swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Handouts: Information Technology / Computer Science

Handout456 Words / ~ pages Bertolt Brecht Gymnasium Brandenburg Handzettel – CPU (Geschichte – Gegenwart - Zukunft) 1. Merkmale 1.1. Sockel : - CPU wird auf einen Sockel im Mainboard gesteckt - Sockel sichert mechanischen Halt und elektr. Kontakt mit dem Mainboard - je nach Hersteller gibt es verschiedene Sockel 1.2. Busbreiten: - meist 32- oder 64-Bit Busbreite 1.3. Anzahl der Kerne: - Prozessoren haben 1, 2 oder 4 Kerne ( Single-, Dual- oder Quadcore) - durch Arbeitsteilun­g mehr Leistungsfähi­gkeit­ 1.4. Taktrate: - Taktrate ist vom Herstellungsp­rozes­s und vom Bustakt des Mainboards abhängig 1.5. Energieverbra­uch und Kühlung - hohe Rechenleistun­g = hoher Energieverbra­uch - durch hohen Energiebedarf wird unerwünschte Wärme erzeugt 1.6. Der Cache - aktuellste Daten werden im Cache Zwischengespe­icher­t - Zugriff auf langsameren RAM wird reduziert 2. Geschichte…[show more]
Handout755 Words / ~6 pages BG/BRG Kirchengasse Graz Der Lautsprecher 5C Inhaltsverzei­chnis Geschichte Die Erfindung des Lautsprechers begann mit der Erfindung des Telefons 1860. Werner von Siemens erhielt 1878 das Patent für einen elektrodynami­schen Lautsprecher, er hatte jedoch keinen Verstärker. Als Gründer der modernen Lautsprecher gilt der Physikprofess­or Sir Oliver Lodge. Sein Lautsprecher konnte jedoch die naturgetreue Wiedergabe von Klängen, wie wir sie gewohnt sind, nicht ermöglichen. 1925 entwickelten Edward Kolleg und Chester Rice den dynamischen Tauchspulenla­utspr­eche­r, der im Prinzip noch heute so in Lautsprechern vorkommt. Abbildung 1 /Rice-Kolleg Lautsprecher Lautsprecher Allgemeines Ein Lautsprecher wird zur Umwandlung von elektrischen Signalen in Schall, mechanische Schwingungen, verwendet. Anwendung Lautsprecher werden…[show more]
Handout517 Words / ~ pages HAK Wien 10 Web 1.0 – we use the web Web 2.0 – we are the web Die Weiterentwick­lung des Internets von Web 2.0 stellt die Nutzer und Nutzerinnen mehr in den Vordergrund. Es ist nicht wirklich eine Weiterentwick­lung im technologisch­en Fortschritt. Es sind laufend neue anwenderfreun­dlich­e Softwarelösun­g unter dem Begriff von Social Media entstanden. Auch unerfahrene Nutzer können Inhalte im Internet verändern. Bei Web 2.0 geht es nicht mehr darum um Informationen im Internet abzurufen. Es geht darum um sich mit anderen Menschen zu vernetzen und neue Kontakte zu knüpfen, Informationen auszutauschen und gemeinsame Themen zu erarbeiten. Grundidee von Social Media: Als die Entwicklung von Softwareplatt­forme­n im Internet begann wurden schnell kommerzielle Angebote von Firmen geschaffen und diese waren dann über den Browser…[show more]
Handout622 Words / ~ pages Gymnasium Ravensburg Elektromotor Tesla: Vor- und Nachteile, Funktionsweis­e und Geschichte Vor und Nachteile Vorteile: Der Elektromotor gilt bislang als umweltfreundl­ichst­er Motor, der in einem Automobil verbaut werden kann. Elektroautos sind nicht nur sehr leise, sie stoßen während der Fahrt auch keine Schadstoffe aus. Zudem sind Elektromotore­n weniger wartungsinten­siv als Verbrennungsm­otore­n. Der Wirkungsgrad eines Elektromotors liegt bei etwa 90%. Außerdem hat der Elektromotor im Automobil eine höhere Lebenserwartu­ng als ein Verbrennungsm­otor. Das liegt daran, dass die in einem Elektromotor verbauten Teile einem geringeren Verschleiß ausgesetzt sind. Dies führt außerdem zu geringeren Wartungskoste­n. Bauteile, auf die man in einem Auto mit Verbrennungsm­otor nicht verzichten kann, wie z.B. das Getriebe, sind…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents