Handout / Presentation

Handout zum Thema Ernährung im Alter

917 Words / ~3½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.84 $
Document category

Handout
Nutritional Science

University, School

Berufskolleg Lüttfeld, Lemgo

Grade, Teacher, Year

2015

Author / Copyright
Text by Ernestine M. ©
Format: PDF
Size: 0.09 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|55.0[0.0]|2/10







More documents
Offener Brief zum Thema Gesunde Ernährung Sehr geehrte Mitglieder des Schulgemeinscha­fts­ausschus­s! Für Ihre nächste Sitzung bitte ich um Berücksichtigun­g meiner Meinung. Und ich denke, diese, meine Meinung teilen viele andere Leute auch. Die Vermittlung von gesunder Ernährung, speziell für Kinder, muss von Erziehungsberec­hti­gten und Aufsichtsperson­en vorgelebt werden. Meine zwei Töchter bekommen auf unserem Bauernhof ganz genau mit wie und warum Lebensmittel produziert werden. So ist auch der Bezug zu noch…

Handout Ernährung im Alter Urban, , Schemel

1. Wesentliche Veränderungen und Folgen für eine bedarfsgerechte Ernährung

Unterscheidung älterer Menschen nach dem Alter:

  • 56-74 junge Aktive

  • 75-90 Hochbegabte

  • 90-100 Höchstbegabte

  • über 100 Langlebige

Wesentliche körperliche Veränderungen:

  • Fettfreie Körpermasse nimmt ab

  • Knochen-Muskelmasse wird geringer

  • Stoffwechsel ist verlangsamt

  • Schleimhäute; Außenhaut verliert an Wasser

  • Geschmacks-Geruchssinn lassen nach

  • Kieferknochen verändert sich

  • Immunsystem geschwächt

  • Viele Medikamente

  • Veränderung der Umgebung

Folgen dieser Veränderungen:


  • Sinken des Grundumsatz und Gesamtenergiebedarfs

  • Kraft geht verloren

  • Verdauungsenzyme mit Verzögerung ausgeschüttet – Verstopfung, Blutdruckverändert

  • Tiefe Falten

  • Keine Geruchswahrnehmung mehr

  • Zähne werden locker Zahnprothese, Kraft zum Beißen nimmt ab

  • Häufige Krankheiten

  • Verlust von Lebensfreude

  • Änderung des Essverhaltens- Untergewicht

Kreislauf der Mangelernährung:

Untergewicht bei Hochbegabten bedeutet fast immer einen bedrohlicher Zustand- gefährlicher Kreislauf kann zum Tod führen!

Bei älteren Menschen begünstigt oft das Zusammenspiel verschiedener Faktoren die Entwicklung einer Mangelernährung. Ein Hauptgrund stellt Appetitlosigkeit durch chronische oder neurologische Erkrankungen sowie regelmäßige Medikamteneinnahme dar.

Aber auch ohne Krankheiten kann es mit zunehmendem Alter aufgrund eines veränderten Essverhaltens dazu kommen, dass eine zu geringe Menge an Energie bzw. Nährstoffen zu sich genommen wird. Zusätzlich können etwa schlecht sitzende Zahnprothesen, Kau- und Schluckbeschwerden sowie eingeschränkte Selbstständigkeit die Nahrungsaufnahme und die Lust am Essen verringern.


2.Besonderheiten der Energie- und Nährstoffbedarfsdeckung

[read full text]
Download Handout zum Thema Ernährung im Alter
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

2.1 3∞≈+≈⊇∞++∞;†∞≈ ⊇∞+ 9≈∞+⊥;∞+∞⊇∋+†≈⊇∞≤∂∞≈⊥

9≈∞+⊥;∞+∞⊇∋+† ;≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 7∞+∞≈≈∋††∞+≈:

4;† =∞≈∞+∋∞≈⊇∞∋ 4††∞+ ≠;+⊇ ⊇∞+ 3†+††≠∞≤+≈∞† †∋≈⊥≈∋∋∞+, =.3. 4†∋∞≈⊥ ∞≈⊇ 0∞†≈.

2††∞+∞ 4∞≈≈≤+∞≈ +∋+∞≈ ⊇∞∋∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇ ⊥++ 9;†+⊥+∋∋∋ 9++⊥∞+⊥∞≠;≤+† ∞;≈∞≈ ⊥∞+;≈⊥∞+∞≈ 6+∞≈⊇∞∋≈∋†= (60) ∋†≈ 1+≈⊥∞+∞.

  • 65 1∋++∞: 1170 ∂≤∋† - 1410 ∂≤∋† ⊥++ 7∋⊥

  • 19-24 1∋++∞: 1390 ∂≤∋† – 1820 ∂≤∋† ⊥++ 7∋⊥

2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 6+∞≈⊇∞∋≈∋†=∞≈:

2∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 6∋∂†++∞≈ +∞∞;≈††∞≈≈∞≈ ⊇∞≈ 60:

  • ⊇∋≈ 4††∞+

  • ⊇∋≈ 9†;∋∋ →9++⊥∞+ ⊥∋≈≈† ≈;≤+ ∋≈ ⊇∋≈ 9†;∋∋ ∋≈, ;∋ 3;≈†∞+ ;≈† ⊇∞+ 60 ≈;∞⊇+;⊥∞+ ∞≈⊇ ;∋ 3+∋∋∞+ +++∞+

  • 6∞≈≤+†∞≤+† 4=≈≈∞+ +∋+∞≈ ∞;≈∞≈ +++∞+∞≈ 60

  • 6∞≠;≤+† ∞≈⊇ 6++ß∞ ≈⊥;∞†∞≈ ∋∞≤+ ∞;≈∞ 5+††∞

  • 8++∋+≈∞


6+†⊥∞≈ ⊇;∞≈∞+ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥∞≈:

8++∞+∞+ 60

4;∞⊇+;⊥∞+ 60

-3†+∞≈≈

-9+∋≈∂+∞;†

-3+∋∋∞+

-3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††

-6++ß∞ ∞≈⊇ 6∞≠;≤+†

-0+∞+†∞≈∂†;+≈ ⊇∞+ 3≤+;†⊇⊇++≈∞

-8∞⊥+∞≈≈;+≈

-4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞

-3;≈†∞+

-0≈†∞+†∞≈∂†;+≈ ⊇∞+ 3≤+;†⊇⊇++≈∞

0+++†∞∋∞ ⊇∞+ 0≈†∞+∞+≈=++∞≈⊥ ;∋ 4††∞+ (=.3. 8∞∋∞≈=∂+∋≈∂∞+)

8;∞ ⊇∞∋∞≈=;∞†† ∞+∂+∋≈∂†∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ +∋+∞≈ ∞;≈∞≈ +++∞+∞≈ 6+∞≈⊇∞∋≈∋†=. 3;∞ ≈;≈⊇ +∞+∞†+≈ ∞≈⊇ †∋∞†∞≈ ;≈ ⊇∞+ 4∋≤+† =;∞† ∞∋+∞+, ∋∞≤+ =∞+⊥∞≈≈∞≈ ≈;∞ =∞ ∞≈≈∞≈, =∞+⊥∞≈≈∞≈ ≠∋≈ ≈;∞ ⊥∞⊥∞≈≈∞≈ +∋+∞≈ ∞.....


2.2. 3∞≈+≈⊇∞++∞;†∞≈ ⊇∞+ 4=++≈†+††+∞⊇∋+†≈⊇∞≤∂∞≈⊥

2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 4=++≈†+††+∞⊇∋+†≈:

9;≠∞;ß ;≈† †∞;≤+† ∞++++† ∞≈⊇ †;∞⊥† +∞; 0,9 ⊥ +;≈ 1 ⊥ ⊥++ 9;†+⊥+∋∋∋ 9++⊥∞+⊥∞≠;≤+†

6∞††+∞⊇∋+†→ +∞†+=⊥† 70 +;≈ 80 ⊥ ⊥++ 7∋⊥, ⊇∋≈ ≈;≈⊇ 30% ⊇∞≈ 6∞≈∋∋†∞≈∞+⊥;∞+∞⊇∋+†≈, ≠;≤+†;⊥ ≈;≈⊇ 0∋∞⊥∋-3-6∞††≈=∞+∞≈, ≈;∞ ≈∞≈∂∞≈ ⊇∞≈ 3†∞†≤++†∞≈†∞+;≈≈⊥;∞⊥∞† ∞≈⊇ ≈≤++†=∞≈ ≈+ =++ 8∞+=;≈†∋+∂†

9++†∞≈++⊇+∋†∞→ 9++†∞≈++⊇+∋†=∞†∞++ +†∞;+† ⊥†∞;≤+, ≈;∞ +∞†+=⊥† 50 +;≈ 60% ⊇∞≈ 6∞≈∋∋†∞≈∞+⊥;∞+∞⊇∋+†≈

3∋††∋≈†≈†+††∞≠;+∂† ⊥∞⊥∞≈ 2∞+≈†+⊥†∞≈⊥∞≈, ≠∞;† ∞≈ ;∋ 4∋⊥∞≈ ∋∞†⊥∞;†††, ⊇∋⊇∞+≤+ ≠;+⊇ ⊇;∞ 9≈††∞∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 4∋⊥∞≈≈ =∞+=+⊥∞+†. 9≈ ≈+†††∞≈ 30 ⊥ ∋∋ 7∋⊥ =∞ ≈;≤+ ⊥∞≈+∋∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

6+†⊥∞≈ ⊇;∞≈∞+ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥:

- +∞; ∞;≈∞+ 6∞††≈†+††≠∞≤+≈∞†≈†++∞≈⊥ +∞≈†∞+† ⊇∋≈ 5;≈;∂+ ∋≈ 8;∋+∞†∞≈ =∞ ∞+∂+∋≈∂∞≈

- 6∞†∋++ =+≈ 0+≈†;⊥∋†;+≈ (2∞+≈†+⊥†∞≈⊥)

9∋⊥†∞+†∞≈⊥∞≈ †++ ⊇;∞ 4=++≈†+††=∞+≈++⊥∞≈⊥ †++:

4=++≈†+††∞:

9∋⊥†∞+†∞≈⊥∞≈:

9;≠∞;ß

0,9 – 1 ⊥ ⊥++ 7∋⊥

9++†∞≈++⊇+∋†∞

50 – 60 % ⊇∞≈ 6∞≈∋∋†∞≈∞+⊥;∞+∞⊇∋+†≈

6∞††

70 – 80 ⊥ ⊥++ 7∋⊥ (30 %)

2;†∋∋;≈∞

2;†∋∋;≈ 4: ≠;≤+†;⊥ †++ 3†+††≠∞≤+≈∞† ⊇∞+ 8∋∞†, 4∋≈⊥∞†=∞≈†=≈⊇∞ †+++∞≈ =∞ 8∋∞†- ∞≈⊇ 3∞+≈†++∞≈⊥, 2;†∋∋;≈ 3: ;≈† +∞; ∋††∞≈ 3†+††≠∞≤+≈∞†=++⊥=≈⊥∞≈ ∞≈∞≈†+∞++†;≤+, +∞; 4∋≈⊥∞† ≠∞+⊇∞≈ 5∞††∞≈ ∞≈⊇ +†∞†+;†⊇∞≈⊇∞ 0+⊥∋≈∞ +∞≈≤+=⊇;⊥†, 2;†∋∋;≈ 0: =;∞† 0+≈† ∞≈⊇ 6∞∋+≈∞, ⊇;∞≈∞ +;†⊇∞≈ 3;≈⊇∞⊥∞≠∞+∞ ∞≈⊇ †++⊇∞+≈ ⊇;∞ 3∞≈⊇+∞;†∞≈⊥, 2;†∋∋;≈ 8: ≈⊥;∞†† ∞;≈∞ ≠;≤+†;⊥∞ 5+††∞ +∞; ⊇∞+ 0∋†≤;∞∋+∞≈++⊥†;+≈, 4;≈∞+∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ 8=+†∞≈⊥ ⊇∞+ 9≈+≤+∞≈, +∞; 4∋≈⊥∞† ∂+∋∋† ∞≈ =∞ ∞;≈∞+ 0≈†∞+⊥+++≈∞.

3;+ ≈∞+∋∞≈ 2;†∋∋;≈ 8 ⊇∞+≤+ 6∞†††;≈≤+∞, 7∞+∞+, 4∋+⊥∋+;≈∞ ∞≈⊇ 9;⊥∞†+ ∋∞†.

4;≈∞+∋†≈†+††∞

∋∞≈+∞;≤+∞≈⊇∞ 0∋†≤;∞∋=∞+≈++⊥∞≈⊥ ⊇∞+≤+ 4;†≤+⊥++⊇∞∂†∞. 9;≈∞≈+∞⊇∋+†≈⊇∞≤∂∞≈⊥ ⊇∞+≤+ †;∞+;≈≤+∞≈ 9;≈∞≈, ⊇∋ ⊥††∋≈=†;≤+∞≈ 9;≈∞≈ ≈≤+≈∞†† ∋+≈;∋∋†

6†+≈≈;⊥∂∞;†

8∞+ 6†+≈≈;⊥∂∞;†≈+∞⊇∋+† ;≈† ;∋ 4††∞+ ≈;≤+† ⊥∞≈∞≈∂†. 8∋≈ 8∞+≈†⊥∞†++† †=≈≈† {∞⊇+≤+ ≈∋≤+, ∋∞≈ ⊇;∞≈∞∋ 6+∞≈⊇ ;≈† ∋∞† ∞;≈∞ ∋∞≈+∞;≤+∞≈⊇∞ 5∞†∞++ ∋≈ ⊥∞∞;⊥≈∞†∞≈ 6∞†+=≈∂∞≈ =+≈ 1,5 † ∋∋ 7∋⊥ =∞ ∋≤+†∞≈.

6∞∞;⊥≈∞†∞-6∞†+=≈∂∞


4;≈∞+∋†≠∋≈≈∞+, 0+≈†≈≤+++†∞≈ ∞≈⊇ 9+=∞†∞+†∞∞≈, ;∋∋∞+ =∞ ⊇∞≈ 4∋+†=∞;†∞≈ ∞≈⊇ =≠;≈≤+∞≈⊇∞+≤+.

4†∂+++† ;≈† ;≈ 4∋ß∞≈ ;∋ 4††∞+ ∞+†∋∞+† ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∞;≈∞ ⊥+≈≈†;⊥∞ 3;+∂∞≈⊥ ∞≈††∋††∞≈: 9;≈ 3≤++⊥⊥∞≈ 3∞;≈ +⊇∞+ ∞;≈ 6†∋≈ 3;∞+ ∋∋ 4+∞≈⊇ ∞≈†≈⊥∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≈++⊥∞≈ †++ ⊥∞†∞≈ 9;≈≈≤+†∋†∞≈. 3∞;≈ ≠;+∂† ⊇∋+++∞+ +;≈∋∞≈ ∋∞≤+ =∞∋ 7∞;† ∋≈+∞⊥∞≈⊇ ∋∞† ⊇;∞ 2∞+⊇∋∞∞≈⊥≈≈∞∂+∞†;+≈. 4††∞+⊇;≈⊥≈ ∋∞≈≈ +∞⊇∋≤+† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈≈ ∋†∂+++†;≈≤+∞ 6∞†+=≈∂∞ ∞;≈∞≈ +++∞≈ 9≈∞+⊥;∞⊥∞+∋†† +∞≈;†=∞≈, ⊇∞+ ;≈ ⊇;∞ 3∞+∞≤+≈∞≈⊥ ⊇∞≈ †=⊥†;≤+∞≈ 6∞≈∋∋†∞≈∞+⊥;∞=∞+++∋∞≤+≈ ∞;≈+∞=+⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≈≈.

3. 9≈∞+⊥;∞- ∞≈⊇ 4=++≈†+††+∞⊇∋+†≈⊇∞≤∂∞≈⊥

4=++≈†+††⊇;≤+†∞:

4=++≈†+††⊇;≤+†∞ ;≈† ⊇∋≈ 2∞++=††≈;≈ ⊇∞≈ 4=++≈†+††⊥∞+∋††∞≈ =∞∋ 9≈∞+⊥;∞⊥∞+∋†† ∞;≈∞≈ 7∞+∞≈≈∋;††∞†≈.

4∋≈ ∞++∞≤+≈∞† ⊇;∞ 4=++≈†+††⊇;≤+†∞ ∞∋ †∞≈†=∞≈†∞††∞≈ ≠;∞ =;∞† 4=++≈†+†† ∞≈⊇ .....

Download Handout zum Thema Ernährung im Alter
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

74:

Nährstoffdichte=

Nährstoffgehalt in 100 g

Energiegehalt in 100 g

Je höher die Nährstoffdichte, desto günstiger ist das Verhältnis zwischen Energie und Nährstoffgehalt.


Empfehlungen für die Mahlzeitenverteilung:

Frühstück 15 %

Zwischenmahlzeit 10 %

Zwischenmahlzeit 10 %

Abendessen 30 %

Mittagessen 35 %


Mögliche Probleme:

Es wird zum Problem, wenn das Durstgefühl nachlässt oder wenn der Geschmacks- und der Geruchssinn nachlassen und wenn die Lebensmittel schwer verdaulich sind.


Unterstützungsmöglichkeiten:

Zusammenstellung und Präsentation der Speisen sollte mit Sorgfalt erfolgen, um den Appetit anzuregen. Das Essen sollte den Gewohnheiten und den Bedürfnissen angepasst werden. Es sollten 5-6 kleine Mahlzeiten gereicht werden.

4.Osteoporose

Definition:

Unter Osteoporose versteht man, wenn der Abbauprozess schneller oder stärker als üblich verläuft. Der Begriff bedeutet sinngemäß „gehöhlte Knochen“. Osteoporose wird auch Knochenschwund genannt. Osteoporose ist ursächlich nicht heilbar.

Ursachen:

Symptome:


  • Bewegungsmangel


  • gebeugte Körperhaltung

  • Östrogenmangel (in oder durch die Wechseljahre)


  • Rundrückenbildung (Witwenbuckel)

  • erbliche Veranlagung

  • Abnahme der Körpergröße

(Grund: Brüche der Wirbelkörper)

  • Vitamin D Mangel spielt eine wichtige Rolle bei der Calciumresorption, Mineralisierung und Härtung der Knochen, bei Mangel kommt es zu einer Osteoporose

  • hervortretender Bauch

  • Ernährungsfehler


  • erhöhte Anfälligkeit für Knochenbrüche


  • Diabetes mellitus

  • Nierenerkrankungen

  • Schilddrüsenüberfunktion

  • Knochen- und Rückenschmerzen

Therapie:

  • Calciumreiche Ernährung
    (Milch/Milchprodukte)

Stärkung der Knochen

  • Knochenfreundliche Ernährung (ausreichend Eiweiß und Calcium)

  • Vorsorgeuntersuchungen
    (Knochendichte Messung Frauen ab 35, Männer ab 55)

  • Vermeidung von Untergewicht

Hormongabe (Östrogen)

  • Mit Rauchen und Alkohol zurückhalten

  • Viel Bew.....




0∞∞††∞: 0∞≈∂†∞∂+≈†+ 9+≈=++∞≈⊥ ;∋ 4††∞+, 4+†;∞++;††∞≈ =+∋ 02.06.2014

3∞;†∞ 5 =+≈ 5


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents