<
>
Literaturanalysen zur Nachkriegsliteratur - Trümmerliteratur: Die Abitur & Hausaufgabenhilfe: Interpretationen zu Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann. Wolfdietrich Schnurre (Textanalysen, Band 1)
Download
a) trade for free
b) buy for 1.65 $
Document category

Summary
German studies

University, School

Sakarya Üniversitesi

Author / Copyright
Text by Wolfgang . ©
Format: PDF
Size: 0.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (14)
Live Chat
Chat Room
Networking:
6/9|234.5[-2.0]|8/46







More documents
Wolfgang Borchert „Draußen vor der Tür“ (1946/47) 5. Szene - Charakterisieru­ng Frau Kramer - Einordnung in die Gesamthandlung In der 5. Szene geht es um den letzten Versuch Beckmanns sich neuen Lebensmut zu schaffen, indem er seine Eltern besuchen will. Der erste Teil der Szene ist ein Gespräch zwischen ihm und Frau Kramer, der zweite Teil ein Traum Beckmanns, in welchem er noch einmal alle Personen des Dramas sieht und mit ihnen spricht. Die Szene spielt kurz vor dem Ende des Dramas. Zuvor hatte Beckmann vieles ausprobiert, um sich…

„Draußen vor der Tür” - Wolfgang Borchert

Analyse und Personencharakterisierung


Bei „Draußen vor der Tür“ handelt es sich um das Hauptwerk des deutschen Autors Wolfgang Borchert. Der Autor verarbeitet in diesem wohl bekanntesten und erfolgreichsten Drama der Nachkriegsjahre die eigenen Erfahrungen als Soldat und in der Zeit nach dem Ende des zweiten Weltkrieges.

Angeblich soll Borchert das Werk innerhalb von acht Tagen geschrieben haben. Die Entstehungszeit ist nicht genau bekannt, wird aber zwischen dem Herbst 1946 und dem Frühjahr 1947 vermutet.

Das Drama spielt im Nachkriegsdeutschland. Der Zeitpunkt ist nicht exakt einzugrenzen, jedoch findet die Handlung drei Jahre nach der Schlacht in Stalingrad (September 1942 bis Februar 1943) statt. Bei historisch genauer Betrachtung lässt sich somit der Zeitraum auf das Frühjahr 1946 beschränken, da die Hauptperson Beckmann aus der russischen Kriegsgefangenschaft in Sibirien heimkehrt.

Der Handlungszeitraum umfasst nur einen einzigen Abend. Die Handlung findet somit beinahe in Echtzeit statt und wird nur geringfügig gerafft. Indizien (Elbe, St. Pauli-Landungsbrücken) lassen darauf schließen, dass die Handlung im Hamburger Vorort Blankenese stattfindet.

Die Personen sind Beckmann, der Heimkehrer, sowie die Elbe, die ihn ans Ufer zurück spuckt und eine mütterliche Figur darstellt. Sie ist autoritär, aber fürsorglich.

Weitere Personen sind der Andere, der Beckmann immer begleitet; das Mädchen, das Beckmann aufnehmen will; der Einbeinige, der sich durch Beckmann ersetzt sieht und zusammen mit Beckmann im Krieg war; der Oberst, der Beckmann im Krieg befehligte, Verantwortung übertragen hat und ihn nun für einen Komiker hält, da Beckmann nicht mehr mit der Verantwortung leben kann.

Neben dem Oberst sind auch seine Familie im Drama dargestellt: die Mutter, die Frau des Oberst; die Tochter des Oberst und sein Schwiegersohn. Darüber hinaus sind der Kabarettdirektor, der die Wahrheit über den Krieg nicht hören will; Frau Kramer, die neue Besitzerin der ehemaligen Wohnung von Beckmanns Eltern; Gott alias der alte Mann, an den keiner mehr glaubt; der Tod alias der Beerdigungsunternehmer und der Straßenfeger, der übersättigt von all den Toten ist, d.....[read full text]

Download Interpretation „Draußen vor der Tür“ - Wolfgang Borchert
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Interpretation „Draußen vor der Tür“ - Wolfgang Borchert
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Der Beerdigungsunternehmer und der Straßenfeger: Diese zwei Figuren symbolisieren den Tod. Der Beerdigungsunternehmer ist übersatt, beleibt und seine Feistigkeit symbolisiert die Anzahl der Todesfälle.

Gott (Alte Mann): Er ist ein weinerlicher und hilfloser Greis, an den keiner mehr glaubt. Er ist nur noch ein Trauernder am Grabe seiner einstigen Schöpfung. Borchert stellt Gott so dar, als ob er als Vertreter der Erlösung und der Hoffnung kläglich versagt hat.

Der Oberst: Er ist der unbarmherzige und gefühllose Part des Krieges, aber er repräsentiert auch den Verantwortlichen für die menschliche Katastrophe.

Das Mädchen: Sie trifft mit Beckmann und gibt ihn die Erfüllung und Liebe bzw. die Kraft zum Leben. Sie ist die Vertreterin der Gesellschaft, die Mitleid mit den vielen Opfern des Krieges zeigt.

Der Einbeinige: Er kennt Beckmann aus dem Krieg und Beckmann war der Vorgesetzte des Einbeinigen. Er symbolisiert die Schrecken des Krieges.

Frau Kramer: Sie steht auch für die Gefühllosigkeit des Krieges und gibt sie keine Acht auf die Wörter Beckmanns. Sie ist eine andere Repräsentantin der Gesellschaft, allerdings derjenigen, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind.
Kabarettdirektor: Er ist ein feige, da er nichts über den Krieg sagen oder hören will.

So symbolisiert er den schweigenden Teil der Gesellschaft, die die Effekte des Krieges über nimmt.

Die Straße: Sie ist der Ort des Ausgesetzt seins und des Todes. Auf ihr bewegen sich der abgedankte Gott sowie auch der Beerdigungsunternehmer und der Straßenfeger. Die Straße, als leerer toter .....

Download Interpretation „Draußen vor der Tür“ - Wolfgang Borchert
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Interpretation „Draußen vor der Tür“ - Wolfgang Borchert
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Er sieht keinen Ausweg mehr, als dem elenden Leben ein Ende zu setzen. Es scheint, als fehle ihm schlichtweg die Kraft, weiterzuleben. Der Versuch misslingt, da ihn die Elbe zurückweist und ans Ufer treiben lässt.

Als Rettung erscheint ihm in der ersten Szene das Mädchen, das ihn mit nach Hause nimmt. Zuvor trat erstmals der Andere in Erscheinung, der offensichtlich die Gesellschaft symbolisieren soll. Doch auch die Frau ist eine kurze Hoffnung für Beckmann, da sie sich als Witwe eines nicht aus dem Krieg zurückgekehrten Soldaten erweist.

In der zweiten Szene erhält Beckmann zuerst Klamotten vom Soldaten, dessen Unteroffizier er im Krieg gewesen sein soll. Später erscheint der einbeinige Soldat und gibt Beckmann einen Grund zu flüchten und wiederum über Selbstmord nachzudenken. Er wird jedoch vom Anderen überredet, den Oberst aufzusuchen und einen Teil seiner Schuld von sich zu nehmen.

Die dritte Szene spielt beim Oberst zu Hause. Beckmann versucht die Verantwortung für die zwanzig Soldaten, die ihm der Oberst übertragen hatte, zurückzugeben und erläutert seinem ehemaligen Vorgesetzten die seelischen Leiden, die er auszustehen hat.

Der Oberst weist ihn jedoch ab, sodass Beckmann brüskiert flüchtet. Betrunken vom mitgenommen Rum versucht Beckmann im Kabarett sein Glück, wird jedoch auch dort abgewiesen (4. Szene). Eine Rückkehr an die Elbe und ein erneutes Nachdenken über Suizid folgt. Der Andere kann ihn wiederum davon abhalten.

In der fünften und letzten Szene geht Beckmann zurück in das Wohnhaus seiner Eltern, findet dort jedoch nur Frau Kramer. Seine Eltern, so berichtet Frau Kramer, hätten aufgrund ihrer Nazivergangenheit Selbstmord begangen.

Sie sei nun im Besitz der Wohnung, habe zwar Mitleid mit Beckmann, doch könne sie sich nicht um jeden kümmern. Beckmann kehrt zurück auf die Straße, wo ihm nochmals alle Figuren begegnen. Zum Abschluss fragt Beckmann verzweifelt nach dem Sinn des Lebens. Eine Antwort erhält er .....

Download Interpretation „Draußen vor der Tür“ - Wolfgang Borchert
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Da es sich um ein Stationendrama handelt, sind weder Höhepunkte, noch eine Handlungsanstieg oder -fall zu beweisen. Die Stationen, also Szenen, existieren gleichrangig nebeneinander.

Grundsätzlich reflektiert Borcherts Drama die Probleme des Nachkriegsdeutschlands sehr deutlich. Beckmann, der sich moralisch verantwortlich für die Verbrechen und die Grausamkeiten der Kriegsjahre fühlt, trifft auf eine Gesellschaft, die das alles verdrängen will bzw. bereits verdrängt hat.

Eine Integration Beckmanns in diese Gesellschaft, die lieber wegschaut, ist unmöglich. Das Scheitern der Hauptperson i.....

Download Interpretation „Draußen vor der Tür“ - Wolfgang Borchert
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents