Homework

Jugendliche und Alkohol

904 Words / ~2 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 0.89 $
Document category

Homework
Pedagogy

University, School

BRG Enns

Author / Copyright
Text by Alois N. ©
Format: PDF
Size: 0.26 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.5 of 5.0 (12)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-3.0]|0/2







More documents
Problemaufsatz zu „Jugendliche und Alkohol“ Immer öfter liest man in den Zeitungen Artikel über Jugendliche und Alkohol. Aber wieso trinken die Jugendlichen so viel, weil sie vielleicht dazugehören wollen, cool sein wollen oder weil sie einfach nicht mehr als ,,Kind“ bezeichnet werden wollen. In diesem Problemaufsatz werde ich mich genauer mit diesem Thema auseinandersetz­en. Wie kommt es eigentlich dazu, dass viele Jugendliche und auch Jüngere Alkohol trinken und welche Folgen gibt es? Ein Punkt, warum Jugendliche Alkohol konsumieren, ist bestimmt die Werbung. Egal wo man hinsieht, man sieht Alkohol. Jugendliche werden durch solche Sachen zum Alkoholkonsum animiert. Medien verführen die Jugendlichen durch Tricks zum Alkohol. Denn Jugendliche haben meist nicht so viel Geld und das nutzen die Medien aus und machen häufig Werbung von billigen Alkoholprodukte­n. Viele Jugendliche fühlen sich ,,cool“ wenn sie Alkohol trinken. Aber manchmal will man gar nichts trinken, doch die Freunde zwingen einen dazu und wenn man nichts trinkt, dann wird man aus dem Freundeskreis ausgeschlossen. Sie denken meist, dass sie durch das Trinken die Probleme innerhalb der Familie lösen können. Doch das kann oft noch mehr Probleme auslösen oder manche trinken Alkohol wegen dem Leistungsdruck, der von den Eltern kommt. Die Eltern verlangen viel von ihren Kindern, aber das Kind kommt mit diesem Druck

Erörterungstext


Jugendliche und Alkohol


Findest du, dass Jugendliche zu leichtfertig mit dem Alkohol umgehen und meinst du, dass zu viel und zu oft Alkohol getrunken wird?


Fast täglich kann man beobachten, wie in den Nachrichten über randalierende Jugendliche, die meistens zwischen 13 und 16 Jahren alt sind, berichtet wird. Doch die Jugendlichen tun das nicht gerade mit gesundem Wissen, sondern sie sind meistens unter Rausch.

Und am nächsten Morgen wachen sie wahrscheinlich im Krankenhaus auf und wissen nicht mehr, was letzte Nacht passiert. Daher stellt sich die berechtigte Frage, ob Jugendliche wirklich zu leichtfertigt mit dem Alkohol umgehen und ob sie wirklich zu viel und zu oft Alkohol getrunken wird. Aus diesem Grund möchte ich im Folgenden ein paar Argumente gegenüberstellen und bewerten.


Zunächst einmal muss man sagen, dass Alkohol unter 16 Jahren eigentlich verboten ist. Doch da stellt sich natürlich die Frage, wie kommen 13-Jährige an den Alkohol heran?

Man hört dann meistens „Ja, ich bin in den Supermarkt gegangen und habe gesagt, dass die Flasche für meinen Vater ist, der heute Geburtstag hat.“ oder „Ich habe die Flasche von Zuhause mitgenommen.“ Und da denkt man sich schon, wozu in jedem Supermarkt groß geschrieben ist

„Kein Alkohol an unter 16-Jährige!“. Normalerweise sollte die Kassiererin oder der Kassierer einen Ausweis von den Jugendlichen, die Alkohol kaufen wollen, verlangen, doch häufig wird das gar nicht gemacht, denn Hauptsache ist es doch, dass der Supermarkt viele Produkte verkauf und wen interessiert es schon, wer die Sachen kauft?


Dann stellt sich auch noch die Frage, wen man dafür verantwortlich machen soll, wenn Jugendliche so viel Alkohol trinken. Dazu muss man aber sagen, dass man immer einen Schuldigen findet, sei es die Kassiererin die den Alkohol verkauft hat oder die Eltern, die den Alkohol verantwortungslos zu Hause herumliegen lassen. Doch im Grunde genommen ist es der Jugendliche der Schuldige, denn er hat den Alkohol gekauft beziehungsweise genommen und auch konsumiert.


Des Weiteren sollte man bedenken, dass die Jugendlichen meistens sehr wohl wissen, dass Alkohol gefährlich ist und dass die Gefahr sehr groß ist, dass sie alkoholsüchtig werden. Doch das ist ihnen egal weil sie meistens denken „Ich bin verantwortungsvoll und mir sind die Gefahren bewusst.

Free of charge
Download
Jugendliche und Alkohol
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Aber mir kann nichts passieren, weil ich über die Gefahren informiert bin.“ Doch das Denken bringt ihnen meistens nicht viel, denn sie sollten an so etwas denken, BEVOR sie den Alkohol konsumieren.

Es gibt ja auch zum Beispiel viele Jugendliche, die schon einmal oder sogar mehrmals auf Alkoholentzug waren, nachher aber wieder mit dem Trinken angefangen haben.


Ein weiterer wichtiger Aspekt, den man bedenken sollte, ist, dass die Kinder und Jugendlichen sicher nicht von alleine auf die Idee kommen, Alkohol zu konsumieren.

Meistens trinken sie das erste Mal Alkohol auf einer Familienfeier, wo keiner aufpasst, weil um Mitternacht schon sowieso die Puppen tanzen. Und da die Erwachsenen meistens als Vorbild dienen, denken sich die meisten, dass es doch nicht falsch sein kann, Alkohol zu trinken, weil die Mama und der Papa tun es ja schließlich auch. Und natürlich darf man nicht nur den Erwachsenen die Schuld geben.


Natürlich sollte man auch bedenken, dass die Kinder und Jugendlichen nicht nur von Erwachsenen und Werbung beeinflusst werden, sondern auch durch die eigenen Freunde und Mitschüler. Wenn ein Jugendlicher ausgegrenzt wird, nur weil er noch nie Alkohol getrunken hat,

dann denkt er sich sicher, dass es doch nicht so schlecht sein kann, wenn es alle so „cool“ finden. Darum probiert er gleich bei der nächsten Möglichkeit, wie denn dieser Alkohol schmeckt und prahlt dann am nächsten Tag in der Schule.


In Anbetracht der oben genannten Aspekte, komme ich zum Schluss, dass man sich mit dem Thema Alkohol und Jugendliche viel mehr auseinandersetzen sollte als jetzt.

Sowohl in der Politik, als auch in der Schule und natürlich auch im Fernsehen und zu Hause. Dann sollte man sich für die Jugendlichen Zeit nehmen und ihnen erklären, was an Alkohol so schlecht ist und was alles passieren kann, wenn Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren Alkohol konsumieren.

Dazu sollte man noch schärfere Kontrollen in den Supermärkten machen, damit Jugendliche unter 16 Jahren ja keinen Alkohol kaufen. Und natürlich sollte man härtere Strafen machen, denn sonst nützen auch die schärfsten Kontrollen nichts. Denn wie man sieht, spricht eigentlich alles gegen den Alkohol.

Und man sollte nicht nur die Kinder und Jugendlichen darauf aufmerksam machen, wie gefährlich das Konsumieren von Alkohol ist, sondern auch die Eltern, Lehrer und Politiker.


Schließlich aber entscheide nicht ich über die Gesetze und Strafen sondern die Politiker und die Erwachsenen. Doch ich werde mich in Zukunft von Nichts und Niemandem beeinflussen lassen und werde Alkohol nur dann trinken, wenn ich denke, dass die Zeit gekommen ist, Alkohol zu konsumieren. Und ich werde mich auch weiter mit dem Thema befassen, damit ich anderen Leuten helfen kann. (874 Wörter)



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23