<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.08 $
Document category

Interpretation
German studies

Flitterwochen Dritter Tag Analyse

University, School

HAK 1 Klagenfurt

Author / Copyright
Text by Jean A. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.8 of 5.0 (4)
Live Chat
Chat Room
Networking:
17/1|97.3[-1.0]|6/33







More documents
Kurzgeschichten­ana­lyse Gabriele Wohmann: Flitterwochen, dritter Tag Inhaltsverzeich­nis 1.      Analyse der Kurzegeschichte - Paarbeziehung. 1 1.1.       Einleitung. 1 1.2.       Aspekte des Hauptteils und Aufbau der Handlung. 2 1.3.       Personengestalt­ung­. 2 1.4.       Erzählweise. 4 1.5.       Zeitgestaltung und Redegestaltung. 4 1.6.       Sprachliche Gestaltung. 4 1.7.       Bezug zur Überschrift 5 1.8.       Schluss. 5 2.      Gattungzuordnun­g zu Kurzgeschichte. 6   1. Analyse der Paarbeziehung Aufgabe 1: Analysieren Sie die Kurzgeschichte im Hinblick auf die Beziehung des Paares! 1.1. Einleitung Angabe von Gattung, Titel, Autor, Erscheinungsjah­r und Inhalt: In der Kurzgeschichte „Flitterwochen, dritter Tag“ von Gabriele Wohmann aus dem Jahr 1975 geht es um ein frisch verheiratetes Paar, das sich in den Flitterwochen befindet und eine komplizierte Beziehung führt. 1.2. Aspekte des Hauptteils und Aufbau der Handlung kurze Inhaltsangabe: Reinhard und seine Frau verbringen den dritten Abend ihrer Flitterwochen auf einer Bierkneipenterr­ass­e mit Blick auf das Meer. Das Paar unterhält sich, anfangs versucht der Mann auf die bevorstehende Zukunft einzugehen, die Frau jedoch konzentriert sich gedanklich nur auf eine Warze des Mannes. Dieser spricht seine Gattin zwar immer wieder

Flitterwochen, dritter Tag” von Gabriele Wohmann

Interpretation


In ihrer 1968 verfassten Kurzgeschichte “Flitterwochen, dritter Tag” schildert Gabriele Wohmann am Beispiel einer Frau, die mit ihrem Mann in ihren Flitterwochen in einer Bierkneipenterrasse sitzen und nicht gut mit ihm kommunizieren kann, dass es viele Kommunikationsprobleme zwischen den Paaren gibt, vor allem bei den frisch verheirateten Paaren.

Ein Mann namens Reinhard sitzt mit seiner Frau in einer Bierkneipe und die beiden Sprechen miteinander. Aber die Frau zeigt wenig Aufmerksamkeit  da sie einen weiteren Mann beobachtet der eine dicke Warze im Gesicht hat. Diese zwei Handlungen laufen fast parallel ab. Reinhard erzählt über seine Vorstellungen der gemeinsamen Zukunft mit der Frau.

Dabei beobachtet er ab und zu die Schiffe welche am Hafen vorbei fahren. Die Frau aber hört nicht gut zu und beobachtet den vorhin angesprochenen Mann. Dessen Warze beschreibt die Frau immer negativer, auch sonst findet sie immer mehr Mängel an diesem Mann und seinem Äußeren. Am Ende der Kurzgeschichte stellt sich heraus, dass der Mann mit der Warze Reinhard ist.

Die Kurzgeschichte kann man in zwei Abschnitte unterteilen. Im ersten Absatz (Z.1-50) wird beschrieben wie unterschiedlich sich das frisch verheiratete Paar verhält und dass es ein Kommunikationsproblem zwischen den Beiden gibt.

Die Personen welche in diesem Abschnitt vorgestellt werden und auch im weiteren Verlauf der Erzählung im Mittelpunkt stehen werden sind Reinhard und seine Frau. Reinhard ist ein Mensch der gerne weit in die Zukunft plant und seine Dominanz gegenüber seiner Frau zeigen will.

Außerdem guckt er gerne durch sein Fernrohr um die Schiffe im Meer zu beobachten. Die Frau hingegen beginnt sich an dem langen Dialog ihres Mannes zu langweilen. Die Beziehung zwischen den Personen ist eher brüchig. Man kann deutlich sehen, dass sie aneinander vorbei sprechen und dass die Frau sich für ihren Mann nicht mehr interessiert. Zitat:„… und ich habe eine Zeitlang nicht zugehört“ (Z.39).

Deswegen sucht sie nach etwas was ihre volle Aufmerksamkeit bekommt - die Warze des zuerst unbekannten Mannes. Reinhard ist seiner Frau dadurch überlegen, dass er mehr Gesprächsanteile hat und seine Dominanz zeigen will z.B. mit den Sätzen „Du wirst deine Arbeit aufgeben“ (Z.2) oder „Du bist dein blödes Büro los“ (Z.30). Er versucht diese Überlegenheit auch zu veranschaulichen als er sagt, dass sie später Tee von seinem Teegroßhän.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation “Flitterwochen, dritter Tag” von Gabriele Wohmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3⊥+∋≤+†;≤+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞≈∞ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 0+∋+∋∂†∞+∞ =++ ∋††∞∋ ⊇∞+≤+ †+†⊥∞≈⊇∞ 4;††∞† =∞+∋≈≈≤+∋∞†;≤+†: 0∋ ⊇∋+=∞≈†∞††∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊇;∞ 3++†∞ ;++∞≈ 4∋≈≈∞≈ ≈;≤+† ∞+≈≈† ≈;∋∋† =∞+≠∞≈⊇∞† ⊇;∞ 4∞†++;≈ 1++≈;∞ „4≈†+≈;+ 6∋∞⊇; +=††∞ ≈;∞ ⊥∞†+=∞∋† +∋+∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈“ (5.38).

4≈†+≈;+ 6∋∞⊇; ≠∋+ ∞;≈ 9+≈≈††∞+ ⊇∞+ +∞≈+≈⊇∞+≈ +∞+++∋† †++ ≈∞;≈∞ ∋+⊇∞+≈∞ 9∞≈≈† ≠∋+. 8;∞+ ≈⊥+;≤+† 5∞;≈+∋+⊇ ++∞+ ⊇∋≈ 5∞≈∋∋∋∞≈†∞+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 5∞∂∞≈†† ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+∋∞ +++† ≈;≤+† =∞ ≈+≈⊇∞+≈ ∋∋≤+† ∋∞≤+ 3;†=∞ ++∞+ ⊇;∞ 3∋+=∞ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈. 4∋≈ ∂∋≈≈ ∋†≈+ ≈∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ ∞;≈∞≈ ⊥++ß∞≈ 3⊥∋†† ;≈ ⊇;∞ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈ ⊥;+†. 8;∞≈∞+ 5;≈≈ ≈+†† +∞+=++⊥∞+++∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ++∞†++;≈≤+∞ 6+∋⊥∞ „1∋.

3∋+∞∋ ≈;≤+†?“ (5.10).

8∞+ =≠∞;†∞ 4+≈≤+≈;†† (5.51-59) +∋† =∞∋ 1≈+∋††, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+∋∞ ∞+†∋++∞≈, ⊇∋≈≈ 5∞;≈+∋+⊇ ∞≈⊇ ⊇∞+ 4∋≈≈ ∋;† ⊇∞+ 3∋+=∞ ⊇;∞≈∞†+∞ 0∞+≈+≈ ≈;≈⊇. 8;∞ =≠∞; 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈, †+∞††∞≈ ≈;≤+ =∞∋ ∞+≈†∞≈ 4∋† ;≈ ⊇;∞≈∞≈ 4+≈∋†=. 8;∞≈∞≈ 9≈⊇∞ ;≈† ∂∋†∋≈†++⊥+∋†, ⊇∋ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊇;∞ 3∋+++∞;† ++∞+ ;.....

3;∞ +∋† =++ ⊇∞+ 8∞;+∋† ≈;≤+†≈ =+≈ ⊇∞+ 3∋+=∞ ⊥∞≠∞≈≈†. 4∋≈ ∂∋≈≈ †∋†≈=≤+†;≤+ =∞+∋∞†∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3∋+=∞ ∋†≈ ∞;≈ 3+∋++† †++ ∞;≈∞≈ 4∋≈⊥∞† +⊇∞+ 8∞†∞∂† ;≈ ⊇∞+ 0∞+≈+≈†;≤+∂∞;† ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈ ;≈†. 4;† ⊇∞+ 5∞;† ≠;+⊇ ⊇;∞≈∞+ 4∋≈⊥∞† ;∋∋∞+ ⊥++ß∞+ ∞≈⊇ ∋∞≤+ ≈≤+†∞≤+†∞+. 8;∞+ +∞≈∞†=† 3++∋∋≈≈ =;∞†∞ ∋∞†∋⊥+++;≈≤+∞ 3;†⊇∞+ ∞∋ ⊇;∞ 3∋+=∞ ⊥∞† +∞≈≤++∞;+∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈. 5∞∞+≈† +∞≈≤++∞;+† ⊇;∞ 6+∋∞ 5∞;≈+∋+⊇ ∋†≈ ⊇∞≈ „4∋≈≈ ∋;† 3∋+=∞“ (5.5-6).

8∋≈≈ ≈†∞;⊥∞+† ≈;≤+ ⊇∋≈, ≈;∞ ≈∋⊥† ∞+ ≈;∞+† ∋∞≈ „≠;∞ ∞;≈ 0+†+⊥“ (5.8). 8∋≈≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 3∋+=∞ ∋†≈ „0≈∋∋ß“ (5.15), „4∋++∞≈∂∋⊥⊥∞“ (5.20) ∞≈⊇ „∂++≈;⊥∞ 0+∞+††=≤+∞“ (5.25) +∞=∞;≤+≈∞†. 8;≈=∞ ∂+∋∋† ≈+≤+ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞≈ 3∋†=∞≈ „4≈†+≈;+ 6∋∞⊇; +=††∞ ≈;∞ ⊥∞†+=∞∋† +∋+∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈“ (5.38), ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊥∋≈= ∋∋ 9≈⊇∞ ⊇;∞ 3∋+=∞ ∋;† ∞;≈∞+ „≈∞∞∂∋†∋†∋≈;≈≤+∞≈ 3∋+=∞“ (5.51) =∞+⊥†∞;≤+†.

4∋≈ ∂∋≈≈ ∋†≈+ ≈∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 2∞+⊥†∞;≤+∞ ;∋∋∞+ ≈∞⊥∋†;=∞+ ≠∞+⊇∞≈, +;≈ =∞∋ 8++∞⊥∞≈∂† ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞, ≠∞≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊇;∞ 3∋+++∞;† †∞≈†≈†∞†††. 4∞≈ ⊇;∞≈∞+ 4≈∋†+≈∞ ∂+≈≈∞≈ ≠;+ †∞≈†+∋††∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞ ∞†≠∋≈ ;≈ ⊇∞+ 0∞+≈+≈†;≤+∂∞;† ;++∞≈ 4∋≈≈∞≈ ∞≈†⊇∞≤∂† +∋† ≠∋≈ ≈;∞ ≈∞++ ≈†++† ∞≈⊇ ⊇∋≈ ;∋∋∞+ ≈≤+†∞≤+†∞+ ≠;+⊇.

9≈ +†∞;+† ∋+∞+ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ∞≈∂†∋+ ≠∋+∞∋ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊇;∞≈∞ 3∋+=∞ +=≠. 8∞†∞∂† ∞+≈† {∞†=† ≈∋≤+ ⊇∞+ 8∞;+∋† ∞+∂∞≈≈†? 1∋ 2∞+⊥†∞;≤+ =∞+ 4≈†∋≈⊥≈≈;†∞∋†;+≈ ;≈† ⊇;∞ 9≈⊇≈;†∞∋†;+≈ ⊥∋≈= ∋≈⊇∞+≈. 8;∞ 6+∋∞ +∋† {∞†=† ;++∞≈ 4∋≈≈, ;∋ ≈∞⊥∋†;=∞≈ 3;≈≈∞, +∞≈≈∞+ ∂∞≈≈∞≈⊥∞†∞+≈†.

In der Kurzgeschichte kann man eine deutliche Spannungssteigerung beobachten. Schon im ersten Ab schnitt entsteht Spannung dadurch, dass die Warze immer wieder vorkommt. Diese Spannung steigert sich durch das mehrmalige Wiederholen von der Geschichte der Warze. Der Leser will wissen, welche Bedeutung hat die Warze zur Beziehung zwischen dem Paar.

Zum Höhepunkt kommt es schließlich als die Frau entdeckt, dass ihr Mann Reinhard jener mit  der Warze ist. Der Leser will aber wissen wie die Geschichte weitergehen wird? Wie wird die Frau ihr Verhalten verändern? Wird das Paar sich am Ende scheiden lassen?

Der Schauplatz der Handlung ist eine Bierkneipe am Meer an einem Ort wo das Paar seine Flitterwochen verbringt. Durch diesen Handlungsort wird beim Leser der Gedanke an Liebesgeschichten hervorgehoben. Das Geschehen ereignet sich am dritten Tag der Flitterwochen, diese Zeit ist meistens verbunden mit Liebe und erinnert den Le.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation “Flitterwochen, dritter Tag” von Gabriele Wohmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞+ {∞⊇+≤+ ⊥∋≈≈† ⊇;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥ ≈;≤+† ∋;† ⊇∞∋ 3≤+∋∞⊥†∋†= +⊇∞+ ⊇∞+ 5∞;† =∞≈∋∋∋∞≈, ⊇∞≈≈ ∋≈≈†∋†† ≈≤++≈∞ 5∞;†∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈ =∞ =∞+++;≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ≈≤++≈∞ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈ =∞ +∋+∞≈ =∞++=†† ≈;≤+ ⊇∋≈ 0∋∋+ ∋≈⊇∞+≈. 4∋†++†;≤+ ∂+≈≈†∞≈ 0+++†∞∋∞ ;≈ ⊇∞+ 9+∞ ∋∞††∋∞≤+∞≈, ∋+∞+ ;≤+ ⊇∞≈∂∞ ⊇∋≈≈ ⊇+∞; 7∋⊥∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞+ 8∞;+∋† =∞ †+++ ;≈†.

8∞≈≈ ∋∋≈ +=††∞ {∋ ∋∞≈ 7;∞+∞ +∞;+∋†∞≈ ≈+††∞≈. 9≈ ;≈† ∞≈⊥∞≠++≈†;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4∋≈≈ =.3 ++∞+ ⊇;∞ 4+† ⊇∞≈ 7∞∞≈ ⊇∞≈ ≈;∞ ;≈ ⊇∞+ 5∞∂∞≈†† †+;≈∂∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈⊥+;≤+†, ∋≈≈†∋†† ∞;≈ ⊥∋∋+ ++∋∋≈†;≈≤+∞ 3++†∞+ =∞ ⊇∞+ 6+∋∞ =∞ ≈∋⊥∞≈. 4≈⊇∞+≈∞;†≈ ;≈† ∞≈ ∋∞≤+ ∞≈⊥∞≠++≈†;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞ ;++∞∋ 4∋≈≈ ≈;≤+† =∞+++† ∞≈⊇ ;+≈ ;≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∂+;†;≈;∞+†. 4∋≈ +∞∂+∋∋† ⊇∞≈ 9;≈⊇+∞≤∂ ∋†≈ ++ ⊇∞+ 4∋≈≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊥∞=≠∞≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ =∞ +∞;+∋†∞≈.

9;≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 3∞;≈⊥;∞† ≠∞†≤+∞≈ =∞;⊥† ⊇∋≈ ⊇;∞ 6+∋∞ ⊇∞≈ 4∋≈≈ ≈;≤+† ≠;+∂†;≤+ †;∞+† ;≈†, ⊇∋≈ ≈;∞ ;+≈ &≈+≈⊥;„5∞;≈+∋+⊇“ ≈∞≈≈† ∞≈⊇ ;+∋ ∂∞;≈∞ ++∋∋≈†;≈≤+∞≈ 4∋∋∞≈ ≠;∞ =.3. „3≤+∋†=“ +⊇∞+ „4∞;≈ †;∞+∞+ 4∋≈≈“ ⊥;+†. 8∋≈ =∞;⊥† ⊇;∞ 8;≈†∋≈= =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 0∋∋+ ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ⊇∞∞††;≤+.

4∋≈ ∂∋≈≈ ;≈ ⊇;∞ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ∞;≈∞ 3∞††∞+≈+∋++†;∂ †;≈⊇∞≈ ≠∞†≤+∞ ⊇∞≈ 1≈+∋†† +∞≈≈∞+ =∞+∋≈≈≤+∋∞†;≤+†. 3;∞ =.3. „9≈ ≠∋+ ≠;≈⊇≈†;††, ⊇;∞ 7∞†† †∞∞≤+†“ (5.3), „3;††∞+∞≈⊥“ (5.28) ∞≈⊇ „6∞≠;††∞+“ (5.34). 4∋≈ ∋≈≈+=;;∞+† ≈+†≤+∞ 3∞⊥+;††∞ ;∋∋∞+ ∋;† ≈∞⊥∋†;=∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ≠∋+∞≈ ≈∞⊥∋†;=∞ 3∞∋∞+∂∞≈⊥∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ⊥∞∋∞;≈†.

8;∞ 9+∞;⊥≈;≈≈∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≈ ⊇∞+ 0∞+≈⊥∞∂†;=∞ ∞;≈∞≈ 1≤+-9+==+†∞+≈ +∞+;≤+†∞†. 8∞+ 7∞≈∞+ +∞∂+∋∋† ≈∞+ ∞;≈∞≈ 9;≈+†;≤∂ ;≈ ⊇;∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ⊇∞+ 6+∋∞. 4∋≈ ∞+†=++† ≈;≤+†≈ ++∞+ ⊇;∞ 6∞†++†∞ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ≈∞;≈∞+ 6+∋∞. 8;∞≈∞ 9+==+†≠∞;≈∞ ;≈† ∞;≈≈∞;†;⊥ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∋∋≈≤+∋∋† ⊇∋=∞ †+++∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ ≠∞⊥†=≈≈† +⊇∞+ ∋≈⊇∞+≈ +∞≈≤++∞;+† ∞∋ .....

1≤+ ⊥†∋∞+∞, ⊇∋≈≈ 6∋++;∞†∞ 3++∋∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 9+==+†≠∞;≈∞ ∋+≈;≤+††;≤+ ⊥∞≠=+†† +∋† ∞∋ ⊇;∞ 6∞†++†∞ ⊇∞+ 6+∋∞ ∂†∋+ =∞ =∞;⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 8;≈†∋≈= =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 0∋∋+ =∞ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈.

8;∞ 9+==+†∞≈⊥ ∞≈†+=†† +∋∞⊥†≈=≤+†;≤+ ;≈≈∞+∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥. 8∞+≤+ ⊇∞≈ ;≈≈∞+∞≈ 4+≈+†+⊥ +∞∂+∋∋† ⊇∞+ 7∞≈∞+ ∞;≈∞≈ 9;≈+†;≤∂ ⊇∞+ 6∞†++†∞ ∞≈⊇ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ⊇∞+ 6+∋∞.

8∞+ 7;†∞† ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ „6†;††∞+≠+≤+∞≈, ⊇+;††∞+ 7∋⊥“ ;≈† =∞≈=≤+≈† ∞†≠∋≈ =∞+≠;++∞≈⊇ †++ ⊇∞≈ 7∞≈∞+. 4∋≈ †+∋⊥† ≈;≤+ ≠∋+∞∋ 3++∋∋≈≈ ⊇;∞≈∞≈ 7;†∞† ⊥∞≈∋∞ ⊥∞≠=+†† +∋†. 4∋≈ ≠∞;ß, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∋∋ ⊇+;††∞≈ 7∋⊥ ;≈ ⊇∞≈ 6†;††∞+≠+≤+∞≈ ≈†∋†††;≈⊇∞† ∞≈⊇ ⊇∋≈ ≈†∞+† ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 5∞;†∞ ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞.

3∋+∞∋ ≠;†† 3++∋∋≈≈ ⊇∋≈ ≠;∞⊇∞+ +∞†+≈∞≈? 3∞; ∞;≈∞+ ≈=+∞+∞≈ 3∞†+∋≤+†∞≈⊥ ≈†∞††† ∋∋≈ {∞⊇+≤+ †∞≈†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7;†∞† ≈;≈≈=+†† ;≈†, ⊇∞≈≈ ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ =∞;⊥† ∞;≈∞≈ 9+≈†+∋≈† ∞≈⊇ ∞;≈∞∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ⊇∞≈ 9+≠∋+†∞≈⊥∞≈ ∞;≈∞≈ ≈++∋∋†∞≈ 0∋∋+∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 6†;††∞+≠+≤+∞≈. 4∞≤+ ∞≈†∞+≈†+∞;≤+† 3++∋∋≈≈ ⊇;∞≈∞ ∞∋ =∞ =∞;⊥∞≈ ≠;∞ †+++ 0+++†∞∋∞ ;≈ ∞;≈∞+ 9+∞ ∋∞††∋∞≤+∞≈ ∂+≈≈∞≈.

Gabriele Wohmann will mit dieser Kurzgeschichte darauf aufmerksam machen, dass es immer wieder Kommunikationsprobleme zwischen Paaren gibt. Wie man hier sieht, kann das Paar nicht gut miteinander reden.

Abschließend muss noch gesagt werden, dass diese Kurzgeschichte auch für uns heute aktuell ist, denn die geschilderte Problematik ist nicht veraltet. Auch heute gibt es viele Leute, die es bei der Heirat zu eilig haben ohne ihren Partner gut kennenzulernen. Auch gibt es heute viele Leute welche einen Nachteil in ihrem Partner erst nach der Heirat finden, was zu vielen Scheidungen führt.

Deswegen soll man sich Zeit nehmen um einen guten Partner mit ähnlichen Interessen zu finden und ihn vorher wi.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation “Flitterwochen, dritter Tag” von Gabriele Wohmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents