<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.66 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Mittelschule Bayern

Author / Copyright
Text by Carlo B. ©
Format: PDF
Size: 0.14 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
4/0|25.0[1.0]|1/3







More documents
Analyse Iphigenie auf Tauris (4. Aufzug, 4. Szene) Johann Wolfgang Goethes Drama 1787 Johann Wolfgang Goethes Drama „Iphigenie auf Tauris“, welches 1787 veröffentlicht worden ist, wird der Klassik zugeschrieben, welches den Menschen zu einem vollkommen tugendhaften Wesen erziehen wollte. Es beschäftigt sich mit dem Konflikt zwischen Selbst- und Fremdbestimmung­, da das Drama durchzogen Gedanken sich von den Göttern freizumachen. Iphigenie ist auf Tauris eine gefangene des Königs Thoas und füllt dort fernab ihrer Heimat…

Iphigenie auf Tauris

Analyse 2.Szene 2.Auftritt


Im vorliegendem Textauszug trifft Iphigenie auf Pylades und fragt ihn nach seiner Herkunft, weil sie vermutet das er ein Grieche ist. Pylades bestätigt dies und ist erfreut auf eine Griechin zu treffen, weil es sich nach seiner Heimat sehnt.

Auf die Frage woher Iphigenie kommt, blockt diese ab und sagt nur das sie Priesterin der Diana ist. Daraufhin will Iphigenie wissen wie Pylades auf die Insel kam. Pylades erzählt nun dass sein Bruder im Erbschaftsstreit ihren anderen Bruder ermordete. Die Schuldgefühle trieben diesen in den Wahnsinn woraufhin Appollon sie zum Tempel seiner Schwester schickte um dort Hilfe zu erhalten, aber nun sind sie hier gefangen.

Anschließend erzählt Pylades mehr über die Ereignisse, die seit Iphigenies Verschwinden geschehen sind. So berichtet er, dass Troja von den Griechen erobert wurde und nunmehr in Schutt und Asche liegt. Bei dem langen Kampf seien einige der größten Krieger gefallen, darunter Achilles, Palamedes und Ajax Telamon.

Iphigenie glaubt dann zunächst, dass ihr Vater wohl noch am leben sei, weil Pylades ihn nicht unter den Kriegsgefallenen erwähnte. Aber dann erfährt sie, dass Agamemnon noch am Tag der Rückkehr von Troja von seiner Frau(Klytämnestra) und deren Liebhaber(Ägisth) ermordet worden sei.

Klytämnestra habe Agamemnon eine Art Netz übergeworfen und Ägisth habe ihn daraufhin totgeprügelt. Iphigenie meint zunächst das Agamemnon aus Gier umgebracht wurde, aber Pylades erklärte das Klytämnestra und Ägisth ihn aus Rache für die Opferung Iphigenies, die von Agamemnon befoh.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadIphigenie auf Tauris: Analyse 2 Aufzug, 2 Auftritt - Pylades Herkunft
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1⊥+;⊥∞≈;∞ ⊥∞+† ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇. 0+†∋⊇∞≈ ;≈† ∋∞†⊥∞†∋††∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈∞++ ∋∋ 3≤+;≤∂≈∋† 4⊥∋∋∞∋≈+≈≈ ;≈†∞+∞≈≈;∞+† ≠∋+. 9+ =∞+∋∞†∞† ⊇∋+∞+, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∋∞≈ ⊇∞+ 0∋⊥∞+∞≈⊥ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞ ≈†∋∋∋†.


8∞+ 3⊥+∞≤+∋≈†∞;† =+≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ;≈† ≈∞++ ⊥∞+;≈⊥. 8;∞+⊇∞+≤+ ≠;+⊇ =∞∋ ∞;≈∞≈ ;++ 1≈†∞+∞≈≈∞ ∋≈ ⊇∞+ 3∞+;≤+†∞+≈†∋††∞≈⊥ =+≈ 0+†∋⊇∞≈ ≈;≤+†+∋+, ∋≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ =∞;⊥† ≈;≤+ ∋∋ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 7∞≠†≈†∞††∞, ⊇∋≈≈ ≈;∞, ∋≈⊥∞≈;≤+†≈ ⊇∞+ 7∋†≈∋≤+∞ ⊇∋≈ ≈;∞ ⊇∞+ 6+∞≈⊇ †++ ⊇∞≈ 7+⊇ ;++∞≈ 2∋†∞+≈ ;≈†, ⊇;∞≈∞ 0≈†∞++∋††∞≈⊥ +∞∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ;++∞ 1⊇∞≈†;†=† ≈;≤+† ⊥+∞;≈⊥∞+∞≈ ∋+≤+†∞.

0+†∋⊇∞≈' ⊥++ß∞+ 3⊥+∞≤+∋≈†∞;† ⊇∞∞†∞† ⊇∋+∋∞† +;≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊥∞† ++∞+ ⊇;∞ 6∋∋;†;∞≈=∞++=††≈;≈≈∞ 1⊥+;⊥∞≈;∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 6∞≈≤+∞+∞≈ ;≈ 6+;∞≤+∞≈†∋≈⊇ ;≈†++∋;∞+† ;≈†.

0+†∋⊇∞≈ +∞⊥∞⊥≈∞† 1⊥+;⊥∞≈;∞ †+∞∞≈⊇†;≤+ ∞≈⊇ ∞≈†∞+≠++†;⊥, ⊇∋ ∞+ ⊇∋=+≈ ∋∞≈⊥∞+†, ⊇∋≈≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ++∞+ ≈∞;≈ 7∞+∞≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ ∂∋≈≈. 3∞;≈ 4∞≈+∞† „0 ≈+ß∞ 3†;∋∋∞&⊥∞+†; (2.803) +∞=∞∞⊥† ≈∞;≈∞ 3∞+†≈≤+=†=∞≈⊥ †++ 1⊥+;⊥∞≈;∞. 1≈ ≈∞;≈∞≈ ≈≤+∋∞;≤+∞†+∋††∞≈ 3++†∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+≤+ 9+==+†∞≈ =+≈ ⊥∞∋∞;≈≈≤+∋†††;≤+∞+ 8∞+∂∞≈†† ≈;∞+† 0+†∋⊇∞≈ ∞;≈∞≈ 3∞⊥ ⊇∞+ 5∞††∞≈⊥.

9+ ≠∞;ß, ⊇∋≈≈ ∞+ =+≈ ;++ ∋++=≈⊥;⊥ ;≈†. 3+ ≠;†† ∞+ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 3++†∞≈ +∞=≠∞≤∂∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≠;∞⊇∞+ ⊥∞+∞≈ ⊇∋+† ∞≈⊇ ≈;∞ ;+≈ ≈;≤+† +⊥†∞+†. 8∞+≤+ ⊇∞≈ 4∞≈+∞† „2;∞†≠;††∂+∋∋≈∞+ 7+≈ ⊇∞+ 4∞††∞+≈⊥+∋≤+∞ ;≈ ∞;≈∞∋ †+∞∋⊇∞≈ 7∋≈⊇∞!&⊥∞+†; (2.803†), ≠;†† ∞+ +∞∂+=††;⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≠∞;ß, ⊇∋≈≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ∋∞≈ ⊇∞∋ 7∋≈⊇ ≈†∋∋∋†, ∋∞≈ ⊇∞∋ ∞+ ∋∞≤+ ∂+∋∋†.

8∋≈ ∋∋≤+† ⊇∞∞††;≤+, ⊇∋≈≈ ∞+ ;≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ∞;≈∞≈ 7∞;† ≈∞;≈∞+ 8∞;∋∋† ≠;∞⊇∞+∞+∂∞≈≈†. 0∋ ⊇∞+ 6∞∋∞;≈≈∋∋∂∞;† ≠∞;†∞+ =∞ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈ , +∞≈≤++∞;+† ∞+ ;∋ 4∋≤+†+†⊥∞≈⊇∞≈ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ≈∞;≈∞+ 8∞;∋∋†, ≠;∞ „⊇∞≈ ==†∞+†;≤+∞≈ 8∋†∞≈≈ +†∋∞∞ 3∞+⊥∞&⊥∞+†;(2.805). 0+†∋⊇∞≈ =∞+≈∞≤+† ⊇∋≈ 2∞+†+∋∞∞≈ =+≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ =∞ +∞∂+∋∋∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈≤+†;∞߆;≤+ ∋†≈ 2∞+++≈⊇∞†∞ =∞ ⊥∞≠;≈≈∞≈ ;≈⊇∞∋ ∞+ ;++ ∋∞≤+ =+≈ ⊇∞≈ 9+∞;⊥≈;≈≈∞≈ ∞+==+††, ⊇;∞ ≈∞;† ⊇∞+ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 0⊥†∞+∞≈⊥ 1⊥.....

1⊥+;⊥∞≈;∞ =∞;⊥† ≈;≤+ =∞ 3∞⊥;≈≈ ≈∞++ ;≈†∞+∞≈≈;∞+†. 3;∞ ≠;†† ≠;≈≈∞≈ ≠∋≈ ≈∞;† ;++∞∋ 8∋≈∞;≈ ∋∞† ⊇∞+ 1≈≈∞† 7∋∞+;≈ ∋;† ;++∞+ 6∋∋;†;∞ ;≈ 6+;∞≤+∞≈†∋≈⊇ ⊥∞≈≤+∞+∞≈ ;≈†, ≠∞;† ≈;∞ ∋∞† ⊇∞+ 1≈≈∞† =+≈ ⊇∞+ 4∞ß∞≈≠∞†† ∋+⊥∞≈≤+≈;††∞≈ ;≈†. 8∋≈ =∞;⊥† ⊇∋≈ ≈;∞ ≈;≤+ ;∋∋∞+ ≈+≤+ ≈∞++ ≈∋≤+ ;++∞+ 8∞;∋∋† ≈∞+≈†.

1⊥+;⊥∞≈;∞ +=†† ∞≈ †++ +∞≈≈∞+ 0+†∋⊇∞≈ ≈;≤+†≈ =+≈ ;++∞+ 8∞+∂∞≈†† =∞ ∞+==+†∞≈ ∞≈⊇ ∋†≈ ≈;≤+ ⊇∋≈∋≤+ ∋∞≤+ ≈+≤+ ∞+†=++† ⊇∋≈≈ ;++ 2∋†∞+ ∋∞≈ 5∋≤+∞ †++ ⊇;∞ 0⊥†∞+∞≈⊥ 1⊥+;⊥∞≈;∞≈ ∞+∋++⊇∞† ≠∞+⊇∞ +∞∞≈⊇∞† ≈;∞ ⊇∋≈ 6∞≈⊥+=≤+∞ ∋++∞⊥† ∞≈⊇ =∞+≈≤+≠;≈⊇∞†. 8;∞≈ ⊇++≤∂† ;++ 0≈+∞+∋⊥∞≈ ∞≈⊇ 9+≈≤++∞≤∂∞≈ ++∞+ ;++ 3≤+;≤∂≈∋† ∋∞≈.

8∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ =∞;⊥† ≈;∞ ⊇∋⊇∞+≤+ ;++∞ 3≤+∞†⊇⊥∞†++†∞ ;≈ 3∞=∞.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents