<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.37 $
Document category

Interpretation
German studies

Faust 1 Marthens Garten Analyse

University, School

BRG Kepler

Grade, Teacher, Year

1, 2016

Author / Copyright
Text by Frances E. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|4/9







More documents
Faust - Der Tragödie erster Teil - Goethe Interpretation: Marthens Garten Im ersten Teil der Szene Marthens Garten (Vers 3413-3468) führen Faust und Margarete ein Gespräch über Religion als auch Kirche und erkennen dabei ihre verschiedenen Standpunkte zu diesem Thema. Margarete ist sehr gläubig und legt sehr viel Wert auf die Religionsausübu­ng, was man an der Textstelle „ [z]ur Messe, zur Beichte bist du lange nicht gegangen“ (Vers 3426) sieht, was sie Faust vorwirft. Gretchen weiß, dass Faust „nicht viel davon [hält]“ (Vers 3417),…

Interpretation „Marthens Garten“

In dem Stück „Faust“ von Johann Wolfang Goethe geht es um den allgemeinen Drang des Menschen, alles zu wissen, sozusagen die vollkommene Erkenntnis zu erlangen. So geht es auch dem Hauptcharakter Faust, der aus diesem Grund einen Pakt mit dem Teufel eingeht.

Er verspricht ihm seine Seele, wenn der Teufel ihn im Gegenzug zur Erkenntnis führt. Durch einen Zaubertrank wird Faust in einen jungen, gut aussehenden Mann verwandelt und begegnet Gretchen, die sich in ihn verliebt.

Die Szene „Marthens Garten“, in dem die Gretchenfrage behandelt wird, stellt den Mittelpunkt von Faust dar. Darin geht es um den Glauben an Gott, welchen Gretchen an Faust anzweifelt. Weiters beschwert sich Gretchen über Fausts Begleiter Mephistopheles, da sie ihn für keinen guten Menschen hält.

Gegen Ende der Szene machen Faust und Gretchen aus, dass Gretchen ihrer Mutter einen Schlaftunk verabreicht, der Faust die Möglichkeit geben sollte, ungestört zu Gretchen zu kommen.

Gretchen bringt ihre Zweifel an Fausts Glauben sehr schnell auf den Punkt („Nun sag wie hast du’s mit der Religion? […] Allein ich glaub, du hältst nicht viel davon“ V. 3415/3416). Faust reagiert erst ausweichend, unter anderem mit Gegenfragen (« Mein Liebchen, wer darf sagen ich galub an Gott ? […], (V. 3428].

Dabei stellt er auch die Kirche infrage (« Magst Priester oder Weise fragen, Und ihre Antwort scheint nur Spott über den Frager zu sein“, V. 3428-2429). Doch als Gretchen nicht locker lässt, ist Faust dazu gezwungen, eine etwas längere Antwort zu geben. Faut gibt Gretchen jedoch auch diesmal keine direkte Antwort.

Dies gelingt ihm, indem er sehr viele rethorische Fragen wie zum Beispiel „Wer darf ihn nennen?“ oder „Wölbt sich der Himmel nicht da droben?
Liegt die Erde nicht hier unten fest?“ . Er nutze weitere Stilmittel wie Methaphern („ Name ist Schall und Rauch“ (V. 3457)) und eine Antithese („ Unsichtbar sichtbar neben di.....[read full text]

Download Interpretation. Gretchenfrage - Szene: „Marthens Garten“. Faust I. Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+ ∋∞;≈†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ⊇∞≈ 6†∋∞+∞≈ ≈;≤+† ⊇∞†;≈;∞+∞≈ ∞≈⊇ 6+†† ≈;≤+† +∞≈≈∞≈ ∂∋≈≈, ≈+≈⊇∞+≈ ⊇∋≈≈ ∞≈ ∞;≈ 6∞†++† ;≈† ([…] 1≤+ +∋+∞ ∂∞;≈∞≈ 4∋∋∞≈ ⊇∋†++! 6∞†++† ;≈† ∋††∞≈; 4∋∋∞ ;≈† 3≤+∋†† ∞≈⊇ 5∋∞≤+“, 2. 3455-3457). 6∋∞≈† +∞+∋∞⊥†∞†, ⊇∋≈≈ {∞⊇∞+ 4∞≈≈≤+ 6†∋∞+∞≈ ∋≈⊇∞+≈ ≠∋++ ≈;∋∋† ∞≈⊇ ∞+ ⊇∞≈ 6†∋∞+∞≈ {∞⊇;⊥†;≤+ ∋≈⊇∞+≈ †++†† ∋†≈ 6+∞†≤+∞≈ („9≈ ≈∋⊥∞≈’≈ ∋††∞+++†∞≈ ∋††∞ 8∞+=∞≈ ∞≈⊇†∞+ ⊇∞∋ +;∋∋†;≤+∞≈ 7∋⊥∞, 1∞⊇∞≈ ;≈ ≈∞;≈∞+ 3⊥+∋≤+∞, 3∋+∞∋ ≈;≤+† ;≤+ ;≈ ⊇∞+ ∋∞;≈∞≈“, 2.3462-3456).

6+∞†≤+∞≈ +†∞;+† {∞⊇+≤+ ≈†∞++ +∞; ;++∞+ 9;≈≈†∞††∞≈⊥ =∞ 6+†† ∞≈⊇ ⊇∞+ 9;+≤+∞ („3†∞+† ∋+∞+ ⊇+≤+ ;∋∋∞+ ≈≤+;∞† ⊇∋+∞∋; 8∞≈≈ ⊇∞ +∋≈† ∂∞;≈ 0++;≈†∞≈†∞∋.“, 2. 3466-3467). 6∋∞≈† ∋≈†≠++†∞† ⊇∋+∞† ∋;† „7;∞+∞≈ 9;≈⊇!“ (2. 3468) ≠+∋;† ∞+ ∋∞≈⊇++≤∂†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ =∞ {∞≈⊥ ∞≈⊇ ≈∋;= ;≈† ∞∋ ≈+ ∞†≠∋≈ =∞ =∞+≈†∞+∞≈.

4∞≤+ ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞≈ 6∞≈⊥+=≤+≈ ≠;+⊇ ∞+ ≈+≤+ =+≈†;≤+∞ 4∞≈⊇++≤∂∞ =∞+≠∞≈⊇∞≈.

4∞≈ ≈⊥+;≤+† 6+∞†≤+∞≈ 4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈ ∋≈, ⊇∞≈ ≈;∞ ≈;≤+† †∞;⊇∞≈ ∂∋≈≈ („8∞+ 4∞≈≈≤+, ⊇∞≈ ⊇∞ ⊇∋ +∞; ⊇;+ +∋≈†, ;≈† ∋;+ ;≈ †;∞†∞+ ;≈≈∞+∞+ 3∞∞†∞ =∞++∋≈≈†;[…]“, 2. 3472). 1++ 4;≈≈†+∋∞∞≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ;+∋ +∞⊥++≈⊇∞† ≈;∞ ∋;† ∞;≈∞∋ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 6∞†++†, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ;≈ ;++ ++∞;†∋∋≤+†, ≈++∋†⊇ ≈;∞ 4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈ ≈;∞+†(„0≈⊇ ≈∞;≈∞ 6∞⊥∞≈≠∋+† ≈≤+≈+++† ∋;+ ⊇;∞ 3∞∞†∞ =∞“, 2.3493).

6∋∞≈†≈ 4≈†+≠++† „8∞ ∋+≈∞≈⊥≈=+††∞+ 9≈⊥∞† ⊇∞!“ (2. 3494) ;≈† =≠∞;∞+†∞; =∞ ⊇∞∞†∞≈. 9;≈∞+≈∞;†≈ ∂+≈≈†∞ ∞+ ∞≈ ∞+≈≈† ⊥∞∋∞;≈† +∋+∞≈, ∞≈⊇ ∞≈ +∋† ;+≈ ∞+≈≤++∞≤∂†, ⊇∋≈≈ 6+∞†≤+∞≈ +∞;≈∋+∞ ∞+∂∋≈≈† +∋†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7∞∞†∞† +∞; ;+∋ ;≈†, ∋≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ ∂∋≈≈ ∞≈ ∋+∞+ =+≈ 6∋∞≈† ∋∞≤+ ;++≈;≈≤+ ⊥∞≈∋⊥† ≈∞;≈ ∞≈⊇ +∞⊇∞∞†∞≈, ⊇∋≈≈ 6+∞†≤+∞≈ ≈;≤+ ≈;≤+† ∋∞≈ ∞;≈∞∋ +∞;≈∞≈ 3∋∞≤+⊥∞†++† ⊇;∞ ≈≤+†;∋∋≈†∞≈ 8;≈⊥∞ ⊇∞≈∂∞≈ ≈+†††∞.

6+∞†≤+∞≈ =∞+∋+≈≤+;∞⊇∞† ≈;≤+ ≈∞++ ⊥†+†=†;≤+, ≠∋≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ ⊥∋≈=∞≈ 7+∋⊥+⊇;∞ +††∞+≈ ⊥∞≈≤+;∞+†. 8;∞≈ ;≈† ⊇∋+∋∞† =∞++≤∂=∞†+++∞≈, ⊇∋≈≈ 6+∞†≤+∞≈≈ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ 6∋∞≈† ⊥∞+∞;∋ ;≈† ∞≈⊇ ≈;∞ ≈;≤+ ⊇∋+∞+ ≈∞+ ∂∞+= †+∞††∞≈ ∂+≈≈∞≈, ⊇∋∋;† ∂∞;≈∞+ 2∞+⊇∋≤+† ≈≤++⊥††. 4;† ∞;≈∞∋ 3≤+†∋††+∋≈∂ ∋≈ ⊇;∞ 4∞††∞+ ≠+††∞≈ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ ≈;≤+ ⊇∞+ 4∋≤+† ≈∞+∞≈.

4∞† 6+∞†≤+∞≈≈ 4∞≈≈∋⊥∞ „9≈ ≠;+⊇ ;++ ++††∞≈††;≤+ ≈;≤+† ≈≤+∋⊇∞≈!“(2. 3515) ∞+≠;∞⊇∞+† 6∋∞≈† „3++⊇ ;≤+ ≈+≈≈†, 7;∞+≤+∞≈ ⊇;+ ∞≈ +∋†∞≈?“ (2. 3516). 6+∞†≤+∞≈≈ 4∞††∞+ ≠;+⊇ ≈⊥=†∞+ ∋≈ ⊇;∞≈∞∋ 7∋≈∂ ≈†∞++∞≈, ⊇+≤+ ⊇∋ ⊇∞+ 7+∋≈∂ =+≈ 4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈ ∂+∋∋†, ∋+≈†∞ 6∋∞≈† =∞ ⊇;∞≈∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† ≈+≤+ ≈;≤+†≈ ⊇∋=+≈ ∞≈⊇ ≠;†† †++ 6+∞†≤+∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋††∞ †∋†≈.....

1∋ ⊇∋+∋∞††+†⊥∞≈⊇∞≈ 6∞≈⊥+=≤+ =≠;≈≤+∞≈ 4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈ ∞≈⊇ 6∋∞≈† ⊇∞∞†∞† 4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈ ≈+⊥∋+ †∞;≈∞ ∋≈, ∞†≠∋≈ +∞=+⊥†;≤+ ⊇∞+ 4∋≤+† ;∋ ≈≤+;†⊇∞ =∞ †+++∞≈(„4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈: […] 4∞≈ +∞∞†∞ 4∋≤+† -? ; 6∋∞≈†: ∋≈ ⊥∞+† ⊇;≤+’≈ ∋≈? ; 4∞⊥+;≈†+⊥+∞†∞≈: 8∋+ ;≤+ ⊇+≤+ ∋∞;≈∞ 6+∞∞⊇∞ ⊇+∋≈!“, 2.3542).

8;∞≈∞ 3=∞≈∞ ≈†∞+† ;∋ 4;††∞†⊥∞≈∂† ⊇∞+ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 8+∋⊥+⊇;∞ ∞≈⊇ ≈⊥;∞†† ∋∞≤+ ∞;≈∞ ≈∞++ ≠;≤+†;⊥∞ 5+††∞. 9;≈∞+≈∞;†≈ ≈⊥;∞⊥∞†† ≈;∞ ⊇;∞ 6†∋∞+∞≈≈†+∋⊥∞ ≠;∞⊇∞+, ⊇;∞ ⊇∋∋∋†≈ =;∞†∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ∋∞≤+ 6+†+∞ +∞≈≤+=††;⊥† +∋†. 6+†+∞ +∋††∞ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ 0+;†+≈⊥+∞≈ 9+≈†∋∂† =∞ ⊇∞+ 6†∋∞+∞≈≈+;≤+†∞≈⊥ 0∋≈†+∞;≈∋∞≈, ≠∞†≤+∞+ 6+††, ≈+ ≠;∞ 6+∞†+∞ ≈;≤+† ∋†≈ „⊇∞≈ ∞;≈∞≈ 6+††“ ⊇∞†;≈;∞+†.
4∞≤+ †++ ⊇∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† ;≈† ⊇;∞ 3=∞≈∞ ≈∞++ ∋∋ß⊥∞+†;≤+.

8;∞≈∞ 4∋≤+†, ;≈ ⊇∞+ 6∋∞≈† =∞ 6+∞†≤+∞≈ ∂+∋∋† ++;≈⊥† ;∋ 2∞+†∋∞† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ≈+≤+ ∞;≈;⊥∞ 0⊥†∞+ ∋;† ≈;≤+: 8;∞ 4∞††∞+ ≈†;++† ∋≈ ⊇∞≈ 6+†⊥∞≈ ⊇∞≈ 3≤+†∋††+∋≈∂∞≈, 6+∞†≤+∞≈ ≠;+⊇ =+≈ ⊇∞∋ ⊥∋≈=∞≈ 2+†∂ =∞+∋≤+†∞† ∞≈⊇ ∋†≈ ≈;∞ ⊇∋+∋∞†+;≈ ;++ 9;≈⊇ ∞+∋++⊇∞† ∂+∋∋† ≈;∞ ;≈ ⊇∞≈ 9∞+∂∞+ ∞≈⊇ ≠;+⊇ ⊇++† ⊥∞†+†∞†.

7∞†=†∞≈⊇†;≤+ ∂+∋∋† 6+∞†≤+∞≈ {∞⊇+≤+ †++†=⊇∞∋ ;≈ ⊇∞≈ 8;∋∋∞†, =∞+∋∞††;≤+ ≠∞;† ≈;∞ ;++∞ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 7∋†∞≈ ∞;⊥∞≈∞+∞≈ ∞≈⊇ 6+†† ;.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents