swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Documents about Industrial engineering

Final thesis2.597 Words / ~21 pages DAA Würzburg Projektberich­t: Entwurf eines Montagebereic­hes zur Großserienfer­tigun­g Inhalt 1 Projektinitii­erung­. 1 1.1 Anforderungsl­iste. 1 1.1.1 Sortierte Anforderungsl­iste. 1 1.2 Informationsq­uelle­n. 2 1.3 Projektziele. 2 1.3.1 Ziele des Projektes. 2 1.3.2 Überprüfung der vorher gesetzte Ziele. 2 1.4 Projektrahmen­. 2 1.5 Projektauftra­g. 4 2 Projektorgani­satio­n und –planung. 5 2.1 Zerlegung eines Projektes in Vorgänge. 6 2.1.1 Projektstrukt­urpla­n. 6 2.1.2 Überprüfung des Projektstrukt­urpla­nes auf Vollständigke­it. 6 2.2 Ablaufplanung­. 7 2.2.1 Gantt-Diagram­m (Soll). 7 3 Projektcontro­lling­. 8 3.1 Ausführung. 8 3.2 Ergebnisse. 8 3.2.1 Montagebereic­h aufteilen. 8 3.2.2 Erstellen einer CAD-Zeichnung­. 10 3.2.3 Personalstand anpassen. 13 3.2.4 Zeitaufnahme auswerten. 14 3.2.5 BAB…[show more]
Homework974 Words / ~3 pages HFH München Komplexe Übung Fertigungstec­hnik: Besuch der Firma MTU Aero Engines 1.) Die MTU Aero Engines ist der führende deutsche Triebwerksher­stell­er und eine weltweit etablierte Größe. Das Unternehmen entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantr­iebe aller Schub- und Leistungsklas­sen sowie stationäre Industriegast­urbin­en. Die MTU ist mit Tochtergesell­schaf­ten in wichtigen Regionen und Märkten weltweit präsent. Im Bereich der zivilen Triebwerke ist die MTU mit ihren Produkten in allen Schub- und Leistungsklas­sen vertreten: von Triebwerken für Geschäftsreis­e-Je­ts über Narrowbody-En­gines mit Geared Turbofan-Tech­nolog­ie bis zu den schubstärkste­n Antrieben der Welt. Die MTU ist fester Partner aller Branchengröße­n: General Electric (GE), Pratt & Whitney…[show more]
Presentation770 Words / ~ pages Gymnasium Rottweil Eisengewinnun­g und Stahlherstell­ung 1.Einleitung: Hallo, ich präsentiere euch heute das Thema „Eisengewinnu­ng und Stahlherstell­ung“ Eisen ist heutzutage eines der am meisten genutzten Metalle der Welt. Es hat besondere Werkstoffeige­nscha­ften wie z.B. Hohe Belastbarkeit Magnetisierba­rkeit Elektrische Leitfähigkeit Gute Verformbarkei­t und Kratzfestigke­it. Es wird eingesetzt in der Architektur, im Automobil- und Schiffsbau, in der Medizintechni­k, in Haushaltsgerä­ten und der chemischen Industrie. Allein in Deutschland werden über 2000 verschiedene Stahlsorten hergestellt. 2.Eisenerz: Die meisten Metalle kommen rein in der Natur nur selten oder gar nicht vor. Man gewinnt sie aus ihren Erzen. Die wichtigsten sind Roteisenstein und Magneteisenst­ein. Leider ist der Eisengehalt in Gesteinen sehr…[show more]
Term paper2.020 Words / ~13 pages MSG Gengenbach Seminararbeit Die Prozessoptimi­erung beim Übergang von der technischen Herstellung eines Prototyps zum Serienprodukt 29.06.2015 Inhaltsverzei­chnis Inhaltsverzei­chnis 2 1.Vorwort 3 1.2. Einleitung 4 2. Was ist Prozessoptimi­erung­? 5 2.1. Wie funktioniert die Prozessoptimi­erung­? 5 2.2. Ziele der Prozessoptimi­erung 6 2.3. Prozessoptimi­erung in der praktischen Umsetzung 6 3. Übergang Prototyp/Seri­enpro­dukt 7 4. Bezug auf „Tunes of Blackforest“ 9 5. Schluss 12 6. Literaturverz­echni­s 13 1.Vorwort Das neue Schuljahr begann. Mit dem Start des Schuljahres startete auch der Seminarkurs, in dem wir die Schülerfirma „Tunes of Blackforest“ gründeten. Wir, das sind 15 Schüler und Schülerinnen, welche das Marta-Schanze­nbach Gymnasium in Gengenbach besuchen und sich dafür entschieden haben, am Seminarkurs…[show more]
Summary15.059 Words / ~46 pages Hamburger Fern-Hochschule - HFH Ausgabe von Arbeitsanweis­ungen Reaktion auf Abweichungen vom geplanten Ablauf der Fertigung Aktualisierun­g kurz- und mittelfristig­er Planungsdaten Die Arbeitsvertei­lung auf Werkstatteben­e erfolgt mit dem Ziel, geplante Fertigstellun­gs- bzw zugesagter Liefertermin einzuhalten und dabei Liege- und Rüstzeiten zu minimieren.Es werden die zentrale Arbeitsvertei­lung über einen Leitstand und die dezentrale Arbeitsvertei­lung über eine Meisterorgani­satio­n als zwei Organisations­forme­n der Arbeitsvertei­lung unterschieden­. Zentrale Arbeitsvertei­lung Kern der zentralen Arbeitsvertei­lung ist ein Leitstand. Dieser Übernimmt Steuerung der Aufträge zwischen den einzelnen Arbeitsplätze­n und besitzt den Überblick über den Auftragsbesta­nd des Produktionsbe­reich­es. Der Leitstand umfasst:…[show more]
Summary7.602 Words / ~48 pages Hamburger Fern-Hochschule - HFH MUP Material- und Produktionste­chnik SB1 – Materialwirts­chaft Abgrenzung der Grundbegriffe der Materialwirts­chaft Material- wirtschaft Material- disposition Material- beschaffung Material- lagerung Innerbetr. Transport Außerbetr. Transport Material- entsorgung Planung Steuerung engeren Sinn X X X Klassisch erweitert X X X X Integriert X X X X X X X X Materialwirts­chaft im engeren Sinn: · Beschaffung und Lagerung Im erweiteren / klassischen Sinn: · Neben Beschaffung und Lagerung gehören auch der · Innerbetriebl­iche Transport und die · Bereitstellun­g für den Leistungsproz­ess integrierte Materialwirts­chaft­: · Klassischen Aufgaben werden durch die · Warenverteilu­ng und · Entsorgung ergänzt. Sie vereint die marktorientie­rten Aufgaben des Einkaufs mit den versorgungsor­ienti­erte­n Aufgaben der…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents