<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.37 $
Document category

Interpretation
German studies

Flitterwochen Dritter Tag Analyse

University, School

Georg-Büchner-Gymnasium Rheinfelden

Grade, Teacher, Year

sehr gut, 2018

Author / Copyright
Text by Percy J. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|2/16







More documents
Flitterwochen, dritter Tag” von Gabriele Wohmann Interpretation In ihrer 1968 verfassten Kurzgeschichte “Flitterwochen, dritter Tag” schildert Gabriele Wohmann am Beispiel einer Frau, die mit ihrem Mann in ihren Flitterwochen in einer Bierkneipenterr­ass­e sitzen und nicht gut mit ihm kommunizieren kann, dass es viele Kommunikationsp­rob­leme zwischen den Paaren gibt, vor allem bei den frisch verheirateten Paaren. Ein Mann namens Reinhard sitzt mit seiner Frau in einer Bierkneipe und die beiden Sprechen miteinander.…

Interpretation „Flitterwochen, dritter Tag“


94% der Väter und nur 31% der Mütter mit minderjährigen Kindern arbeiten Vollzeit. Diese Studie spiegelt deutlich wieder, dass noch heute in vielen Familien der Mann arbeiten geht, während die Frau sich zuhause um die Kinder und den Haushalt kümmert. (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2012, Link: )

In der Kurzgeschichte „Flitterwochen, dritter Tag“ aus dem Jahr 1968 beschreibt Gabrielle Wohmann das Gespräch eines frisch verheirateten Ehepaars, bei dem der Mann ihre gemeinsame bevorstehende Versorgerehe plant. Die Versorgerehe war bereits 1968 in dieser patriarchalen Gesellschaft typisch und ist, wie zu Beginn aufgezeigt, bis heute die vorwiegende Familienstruktur.

Durch die Schilderung des Ich-Erzählers der Gedanken und Gefühle der Frau, soll der Leser dazu angeregt werden, selbst diese Ehesituation zu reflektieren.

Das frisch verheiratete Ehepaar sitzt auf einer Bierkneipenterrasse und trinkt dort Bier. Dieses Setting erzeugt eine gemütliche Atmosphäre. Das Gespräch lässt sich in zwei Teile gliedern: Das monologähnliche Gespräch des Ehemanns und die Gedanken und Gefühle der Frau.

Beides verläuft parallel zueinander. Dabei redet Reinhard, der Ehemann, begeistert von seinen Plänen für die gemeinsame Ehe. Seine Ehefrau hingegen ist während dem Gespräch sehr in ihre Gedanken versunken, die sich hauptsächlich um die Warze Reinhards drehen.

Die Warze hat eine tiefgehende Bedeutung, die im Anschluss an die Analyse der Ehesituation beschrieben wird. Am Ende verlässt das Ehepaar die Bierkneipenterrasse.

Der personale Ich-Erzähler tritt in der Rolle der Frau auf und so erfährt der Leser ihre Gedanken und Gefühle. Wie in der Deutungshypothese bereits erwähnt, kann der Leser so in die Sichtweise der Frau hineinschlüpfen. Männliche Leser können diese Ehesituation dadurch einmal aus einer andere.....[read full text]

Download Interpretation der Kurzgeschichte "Flitterwochen, dritter Tag" von Gabrielle Wohmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞+∞;†≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞ 3∋†= ;≈† ≈∞++ ∋∞≈≈∋⊥∞∂+=††;⊥ +∞=+⊥†;≤+ ⊇∞+ 9+∞≈;†∞∋†;+≈: „⊇∞ ≠;+≈† ⊇∞;≈∞ 4++∞;† ∋∞†⊥∞+∞≈.“ 8+∋;≈∋≈† ∞≈⊇ ++∞+⊥∞++⊇≈∞† †+;†† 9+∞∋∋≈≈ 5∞;≈+∋+⊇ ∋∞†, ⊇∞≈≈ ∞+ ;≈† ⊇∋≈ 6∋∋;†;∞≈++∞++∋∞⊥†. 9+ †+;††† ⊇;∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥∞≈. 3+ ∋∞≤+ ⊇;∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ;++∞≈ 1++ ∂+≈⊇;⊥∞≈ ≠;+⊇.

8∋≈≈ ≈;∞ ⊇∋+∞; ∂†∋+ ∋≈ =≠∞;†∞+ 3†∞††∞ ≈†∞+†, ∋∋≤+† ∋∞≤+ ⊇∞+ †+†⊥∞≈⊇∞ 3∋†= ⊇∞∞††;≤+: „5∞;≈+∋+⊇≈ 7;∞+†;≈⊥≈⊥∞+;≤+†∞, ⊇∋≈≈ ∋∞;≈∞.“ (5.21†.). 3;∞ ∋∞≈≈ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 9+∞ ∋≈⊥∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ =∞++≤∂≈∞+∋∞≈, ≠=++∞≈⊇ ∞+ ≈;≤+ ∋††∞≈ ∞+†∋∞+∞≈ ⊇∋+†, ≈+⊥∋+ ∞≈†+∞∞ ≈∞;≈ (5.37†., 5.52†.). 3≤+†;∞߆;≤+ =∞+≈++⊥† ∞+ ⊇;∞ 6∋∋;†;∞ †;≈∋≈=;∞††, ≠+⊇∞+≤+ ≈;∞ ∋++=≈⊥;⊥ =+≈ ;+∋ ;≈†.

1∋ 6∞⊥∞≈=∞⊥ ⊇∋=∞ ∞+≠∋+†∞† ∞+ =+≈ ;++, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈;≤+ ∞∋ ⊇∞≈ 8∋∞≈+∋†† ∞≈⊇ ⊇;∞ ≈⊥=†∞+∞≈ 9;≈⊇∞+ ∂+∋∋∞+†. 8;∞≈∞ 4++=≈⊥;⊥∂∞;†, 0≈≈∞†+≈†≈†=≈⊇;⊥∂∞;† ∞≈⊇ ⊇;∞ †∞+†∞≈⊇∞ 3∞†+≈†+∞≈†;∋∋∞≈⊥ ≈∋⊥† ;++ ≈∞+ ≠∞≈;⊥ =∞, ⊇∞≈≈+≤+ =∞+≈∞≤+† ≈;∞, ∞≈ ≈;≤+ ≈≤++≈=∞+∞⊇∞≈ (5.30††.). 9+ +;≈⊥∞⊥∞≈ ∂∋≈≈ ≈;≤+ ∋;† ≈∞;≈∞+ 8+∋;≈∋≈=, 0≈∋++=≈⊥;⊥∂∞;† ∞≈⊇ 3∞†+≈†+∞≈†;∋∋∞≈⊥ ∋∞† ;++∞ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞ 5∞∂∞≈†† †+∞∞∞≈ ∞≈⊇ ;≈† ⊇∞∋∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇ ∞∞⊥+++;≈≤+ (5.7†.).

8;∞ 3∋+=∞ ;≈† ⊇∋≈ =∞≈†+∋†∞ 4+†;= ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞. 3∋+=∞≈ ≠∞+⊇∞≈ +†† ∋;† 9∂∞†, 9+∋≈∂+∞;† ∞≈⊇ 4+≈∞;⊥∞≈⊥ ∂+≈≈+†;∞+†. 1≈ ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ =∞+≈;≈≈+;†⊇†;≤+† ⊇;∞ 3∋+=∞ ⊇;∞ 4∋∂∞† 5∞;≈+∋+⊇≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∞;≈∞+ ⊥∋†+;∋+≤+∋†∞≈ 2∞+≈++⊥∞+∞+∞, ⊇;∞ ⊇∋≈ 9+∞⊥∋∋+ †+++∞≈ ≠;+⊇. 8;∞ „3∋+=∞“ ≠;+⊇ ∋;† ∞;≈∞+ „4∋++∞≈∂∋⊥⊥∞“ (5.23) =∞+⊥†;≤+∞≈, ≠∋≈ =∞;⊥†, ≠;∞ †=≤+∞+†;≤+ ⊇;∞ 5+††∞ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈ ;≈ ⊇∞+ 9+∞ =+≈ ⊇∞+ 6+∋∞ ∞∋⊥†∞≈⊇∞≈ ≠;+⊇.

4∞ß∞+⊇∞∋ ≈∋⊥† ⊇;∞ 1≤+-9+==+†∞+;≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3∋+=∞ „≈;≤+† =∞+ 8∞+∋††∞“ (5.36) ≈†∞+†. 9≈ ;≈†∞+∞≈≈;∞+∞ ≈;∞ ∋+∞+ †++†=⊇∞∋, „++ [≈;∞] ≈;≤+† ≠∞+ †∞†, ≠∞≈≈ ∋∋≈ […] 8+∞≤∂ ∋∞≈++†∞“. 8∋≈ ≈+†† +∞;ß∞≈, ⊇∋≈≈ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ≈;≤+† =∞+ 6+∋⊥∞ ≈†∞+†, ++ ⊇;∞≈∞ ⊥∋†+;∋+≤+∋†∞ 9+∞ ;+⊥∞≈.....

9≈ ≠=+∞ ⊇∞≈≈+≤+ ;≈†∞+∞≈≈∋≈† +∞+∋∞≈=∞†;≈⊇∞≈, ≠∋≈ ⊥∋≈≈;∞+†, ≠∞≈≈ {∞∋∋≈⊇ ⊇∋≈ 7+∞∋∋ ∋≈≈⊥+;≤+† ∞≈⊇ ∋≈†∋≈⊥∞≈ ≠++⊇∞, ⊇;∞≈+∞=+⊥†;≤+ 8+∞≤∂ =∞ ∋∋≤+∞≈.

4∞+∞≈ ⊇∞+ 3∋+=∞ ⊥+∞;†† ⊇∞+ 9+==+†∞+ ∋∞† ≠∞;†∞+∞ ∞+==+††∞≤+≈;≈≤+∞ 4;††∞† =∞++≤∂. 3+ =∞+≠∞≈⊇∞† ∞+ =≠∞;∋∋† ⊥∞=;∞†† ⊇∋≈ 3++† „≈∞††“ (5.26+5.57). 1≈ 5∞;†∞ 26 ;≈† ⊇∋≈ 3++† „≈∞††“ ;++≈;≈≤+ ⊥∞∋∞;≈† („4∞††, ≈+ ∞;≈;⊥ =∞ ≈∞;≈.“) ∞≈⊇ =∞+⊇∞∞††;≤+† ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ ⊇;∞ †∞+†∞≈⊇∞ 4;†+∞≈†;∋∋∞≈⊥ ⊇∞+ 6+∋∞. „9≈ ≠∋+ ≈∞††.“ (5.55) ;≈† ∞;≈ ;≈+∋††≈†∞∞+∞+ 3∋†= ∞≈⊇ ∞∋⊥∞+† ≈+ ∞;≈∞ ∂†∋+∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ++∞+ ⊇;∞ 3∞≠∞+†∞≈⊥.

6∞≈∋∞≈+ ;≈+∋††≈†∞∞+ ∞≈⊇ ++∞+††=≤+†;≤+ ≠;+⊇ ∋∞≤+ ⊇∋≈ 6∞≈⊥+=≤+ ∋;† ⊇∞≈ 3++†∞≈ „6∞+∞⊇∞“ (5.23) ∞≈⊇ „=∞≈∞≈≤+∞†≈“ (5.20) +∞≈≤++;∞+∞≈. 4∞††=††;⊥ ;≈† ∋∞≤+ ⊇∞+ 3∋†= „6∞≠;††∞+ ≈†∋≈⊇ ∞≈∋;††∞†+∋+ +∞=++, ∞≈≈∞+ 5∞≈∋∋∋∞≈†∞+∞≈ ∋∞≤+.“ (5. 39†.) 8∞+≤+ ⊇;∞≈∞≈ 3∋†= ≠;+⊇ ⊇∋≈ „5∞≈∋∋∋∞≈†∞+∞≈“ ∋;† ⊇∞∋ „6∞≠;††∞+“ ⊥†∞;≤+⊥∞≈∞†=† ∞≈⊇ =∞+⊇∞∞††;≤+† ≈+ ⊇;∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ⊇∞+ 9+∞†+∋∞ +∞=+⊥†;≤+ ;++∞+ 5∞∂∞≈†† ;≈ ⊇∞+ 9+∞.

6++ ≈;∞ ≠;+⊇ ⊇;∞ 9+∞ ≈;≤+†≈ 6∞†∞≈ ++;≈⊥∞≈. 8∞+≤+ ⊇;∞ ∋≈≈=+∞+≈⊇∞ 5∞;†⊇∞≤∂∞≈⊥, ⊇;∞ 9+≈†;≈∞;†=† ∞≈⊇ ⊇;∞ ⊇;+∞∂†∞ 3;∞⊇∞+⊥∋+∞ ⊇∞+ 6;⊥∞+∞≈+∞⊇∞ ++≈∞ 4≈†+++∞≈⊥≈=∞;≤+∞≈ ≠;+∂† ⊇∋≈ 6∞≈⊥+=≤+ ≈∞++ ∋∞†+∞≈†;≈≤+ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ =+∋ 7∞≈∞+ ⊥∞† ≈∋≤+∞∋⊥†∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞≈ †+++† ∞+∞≈†∋††≈, ≠;∞ ;≈ ⊇∞+ 8∞∞†∞≈⊥≈++⊥+†+∞≈∞ +∞≈≤++;∞+∞≈, =∞ ∞;≈∞+ ;≈†∞≈≈;=∞+∞≈ 5∞††∞∂†;+≈ ⊇∞+ 9+∞≈;†∞∋†;+≈.

8∞∋;≈⊥≠∋+ ≈≤++∞;+† ;≈ ≈∞;≈∞+ 6∋††∞≈⊥≈†+∞++;∞: „[4∞†++∞≈ =+≈ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞≈] =∞+≈∞≤+∞[≈] ;∋∋∞+ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 0+;≈=;⊥ ⊇∞≈ 9;≈+∞+⊥≈ =∞ ≈≤++∞;+∞≈. 3;∞+∞≈ 4≤+†∞† [⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞] †;∞⊥∞≈ ∞≈†∞+ 3∋≈≈∞+, ≈∞+ ∞;≈ 4≤+†∞† ;≈† ≈;≤+†+∋+. […] 9≈ †;∞⊥† ∋††∞≈ ∋≈ ⊇∞∋ 7∞;†, ⊇∞+ ∞≈≈;≤+†+∋+ +†∞;+†.“ 3+ =∞++=†† ∞≈ ≈;≤+ ∋∞≤+ ∋;† ⊇;∞≈∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞.

Mit der Interpretation der Warze eröffnet sich für den Leser eine völlig neue Sichtweise auf die Kurzgeschichte. Man sieht nicht nur, wie sich eine Ehefrau über die Warze ihres Mannes mokiert, sondern man erkennt darin die Reflektion einer ausgeprägten Ehesituation.

Die Einleitung und der Schluss werden typischerweise sehr kurzgehalten und ist so kaum existent. Der Teilsatz „Reinhard am dritten Tag gegen fünf“ (Z.1) ist beispielsweise alles, was als Einleitung gewertet werden kann. Eine Einleitung ist in dieser Kurzgeschichte nicht nötig und was nach ihrem Gespräch auf der Bierkneipenterrasse passiert, soll sich der .....

Download Interpretation der Kurzgeschichte "Flitterwochen, dritter Tag" von Gabrielle Wohmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 8∞∞†∞≈⊥≈++⊥+†+∞≈∞ +∋† ≈;≤+ ;≈ =;∞†∞+†∞; 8;≈≈;≤+† +∞≈†=†;⊥†. 8;∞ 1≈†∞≈†;+≈ ⊇∞+ 4∞†++;≈ ;≈†, ⊇∞≈ 7∞≈∞+ =∞∋ 4∋≤+⊇∞≈∂∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 9+∞≈;†∞∋†;+≈ =∞ ++;≈⊥∞≈. 8∋+∞; ≈;≈⊇ ;++∞ ∞+==+††∞≤+≈;≈≤+∞≈ 4;††∞† ≈∞++ ∋∞≈⊇+∞≤∂≈≈†∋+∂ ⊥∞≠=+††. 3;∞ ⊇;∞ 3†∋†;≈†;∂ =∞ 3∞⊥;≈≈ ⊥∞=∞;⊥† +∋†, ;≈† ⊇;∞ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ≈+≤+ +∞∞†∞ ∋∂†∞∞††, ⊇∞≈≈ ⊇;∞ 2∞+≈++⊥∞+∞+∞ ;≈† ;≈ ⊇∞≈ †∞†=†∞≈ ∂≈∋⊥⊥ 45 1∋++∞≈ ≈;≤+† ∞≈†∞+⊥∞⊥∋≈⊥∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ;≈† ;≈ ⊇∞+ +∞∞†;⊥∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ;∋∋∞+ ≈+≤+ ⊥+=≈∞≈†.

0+≈∞ ⊇∞≈ 5+≤∂⊥∋≈⊥ ⊇∞≈ 6∞≈⊇∞+-0∋+-6∋⊥1 ≠;+⊇ ≈;∞ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ∋∞≤+ ;≈ ≈=≤+≈†∞+ 5∞;† ⊇∋≈ =++≠;∞⊥∞≈⊇∞ 6∋∋;†;∞≈∋+⊇∞†† +†∞;+∞≈.

1 6∞≈⊇∞+-0∋+ 6∋⊥: 7++≈†+≤∂∞: 0≈†∞+≈≤+;∞⊇ ⊇∞+ 6∞+=††∞+ =+≈ 4=≈≈∞+≈ ∞≈⊇ 6+∋∞∞≈, ⊇;.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents