<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.80 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Georg-Büchner-Gymnasium Rheinfelden

Author / Copyright
Text by Percy J. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-2.0]|91/81













More documents
Interpretation Flug durch Zürich von Thomas Hürlimann Die Themen das Leid und Erfahrung des Fremdseins werden in der Literatur oft aufgegriffen, so auch in der Kurzgeschichte von Thomas Hürlimann Flug durch Zürich aus dem Jahre 1992. Im Februar hinter dem Züricher Bahnhof, bittet eine weinende
Flug durch Zürich - Thomas Hürlimann Interpretation Die Kurzgeschichte Flug durch Zürich , erschienen im Jahr 1992, wurde von dem Schweizer Autor Thomas Hürlimann verfasst und handelt von einer Frau, die ver-zweifelt die Hilfe eines Mannes gewinnen will um ihre Taube ohne Füße zu retten.
Flug durch Zürich von Thomas Hürlimann Interpretation Die Kurzgeschichte Flug durch Zürich von Thomas Hürlimann, erschienen im Jahre1992, handelt von der heutigen Gesellschaft, die bei Problemen wegsieht und ihre Verantwortung nicht wahrnimmt. Konkret geht es um eine drogensüchtige

Interpretationsaufsatz: „Flug durch Zürich“



Jeder von uns kennt diese Situation: Man schlendert durch die Stadt und sieht einen obdachlosen Menschen an der Straße sitzen.

Wie würden Sie reagieren? Würden Sie einfach vorbeigehen? Würden Sie stehenbleiben und versuchen, der Person zu helfen? Oder würden Sie sich gar auf ein Gespräch mit ihr einlassen?

Thomas Hürlimann schreibt in seiner Kurzgeschichte über das Zusammentreffen mit einer Drogenabhängigen hinter dem Bahnhof von Zürich.

Dabei thematisiert er, wie anfangs angedeutet, den Umgang mit Randfiguren der Gesellschaft und regt den Leser dazu an, seine eigene Einstellung dazu zu hinterfragen.

Die Kurzgeschichte lässt sich in drei Abschnitte einteilen: In der ersten Erzählsequenz wird der Ich-Erzähler von einer drogenabhängigen Frau angesprochen, die ihm erzählt, dass ihrer Taube die Füße ausgerissen wurden.

Der Ich-Erzähler reagiert zunächst misstrauisch und erwägt, sich aus der unangenehmen Situation freizukaufen. Während die Passanten im zweiten Abschnitt die Drogenabhängige weitestgehend zu ignorieren versuchen, macht diese dem Ich-Erzähler ihr Schicksal immer klarer und der Ich-Erzähler begreift, dass sie sich nicht mehr von ihrer Abhängigkeit wird lösen können und irgendwann daran sterben wird.

Am Ende steigt der Ich- Erzähler in das nächste Tram ein und lässt die Drogenabhängige mit ihrem Unglück zurück.

Bereits der Titel „Flug durch Zürich“, lässt vermuten, dass es sich nicht um einen normalen Flug handelt. Es handelt sich um den Flug der Taube. Die zentrale Metapher des Gedichts, die sich durch die gesamte Kurzgeschichte zieht, ist diese Taube, die ihre Füße verloren hat und nun ohne Rast immer weiter durc.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation der Kurzgeschichte Flug durch Zürich von Thomas Hürlimann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+≤+ ⊇∋≈ ⊥∞+∋∋≈∞≈†∞ 6†;∞⊥∞≈ ;≈† ⊇;∞ 7∋∞+∞ =∞∋ 3†∞++∞≈ =∞+⊇∋∋∋† (5.33, ††.). 8;∞ 7∋∞+∞ ≈†∞+† +;∞++∞; †ü+ ⊇;∞ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞ ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞ +∋† ⊇∞≈ 3†∋≈⊇ ;≈ ⊇∞+ 5∞∋†;†ä† =∞+†++∞≈, ∋†≈+ ;++∞ 6üß∞. 8∞≈≠∞⊥∞≈ ∋∞≈≈ ≈;∞ ;∋∋∞+ ≠∞;†∞+††;∞⊥∞≈, ;≈† ∋†≈+ ;≈ ;++∞+ 4++ä≈⊥;⊥∂∞;† ⊥∞†∋≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ≈;≤+† ∋∞++ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† †∞߆∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≠;+⊇ ;+⊥∞≈⊇≠∋≈≈ ∋≈ ⊇∞≈ 6+†⊥∞≈ ⊇∞+ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∂∞;† ≈†∞++∞≈.

1∋ ∞+≈†∞≈ 4+≈≤+≈;†† †+∞†∞≈ =≠∞; 6;⊥∞+∞≈ ∋∞†: ⊇∞+ 1≤+- 9+=ä+†∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞.

8;∞ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞ ;≈† ⊇∋+∞; ⊇;∞ 5∋≈⊇†;⊥∞+ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋††, ⊇;∞ ;≈ ;++∞+ =∞+=≠∞;†∞††∞≈ 3;†∞∋†;+≈ 8;††∞ ≈∞≤+†. 8∞+≤+ ;++∞ 4++ä≈⊥;⊥∂∞;† ≠;+∂† ≈;∞ ∋††∞+≈†+≈. 8∞+ 1≤+-9+=ä+†∞+ +∞≈≤++∞;+† ≈;∞ ⊇;+∞∂† =∞∋ ∞;≈∞≈ ∋†≈ „{∞≈⊥∞ 6+∋∞“ (5.1) +⊇∞+ „9;≈⊇†+∋∞“ (5.24), ∋+∞+ ∋∞≤+ ∋†≈ „∂∞;†∞≈⊇∞≈ 3∞;+“ (5.13) ∞≈⊇ „∋††∞≈ 9;≈⊇“ (5.15).

3∞≈+≈⊇∞+≈ +;∞+ ≠;+⊇ ⊇∞∞††;≤+, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ≈∞+{∞∂†;=∞ 3;≤+† ⊇∞≈ 1≤+-9+=ä+†∞+≈ ≈;≤+† ∋∞† ∋††∞ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ ⊇∞≈≈∞≈ =∞+†∋≈≈∞≈ ∂∋≈≈.

8;∞ ∋∂†;=∞ 9+≈†∋∂†∋∞†≈∋+∋∞ ⊇∞+ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞≈ ∞+∋ö⊥†;≤+† ⊇∞∋ 1≤+-9+=ä+†∞+, ⊇∞+ ≈;≤+ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞+ 3∞†† ⊇∞+ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ ⊇∞+ 3†∋≈⊇∋+⊇+ü+⊥∞+≈ +∞†;≈⊇∞†, ∞;≈∞ 9;≈≈;≤+† ;≈ ;++∞ 3∞††.

8∋+∞; ;≈† ⊇∞+ 1≤+-9+=ä+†∞+ ∞;≈∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ ⊇;∞≈∞≈ +∞;⊇∞≈ 3∞††∞≈. 9+ ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞ ∋∞≈ ≈∞;≈∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 3∞†† +∞+∋∞≈⊥∞+;≈≈∞≈ ∞≈⊇ †ü+ ∞;≈∞≈ 4+∋∞≈† +∞†;≈⊇∞≈ ≈;∞ ≈;≤+ =∞≈∋∋∋∞≈ ∋∞† „[;++∞+] 1≈≈∞†“ (5.40), ⊇∞+ 1≈≈∞† ⊇∞+ 4∞ß∞≈≈∞;†∞+. 8∞+≤+ ⊇;∞ ⊥∞+≈+≈∋†∞ 3;≤+† ⊇∞≈ 1≤+- 9+=ä+†∞+≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ∋∞†+∞≈†;≈≤+∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 7∞≈∞+ =∞+≈∞†=† ≈;≤+ ;.....

3+ †+∋⊥† ∋∋≈ ≈;≤+, ≠;∞ ∞≈ ⊇∞+ 4∞†++ +∞∋+≈;≤+†;⊥† ∞≈⊇ ≠;∞ ;≈ ⊇∞+ 8∞∞†∞≈⊥≈++⊥+†+∞≈∞ +∞+∞;†≈ ∞+≠ä+≈†, ≠∋≈ ∋∋≈ ≈∞†+≈† ;≈ ⊇;∞≈∞+ 3;†∞∋†;+≈ ⊥∞†∋≈ +䆆∞.

1∋ =≠∞;†∞≈ 4+≈≤+≈;†† †+∞†∞≈ ∞+≈†∋∋†≈ ⊇;∞ „1∞∋∋≈⊇≈“ (5.17 ††., 5.40, ††.) ∋∞†. 8∋+∞; ;≈† ⊇∞+ 0∋+∋††∞†;≈∋∞≈ ∋†≈ ≈†;†;≈†;≈≤+∞≈ 4;††∞† +∞≈+≈⊇∞+≈ ∋∞††ä††;⊥. 8;∞≈ +∞†+≈† ⊇;∞ 9+≈†++∋;†ä† ⊇∞+ 2+++∞;⊥∞+∞≈⊇∞≈.

8;∞≈∞ ∋≈+≈+∋∞≈ 0∋≈≈∋≈†∞≈, ⊇;∞ +††∞≈≈;≤+††;≤+ ⊇;∞ †+⊥;≈≤+∞≈ 3†∋≈⊇∋+⊇+ü+⊥∞+ =∞+†+∞†∞≈, =∞+≈∞≤+∞≈, ⊇∋≈ ∞≈ü+∞+≈∞++∋+∞ 9†∞≈⊇ ⊇∞+ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞≈ =∞ ;⊥≈++;∞+∞≈. 6∞≈∋∞≈+ ;⊥≈++;∞+∞≈ ≈;∞ ⊇;∞ ü++;⊥∞≈ 0+++†∞∋∞ ⊇∞+ 3∞††. 8;∞≈ =∞+⊇∞∞††;≤+† ⊇;∞ 4∞†∋⊥+∞+: „∂†∞∋∋† ≈;≤+ ⊇∞≈ 4+⊥+∞≈⊇ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ 4+∋, ≈∋∞+∞+ ⊥∞†∋††∞†“ (5.22, †.). 4;† ⊇∞∋ „4+⊥+∞≈⊇“ (5.22) ∋∞;≈† ⊇∞+ 4∞†++ ⊇;∞ 5∞;†∞≈⊥, ;≈ ⊇∞+ ⊇;∞ 0+++†∞∋∞ ⊇∞+ 3∞†† ≈≤+≠∋+= ∋∞† ≠∞;ß ⊥∞≈≤++;∞+∞≈ ≈†∞+∞≈.

8∞+ 0∋≈≈∋≈† †∞† ≈;≤+†≈ ∋≈⊇∞+∞≈, ∋†≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 5∞;†∞≈⊥ ∞;≈†∋≤+ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ 4+∋ =∞ ∂†∞∋∋∞≈, ⊇;∞ 0+++†∞∋∞ ⊇∋+;≈ =∞ =∞+⊥∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∞≈+∞≈≤+≠∞+† ≠∞;†∞+=∞⊥∞+∞≈. 3;∞ ≈+††∞≈ ∋;† ;++∞∋ 2∞++∋††∞≈ ⊇∞≈ †+⊥;≈≤+∞≈ 3†∋≈⊇∋+⊇+ü+⊥∞+ +∞⊥+ä≈∞≈†;∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈+ ⊇∞+∞≈ ⊇∞≈;≈†∞+∞≈≈;∞+†∞≈, ∂∋††∞≈ 8∋≈⊇∞†≈ ∂+;†;≈;∞+∞≈.

8;∞≈∞ ≈+=;∋†∞ 9䆆∞ ⊇∞+ „1∞∋∋≈⊇≈“ (5.17) ⊥∞⊥∞≈ü+∞+ ⊇∞≈ 4∞ß∞≈≈∞;†∞+≈ ∞≈†∞+≈†+∞;≤+† ⊇∞+ 4∞†++ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 4†∋+≈⊥+ä+∞: „∞≈ ;≈† ∂∋††, +;††∞+∂∋††“ (5.29).

Der Schauplatz, „Zürich, hinterm Bahnhof“ (Z.1), soll durch diese genaue Angabe konkretisiert und anschaulich gemacht werden. Der Autor stellt damit einen kleinen Ausschnitt aus der Gesellschaft dar und erzeugt einen Mikrokosmos mitten in einer Großstadt. Dieser Mikrokosmos wird von dem Anfangssatz, der gleichzeitig auch der Schlusssatz ist, umrahmt: „Zürich, hinterm Bahnhof, ein Morgen im Februar.“ In diesem Rahmen liegt die kurze Begegnung, die nicht viel länger dauert als man braucht, um den Text zu lesen.

Es handelt sich .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadInterpretation der Kurzgeschichte Flug durch Zürich von Thomas Hürlimann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞≈∞+ ∂≈∋⊥⊥∞ 9;≈†∞;†∞≈⊥≈- ∋†≈ ∋∞≤+ 3≤+†∞≈≈≈∋†= ;≈† ∞;≈ ⊥∋††∞≈⊥≈†+⊥;≈≤+∞≈ 4∞+∂∋∋† ∞;≈∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞. 8∞+ 7∞≈∞+ ≠;+⊇ ⊇∋⊇∞+≤+ ;≈ ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ +;≈∞;≈⊥∞≠++†∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞≈∋∞≈+ ≈≤+≈∞†† ≠;∞⊇∞+ +∞+∋∞≈⊥∞+;≈≈∞≈. 8∞+ 4≈†∋≈⊥ ∋†≈ ∋∞≤+ ⊇∋≈ 9≈⊇∞ ≈;≈⊇ +††∞≈ ∞≈⊇ ∞≈ +†∞;+∞≈ ∞≈+∞∋≈†≠++†∞†∞ 6+∋⊥∞≈ =∞+ü≤∂: 3∋≈ ⊥∋≈≈;∞+† ∋;† ⊇∞+ 8++⊥∞≈∋++ä≈⊥;⊥∞≈? 3∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 1∞∋∋≈⊇≈ ;++ 2∞++∋††∞≈ ä≈⊇∞+≈? 3;∞ +∋† ⊇;∞≈∞≈ 9+†∞+≈;≈ ⊇∞≈ 1≤+-9+=ä+†∞+ ⊥∞⊥+ä⊥†? 4∞≤+ ⊇∞+ 0+† +†∞;+† ;∋ 2∞+†∋∞† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ⊥†∞;≤+, ≠;∞ ∋∋≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 4≈†∋≈⊥≈- ∞≈⊇ 3≤+†∞≈≈≈∋†= ∞≈†≈∞+∋∞≈ ∂∋≈≈.

8;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ +∞≈≤++∞;+† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ∞;≈∞ 3;†∞∋†;+≈, ⊇;∞ {∞⊇∞+ ∂∞≈≈†. 8∋⊇∞+≤+, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4∞†++ ∞;≈∞ 9∞+≈∋∞≈≈∋⊥∞ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ =∞++;+⊥†, ∂∋≈≈ ∋†≈+ {∞⊇∞+ ∋∞≈ ⊇;∞≈∞+ 9∞+≈∋∞≈≈∋⊥∞ ∞†≠∋≈ †ü+ ≈;≤+ =;∞+∞≈.

1≈ ⊇;∞≈∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ;≈† ⊇;∞ 9∞+≈∋∞≈≈∋⊥∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ⊇∞≈ 4∞ß∞≈≈∞;†∞+≈ ∋;† =∞ =;∞† 1⊥≈++∋≈= ∞≈†⊥∞⊥∞≈†+;†† ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+†, ⊇∞+∞≈ 0+++†∞∋∞ =∞ ∋;≈≈∋≤+†∞≈.

8∋∋;† +∋† ≈;≤+ ⊇;∞ 8∞∞†∞≈⊥≈++⊥+†+∞≈∞ +∞≈†ä†;⊥†. 8;∞ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ;≈† ;≈≈+†∞+≈ ≈†∞†≈ ∋∂†∞∞††, ∋†≈ ⊇∋≈≈ ∞≈ ;∋∋∞+ 5∋≈⊇†;⊥∞+∞≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ⊥∞+∞≈ ≠;+⊇ ∞≈⊇ ⊇∞+ 0∋⊥∋≈⊥ ∋;† ≈+†≤+∞≈ 7∞∞†∞≈ ≈†∞†≈ ≈≤+≠;∞+;⊥ ≈∞;≈ ≠;+⊇, =∞∋∋† ∋∋≈ +†† ≈;≤+† ≠∞;ß, ≠;∞ ∋∋≈ ;+≈∞≈ +∞††∞≈ ∂∋≈≈. 4+∞+ =;∞††∞;≤+† ;≈† ⊇∞+ ∞+≈†∞ 3≤++;†† =∞+ 8;††∞, +;≈=∞≈≤+∋∞∞≈ ≈†∋†† ≈;≤+ ≠∞⊥ =∞ ⊇∞≤∂∞≈, ∞∋ +††∞≈ †ü+ ⊇;∞ 0+++†∞∋∞ ⊇∞≈ 4†††∋⊥≈ =∞ ≠∞+⊇∞≈.

3∋≈ †∞≈ 3;∞ ≈ä≤+≈†∞≈ 4∋†, ≠∞≈≈ ≈;∞ ∞;≈∞≈ 0+⊇∋≤+†+≈∞≈ .....



The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents