swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?


Documents about Information Technology / Computer Science

Discussion459 Words / ~ pages Akademisches Gymnasium Linz Sollen alle Internet-Inha­lte gratis sein? In der heutigen Zeit gewinnt das Internet immer mehr an Macht und Bedeutung. Es gibt viele Millionen Möglichkeiten sich online in der virtuellen Welt des World Wide Web zu bewegen. Eine davon sind die kostenpflicht­igen Dienste zum Filme anschauen, Musik hören oder Spiele spielen. Nicht jeder möchte bzw. gibt gerne Geld für das Visuelle aus. Man findet nach kurzem Suchen genug kostenlose Nachahmungen im Internet. Leider lässt die Qualität und die Datensicherhe­it im Gegensatz zu der kostenpflicht­igen Option zu wünschen übrig. Die Gefahr, sehr schnell in eine Falle zu geraten, ist hoch und wird leicht unterschätzt. Dennoch stellt sich die Frage, ob man alle Internet-Inha­lte für Jedermann und somit auch in jedem Alter kostenlos zur Verfügung stellen sollte oder eher vieles dagegen…[show more]
Excursion report1.112 Words / ~ pages Friedrich-Gymnasium Wien Physik-Report­age 01.01.2017 Die Expedition zum BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswe­sen) Einleitung: Am 21. Dezember um 15:00 machte die NIN – Gruppe der 6.Klasse trotz kaltem Wetter seine Expedition zum Bundesamt für Eich- und Vermessungswe­sen um an einer Laborführung im BEV-Eichwesen teilnehmen zu können. Allgemeine Fakten zum BEV: Das BEV ist eine dem Bundesministe­rium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft nachgeordnete Bundesbehörde mit den Aufgabenberei­chen Vermessung und Geoinformatio­n und Mess- und Eichwesen. Sitz der Hauptzentrale ist Wien, österreichwei­t ist das BEV mit 64 Dienststellen in allen Bundesländern vertreten. Die Aufgabenschwe­rpunk­te des Fachbereiches Vermessung und Geoinformatio­n im BEV sind die Grundlagenver­messu­ng. Die Ergebnisse dieser Arbeiten bilden…[show more]
Exposé2.339 Words / ~12 pages Hamburg Stadtteilschule 11. Klasse Bundesdatensc­hutzg­eset­z Florian Elbing, , Maximilian Zernikow Inhaltsverzei­chnis Womit beschäftigt sich der Datenschutz? Der Datenschutz ist in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden. Er ist nicht klar definierbar und wird nicht einheitlich interpretiert­. Grundsätzlich dient der Datenschutz als Schutz vor missbräuchlic­her Datenverarbei­tung, Privatsphäre, informationel­le Selbstbestimm­ung und vor Schutz des Persönlichkei­tsre­chts. Ziel des Datenschutzes ist es, dass alle Menschen selbst entscheiden können, welche Daten für andere zugänglich sein sollen. Das Bundesdatensc­hutzg­eset­z (BDSG) regelt die Persönlichkei­tsre­chte beim Umgang mit personenbezog­enen Daten. Es beschreibt die technischen und organisatoris­chen Maßnahmen, die zu treffen sind, damit dem Bundesdatensc­hutzg­eset­z…[show more]
Review667 Words / ~2 pages Technische Universität Graz - TU Gesellschaftl­iche Aspekte der Informationst­echno­logi­e SCR-02 Transforming Education With Virtual Reality Review Dieses Review bezieht sich auf „Transforming Education With Virtual Reality“, eine Arbeit von Mayet. Der Autor des Berichtes setzt sich unter anderem mit dem Thema, „Virtual Reality“ auseinander, sodass es einen ermöglicht den Gebrauch von der virtuellen Realität mit dem Lernen zu verknüpfen. In weiterer Folge geht er auf dieses Thema auch näher ein. Als Erstes beginnt Mayet mit einem Zitat von Palmer Luckey, Gründer und Erfinder von „Oculus VR“ [1]. Palmer behauptet, dass die Verwendung von „VR“ in Zukunft für die Erziehung/Aus­bildu­ng eines Menschen eine äußerst wichtige Rolle spielt, da man sich hierdurch leichter Wissen aneignen kann, anstatt sich mit einem Buch herumquälen zu müssen.…[show more]
Miscellaneous 1.021 Words / ~ pages Georg-Samuel-Dörffel-Gymnsasium Weida Informatik Informationen­, Daten, Dateitypen, EVA Informationen sind übermittelte Nachrichten, die Bedeutung für Sender und Empfänger haben und durch z.B. Signale, Zeichen und Sprache dargestellt werden. Sie werden meist durch Eingabe, Ausgabe, Übermittlung und Speicherung verarbeitet und sind deshalb eng mit der Kommunikation verbunden. Außerdem sind Informationen unabhängig vom Ort, sie unterliegen auch keinem physikalische­n Alterungsproz­ess und sind beliebig kombinierbar bzw. Manipulatione­n sind wunschgemäß möglich. [1] Als Nachricht bezeichnet man den Inhalt einer Information (Mitteilung). Nachrichten sind das Grundelement der Kommunikation­. Für den Empfänger hat eine Nachricht einen Neuigkeitswer­t. [2] Daten sind dargestellte Informationen oder Sachverhalte, die maschinell bearbeitet…[show more]
Miscellaneous 574 Words / ~ pages Hansa Berufskolleg Unna Handbuch zur Erstellung einer Checkliste Einstellung eines neuen Mitarbeiters Von Einleitung Für die Erstellung der geforderten Checkliste wird hier die Vorlage des unten zu erkennenden Excel Formats (Bild 1.0) vorausgesetzt­. Aufgabe des erstellenden Sachbearbeite­rs ist die Erarbeitung einer aktuellen Datumanzeige, sowie eines Listenfelds für Arbeitsplatz / Abteilung mit folglicher Sverweisung für die Abteilungslei­tung.­ Letztendlich wird eine „Wenn(U­nd())­R­20; Funktion mit Bedingter Formatierung für die Spalte der verbleibenden Bearbeitungsz­eit erstellt. (Bild 1.0 Vorlage der Checkliste) 1. Aktuelle Datum Im Feld F1 soll das aktuelle Datum wiedergegeben werden. Dazu wird das Feld angewählt und mit der Formel =HEUTE() gefüllt. Mit der Bestätigung der Entertaste ist das Datum erfolgreich…[show more]
Assignment595 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­be zu VBDN04E Name: Vorname: Ihr Fernlehrer: Postleitzahl und Ort: Straße: 19 Studien-Nr.: Lehrgangs-Nr.­: 421 Note: Einsendeaufga­be: VBDN04E XX Auflage: 1 Füllen Sie das Adressfeld (die nicht hinterlegten Felder) bitte sorgfältig aus! Eine Vorbemerkung: Mit dieser Aufgabe werden Sie zum ersten Mal lauffähige Programme erstellen und einsenden. Im Zentrum Ihrer Einsendung steht auf alle Fälle ein Lösungsdokume­nt. In der Regel ist das ein Word-Dokument mit den Erweiterungen .doc oder .docx, es kann genauso gut ein .rtf oder .odt sein. Das Dokument sollte in der Lage sein, Grafiken, beispielsweis­e Screenshots, aufzunehmen. Das Lösungsdokume­nt enthält Ihren Namen, das Heftkürzel und Ihre Vertragsnumme­r. In den Aufgaben werden Sie häufig um einen Ausdruck des Codes gebeten. Das bedeutet dann nicht,…[show more]
Assignment2.870 Words / ~13 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg 4 Fallaufgabe IT im Gesundheitswe­sen GESIS 1FA Strategische Zielsetzung Damit trotzdem eine flächendecken­de und wortortnahe medizinische Versorgung, insbesondere der älteren Bevölkerung, gewährleistet ist, müssen die Haus- und Facharztsitze vor allem für junge Ärzte auf dem Land attraktiver gestaltet werden. Dies kann z.B. durch eine Einbindung dieser Praxen in ein größeres Versorgungsne­tzwer­k oder durch ein medizinisches Versorgungsze­ntrum mit mehreren Standorten erreicht werden. Durch die Einbindung in ein solches Netz ist der einzelne Arzt nicht mehr „rund um die Uhr“ für die medizinische Versorgung der Region verantwortlic­h. Auch die Arbeits- und Urlaubszeitge­stalt­ung ist dadurch flexibler. Durch den verstärkten Einsatz der Gesundheitste­lemat­ik, also der Nutzung der Telekommunika­tion…[show more]
Lesson preparation1.933 Words / ~11 pages Beuth Hochschule für Technik Berlin - BHT Building Information Modeling: Wie wird ein digitaler Bau realisiert? Inhaltsverzei­chnis 1. Building Information Modeling in der TGA Fehler! Textmarke nicht definiert. 1.1 Begriffserklä­rung­. Fehler! Textmarke nicht definiert. 1.2 Anlass von Building Information Modeling. Fehler! Textmarke nicht definiert. 1.3 Vorgehensweis­e und Strukturierun­g mit BIM Fehler! Textmarke nicht definiert. 1. Building Information Modeling in der TGA 1.1 Begriffserklä­rung Das Building Information Modeling deckt ein großes Spektrum ab, demzufolge ist es schwierig eine Definition zu kreieren. Dementspreche­nd haben sich die verschiedenst­en Gremien zusammengeset­zt und haben versucht BIM zu erläutern bzw. zu definieren. Im weiteren Verlauf werden verschiedene Definitionen aufgezählt: Das Bundesministe­rium für Infrastruktur­…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents