Interpretation

Interpretation: Die letzte Nacht von Karl Kraus

585 Words / ~1½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.40 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

BG/BRG Kirchengasse Graz

Grade, Teacher, Year

3, 2018, Die letzte Nacht

Author / Copyright
Text by Massimo F. ©
Format: PDF
Size: 0.02 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/3







More documents
Textinterpretat­ion 07.04.2018 Die letzten Tage der Menschheit Die letzten Tage der Menschheit In den beiden Dramenausschnit­ten von Karl Kraus die im Zeitraum von 1914 bis 1917 entstanden sind, geht es darum, dass an der Karpatenfront kriegsmüde Soldaten von ihrem Kompanieführer Hiller brutal und körperlich bestraft werden. Der Füselier Helmhake wird an einen Baum gebunden und einer Kälte von minus 30 Grad ausgesetzt. Nachdem er einige Schläge von seinem Kompanieführer kassiert, wird er in ein Erdloch gesteckt. Dadurch bereits…

8B 15.4.2018

Interpretation


Der mediale Einfluss auf den Krieg wird von Tag zu Tag größer. Dabei hat die Berichterstattung von Kriegsschauplätzen allerdings nicht immer den Informationsgehalt an vorderster Stelle, sondern oftmals der Profit, der aus diesen Berichten gemacht wird. Diese Thematik behandelt das Drama „Die letzten Tage der Menschheit“, erschienen im Jahr 1922 im Epilog „Die letzte Nacht“, von Karl Kraus.

Zwei Kriegsberichterstatter finden einen schwer verwundeten Soldaten auf dem Schlachtfeld. Anstatt ihm aber zu helfen, stellen sie ihm nur Fragen wie die letzten Stunden seines Lebens sind und verlangen von ihm ein Foto machen zu dürfen. Der verletzte Soldat fleht die beiden an, ihn zum nächstgelegenen Spital zu bringen oder ihm zu helfen.

Die Berichterstatter sind an seinem Leben nicht interessiert, sondern wollen lediglich einen guten Bericht über seinen heldenhaften Tod als Soldaten schreiben.

Für die Kriegsberichterstatter steht ihr eigenes Wohl und eigenes Leben im Vordergrund. Sie finden den schwer verletzten Mann und sehen ihn lediglich als Profit für ihre Berichte. Mit Aussagen wie „Was haben Sie empfunden“ (vgl. Z. 32) drängen sie ihn dazu, sie an seinem Sterben und Qualen teilhaben zu lassen.

Auf seine Hilferufe gehen sie nicht ein. Mit Ausreden wie, „Er hält mich wahrscheinlich für einen Doktor!“ (vgl. Z. 62f.), machen sie ihm vor, ihm gar nicht helfen zu können. Als sie bemerken, dass er ihnen nicht viel erzählen wird, drohen sie ihm ihn „tot zu schweigen“ (vgl. Z. 75) und niemandem von seinem Leid zu erzählen. Über den Verwundeten erfährt man nur, dass er eine Frau hat und versucht mit ihrer Erwähnung Mitleid bei den Kriegsberichte.....[read full text]

Download Interpretation: Die letzte Nacht von Karl Kraus
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞≈ †=≈≈† ⊇;∞ 3∞+;≤+†∞+≈†∋††∞+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ∂∋††. 9+ ≠;†† ⊇∞≈ 8∞†⊇∞≈†+⊇, ⊇∞∋ ;+∋ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ =∞≈∋⊥∞≈, ≈;≤+† ≈†∞++∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ††∞+† ≈;∞ ∞∋ 8;††∞ ∋≈. 8;∞ 5∞⊥++†∞+ =∞+≈;≤+∞+≈ ;+∋ ∋+∞+, ⊇∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+† ;++∞ 4∞†⊥∋+∞ ;≈† ;+≈ =∞ +∞††∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ++∞+ ;+≈ =∞ 3∞+;≤+†∞≈ ∞≈⊇ ∞+ †+++ ≈∞;≈ ≈+†† ;≈ ⊇∞≈ 5∞;†∞≈⊥∞≈ ∞+≈≤+∞;≈∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈.

4∞†⊥+∞≈⊇ ⊇;∞≈∞+ 8;≈∂+∞⊥∋≈= ⊇∞+ 8∞≈∂≠∞;≈∞ ∞++=†† ⊇∋≈ 8+∋∋∋ ∞;≈∞≈ ≈∋†;+;≈≤+∞≈ 0≈†∞+†+≈. 4∞† ⊇∞+ ∞;≈∞≈ 3∞;†∞ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 5∞⊥++†∞+, ⊇;∞ ++∞+ ;++∞≈ 6∞≈⊇ ⊥†+≤∂†;≤+∞+ ≈;≤+† ≈∞;≈ ∂+≈≈†∞≈, ∞≈⊇ ∋∞† ⊇∞+ ∋≈⊇∞+∞≈ 3∞;†∞ ∞;≈ ≈≤+≠∞+ =∞+†∞†=†∞+ 3+†⊇∋†, ⊇∞+ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 3++†∞≈ ∞∋ ≈∞;≈ 0+∞+†∞+∞≈ ∂=∋⊥††.

8;∞≈∞ 8;≈∂+∞⊥∋≈= ∞≈†≈†∞+† ≈;≤+† ≈∞+ ;≈+∋†††;≤+, ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ +=∞∋†;≤+. 8;∞ 9+;∞⊥≈+∞+;≤+†∞+≈†∋††∞+ ≈†∞+∞≈ ++∞+ ;+∋ ∞≈⊇ +∞++∋≤+†∞≈ ;+≈ +∞;∋ 3†∞++∞≈, ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 3+†⊇∋† ∞≈†∞≈ ∋∋ 3+⊇∞≈ †;∞⊥† ∞≈⊇ =∞+⊥∞+†;≤+ ∞∋ 8;††∞ +;††∞†. 3∞;†∞+≈ ≈⊥+∞≤+∞≈ ⊇;∞ ⊇+∞; 0∞+≈+≈∞≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 9+∞∞=+∞;∋≈≤+∞∋∋, ≠∋≈ =++ ∋††∞∋ †++ ∞;≈∞≈ ≈†∞++∞≈⊇∞≈ ∞≈++†;≤+ ;≈† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 8+∋∋∋ ≈+≤+ ≈∋†;+;≈≤+∞+ 3;+∂∞≈ †=≈≈†.

3∞;†∞+≈ ≈∞+∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 5∞⊥++†∞+ ∋†≈ 8∞†⊇∞≈ ⊇∞+ 3;†∞∋†;+≈ ⊇∋+. 3;∞ +∞≈≤++∞;+∞≈ ≈;≤+ ∋†≈ ∋∞†;⊥, ⊇;∞≈∞ 3≤+†∋≤+† =∞ +∞≈≤++∞;+∞≈ (=⊥†. 5. 5†) ∞≈⊇ ∋∋≤+∞≈ ⊇∞∋ 3†∞++∞≈⊇∞≈ ∂†∋+, ≠∋≈ ∞≈ †++ ∞;≈∞ 9++∞ ;≈†, =+≈ ;+≈∞≈ ∋∞†⊥∞≈+∋∋∞≈ =∞ ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 3∞+;≤+† ++∞+ ;+≈ =∞ =∞+†∋≈≈∞≈.

1≈ ;++∞≈ 4∞⊥∞≈ ;≈† ⊇∞+ ∂†∋≈≈;≈≤+∞ 8∞†⊇∞≈†+⊇ ∞++∞≈=+††∞+ †++ ⊇∞≈ 3+†⊇∋†∞≈, ∋†≈ ⊇∞+ 2∞+≈∞≤+ ;+≈ =∞ +∞††∞≈.

9∋+† 9+∋∞≈ +∞≈≤++∞;+† ;≈ ≈∞;≈∞∋ 8+∋∋∋ ⊇∞≈ 9;≈††∞≈≈ ⊇∞+ 4∞⊇;∞≈ ;≈ ⊥∞≠;≈≈∞≈ 9+;∞⊥≈≈;†∞∋†;+≈ ≈∞++ ⊥∞†. 8;∞ 5∞⊥++†∞+ ≈;≈⊇, ≠;∞ ≈+ +††, ≈∞+ ∋≈ ;++∞∋ ∞;⊥∞≈∞≈ 7∞+∞≈ ∞≈⊇ ∋≈ ⊇∞∋ 0++†;†, ⊇∞≈ ≈;∞ ∋∞≈ ≈+ ∞;≈∞+ 3;†∞∋†;+≈ ≈≤+†∋⊥∞≈ ∂+≈≈∞≈, ;≈†∞+∞≈≈;∞+†. 8∋⊇∞+≤+ ∞≈†≈†∞+∞≈ =∞∋ 7∞;⊇ ∋≈⊇∞+∞+ ≈⊥∞∂†∋∂∞†=+∞ 9+;∞⊥≈†+†+≈, ⊇;∞ ;≈ 5∞;†∞≈⊥∞≈ +⊇∞+ 4∋⊥∋=;≈∞≈ ⊥∞† =∞+∂∋∞†† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈.

8∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 3+†⊇∋†∞≈ ∋+⊥†;≤+∞+≠∞;≈∞ ⊥∞+∞††∞† +=††∞≈ ∂+≈≈∞≈, +=††∞ ∋∋≈ ∂∞;≈ 6+†+ =+≈ ;+≈∞≈ ⊥∞∋∋≤+†, ;≈† =;∞†∞≈ ≈;≤+† +∞≠∞≈≈†. 8∞≈ 9;≈††∞≈≈ ⊇∞+ 4∞⊇;∞≈ ∋∞† ⊇∞≈ 9+;∞⊥ ≠∞+⊇∞ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ∋∞≤+ ⊇∞≈ 4∋∞+;∂∋≈∞+≈ ;∋ 2;∞†≈∋∋∂+;∞⊥ +∞≠∞≈≈†. 3;∞ ∞+≈†∞†††∞≈ ∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 4∞⊇;∞≈∋+†∞;†∞≈⊥ ∋;† 5∞⊥++†∞+≈, ⊇;∞ ⊇∞≈ 9+;∞⊥ =∞ ;++∞≈ 6∞≈≈†∞≈ †+†+⊥+∋†;∞+∞≈ ≈+†††∞≈ ∞∋ ⊇∋⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3∞=+†∂.....

6 ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥ ⊥

585 3++†∞+

.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents