<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.87 $
Document category

Final thesis
Sport and Recreation

University, School

Sozialwissentschaftliches Gymnasium Emmendingen

Grade, Teacher, Year

12, Meyer, 2013

Author / Copyright
Text by Alfons H. ©
Format: PDF
Size: 0.42 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
10/2|37.1[0.0]|4/26







More documents
GFS Sport Handball - Der Sprungwurf Inhalt 1. Der Sprungwurf im Vergleich mit anderen Wurfvarianten 2. Ausführung des Sprungwurfs 3. Trainingseinhei­t zum Sprungwurf 4. Quellen 1.Der Sprungwurf im Vergleich mit anderen Wurfvarianten Der Sprungwurf ist, von allen Wurfvarianten, die am häufigsten angewandte aber auch die schwierigste Wurfvariante im Handball. Im Spiel fallen sehr viele Tore durch diese Wurfvariante. Bevor ich aber nun genauer auf den Sprungwurf eingehe, erkläre ich die anderen zwei oft angewendeten Wurfvarianten…
Fach: Sport Lehrer: Herr Grieshaber Klasse: 9a Datum: November 2012 Gliederung: Geschichte des Handballs Allgemeine Regeln Aufstellung der Mannschaft Fouls und Strafen Unterschiede zwischen Handball und Basketball Schlussbemerkun­g Quellenverzeich­nis Geschichte des Handballs: Schon in der Antike wurden handballähnlich­e Spiele gespielt. Aus unterschiedlich­en Ballspielen wie Netzball oder Korbball entstanden zunächst Spiele, in denen auf Tore geworfen wurde. Mit der Zeit entwickelte sich das richtige Handballspiel.…

GFS Sport – Basketball

Der populärste US Sport Weltweit


Inhaltsverzeichnis

1.     Was ist Basketball und wie spielt man es. 2

2.     Die Geschichte des Basketballs: 3

3.     Ablauf der Sportstunde. 3

3.1.      Aufwärmen. 3

3.2.      Dribbeln. 4

3.3.      Korbleger 4

3.4.      Wurf 5

3.5.      Regeln. 6

4.     Quellenangaben. 6

1.          Was ist Basketball und wie spielt man es

Basketball ist eine beliebte Ballsportart und wird meist in der Halle gespielt. Es ist eine Sportart, die viel Schnelligkeit, Härte, Ausdauer und Beweglichkeit fordert.

Bei einem Spiel treten zwei Teams mit je fünf Feldspielern und bis zu sieben Auswechselspielern an. Die Teams müssen versuchen, auf ein 28m langes und 15m breites Feld auf den gegnerischen Korb mit einer Höhe von 3,05m einen Korb zu erzielen. Je nach Entfernung gibt es zwei Punkte, dies gilt bei einem Treffer innerhalb der Dreierlinie oder bei einem Korbleger.

Bei einem Wurf außerhalb der Dreierlinie gibt es drei Punkte. Die Dreierlinie ist in einem Radius von 6,75m von der Grundlinie entfernt. Nach einem Foul inklusive Korberfolg bekommt man die zwei bzw. drei Punkte inklusive einen Freiwurf. Der Freiwurf wird von der Freiwurflinie aus geworfen und diese darf nicht übertreten werden (erst bei Berührung des Rings oder Korberfolg).

Die Freiwurflinie ist in 4,225m Entfernung zum Korb markiert. Trifft man jedoch bei einem normalen Wurf nicht, so bekommt man bei einem Zwei-Punkteversuch zwei Freiwürfe bzw. bei einem Dreipunkteversuch drei Freiwürfe.

Abbildung 1: Basketball Spielfeld mit Bemaßung                               Abbbildung 2: Basketballkorb mit Bemaßung

Jedes Spiel beginnt mit einem Sprungball, der im Mittelkreis ausgeführt wird. Dabei steht je ein Spieler pro Team an der Mittellinie im Mittelkreis. Der Schiedsrichter wirft den Ball zwischen den beiden Spielern hoch, die versuchen den Ball aus der Luft zu ihren Mannschaftskollegen zu schlagen.

Im Basketball gibt es ebenfalls verschiedene Formationen, so wie bei anderen Sportarten auch. Die Formation, die wohl am meisten verwendet wird, ist die 1-2-2. Das bedeutet, es gibt einen Aufbauspieler, der den Spielball nach vorne bringt, zwei Flügelspieler die zwischen Spielfeldrand und Dreierlinie stehen und es gibt noch zwei Center, auch Point-Guards genannt (Punktemacher).

Sie stehen am seitlichen Zonenrand und versuchen sich anzubieten .....[read full text]

Download GFS Sport – Basketball - Der populärste US Sport Weltweit - Regeln und Übungen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download GFS Sport – Basketball - Der populärste US Sport Weltweit - Regeln und Übungen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Durch das Aufwärmen werden die Muskeln warm und somit elastischer. Dadurch ist das Risiko, dass etwas im Muskel reißt, viel geringer. Und wenn die Muskeln warm sind, haben sie auch eine höhere Leistungsabrufung. Die optimale Körpertemperatur für eine hohe Leistungsabrufung beträgt 39°C.

Durch das lockere Joggen von vier Runden am Anfang wurden die Muskeln erstmal etwas gelockert. Mit dem darauf folgendem Springen von einer Runden wurden die Beine schon etwas beansprucht. Danach zwei Runden Sidesteps und noch vier Runden joggen bis zur Mittellinie mit anschließendem Sprint. Zum Schluss noch einmal vier Runden lockeres Joggen.

3.2.              Dribbeln

Das Dribbeln braucht man im Basketball um den Ball nach vorne zu bringen, um zum Korb zu ziehen oder an einem Gegenspieler vorbei zu kommen. Es ist wichtig, ruhig zu dribbeln und den Ball immer in Kontrolle zu behalten. Ebenso sollte man darauf achten, nicht auf den Ball zu schauen, um den freien Mitspieler zu finden um ihm zu passen, weil er z.B. eine bessere Chance für einen Korbabschluss besitzt.

Mit der Übung: „Auf Ansage dribbeln“, kann man gut die Sicherheit  trainieren und die Koordination zu dribbeln ohne auf den Ball zu schauen. Denn um zu wissen, wo sie hinlaufen müssen, müssen sie zu mir schauen, da ich nur mit der Hand zeige, in welche Richtung es geht und nichts sage.

Dribbeln funktioniert folgendermaßen: Um ein kontrolliertes Dribbling zu haben, sollte man tief mit den Beinen und dem Körper stehen. Den Körper sollte man, wenn man eng verteidigt wird, möglichst zwischen Ball und Verteidiger bringen und mit der nicht dribbelnden Hand den Ball schützen.  Die Augen nicht auf den Ball halten um den freien Mitspieler sehen zu können oder den Fehlers des Verteidigers, um an ihm vorbeizuziehen.

3.3.              Korbleger

Nachdem sie wussten, wie man optimal dribbeln sollte, haben wir die Korbleger geübt. Zuerst hat einer einen Korbleger vorgemacht und ich habe danach noch mal genau erklärt wie der Ablauf funktioniert. Dann sind wir in das Pra.....

Download GFS Sport – Basketball - Der populärste US Sport Weltweit - Regeln und Übungen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download GFS Sport – Basketball - Der populärste US Sport Weltweit - Regeln und Übungen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Also anstatt direkt zum Korb zu dribbeln, wird vorher auf die andere Seite gepasst. Der Rebounder der den Pass bekommen hat, passt den Ball den er bekommen hat zurück. Beide Pässe kommen in den Lauf und der Werfer schließt dann mit einem Korbleger ab. Dies wird ebenfalls mit Links wiederholt

Ein Korbleger funktioniert so,  dass der Spieler entweder mit dem Ball auf den Korb zudribbelt und mit der Schrittfolge abschließt oder ohne Dribbling und nur die Schrittfolge. Die Schrittfolge bei einem Rechtskorbleger ist Rechts-Links-Hoch. Bei einem Linkskorbleger ist die Schrittfolge Links-Rechts-Hoch.

3.4.              Wurf

Zuerst habe ich in Theorie mal erklärt, was bei einem Wurf alles zu beachten ist. Nachdem ich es erklärt habe, habe ich jedem abwechselnd den Ball zu geworfen und geschaut wie er es umsetzt. Als ich das Gefühl hatte, dass es jeder einigermaßen beherrschte, gingen alle an die Freiwurflinie und haben auf den Korb geworfen, so wie ich es ihnen gezeigt habe.

Eine Abschlussübung sollte alles nocheinmal verinnerlichen. Die Übung „7 Positionen“ ist im Basketball sehr beliebt, weil sie viele Positionen zum Werfen zur Verfügung gibt. Die 7 Positionen sind folgende:

1. Wurf vertikal zum Korb von links

2. Wurf aus 45°C von links

3. Wurf am Ellenbogen von links

4. Freiwurf

5. Wurf am Ellenbogen von rechts

6. Wurf aus 45°C von rechts

7. Wurf vertikal zum Korb von rechtsj

Abbildung 3: Übung: „7 Positionen“

3.5.              Regeln

Zum Schluss habe ich dann noch mal die wichtigsten und Schulrelevanten Regeln erklärt. Jede Mannschaft hat 24 Sekunden zur Verfügung um einen Angriff abzuschließen. Ein Angriff ist zu Ende, z.B. bei einem Korberfolg, bei einer Ringberührung, bei einem Offensivfoul oder bei einem Ballverlust.

Dann die acht Sekunden-Regel, die jede Mannschaft Zeit hat um bei einem Angriff über die Mittellinie zu gelangen. Nachdem man dann über der Mittellinie ist, darf man mit dem Ball nicht mehr ins Rückfeld dribbeln oder den Ball ins Rückfeld passen, ansonsten wird Rückspiel gepfiffen, man erleidet einen Ballverlust und der Gegner bekommt einen Einwu.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download GFS Sport – Basketball - Der populärste US Sport Weltweit - Regeln und Übungen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents