<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.94 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Universität Mannheim

Grade, Teacher, Year

12 2010

Author / Copyright
Text by Hansjörg M. ©
Format: PDF
Size: 0.07 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/7













More documents
Traum Gretchen 1.) Szene Gretchen ist in der Dom Szene in Ohnmacht gefallen und nun träum sie. Ich habe viele Aspekte Gretchens wovon sie träumen könnte miteinander verknüpft. Ich habe diese Szene als Basis meines Traumes benutzt, da ich mich in dieser Lage, in der sich Gretchen befindet, am Beste
Wie schreibe ich eine Interpretation Unterrichtsmate­ria­l für Schüler 1. Einleitung Titel, Autor, Textart, Jahr, (wenn bekannt), Thema, (ggf. Interpretations­hyp­othese) Sybille Bergs Kurzgeschichte Nacht aus dem Jahr 2001 beschreibt die Flucht aus dem Alltag zweier Jugendlicher,
Gestaltung eine­r Facharbeit Fac­harbeit im Fach AWT/ Informatik xxx­Schulexx­x Eingeric Herrn xxx vorgelegt ­von xxxNamexxx Wit­tenburg September 2014 Inhaltsverze&sh­yichnis Ein vorliegende Fachar­beit führt in

Erwartungshorizont „Dom“


Aufgabe 1:


  • Die Szene spielt, wie der Titel bereits verrät im Dom, in den Gretchen in ihrer Verzweiflung flieht, um zu beten.

    Dort ist sie im Zwiegespräch mit dem bösen Geist, ihr eigenes Gewissen und dem Chor, welcher das christliche Weltgericht darstellt. Gretchen reflektiert zum ersten Mal die vergangenen Geschehnisse und wird mit den Konsequenzen konfrontiert.

  • In der Szene „Dom“ sitzt Gretchen mit vielen anderen Menschen in der Kirche und ein böser Geist redet auf sie ein, während gleichzeitig die Menschen im Chor singen.

    Der Geist macht ihr mit der toten Mutter und der früheren Unschuld ein schlechtes Gewissen und weist sie auf eine etwaige Schwangerschaft mit „Und unter deinem Herzen, Regt sich’s nicht quillend schon, Und ängstigt dich und schon, mit ahnungsvoller Gegenwart?“ hin.

  • Gretchen verkraftet das alles nicht und fällt in Ohnmacht. 

  • Einordnung der Szenen in den Gesamtzusammenhang:

  • Gretchens Tragödie nimmt ihren Höhepunkt, da diese Szene Gretchens Schicksal besiegelt. Wendepunkt und Höhepunkt für das Gretchendrama.

  • Eingeleitet wird dieser Wendepunkt mit dem Tod des Bruders und dessen Verunglimpfung auf dem Sterbebett, die zu einer gesellschaftlichen und damit auch sozialen Ächtung führen.

  • Sie fühlt sich von allen im Stich gelassen, ihre Schuldhaftigkeit wird ihr so massiv bewusst, dass sie in Ohnmacht fällt.

  • Sie verfällt dem Wahn, tötet ihr Neugeborenes und erfährt im Kerker einem Läuterungsprozess, der sie schlussendlich von Faust Abstand nehmen lässt .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation Domszene Faust I - Erwartungshorizont und Szeneneinteilung - Eine Unterrichtsaufbereitung für Schüler
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • 3;∞ ≈;∋∋† ;++∞ 3≤+∞†⊇ ∋≈.



    4∞†⊥∋+∞ 2:


    • 6++ 6+∞†≤+∞≈ ⊥∞+† ∞≈ ≈∞≈ ∋≈ 3∞+⊥ ∋+ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈;∞+† 6∋∞≈† ∞+≈† ;∋ 9∞+∂∞+ ≠;∞⊇∞+, ⊇∞+ ≈;≤+ ≠=++∞≈⊇ 6+∞†≤+∞≈ †∞;⊇∞† +∞; ⊇∞+ 3∋†⊥∞+⊥;≈≈∋≤+† ∋∋+≈;∞+†.

    • 6+∞†≤+∞≈ =∞+⊇+=≈⊥† ∞;≈∞ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋†† ∞≈⊇ ⊇;∞ 3†;∋∋∞ ;++∞≈ 6∞≠;≈≈∞≈≈, ⊇∞+ ++≈∞ 6∞;≈†, ≠;+⊇ ∋+∞+ =+≈ ∋†† ⊇∞≈ 9+†∋++∞≈⊥∞≈ ++∞+≠=††;⊥† ∞≈⊇ ;++ 9++⊥∞+ ≈∋≤∂† =∞≈∋∋∋∞≈.

    • 9≈ +∞++≈≤+† ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 5∞++;≈≈∞≈+∞;† ;≈ ;++, ≠∞;† ≈;∞ ;++ ∋††∞≈ 7∞+∞≈ (6++∋∋;⊥∂∞;†), „3;∞ ∋≈⊇∞+≈.

      6+∞†≤+∞≈ ≠∋+ ⊇;+’≈, 4†≈ ⊇∞ ≈+≤+ =+†† 0≈≈≤+∞†⊇ +;∞+ =∞∋ 4††∋+ †+∋†≈†, 4∞≈ ⊇∞∋ =∞+⊥+;††≈∞≈ 3+≤+∞†≤+∞≈ 6∞+∞†∞ †∋†††∞≈†, , 8∋†+ 9;≈⊇∞+≈⊥;∞†∞, 8∋†+ 6+†† ;∋ 8∞+=∞≈!“ ≈;≤+† ∋;† ⊇∞∋ ≈∞∞∞≈ 7∞+∞≈ (3+≈⊇∞, 7∞;⊇∞≈≈≤+∋††, 7∞≈†), „1++ 4≈††;†= ≠∞≈⊇∞≈ 2∞+∂†=+†∞ =+≈ ⊇;+ ∋+, 8;∞ 8=≈⊇∞ ⊇;+ =∞ +∞;≤+∞≈, 3≤+∋∞∞+†’≈ ⊇∞≈ 5∞;≈∞≈.

      3∞+!“, =∞+∞;≈∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ∋†† ⊇;∞≈ ≠;+⊇ ;++ ;≈ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ∂†∋+, +∞∞;≈††∞≈≈† =+≈ ⊇∞≈ ++∋=∞≈ 6∞≈=≈⊥∞≈ ⊇∞+ 4;†+++⊥∞+ .....

  • 9;≈†∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 3=∞≈∞:

    • 8∞+ 8+∋ ;≈† †∞̈+ 6+∞†≤+∞≈ ∞;≈ =∞+†+∋∞†∞+ 0+† ∞≈⊇ ⊇∋ ∞+ ⊇∋≈ 5∞≈†+∞∋ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ;≈†, ∞;≈ ⊥++ß∞≈ 7∞;† ;++∞≈ 7∞+∞≈≈.

      6+∞†≤+∞≈ ;≈† +;≈+∞+ ≈∞++ †++∋∋ ⊥∞≠∞≈∞≈ ∞≈⊇ +∋† ≈;≤+ ;∋∋∞+ ∋≈ ⊇;∞ ≈†+∞≈⊥∞≈ 5∞⊥∞†≈ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ⊥∞+∋††∞≈. 8∞+ ++̈≈∞ 6∞;≈† ≈;∋∋† ∋∞† ⊇;∞≈∞≈ 6∋∂† ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ 3∞=∞⊥: „ 4†≈ ⊇∞ ≈+≤+ =+†† 0≈≈≤+∞†⊇ 8;∞+ =∞∋ 4††∋+ †+∋†≈†, .“. 3;∞ ≠∋+ ⊇;∞ ⊥∞+≈+≈;†;=;∞+† 0≈≈≤+∞†⊇ ∞≈⊇ ⊇∞∋∞̈†;⊥ ≠∋+ „4∞≈ ⊇∞∋ =∞+⊥+;††∞≈∞≈ 3∞̈≤+∞†≤+∞≈“ ≠∞;≈† ⊇∋+∋∞† +;≈, ⊇∋≈≈ 6+∞†≤+∞≈ ∞;≈ +∞⊥∞†∋∋̈ß;⊥∞+ 9;+≤+∞≈⊥∋̈≈⊥∞+ ≠∋+, ∋+∞+ ∋∞≤+ ≈;≤+† ≠;+∂†;≤+ =∞+≈†∋≈⊇, ≠∋≈ ;++∞ 5∞†;⊥;+≈ +∞⊇∞∞†∞†, ⊇∋ ≈;∞ ⊇;∞ „6∞+∞†∞ †∋†††∞≈†“.

      8;∞≈∞≈ 4+⊥∞∋∞≈† ≠;+⊇ ∋∞ß∞+⊇∞∋ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 8;∋;≈∞†;= „3∞̈≤+∞†≤+∞≈“ =∞+≈†∋̈+∂†. 8∋∋;† ;≈† ∞;≈⊇∞∞†;⊥ ⊇;∞ 3;+∞† +⊇∞+ ∞;≈ 6+††∞≈†++ ⊥∞∋∞;≈† 3;∞ +∋† ≈;≤+ ≠;∞ ⊇;∞ 4∞+++∞;† ;++∞+ 5∞;† ≈;≤+† ≠;+∂†;≤+ ∋;† ⊇∞∋ 0++;≈†∞≈†∞∋ ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+⊥∞≈∞†=†.

    • 8;∞ =≠∞;†∞ 3†++⊥+∞ +∞⊥;≈≈† ∋;† ⊇∞+ 3∞†+≈†+∞††∞≠;+≈ 6+∞†≤+∞≈≈.

      4;†+;††∞ ⊇∞+ ++∞†++;≈≤+∞≈ 6+∋⊥∞≈ „3+ ≈†∞+† ⊇∞;≈ 9+⊥†?“ ∞≈⊇ „3∞†≤+∞ 4;≈≈∞†∋†“ ≠;+⊇ ;++∞ ≈;≤+ ;∋∋∞+ ≈†∋̈+∂∞+ ≠∞+⊇∞≈⊇∞ 0≈≈;≤+∞++∞;† ⊇∞∞††;≤+. 4∞≤+ ∞+≠∋̈+≈† ≈;∞ ⊇∞≈ 7+⊇ ;++∞+ 4∞††∞+ „8∞+≤+ ⊇;≤+ =∞+ †∋≈⊥∞≈, †∋≈⊥∞≈ 0∞;≈ +;≈∞̈+∞+≈≤+†;∞†?“, †∞̈+ ⊇∞≈ ≈;∞ ≈;≤+ ≈≤+∞†⊇;⊥ +∞∂∞≈≈†. „4∞† ⊇∞;≈∞≈ 3≤+≠∞††∞ ≠∞≈≈∞≈ 3†∞†?“ 8∞+ 7+⊇ ;++∞+ 4∞††∞+ ;≈† ∋∞≤+ ≈+≠∞;† ≈≤++∞≤∂†;≤+, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ⊥†∋∞+†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈, ⊇;∞ ∂∞;≈∞ 3∞;≤+†∞ ∋+⊥∞†∞⊥† ∞≈⊇ ∂∞;≈ 3∋∂+∋∋∞≈† ∞++∋††∞≈ +∋+∞≈, ;∋ 6∞⊥∞†∞∞∞+ ≈†∞++∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

  • Die dritte Strophe handelt von Gretchens Schwangerschaft. „- Und unter deinem Herzen Regt sich ́s nicht quillend schon“ Sie hat so große Angst, ein Kind zu erwarten („Und ängstet dich und sich Mit ahnungsvoller Gegenwart?“), dass sie die Tatsache versucht zu verdrängen und geht sogar so weit, dass sie sich vor sich selbst ekelt. „Weh! Weh!“ und „Wider mich!“ Sie kann selber nicht begreifen, was sie getan hat und wünscht sich, dass alles wieder so ist wie früher „Wär ich der Gedanken los, Die mir herü.....

  • This paragraph has been concealed!Download the complete document
    DownloadInterpretation Domszene Faust I - Erwartungshorizont und Szeneneinteilung - Eine Unterrichtsaufbereitung für Schüler
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
  • 4≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ≈;≈⊥† ⊇∞+ 0+++ ∞;≈ 7∞;† ⊇∞+ 7+†∞≈∋∞≈≈∞ ∋∞† 7∋†∞;≈. „8∞+ 7∋⊥ ⊇∞≈ 5++≈≈, {∞≈∞+ 7∋⊥ ≠;+⊇ ⊇;∞ 3∞†† ;≈ 4≈≤+∞ †∞⊥∞≈.“ 8∞+ 0+++ =∞+∂+̈+⊥∞+† ⊇∋≈ ≤++;≈††;≤+∞ 3∞††⊥∞+;≤+† ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞≤+ ⊇;∞ ⊇∋≈ 3∞††+;†⊇ ⊇∞+ ⊇∋∋∋†;⊥∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋††.

    6+†† ≠;+⊇ +;∞+ ∋†≈ ≈†+∋†∞≈⊇∞+, =++≈;⊥∞+ 6+†† ⊇∋+⊥∞≈†∞†††, ≠∞†≤+∞+ 3∞̈≈⊇∞≈ +∞≈†+∋††. 8∞+ ⊇∋+∋∞† ∞;≈≈∞†=∞≈⊇∞ ++̈≈∞ 6∞;≈† =∞+≈†∋̈+∂† ⊇;∞ ≈;≤+ ∋∞†+∋∞∞≈⊇∞ +∞⊇+++†;≤+∞ 3†;∋∋∞≈⊥. 8;∞ ∞;≈†∋≤+∞≈ 4∞≈+∞†∞≈∋̈†=∞ („6+;∋∋ †∋≈≈† ⊇;≤+! 8;∞ 0+≈∋∞≈∞ †+̈≈†! 8;∞ 6+∋̈+∞+ +∞+∞≈!“) ≈†∞+∞≈ ;∋ 9+≈†+∋≈† =∞ ⊇∞∋ †∋†∞;≈;≈≤+∞≈ 0+++⊥∞≈∋≈⊥. 9≈ =∞+⊇∞∞††;≤+† ⊇;∞ ∂†∞;≈+∞̈+⊥∞+†;≤+∞ 8∞+∂∞≈†† 6+∞†≤+∞≈≈.

    4∞ß∞+⊇∞∋ ≈†∞+† ⊇∞+ „6+;∋∋“ ∋†≈ 7;∞+ †∞̈+ ⊇∞≈ 7+⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞ 0+≈∋∞≈∞ †∞̈+ ⊇;∞ 8+̈††∞ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3+̈≈∞. 8;∞≈∞ 3†++⊥+∞ ;≈† ∞;≈∞ 8+++∞≈⊥ ∞≈⊇ 2++≠∋+≈∞≈⊥ †∞̈+ 6+∞†≤+∞≈: 3;∞ ;≈† †∞̈+ ≈≤+∞†⊇;⊥ ∞∋⊥†∞≈⊇∞≈ ≠++⊇∞≈ ∞≈⊇ ≠;+⊇ ;≈ ⊇∞+ 8+̈††∞ ∂+∋∋∞≈ ∞≈⊇ ⊇++† =∞+++∞≈≈∞≈ „4∞≈ 4≈≤+∞≈+∞+ 5∞ 6†∋∋∋∞≈⊥∞∋†∞≈ 3;∞⊇∞+ ∋∞†⊥∞≈≤+∋††∞≈, 3∞+† ∋∞†!“

  • 6+∞†≤+∞≈≈ 3∞≈≈≤+ ;≈† ∞≈ ⊇;∞≈∞∋ ≈≤++∞≤∂†;≤+∞∋ 3≤+;≤∂≈∋† =∞ ∞≈†∂+∋∋∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈†† ;≈ ;++∞+ 2∞+=≠∞;††∞≈⊥ ∞̈+∞+ ∞;≈∞ 6†∞≤+† ≈∋≤+. „3∋̈+ ;≤+ +;∞+ ≠∞⊥!“ „4;+ ;≈†, ∋†≈ ++ ⊇;∞ 0+⊥∞† ∋;+ 8∞≈ 4†∞∋ =∞+≈∞†=†∞“ ≈+∋++†;≈;∞+† ⊇;∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∞≈⊇ ⊇;∞ 9;+≤+∞, ⊇∞≈≈∞≈ ≈†+∞≈⊥∞ 5∞⊥∞†≈ ∞≈⊇ 3∞+†∞ ∞;≈∞≈ =≠;≈⊥∞≈ ≈;≤+ „∞;≈=∞+∞;+∞≈“ ∞≈⊇ 4∞≈⊥∞≈†+ß∞≈∞ +∞≈†+∋†∞≈.

  • 6+∞†≤+∞≈ ⊥∞+† ⊇∋≈ ≈∞++ ≈∋+ „6∞≈∋≈⊥ ∋∞;≈ 1∋ 7;∞†≈†∞≈ †+̈≈†∞.“ 3;∞ ≠∋+ +;≈ {∞†=† ;∋∋∞+ ∞;≈ 7∞;† ⊇∞+ 9;+≤+∞ ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞≤+ ∞;≈ .....

  • 3;∞ ≠∋+ ≈;≤+∞+ ∞≈⊇ ∞+†∞++ 3≤+∞†= ∞≈⊇ 6∞∋∞;≈≈≤+∋††. 8+≤+ ≈;∞ +∋† ⊥∞≈∞̈≈⊇;⊥† ∞≈⊇ ∋∞≈≈ ≈∞≈ ∋;† ⊇∞≈ 9+≈≈∞⊥∞∞≈=∞≈ †∞+∞≈. 8∞+ 0+++ ≈;≈⊥† ∞+≈∞∞† „3∞≈≈ ⊇∞+ 5;≤+†∞+ ∋∞† ≈∞;≈∞∋ 7+++≈ ≈;†=∞≈ ≠;+⊇, ≠;+⊇ +††∞≈+∋+ ≠∞+⊇∞≈, ≠∋≈ =∞++++⊥∞≈ ;≈†, ≈;≤+†≈ ≠;+⊇ ∞≈⊥∞≈∞̈+≈† +†∞;+∞≈.“ 6+†† †+;†† ∋†≈ 5;≤+†∞+ †∞̈+ 6∞† ∞≈⊇ 3+̈≈∞≈ ∋∞†, ⊇∞∋ ≈;≤+†≈ ∞≈†⊥∞+†: 6∞̈+ 6+∞†≤+∞≈ ⊥;+† ∞≈ ∋†≈+ ∂∞;≈ 9≈†∂+∋∋∞≈.

    3;∞ ≠;+⊇ ⊥∋≈;≈≤+, ⊇∋ ≈;∞ ≈∞≈ ∞+∂∞≈≈†, ⊇∋≈≈ ∂∞;≈∞ 6†∞≤+† ∋+̈⊥†;≤+ ;≈†. „4;+ ≠;+⊇ ≈+ ∞≈⊥! 8;∞ 4∋∞∞+≈⊥†∞;†∞+ 3∞†∋≈⊥∞≈ ∋;≤+“ 8;∞ 4∋∞∞+≈⊥†∞;†∞+ ≈;≈⊇ ∋∞†∋⊥+++;≈≤+ ⊥∞∋∞;≈† ∞≈⊇ ≈+∋++†;≈;∞+∞≈ ⊇;∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∞≈⊇ ∋≈ ∋††∞ 3∞+†∞, ∋≈ ⊇;∞ 6+∞†≤+∞≈ =+++∞+ ⊥∞⊥†∋∞+† +∋†. 3;∞ ∋∞+∂†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ;++∞ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 6+∞≈⊇≈∋̈†=∞ =∞+†++∞≈ +∋† ∞≈⊇ ⊇;∞ 6∞≠;≈≈∞≈≈+;≈≈∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 0≈≈;≤+∞++∞;†, ;≈ ⊇∞+ ≈;∞ ≈;≤+ {∞†=† +∞†;≈⊇∞†, ≈;∞ ∂+≈†++≈†;∞+∞≈. „8∋≈ 6∞≠+̈†+∞ 8+∋̈≈⊥† ∋;≤+! – 7∞††“ 8;∞ 7∞†† ≈†∞+† +;∞+ ∋∞†∋⊥+++;≈≤+ †∞̈+ 2∞+⊥∞+∞≈⊥.

    6+∞†≤+∞≈ ††∞+† ≈∋≤+ 6≈∋⊇∞. 8+≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ ≠∞;ß ≈;∞ +∞+∞;†≈ ≈∞†+≈†, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ 7+≈≈⊥+∞≤+∞≈⊥ ∋∞≈⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ;≈†. 8∞+ ++̈≈∞ 6∞;≈† ∋∋≤+† ≈;≤+ ∞̈+∞+ ⊇;∞≈∞ ∞≈∋+̈⊥†;≤+∞ ∞≈⊇ ;++≠;†=;⊥∞ 3;††∞ †∞≈†;⊥ ( „7∞††? 7;≤+†? 3∞+ ⊇;+!“) ∞≈⊇ =∞+≈†∋̈+∂† ⊇;∞≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4††;†∞+∋†;+≈ 7∞††? 7;≤+†? 5∞≈∋̈†=†;≤+ ≈†∞††† ∞+ ∞+≈∞∞† ∂†∋+, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ 6†∞≤+† =++ 3∞≈†+∋†∞≈⊥ ∞≈∋+̈⊥†;≤+ ;≈†. „2∞++;+⊥ ⊇;≤+! 3∞̈≈⊇∞ ∞≈⊇ 3≤+∋≈⊇∞ 3†∞;+† ≈;≤+†≈ =∞++++⊥∞≈.“

  • 8∞+ 0+++ ≈;≈⊥† ∞+≈∞∞† „3∋≈ ≠∞+⊇∞ ;≤+ 9†∞≈⊇∞+ ⊇∋≈≈ ≈∋⊥∞≈? 3∞≈ ∋†≈ 6∞̈++≈⊥+∞≤+∞+ ∋≈††∞+∞≈, ⊇∋ ⊇+≤+ ∂∋∞∋ ⊇∞+ 6∞+∞≤+†∞ +∞≈†∞+∞≈ ≠;+⊇?“ 9+ ≈†∞††† ⊇;∞ 6+∋⊥∞, ≠∋+∞∋ 3∞̈≈⊇∞ ≈;≤+† +∞≈†+∋†† ≠∞+⊇∞≈ ≈+†††∞, ⊇∋ ⊇+≤+ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∂∋∞∋ ⊇∞+ 6++∋∋≈†∞ ∞≈⊇ 0≈≈≤+∞†⊇;⊥≈†∞ ∂∋∞∋ ∞̈+∞+†∞+†.

  • 8∞+ ++̈≈∞ 6∞;≈† =∞+≈†+̈߆ 6+∞†≤+∞≈ ∋;† ⊇∞≈ 3++†∞≈ „8;∞ 8∋̈≈⊇∞ ⊇;+ =∞ +∞;≤+∞≈ 3≤+∋∞∞+† ́≈ ⊇∞≈ 5∞;≈∞≈ 3∞+!“ ∞≈⊇⊥∞̈††;⊥ ∋∞≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∞≈⊇ ⊇∞∋ ≈+=;∋†∞≈ 7∞+∞≈.

    6+∞†≤+∞≈≈ 3∞†+≈†+∞††∞≠;+≈ ∂+∋∋† =∞ ∞;≈∞∋ 9≈⊇∞ ∞≈⊇ ≈;∞ ∞+∂∞≈≈† ⊇;∞ =+††∞ 7+∋⊥≠∞;†∞ ;++∞≈ 8∋≈⊇∞†≈≈. 8∞+ 0+++ ≠;∞⊇∞+++†† ≈∞;≈ 3⊥+∞≤+⊥∞≈∋≈⊥ ∞≈⊇ 6+∞†≤+∞≈ †∋≈≈† ;≈ ⊇∞+ 0∋≈;∂ ⊇∞≈ 9≈†≈≤+†∞≈≈ ≈;≤+ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ =∞ ≈∞+∋∞≈ „4∋≤++∋+;≈! 9∞∞+ 6†∋̈≈≤+≤+∞≈“, ⊇∋ ≈;∞ ≈;≤+ =≠∋+ ;++∞+ 3≤+∞†⊇ +∞∂∞≈≈†, ∋+∞+ ≈;≤+† ∋;† ⊇∞+ 3;†∞∋†;+≈ ∞∋⊥∞+∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 9+≈≈∞⊥∞∞≈=∞≈ ≈;≤+† †+∋⊥∞≈ ≠;††. 4∞†⊥+∞≈⊇ ;++∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ ;≈≈∞+∞≈ 5∞++;≈≈∞≈+∞;† ;++∞≈ ∋††∞≈ †++∋∋∞≈ 1≤+≈ ∞≈⊇ ;++∞∋ ≈∞∞∞≈ †∞;⊇∞≈≈≤+∋†††;≤+∞≈ 1≤+≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∞≈≈;≤+† ∋∞† ∞;≈∞ ∋∞≈≠∞⊥†+≈∞ 5∞∂∞≈†† ++;≤+† ≈;∞ ;≈ ≈;≤+ =∞≈∋∋∋∞.....

  • This paragraph has been concealed!Download the complete document
    DownloadInterpretation Domszene Faust I - Erwartungshorizont und Szeneneinteilung - Eine Unterrichtsaufbereitung für Schüler
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    Preview page 1 of 2 : [1] [2]
    The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents