<
>
Ironische Prozesse: Die Unmöglichkeit der Gedankenunterdrückung
Download
buy for 10.50 $
Document category

Term paper
Sociology

University, School

HDU Deggendorf

Grade, Teacher, Year

2012

Author / Copyright
Text by Hennes Röhr ©
Format: PDF
Size: 0.30 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Networking:
6/2|38.2[0.0]|1/2













More documents
Schriftliche Planung der Unterrichtsprak­tis­chen Prüfung im Fach Deutsch Klasse: 12 LK Thema des Unterrichtsvorh­abe­n: Romantische Motive in Texten, Liedern und Gemälden – die romantische Bewegung im Spannungsfeld von Poesie und Programmatik Thema der Unterrichtsstun­de: Die
Transition im Kindergarten Inhaltsverzeich­nis Transitionen sind soziale Prozesse. 1 Transitionen und ihre Veränderungen.­ 2 Transition von der Familie in eine elementare Bildungseinrich­tun­g. 2 Transition von elementaren Bildungseinrich­tun­gen in die Volksschule. 3 Die Rolle der
Die verlorene Ehre der Katharina Blum Formuliere, um welches Problem es in dem Werk geht: In diesem Buch geht es um die Geschichte der junge Frau Katharina Blum, die als Haushaltsgehilf­in ­bei dem erfolgreichen Anwalt Dr. Hubert Blorna und dessen Ehefrau, Architekt­in­ Dr. Gertrud

Sozialpsychologie

Ironische Prozesse

Die Unmöglichkeit der Gedankenunterdrückung

Studienarbeit


Inhaltsverzeichnis

1 Problemstellung. 3

2.  Experiment 1

2.1 Aufbau des 1. Experiments

2.2 Ergebnisse des 1. Experiments

2.3 Variationen der Versuchsbedingungen.

2.4 Ergebnisse der variierten Versuchsbedingungen.

2.5 Diskussion der Ergebnisse

3. Experiment 2

3.1 Aufbau des 2. Experiments

3.2  Ergebnisse des 2. Experiments

4. Analyse und Erklärung der Resultate

5. Diskussion der Resultate.

6. Psychische Störungen bedingt durch ironische Prozesse.

6.1 Zwangsstörungen.

6.2 Phobien und Panikanfälle.

6.3 Posttraumatische Belastungsstörungen.

6.4 Depressionen

6.5 Essstörungen und Suchtverhalten

7. Fazit

7.1 Kurze Zusammenfassung

7.2 Lösungsansätze

Literaturverzeichnis

1. Problemstellung

Um die Problematik kurz zu umreißen seien hier zwei Fallbeispiele aus dem Alltag angeführt:

Frau A. hat sich fest vorgenommen ein paar Kilo abzunehmen, um sich im Sommer mit einer mustergültigen Bikinifigur zeigen zu können. Dafür will sie bewusst über einen längeren Zeitraum ganz auf Schokolade verzichten. Obwohl sie eigentlich nie übermäßiges Interesse an Schokolade hatte, ertappt sie sich plötzlich ständig beim Gedanken an die süße Versuchung.

Herr B. hat einen Sohn, der gerade eine Motorradreise unternimmt. Seit er unterwegs ist, sieht Herr B. vor seinem geistigen Auge ständig schwerste Unfallszenarien, in denen der Sohn verwickelt ist. Obwohl er weiß, dass sein Sohn erfahren und umsichtig fährt und sosehr Herr B. auch versucht die dunklen Gedanken zu verscheuchen, diese Bilder im Kopf lassen ihn nicht los.

Solche und ähnliche gedankliche Abläufe kennt jeder Mensch und es scheint wie verhext zu sein: je mehr man versucht sie zu verdrängen und sich zu beherrschen, umso stärker halten solche unerwünschten Gedanken und Bilder Einzug in unser Bewusstsein. Diese Gedanken stören uns und tauchen dennoch scheinbar unkontrollierbar ständig wieder auf.

Unterschieden wird zwischen zwei Phänomenen unerwünschter Gedanken: intrusive Gedanken und Sorgen. Intrusive Gedanken werden als wiederholt auftretend, inhaltlich subjektiv belastend, oft dem Wertesystem des Betroffenen entgegengesetzt und schwer kontrollierbar beschrieben, während Sorgen als eine Kette aus negativen Gedanken und Bildern, die eng mit Ängsten besetzt sind, als ein Versuch mentaler Problemlösung mit ungewissem Ausgang definiert werden[1].

Solange es bei gewöhnlichen Alltagsphänomenen bleibt, ist die Problematik zwar lästig, da sich etwas in uns offenbar nicht unserem Willen beugt, aber nicht weiter bedrohlich. Diese sogenannten ironischen Prozesse können allerdings auch Symptome von pathologischen Zuständen, wie diversen psychischen Störungen, sein.

In jedem Fall möchte der Mensch aber Herr über seine Gedankenwelt und sein Gefühlsleben sein, umso bedeutsamer scheint es m.E. das Phänomen der Unmöglichkeit der Gedankenunterdrückung zu untersuchen. Das Selbstverständnis des Menschen hängt seit Beginn der Neuzeit wesentlich von der Selbstbestimmung des Individuums ab.

Descartes, der bedeutendste Philosoph am Beginn des 17. Jahrhunderts, der Begründer der neuzeitlichen Philosophie, zieht alle bisherigen Gewissheiten in Zweifel und sucht nach dem sicheren, letztgültigen Fundament, das frei ist von Täuschungen. In seiner Maxime „ich denke, also bin ich“ scheint er den unverlierbaren Kern der menschlichen Exist.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadIronische Prozesse: Problem der Gedankenunterdrückung - Die Unmöglichkeit der Gedankenunterdrückung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1∋ 8∞≈∂∞≈ ⊥+ü≈⊇∞† ⊇∋≈∋≤+ ⊇;∞ 3∞†+≈†⊥∞≠;≈≈+∞;† ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3∞≈∞≈ ⊇∞≈ 3∞+{∞∂†≈[2]. 8∋≈ 0+ä≈+∋∞≈ ⊇∞+ 0≈∋ö⊥†;≤+∂∞;† ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞≈∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ≠;+†† +;≈⊥∞⊥∞≈ ∞;≈∞≈ ≈∞∞∞≈ 5≠∞;†∞† ∋∞†: „∞†≠∋≈ ⊇∞≈∂† ;≈ ∋;+ - ≠∞+ ∋†≈+ +;≈ ;≤+?“.

8;∞ 2++≈†∞††∞≈⊥, ⊇∋≈≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞≈∞+≠ü≈≈≤+†∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ +∋+∞≈, ⊥∞+ö+†∞ =∞ 6+∞∞⊇≈ †∞≈⊇∋∋∞≈†∋†∞≈ 9;≈≈;≤+†∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 6∞≈†≈†∞††∞≈⊥, ⊇∋≈≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊇;∞≈∞ =∞ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈ ≈∞≤+∞≈, ⊇;∞≈†∞ †∋≈⊥∞ 5∞;† ∋†≈ †+∞++∞†;≈≤+∞+ 3∋∋∋∞†⊥†∋†= †ü+ ⊇;∞ 3†∞⊇;∞≈ ⊇∞+ 0≈+≤++⊥∋†++†+⊥;∞[3].

3+ †;≈⊇∞≈ ≈;≤+ ;≈ ⊥≈+≤++∋≈∋†+†;≈≤+∞≈ 7∞≠†∞≈ =+≈ 6+∞∞⊇ ∞≈⊇ 3+∞∞∞+, ⊇;∞ 8+≈†∞+;∞⊥∋†;∞≈†∞≈ +∞†+∞††∞≈, +ä∞†;⊥ 4∞≈≈∋⊥∞≈ ü+∞+ 5∞∋;≈;≈=∞≈=∞≈ =+≈ ∞≈∋≈⊥∞≈∞+∋∞≈ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈ ∋≈ †+∋∞∋∋†;≈≤+∞ 9+∞;⊥≈;≈≈∞, ⊇;∞ ;≈ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∞;≈∞≈ ⊥++ß∞≈ 7∞;⊇∞≈≈⊇+∞≤∂ ∞+=∞∞⊥∞≈. 6+∞∞⊇ ∞≈⊇ 3+∞∞∞+ ;≈†∞+⊥+∞†;∞+†∞≈ ⊇;∞≈∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∋†≈ 6+†⊥∞ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂†∞+ 9∋+†;+≈∞≈ +;≈≈;≤+††;≤+ ⊇∞+ †+∋∞∋∋†;≈;∞+∞≈⊇∞≈ 9+†∞+≈;≈≈∞, ≠∞≈≈ ⊇;∞≈∞ ≈;≤+† =∞+∋++∞;†∞† ≠∞+⊇∞≈[4].

8;∞ =++†;∞⊥∞≈⊇∞ 3∞∋;≈∋+∋++∞;† ∋ö≤+†∞ =∞≈ä≤+≈† ;≈ ∋††∞+ ⊥∞++†∞≈∞≈ 9ü+=∞ ⊇∋+≈†∞††∞≈, ≠;∞ ⊇∞+≤+ ⊥∞=;∞††∞ 9≠⊥∞+;∋∞≈†∞ ⊇;∞≈∞ ∞≈∂+≈†++††;∞+†∞≈ 0++=∞≈≈∞≈ ∋≈∋†+≈;∞+† ≠∞+⊇∞≈, ≠∞†≤+∞ 4∞≈≈∋⊥∞≈ ü+∞+ ⊇;∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ⊇∞+ ∞∋⊥;+;≈≤+∞≈ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈ ⊥∞†++††∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∂ö≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≠+⊇∞+≤+ ⊇;∞≈∞ 0++=∞≈≈∞ ü+∞++∋∞⊥† =∞≈†∋≈⊇∞ ∂+∋∋∞≈.

8∞+ =≠∞;†∞ 7∞;† ⊇;∞≈∞+ 4++∞;† ≠;+⊇ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞≈∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ∞≈⊇ ;++∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ ∋;† ⊇;=∞+≈∞≈ ⊥≈+≤++⊥∋†++†+⊥;≈≤+∞≈ 3†ö+∞≈⊥∞≈ +∞†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∋∞†=∞;⊥∞≈, ≠∞†≤+∞ ∋ö⊥†;≤+∞≈ 7ö≈∞≈⊥≈∋≈≈ä†=∞ ∞≈ ⊥;+†.

6∞⊇∞+†ü++∞≈⊇ +∋† 8∋≈;∞† 4. 3∞⊥≈∞+[5] ∋+ 1987 ⊇;∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ =∞ ≈∞;≈∞≈ 9≠⊥∞+;∋∞≈†∞≈ =∞+ 0≈∋ö⊥†;≤+∂∞;† ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞≈∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ =∞+ö††∞≈††;≤+†, =+≈ ⊇∞≈∞≈ ;∋ 6+†⊥∞≈⊇∞≈ ∞;≈;⊥∞ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ∞≈⊇ ⊇;≈∂∞†;∞+† ≠∞+⊇∞≈.


2. 9≠⊥∞+;∋∞≈† 1

6+∞≈⊇≈ä†=†;≤+ †ä≈≈† ≈;≤+ =∞∋ 9≠⊥∞+;∋∞≈† ∋†≈ ∞;≈∞+ ∞∋⊥;+;≈≤+∞≈ 4∞†++⊇∞ ⊇∞+ 0≈+≤++†+⊥;∞ †∞≈†+∋††∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋⊇∞+≤+ 4∞≈≈∋⊥∞≈ =∞ 0+≈∋≤+∞ ∞≈⊇ 3;+∂∞≈⊥ ∞+∋ö⊥†;≤+† ≠∞+⊇∞≈ ≈+††∞≈. 8∋=∞ +∞⊇∋+† ∞≈ +∞; ⊇∞+ 8∞+≤+†ü++∞≈⊥ ∂+≈≈†∋≈†∞+ 9;≈††∞≈≈⊥+öß∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ ≈+≈†∞∋∋†;≈≤+∞≈ 2∋+;∋†;+≈ ∋;≈⊇∞≈†∞≈≈ ∞;≈∞+ ≠∞;†∞+∞≈ 9;≈††∞≈≈⊥+öß∞[6].


2.1. 4∞†+∋∞ ⊇∞≈ 1. 9≠⊥∞+;∋∞≈†≈

34 3†∞⊇;∞+∞≈⊇∞ (14 4ä≈≈∞+, 20 6+∋∞∞≈) ∞;≈∞≈ ⊥≈+≤++†+⊥;≈≤+∞≈ 9;≈†ü++∞≈⊥≈∂∞+≈∞≈ ⊇∞+ 7+;≈;†+ 0≈;=∞+≈;†+ ≈∋+∋∞≈ ;∋ 3†∞⊇;∞≈{∋++ 1987 †+∞;≠;††;⊥ ∋∋ 9≠⊥∞+;∋∞≈† †∞;†. 9≈ ≠∞+⊇∞≈ =≠∞; 2∞+≈∞≤+≈∋∞†⊥∋+∞≈  †∞≈†⊥∞†∞⊥†: 6ü+ ⊇;∞ ∋≈†ä≈⊥†;≤+∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ≈+†††∞ ⊇;∞ ∞+≈†∞ 6+∞⊥⊥∞ =∞∞+≈† ∞;≈∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈ ∞≈⊇ ;+≈ ⊇∋≈≈ .....

6ü+ ⊇∞≈ ∋≈†ä≈⊥†;≤+∞≈ 4∞≈⊇+∞≤∂ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈≈ ≠∞+⊇∞ ⊇∞+ 4+†∋∞† †ü+ ⊇;∞ =≠∞;†∞ 6+∞⊥⊥∞ ∞≈†⊥∞⊥∞≈⊥∞≈∞†=† †∞≈†⊥∞†∞⊥†. 8;∞ 7∞;†≈∞+∋∞+ +∞⊥∋≈≈∞≈ ;≈⊇;=;⊇∞∞†† ∋∞++∞+∞ 4≈†∞;†∞≈⊥∞≈ =∞ †∞≈∞≈, ≠;∞ ⊇∞+ ∞;⊥∞≈∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈††∞≈≈ ∋;†⊥∞†∞;†† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈; ∋∞† ⊇;∞≈∞ 3∞;≈∞ ≈+†††∞≈ ≈;∞ =∞ ∞;≈∞+ 2∞++∋†;≈∋†;+≈ ∞+∋∞†;⊥† ≠∞+⊇∞≈, ⊇;∞ ≈;≤+ ∋;† +†+ß∞≈ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈≈ +∞⊥≈ü⊥†, ++≈∞ ⊇;∞≈∞ =∞ ∞+∂†ä+∞≈ +⊇∞+ =∞ +∞≤+††∞+†;⊥∞≈.

4≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ≈+†††∞≈ ≈;∞ ≈∋≤+ 4∞††++⊇∞+∞≈⊥ †ü+ ⊇;∞ 8∋∞∞+ =+≈ {∞≠∞;†≈ 5 ∋;≈. {∞⊇∞+ †ü+ ≈;≤+ ∋††∞;≈∞ „∋††∞≈, ≠∋≈ ;≈ ⊇∞≈ 3;≈≈ ∂+∋∋†“ ∋∞† 7+≈+∋≈⊇ ≈⊥+∞≤+∞≈, ≈∋≤+⊇∞∋ ⊇∞+ 2∞+≈∞≤+≈†∞;†∞+ {∞≠∞;†≈ ≈∋≤+ 4≈∂ü≈⊇;⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 5∋∞∋ =∞+†ä≈≈†. 8;∞ 7∞;†≈∞+∋∞+ ≠∞†≤+∞ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 6+∞⊥⊥∞ =∞⊥∞≠;∞≈∞≈ ≠∋+∞≈, ≈+†††∞≈ +∞;∋ =≠∞;†∞≈ 8∞+≤+⊥∋≈⊥ ∞+≈∞∞† „∋††∞≈, ≠∋≈ ;≈ ⊇∞≈ 3;≈≈ ∂+∋∋†“ ∋∞† 3∋≈⊇ ≈⊥+∞≤+∞≈, ⊇;∞≈∋∋† ∋+∞+ ⊇∋+∋∞† ∋≤+†∞≈, ⊇∋+∞; ≈;≤+† ∋≈ ∞;≈∞≈ ≠∞;ß∞≈ 9;≈+ä+∞≈ =∞ ⊇∞≈∂∞≈.

3++∋†⊇ ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞ ⊇∋=∞ ≈;≤+ ∋∞†⊇+ä≈⊥†∞ ∞≈⊇/ +⊇∞+ ⊇∋≈ 3++† 9;≈+ä+ ∋∞≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈ ≠∞+⊇∞, ≈+†††∞ ⊇;∞ 7∞≈†⊥∞+≈+≈ ⊇;∞ 7;≈≤+∂†;≈⊥∞† ∋∂†;=;∞+∞≈. 1∋ ≈ä≤+≈†∞≈ 8∞+≤+⊥∋≈⊥ ≠∞+⊇∞ ⊇;∞ 2∞+≈∞≤+≈∋≈++⊇≈∞≈⊥ ⊇∋+;≈⊥∞+∞≈⊇ =∋+;;∞+†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 7∞≈†⊥∞+≈+≈∞≈ ≈∞≈ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈ =∞†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∋;††∞†≈ 3∋≈⊇ ∞≈⊇ 9†;≈⊥∞† ⊇∋=+≈ 9∞≈≈†≈;≈ ⊥∞+∞≈ ≈+†††∞≈.

4;† ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 6+∞⊥⊥∞ ≠∞+⊇∞ ⊇;∞ 2∞+≈∞≤+≈∋≈++⊇≈∞≈⊥ ;≈ ∞∋⊥∞∂∞++†∞+ 5∞;+∞≈†+†⊥∞ ⊇∞+≤+⊥∞†ü++†: 8;∞ 4∞†⊥∋+∞ †∋∞†∞†∞, 5 ∋;≈. ∋≈ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈ =∞ ⊇∞≈∂∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞≈ ∋;††∞†≈ 7+≈∋∞†=∞;≤+≈∞≈⊥ ∞≈⊇ 9†;≈⊥∞† =∞ +∞=∞∞⊥∞≈ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞≈ ⊇∋+∋∞††+†⊥∞≈⊇∞≈ †ü≈† 4;≈∞†∞≈ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 3ä+∞≈ =∞ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ ∞≈∞+≠ü≈≈≤+†∞ 4∞††∋∞≤+∞≈ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈ ∞+∞≈≈+ =∞ ⊇+∂∞∋∞≈†;∞+∞≈[7].


2.2 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ⊇∞≈ 1. 9≠⊥∞+;∋∞≈†≈

6+∞⊥⊥∞ ({∞ 17 7∞;†≈∞+∋∞+)

0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥

4∞≈⊇+∞≤∂

4≈†ä≈⊥†;≤+∞+ 4∞≈⊇+∞≤∂



6†+≤∂∞ ∋;† 2∞++∋†;≈∋†;+≈

2,75

6,96

4∞+ 6†+≤∂∞

4.09

4,86

4∞+ 2∞++∋†;≈∋†;+≈

0,43

4,56

4≈†ä≈⊥†;≤+∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥



6†+≤∂∞ ∋;† 2∞++∋†;≈∋†;+≈

1,36

8,00

4∞+ 6†+≤∂∞

4,71

7,71

4∞+ 2∞++∋†;≈∋†;+≈

0,23

6,35

                                                                                    5∞;†≈⊥∋≈≈∞


4∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞+

6∞⊇∋≈∂∞≈ {∞

6+∞⊥⊥∞ ∞≈⊇

5∞;†≈⊥∋≈≈∞[8]


3∞⊥≈∞+ ∋≈∋†+≈;∞+†∞ ⊇;∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ≠;∞ ;≈ ⊇∞+ 7∋+∞††∞ ∋≈⊥∞⊥∞+∞≈. 1≈ ⊇∞+ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞ †∋∞≤+† ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞ „9;≈+ä+“ ≈;⊥≈;†;∂∋≈† ≈∞††∞≈∞+ ∋∞† ∋†≈ ;≈ ⊇∞+ 4∞≈⊇+∞≤∂≈⊥+∋≈∞. 8;∞ 3∞∋∋∞≈ ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞≈∋∞≈≈∞≈⊥ ;∋ 2∞++䆆≈;≈ +∞†+∋⊥∞≈ 19,22 =∞ 6,78. 9;≈∞ =+††≈†ä≈⊇;⊥∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈≈ ⊥∞†∋≈⊥ ;≈ ∂∞;≈∞∋ ⊇∞+ 6䆆∞.

4∞††∋††∞≈⊇ ;≈†, ⊇∋≈≈ †++†= ⊇∞+ 4∞††++⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ =∞ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈, ⊇;∞≈∞+ ⊇∞≈≈+≤+ +ä∞†;⊥∞+ ∋†≈ ∞;≈∋∋† ;≈ ⊇∞+ 4;≈∞†∞ ;≈≈ 3∞≠∞≈≈†≈∞;≈ ⊇+∋≈⊥. 2++∂+∋∋≈;≈≈∞ ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈≈ ∞+†+†⊥†∞≈ ;≈ ⊇∞+ 4∞≈⊇+∞≤∂⊥+∋≈∞ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 6+∞⊥⊥∞ +ä∞†;⊥∞+, ;≈ ≠∞†≤+∞+ ⊇;∞ ∋≈†ä≈⊥†;≤+∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞ =++∋∞≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ≠∋+, ∋†≈ ∞∋⊥∞∂∞++† +∞; ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 6+∞⊥⊥∞ ∋;† ⊇∞+ ∋≈†ä≈⊥†;≤+∞≈ 4∞≈⊇+∞≤∂≈⊥+∋≈∞  (22,06 =∞ 16,38 9+∞;⊥≈;≈≈∞≈).

Hier scheint sich ein, so Wegner, rebound effect, ein Rückpralleffekt abzuzeichnen: Je stärker der Gedanke unterdrückt wird, umso mehr drängt er sich in den Vordergrund[9].

Analysiert wurde zudem die Häufigkeit des Einsatzes der Klingel im Minutentakt innerhalb der  fünfminütigen Zeitspanne. In der ersten Gruppe mit vorausgegangener Unterdrückung steigt die Kurve im Diagramm bei Wegner an, d.h. das Klingeln nahm in der Ausdruckphase kontinuierlich zu, während die Kurve bei umgekehrter Versuchsanordnung in der zweiten Gruppe steil abfällt. Ähnlich stark fallen die Kurven auch ab, wenn entweder Ausdruck vor Unterdrückung, oder Unterdrückung vor Ausdruck folgt[10].

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadIronische Prozesse: Problem der Gedankenunterdrückung - Die Unmöglichkeit der Gedankenunterdrückung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9;≈;⊥∞ 0+++∋≈⊇∞≈ ∞≈†≠;≤∂∞††∞≈ +∋≈≤+ 3†+∋†∞⊥;∞≈ ∞∋ ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞≈ =∞ +∞≠䆆;⊥∞≈. 3∞≈≈ ≈;∞ ∞;≈∞≈ =∞=++ =∞ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ =∞†∋≈≈∞≈ ⊇∞+††∞≈, =∞;⊥†∞≈ ≈;∞ ∞;≈∞ +∞≈≤+†∞∞≈;⊥†∞ 7∞≈⊇∞≈= ⊇;∞≈∞≈ =∞ ∋+†;∂∞†;∞+∞≈, ∞∋ ⊇;∞ 9+≈≤+ö⊥†∞≈⊥ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞ †+≈=∞≠∞+⊇∞≈.

8∞∋ =∞ 3∞⊥;≈≈ †ü+ ⊇;∞ 7∞≈†⊥∞+≈+≈∞≈ =∞+≠;++∞≈⊇∞≈ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥++=∞≈≈ ≠∞+⊇∞ ≈∋≤+ ;++∞≈ 4∞≈≈∋⊥∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 2++≈∋†= „⊇∋≈≈ ⊇∞≈∂∞ ;≤+ ∋≈ ∞†≠∋≈ ∋≈⊇∞+∞≈“ +∞⊥∞⊥≈∞†. 4††∞+⊇;≈⊥≈ ∂∞++†∞ ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞ ∋≈ ⊇∞≈ 3ä+∞≈ =∞+ü≤∂, ≠ä++∞≈⊇ ≈;∞ 9+≈∋†=+∞⊥+;††∞ †++∋∞†;∞+†∞≈. 3+†∋≈⊥∞ ≈;∞ ü+∞+ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ≈⊥+∋≤+∞≈, †;∞ß ≈;≤+ ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞ „9;≈+ä+“ +∞†∋†;= ⊥∞† ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈[11].


2.3 2∋+;∋†;+≈ ⊇∞+ 2∞+≈∞≤+≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈

8;∞ 3†+∋†∞⊥;∞ ⊇∞+ 3∞†+≈†∋+†∞≈∂∞≈⊥ ≈∞;≈∞+ 0+++∋≈⊇∞≈ ++∋≤+†∞ 3∞⊥≈∞+ ∋∞† ⊇;∞ 1⊇∞∞ =∞ ∞;≈∞+ =∋+;;∞+†∞≈ 2∞+≈∞≤+≈∋≈++⊇≈∞≈⊥, ∞∋ ∞+∞≈ ⊇;∞≈∞≈ 0++=∞≈≈ ∋≈∋†+≈;∞+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ∋∞≤+ ⊇;∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ 9≠⊥∞+;∋∞≈†≈ +∞≈≈∞+ ⊇∞∞†∞≈ =∞ ∂ö≈≈∞≈. 9+ ⊥∞+† ⊇∋=+≈ ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 1≈⊇;=;⊇∞∞∋, ≠∞†≤+∞≈ =++ ⊇∞+ 4∞†⊥∋+∞ ≈†∞+† ∞;≈∞≈ ⊇;≈⊥†;≤+∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ =∞ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈, ⊇∋∋;† ⊇;∞ 4∞††++⊇∞+∞≈⊥ ∞++䆆 ∞†≠∋≈ =∞ =∞+∋∞;⊇∞≈, ∋≈≈†∋†† ∞†≠∋≈ ∋≈=∞≈†+∞+∞≈, ⊇.+. ∞≈ ⊥;+† ∂∞;≈∞≈ 6∞⊥∞≈≈†∋≈⊇, ∋≈ ⊇∞∋ ⊇∋≈ 8∞≈∂∞≈ ≈;≤+ †∞≈†∋∋≤+∞≈ ∂ö≈≈†∞, ⊇∞≈≈ ∞;≈ „4;≤+†-9;≈+ä+“ ∞≠;≈†;∞+† ≈;≤+†.

8;∞+ †;∞⊥† ≈∞;≈∞+ 4≈≈;≤+† ≈∋≤+ ⊇;∞ 0+≈∋≤+∞ †ü+ ⊇∋≈ 0+++†∞∋ ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞≈∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ≈∋≤+†+†⊥∞≈⊇∞≈ 5ü≤∂⊥+∋††∞††∞∂†. 8;∞ 0∞+≈+≈ ††ü≤+†∞† ⊇∋+∞+ ;≈ ⊇;∞ 3∞†+≈†∋+†∞≈∂∞≈⊥ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+† ∋≈ ∋≈⊇∞+∞, ∂+≈∂+∞†∞ 8;≈⊥∞ =∞ ⊇∞≈∂∞≈[12].

8;∞≈∋∋† ≈∋+∋∞≈ 16 3†∞⊇∞≈†∞≈ ∞≈⊇ 38 3†∞⊇∞≈†;≈≈∞≈ ⊇∞+ 7+;≈;†+ 0≈;=∞+≈;†+ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 3∋≈ 4≈†+≈;∋ 0+††∞⊥∞ ∋†≈ 7∞≈†⊥∞+≈+≈∞≈ †∞;†, ⊇;∞ †ü+ ;++∞≈ †+∞;≠;††;⊥∞≈ 9;≈≈∋†= ∋;† ∞≠†+∋ ≤+∞⊇;†≈ ++≈++;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 8+∞; 2∞+≈∞≤+≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ †∞≈†⊥∞†∞⊥†. 5≠∞; ⊇∋=+≈ ∞≈†≈⊥+∋≤+∞≈ ∞≠∋∂† ⊇∞≈∞≈ ⊇.....

8;∞ ⊇+;††∞ =∞+†∋≈⊥†∞ ∋≈†ä≈⊥†;≤+∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ∋;† ∞;≈∞+ 4∞≈≈∋+∋∞: 0+++∋≈⊇∞≈ ∞≈†∞+ ⊇∞+ „=;∞†⊥∞+;≤+†∞†∞+ 4+†∞≈∂∞≈⊥≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥“ ≈+†††∞≈ ≈;≤+ ≠ä++∞≈⊇ ⊇∞+ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞ ⊥∞⊇∋≈∂†;≤+ ∋;† ∞;≈∞∋ ∞;≈=;⊥∞≈ 3†;≤+≠++†, ⊇∞∋ ∞;≈∞≈ ++†∞≈ 2+†∂≈≠∋⊥∞≈≈, +∞†∋≈≈∞≈. 8;∞ 4∞†⊥∋+∞ †∋∞†∞†∞: „≠∞≈≈ 1+≈∞≈ ⊇∞+ 9;≈+ä+ ;≈ ⊇∞≈ 3;≈≈ ∂+∋∋†, =∞+≈∞≤+∞≈ 3;∞ ∋≈ ∞;≈∞≈ ++†∞≈ 23 =∞ ⊇∞≈∂∞≈“.

8∞+ 2∞+≈∞≤+≈†∞;†∞+ ∞+≠ä+≈†∞ ⊇∞≈ 3∞⊥+;†† „++†∞+ 2+†∂≈≠∋⊥∞≈“ ∂∞;≈ ≠∞;†∞+∞≈ 4∋†.


2.4. 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ⊇∞+ =∋+;;∞+†∞≈ 2∞+≈∞≤+≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ 


                            5∞;†                                                      

≈⊥∋≈≈∞

6+∞⊥⊥∞

0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞

4∞≈⊇+∞≤∂≈⊥+∋≈∞


6∞⊇∋≈∂∞≈∞+∞;⊥≈;≈≈∞


4≈†ä≈⊥†;≤+∞≈ 3∞≈∞≈≈∞≈

         4,13 ∋

  15,47 +

4≈†ä≈⊥†;≤+∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥

         9,17 ∋

  34,05 +≤

5;∞†⊥∞+;≤+†∞†∞ 4+†∞≈∂∞≈⊥

         5,94

  21,00 ≤


6∞⊇∋≈∂∞≈⊇∋∞∞+


4≈†ä≈⊥†;≤+∞≈ 3∞≈∞≈≈∞≈

         9,07

  64,87

4≈†ä≈⊥†;≤+∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥

         7,71

115,53

5;∞†⊥∞+;≤+†∞†∞ 4+†∞≈∂∞≈⊥

         9,24

  65,18

4∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞+

6∞⊇∋≈∂∞≈ ⊥++

6+∞⊥⊥∞ ∞≈⊇                                                            

5∞;†≈⊥∋≈≈∞[13]


8;∞ 7+≈+∋≈⊇∋∞†≈∋+∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊥∞∋äß ⊇∞≈ 2++⊥∋+∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 1. 9≠⊥∞+;∋∞≈† ∋∞≈⊥∞≠∞+†∞† (9†;≈⊥∞†≈ ∋;† 4∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈, ≈∞+ 9†;≈⊥∞†≈ ∞≈⊇ ≈∞+ 2∞++∋†;≈∋†;+≈). 5∞≈ä†=†;≤+ †ü+ (∋) 8∋∞∞+ ⊇∞+ 3∞∂∞≈⊇∞≈ ;≈ ≠∞†≤+∞+ ∞;≈ 9;≈+ä+ ⊇;≈∂∞†;∞+† ≠∞+⊇∞, †ü+ (+) 9+≠ä+≈∞≈⊥ ⊇∞≈ ++†∞≈ 23, ∞≈⊇ †ü+ (≤) 8∋∞∞+ ;≈ 3∞∂∞≈⊇∞≈ ;≈ ⊇∞≈∞≈ ⊇∞+ ++†∞ 23 ⊇;≈∂∞†;∞+† ≠∞+⊇∞.

3;∞ ;∋ ∞+≈†∞≈ 9≠⊥∞+;∋∞≈† †∋≈⊇∞≈ ⊇;∞ 0+++∋≈⊇∞≈ ⊇;∞ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥ ≈≤+≠;∞+;⊥; ∞≈†∞+ ∋††∞ 3∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ⊇∋≤+†∞≈ ≈;∞ 6,15≠ ;≈ 5 ∋;≈. ∋≈ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈. 3;∞⊇∞+ †∋†∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 7∞≈†⊥∞+≈+≈∞≈ ≈≤+≠∞+∞+, ⊇;∞ =∞≈ä≤+≈† ⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∞≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈ ≈+†††∞≈. 8∞≈ 0+++∋≈⊇∞≈, ⊇∞+ ⊇+;††∞≈ 6+∞⊥⊥∞, ⊇;∞ ∋≈ ⊇∞≈ ++†∞≈ 23 ⊇∞≈∂∞≈ ≈+†††∞≈, ∂∋∋ ≠ä++∞≈⊇ ⊇∞+ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞ ⊇∞+ 9;≈+ä+ ≈∋+∞=∞ ∞+∞≈≈+ +†† ;≈ ⊇∞≈ 3;≈≈.

4††∞ 7∞≈†⊥∞+≈+≈∞≈ ∞+≠ä+≈†∞≈ ⊇∞+≤+≈≤+≈;†††;≤+ 8,65 ≈ †∋≈⊥ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈, ⊇∞≈ ++†∞≈ 23 20,76 ≈ †∋≈⊥. 8∋∋;† ⊥∞†∋≈⊥ +††∞≈+∋+ ⊇∞≈ 7∞≈†⊥∞+≈+≈∞≈ ⊇;∞ 6+∂∞≈≈;∞+∞≈⊥ ∋∞† ⊇∞≈ ∋+†∞≈∂∞≈⊇∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈. 8∞+ 5ü≤∂⊥+∋††∞††∞∂† ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ 9≠⊥∞+;∋∞≈†≈ +∞≈†ä†;⊥†∞ ≈;≤+ +∞; ⊇∞≈ 0+++∋≈⊇∞≈, ⊇∞+∞≈ 4∞≈⊇+∞≤∂≈⊥+∋≈∞ ⊇∞+ 0≈†∞+⊇+ü≤∂∞≈⊥≈⊥+∋≈∞ †+†⊥†∞. 3∞;∋ †+∂∞≈≈;∞+†∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ ++†∞≈ 23 +∞⊇∞=;∞+†∞ ≈;≤+ ⊇∞+ 6∞⊇∋≈∂∞ ∋≈ ⊇∞≈ 9;≈+ä+∞≈ {∞⊇+≤+ ⊇∞∞††;≤+[14].


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadIronische Prozesse: Problem der Gedankenunterdrückung - Die Unmöglichkeit der Gedankenunterdrückung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 4 : [1] [2] [3] [4]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents