Excursion report

Jagdberg, Jupident

1.144 Words / ~3 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.92 $
Document category

Excursion report
Others

University, School

Bakip Feldkirch

Author / Copyright
Text by Dora A. ©
Format: PDF
Size: 0.36 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (6)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/1







More documents
Kritik und Probleme der Interkulturelle­n Pädagogik Inhaltsverzeich­nis 1. Einleitung  1 2. Pädagogisierung eines gesellschaftlic­hen Problems  2 3. Kultur und Identität in der Interkulturelle­n Pädagogik  3 3.1 Kultur  3 3.2 Identität 7 4. Die Thematisierung der kulturellen Differenz  9 4.1 Die Vorenthaltung Subjekts  10 4.2 Ort- und Subjektbegriff in der Sozialpädagogik­  14 4.3 Subjekt und Ort als Reflexionsrahme­n  15 4.4 Subjektivität als Handlungsrahmen­  17 5. Fazit 19 6. Literaturverzei­chn­is  21 1. Einleitung In…

Jagdberg, Jupident

Exkursion am 8.November 2011 – Jupident / Sozialpädagogische Schule (Jagdberg)

JUPIDENT

Worin besteht der Zuständigkeitsbereich der Institution?

Das Jupident ist eine Stiftung für gemeinnützige Dienstleistungen. Die Institution bietet den behinderten oder sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen (Bsp. Aus zerrütteten Familienverhältnissen) denen sich das Jupident angenommen hat, Bildung (Berufsvorschule, Regelschule à VS, HS bzw. MS und Sonderschulabschluss), Stabilität und Halt (bei Bedarf 24 Stunden Fürsorge durch Angestellte, Halt durch die Gruppe, verschiedenen Therapien, klare Regeln) Jedes Kind wird individuell unterstützt, betreut und gefördert.

Das kann stationär, teilstationär oder ambulant geschehen. Das Jupident versucht den Kindern auch Erlebnisse mit auf den Weg zu geben. So werden der Jahreszeit entsprechend auch einmal Ausflüge geplant (Bsp. Schwimmbad, Schi fahren, )

Für eine bestimmte Gruppe von Kindern und Jugendlichen gibt es die Möglichkeit in Wohnheimen des Jupident zu wohnen und dort Betreuung zu erhalten und Selbstständigkeit zu lernen.

Was sind die wichtigsten Ziele der Institution?

Das Ziel #1 von Jupident ist es die Kinder und Jugendlichen soweit in ihrem sozialen Verhalten etc. zu stärken, dass sie wieder in ihre normale Umgebung zurück können und ihre Aufgaben dann meistern.

Die Kinder und Jugendlichen sollen…

-         auf eigenen Beinen stehen

-         in einem entspannten Umfeld ihr Leben ordnen

-         die Chance bekommen, zu lernen

-         Bildung mit Stellenwert erhalten

-         Den Alltag gemeinsam meistern

-         In die Selbstständigkeit wachsen

-         Halt erfahren aufgrund von einem ehrlichen Miteinander und pädagogischen Grenzen

Kurz: Der Institution ist es wichtig den Kindern und Jugendlichen nach dem Aufenthalt im Jupident ein selbstständiges und würdiges Leben zu ermöglichen. Es wird darauf geachtet, dass die Jugendlichen um 15 Jahre, eine Lehrstelle bekommen um ihnen so eine Ausbildung zu geben.

Wie vollzieht sich der Tagesablauf?

Download Jagdberg, Jupident
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Während des Tages haben die Kinder unter anderem Schule und werden ansonsten in ihren Tagesgruppen vom Personal im Alltag unterstützt. In kleineren Gruppen erhalten sie soziale und sozialpädagogische Förderung. Zum Tagesablauf gehören ein gemeinsames Mittagessen, Freizeitgestaltung, wenn möglich Sport und für Kinder und Jugendliche im entsprechenden Alter Lernhilfe und Hausaufgabenhilfe (wobei Hausaufgaben nur ein sehr kleiner Teil des Tages darstellen und füllen soll).

Die Angebote sind flexibel und richten sich nach den Bedürfnissen der Familien.

Persönlicher Eindruck

Vor dieser Exkursion konnte ich mit dem Begriff „Jupident“ nicht viel anfangen. Da wir in der Schule darüber diskutierten, war für mich nur so viel klar, dass es sich um eine soziale und/oder (heil-)pädagogische Institution handeln muss. Nach der Exkursion weiß ich jetzt welchen Kindern sich das Jupident annimmt und was es ihnen bietet. Ich finde es ist wirklich eine gute Möglichkeit für all die betroffenen Kinder und Jugendlichen ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen und sich von den Problemen zu Hause zu lösen.
Zuerst empfand ich die Aussagen des Geschäftsführers, dass sie in bestimmten Zeiten keine weiteren Kinder aufnehmen konnten, ziemlich hart, denn jedes Kind hat ein Recht darauf so sorglos wie möglich aufzuwachsen.

Ich hätte mir noch gewünscht ein Klassenzimmer oder ein Wohnhaus zu besichtigen, kann aber verstehen, dass das nicht möglich ist / war.


SOZIALPÄDAGOGISCHE SCHULE

Worin besteht der Zuständigkeitsbereich der Institution?
Es handelt sich um eine Schule für Kinder und Jugendliche in einer schwierigen Lebensphase. Ihre Zukunft und ihre Entwicklungschancen sind aus welchen Gründen auch immer (schwer erziehbar, schwerste Probleme innerhalb der Familie etc.) gefährdet und ihr momentaner Zustand macht es ihnen nicht möglich in der Welt draußen zu bestehen.
Im ersten Schritt werden die Kinder stabilisiert und abgeklärt.

Was sind die wichtigsten Ziele der Institution?
Das Motto der Schule ist: „Der Klang des Neubeginns“ Es wird eine Rückführung in die Gesellschaft angestrebt. Während dieses Prozesses werden die Kinder optimal und individuell gefördert und unterrichtet, indem ein Bildungsplan erstellt wird.

-         Ganzheitliche Lernerfahrungen

-         Schulabschluss in VS, HS, Sonderschule

-         Vermittlung orientierter Wertverhalten

-         Entwicklung von Handlungskompetenzen

Wie vollzieht sich der Tagesablauf?
Es gibt altersgemischte Klassen und es gibt kürzere Unterrichtstage. In den Klassen bekommt jeder Schüler zu Beginn der Woche eine Liste von Arbeitsaufträgen, die er / sie bis Wochenende zu erledigen hat. Dabei werden die Aufgaben der Altersstufe und Können / Wissen der Kinder angepasst. Nach der Schule gibt es ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Die Schüler können verschiedenen Projekten beiwohnen (Bsp. Cafe „Cafelino“, Grünwerk (ähnlich wie Gärtnerei), Bike Garage (Werkstatt für kaputte Fahrräder) und Band-Raum

Persönlicher Eindruck
Ich muss zugeben, dass ich diese Einrichtung mit gemischten Gefühlen besucht habe, da ich unter anderem in meiner Hauptschulzeit jemanden kannte, der in diese Institution gekommen ist und auch vom Hören-Sagen hört man nichts Gutes. Aber aufgrund der Führung mit den Kindern habe ich diesen Ort mit anderen Augen verlassen.


WORIN BESTEHEN DIE UNTERSCHIEDE DER BEIDEN ORGANISATIONEN?

-         Die sozialpädagogische Schule bietet eine kurzfristige Unterbringung an (ca. 14 Monate), das Jupident dagegen sieht eine langfristige Unterbringung als sinnvoll an (durchschnittlich 3 Jahre)

-         Die Kinder in der sozialpädagogischen Schule haben die Möglichkeit verschiedene Projekte aufzuziehen und mitzuwirken. Sie bieten ein Café (Cafélino), Grünwerk (ähnlich einer Gärtnerei), Bike Werkstatt (reparieren Fahrräder) und ein Band-Raum an.

-         Die sozialpädagogische Schule scheut sich nicht davor seine Kinder mit Besuchern in Berührung kommen zu lassen. Damit wollen sie den Menschen viel mehr zeigen, dass ihre Kinder ganz normal sind und für die Kinder ist es jedes Mal auch eine Lektion. So können sie auf effektive Weise ihre sozialen Kompetenzen verbessern.

-         In der sozialpädagogischen Schule müssen die Eltern und ihre Kinder die Zustimmung geben, dass sie eine Zeit lang dort bleiben wollen. Ohne die Zustimmung der Kinder, würden diese immer weglaufen, da es kein abgesperrtes Gelände ist. Beim Jupident werden die Kinder von der Jugendwohlfahrt abgeholt und ins Jupident gebracht, wenn es nötig ist.

-         In der Sozialpädagogischen Schule bekommen die Kinder „Freigang“. Dazu bekommen sie auch ein kleines Taschengeld. Wenn sie Einkäufe betätigen, müssen sie allerdings eine Rechnung bringen.

-         Im Jupident werden die Kinder von keinem ausgebildeten Personal betreut. Es sind alle Helfer gern gesehen. Es wird allerdings empfohlen, dass die Personen verschiedene Fortbildungen machen um unter anderem ihre Sicherheit zu gewährleisten.



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents