Interpretation

Georg Heym - Der Krieg: Interpretation

1.054 Words / ~3 pages
<
>
Literaturanalysen zur Epoche Expressionismus: Die Abitur & Hausaufgabenhilfe: Interpretationen zu Alfred Lichtenstein, Franz Kafka,  Jakob van Hoddis, Georg Trakl, Georg Heym (Textanalysen, Band 4)
Download
a) trade for free
b) buy for 2.24 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Albertus-Magnus-Schule Viernheim

Grade, Teacher, Year

2010, 15

Author / Copyright
Text by Vera F. ©
Format: PDF
Size: 0.13 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
3/0|69.7[-0.5]|2/19







More documents
Aufgabentyp: Analyse und Interpretation eines fiktionalen Textes Aufgabenstellun­g: Analysieren und interpretieren Sie das Gedicht Der Krieg von Georg Heym! Form, Aufbau und Inhalt Das Gedicht ist sehr regelmäßig aufgebaut, was zunächst im Widerspruch zur chaotischen Welt des Krieges steht. Es besteht aus elf Strophen mit jeweils vier Versen, wobei jeder Vers aus sechs Trochäen besteht und mit männlicher Kadenz endet. Das Metrum verleiht dem Gedicht einen feierlichen, heroischen Charakter. Man glaubt die unaufhaltsamen…

Der Krieg – Georg Heym

Gedichtinterpretation

In dem Gedicht Der Krieg, geschrieben von Georg Heym und im Jahre 1910 veröffentlicht, wird ein Krieg beschrieben, wie er angefangen wird und anschließend eine gesamte Stadt zerstört. Zu Beginn ist der Krieg aus seinem langen Schlaf in dunklen Kellern erwacht.

Es legt sich als Zeichen des sich anbahnenden Unheils ein Schatten auf die Stadt und es wird kälter, auf einmal herrscht in dieser Stille. Nun ist die gesamte Stadt von großer Angst erfüllt und der Krieg bricht schließlich auf die Stadt hinein. Tausend Krieger greifen auf den Befehl hin diese von den umliegenden Bergen aus an.

So fließt das Blut schon durch die Straßen und viele Leichen liegen in der ganzen Stadt herum, die Möwen und andere Aasvögel verzehren die Toten. Überall hört man Kampfgeräusche und die Stadt beginnt vereinzelt zu brennen. An den Toren und Brücken der Stadt stapeln sich die Leichen.

In der darauffolgenden Nacht breitet sich das Feuer nun flächendeckend in der gesamten Stadt aus, von außen betrachtet gleicht diese nun mehr einem Vulkan. Die Zacken in der Burgmauer werfen durch das Feuer komische Schatten auf die gesamte Ebene, die Menschen, die versuchen zu entkommen, verbrennen.

Nun breiten sich die Flammen auch auf das Umland aus und die Wälder beginnen mit den Tieren darin zu verbrennen, der Krieg hält das Feuer wie ein damaliger Kohlehersteller am Laufen. Jetzt ist die gesamte Stadt niedergebrannt und vernichtet, es stehen nur noch Trümmer in der Landschaft.

Die erste Strophe beginnt mit einer Anapher ("Aufgestanden" Vers 1-2), die die Aufmerksamkeit auf den personifizierten Krieg ziehen soll, welcher "lange schlief" (V.1). Letzteres kann man dahingehend deuten, dass es lange Frieden gegeben hat und so scheint es auch nicht verwunderlich, dass der Krieg trotz seiner Größe "u.....[read full text]

Download Georg Heym - Der Krieg: Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 6∞†∋++ ⊇∞≈ 9+;∞⊥∞≈ =∞;⊥† ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 4∞†∋⊥+∞+ ;∋ 4. 2∞+≈, ;≈ ⊇∞+ ∞+ ⊇∞≈ 4+≈⊇ ∋;† ≈∞;≈∞+ &⊥∞+†;≈≤+≠∋+=∞≈ 8∋≈⊇&⊥∞+†; (⊇;∞ †+⊥;≈≤+ ∞≠⊥+∞≈≈;+≈;≈†;≈≤+∞ 6∋++≈+∋++†;∂ =∞+≈†=+∂† ⊇;∞≈) &⊥∞+†;=∞+⊇++≤∂†&⊥∞+†;.

1≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ ∞≈⊇ ⊇+;††∞≈ 3†++⊥+∞ ≈⊥++∞≈ =∞≈=≤+≈† ⊇;∞ 3†∋⊇†+∞≠++≈∞+ ≈∞+ ∞;≈∞ ⊇∞≈∂†∞ 2++∋+≈∞≈⊥ ⊇∞≈ ;+≈∞≈ +∞=++≈†∞+∞≈⊇∞≈ 6+∋∞∞≈≈ ;≈ 6++∋ =+≈ &⊥∞+†;6++≈† ∞≈⊇ 3≤+∋††∞≈&⊥∞+†; (3†++⊥+∞ 11, 2. 2,), ∞+≈†∋++∞≈ ∋+∞+ ⊇+≤+ ∞≈⊇ †∋≈≈∞≈ ;++∞ ∋+∞≈⊇≈ ≈+ †∋∞†∞ 3†∋⊇† &⊥∞+†;=∞ 9;≈ ≈†+≤∂∞≈&⊥∞+†;(11, 2.3).

8∞+ ⊥∞≈∋≈≈†∞ &⊥∞+†;4+∞≈⊇†=+∋ ⊇∞+ 3†=⊇†∞&⊥∞+†; ;≈ 2∞+≈ 5 ⊇∞∞†∞† ∞+≈∞∞† ∋∞† ⊇;∞ 9⊥+≤+∞ ⊇∞≈ 9≠⊥+∞≈≈;+≈;≈∋∞≈ +;≈, ;≈ ⊇∞+ ⊇;∞ 4∞†++∞≈ ⊇∞+ 6++ß≈†∋⊇† ∞≈⊇ ;++∞+ ≈∞⊥∋†;=∞≈ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ≠;∞ 7=+∋, 3≤+∋∞†= ∞≈⊇ 9≈⊥∞ ≈∞++ ≈∞⊥∋†;= ⊇∋+≈†∞††∞≈. 2∞+≈ 4 ;≈ 3†++⊥+∞ 11 +∞≈†∞+† ⊥∞≈∋∞ ≠;∞ 2∞+≈ 10 ∋∞≈ ⊇+∞; ∂∞+=∞≈ 3=†=∞≈, ⊇;∞ ⊇;∞ ⊇∞+≤+ ;++∞ 2++∋+≈∞≈⊥ ∋∞≈⊥∞†+≈†∞ 0≈⊥∞≠;≈≈+∞;† ⊇∞+ 4∞≈≈≤+∞≈ +∞⊇∞∞†∞≈ ≈+††.

0+≠++† ≈+≤+ ;∋∋∞+ ≠∞;† ≠∞⊥, ;≈† ⊇∞+ 9+;∞⊥ ;≈ ⊇∞+ ⊇+;††∞≈ 3†++⊥+∞ (2.11), ∂∋≈≈ ∞+ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ≈≤++≈ ∋≈ ⊇∞+ 3≤+∞††∞+ +∞++++∞≈, ≠∋≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 6†∞;≤+∂†∋≈⊥ ;≈ ⊇∞≈ 3++†∞+≈ &⊥∞+†;6∋≈≈∞≈&⊥∞+†; ∞≈⊇ &⊥∞+†;†∋߆&⊥∞+†;(2.9) ⊇∞∞††;≤+∞+ ≠;+⊇. 1≈ 2∞+≈ 12 +∞≈≤++∞;+† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ⊇;∞ 3++⊥∞+ ⊇∞+ 3†∋⊇†, ⊇;∞ †∋≈⊥≈∋∋ +∞⊥;≈≈∞≈, ≈;≤+ =∞ †++≤+†∞≈.

8;∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈ ⊇∞+ =;††∞+≈⊇∞≈ 3=+†∞ ≈†∞+† †++ ⊇∋≈ .....

1≈ ⊇∞+ =;∞+†∞≈ 3†++⊥+∞ †=∞†† ⊇∞+ 9+;∞⊥ ≈≤++≈ ++∞+ ⊇;∞ 3∞+⊥∞ ∞≈⊇ ≈∋∋∋∞†† +∞†∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 9+;∞⊥∞+. 8;∞ 4≈+∞⊇∞ &⊥∞+†;1++ 9+;∞⊥∞+ ∋††∞, ∋∞† ∞≈⊇ ∋≈&⊥∞+†; (2.14) +∞†+≈† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ⊇+∞;†∋≤+∞ 4††;†∞+∋†;+≈ ⊇;∞ 7∋†≈∋≤+∞, ⊇∋≈≈ 4∞≈≈≤+∞≈ =+≈ ++∞+∋†† +∞+ ≈;≤+ =∞≈∋∋∋∞≈†+∞††∞≈ ≈+††∞≈, ∞∋ ;≈ ⊇∞≈ 9+;∞⊥ =∞ =;∞+∞≈.

8;∞ †+≈††∞ 3†++⊥+∞ +∞≈≤++∞;+† ⊇∞≈ 0+∞+⊥∋≈⊥ =+≈ ⊇∞+ 8=∋∋∞+∞≈⊥ =∞ 4∋≤+†. &⊥∞+†;8;∞ †∞†=†∞ 6†∞†&⊥∞+†; (2.7) - ∋+⊥†;≤+∞+≠∞;≈∞ ⊇;∞ 4+∞≈⊇≈+≈≈∞ - ≠;+⊇ ∋∞≈⊥∞†+∞†∞≈. 5∞≈∋∋∋∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 2∞+⊥†∞;≤+ ⊇∞≈ 9+;∞⊥≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 7∞+∋ =∞;⊥† ≈;≤+ ∞+≈∞∞† ⊇;∞ ⊥++ß∞ 9+∋†† ∞≈⊇ 4∋≤+†, ⊇;∞ ;+∋ ;≈†.

2∞+≈ 19 +∞≈≤++∞;+† ≈≤++≈ ⊇;∞ ∞+≈†∞≈ 0⊥†∞+ ⊇∞≈ 9+;∞⊥≈, ⊇;∞ ⊇;∞ 6†+≈≈∞ ∋;† ;++∞∋ 3†∞† †+=≈∂∞≈. 8∋≈ 4⊇{∞∂†;= &⊥∞+†;=∋+††+≈&⊥∞+†; =∞;⊥† ⊇∋≈ ∞≠⊥+∞≈≈;+≈;≈†;≈≤+∞ 4∞+∂∋∋† ⊇∞≈ 6∞+†∞≈≈ {∞⊥†;≤+∞+ 1≈⊇;=;⊇∞∋†;†=† ⊇∞+ 4∞≈≈≤+∞≈, ⊇;∞ ;∋ 9+;∞⊥ ⊥∞†∋††∞≈ ≈;≈⊇.

4∞≈, ;≈ ⊇∞+ ≈∞≤+≈†∞≈ 3†++⊥+∞, †=††† ⊇∞+ 9+;∞⊥ ∋∞≤+ ;≈ ⊇;∞ 3†∋⊇† ∞;≈, ⊇∞+∞≈ &⊥∞+†;+∞≈⊇∞ 4∋∞∞+≈&⊥∞+†; (2.21) ≈;∞ ≈;≤+† =++ ;+∋ ≈≤++†=∞≈ ∂+≈≈∞≈. 8∞≈ 3∞;†∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ ≈=≤+≈†∞≈ 0⊥†∞+ +∞≈≤++;∞+∞≈, ≠∋≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 1++≈;∞ (&⊥∞+†;3=≤+†∞+ †;∞⊥∞≈ ⊥∞∞+&⊥∞+†;, 2.23) ∞≈⊇ 4∞†∋⊥+∞+ (&⊥∞+†;3∞+⊥∞ 7+†∞+&⊥∞+†;, 2. 24) ⊥∞≈≤+;∞+† ∞≈⊇ ⊇;∞ 4≈∋⊥+∞+≈ (&⊥∞+†;++∞+&⊥∞+†;) +∞†+≈† ≠;+⊇.

1≈ 3†++⊥+∞ 7 ≠;+⊇ ⊇;∞ ≈=≤+††;≤+∞ 3∞†† ∞∋+∋≈⊇∞† =+≈ 3+=≈⊇∞≈, ⊇;∞ ⊇;∞ &⊥∞+†;≈≤+≠∋+=∞ 3∞††&⊥∞+†; (2.27) ∞++∞††∞≈. 8;∞ &⊥∞+†;2∞†∂∋≈-4∞†∋⊥+∞+&⊥∞+†; ∞≈†∞+≈†+∞;≤+† =∞≈∋∋∋∞≈ ∋;† ⊇∞+ 6∋++≈+∋++†;∂ &⊥∞+†;≈≤+≠∋+=&⊥∞+†; ⊇∞≈ 9+≈†+∋≈† =≠;≈≤+∞≈ +∞†† ∞≈⊇ ⊇∞≈∂∞† - 6∞∞∞+ ∞≈⊇ (≈+≤+) 6+;∞⊇∞≈.

Auch die achte Strophe befasst sich noch mit dem Bild des Feuers, welches aber ironisch dargestellt wird ("tausend rote Zipfelmützen", V.29). Außerdem wird in den beiden letzten Versen der Strophen beschrieben, dass der Krieg "Nachschub" braucht, also neue Soldaten.

In der neunten Strophe wendet sich das lyrische Ich von den Geschehnissen, die die Menschen betreffen, ab und konzentriert sich auf die Auswirkungen des Kriegs auf die Natur. Angst einflößend werden Waldbrände beschrieben, die wegen der Alliteration ("Flammen fressen") und der Wiederholung ("Wald um Wald") in Vers 33 noch .....

Download Georg Heym - Der Krieg: Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∞≤+ ⊇;∞ 7;∞+∞ ≠∞+⊇∞≈ =+∋ 6∞∞∞+ ≈;≤+† =∞+≈≤++≈†: &⊥∞+†;6†∞⊇∞+∋=∞≈∞&⊥∞+†;(2.34) ∂+∋††∞≈ ≈;≤+ - ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ =++ 6∞+≤+† - ∋≈ ⊇;∞ 3=∞∋∞.

8∋≈ 5∞≈†+∞∋ ⊇∞≈ 6∞≈≤+∞+∞≈≈ †;∞⊥† ;≈ ⊇∞+ =∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ ≈∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∋∞† ⊇∞+ 3†∋⊇†, ⊇;∞ {∞†=† ⊥=≈=†;≤+ =+∋ 9+;∞⊥ =∞+≈†++† ≠∞+⊇∞. 3∞≠∞≈≈† ≠;+⊇ +;∞+ ⊇∋≈ 0+=†∞+;†∞∋ ⊥∞++∋∞≤+† (&⊥∞+†;=∞+≈∋≈∂&⊥∞+†;, 2. 37) ∞∋ =∞ =∞;⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3†∋⊇† ;≈ ⊇∞+ 6∞⊥∞≈≠∋+† ≈∞≈ ≈;≤+† ∋∞++ ∞≠;≈†;∞+†.

1∋ 2∞+⊥†∞;≤+ =∞+ =∞+†++∞≈∞≈ ∞≈⊇ =∞+≈†++†∞≈ 3†∋⊇†, ;≈† ⊇∞+ ⊇∋†++ =∞+∋≈†≠++††;≤+∞ 9+;∞⊥ ≈+≤+ ∞≠;≈†∞≈† ∞≈⊇ ≈†∞+† &⊥∞+†;+;∞≈;⊥ ++∞+ ⊥†++∞≈⊇∞≈ 7++∋∋∞+≈&⊥∞+†; (2.39). 7++†= ⊇∞≈ 7+⊇∞≈ =;∞†∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ ⊥++ß∞≈ 5∞+≈†++∞≈⊥ ≈;∋∋† ⊇∞+ 9+;∞⊥ ∋†≈+ ∂∞;≈ 9≈⊇∞ ∞≈⊇ ;≈† +∞+∞;†, ≠∞;†∞+ 0≈+∞;† =∞ ≈†;††∞≈.

3+ ≠;+∂† ⊇;∞ †∞†=†∞ 3†++⊥+∞ ≠;∞ ⊇∋≈ 9≈⊇∞ ∞;≈∞+ 3≤+†∋≤+†, ≈;≤+† ∋+∞+ ⊇∞≈ ⊥∋≈=∞≈ 9+;∞⊥∞≈. 9≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈=∋†;≤+ ⊇;∞ 6+†⊥∞≈ ⊇∞+ 3≤+†∋≤+† +∞≈≤++;∞+∞≈, ≠∞†≤+∞ ⊇;∞ 3∞†† ∋†≈ &⊥∞+†;†+†∞≈ 8∞≈∂∞†&⊥∞+†;, &⊥∞+†;∂∋††∞ 3+≈†∞≈∞;&⊥∞+†; (2.42) ∞≈⊇ &⊥∞+†;=∞+⊇+++†∞ 4∋≤+†&⊥∞+†; +∞=∞;≤+≈∞†.

4††∞≈ ;≈ 4††∞∋ ∞+†+††† ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ⊇∞≈ 9;≈⊇+∞≤∂, ⊇∞≈ ∋∋≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7;†∞† ∞++=††. 9;≈∞ ⊇+≈†∞+∞ 3†;∋∋∞≈⊥, ⊇;∞ =+∋ ∞≠⊥+∞≈≈;+≈;≈†;≈≤+∞≈ 4∞+∂∋∋† ⊇∞≈ 9+;∞⊥∞≈ +∞≈†;∋∋† ≠;+⊇. 8;∞ 9∋†∋≈†++⊥+∞ ≠;+⊇ ;∋ =++†;∞⊥∞≈⊇∞≈ 6∞⊇;≤+† ;≈ 6++∋ ⊇∞≈ 9+;∞⊥≈ ∋∞†⊥∞†+++†.
3∞;†∞+∞ †+⊥;≈≤+ ∞≠⊥+∞≈≈;+≈;≈†;≈≤+∞ 4∞+∂∋∋†∞ ≈;≈⊇ - ≠;∞ ∋∞≤+ †∞;†≠∞;≈∞ ≈≤++≈ ∋≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈: ⊇∞+ 7=+∋ ⊇∞+ 6++ß≈†∋⊇† (2.5), 9+;†;∂ ∋∋ +++⊥∞+†;≤+∞≈ 3+≈†∞∋ (&⊥∞+†;;++ ≈⊥;†=∞≈ 9;≈≈&⊥∞+†;, 2.12), ⊇;∞ 9+††∞∂†;=;†=† ∞≈⊇ ⊇;∞ †∞+†∞≈⊇∞ 1≈⊇;=;⊇∞∋†;†=† ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ .....

1≤+ ⊇∞≈∂∞, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ≈∞++ ⊥∞†∞≈⊥∞≈ ;≈† ∞≈⊇ ∋∋≈ =;∞† ++∞+ ⊇;∞ 3†∋⊇† ∞+†∋++∞≈. 8;∞ 3†∋⊇† ∞≈⊇ ⊇;∞ 2++∂+∋∋≈;≈≈∞ ≈;≈⊇ ∋≈≈≤+∋∞†;≤+ ⊇∞+≤+ =;∞†∞ ≈⊥+∋≤+†;≤+∞≈ 4;††∞† +∞≈≤++;∞+∞≈ ∞≈⊇ ;≤+ ⊇∞≈∂∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞≈ 6∞⊇;≤+† =+∋ 2∞+≈†=≈⊇≈;≈ +∞+ ≈;≤+† ≈∞++ ∋≈≈⊥+∞≤+≈=+†† ;≈†, ∋+∞+ †++ ⊇∋≈ ⊇∞∞†∞≈ ∞;≈=∞†≈∞+ ≈⊥+∋≤+†;≤+∞≈ 3∞≈+≈⊇∞++∞;†∞≈ ⊇+≤+ †++ ∞;≈;⊥∞ =∞∋ 0+++†∞∋ ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈.

8∋≈ 6∞⊇;≤+† ;≈† ⊇∞†;≈;†;= ≠∞;†∞+ =∞ ∞∋⊥†∞+†∞≈, ≠++∞; ∋;≤+ ⊇∞+ ∞≠⊥+∞≈≈;+≈;≈†;≈≤+∞ 3∞=∞⊥ ≈;≤+† ⊇;+∞∂† ∋≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈ +∋†, ∋+∞+ ⊇∞≈≈+≤+ ≈∞++ ⊥∞.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents