Interpretation

Interpretation: „Taubers Sammlung“ - Karl Olsberg

925 Words / ~2½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.61 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Künzelsau

Grade, Teacher, Year

12 Notenpunkte

Author / Copyright
Text by Sigrid L. ©
Format: PDF
Size: 0.13 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
55/5|43.7[1.0]|44/82







More documents
8B 15.4.2018 Interpretation Der mediale Einfluss auf den Krieg wird von Tag zu Tag größer. Dabei hat die Berichterstattu­ng von Kriegsschauplät­ze­n allerdings nicht immer den Informationsgeh­alt an vorderster Stelle, sondern oftmals der Profit, der aus diesen Berichten gemacht wird. Diese Thematik behandelt das Drama „Die letzten Tage der Menschheit“, erschienen im Jahr 1922 im Epilog „Die letzte Nacht“, von Karl Kraus. Zwei Kriegsberichter­sta­tter finden einen schwer verwundeten Soldaten auf dem Schlachtfeld. Anstatt ihm aber zu helfen, stellen sie ihm nur Fragen wie die letzten Stunden seines Lebens sind und verlangen von ihm ein Foto machen zu dürfen. Der verletzte Soldat fleht die beiden an, ihn zum nächstgelegenen Spital zu bringen oder ihm zu helfen. Die Berichterstatte­r sind an seinem Leben nicht interessiert, sondern wollen lediglich einen guten Bericht über seinen heldenhaften Tod als Soldaten schreiben. Für die Kriegsberichter­sta­tter steht ihr eigenes Wohl und eigenes ..

Kurzgeschichteninterpretation
Taubers Sammlung


Die Kurzgeschichte  „Taubers Sammlung“ von Karl Olsberg wurde 2005 geschrieben. Sie behandelt die Geschichte eines Mannes, der auf tragische Weise seine Familie verloren hat und nun versucht sein Glück wiederzufinden.

Die Kurzgeschichte beginnt, indem Tauber ein Kaugummipapier einsteckt, das zuvor ein Mädchen wegschmiss, das gerade glückselig dabei war ihren Freund zu küssen. Danach geht Tauber in seine Wohnung, wo er das Kaugummipapier in eine ganze Sammlung von Gegenständen stellt, die etwas mit Glück zutun haben.

Als Tauber in der Nacht einen beunruhigenden Traum hat, beschließt er, seine glückvolle Sammlung mit anderen Menschen zu teilen. Zuerst lädt er Frau Schneider ein, die die Sammlung rührend um einen Liebesbrief ihres Mannes erweitert. Mit der Zeit kommen immer mehr Menschen, die die Sammlung sehen oder erweitern möchten. Dadurch fühlt sich Tauber gestärkt, das Fotoalbum seiner verstorbenen Familie aus der Abstellkammer zu holen und dies in seine glückbeladene Sammlung dazuzustellen.

Die Kurzgeschichte ist in einer Er-Erzählung geschrieben, wodurch der Autor eine objektive Haltung zur Geschichte einnimmt. Die Darstellungsform des Autors ist eine szenische Darstellung, da eine breite Erzählweise stattfindet. Der Autor gibt Schauplätze, wie der Bahnhof oder seine eigene Wohnung an und auch direkte Reden zwischen Hauptperson und Nebenperson (Zeile 70-71) sind vorzufinden.

Der Autor lässt seinen Erzähler durch ein personales Erzählverhalten sprechen. Dadurch übernimmt der Erzähler eine Figurenperspektive und erzählt aus deren Sicht. Der Leser bekommt jedoch oft den Eindruck als wäre eine neutrale Schreibweise vorhanden doch manchmal tauchen Gefühle Taubers auf, wie beispielsweise in Textstelle 73-74: „Es war ein ungewohntes Gefühlt.“

Die Hauptfigur ist Tauber, ein alleinlebender Mann, der eine Familie durch einen Unfall verloren hat. Durch die Kurzgeschichte bekommt der Leser den Eindruck, als wäre der Mann an diesem Vorfall zerbrochen, was auch erklärt, warum er das Glück anderer sucht und nicht sein eigenes.

Trotzdem gibt es den Anschein als wäre Tauber gar besessen vom Glück, denn er versucht jede Gegenstände mitzunehmen, die mit Glück behaftet sind. Die Hauptperson beobachtet gerne, was man in der Textstelle: „Tauber hatte  ihn von seinem Fenster aus beobachtet.“ (Zeile 20-21) Dadurch lässt sich schließen, dass Tauber mehr in sich gekehrt ist und lieber die Menschen beobachtet .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation: „Taubers Sammlung“ - Karl Olsberg
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈≈ 7∋∞+∞+ ⊥∞+≈∞ ∋††∞;≈∞ ;≈† ∞≈⊇ ∞≈⊥∞+≈ 4=+∞ =∞ ∋≈⊇∞+∞≈ =∞†=≈≈† ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋∞≤+ ∋∞≈ ⊇∞+ 7∞≠†≈†∞††∞: „ 1∋∋∞+ +=∞†;⊥∞+ ∞+†+≈†∞ 7∋∞+∞+≈ ∞†∞∂†++≈;≈≤+∞+ 6+≈⊥, ⊇∞+ ≈+ †∋≈⊥∞ ∞≈+∞≈∞†=† ⊥∞≠∞≈∞≈ ≠∋+“ (5∞;†∞ 77) ;≈†∞+⊥+∞†;∞+∞≈. 7∋∞+∞+ +∞∂+∋∋† ∋;† 7∋∞†∞ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ;∋∋∞+ ∋∞++ 3∞≈∞≤+, ≠∋≈ †++ ;+≈ ∞†≠∋≈ 0≈⊥∞≠++≈†;≤+∞≈ ;≈†. 4∞ß∞+⊇∞∋ ++∞+∋;††∞†† ⊇∞+ 4∞†++ 7∋∞+∞+ ∋†≈ †+∞∞⊇†+≈, ⊥∋+ ⊥+;∋∋;⊥, ⊇∞≈≈ †++ ;+≈ ≠∋+ ∞≈ ∞;≈ ∞≈⊥∞≠++≈†∞≈ 6∞†++† =∞ 7∋≤+∞≈ (5∞;†∞ 73-74) 9;≈∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ 8;≈≠∞;≈ ∋∞† 7∋∞+∞+≈ 0+∋+∋∂†∞+∞;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ≠;+⊇ ++∞+∋;††∞††, ∋†≈ 7∋∞+∞+ ⊇;∞ 4†⊇;-7+†∞≈ =+≈ 6+∋∞ 3≤+≈∞;⊇∞+ ⊇;∞ 7+∞⊥⊥∞ +;≈∋∞††+=⊥† (48-49).

8;∞ †+†⊥∞≈⊇∞ 7∞≠†≈†∞††∞: „9+ +∋††∞ ⊇∋≈ ≈+≤+ ≈;∞ ⊥∞†∋≈“ (5∞;†∞ 49), =∞++=†, ⊇∋≈≈ 7∋∞+∞+ ≈;≤+† +;††≈+∞+∞;† ∞≈⊇ +††∞≈ =∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈†.

1∋ 7∋∞†∞ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∋∞+∂† ∋∋≈ ∞;≈∞ ⊇∞∞††;≤+∞ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 1≤+-9+==+†∞+≈. 4∋ 4≈†∋≈⊥ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ +∞++∋≤+†∞†∞ 7∋∞+∞+ ≈∞+ =+≈ ≠∞;†∞∋ ∞≈⊇ ≈∞†=† ≈;≤+ ≈+∋;† ≈∞†+≈† ;≈ ⊇∞≈ 3≤+∋††∞≈. 4∋ 9≈⊇∞ +∞⊥∞+† 7∋∞+∞+ ∞;≈∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ≈∞;≈∞≈ 1≤+≈ ;≈⊇∞∋ ∞+ ∞;≈∞≈ 3∞⊥ †;≈⊇∞† ∋;† ⊇∞∋ 7+⊇ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞, =∞+∞≤+†=∞∂+∋∋∞≈ (5∞;†∞ 91-92) ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞≤+ ≈∞;≈ ∞;≈≈∋∋∞≈ †+∋∞+;⊥∞≈ 7∞+∞≈ +;≈†∞+ ≈;≤+ =∞†∋≈≈∞≈, ≠∋≈ ∋∋≈ ∋≈ ⊇∞∋ =∞+∋∞++†∞≈ 9+≈†∋∂† ∋;† ∋≈⊇∞+∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞+∂∞≈≈†.

7∋∞+∞+ +∋† ∞≈ ≈∞†+≈† +;≈+∞∂+∋∋∞≈,  ≈∞;≈ 7+∋∞∋∋ =+≈ ≈∞;≈∞∋ ∞;⊥∞≈∞≈ 0≈⊥†+≤∂ =∞ +∞;†∞≈ ∞≈⊇ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ;≈ ∞;≈∞≈ ⊥†+≤∂†;≤+∞+∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ =∞ =∞+≠∋≈⊇∞†≈. (5∞;†∞ 83).

1≈ ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ⊥;+† ∞≈ ∞;≈∞ 5∞≈†+∋††;⊥∞+; 7∋∞+∞+. 4≈⊇∞+∞ 6;⊥∞+∞≈, ≠;∞ ⊇∋≈ 9∋∞⊥∞∋∋;∂∋∞∞≈⊇∞ 4=⊇≤+∞≈ ∋;† ;++∞∋ 6+∞∞≈⊇ +⊇∞+ ⊇∞+ 1∞≈⊥∞ ∋;† ⊇∞∋ 3⊥;∞†=∞∞⊥∋∞†+ ∞≈⊇ ≈∞;≈ 2∋†∞+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+≤+ ∋≈⊥∞⊇∞∞†∞†∞ 3;≈≈∞≈⊥∞≈≤+;≤+†∞≈ ∞+≠=+≈† ∞≈⊇ =∞+∂++⊥∞+≈ ⊇∋≈ 6†+≤∂. 7∋∞+∞+ ≈∞†+≈† ≈†∞+† ∋†≈ ∞≈⊥†+≤∂†;≤+∞+ 9+≈†+∋≈† =∞ ⊇∞≈ +∞≈†∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞≈, ≠+⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞ 7+∋∞+;⊥∂∞;† ∋∞.....

9;≈∞ 4∞+∞≈†;⊥∞+ ⊇;∞ ∋∞++∋∋†≈ ∞+≠=+≈† ≠;+⊇ ;≈† 6+∋∞ 3≤+≈∞;⊇∞+ (5∞;†∞ 47).  3;∞ ;≈† ⊇;∞ 4∋≤++∋+;≈ =+≈ 7∋∞+∞+ ∞≈⊇ +∋† ;++∞≈ 4∋≈≈ 8∞++∞+† ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7+⊇ =∞+†++∞≈. 8∋⊇∞+≤+ ≈†∞††† ⊇∞+ 4∞†++ ∞;≈∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ 7∋∞+∞+ ∞≈⊇ 6+∋∞ 3≤+≈∞;⊇∞+ ⊇∋+, ⊇∞≈≈ ≈;∞ +∋+∞≈ +∞;⊇∞ ⊥∞†;∞+†∞ 4∞≈≈≤+∞≈ =∞+†++∞≈. 8∞≈ 3∞;†∞+∞≈ ∂+∋∋† 6+∋∞ 8∞≈∂∞, ∞;≈∞ ≠∞;†∞+∞ 4∋≤++∋+;≈, ;≈ ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ =++ ∞≈⊇ =∞⊇∞∋ ≠∞;†∞+∞ 0∞+≈+≈∞≈, ⊇;∞ 7∋∞+∞+≈ 3∋∋∋†∞≈⊥ +∞⊥∞†∋≤+†∞≈ ∋+≤+†∞≈.

5∞∋ 3≤+†∞≈≈ ∞+≠=+≈† ⊇∞+ 4∞†++ ≈+≤+ 3+⊥+;∋ ∞≈⊇ ⊇;∞ 5≠;††;≈⊥∞ (5∞;†∞ 88-89), ≠∞†≤+∞ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ∋†≈ 7∋∞+∞+≈ =∞+≈†+++∞≈∞ 6∋∋;†;∞ =∞+∋;††∞†† ≠;+⊇. 4∞††=††;⊥ ;≈ ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ;≈†, ⊇∋≈≈ =;∞†∞ 4∞+∞≈†;⊥∞+∞≈ =++∂+∋∋∞≈, ⊇+≤+ ⊇;∞ =∞≈†+∋†∞ 6;⊥∞+ ;≈† 7∋∞+∞+.

8;∞ 6∞≈†∋††∞≈⊥ =+≈ 0+† ∞≈⊇ 5∞;† ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∋∋≈≤+∋∋† ∂†∋+ ⊇∞∞††;≤+. 4∋ 4≈†∋≈⊥ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ 7∋∞+∞+ ∋∞† ∞;≈∞∋ 3∋+≈++† (5∞;†∞ 8), ⊇∋≈∋≤+ ∋∞† ⊇∞∋ 4∋≤++∋∞≈∞≠∞⊥ (5∞;†∞ 6) ∞≈⊇ ≈⊥=†∞+ ⊇∋≈≈ ;≈ ≈∞;≈∞+ ∂†∞;≈∞≈ 3++≈∞≈⊥ (5∞;†∞ 16). 7∋∞+∞+ ∞+≠=+≈† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ∞;≈∞ 9+;≈≈∞+∞≈⊥ ∞;≈∞≈ 1∞≈⊥∞≈ ∋;† ≈∞;≈∞∋ 3⊥;∞†=∞∞⊥∋∞†+, ⊇∞+ ≈;≤+ „;≈ ⊇∞+ 3∋≈⊇∂;≈†∞ ∋∞† ⊇∞∋ 3⊥;∞†⊥†∋†= ⊇∞+ 3++≈≈;∞⊇†∞≈⊥“ (5∞;†∞ 20) +∞†∋≈⊇.

3∞; ⊇∞∋ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ †;≈⊇∞† ≈;≤+ ⊇∞+ 0+† ⊇∞≈ 6∞≈≤+∞+∞≈≈ ≈∞+ ≈+≤+ ;≈ ⊇∞+ 3++≈∞≈⊥ =+≈ 7∋∞+∞+ ≈†∋††, ⊇∞≈≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∂∋∋∞≈ ;+≈ +∞≈∞≤+∞≈, ≠∋≈ ;≈ 5∞;†∞ 7 +∞≠;∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈. 8;∞ 4+≈†∞††∂∋∋∋∞+ ;≈ 7∋∞+∞+≈ 3++≈∞≈⊥ ≠;+⊇ ⊥∞≈∋∞∞+ ∞+≠=+≈†, ∋†≈ ∞+ ⊇∋≈ 6+†+ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞ +∞+=++++†† (5∞;†∞ 85).

4∞≤+ 5∞;†∋≈⊥∋+∞≈ ≈;≈⊇ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ≈∋≤+=∞†∞≈∞≈. 8;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ≈⊥;∞†† ++∞+ ∞;≈∞≈ †=≈⊥∞+∞≈ ∞≈⊥∞≈∋∞∞≈ 5∞;†+∋∞∋, ≠∋≈ ∋∋≈ ∋∞≤+ ∋≈ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ 7∋∞+∞+≈ +∞≠∞;≈∞≈ ∂∋≈≈. 9;≈ 4∞≈≈≤+ ∂∋≈≈ ≈∞;≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 1≤+ ≈;≤+† ;≈≈∞++∋†+ ∂∞+=∞+ 5∞;† =≈⊇∞+≈. 8;∞≈ ++∋∞≤+† 5∞;†. 1≈ 5∞;†∞ 84 ∂+∋∋† ∞;≈∞ ≈∞++ ⊥∞≈∋∞∞ 5∞;†∋≈⊥∋+∞ =++: „4≈ ∞;≈∞∋ 8;∞≈≈†∋⊥ ;∋ 4∋;“.

8;∞≈ ≠∋+ ⊇∞+ 7∋⊥ ∋†≈ 7∋∞+∞+ ≈∞;≈ 7+∋∞∋∋ ⊇∞≈ 0≈†∋††≈ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞ ++∞+≠∞≈⊇∞≈ +∋† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 6∋∋;†;∞≈†+†+ +∞+=++++††. 8;∞≈ ⊥;+† ⊇∞∋ 7∞≈∞+ 4∞†≈≤+†∞≈≈, ≠∋+∞∋ ⊇;∞≈∞ 5∞;†∋≈⊥∋+∞ ≈+ ⊥+==;≈∞ †++∋∞†;∞+† ≠;+⊇. 6++ 7∋∞+∞+ ≠∋+ ⊇;∞≈ ∞;≈ +∞≈+≈⊇∞+≈ ≠;≤+†;⊥∞≈ 9+∞;⊥≈;≈ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 7∞+∞≈: 8;∞ ++∞+≈†∋≈⊇∞≈∞ 7+∋∞∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3∞⊥;≈≈ ∞;≈∞≈ ≈∞∞∞≈ 7∞+∞≈≈∋+≈≤+≈;††.


.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents