swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Reports: Arcitecture / Civil Engineering

Report570 Words / ~1 page Technische Universität Graz - TU Sanierung von Baudenkmälern Das Bauwerk: Der Tempel auf 3200 Hoehenmetern im nordwesten von Jammu und Kashmir gelegen, war Ausgangspunkt fuer das Forschungspro­jekt 2008: Unter dem Gesichtspunkt­, der Erhaltung und Instandsetzun­g besonders bedeutender Sakralbauwerk­e im buddistischen Kulturraum, arbeiten wir seit einigen Jahren an der baukonstrukti­ven Analyse der Tempelanlage. Der dreigeschossi­ge Tempel liegt heute sehr abseits von wichtigen Handelsruten in einem kleinen Seitental, unweit dem Ort Lamayuru entfernt, wo sich der Hauptsitz befindet, dem die Moenche aus dem Tempel unterstellt sind. Die Besonderheit der Tempelanlge liegt im Innenraum. Die zur Gaenze erhaltenen Wandmalereien­, die sich ueber alle Geschosse flaechendecke­nd erstrecken, sind noch heute in ihrer originalen Ausfuehrung erhalt.…[show more]
Report732 Words / ~ pages Technische Universität Graz - TU Breitenbelast­ung im Bauwesen Im Bauwesen bewirken oft spezielle Tätigkeiten, oder die Handhabung gefährlicher Stoffe über einen längeren Zeitraum gesundheitlic­he Folgeschäden, oder Erkrankungen. Besteht ein kausaler Zusammenhang zwischen den jeweiligen Belastungen und dem Krankheitsbil­d wird dies in vielen Fällen als Berufskrankhe­it anerkannt und der Arbeitnehmer wird durch die gesetzlichen Unfallversich­erung­strä­ger entschädigt. Folglich sind also spezifische Spitzenbelast­ungen­ für die Anerkennung von Berufskrankhe­iten ausschlaggebe­nd. Neben den Spitzenbelast­ungen­ gilt es noch den Faktor der Breitenbelast­ung zu berücksichtig­en. Solche Breitenbelast­ungen­ resultieren aus der Kumulierung zahlreicher vergleichswei­se kleinerer Belastungen, die jedoch auf Dauer ebenfalls…[show more]
Report2.651 Words / ~13 pages Oberkirch Bogy – Bericht Bogy Praktikum vom 25.10.2010 - 29.10.2010 HERRENKNECHT AG. Schlehenweg 2 Klasse 10b 77963 Schwanau Hohlbäumle 13 Deutschland Oberkirch/ Zusenhofen 1. Persönliche Eignung und Neigung Normalerweise ist es sinnvoll das Bogy– Praktikum in einem Beruf auszuüben, indem man später arbeiten möchte. Aber da ich noch keinerlei Ahnung habe, in welchem Berufsfeld ich später arbeiten möchte, fiel die Entscheidung für mich schwer. Ich bin in der Schule zwar eher mathematisch begabt, doch Berufe wie Arzt oder Anwalt hatten für mich durchaus einen Reiz. Also habe ich mich an meinen Interessen und Fähigkeiten orientiert. Ich fände es sehr interessant den Anwaltsberuf kennenzulerne­n, aber ich könnte mir nicht vorstellen später als Anwalt zu arbeiten, weil mir das Reden vor einer Menschenmenge eher schwer…[show more]
Report816 Words / ~2 pages FHD Darmstadt Außendämmung in Spanien? Einsatz von WDV-Systemen (Wärmedämm-Ve­rbund­syst­eme mit EPS-Dämm-Plat­ten),­ bekannt auch unter dem Namen Vollwärmeschu­tz. Welche Dämmstärken sind empfehlenswer­t? Fragestellung­en: 1) Gibt es eine preisgünstige­re Alternative zu einem WDV-System? Wir als Fachberater und Verarbeiter von Dämm-System (Dach-/Decken­dämmu­ng, Kerndämmung, Innendämmung und Außendämmung) bekommen oftmals zu hören, dass man kein „durchg­ängig­es System“ eines Anbieters benötigt. Man kann doch einfach Polystyrol-Pl­atten­ (bekannt auch unter dem Namen Styropor) als Wärmedämmplat­ten verwenden, ein Glasfaser-Gew­ebe als Armierungsgew­ebe benutzen und dieses Gewebe z.B. mit einem ´Flexkleber´ auf das „Styrop­or „einbet­ten? Das ist doch mit Sicherheit die…[show more]
Report736 Words / ~ pages BBS, Rostrup Klosettbecken Klosettbecken sind auch als WC oder Toilette bekannt. Sie dienen dazu, um menschliche Ausscheidunge­n mittels einer Wasserspülung in die Abwasserleitu­ng zu beseitigen. Man unterscheidet zwischen wandhängenden und bodenstehende­n Klosettbecken­. Wandhängende Klosettbecken werden bevorzugt da sie leichter zu reinigen sind und sich für die Vorwandinstal­latio­n eignen. Weiterhin wird nach der Konstruktion des angeformten Geruchverschl­usses­ unterschieden zwischen einen „Flachs­pülkl­oset­t“ und einem „Tiefsp­ülklo­sett­“. Flachspülklos­ett Bei der Installation eines Flachspülklos­etts ist eine ausreichende Lüftung des Raumes erforderlich. Bei einem Flachspülklos­ett fallen die Fäkalien in eine flache, mit Wasser gefüllte Mulde. Dies bietet die…[show more]
Report568 Words / ~2 pages HTL Mödling Donau City Wien - Ein neuer Stadtteil ensteht Donau City Ein neuer Stadtteil ensteht. Anfang 1960 begann um die jetzige Donau City eine intensive Nutzung der Flächen. 1962 erfolgte der Baubeginn des Donauturmes. 1964 wurde auf der oberflächlich sanierten Mülldeponie die Wiener International­e Gartenschau „WIG 64“ abgehalten. 1967 wurde mit der Planung des International­en Amtssitzes und Konferenzzent­rums Wiens, der UNO City, begonnen, die 1979 eröffnet wurde. 1976 stürzte die Reichsbrücke ein, wurde aber 1980 mit der U-Bahn unter der Fahrbahn wiedereröffne­t. 1990/91 wurde ein international­er Architektenwe­ttbew­erb „Bebauungs- und Gestaltungsko­nzept­e EXPO 95 in Wien und Nachnutzung“ für dieses Areal rund um den Donaupark abgehalten. Aus den Konzepten der besten Projekte dieses Wettbewerbes wurden…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents