Interpretation

Kai Fischer - Erinnerungsangebot­e - Interpretation

1.522 Words / ~4½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.08 $
Document category

Interpretation
German studies

Kai Fischer Erinnerungsangebote

University, School

Remseck Lise-Meitner Gymnasium

Author / Copyright
Text by Patricia J. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (10)
Live Chat
Chat Room
Networking:
50/12|94.0[-1.0]|19/81







More documents
„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ Die Charaktere Christiane: Sie wird mit der Situation in der Großstadt nicht fertig und gerät an die falschen Freunde, sie kann ihrem Leben als Fixerin bald nicht mehr entkommen. Sie ist sehr tierlieb und naturverbunden, kann diesen Leidenschaften in Berlin jedoch nicht wirklich nachgehen. Mutter: Sie verschließt sehr lange die Augen vor der Wahrheit, doch versucht dann alles um ihre Tochter von den Drogen wegzubringen. Ich glaube auch wenn sie ihre Tochter irgendwann aufgegeben hat, dass sie eine sehr starke Frau ist, die mit ihren Problemen einfach nicht mehr umgehen konnte. Vater: Er misshandelt und schlägt seine Familie, weil er mit seinem Leben nicht zufrieden ist. Irgendwann erkennt er aber seine Fehler und versucht sich zu bessern. Detlef: Er ist sehr fürsorglich und liebt Christiane sehr, was sich zeigt weil er versucht sie von den Drogen abzuhalten und zunächst nicht will, dass sie anschaffen geht. Doch auch er kann seinem aussichtslosen Leben nicht mehr entfliehen. Kessi: Durch sie kommt Christiane das erste Mal zu Drogen. Kessi hat Glück das ihre Mutter die Situation noch früh genug erkennt, um ihre Tochter vor einem Leben wie Christiane es führt zu bewahren. Babsi und Stella: Sie sind Christianes beste Freundinnen. Christiane wird zugleich wütend und traurig als sie sieht, dass diese auf dem Weg sind, so abzustürzen wie sie selbst. ..
Interpretation der Kurzgeschichte „Erinnerungsang­e­bote“ von Kai Fischer In der Kurzgeschichte „Erinnerungsang­e­bote“ von Kai Fischer, die 2002 veröffentlicht wurde, geht es nach dem ersten Lesen, um Erinnerungen, die immer wieder auftauchen und vor denen man nicht weglaufen kann. Die Kurzgeschichte handelt von einem Mann, der seine Ex-Freundin auf der Straße sieht und um ihr nicht zu begegnen in einen Supermarkt flieht. Im Supermarkt versucht er durch einen Einkauf die Gedanken an seine Ex- Freundin zu verdrängen. Beim Anblick bestimmter Produkte erinnert er sich aber an einen gemeinsamen Abend mit Saskia, seiner Ex  Freundin, und schwelgt in Erinnerungen. Er beginnt seine Umgebung nur noch teilweise wahr zu nehmen. Bis er an der Kasse aus seinen Gedanken gerissen wird, fällt ihm auf, dass er genau die Produkte gekauft hat, die er mit Saskia und dem gemeinsamen Abend verbunden hat. Die Kurzgeschichte „Erinnerungsang­e­bote“ ist aus der Sicht eines Ich- Erzählers geschrieben, welcher sowohl über äußere, als auch innere Vorgänge erzählt. Ein Bespiel für einen äußeren Vorgang ist die Anfangssituatio­n, wo er berichtet, wie er seine Ex Freundin vor einem Café entdeckt und daraufhin in den Supermarkt flieht (vgl. Z. 1-7). An den Zeilen 9-11 kann man zum Beispiel auch erkennen, dass auch innere Vorgänge wie Gefühle und Gedanken beschrieben werden, da sich

Erinnerungsangebote von Kai Fischer

Prosainterpretation


Der vorliegende Prosatext von Kai Fischer wurde von jenem im Jahre 2002 veröffentlicht und zählt zu den bekanntesten Kurzgeschichten der vergangenen Jahre. Dass der Text ohne Zweifel der Gattung der Kurzgeschichten zugeordnet werden kann, lässt sich unschwer an dem sofortigen Handlungseinstieg, der kurzen Erzählzeit sowie, sowie dem offenen Ende erkennen.

Liest man sich zunächst einmal den Titel der Kurzgeschichte durch, so gibt alleine dieser einen groben Überblick über den Inhalt der Kurzgeschichte, welche sich augenscheinlich mit alten Erinnerungen auseinandersetzt.

Schon beim ersten Durchlesen des Textes wirkt die Sprache in jenem stark umgangssprachlich, wodurch eine gewisse Nähe zwischen dem in Ich-Perspektive erzählenden Protagonisten und dem Leser aufgebaut wird. Zudem verwendet der Autor auf der einen Seite sehr aggressiv anmutende Ausdrücke, auf der anderen Seite schreibt er abschnittweise aber auch sehr begeistert und zärtlich leidenschaftlich.

So vermittelt der Text gleich zu Anfang an die gespaltenen und mit sich streitenden Gefühle im Inneren des Protagonisten, wodurch dessen Verzweiflung und Verlorenheit sehr deutlich wird. Es lässt sich zudem recht schnell sagen, dass sich die Kurzgeschichte mit der Bewältigung einer Trennung und wiederkehrenden schmerzhaften Erinnerungen auseinandersetzt.

Um in jenem Bereich aber noch mehr Einblick zu bekommen und die Aussageabsicht des Textes und dessen tieferen Sinn erkennen zu können, gestaltet es sich zunächst als sinnvoll, die äußere Form des Textes genauer zu untersuchen.

Wie zuvor schon erwähnt ist die Kurzgeschichte aus der Ich-Perspektive eines jungen Mannes erzählt, welcher vor allem mit Hilfe inneren Monologes und indirekter Rede erzählt, weshalb der Leser einen guten Einblick in das Seelenleben des Jungen bekommt. Des Weiteren arbeitet der Autor Fischer mit Dialogen, welche die Beziehung des Protagonisten zu seiner Außenwelt verdeutlichen.

Auffallend oft verwendet Fischer zudem, wie oben bereits geschrieben umgangssprachliche Ausdrücke und grammatische Verkürzungen ( Z. 5 beispielsweise), um die Jugend des Protagonisten in den Vordergrund zu stellen und ihn als einen ganz „durchschnittlichen“ jungen Mann erscheinen zu lassen, mit welchem sich vor allem der junge Leser gut identifizieren kann.

Wendet man sich nun dem Inhalt und den sprachlichen Mitteln der Geschichte zu, so wird der Leser schon im ersten Abschnitt des Textes, wie es für Kurzgeschichten ja typisch ist, mitten in das .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKai Fischer - Erinnerungsangebote - Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 0++†∋⊥+≈;≈† †+;††† „∞≈=∞+∋∞†∞† (5. 3) ∋∞† ≈∞;≈∞ 9≠-6+∞∞≈⊇;≈, ⊇;∞ †=≤+∞†≈⊇ ∋;† ;++∞+ 6+∞∞≈⊇;≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3†∋⊇† †=∞††. 3;∞ ≠;+⊇ +;∞+ ∋†≈ ++∞;† †=≤+∞†≈⊇ +∞≈≤++;∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈≤+∞;≈† ≈+∋;† +∞≤+† ⊥†+≤∂†;≤+ =∞ ≈∞;≈, ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ {∞≈⊥∞ 4∋≈≈, =∞+∋∞††;≤+ ∋∞≈ 4≈⊥≈†, ⊇;∞ 3;†∞∋†;+≈ ≈;≤+† ∋∞;≈†∞+≈ =∞ ∂+≈≈∞≈ +⊇∞+ ∋†† 6∞†++†∞ ≠;∞⊇∞+ =∞ ∞∋⊥†;≈⊇∞≈, ≈;≤+ ;≈ ∞;≈∞∋ ∋†≈ ∂†;≈;≈≤+ +∞;≈ +∞≈≤++;∞+∞≈∞≈ 3∞⊥∞+∋∋+∂† =∞+≈†∞≤∂†.

6++ {∞≈∞≈ 2∞+≈†∞≤∂∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞† 6;≈≤+∞+ +;∞+ ⊇;∞ 3++†∞ “2∞+≈†∞≤∂†, 2∞+⊥;≈≈†, 2∞+∂++≤+∞≈“ (5.7) ≠∞†≤+∞ +;∞+ ∋;† 8;††∞ ∞;≈∞+ 4††;†∞+∋†;+≈ =∞+∋∞††;≤+ ⊇∞≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 4+≈≤+∞∞ ⊇∞+ 8∋∞⊥†⊥∞+≈+≈ ⊥∞⊥∞≈ ≈;≤+ ≈∞†+≈† =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈.

1∋ 3∞⊥∞+∋∋+∂† ≈∞≈ ∋≈⊥∞∂+∋∋∞≈, +∞≈≤+†;∞߆ ⊇∞+ {∞≈⊥∞ 4∋≈≈, ∞;≈∂∋∞†∞≈ =∞ ⊥∞+∞≈. 3∋++≈≤+∞;≈†;≤+ †∞† ∞+ ⊇;∞≈ ≈∞+, ∞∋ ≈;≤+ ∋+=∞†∞≈∂∞≈, ≠+†++ ∋∞≤+ ⊇;∞ ≈∞≈ ≈≤+≈∞†† ∋∞†∞;≈∋≈⊇∞+†+†⊥∞≈⊇∞≈, ∋†≈ ;≈≈∞+∞+ 4+≈+†+⊥ ∞≈⊇ 6∞⊇∋≈∂∞≈≈†++∋ ;∋ 6∞;≈†∞ +∞+∞≈†∞+⊥∞+∋≈≈∞††∞≈ 3∞⊥+;††∞, 3∋+∞≈, 0+∞;≈∞ (=.12-15)≈⊥+∞≤+∞≈, ⊇;∞ ≠++† ∋†≈ 4+†∞≈∂∞≈⊥ ⊇;∞≈∞≈ ≈+††∞≈.

8∋⊇∞+≤+, ⊇∋≈≈ +;∞+ ∞;≈∞ 0+†+≈+≈†+∞≈∞ =∞+≠∞≈⊇∞† ≠;+⊇ (4∞≈≈⊥∋+∞≈⊥ ⊇∞+ 3;≈⊇∞≠++†∞+) ≠;+⊇ ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ⊇;∞ 8∋≈† ⊇∞+ 8∋∞⊥†⊥∞+≈+≈ =∞+⊇∞∞††;≤+†; 8;∞ 8∋≈†, ⊇;∞ ∞+∞∋∋†;⊥∞ 6+∞∞≈⊇;≈ =∞ =∞+⊥∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∋††∞ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈ ∋≈ ≈;∞ ∋;† 0+∞;≈∞≈ ∞≈⊇ 4≈⊥∞++†∞≈ ;∋ 9∞+≈ =∞ ∞+≈†;≤∂∞≈. 8;∞≈ ≠;+∂† ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≈;≤+†, †+†⊥† ≈∞≈ ∋∞† ⊇∞≈ 4≈+†;≤∂ =+≈ 7+∋∋†∞≈ ∞;≈ ≠∋++∞+ 4≈≈+=;∋†;+≈≈≈≤+≠∋††, ⊇∞+ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈ ∋≈ ⊇;∞ ∋††∞ 6+∞∞≈⊇;≈ +∞+=+++∞††.

1∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ∞+≈≤+∞;≈∞≈ ≈∞≈ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞≈ 7∞≠†∞≈ 0∋≈≈∋⊥∞≈, ;≈ ≠∞†≤+∞≈ ≈;≤+ ⊇∞+ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞ ∋+=∞†∞≈∂∞≈ =∞+≈∞≤+†, ⊇;∞ ≈;≤+ ⊇∋≈≈, ∋∞≈⊥∞†+≈† ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ ∋≈≈+=;∋†;= ≠;+∂∞≈⊇∞≈ 6∞⊥∞≈≈†∋≈⊇ ∋+∞+ ∋;† ≈≤+∋∞+==+††∞≈ 9+;≈≈∞+∞≈⊥≈⊥∋≈≈∋⊥∞≈ ∋≈ 9+†∞+≈;≈≈∞ +⊇∞+ 9;⊥∞≈∋+†∞≈ ⊇∞+ 9≠†+∞∞≈⊇;≈ 3∋≈∂;∋ ∋+≠∞≤+≈∞†≈. 5∞ ≈∞≈≈∞≈ ≈∞; +;∞+ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ∞;≈∞ 0∞∞∞≈ =+≈†;≤+∞ 0∞+≈+≈, ⊇;∞ ⊇∞≈ 0++†∋⊥+≈;≈†∞≈ ∋≈ ⊇;∞ ⊥∞≈=+†∞≈ 8+†∞ ≈∞;≈∞+ ∞+∞∋∋†.....

4≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ⊇∋+∋≈ †+;††† ⊇∞+ {∞≈⊥∞ 4∋≈≈ ∞;≈∞≈ 3∞∂∋≈≈†∞≈, =∞+∋∞††;≤+ ∞;≈∞≈ ∋††∞≈ 3≤+∞††+∞∞≈⊇ (5. 35:“ 9;≈ 3≤+∞†∋+++∞≤+∞+“). 5∞≈=≤+≈† +∞⊇∞† ⊇∞+ 8∋∞⊥†⊇∋+≈†∞††∞+ ∋;† {∞≈∞∋ +∞≤+† ∋≈≈†=≈⊇;⊥, ≠∞≈≈ ∋∞≤+ ⊇;≈†∋≈=;∞+†. 4†≈ {∞≈∞+ 0≈+∞∂∋≈≈†∞ ≈;≤+ ∋+∞+ ≈∋≤+ 3∋≈∂;∋ ∞+∂∞≈⊇;⊥†, ⊇;∞ ∞+ =∞ ∂∞≈≈∞≈ ≈≤+∞;≈†, ≈†∋+†∞† ⊇∞+ 0++†∋⊥+≈;≈† ≈+†++† ≠;∞⊇∞+ ⊇;∞ +∞∂∋≈≈†∞ „4+†∞≈∂∞≈⊥≈∂∋∋⊥∋⊥≈∞“, ;≈⊇∞∋ ∞+ ∋∋≈†+∋∋+†;⊥ ;≈ 6++∋ ∞;≈∞+ 4††;†∞+∋†;+≈ 0;==∋≈++†∞≈ +;≈∞≈†∞+ +∋††∞+†.

6†∞;≤+=∞;†;⊥ †=≈≈† ∞+ ≈∞;≈∞ 6+∞≈†+∋†;+≈ ∞≈⊇ 2∞+=≠∞;††∞≈⊥ ⊥∋≈= ∋≈ ⊇∞∋ ≈+ ∞≈≈≤+∞†⊇;⊥∞≈ 3∞∂∋≈≈†∞≈ ∋∞≈, ;≈⊇∞∋ ∞+ ;+≈ ∋;† 8;††∞ =+≈ ++≈∞≈†∞+ 1++≈;∞ +∞†∞;⊇;⊥† ∞≈⊇ ;+≈ ≈+ =∞+∋∞††;≤+ †++ ≈∞;≈∞ 6+∋⊥∞ ≈∋≤+ 3∋≈∂;∋ +∞≈†+∋†∞≈ ≠;††. (=.50-54). 0≈∋;††∞†+∋+ ⊇∋+∋∞† ≈†∋+†∞† ⊇∞+ †+∋∞+;⊥∞, =∞+=≠∞;†∞††∞ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞ ≠;∞⊇∞+ ∋;† ≈∞;≈∞∋ ;≈≈∞+∞≈ 4+≈+†+⊥ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+† ∋∞≤+ +;∞+, ≈;≤+ ∋;† ⊇∞∋ 3++† 0;==∋ ∋+=∞†∞≈∂∞≈.

8;∞≈ †+++† {∞⊇+≤+ ≈∞+ ≠;∞⊇∞+ =∞ ∞;≈∞+ 4≈≈+=;∋†;+≈, =∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∋≈ 3∋≈∂;∋ ∞≈⊇ ;++∞ 9;⊥∞≈∋+†, 3⊥;≈∋† ∞≈⊇ 9∞†≤+∞⊥ ∋∞† ⊇;∞ 0;==∋ =∞ ≈≤+∋;∞+∞≈.

Die Verzweiflung des Protagonisten, welche ich schon mehrmals innerhalb meiner Interpretation angesprochen habe., äußert sich nun im folgenden Abschnitt deutlich, in welchem die Hauptperon beim Betreten des Getränkegangs die Befürchtung äußert, einen alkoholreichen, einsamen und sinnlosen Abend auf der Couch verbringen zu werden , wie er ihn offensichtlich schon mehrmals verbracht hat.

Ich glaube, dass der Autor mit diesem Bild noch einmal die Verlorenheit von Menschen zeigen möchte, die ihren Lebensinhalt, ihre Liebe verloren haben und nun nichts mehr mit sich und der Welt anzufangen wissen, die nicht mit Trennungen klar kommen, und diese, wie es so viele junge Menschen tun, vielleicht sogar in Alkohol ertränken.

Immer weiter setzt sich nun der Wechsel zwischen Alltagsgegenstände und hervorgerufenen Erinnerungen fort. Die Hauptperson selbst bezeichnet den sich ständig fortsetzenden Wechsel zwischen Alltagsgegenstände und hervorgerufenen Erinnerungen als „Durchbrechen der Erinnerungen durch den zusammengelogenen Schutzwall“ (z.63-65), wodurch die Theorie des Ablenkens durch die Angebote im Supermar.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKai Fischer - Erinnerungsangebote - Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+;≈≈∞+† ≠;+⊇ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ ≈=≤+≈†∞≈ 5∞;†∞≈ ∋≈ ∞;≈∞ 9+∋≈∂+∞;† 3∋≈∂;∋≈, ;≈ ≠∞†≤+∞+ ⊇∞+ {∞≈⊥∞ 4∋≈≈ ≈;≤+ ∞∋ ⊇;∞ †=⊥†;≤+∞≈ 9;≈∂=∞†∞ ∂+∋∋∞+≈ ∋∞≈≈†∞, ≠++∞; ∞+ =++ ∋††∞∋ ⊇;∞ 6+∋∞∞≈++⊥;∞≈∞∋+†;∂∞†, +;∞+ ∋∞≤+ ;≈ 6++∋ ∞;≈∞+ 4††;†∞+∋†;+≈ ( „4;≈;,4;⊇;,4∋≠;) ∋∞†⊥∞==+††, +∞+∋∞≈≈†∞†††, ≠∞†≤+∞ ;+≈ +∞;††+≈ =∞+≠;++†∞≈.

8∋≈≈ ⊇∞+ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞ ∋;† ≈∞;≈∞+ ∞+∞∋∋†;⊥∞≈ 6+∞∞≈⊇;≈ ++∞+ ≈∞;≈∞ 0≈≠;≈≈∞≈+∞;† ∋≈ {∞≈∞∋ 4+∞≈⊇ ≈+ ≈∞++ †∋≤+∞≈ ∋∞≈≈†∞, =∞+⊇∞∞††;≤+† ∞≈≈ ⊇;∞≈∞ 2∞+†+∋∞†+∞;† =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ ∞+∞∋∋†;⊥∞≈ 0∋+†≈∞+≈, ⊇;∞ =++⊥∞+∞++≈≤+† +∋+∞≈ ∋∞≈≈†∞, ≠+⊇∞+≤+ ⊇;∞ 7+∋⊥;∂ ∞≈⊇ 3≤+∋∞+=+∋††;⊥∂∞;† ⊇∞+ 7+∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ⊇∞∞††;≤+ =++ 4∞⊥∞≈ ⊥∞†+++† ≠;+⊇.

8∞∞††;≤+ =++ 4∞⊥∞≈ ⊥∞†+++† ≠;+⊇ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ∋∞≤+ ⊇;∞ ∋∞≈ ⊇∞+ 4∋≈≈∞≈ 0+≈∋∋≤+† +∞≈∞††;∞+∞≈⊇∞ 4⊥⊥+∞≈≈;=;†=†, ⊇;∞ ;∋ 7∞≠† ∋≈ ⊇∞+ ≈∋≤+†+†⊥∞≈⊇∞≈ 3†∞††∞ (=.-76-81) ∋∋ ≈†=+∂≈†∞≈ +∞+=++†+;††, ;≈ ≠∞†≤+∞+ ⊇;∞ 8∋∞⊥†⊥∞+≈+≈ ∞;≈∞ ∋††∞ 0∋∋ ∋;† =;∞†∞+†∞; 6∞+=≈≈;⊥∂∞;†∞≈ +∞≈≤+;∋⊥†† ∞≈⊇ ∋∞≤+ ;++∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ ∞;≈∞∋ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 8∞≈⊇ ⊥∞+∋⊇∞=∞ ;≈ ⊇∞≈ 8+∞≤∂ =;∞+†.

4∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥ ≈∋≤+ ≠;+⊇ +;∞+ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ∋∞≤+ ⊇∞+ 8∋≈≈ ∞;≈∞+ =∞+†∋≈≈∞≈∞≈ 0∞+≈+≈ ∋∞† ∋††∞ ⊥†+≤∂†;≤+∞≈ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈ =++ 4∞⊥∞≈ ⊥∞†+++†. 3∞;∞≈ ⊇∋≈ ≈∞≈ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈ =∞ ∞;≈∞∋ 4∞≈≈≤+∞≈, +⊇∞+ ∋∞≤+ =∞ ∞;≈∞∋ 8∞≈⊇, ≠;∞ ≈;∞ ⊇;∞ 0∋∋ ;∋ 3∞⊥∞+∋∋+∂† ≠++† =∞ ⊥††∞⊥∞≈ ⊥∞≠++≈† ;≈†. 8;∞≈∞+ 8∋≈≈, ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋∞≈⊥∞†∞+†∞≈ 4⊥⊥+∞≈≈;+≈∞≈ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈ ∂+≈≈∞≈ ∋+∞+ ≈;≤+† =∞++;≈⊇∞+≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;≤+ ⊥†+†=†;≤+ ≈∞;≈∞+ =∞+∋∞††;≤+ ∞;≈⊇+∞≤∂≈=+††≈†∞≈ ∞≈⊇ ∞∋+†;+≈∋†≈†∞≈ 9+;≈≈∞+∞≈⊥ ∞≈†≈;≈≈†: 3∞;≈.....

1≈ ∞;≈∞+ 5+≤∂≈≤+∋∞ +∞≈≤++∞;+† ∞+ ⊇∞≈ 7∋⊥, ∋≈ ≠∞†≤+∞∋ ;+∋ ∋††∞≈ ⊥†+≤∂†∞ ∞≈⊇ ∞+ ≈⊥=†∞+ ⊇;∞≈∞ ⊥++ß∞ 9+†∋++∞≈⊥ ∋∋≤+∞≈ ≈+†††∞. 1∞≈∞ ≈∂;==;∞+† ∞+ ;≈ †∞+∞≈⊇;⊥∞≈, †∞;⊇∞≈≈≤+∋†††;≤+∞≈ 3;†⊇∞+≈, ≠++∞; ⊇;∞ ∞∋∋≈=;⊥;∞+†∞, {∋ ⊥∞+∋⊇∞=∞ ⊇+∋;≈∋≈†∞ 5+††∞ 3∋≈∂;∋≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞≈ ;≈ ∞;≈∞≈ 9†;∋∋≠ ∋+≈⊇∞≈⊇∞≈ 9+†∞+≈;≈≈∞≈ ≈†∋+∂ ;≈ ⊇∞≈ 2++⊇∞+⊥+∞≈⊇ ⊥∞++≤∂† ≠;+⊇. 8;∞≈∞ 9∋∋≈=;⊥∋†;+≈ ∞≈⊇ 8+∋;≈∋≈= ++∞+ ⊇∞≈ 0++†∋⊥+≈;≈†∞≈ ≠;+⊇ ∞;≈⊇+∞≤∂≈=+†† ∋≈+∋≈⊇ ∞;≈∞≈ 3;†⊇∞≈ +∞≈†∞+∞≈⊇ ∋∞≈ ∞;≈∞+ ⊇∞≈ 4∂† ∞≈†∞+++∞≤+∞≈⊇∞ 7∞∞=∞+∞∋+≈;∞ ∋+⊥∞+∋≈⊇∞††, ≠∞†≤+∞ =+≈ 3∋≈∂;∋ ⊥∞+∋⊇∞=∞ ⊥++=+=;∞+∞≈⊇ †∋≈⊥≈∋∋ ∋∞†⊥∞†+++† ≠;+⊇. (5.99-113)

7+∞††∞≈⊇ ≠;+⊇ ∋∞;≈∞ 4≈≈;≤+† ≈∋≤+ +;∞+ =+≈ ⊇∞∋ 4∞†++ ⊇;∞ =+††∂+∋∋∞≈∞ 4++=≈⊥;⊥∂∞;† ∞≈⊇ 0≈†∞+≠∞+†∞≈⊥ ⊇∞≈ 0++†∋⊥+≈;≈†∞≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ 3∋≈∂;∋ +∞≈≤++;∞+∞≈, ≠++∋∞≈ ≈;≤+∞+†;≤+ ∋∞≤+ ⊇∞≈≈∞≈ ≈∞≈ ≈+ =+††∂+∋∋∞≈ †+∋∞+;⊥∞ ∞≈⊇ ++††≈∞≈⊥≈†+≈∞ 3†;∋∋∞≈⊥ ≈∋≤+ ⊇∞+ 7+∞≈≈∞≈⊥ +∞≈∞††;∞+†, ≠=++∞≈⊇ 3∋≈∂;∋, ≠;∞ ≈≤++≈ ∋≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈, †=≤+∞†≈⊇ (5.5) ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3†+∋ß∞≈ ⊥∞+†.

8∞+ 7∞≠† ∞≈⊇∞† ≈∞≈ ≈+≤+ ∋;† ∞;≈∞∋ ∂∞+=∞≈ 4+≈≤+≈;†† ;≈ ≠∞†≤+∞∋ ⊇∞+ {∞≈⊥∞, =∞+†∋≈≈∞≈∞ 4∋≈≈ ≈+≤+ ∞;≈;⊥∞ ∋⊥⊥+∞≈≈;=∞ 6∞+=≈≈;⊥∂∞;†∞≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ⊇∞+ ∋††∞≈ 8∋∋∞ ;∋ 3∞⊥∞+∋∋+∂† =∞ß∞+†. 3≤+†∞≈≈∞≈⊇†;≤+ ≈†∞+† ∞+ ∋≈ ⊇∞+ 9∋≈≈∞ ∞≈⊇ †;≈⊇∞ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 9;≈∂∋∞† ≈∞+≈† ⊇∞≈ ++†;⊥∋†++;≈≤+∞≈ 9;≈∂=∞†∞≈ ≠;∞ 7+;†∞††∞≈⊥∋⊥;∞+ ⊥∋≈= ≈⊥∞=;†;≈≤+∞ ∞≈⊇ ≈∞††≈∋∋∞ 9;≈∂=∞†∞, ≠∞†≤+∞ ∋††∞ ∞;≈∞ 9+;≈≈∞+∞≈⊥ ∋≈ 3∋≈∂;∋ ≠∋≤+ ⊥∞+∞†∞≈ +∋+∞≈ ∞≈⊇ =∞=∞++⊇≈∞≈ ≈;≈⊇, ≠+⊇∞+≤+ ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ⊇;∞ 5∞+≈†+∞∞†+∞;† ∞≈⊇ ⊇∞+ ⊥++ß∞ 9;≈††∞≈≈ ⊇∞+ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈ ∋∞† ⊇∋≈ 0≈†∞++∞≠∞≈≈†≈∞;≈ ⊇∞≈ 0++†∋⊥+≈;≈†∞≈ ⊇∞∞††;≤+ ≠∞+⊇∞≈.

4∞≤+ +;∞+ ∂∋≈≈ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ≈+≤+ ∞;≈ †∞†=†∞≈ 4∋† ∂†∋+ ∞+∂∞≈≈∞≈, ≠;∞ ∞≈=∞+∋++∞;†∞† ∞≈⊇ †+;≈≤+ ⊇;∞ 7+∞≈≈∞≈⊥ ;≈ ⊇∞+ 3∞∞†∞ ⊇∞≈ {∞≈⊥∞≈ 4∋≈≈∞≈ ≈+≤+ ≠+†∞†.


Gerne greife ich am End nun noch einmal die Anfangs geäußerte These auf, der Text beschäftige sich mit der Bewältigung des Verlustes eines geliebten Menschens durch Trennung und der Bewältigung von unliebsamen Erinnerungen, welche noch nicht verarbeitet wurden.

Nach eingehender Betrachtung des Textes kann ich nun jene These vollkommen bejahen, lassen sich doch die Bilder und Gefühle des Protagonisten innerhalb der Geschichte alle auf dieses eine Thema beziehen. Gerade auch, da der Text erst vor kurzem geschrieben wurde und auf Grund seiner saloppen, umgangssprachlichen Sprache wohl eher an junge Leser gerichtet ist, denke ich, dass der Autor Jugendlichen zeigen wollte, dass viele Menschen mit einer Trennung nicht zurechtkommen.

Sicher wollte er jungen Menschen auch eine Identifikationsperson bieten, in die sich jene hineinversetzen können und so zum Nachdenken angeregt werden. So hat auch für mich persönlich der Text eine große Aussagekraft und wird von mir als sehr modern empfunden, sicher auch dadurch, dass er relativ offen mit dem Thema Liebe u.....

8∞≈≈ ⊇;∞≈∞ 7+∞∋∞≈ ≠∋+∞≈ ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ ;∋∋∞+ ∋∂†∞∞†† ;≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ≈∞;≈, ≠∞≈+∋†+ 6;≈≤+∞+≈ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ≠++† =∞;††+≈ ;≈† ∞≈⊇ ≈;≤+∞+ ∋∞≤+ ≈+≤+ ;≈ =;∞†∞≈ 1∋++∞≈ ⊥∞+≈∞ ⊥∞†∞≈∞≈ ∞≈⊇ ;≈†∞+⊥+∞†;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ≠;+⊇.

.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKai Fischer - Erinnerungsangebote - Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23