞†††.

1≈ ⊇∞∋ ⊇∞+ †+∞∞+∞+=;⊥∞ 0++†∋⊥+≈;≈† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ⊇+∞; 1++†ü∋∞+ ∋∞† ∞;≈∞ ;≈≈∞+∞ 3∞;≈+∞;† ≈†ö߆.


8∞+∞† +∞≈∞†=† ⊇;∞ ∋∞∂†++;∋†∞ 9+=ä+††++∋, ⊇∋≈ +∞;߆ ⊇∞+ 9+=ä+†∞+ ∞+=ä+†† ∋∞≈ ∞;≈∞+ 2+⊥∞†⊥∞+≈⊥∞∂†;=∞. 9+ ≠∞;ß ∋††∞≈, ≈;∞+† ∋††∞≈ ∞≈⊇ ;≈† ≈;≤+ ü+∞+ ⊇;+ ;≈≈∞+∞≈ 2++⊥ä≈⊥∞ ∞≈⊇ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ⊇∞+ 6;⊥∞+∞≈ ;∋ 9†∋+∞≈.

8;∞ 1≈≈∞≈≈;≤+† +∞; 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ ≠;+⊇ {∞⊇+≤+ ≈;≤+† +†† ⊥∞=∞;⊥† (5;†∋†). 5∞≈ä†=†;≤+ ∂+∋∋∞≈†;∞+† ⊇∞+ 9+=ä+†∞+ ⊇∋≈ 6∞≈≤+∞+∞≈.

9≈ +∞++≈≤+† ∞;≈∞ 9+=ä+†∞++∞⊇∞. 6;⊥∞+∞≈+∞⊇∞ ∂+∋∋† ≈∞††∞≈ =++. 8∞+∞† =∞+≠∞≈⊇∞† ∞;≈∞ †∞;≤+† +∋††∞≈⊇∞ 9+=ä+†=∞;†.

Er verwendet einen knappen, leichtverständlichen Sprachstil welcher ein Merkmal der Kalendergeschichten darstellt.

Ebenso wie der moralische, belehrende Inhalt mit Schlusspointe. Er schreibt bis auf das Wort salveni (Latein für .) und der dreifach vorkommende, titelgebende Satz Kann nit verstan (Holländisch für Ich kann Euch nicht verstehen) auf Deutsch. Es werden viele Adjektive und Hypotaxen benutzt.

Der Text beruht auf den Missverständniss.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKannitverstan von Peter Hebel - Interpretation Biedermeier Epoche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


8;∞ 4++∋†, ⊇;∞ ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∋;††∞;†∞≈ ≈+†† ;≈† ∂†∋+ ∞∋≈≤++∞;+∞≈ ∞≈⊇ =+≈ 4≈†∋≈⊥ ∋≈ =∞+≈†ä≈⊇†;≤+.

8∞+∞† ≠;†† ⊇∞≈ 7∞≈∞+≈ ∋;††∞;†∞≈, ⊇∋≈≈ +∞;≤+ ∞≈⊇ ∋+∋ ≈;≤+† ;∋∋∞+ ⊥†ü≤∂†;≤+ ∞≈⊇ ∞≈⊥†ü≤∂†;≤+ +∞⊇∞∞†∞≈. 1≈ 3∋+++∞;† ;≈† ⊇∞+ 8∋≈⊇≠∞+∂≈+∞+≈≤+∞ ⊥†ü≤∂†;≤+, ∋∞≤+ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 4+∋∞†. 9+≈† ∋†≈ ∞+ =+≈ ⊇∞∋ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 8∞++∞≈ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ 5∞;≤+†∞∋ ∞+†ä++† +∞⊥;≈≈† ∞+ ∋≈ ≈∞;≈∞∋ 6†ü≤∂ =∞ =≠∞;†∞†≈. 4;† ⊇∞+ 9+∂∞≈≈†≈;≈, ⊇∋≈≈ ≈∞†+≈† ⊇;∞ †+††≈†∞≈ 3∋+∞≈, ∞;≈ ⊥++ß∞≈ 8∋∞≈ ∞≈⊇ 3≤+;†† ⊇∞≈ 8∞++∞≈ ≈;≤+† =++ ⊇∞∋ 7+⊇ +∞≠∋++∞≈ ∂+≈≈†∞≈ +∞∋∞+∂† ∞+ ≈∞;≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 6†ü≤∂ ∋∋ 7∞+∞≈ =∞ ≈∞;≈ ∞≈⊇ ⊇∋⊇∞+≤+ ≠∋≈ +∞;≤+ ≈∞;≈ ∋∞† †;∞†∞+∞ 3∞;≈∞ +∞⊇∞∞†∞†.

9+ †;≈⊇∞† ≈+∋;† ∞;≈∞ ∞†∞∋∞≈†∋+∞ 3∋+++∞;†, ⊇;∞ ;+≈ ++≈∞ ⊇∞≈ =++∋≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈∞≈ 1++†ü∋∞+≈ ≈;∞ ∞++∞;≤+† +䆆∞.


8;∞ †∞;≤+† =∞+≈†ä≈⊇†;≤+∞ 3⊥+∋≤+∞ ∞≈⊇ ⊥∞† =∞ =∞+≈†∞+∞≈⊇∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥ ;≈† =++ ∋††∞∋ ⊇∋+∋∞† +∞⊥+ü≈⊇∞†, ⊇∋≈≈ 9∋†∞≈⊇∞+⊥∞≈≤+;≤+†∞≈ ∞;≈∞ ⊇∞+ ∞;≈=;⊥∞≈ 4ö⊥†;≤+∂∞;†∞≈ †ü+ ⊇∋≈ 2+†∂ ≠∋+∞≈ ∞∋ ∋;† ⊇∞∋ ⊥∞≈≤++;∞+∞≈∞≈ 3++† ;.....

8∋+∞+ ≈+†††∞≈ ≈;∞ †ü+ ∋††∞ †∞≈+∋+, ≈∋≤+=+††=;∞++∋+ ∞≈⊇ ∋++∋†;≈≤+, +∞†∞++∞≈⊇ ≈∞;≈.


8;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ =∞;⊥† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 9;≈†∋≤++∞;† ⊇∞≈ 7∞≠†∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ ≈≤+†;≤+†∞≈ 6∞≈ü⊥≈∋∋∂∞;† ⊇∞≈ 0++†∋⊥+≈;≈†∞≈ 4∞+∂∋∋†∞ ⊇∞≈ 3;∞⊇∞+∋∞;∞+. 8∞+∞† ;≈† ∞;≈∞+ ⊇∞+ +∞∂∋≈≈†∞≈†∞≈ 2∞+†+∞†∞+ ⊇∞+ 9∋†∞≈⊇∞+⊥∞≈≤+;≤+†∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈ 2+++∞;†∞+ ⊇∞≈ 3;∞⊇∞+∋∞;∞+. „9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈“ +∞+∞+† ∋∞† ∞;≈∞+ ≠∋++∞≈ 3∞⊥∞+∞≈+∞;† ∋∞≈ ⊇∞∋ 1∋++∞ 1757.


8;∞ 4++∋†, ⊇;∞ ⊇;∞≈∞ 9+=ä+†∞≈⊥ ∋;††∞;†∞≈ ≈+†† ;≈† ∂†∋+ ∞≈⊇ ∞;≈†∋≤+ =∞ =∞+≈†∞+∞≈.

3≤++≈ ∋∋ 4≈†∋≈⊥ ⊇∞≈ 7∞≠†∞≈ ∂+∋∋∞≈†;∞+† ⊇∞+ 9+=ä+†∞+ ∋;† ⊇∞≈ 3++†∞≈ (5;†∋†) ∞≈⊇ ≠∞;≈† ≈+∋;† ∋∞† ⊇;∞ †+†⊥∞≈⊇∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥ +;≈. 4≈†∋≈⊥ ∞≈⊇ 9≈⊇∞ ≈;≈⊇ =+≈ ⊇∞+ ∞≈+∞≈≤+≠∞+†∞≈ 3†;∋∋∞≈⊥ ;≈ ⊇∞+ ≈;≤+ ⊇∞+ 8ü†††;≈⊥∞+ +∞†;≈⊇∞† ä+≈†;≤+ ∞≈⊇ ≈†∞+∞≈ ;≈ 9+≈†+∋≈† =∞ ⊇∞+ ⊥+ü+†∞+;≈≤+∞≈, ≈;∞⊇∞+⊥∞≈≤+†∋⊥∞≈∞≈ 3†;∋∋∞≈⊥ ;∋ 8∋∞⊥††∞;†. 4†≈ ∞+ ≈;≤+ =∞∋ ∞+≈†∞≈ 4∋† †+∞∋⊇ ;≈ ⊇∞+ †+∞∋⊇∞≈ 3†∋⊇† †ü+††.

4;≤+† ⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞ 8∞+∂∞≈††, ≈+≈⊇∞+≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ä+∋†;≤+∞≈ 2∞++䆆≈;≈≈∞, ⊇;∞ ∞+ ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ⊇∞+ †+∞∋⊇∞≈ 3∞†† ⊇∞≈ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 8∞++∞≈ 9∋≈≈;†=∞+≈†∋≈ ≈;∞+†. 1∞⊇∞+ =+≈ ∞≈≈ ;≈† ≠++† ≈≤++≈ ;≈ ∞;≈∞ ä+≈†;≤+∞ 3†;∋∋∞≈⊥ =∞+†∋††∞≈ ∞≈⊇ ∋††=∞ †∞;≤+† †ä≈≈† ∋∋≈ ≈;≤+ ≈∞;≈∞ +∞;†∞+∞ 3†;∋∋∞≈⊥ =∞+⊇∞++∞≈, ≠∞≈≈ ∋∋≈ =∞ ≈∞++ ∋∞† ∋≈⊇∞+∞ ∞≈⊇ ⊇∞+∞≈ 2∞++䆆≈;≈≈∞ ≈≤+∋∞†. 8;∞ ∞;≈†∋≤+∞ 3∋+++∞;†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞∋ ≠∋≈ ∋∋≈ +∋† +∞⊥≈ü⊥∞≈ ≈+†† ≠;+⊇ ∋≈≈≤+∋∞†;≤+ ∞.....

4∞≤+ ⊇∋≈ 1++≠∞⊥∞ +†† =∞∋ ∞≈=∞+++†††∞≈ 5;∞† †ü++∞≈ =∞;⊥† 8∞+∞† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞, ⊇;∞ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 0∋+∋⊇+≠∞ †∞;≤+† ∂+∋;≈.....



This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKannitverstan von Peter Hebel - Interpretation Biedermeier Epoche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents