<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.89 $
Document category

Summary
German studies

University, School

Justus-Liebig Gymnasium, Darmstadt

Grade, Teacher, Year

2015 note 1-

Author / Copyright
Text by Sheila T. ©
Format: PDF
Size: 0.15 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 1.5 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
7/3|45.3[0.0]|1/12







More documents
Eine Analyse des historischen Romans „Halbschatten“ von Uwe Timm Inklusive Ausblicke für eine mögliche Umsetzung als EBook Studienarbeit Universität zu Köln Inhalt 1. Definition des historischen Romans 3 1.1. Formen des historischen Romans 4 2. Kann der Roman Halbschatten von Uwe Timm in der Gattung des historischen Roman aufgegriffen werden? 5 2.1. Informationen zum Autor 5 2.2. Inhaltsangabe des Romans „Halbschatten“ 6 2.3. Rückgriff auf die Frage des Gattungsbegriff­s 7 3. Informationen zum Titel „Halbschatten“ 9 4. Sprachliche…
Uwe Timm Die Entdeckung der Currywurst Lektürenmappe Inhaltsverzeich­nis 1. Gib den Inhalt der Novelle wieder 2 2. Erzähltechnisch­e Analyse 2 3. Hauptpersonen. 4 4. Erklärung verschiedener Interpretations­sä­tze. 5 5. Autor Kurzbiographie. 7 1. Gib den Inhalt der Novelle wieder Ein kleiner Junge erzählt als Ich - Erzähler diese Novelle. Er fährt noch einmal in die Stadt, wo er seine Kindheit verbracht hatte. In seiner Jugendzeit aß er des öfteren eine Currywurst bei einer Imbissbude und versteht sich gut mit der Besitzerin,…

Halbschatten – Uwe Timm



  1. Inhalt

  2. Aufbau

  3. Montagetechnik

  4. Personen

    1. Ich-Erzähler

    2. Graue

    3. Marga von Etzdorf

    4. Christian Dahlem

    5. Anton Miller

    6. Reinhard Heydrich

    7. Fräulein Erpenbeck

  5. Marga als Heldin

  6. Beziehung: Marga & Dahlem

  7. Margas Selbstmord

  8. Symbole

    1. Zigarettenetui

    2. Engel

    3. Schatten


Inhalt


Halbschatten“ ist ein 2008 erschienener Roman von Uwe Timm. Er kreist um das Leben der deutschen Sportfliegerin Marga von Etzdorf, die sich 1933 mit 25 Jahren im syrischen Aleppo das Leben nahm. Der Ich-Erzähler der Rahmenhandlung besucht in den 1990er Jahren den Berliner Invalidenfriedhof. Er hört, wie die hier Begrabenen, darunter auch Marga, ihre Geschichten erzählen.

Mit den teils historischen, teils erfundenen Sprechern wird ein zeitlicher Bogen vom Preußen Friedrichs II. bis zur deutschen Wiedervereinigung gespannt. Es sind die Stimmen der Gefallenen der Befreiungskriege wie Scharnhorst, NS-Verbrecher wie Heydrich oder namenloser Opfer des Zweiten Weltkrieges, die zu hören sind. Aus der Collage ihrer Stimmen erschließt sich Margas Lebensgeschichte und eine mögliche Erklärung für ihren Selbstmord.

Die Handlungsorte reichen von Europa über Nordafrika bis nach Asien.


Aufbau


In seinem Roman Halbschatten hat Timm als strukturbildendes Element eine Rahmenerzählung mit der ihr impliziten Binnenerzählung gewählt. Verknüpft werden diese beiden Erzählstränge durch Vielstimmigkeit historischer und fiktiver Personen, ergänzt durch Dokumente, zeitgenössische Berichte und Ergebnisse eigener Recherchen.


Rahmenerzählung:

  • Gang des Ich-Erzählers zusammen mit dem Grauen über den Berliner Invalidenfriedhof

    • fiktive Erzählsituation

    • der Stadtführer & Ich-Erzähler teilen das Interesse an der dort beigesetzten Marga von Etzdorf & ihrem Suizid

    • gemeinsam gehen sie über den Friedhof, der Ich-Erzähler stellt Fragen, der Graue erzählt

    • beide hören den Stimmen der Toten zu, die die Verbindung zur Vergangenheit von Marga schaffen

      • Vielstimmigkeit erzeugt Multiperspektivität & eine Distanz schaffende Erzählperspektive

  • Erzählerische Funktion:

    • spannungsfördernd (zeitlicher Kontrast Vergangenheit – Gegenwart, wechselnder Erzählstil)


Binnenerzählung:

  • Das Leben Marga von Etzdorf vom Moment des Kennenlernens von Christian Dahlem in Hiroshima bis zu ihrem Tod in Syrien (Aleppo)

    • Marga von Etzdorf: zentrale Gestalt des Romans, Trägerin der Binnenhandlung

    • Margas Erzählungen + die Kommentare von Anton Miller bilden eine kontinuierliche Erzählung

      • mit diesem Erzählstrang assoziieren weitere Erzählungen & Kommentare anderer Figuren, sowohl historischer als auch fiktiver

  • nicht nur der Haupterzählstrang wird hierbei von außenstehenden kommentiert, sondern z.B. auch die Erzählung über Millers Verhältnis zu Fräulein Erpenbeck


  • zur Realisierung der Vielstimmigkeit des Werkes verwendet Timm eine Montagetechnik


Montagetechnik


= das Zusammenfügen von Texten von sprachlich, stilistisch & inhaltlich unterschiedlicher Herkunft es entsteht eine Art Stimmencollage

  • großes Chaos, erschwertes Lesen, ABER: spannungsfördernd, interessant, abwechslungsreich

  • Mischung aus Fiktion & Realität

  • keine chronologische Ordnung

  • zusammenhangslos verschiedene, parallelverlaufende Handlungsstränge

  • umfangreicher Figurenpool, aus dem sich der Autor wahllos bedient

  • nur teilweise geschichtstreu

  • keine Identifikationsmöglichkeiten mit den Personen

  • kein richtiges Eintauchen in die Handlung, man betrachtet sie immer nur von außen

  • die andauernden zeitlichen & perspektivischen Sprünge geben keine Change sich hineinzudenken

  • Stimmung wechselt mit Erzählperspektive Orientierungslosigkeit

    • assoziativer Schreibstil:

Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Angst vor Heydrich nach Scherz über ihn (S.190)

    • sucht Hilfe bei Hermann Göring, woraufhin er an ein Fronttheater in Russland versetzt wird

  • Angst vor Bindung: Affäre mit Fräulein Erpenbeck, gemeinsames Kind, Miller lässt sie sitzen

  • Interesse an & Bewunderung für Marga, für sie ist er aber nur ein guter Freund (S.173)

  • Tod: kurz vor Kriegsende wird Miller wegen eines Hitler-Witzes erhängt (S.255)


    Reinhard Heydrich:

    • historische Figur (1904-1942)

    • Randfigur des Romans

      • Spielt allerdings eine wichtige Rolle, da seinen Machtbesessenheit und Grausamkeit beispielhaft dargestellt werden

    • Er repräsentiert die Vernichtungspolitik der NSDAP und des Deutschen Reiches

    • Monströse Gestalt, Herr über Leben und Tod, verbreitet überall Angst und Schrecken

    • Erfindung des Autors: „der Erfinder der Gegnerkartei“

    • Piepsige dünne Stimme beschert ihm den Spitznamen Ziege (historisch)

    • Frauenheld und talentierter Violinspieler (Verweis im Roman S.32))

    • Ausbildung in der Marine, Ernennung zum Oberleutnant, schließlich aber unehrenhafte Entlassung (1931) aus der Marine, wegen Auslösung der Verlobung mit einer Frau (Verweis im Roman S.95)

    • durch neue Frau Einstieg in den Nationalsozialismus

    • als Leiter der Wannsee-Konferenz (1942) verantwortlich für Planung und Durchführung der „Endlösung der Judenfrage“

    • Karriere als Nationalsozialist erreicht ihren Höhepunkt in der Berufung zum Reichsprotektor Böhmen und Mähren

    • Der SS-Obergruppenführer kommt bei einem Attentat um, das auf ihn wegen seiner brutalen Verfolgung des tschechischen Widerstands (historisch)

    • Liegt in einem anonymen Grab auf den Invalidenfriedhof


    Fräulein Erpenbeck:

    • fiktive Gestalt

    • junge Frau, tätig als Telefonistin im Reichssicherheitshauptamt unter Reinhard Heydrich

    • attraktiv & begehrt (S.59), lässt aber niemanden an sich ran Spitzname: „die Unberührbare“

    • Affäre mit Reinhard Heydrich:

      • beeindruckt von seiner Erscheinung & Höflichkeit

      • lässt sich aus Neugierde auf ihn ein (S.101)

      • Machtgefühl, Überlegenheit

      • nach der Befürchtung einer Schwangerschaft beendet Fräulein Erpenbeck die Affäre mit Heydrich, woraufhin sie nach Russland versetzt wird, wo sie Berichte über Heydrichs organisierte Ermordungen hört und sich zu schämen beginnt (S.103)

    • Beziehung mit Miller:

      • wird schwanger von ihm

      • nach ihrer Freistellung im siebten Monat kehrt sie nach Berlin zurück und sucht dort das Gespräch mit Millers Frau, von der er sich angeblich scheiden möchte, um diese zur Scheidung zu bewegen stellt jedoch fest, dass Millers Frau auch schwanger ist (S.169)

      • Miller ließ sie sitzen, kam ein paar Mal zu Besuch, dann hörte man nichts mehr von ihm (S.174)

    Marga als Heldin

    Eine Heldin ist eine Frau, die sich durch außergewöhnliche Taten auszeichnet, ein Vorbild für andere darstellt, sich mit Unerschrockenheit und Mut einer schweren Aufgabe stellt, eine ungewöhnliche Tat vollbringt, die ihr Bewunderung einträgt.“

    Pro

    Contra

    • laut Definition einer Heldin passt Margas Leben & ihre Lebensgeschichte durchaus in ein Heldenprofil

      • erste Frau die allein nach Tokio flog

      • verließ das „Gefängnis“ der Welt, emanzipierte sich, machte, was sie für richtig hielt (in einer Männerära)

    • heldenhafte & starke Persönlichkeit ließ sich nie unterkriegen

    • Haltung zum Fliegen & Leidenschaft

      • Risikobereitschaft

      • Identifikation mit dem Fluggerät (Namensgebung)

      • Tagebuch „Wir“ sie und das Flugzeug

      • Fliegen = Existenz/Lebensinhalt

    • stille Heldin unbewusst emanzipatorisch

    • erfolgloser Kampf gegen die ihr ursprünglich zugewiesene gesellschaftliche Rolle

    • Fliegen = Flucht

    • Bruchlandungen Ruf als „Bruchmarie“

    • Beteiligung an illegalen Geschäften

    • Selbstmord keinesfalls ein heldenhafter Tod

    Zusammenfassend stehe ich der Heldenfrage Marga von Etzdorfs gespalten entgegen. Einerseits vollbrachte sie wirklich großes, sie emanzipierte sich und scherte sich nicht darum, was Frauen durften oder nicht. Sie machte was sie wollte und was sie für richtig hielt. Sämtliche Gefahren und Opfer die sie bringen musste waren ihr egal, denn „der Flug war das Leben wert“.

    Vom gesamten Volk und auch weltweit wurde ihr der Heldenruf quasi aufgezwängt, sie wurde gefeiert und verehrt. Sogar ihre Beerdigung wirkt Heldenhaft. Zunächst eine Einbalsamierung, dann die Konservierung des Herzen, die Rückführung des Leichnams in ihre Heimat und schließlich die Beisetzung auf dem Berliner Invalidenfriedhof unter einigen SS und SA die do.....

  • Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    • Marga berichtet von ihrer Situation (pleite, Flugzeug = Totalschaden), woraufhin Dahlem ihr den Kontakt zu Heymann verschafft

    • schließlich lässt sich Marga für Deutschland rekrutieren (S.239)

  • Dahlem entscheidet sich gegen Marga und geht mit der Frau seine Freundes, mit der er schon lange eine Affäre hat, nach Mexiko (S.261)

    Margas Selbstmord


    Nach der verunglückten Landung in Syrien befindet sich Marga in einem Zimmer im Offizierskasino (S.79 – 80). Marga bittet um Benachrichtigung der Fima Shell & verfasst ein Telegramm an „Isobare“ Berlin, mit der Nachricht, sie sei unverletzt. Physisch stimmte diese Aussage, psychisch allerdings nicht. Marga macht sich große Vorwürfe wegen der erneuten Bruchlandung.

    Sie begibt sich in ihr Badezimmer und macht sich frisch, um vor all den Männern sauber dazuliegen (S.266). Immer wieder denkt sie an Dahlem, der ihr den Kontakt zu Heymann vermittelte, sie aber nie vor den Gefahren warnte. Schon während des Fluges hatte sie Angst entdeckt zu werden. Würde ihr Schmuggel oder ihre Spionage auffliegen, was wäre das für ein Skandal.

    Schließlich packt Marga die Maschinenpistole aus dem Lederetui aus. Zwei Schüsse sind zu hören – in die Schläfe herein und durch das rechte Ohr wieder heraus.

    Motive:

    • unerfüllte Liebe (Dahlem)

    • Stolz & Würde: lieber ein Heldentod, stallt als Spionin/Schmugglerin weiter zu leben

    • entzieht sich durch ihren Tod dem System ahnt schon wozu das NS-Regime fähig ist („Widerstand“) sie wollte etwas empörendes machen, um etwas .....

  • Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
  • S.159: Dahlem erzählt Marga vom Luftkampf 1918 den er nur wegen des Etuis überlebte

  • S.164: das Etui ist für Dahlem ein Zeichen für Rettung & Tod des Gegners, Dahlem schiebt es zu Marga, sie schiebt es zurück „schweres Andenken“

  • S.166: Marga kauft ein Zigarettenetui für Dahlem „leichterer Glücksbringer“

  • S.217: Marga bekommt vor dem Start ein Geschenk von Dahlem das Etui

  • S.229: Marga schickt Miller das Etui

  • S.242: Miller möchte Dahlem das Etui zurückgeben

  • S.263: der Graue kauft das Etui auf einem Markt

  • S.10: der Grau erzählt dem Ich-Erzähler die Geschichte über Marga von Etzdorf, Dahlem & das Etui

    Das Zigarettenetui dient als Bindeglied zwischen der Rahmenerzählung und der Binnenerzählung. Es verbindet zum einen Dahlem und Marga und zum anderen die Geschichte dieser beiden mit dem Grauen. Darüber hinaus ist es ein wichtiger Bestandteil des Romans, denn ohne das Etui, wäre Dahlem Tod und die Erzählung ganz anders verlaufen, beziehungsweise es würde den Roman womöglich gar nicht geben, da ohne dieses sich der Graue womöglich Margas Geschichte erst gar nicht zugewendet hätte.

    • Funktion für den Autor:

      • Grund für sein eigenes Schreiben

      • Mythos: spannend, taucht immer wieder auf

      • das Einzige, das am Ende noch bleibt, ist das Etui „Aufhänger“

      • symbolisch für die Zeit, aus der Marga kommt („neue Frau“) & für Marga als Person

    • .....

  • Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    • Ein mit Efeu (Symbol für dauerhafte Zuneigung und Treue) überwachsener Engel wollte die „Gerechten“ sammeln aber es waren „nicht viele“

      • In der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem werden Personen als „die Gerechten unter den Völkern“ geehrt, die in der Zeit des Nationalsozialismus ihr Leben riskierten, um Juden zu retten

    Schatten/Halbschatten

    • Rahmenerzählung: der Graue & der Ich-Erzähler gehen in der Morgendämmerung, im Halbschatten, auf den Friedhof

    • Binnenerzählung: Verbindung zwischen Dahlem & Marga im Zimmer durch den Vorhang entstehen Schatten (S.20)

    • der Schatten lässt eine besondere Stimmung entstehen (S.26f.)

    • Marga und Dahlem hören einander nur, sehen sich nicht Intimität

    • Schatten zunächst nur schwach zu erkennen, aber immer wenn Dahlem das Etui zu Marga schiebt, wird der Schatten größer Zigarettenetui als Bindeglied

  • Halbschatten = Tote „wer tot ist kann nicht sprechen“ Timm lässt sie sprechen

  • Der Graue verweist auf den japanischen Schriftsteller Tanizaki Junichiro und dessen Werk „Lob des Schattens“

    • Japaner lieben den Schatten (im Gegensatz zu Europäern) und genießen das Spiel von Licht und Schatten im Schatten sei die Schönheit beheimatet, nicht in den Objekten selbst

  • Die Schatten haben im Roman keine positiven Entsprechungen

    • Sie verweisen auf Negatives Margas Grab liegt im Schatten der Berliner Mauer

  • Bei der Betrachtung des geschichtlichen Geschehens, so eine Stimme, werfe man kein Licht darauf, sondern einen Schatten, zumindest einen Halbschatten

    • Dies ziehe eine entsprechende Verzer.....

  • Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Rahmenerzählung:

    • 1990er-Jahre: Zeit nach der Wiedervereinigung

    Binnenerzählung:

    • Verlauf des 1. Weltkriegs an der Westfront, Weimarer Republik & deren Ende, Aufstieg des Nationalsozialismus, 2. Weltkrieg, Nachkriegszeit


    Der erste Weltkrieg (1914 – 1918)


    • Ursachen:

      • vielschichte machpolitische Gegensätze des europäischen Staatensystems zu Beginn des 20. Jahrhunderts

  • Mord des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand & dessen Frau

    • Kriegserklärung Österreich an Serbien & Deutschland an Frankreich und Russland

  • Strategie der deutschen Militärs zur Eroberung Frankreichs: Schlieffenplan

    • Denkschrift von Alfred von Schlieffen (*1833 – 1913, Schlieffen im Roman: S.203)

    • Zwei-Fronten-Krieg

    • Helmuth von Moltke d.J. modifizierte den Plan

    • 1994: Einmarsch deutscher Truppen in das neutrale Belgien Kriegserklärung Englands an Deutschland (Vergleich: Luftkampf zwischen Dahlem & dem englischen Jagdflieger (S.160 ff.)

  • Vormarsch Deutschlands gestoppt, Rückzug (Anordnung von Moltke)

  • 1917: Kriegerklärung der USA an Deutschland Deutschlands Waffenstillstandsangebot an die USA (14 Punkte Wilsons)

    • Wilson akzeptierte den Waffenstillstand unter der Bedingung der Räumung besetzter Gebiete & Etablierung de.....

  • This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Halbschatten Uwe Timm Zusammenfassung in Stichworten
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents