Portfolio

Informationsübertr­agung durch EM-Wellen

921 Words / ~4½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.87 $
Document category

Portfolio
Physics

University, School

BORG Krems

Author / Copyright
Text by Samuel K. ©
Format: PDF
Size: 0.59 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.8 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/0|38.0[0.0]|1/4







More documents
Textanalyse zu „Spiel der Wellen“ Der Zeitungsartikel „Spiel der Wellen“ von Markus Wolf ist am 22.3.2017 in der deutschen Wochenzeitung „Zeit“ erschienen. Er ist eine ironische Betrachtung über die Folgen des Unfalls’s des Containerschiff­es„­Tokio Express“ im Februar 1997, 30 kilometer vor Cornwall, aufgrund welchem seit mittlerweile 20 Jahren massenhaft Legosteine an Cornwalls Küste angespült werden.(Z. 23-28). Formal fällt auf das der Artikel in sechs Absätze gegliedert ist, wobei Absatz eins und zwei den ersten…

Verfasst am: 9.3.2012 Gruppe1

Kurz zur Geschichte:

Informationsübertragung durch EM-Wellen

In der Antike gab es Rufposten, die in Hörweite standen und Informationen einfach weiterbrüllten. Auch mit Fackelsignalen wurde gearbeitet. Das waren die Vorläufer der Telekommunikation. Heute werden dazu die elektromagnetischen Wellen, die quasi die Information Huckepack tragen verwendet.

Die Geräte wie zum Beispiel das Handy entwickeln sich immer weiter und werden immer moderner aber bei der Informationsübertragung durch EM-Wellen gibt es grundlegende Technologien.

Die Geschichte der drahtlosen Kommunikation beginnt 1886 als der Deutsche Heinrich Hertz die EM-Wellen künstlich erzeugen und nachweisen konnte. Er verwendete nicht die heute üblichen rückgekoppelten Schwingkreise sondern regte die EM-Wellen mit Hilfe eines Funkens an.

Diese Technik wird heute schon lang nicht mehr verwendet man spricht aber immer noch vom Rundfunk und Funktechnik. Hertz wies auch nach, dass sich die von ihm erzeugten EM-Wellen wie Licht verhalten also reflektiert oder gebrochen werden können.

Der Italiener Guglielmo Marconi setzte die Hertz’schen Versuche fort. Er baute in den Senderstromkreis einen Taster ein und konnte so Morsesignale übertragen, ohne auf Telegrafenleitungen angewiesen zu sein. 1901 überbrückte er mit einer Funkverbindung eine Strecke von 3400 km von Europa über den Atlantik nach Kanada. 1909 erhielt er für seine Erfindung den Nobelpreis.

Die Bedeutung dieser Technologie wurde schnell erkannt, und Industrie wie Militär steckten viel Geld in deren Verbesserung. Ab 1920 gab es in den USA und ab 1924 auch in Österreich die ersten Rundfunkstationen mit regelmäßigem Programm.

Bild: Hertz

Information im „Huckepack“

Um Information mit einer EM-Welle transportieren zu können muss das Signal in der Lage sein, Unterschiede ausdrücken zu können. Man muss also die EM-Welle irgendwie verändern. Das nennt man dann Modulation. Wir sehen uns zunächst zwei klassische analoge Methoden an, die auch noch heute in Einsatz sind.

Amplitudenmodulation(AM) und .....[read full text]

Download Informationsübertragung durch EM-Wellen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞; ⊇∞+ 4∋⊥†;†∞⊇∞≈∋+⊇∞†∋†;+≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 7+=⊥∞+≠∞††∞ ≈+ =∞+=≈⊇∞+†, ⊇∋≈≈ ;++∞ 4∋⊥†;†∞⊇∞ ;∋ 5++†+∋∞≈ ⊇∞≈ =∞ ++∞+†+∋⊥∞≈⊇∞≈ 7+≈≈ ≈≤+≠;≈⊥†. 3∞; ⊇∞+ 6+∞⊥∞∞≈=∋+⊇∞†∋†;+≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 7+=⊥∞+≠∞††∞ ≈+ =∞+=≈⊇∞+†, ⊇∋≈≈ ;++∞ 6+∞⊥∞∞≈= ;∋ 5++†+∋∞≈ ⊇∞≈ =∞ 0+∞+†+∋⊥∞≈⊇∞≈ 7+≈≈ ≈≤+≠;≈⊥†. 8;∞ 4∋⊥†;†∞⊇∞ +†∞;+† ∞≈=∞+=≈⊇∞+†.

3914 44 71967 819 14605447104 14 895 440717089 895 40807195794 75269539779 048 391 64 14 895 65900945.

3∞;⊇∞ 4∞†++⊇∞≈ +∋+∞≈ ;++∞ 2++-∞≈⊇ 4∋≤+†∞;†∞. 3∞; ⊇∞+ 0+∞+†+∋⊥∞≈⊥ =+≈ ⊇∞+ 6∞≈∂≈†∋†;+≈ =∞∋ 9∋⊥†=≈⊥∞+, ∞†≠∋ ⊇∞∋ 5∋⊇;+ +∞; ⊇;+ =∞ 8∋∞≈∞, ≠;+⊇ ⊇;∞ ∋+⊇∞†;∞+†∞ 7+=⊥∞+≠∞††∞ ;∋∋∞+ ⊇∞+≤+ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 9††∞∂†∞ ⊥∞≈†++†. 8;∞≈∞ 3†++∞≈⊥∞≈ +∞†+∞††∞≈ ∋+∞+ ≈∞+ ⊇;∞ 4∋⊥†;†∞⊇∞ ∞≈⊇ ≈;≤+† ⊇;∞ 6+∞⊥∞∞≈=.

3∞;† +∞; 44 ⊇;∞ 1≈†++∋∋†;+≈ ;≈ ⊇∞+ 4∋⊥†;†∞⊇∞ †;∞⊥†, ∂∋≈≈ ;∋ 5∋⊇;+ ⊇∞+ ∞+≈⊥++≈⊥†;≤+∞ 7+≈ ≈;≤+† ∋∞++ ∞≠∋∂† +∞∂+≈≈†+∞;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 3†;∋∋∞ ∞≈⊇ 4∞≈;∂ ∂†;≈⊥∞≈ ⊇∋+∞+ =∞+=∞++† ∞≈⊇ ∂+=≤+=∞≈⊇. 9;≈∞ 64-3∞††∞ †=≈≈† ⊇;∞ 3†++∞≈⊥ ⊇∞+ 4∋⊥†;†∞⊇∞ ∂∋††, ⊇∋+∞+ ≠∞+⊇∞≈ ∋††∞ 4∞≈;∂≈∞≈⊇∞+, +∞; ⊇∞≈∞≈ ⊇;∞ 0∞∋†;†=† ⊇∞+ 0+∞+†+∋⊥∞≈⊥ ≠;≤+†;⊥ ;≈†, ∋∞≈≈≤+†;∞߆;≤+ †+∞⊥∞∞≈=∋+⊇∞†;∞+† ∋∞≈⊥∞≈†+∋+††.

8;∞≈∞≈ 6+∞⊥∞∞≈=+∞+∞;≤+ ≈∞≈≈† ∋∋≈ ∋∞≤+ 093(0††+∋∂∞+=≠∞††∞).

8;∞ 3∋≈⊇++∞;†∞ ;≈† ∋+∞+ +∞; 44 ⊥∞+;≈⊥∞+ ∋†≈ +∞; 64. 8∋≈ +∞⊇∞∞†∞†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 6+∞⊥∞∞≈=+∞+∞;≤+ ≠∞≈∞≈††;≤+ ∋∞++ 3∞≈⊇∞+ ∞≈†∞+++;≈⊥∞≈ ∂∋≈≈. 8∋+∞+ ≠;+⊇ 44 ;∋ 3⊥+∞≤+†∞≈∂ =∞+≠∞≈⊇∞† +∞; ⊇∞∋ ∋∋≈ =;∞†∞ 9∋≈=†∞ +∞≈+†;⊥† ⊇;∞ 0∞∋†;†=† ∋+∞+ ∂∞;≈∞ ⊥++ß∞ 5+††∞ ≈⊥;∞††. (6†∞⊥†.....




8;⊥;†∋†∞ 0+∞+†+∋⊥∞≈⊥≈=∞+†∋++∞≈

8;∞ 4+⊇∞†∋†;+≈≈⊥+;≈=;⊥;∞≈ ≈;≈⊇ =+≈†;≤+∞≈ ⊇∞≈ ∋≈∋†+⊥∞≈ 2∞+†∋++∞≈, ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≈≈≤+†;∞߆;≤+ 3;†≈ ++∞+†+∋⊥∞≈, ∋†≈+ 0∞+ ∞≈⊇ 1∞+. 4∋≈ ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞† =≠;≈≤+∞≈ ⊇;⊥;†∋†∞≈ 4∋⊥†;†∞⊇∞≈- 6+∞⊥∞∞≈=- ∞≈⊇ 0+∋≈∞≈∋+⊇∞†∋†;+≈. 8;∞ ∞+≈†∞ ⊇;⊥;†∋†∞ 4∋⊥†;†∞⊇∞≈∋+⊇∞†∋†;+≈ ≠∋+ ;∋ 0+;≈=;⊥ 4∋+≤+≈;≈ 4++≈∞++∞+†+∋⊥∞≈⊥.

7+=⊥∞+≠∞††∞ ∋≈, 7+=⊥∞+≠∞††∞ ∋∞≈. 6++ 7∞†∞†+≈++∞+†+∋⊥∞≈⊥∞≈ ≠=+†† ∋∋≈ +∞∞†∞ ∋∞;≈† 64. 4∋≈≤+∋∋† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 4+⊇∞†∋†;+≈≈=∞+†∋++∞≈ ∂+∋+;≈;∞+† ∞∋ ⊇;∞ 8∋†∞≈++∞+†+∋⊥∞≈⊥≈+∋†∞ =∞ ∞++++∞≈.

8∋+∞; ∂+∋∋† ∞≈ =∞+ 3†∞†∞≈+;†⊇∞≈⊥. 8;∞ 3†∞†∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈+ ∂†∞;≈ ⊥∞∋∋≤+†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ †++ ∞≈≈ ≈;≤+† ∋∞++ +++- ∞≈⊇ ≈;≤+†+∋+ ≈;≈⊇. 8∞+ 2++†∞;† ⊇∞+ ⊇;⊥;†∋†∞≈ 8∋†∞≈ ;≈†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ +∞;∋ 9∋⊥†=≈⊥∞+ +∞≈≈∞+ +∞∂+≈≈†+∞;∞++∋+ ≈;≈⊇, ∞≈⊇ ⊇;∞ 0∞∋†;†=† ⊇∞+ 0+∞+†+∋⊥∞≈⊥ +∞≈≈∞+ ≠;+⊇. 8∋≈ †;∞⊥† ⊇∋+∋≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ =∞≈=†=†;≤+∞ 0++†+;†≈ =∞+ 6∞+†∞+∂+≈†++††∞ ∋;†≈≤+;≤∂†.


3∞;≈⊥;∞†:

4∋≈ ≈≤+;≤∂† ≈∋≤+ 3 3;†≈ ∞;≈ 0++†+;† ∋;†, ⊇∋≈ ∋≈⊥;+†, ++ ⊇∋≈ 0∋∂∞† =+++∞+ ∞;≈∞ ⊥∞+∋⊇∞ +⊇∞+ ∞≈⊥∞+∋⊇∞ 5∋+† ≠∋+. 6∞+† ∞;≈∞≈ ⊇;∞≈∞+ 4 3;†≈ =∞+†++∞≈, ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∞≈ +∞∂+≈≈†+∞;∞+∞≈. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∂∋≈≈ ∋†≈+ ¼ ⊇∞+ 8∋†∞≈∋∞≈⊥∞ ++≈∞ 1≈†++∋∋†;+≈≈=∞+†∞≈† =∞+†++∞≈ ⊥∞+∞≈.

8;∞ 1≈†++∋∋†;+≈ ;≈† ∋†≈+ +∞⊇∞≈⊇∋≈† (++∞++∞;≤+†;≤+) =+++∋≈⊇∞≈. 9≈ ⊥;+† =∞+≈≤+;∞⊇∞≈≈†∞, ≈∞++ ⊥∞†;≈∂∞††∞ 0++†∞≈⊥≈=∞+†∋++∞≈, =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 0++†+;†≈, ⊇;∞ 0++†+;†≈ ⊥++†∞≈. 4∞≈ ⊇;∞≈∞∋ 6+∞≈⊇ =∞+=∞;+∞≈ ∋∞≤+ 08 +⊇∞+ 828 +∞†∋†;= ⊥++ß∞ 9+∋†=∞+ ∞≈⊇ 6;≈⊥∞+∋+⊇++≤∂∞.


Multiplexverfahren

Handy

Zur zweiten und dritten Generation zählt man GSM und UMTS. Zur ersten Generation zählt man die A-D-Netze der riesigen Autotelefone. Die dritte Handygeneration gibt es seit 1980.

Wie ist es möglich die einzelnen Gespräche zu trennen?

Mithilfe der sogenannten Multiplexverfahren. Das Zeitmultiplexverfahren wird bei GMS verwendet. Dabei senden bis zu 8 Handys auf einer Frequenz, aber jedes bekommt nur 1/8 der Sendezeit. Jedes Handy sendet über 200-mal pro Sekunde Impulse von weniger als 1/1000 s aus. Dazu wird jedes Gespräch in kl.....

Download Informationsübertragung durch EM-Wellen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



8∋≈ 0+⊇∞∋∞††;⊥†∞≠=∞+†∋++∞≈ ≠;+⊇ +∞; 0473 ∞;≈⊥∞≈∞†=†. 4∞≤+ +;∞+ ≈∞≈⊇∞≈ 8∋≈⊇+≈ ∋∞† ∞;≈∞+ 6+∞⊥∞∞≈=, ∋+∞+ {∞⊇∞∋ ≠;+⊇ ∞;≈ ∞;⊥∞≈∞+ 0+⊇∞ =∞⊥∞≠;∞≈∞≈. 8∞+≤+ ⊥∞†;≈∂∞††∞ 7∞≤+≈;∂ ;≈† ∞≈ ∋+⊥†;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4++;††∞≈∂∋≈†∋⊥∞ †++†= 0+∞+†∋⊥∞+∞≈⊥ =;∞†∞+ 3;⊥≈∋†∞ {∞⊇∞≈ ≠;∞⊇∞+ ⊇∞∋ +;≤+†;⊥∞≈ 8∋≈⊇+ =∞++⊇≈∞†.

8∞+ 2++†∞;† ;≈† ≈;≤+† ≈∞+ ⊇;∞ 40-∋∋† +++∞+∞ 8∋†∞≈++∞+†+∋⊥∞≈⊥ ⊥∞⊥∞≈++∞+ 634, ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ ⊇;∞ ⊥∞+;≈⊥∞ 3∞≈⊇∞†∞;≈†∞≈⊥. 4∋†++†;≤+ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+† +∞†;∞+;⊥ =;∞†∞ 6∞≈⊥+=≤+∞ ∋∞† ∞;≈∞+ 6+∞⊥∞∞≈= ++∞+†+∋⊥∞≈ ⊇∞≈+∋†+ ∋++∞;†∞≈ ∋††∞ 3+≈†∞∋∞ =∞≈=†=†;≤+ ∋∞† =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 6+∞⊥∞∞≈=+∞+∞;≤+∞≈.

4∞ß∞+⊇∞∋ ⊥;+† ∞≈ ≈+≤+ ⊇∋≈ +=∞∋†;≤+∞ 4∞††;⊥†∞≠=∞+†∋++∞≈. 8∋ {∞⊇∞+ 3∞≈⊇∞+ ≈∞+ ∞;≈∞ ⊥∞≠;≈≈∞ 5∞;≤+≠∞;†∞ +∋†, ∂∋≈≈ ∋∋≈ 6+∞⊥∞∞≈=∞≈ ;≈ +∞≈†;∋∋†∞≈ 4+≈†∋≈⊇ ∋∞++†∋≤+ =∞+⊥∞+∞≈, ++≈∞ ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∞;≈∋≈⊇∞+ +∞∞;≈††∞≈≈∞≈. 8∋≈ ∞+⊥;+† ;∋ 1⊇∞∋††∋†† ∞;≈∞ +;∞≈∞≈≠∋+.....

1∋ 5∞∋† 6∋†† ≈;≈⊇ 5∞††∞≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+ ⊥++ß. 8;∞ ⊥++߆∞≈ ∋;† =;∞†∞≈ 9;†+∋∞†∞+≈ 8∞+≤+∋∞≈≈∞+ +∋+∞≈ †=≈⊇†;≤+∞ 5∞⊥;+≈∞≈, ;≈ ⊇∞≈∞≈ ⊇;∞ 3;⊥≈∋†∞ ∂∋∞∋ ⊥∞≈†++† ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ ∂†∞;≈≈†∞≈ 5∞††∞≈ +∞†;≈⊇∞≈ ≈;≤+ ;≈ ∞≈⊥∞≈ 3†+∋ß∞≈≈≤+†∞≤+†∞≈ +⊇∞+ 6∞+=∞⊇∞ ∞≈⊇ +∋+∞≈ +†† ≈∞+ ∞;≈;⊥∞ 10 ∋. 3∞;† ∂†∞;≈∞+∞ 5∞††∞≈ ∞;≈∞ ⊥∞+;≈⊥∞+∞ 3∞≈⊇∞†∞;≈†∞≈⊥ +∞≈+†;⊥†, ;≈† ∞;≈ ⊇;≤+†∞+∞≈ 4∞†= ∋≈ 3∞≈⊇∞∋∋≈†∞≈ ⊥+≈≈†;⊥∞+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3†+∋+†∞≈+∞†∋≈†∞≈⊥ ≈;≈∂†.




5∋∞∋∋∞††;⊥†∞≠


0+⊇∞∋∞††;⊥†∞≠=∞+†∋++∞≈

.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents