<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.37 $
Document category

Abstract
German studies

Nachts Schlafen Die Ratten Doch Analyse

University, School

Ostseegymnasium Rostock

Grade, Teacher, Year

3 , 9.Klasse

Author / Copyright
Text by Adolfo V. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|52.0[0.0]|6/11







More documents
Kurzgeschichten­ana­lyse Nachts schlafen die Ratten doch Die Kurzgeschichte „Nachts schlafen die Ratten doch“ von Wolfgang Borchert handelt von einem 9-jährigen Jungen namens Jürgen, der in den Trümmern seines Elternhauses, welches durch eine Bombe im zweiten Weltkrieg zerstört wurde, auf die Leiche seines kleinen, toten Bruders, der durch diesen Bombenanschlag ums Leben kam, aufpasst. In der Abenddämmerung kommt ein älterer, krummbeiniger Mann vorbei, der will, dass Jürgen mitkommt, um ihm seine Kaninchen zu zeigen.…

Wolfgang Borchert: Nachts schlafen die Ratten doch

In der Kurzgeschichte „Nachts schlafen die Ratten doch“ von Wolfgang Borchert, veröffentlicht um 1947, geht es um einen neun jährigen Jungen, am Ende des zweiten Weltkriegs, namens Jürgen, welcher darauf aufpasst, dass sein toter verschütteter kleiner Bruder nicht aufgefressen wird von Ratten.

Ein älterer Mann kommt auf Jürgen zu und will ihn dazu bringen, durch eine Notlüge, das zerbombte Haus aufzugeben und zurück in ein richtiges Leben zu finden.

Der neun jährige Jürgen verliert seinen kleinen Bruder bei einem Bombenangriff auf deren Haus in einer deutschen Stadt. Seitdem passt Jürgen auf, dass keine Ratten die Leiche des vier jährigen kleinen Bruder fressen, welcher unter den Trümmern des zerbombten Hauses liegt.

Eines frühen Abends kommt ein älterer Mann vorbei mit einem Korb und einem Messer in der Hand. Er versucht herauszufinden, in einem Gespräch, was Jürgen die ganze Zeit macht. Jedoch gibt Jürgen keine genaue Antwort und verhält sich verschlossen gegenüber dem Mann.

Jürgen ist skeptisch gegenüber dem Mann, aber der Mann kann nach kurzer Zeit das Vertrauen von Jürgen gewinnen, nachdem Jürgen errät was in seinem Korb ist und herausfindet, dass er 27 Hasen besitzt. Im weiteren Verlauf des Gespräches öffnet sich Jürgen und erzählt dem Mann auf was er aufpasst und warum.

Als der Mann ihm das Angebot unterbreitet seine Kaninchen zu besuchen, lehnt Jürgen traurig ab und gibt seine Wache nicht auf. Der Mann lügt Jürgen an und erzählt ihm, dass nachts doch die Ratten schlafen. Also könne er nachhause gehen oder der Mann holt ihn ab, bringt ihn zu sich und Jürgen darf sich ein Kaninchen aussuchen.

Bevor der Mann von dannen zieht, verspricht er Jürgen abends abzuholen, ihm ein Kaninchen mitzubringen und ihn nachhause bringt. Das Ende ist offen.
Zu Beginn der Kurzgeschichte wird der Ort des Geschehens beschrieben. Durch Personifikationen wie „[…]vereinsamten Mauer gähnte blaurot voller früh die Abendsonne.“, „Die Schuttwüste döste.“ oder der Aussage „Staubgewölke flimmerte zwischen den steil gereckten Schornsteinresten“ wird verdeutlicht wie die Situation ist und aussieht gegen Ende de.....[read full text]

Download Inhaltsangabe von Wolfgang Borcherts: Nachts schlafen die Ratten doch
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9≈ ;≈† ≈∞++ =∞+†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈≈∋∋.
4∋≈ ∋∞+∂† ∋≈ ⊇∞+ 5∞∋∂†;+≈ =+≈ 1++⊥∞≈, ∋†≈ ⊇∞+ =††∞+∞ 4∋≈≈ =++ ;+∋ ≈†∋≈⊇, ⊇∋≈≈ ∞≈ ⊇++† ≈∞++ ⊥∞†=++†;≤+ ;≈† (1∞†=† +∋+∞≈ ≈;∞ ∋;≤+!). 3∞+ ⊇∋∋;† ⊥∞∋∞;≈† ;≈† ∋;† „1∞†=† +∋+∞≈ ≈;∞ ∋;≤+!“ ≠∞+⊇∞ ≈;≤+† ⊇∞†;≈;∞+†. 8∞+ 4∋≈≈ ⊥∞+† +††∞≈ ∋∞† 1++⊥∞≈ =∞ ∞≈⊇ +∞⊥;≈≈† ∞;≈ 6∞≈⊥+=≤+.

9+ ;≈† ≈∞∞⊥;∞+;⊥ ∞≈⊇ †+∋⊥† =;∞† =.3. „8∞ ≈≤+†=†≈† ≠++† +;∞+ ≠∋≈?“, „3++∋∞† ⊥∋≈≈† ⊇∞ ⊇∞≈≈ ∋∞†?“ +⊇∞+ „4∋ ≠∋≈ ⊇∞≈≈?“. 1++⊥∞≈ ∋≈†≠++†∞† ≈∞+ ∞≈⊥∞≈∋∞ ∞≈⊇ ⊥;+† ≈;≤+ =∞+≈≤+†+≈≈∞≈. 4∞† ⊇;∞ 6+∋⊥∞ „3++∋∞† ⊥∋≈≈† ⊇∞ ⊇∞≈≈ ∋∞†? […]4∞† 6∞†⊇ +⊇∞+ ≠∋≈?“ +∞∋⊥;∞+† 1++⊥∞≈ =∞+=≤+††;≤+, =∞+∋∞††;≤+ ≠∞;† ;+∋ 6∞†⊇ ≠∞≈;⊥∞+ ∋∋ 8∞+=∞≈ †;∞⊥† ∋†≈ ≈∞;≈ †+†∞+ 3+∞⊇∞+ +⊇∞+ ≠∞;† ∞+ ≈;∞ =;∞† 6∞†⊇ +∞≈∋ß ∞≈⊇ ∞≈ ;+≈ ≈;≤+† ;≈†∞+∞≈≈;∞+†∞.

1++⊥∞≈ ;≈† †++ ≈∞;≈∞ ≈∞∞≈ 1∋++∞ ≈∞++ ≈≤+†∋∞, ⊇∋ ∞+ ≈+†++† ∞++=† ≠∋≈ ;≈ ⊇∞∋ 9+++ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈ ;≈† (0∋+, ∂∋≈≈ ∋;+ ⊇∞≈∂∞≈, ≠∋≈ ;≈ ⊇∞∋ 9+++ ;≈†, […]: 9∋≈;≈≤+∞≈†∞††∞+.) 5∞∋ 4∋≈≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞++ †++≈++⊥†;≤+ ;≈†. 5∞∋ 3∞;≈⊥;∞† †+∋⊥† ∞+ ≈∋≤+ 1++⊥∞≈≈ 2∞+⊥††∞⊥∞≈⊥ ∞≈⊇ 6∞≈∞≈⊇+∞;† („4+∞+ ⊥∞+≈† ⊇∞ ⊇∞≈≈ ⊥∋+≈;≤+† ≈∋≤+ 8∋∞≈∞?“, „8∞ ∋∞≈≈† ⊇+≤+ ∞≈≈∞≈!“, „1∋∋∞+=∞? […] ∋∞≤+ ≈∋≤+†≈?“).

8∞+ 4∋≈≈ ≈++⊥† ∋∞≤+ †++ ≈∞;≈∞ 27 9∋≈;≈≤+∞≈ ⊥++≈∞≈ 6∞††∞+ ;≈ ⊇∞+ 6∞⊥∞≈⊇. 1++⊥∞≈ +††≈∞† ≈;≤+ ;∋ 2∞+†∋∞†∞ ⊇∞≈ 6∞≈⊥+=≤+∞≈ ∋†≈ ∞+ =+≈ ⊇∞≈ 9∋≈;≈≤+∞≈ +++† ∞≈⊇ ∞+==+†† ⊇∞∋ 4∋≈≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋∞† ≈∞;≈∞≈ †+†∞≈ 3+∞⊇∞+ ∋∞†⊥∋≈≈†, ≠∞†≤+∞+ ≈;≤+† =+≈ ⊇∞≈ 5∋††∞≈ ⊥∞†+∞≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈+††.

8∋≈ =∞;⊥† ≠;∞ ∞+ ≈;≤+ †++ ≈∞;≈∞≈ †+†∞≈ 3+∞⊇∞+ ∋∞†+⊥†∞+† ∞≈⊇ ∋∞≤+ ≠;∞ ∋∞†;⊥ ∞≈⊇ †∋⊥†∞+ ∞+ ;≈†. 1∞⊇+≤+ =∞;⊥† ∞≈ ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ 1++⊥∞≈ ≈∋;= ;≈†. 8;∞ 4∞†∋⊥+∞+ „7∋∞†∞+ ∂†∞;≈∞+ 3∞††∞≈ ≈;≈⊇ ⊇∋… ∋††∞≈ ∂†∞;≈∞ 3∞††∞≈.“ , „ 7∋∞†∞+ ∂†∞;≈∞+ 9∋≈;≈≤+∞≈. 3∞;ß∞, ⊥+∋∞∞, ≠∞;ß⊥+∋∞∞.“ +∞≈≤++∞;+∞≈ ⊇;∞ 7+=∞∋∞ ⊇∞≈ ∂†∞;≈∞≈ 1∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ =∞;⊥† ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ≠;∞ ⊥∞⊇∋≈∂∞≈=∞+.....

8;∞ 3;∞⊇∞+++†∞≈⊥ ⊇∞+ 3++†∞+ =∞;⊥† ≠;∞ ≈∞++ ;≤+ ≈;≤+ ⊇∋≈ ≠+≈≈≤+†. 8∞+ 4∋≈≈ =∞+≈∞≤+† 1++⊥∞≈ =+≈ ≈∞;≈∞∋ 3≤+;≤∂≈∋† ∋+=∞†∞≈∂∞≈ ∞≈⊇ +∞≈∞†=† ≈+⊥∋+ ∞;≈∞ 4+††+⊥∞ ∞≈⊇ ∞+==+†† ;+∋, ⊇∋≈≈ ≈∋≤+†≈ 5∋††∞≈ ≈≤+†∋†∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∋≤+ 8∋∞≈∞ ⊥∞+∞≈ ∂+≈≈∞ +⊇∞+ ≈;≤+ ⊇;∞ 9∋≈;≈≤+∞≈ ∋≈⊥∞≤∂∞≈ ∂∋≈≈.

8∞+≤+ ⊇∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞†∞≈ 0∋+∋††∞†;≈∋∞≈ „9+ +;≈∂;∞+†∞“/ „9+ +∋††∞“ / „;≤+ ≠∋+†∞“ / 1≤+ ∋∞≈≈“ ∞≈†∞+≈†+∞;≤+† ∞≈, ⊇∋≈≈ 1++⊥∞≈ ⊇;∞ 4+††+⊥∞ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈ ⊥†∋∞+† ∞≈⊇ ∞≈ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ∞;≈+∞⊇∞†, ⊇∋≈≈ ∞+ +;≤+†;⊥ +∋≈⊇∞††. 8∞+ 4∋≈≈ =∞+≈⊥+;≤+† ⊇∞≈ 1∞≈⊥∞≈ ∋+=∞++†∞≈ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+† ∞;≈ ≠∞;ß∞≈ 9∋≈;≈≤+∞≈ ∋;†=∞++;≈⊥∞≈.
8;∞≈∞≈ ≠∞;ß∞ 9∋≈;≈≤+∞≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋†≈ 3+∋++† ⊇∞≈ 7∞+∞≈≈ +∞†+∋≤+†∞≈, †++ ⊇∞≈ 1∞≈⊥∞≈, ⊇∞+ ≈;≤+ ⊇∞∋ 9∋≈;≈≤+∞≈ =∞≠∞≈⊇∞†, ⊇∋≈ 7∞+∞≈ , ∞≈⊇ ⊇∋≈ †+∋∞+;⊥∞ 3≤+;≤∂≈∋† =∞+∋+≈≤+;∞⊇∞†.
1≈ ⊇∞+ 5∞⊥∞† ∂+∋∋∞≈ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ≈∞+ 0∋+∋†∋≠∞≈ =++ ∞≈⊇ ≠∞≈;⊥∞ 8+⊥+†∋≠∞≈.

8∋≈ †+++† ⊇∋=∞, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ≈;≤+ ∋∞† ⊇∋≈ 3∞≈∞≈††;≤+∞ ∂+≈=∞≈†+;∞+† ∞≈⊇ ∞≈ ∞≈†∞+≈†+∞;≤+† ⊇;∞ 7++≈††+≈;⊥∂∞;†.
8∞+ 7∞≠† +∞≈†∞+† +∋∞⊥†≈=≤+†;≤+ ∋∞≈ ⊇∞+ ⊇;+∞∂†∞≈ 5∞⊇∞, ≠++∞; ≈;≤+ ⊇∞+ 9+==+†∞+, ⊇∞+ ≈∞+ 1++⊥∞≈≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∂∞≈≈†, =∞++≤∂≈;∋∋†. 1≈ ⊇∞+ ⊇;+∞∂†∞≈ 5∞⊇∞ ∂+∋∋∞≈ =++ ∋††∞∋ ∋∋ 4≈†∋≈⊥ +†† 9††;⊥≈∞≈ =++ („4∋ ≠∋≈ ⊇∞≈≈?“ / 0≈≈∞+ 8∋∞≈ ∂+;∞⊥†∞ ∞;≈∞ 3+∋+∞“).

8∋≈ ;≈† ≈+, ⊇∋ ∞≈ ⊇;∞ ≈++∋∋†∞ 0∋⊥∋≈⊥≈≈⊥+∋≤+∞ ;≈† ⊇;∞ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ ≈⊥+∞≤+∞≈. 4∞≤+ =∞+≠∞≈⊇∞≈ ≈;∞ +†† 9††;⊥≈∞≈, ⊇∋ ≈;∞ ≈;≤+ ≈;≤+† ∂∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∞≈≈;≤+∞+ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ≈;≈⊇, {∞⊇+≤+ ⊥∞≠;≈≈† ⊇∞+ 4∋≈≈ ∋≈ 3∞†+≈†=∞+†+∋∞∞≈ , ⊇∋ ∞+ ∋∞+∂†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞;≈ 5;∞† +∞; 1++⊥∞≈ ⊇+≤+ ∞++∞;≤+∞≈ ∂∋≈≈, ≠∋≈ ⊇∋=∞ †+++†, ⊇∋≈≈ ∞+ ;≈ =+††≈†=≈⊇;⊥∞≈ 3=†=∞≈ ≈⊥+;≤+†.

4+≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4∞†++ †+∞∋∋†;≈;∞+†, ⊇∋≈≈ 4+††+⊥∞≈ ;≈ ≠;≤+†;⊥∞≈ 3;†∞∋†;+≈ +;≤+†;⊥ ≈;≈⊇, ∞∋ ⊇∋≈ 3++† ∞;≈∞≈ 4≈⊇∞+∞≈ (∞≈=∞+≈≤+∞†⊇∞†∞≈) =∞ =∞++∞≈≈∞+≈. 8;∞ 0+∞+≈≤++;†† ;≈† ⊇;∞ 4+††+⊥∞ ⊇∞≈ 4∋≈≈∞≈, ≠∋≈ ∞;≈∞∋ ∞+≈† ⊥∞⊥∞≈ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞ ∂†∋+ ≠;+⊇ ∞≈⊇ ∋∋ 4≈†∋≈⊥ =∞+≠.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents