<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 8.15 $
Document category

Term paper
Educational Science / Pedagogy

University, School

Universität Koblenz-Landau

Grade, Teacher, Year

3, Biederbeck, 2014

Author / Copyright
Text by Ellinor D. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|2/2







More documents
Vergleich Realismus und Konstruktivismu­s Realismus Konstruktivismu­s 1) Unabhängigkeit der Welt vom Subjekt - Realismus: „den Tatsachen ins Auge       sehen­­ - Das Wissen muss nicht im subjektiven verharren. - beschreibt die Wissenschaft, einer hat eine Erkenntnis, welche von vielen anderen Menschen nutzbar ist. - Atome verschwinden nicht, auch wenn der Erfinder davon stirbt. - Evidenz: =Beweis der empirisch ist -Bsp: Troja Ausgrabungen: „Welt als    Subjekt“. Vorher war Troja eine Sage, bis man die Stadt ausgegraben…
German Essay „Die Literatur zeigt Möglichkeiten auf, wie Charaktere ihren individuellen moralischen Prinzipien entsprechend leben können. Erörtern sie, wie realistisch und wirkungsvoll dies in diesem Roman verwirklicht wird.“ Der Roman „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“, von Milan Kundera der 1984 erstmals auf Französisch erschienen ist, handelt von der wechselhaften Geschichte der zwei sehr unterschiedlich­en Paare Tomas und Teresa und Sabina und Franz im Zeitraum des Kalten Krieges…

Kollegiale Supervision:

Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?“


  1. Einleitung

  2. Kollegiale Beratung

    1. Definitionen

    2. Merkmale der Kollegialen Beratung

    3. Ziele und Nutzen der Kollegialen Beratung

    4. Rollen

    5. Ablauf

    6. Methoden

  3. Konstruktivismus

    1. Definition und Entstehung

    2. Aussagen verschiedener Vertreter

    3. Radikaler und Sozialer Konstruktivismus

  4. Fazit: Inwiefern werden durch die Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Konstruktivismus berücksichtigt?

  5. Quellen


  1. Einleitung

In unserer heutigen, schnell beschleunigenden Gesellschaft spielt Beratung eine immer wichtigere Rolle. Durch die vielen Handlungsmöglichkeiten fühlen Menschen sich überfordert und nehmen oft eine professionelle Beratung in Anspruch.

Diese kann online, telefonisch oder face-to-face erfolgen und die Bereiche in denen Beratung angeboten wird werden immer mehr. Es gibt Eheberatung, Familienberatung, Drogenberatung, Studienberatung und Jobberatung um nur einige zu Nennen.

Eine Form der Beratung ist die Supervision. Sie ist überwiegend im beruflichen Bereich zu finden und wird meist Betriebsintern angewandt. Supervision bietet Menschen der gleichen Berufsgruppe eine Möglichkeit sich über Probleme oder Handlungsmöglichkeiten im Job auszutauschen und kann daher auch als berufsbegleitende Weiterbildung verstanden werden. Das Ziel der Supervision ist zum Beispiel den beruflichen Alltag aus der Distanz zu reflektieren, Konflikten vorzubeugen, neue Handlungsperspektiven für schwierige Situationen zu entwickeln, berufliche Belastungen besser zu bewältigen oder Strukturen und Organisationsformen zu verändern.

Besonders im sozialen Bereich ist diese Form der Beratung sehr beliebt. Gerade Lehrer aber auch Pädagogen anderer Einrichtungen haben zunehmende Belastungen am Arbeitsplatz und daher wird diese Sonderform der Beratung dort häufig angewandt.

Ein Modell das sich aus der Supervision entwickelt hat ist die Kollegiale Supervision oder auch Kollegiale Beratung genannt. Der Unterschied hierbei ist, dass es keinen externen Supervisor gibt und alle Beteiligten gleichwertig sind, es also keine hierarischen Verhältnisse gibt.

Durch das gemeinsame Besprechen von Problemen oder besonderen Situationen soll das eigene Verhalten reflektiert und nach Lösungen gesucht werden.

Dabei hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit die Lösungen oder Vorschläge anzunehmen welche ihm am geeignetsten scheinen. Diesen Ansatz kennen wir auch aus der Lerntheorie des Konstruktivismus. Er geht davon aus, dass jeder Mensch aufgrund seiner Vorerfahrungen, eigenen Werte und Muster lernt.

Das Ziel der Arbeit wird es sein zu prüfen inwiefern die Verfahren der Kollegialen Beratung die Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigen. Dazu ist es notwendig, dass wir die Kollegiale Beratung und den Konstruktivismus zunächst ei.....[read full text]

Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Es werden Lösungen für berufliche Praxisprobleme entwickelt


      1. Ziele und Nutzen der Kollegialen Beratung

    Zu den Zielen der Kollegialen Beratung gehört ganz klar eine Verbesserung im Arbeitsleben. Dazu gehören Lösungen für konkrete Praxisprobleme. Durch die Hilfe der Teilnehmer kann man in der Kollegialen Beratung Lösungsvorschläge oder Rückmeldungen erhalten. Durch die gleichen Berufsfelder bringen die Teilnehmer Erfahrungen und Kompetenzen mit, mit denen sie dem Fallerzähler bei der Problemsituation hilfreich zur Seite stehen können.

    Die Reflexion der beruflichen Tätigkeit und der Berufsrolle gehört ebenfalls zu den Zielen der Kollegialen Beratung. Die Fähigkeit zur Reflexion ist eine Schlüsselkompetenz, die uns hilft unser Verhalten kritisch zu hinterfragen und von einem anderen Standpunkt aus zu sehen. Durch die Thematisierung verschiedener Schlüsselsituationen und die verschiedenen Sichtweisen der Teilnehmer findet automatisch eine Überprüfung der Berufsrolle, der eigenen Einstellungen oder Handlungsweisen statt.

  • Die Teilnehmer können in einem sicheren Umfeld Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten reflektieren und lernen dabei ihr Verhalten aus einer Beobachterperspektive wahrzunehmen. Die daraus entstehende veränderte Selbstwahrnehmung ermöglicht eine andere Betrachtung des eigenen Handelns, was die Entscheidungs- und Handlungsspielräume der Teilnehmer erweitert.

    Auch andere Schlüsselkompetenzen wie soziale Kompetenzen, Methodenkompetenzen oder Beratungskompetenzen werden bei der Teilnahme an einer Kollegialen Beratung gefördert.

    Ein weiterer Nutzen der Kollegialen Beratung ist die gegenseitige emotionale Unterstützung. Die Teilnehmer sehen, dass sie nicht die Einzigen mit beruflichen Problemen sind. Sie erfahren eine Anteilnahme an ihren Problemen und das Verständnis der anderen Mitglieder ist für viele ermutigend. Gleichzeitig findet im gewissen Umfang auch immer ein fachlicher Austausch statt.


      1. .....

    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Sie sind auch an der Wahl der Beratungsmethode beteiligt obwohl die endgültige Entscheidung dem Fallerzähler obliegt. Um die Rolle als Berater ausfüllen zu können ist es wichtig, dass sie von Belehrungen, Bewertungen oder Vorhaltungen gegenüber dem Fallerzähler absehen. Die Beziehung zwischen Berater und Fallerzähler soll auf einer gleichwertigen Ebene ablaufen.

    Die Berater sollen die Problematik des Fallerzählers respektieren, auch wenn sie diese vielleicht nicht nachvollziehen können. Jeder Teilnehmer hat eine andere Perspektive auf die Problemsituation. Die Ansichten und Lösungsvorschläge der Berater sollen Alternativen für den Fallgeber sein, die er als Quelle für Lösungsideen nutzen kann. Das bedeutet nicht, dass ihre Ansichten „wahrer“, „objektiver“ oder „richtiger“ sind.

    Sollte die Gruppe groß genug sein kann man nach Bedarf noch die Rolle des Sekretärs besetzen. Dieser dokumentiert den Beratungsablauf und schreibt alle Ideen, Erfahrungen und Gedanken der Berater auf. So kann der Fallerzähler sich aufs Zuhören konzentrieren und hat nach der Beratung nochmal die Möglichkeit das Gesammelte auf sich wirken zu lassen.

    Der Prozessbeobachter ist die zweite optionale Rolle. Er selbst nimmt nicht aktiv an der Beratung teil und sitzt etwas abseits. Dabei beobachtet er das Verhalten aller Beteiligten während des Beratungsprozesses und gibt am Ende ein Feedback an alle Beteiligten.


      1. Ablauf

    Die Kollegiale Beratung läuft immer nach einem festen Schema ab. Dies hat den Vorteil, dass die Teilnehmer eine Orientierung haben beim Umgang mit unterschiedlichen Problemen.

    Durch die Auswahlmöglichkeiten der Methoden wiederum kann man gezielt auf spezielle Problemsituationen oder Wünsche des Fallerzählers eingehen. Dadurch kann sich die Kollegiale Beratung in einem Rahmen entwickeln der den Teilnehmern Sicherheit bietet, gleichzeitig aber genug Freiheit um auf individuelle Bedürfnisse einzugehen.

    Phase

    Inhalt

    Leitfrage

    Dauer

    1. Casting

    Im Casting werden die Rollen für die Kollegiale Beratung verteilt. Bevor potentielle Fallerzähler ihr Anliegen vorbringen haben ehemalige Fallerzähler die Möglichkeit über den weiteren Verlauf ihrer Fälle zu berichten. Danach


    Welche Fälle sind da? Wer übernimmt welche

    Rolle?


    5 Minuten

    2. Spontanbericht des Fallerzählers

    Der Fallerzähler stellt sein Problem dar mit den wichtigsten Informationen zur Ausgangslage wobei er vom Moderator unterstützt wird. Am Ende haben die Berater die Möglichkeit Verständnisfragen zu stellen.


    Worum geht es? Wie stellt sich die Situation dar?


    5 bis 10 Minuten

    3. Schlüsselfrage

    Die Schlüsselfrage wird im Dialog zwischen Fallerzähler, Moderator und Berater formuliert und soll den Klärungswunsch des Fallerzählers ausdrücken.


    Welchen Klärungswunsch hat der Fallerzähler in Bezug auf seine Situation?


    5 Minuten

    4. Methodenwahl

    Je nach Thema und Schlüsselfrage wählt die Gruppe nun die passende Beratungsmethode aus verschiedenen Methodenbausteinen aus.


    Welche Beratungs-methoden werden ausgewählt?


    5 Minuten

    5. Beratung

    Basierend auf der Methode erfolgt in diesem Schritt die Beratung. Der Fallerzähler hört hierbei nur zu während die Berater aktiv nach Lösungsvorschlägen oder Handlungsmöglichkeiten suchen.


    Was wird dem Fallerzähler in Bezug auf seine Schlüsselfrage

    mitgegeben?


    10 Minuten

    6. Abschluss

    Der Fallerzähler gibt nun Rückmeldung über die verschiedenen Anregungen der Berater. Gibt es einen Prozessbeobachter so gibt dieser nun ein Feedback an alle Beteiligten.


    Was nimmt der Fallerzähler aus der Kollegialen Beratung mit?

    5 Minuten




    Gesamt: 35 bis 45 Minuten

      1. Methoden

    In Phase 4 der Kollegialen Beratung wird aus einer Sammlung verschiedener Methoden eine ausgewählt, um damit in Phase 5 die Schlüsselfrage des Fallerzählers zu beantworten.

    Die vorhandenen Methoden stammen aus professionellen Beratungskontexten und werden auch von Beratern oder Supervisoren angewandt. Für jede Methode ist es wichtig, dass alle Mitglieder aktiv teilnehmen. In manchen Fällen passen mehrere Methoden, so dass die Teilnehmer eine nach ihren Vorlieben auswählen können.

    Tietze unterteilt die verschiedenen Methoden in Basis-Methoden und Methoden für Fortgeschrittene. Die Basis-Methoden sind leicht zu verstehen und eignen sich daher für Gruppen deren praktische Erfahrung noch nicht so groß ist. Die Methoden für Fortgeschrittene sind komplexer und erfordern praktische Erfahrung und .....

    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Beim Kopfstand-Brainstorming gelten die gleichen Regeln wie beim Brainstorming. Es kann angewendet werden wenn der Fallerzähler bereits erfolglose Lösungsversuche unternommen hat und sich im Unklaren ist über seinen Beitrag zur Entstehung des Problems.

    Das Problem wird beim Kopfstand-Brainstorming verfremdet, indem die Schlüsselfrage umgekehrt wird. Der Fallerzähler soll sich so von seiner Perspektive distanzieren und die Lage neu betrachten können. Statt nun Lösungsansätze zu sammeln suchen die Berater Ideen für das Gegenteil. Ein Beispiel wäre nach Antworten auf die Frage „Wie kann ich das schlechte Verhältnis zu meinem Vorgesetzten zementieren, weiter verschlechtern oder noch unerträglicher gestalten?“ (Vgl.

    Tietze. S. 124) zu suchen.

    Mit den Ideen und Antworten auf diese Frage weiß der Fallerzähler was er in Zukunft lieber vermeiden sollte. Am Ende geht auch hier der Fallerzähler alle Antworten durch und kann nun mögliche Lösungen wieder umkehren, um eine positive Lösungsmöglichkeit zu erhalten.

    1. Resonanzrunde

    Im Gegensatz zu den obigen Methoden ist die Resonanzrunde nicht lösungsorientiert. In dieser Methode geht es darum Anteilnahme an der Situation des Fallerzählers zu zeigen.

    Sie wird angewandt wenn der Fallerzähler bei seiner Erzählung besonders emotional ist und starke Gefühle bei den anderen Teilnehmern auslöst. Die Berater geben dann wieder, welche Gedanken ihnen bei der Fallschilderung durch den Kopf gegangen und wie sie sich dabei gefühlt haben. Sie stellen keine Lösungsvorschläge vor, sondern teilen dem Fallerzähler ihre Betroffenheit und ihre Eindrücke mit.

    Die unterschiedlichen Reaktionen und Empfindungen können dem Fallerzähler zu mehr Klarheit über seine eigenen Empfindungen verhelfen. Dann kann dieser den unterschiedlichen Gefühlen nachgehen, sie verarbeiten und erhält dadurch seine Handlungsfähigkeit wieder.

    Methoden .....

    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Weiter wichtige Vertreter sind John Dewey (1859-1952), Lew S. Wygotzky (1896-1953), Jerome S. Bruner (*1915) sowie die Mitbegründer des radikalen Konstruktivismus Ernst von Glaserfeld (1917-2010) und Heinz von Foerster (1911-2002).

    Im Gegensatz zu anderen Lerntheorien steht im Mittelpunkt des Konstruktivismus der Mensch selbst. Die grundlegende Idee des Konstruktivismus ist, dass ein Individuum sich anhand von Sinneseindrücken eine subjektive Realität erzeugt, deren Ausmaß von der individuellen Prägung des Individuums abhängig ist.

    Das bedeutet, dass jeder Mensch aus sich selbst heraus seine eigene Wirklichkeit konstruiert. Diese orientiert sich an den bereits gemachten Erfahrungen, an den Lebensumständen und den sozialen Bezügen. Im Konstruktivismus gibt es also keine allgemeingültige richtige Wirklichkeit.

    Jeder hat verschiedene Sichtweisen, die die Wirklichkeit eines Phänomens spiegeln können.

    Damit ist auch das Wissen eine Konstruktion, die jeder Mensch individuell erstellt weshalb es kein richtiges oder falsches Wissen geben kann. Es gibt nur unterschiedliche Sichtweisen deren Ursprung in den persönlichen Erfahrungen der Einzelnen liegt.

    Der Konstruktivismus als Lerntheorie bedeutet also, dass Wissen nicht von einer auf eine andere Person übertragen werden kann da es von jedem Menschen neu konstruiert wird. Der Lernende erhält nur wenige Vorgaben ist aber aktiv auf der Suche nach Informationen. Mit Hilfe dieser Informationen soll er selbst in der Lage sein Situationen einzuschätzen, Probleme zu erkennen und eine Lösung dafür zu finden.

    Die Kompetenzen und das Wissen, dass dafür benötigt wird bringt der Lernende bereits mit.

    Der Lehrende hat in diesem Modell nicht die Aufgabe Wissen zu vermitteln oder Antworten zur Verfügung zu stellen, da der Lernende sich selbstständig mit den Lerninhalten auseinandersetzen und deren Inhalte erschließen soll. Er unterstützt den Lernenden in seinem individuellen Lernprozess indem er Fragen stellt die dem Lernenden helfen Inhalte zu erschließen, Zusammenhänge zu erkennen und Probleme zu Erfassen bevor die Antworten entdeckt werden.

    Konstruktivismus als Lernprogramm ist also kein Instrument zur Wissensvermittlung, sondern ein reflektierendes System. Jedes Individuum muss sein Wissen immer wieder konstruieren, reorga.....

    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Außerdem kann der kommunikative Austausch zwischen Individuen beim Lernen sehr behilflich sein. Er kann dazu beitragen eigenes Vorwissen zu aktivieren wenn man beispielsweise eigene Lösungsansätze oder Handlungsmöglichkeiten gegenüber anderen vertreten muss. Dabei kann man sich dabei den eigenen Vorannahmen explizit bewusst werden und diese artikulieren. Deshalb gehen die Vertreter des sozialen Konstruktivismus davon aus, dass Lernen seinen Ursprung in sozialen Interaktionen hat.

    Diese sind auch wichtig für den Entwicklungsprozess eines Individuums. Nur bei Interaktionen mit dem sozialen Umfeld kann der Entwicklungsprozess erfolgreich ablaufen.

    Im Gegensatz zu anderen Lerntheorien wie zum Beispiel dem Behaviorismus ist der Mensch im sozialen Konstruktivismus also vielmehr von Sprache, Kultur und Gesellschaft abhängig.

    In allen drei vorgestellten Ansätzen des Konstruktivismus liegt die Gemeinsamkeit darin, dass immer der individuelle Geist die Wirklichkeit konstruiert. Unterschiede gibt es darin auf welche Mittel der Geist zurück greift bei der Konstruktion.



    Konstruktivismus

    Sozialer Konstruktivismus

    Radikaler Konstruktivismus

    Mit welchen Mitteln wird die Wirklichkeit konstruiert?


    Zugriff auf die Außenwelt


    Mit sozialen Beziehungen


    Mit keinen

    1. Fazit

    Nachdem wir nun wissen was genau sich hinter der Kollegialen Beratung und dem Konstruktivismus verbirgt können wir uns der Frage widmen inwiefern Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus durch Verfahren der Kollegialen Beratung berücksichtigt werden.

    Bei der Betrachtung der Kollegialen Beratung fällt mir persönlich auf, dass viele Abläufe mit den Ansätzen des Konstruktivismus und des Sozialen Konstruktivismus übereinstimmen. Im Konstruktivismus geht man davon aus, dass jedes Individuum seine eigene Realität konstruiert. Diesen Punkt finden wir in der Kollegialen Beratung in den einzelnen Sichtweisen der Mitglieder.

    Jedes Mitglied hat eine eigene Meinung und eine eigene Sicht bezüglich bestimmter Situationen. Wenn diese Meinungen auseinander gehen kann man nicht sagen, dass die eine „besser“ oder „wahrer“ ist. Sie existieren einfach nur auf einer anderen Grundlage. Diese Grundlage sind die Vorerfahrungen die jeder Mensch in seinem Leben macht. Sie prägen uns und wir entwickeln darauf aufbauend eine bestimmte Sichtweise.

    Dabei spielt auch unsere Kultur uns unser sozialer Umga.....

    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.

    Diese Art von Lernen ist dann nicht im Sinne des Konstruktivismus.

    Abschließend würde ich sagen, dass im Verfahren der Kollegialen Beratung mehrere Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt werden. Die Kollegiale Beratung ist auf gemeinsames Problemlösen und damit auch auf gemeinsames Lernen ausgelegt. Ohne die anderen Mitglieder (die soziale Umwelt) würde das Prinzip der Kollegialen Beratung nicht funktionieren und der Einzelne könnte keine neuen Erkenntnisse erlangen.



    1. Quellen

    Linderkamp, Rita (2011). Kollegiale Beratungsformen. 1. Auflage, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG.

    Schlee, Jörg & Mutzeck, Wolfgang (Hrsg.) (1996). Kollegiale Supervision. 1. Auflage, Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter Heidelberg GmbH.

    Tietze, Kim-Oliver (2008). Kollegiale Beratung. 3. Auflage, Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH.

    Von Ameln, Falko (2004). Konstruktivismus. 1. Auflage, Tübingen.....

    Download Inwiefern werden durch das Verfahren der Kollegialen Beratung Prinzipien des Sozialen Konstruktivismus berücksichtigt?
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents