<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.18 $
Document category

Discussion
Biology

University, School

Goethe-Gymnasium Reichenbach

Author / Copyright
Text by Kornelia 1. ©
Format: PDF
Size: 0.06 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (9)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-3.0]|0/5







More documents
Die Grüne Gentechnik – Segen oder Fluch? Gymnasium in den Pfarrwiesen Sindelfingen Frau Burgmayer & Herr Mink Seminarkurs: Naturwissenscha­ft & Ethik Schuljahr 20010/2011 Abgabetermin: 9. Juni 2011 Vorgelegt von: Inhaltsverzeich­ins­: I. Einleitung Seite 3 II. Was ist grüne Gentechnik? Seite 3-6 a. Ziel der grünen Gentechnik Seite 3 b. Methoden zur Übertragung von Genen früher Seite 4 c. Methoden zur Übertragung von Genen heute Seite 4-5 d. Wo wird die grüne Gentechnik heutzutage überall eingesetzt? Seite 5-6 e. Rechtliche…

Beziehe Stellung zur Aussage „Gentechnik – Segen oder Fluch“. Beziehe dich auf die Bereiche Landwirtschaft/Lebensmittel und Medizin.


Ich finde es ja schon mal etwas interessant, wie die Aufgabenstellung formuliert ist, normalerweise benutzt man ja eher die Phrase „Fluch oder Segen“ und man möchte den Betrachter somit nicht gleich dazu bringen, dafür zu argumentieren. Aber beginnen wir erst einmal bei den Fakten, weswegen werden überhaupt genveränderte Pflanzen angebaut? Laut den Versprechen der Chemiegiganten welche sie auf den Markt bringen, um den Ertrag zu erhöhen, weniger Pestizide einsetzen zu müssen und die Nahrungsmittel gesünderen zu machen.

Wenn man bis jetzt noch nicht stutzig geworden ist, sollte man es spätestens jetzt sein. GESÜNDER? Warum sollten genveränderte Pflanzen den gesünder sein als die noch genunveränderten? Und auch die anderen Versprechen haben sich mittlerweile als falsch bewiesen. Es kam bei angebauten Genpflanzen zu einem höheren Spritzmittelverbrauch, die Erträge haben sich nicht gesteigert und ganz zu schweigen von den ungeahnten Nebenwirkungen und den Resistenzen bei Schädlingen.

Meistens werden die Gene per Schrotschuss-Verfahren in die Pflanzenzellen geschossen, doch können die Gentechniker nicht steuern wo das Gen im Erbgut des Organismus landet genauso wenig wie sie vorher sehen können zu welchen Wechselwirkungen es mit anderen Genen und Proteinen kommt. Desweitern wurde ja die Grundannahme der Gentechnik, ein Gen sei für eine Wirkung verantwortlich(der Mensch besitze nur etwa 30.000 statt der zunächst vermuteten 100.000 Gene) inzwischen widerlegt.

Die Wechselwirkungen der Gene untereinander sind wesentlich komplexer als lange Zeit angenommen. Somit sollte es niemand wundern, dass Gen-Pflanzen in der Praxis ungewollte und nicht kontrollierbare Eigenschaften entwickeln. Dazu kommt, dass es noch so gut wie keine Langzeitstudien an Gen-Pflanzen gibt. Somit kann keiner etwas zu den Folgen für die Gesundheit des Menschen sagen.

Da negative Ergebnisse von Studien den großen Konzernen schaden würden, werden auch gleich gar keine durchgeführt. Und für unabhängige Studien reicht das Geld meist nicht. Man hat jedoch bei einer Langzeit-Studie des österreichischen Gesundheitsministeriums heraus gefunden, dass die Fruchtbarkeit von Mäusen die mit einer gentechnisch veränderten Maissorte des US Konzerns Monsanto gefüttert wurden, rapide sinkt.

Ein anderes Problem stellt auch die Verbreitung dar. Den werden die gentechnisch veränderten Pflanzen erst einmal angebaut, verbreiten sie sich unkontrolliert und lassen sich nicht mehr zurück holen. Durch den Transport von Saatgut und Erntemaschinen durch Wind und Bienen gelangen die Pollen oft kilometerweit weg von ihrem Anbaufeld. Somit haben wir, die Verbraucher auf lange Sicht hin keine Möglichkeit mehr frei zwischen Genveränderten und normalen Pflanzen zu wählen, den eine Koexistenz beider .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGentechnik: Segen oder Fluch? Eine Pro/Kontra Argumentation über die Bereiche Landwirtschaft, Lebensmittel und Medizin - Erörterung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0≈⊇ ⊇;∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂ ≈≤+∋⊇∞† ∋∞≤+ ⊇∞+ 2;∞††∋†† ∞≈≈∞+∞+ 0∋≠∞††. 3≤++≈ ∋††∞;≈ ;∋ †∞†=∞≈ 1∋+++∞≈⊇∞+† ≈;≈⊇ 75 % ⊇∞+ 9∞††∞+≈++†∞≈ ∞≈≈∞+∞+ 7∞+∞≈≈∋;††∞† =∞+≈≤+≠∞≈⊇∞≈. 8+≤+ ≠;+ ++∋∞≤+∞≈ ≈;∞ ∞∋ ;≈ ⊇∞+ 5∞∂∞≈†† ∋∞≈ ⊇∞+ ⊥∞≈∞†;≈≤+∞≈ 2;∞††∋†† ≈≤++⊥†∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4≈⊥∋≈≈∞≈⊥ ∋≈ =∞+=≈⊇∞+†∞ 3∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ =∞ ⊥∋+∋≈†;∞+∞≈. 4+∞+ ⊇∞+ 4≈+∋∞ ⊥∞≈†∞≤+≈;≈≤+-=∞+=≈⊇∞+†∞+ 0††∋≈=∞≈ ;≈† ≈∞+ ;≈ ∞;≈∞∋ ++≤+;≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+†∞≈ †∋≈⊇≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 3+≈†∞∋ ∋+⊥†;≤+.

8+≤+  ≈≤++≈ ∋††∞;≈ ⊇;∞ 4+≈+∂∞††∞+∞≈ =∞+≈†++∞≈ ∞≈≈∞+∞ +;+†+⊥;≈≤+∞ 2;∞††∋††. 0≈⊇ ∋∞≤+ ⊇∞+ 4≈+∋∞  =+≈ ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞≈ +∞++;=;⊇+∞≈;≈†∞≈∞≈†∞≈ 0††∋≈=∞≈ †+++† ⊇∋=∞, ⊇∋≈≈ ∋∞++ ∞≈⊇ ⊥;††;⊥∞+∞ 0∞≈†;=;⊇∞ =∞+≠∞≈⊇∞† ≠∞+⊇∞≈ ∋+≈≈∞≈.

0≈⊇ ∋∞≤+ ⊇∋≈ 4+⊥∞∋∞≈†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+≤+ 6∞≈†∞≤+≈;≈≤+ =∞+=≈⊇∞+†∞ 0††∋≈=∞≈ ⊇;∞ ≠∞††≠∞;†∞ 4∋++∞≈⊥≈∋;††∞†∂+;≈∞ ⊥∞†+≈† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞, ;≈† ≠;⊇∞+†∞⊥+∋+. 3+ +∋† ∋∋≈ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∞≈ ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞≈ 6+†⊇∞≈ 5;≤∞ ⊥∞≈≤+∋††∞≈ ∞∋ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈ 1≈⊇;∞≈ =++ 3†;≈⊇+∞;† ⊇∞+≤+ 2;†∋∋;≈-4-4∋≈⊥∞† =∞ ≈≤++†=∞≈. 8;∞≈∞+ 5∞;≈ ∞≈†+=†† ∋†≈+ ∋∞++ 3∞†∋-9∋++†;≈ ∋†≈ ⊥∞≠++≈†;≤+∞+ 5∞;≈ ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞≈ 3∞†∋-9∋++†;≈ ≠;+⊇ ;∋ 9++⊥∞+ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞≈ =∞ 2;†∋∋;≈ 4 ∞∋⊥∞≠∋≈⊇∞††.

3+≠∞;†, ≈+ ⊥∞†. 1∞⊇+≤+ ≠+†††∞≈ ⊇;∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂-9+≈=∞+≈∞ ∋;† ⊇;∞≈∞∋ ≈≤+∞;≈+∋+ +∞∋∋≈;†=+∞≈ 0++{∞∂† ≈∞+ ⊇∋†++ ≈++⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂ ≈∋†+≈†=+;⊥ ≠;+⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋∋≈ ⊇∞≈ 6∞⊥≈∞+≈ =+++∋††∞≈ ∂∋≈≈, ⊇∋≈≈ ≠∞≈≈ ⊇;∞≈∞ 9++∞≈⊥∞≈≈≤+∋†† ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ =++∞≈†+∋††∞≈ ≠;+⊇, ⊇;∞ 6∞≈∞≈⊇+∞;† ⊇∞+ ⊇++† †∞+∞≈⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ∋∞†’≈ 3⊥;∞† ⊥∞≈∞†=† ≠;+⊇. 8∋≈ 0+++†∞∋ ;≈† ≈=∋†;≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ =;∞† †∞;≤+†∞+ =∞ †+≈∞≈, =;∞†∞ ∂+≈=∞≈†;+≈∞††∞ 6∞∋+≈∞≈++†∞≈ ∞≈†+∋††∞≈ ⊥∞≈∞⊥ 2;†∋∋;≈-4 ∞≈⊇ ∋∋≈ ∋∞≈≈ ⊇∋†++ ≈;≤+† ⊇;∞ 5;≈;∂∞≈ ⊇∞+ 6∞≈.....

0≈⊇ ∋∞≤+ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+ ⊥∞≈∞+∞≈ ≈≤+∞;≈† ⊇;∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂ ⊇∞+≤+∋∞≈ ;≈†∞+∞≈≈∋≈†. 8∞≈ ∞;≈∞≈ †;≈∋≈=;∞††∞≈ 4∞†=∞≈ †+∋⊥∞≈ ≈∞+ ⊇;∞ 9+≈=∞+≈∞ ⊇∋=+≈, †++ ⊇∞≈ 5∞≈† ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∞≈†≈†∞+∞≈ ∞++∞+†;≤+∞ 6+†⊥∞∂+≈†∞≈. 2++ ∋††∞≈ †++ ⊇;∞ 8∞+≈†∞††∞+ ⊇;∞ ;++∞ 0††∋≈=∞≈ ⊥∞≈†∞≤+≈;∂†+∞; +∋††∞≈ ∋+≤+†∞≈, ⊇∋ ≈;∞ ∞;≈∞≈ ∞++∞+†;≤+∞≈ 4∞†≠∋≈⊇ +∞†+∞;+∞≈ ∋+≈≈∞≈ ∞∋ ⊇∋†++ =∞ ≈++⊥∞≈.

0≈⊇ ⊇∋≈ ≈⊥++∞≈ ∋∋ 9≈⊇∞ ∋∞≤+ ⊇;∞ 2∞+++∋∞≤+∞+ ⊇;∞ ⊥∞+≈ ⊥∞≈†∞≤+≈;≈≤+-∞≈=∞+=≈⊇∞+†∞ 0††∋≈=∞≈ ∂∋∞†∞≈ ∋+≤+†∞≈. 2;∞††∞;≤+† ∞+;≈≈∞+† ∋∋≈ ≈;≤+ ∋∞≤+ ≈+≤+ ∋≈ ⊇∞≈ 6∋††, ∋†≈ ∞;≈ ⊇∞∞†≈≤+∞+ 1∋∂∞+ ;∋ 3∞⊥†∞∋+∞+ 2008 ≈∞;≈∞≈ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 8+≈;⊥ =∞+≈;≤+†∞≈ ∋∞≈≈†∞, ≠∞;† ⊇;∞ 3;∞≈∞≈ 0+††∞≈ ⊇∞≈ 404810 4∋;≈∞≈ ∞≈†+;∞††∞≈. 0≈⊇ ≠∞+ =∞+⊇;∞≈† ∋∋ 9≈⊇∞ ∋≈ ⊇∞+ 6∞≈†∞≤+≈;∂? 4∋†++†;≤+ ⊇;∞ 9+≈=∞+≈∞ ⊇;∞ ⊇∋≈ =∞+=≈⊇∞+†∞ 3∋∋†⊥∞† ∞≈⊇ ⊇;∞ 0∞≈†;=;⊇∞ +∞+≈†∞††∞≈.

0≈⊇ ⊇∋≈ ≈;≈⊇ ≠∞††≠∞;† ≠∞≈;⊥∞+ ∋†≈ 10(=.3. 4+≈≈∋≈†+, 3+≈⊥∞≈†∋ +⊇∞+ 0†∋≈† 3;+≈≤;∞≈≤∞). 0≈⊇ ⊇;∞≈∞ =∞+≈∞≤+∞≈ ∋;† 8;††∞ ⊇∞+ 0∋†∞≈†;∞+∞≈⊥ ⊇;∞ 9+≈†++††∞ ++∞+ ⊇;∞ ≠∞††≠∞;†∞ 4∋++∞≈⊥≈∋;††∞†⊥++⊇∞∂†;+≈ =∞ ∞+†∋≈⊥∞≈. 0≈⊇ ≈+∋;† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 7∋≈⊇≠;+†∞ ∋++=≈⊥;⊥ ⊥∞∋∋≤+†, ⊇∋ ≈;∞ ⊇∋≈ 3∋∋†⊥∞† {∞⊇∞≈ 1∋++ =+≈ ⊇∞≈ 9+≈=∞+≈∞≈ ∂∋∞†∞≈  ∋+≈≈∞≈ +⊇∞+ ⊇;∞ 7;=∞≈=⊥∞++++∞≈ =∋+†∞≈ ∋+≈≈∞≈. 0≈⊇ ≈+∋;† ≈†∞;⊥† ⊇;∞ 4∋≤+† ⊇∞+ 3∋∋†⊥∞†∂+≈=∞+≈∞ ∋∞++ ∞≈⊇ ∋∞++, ∞≈⊇ ∞∋ =∞ ≠;≈≈∞≈ ≠++;≈ ⊇∋≈ †+++† ∋∞≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+† ∞+≈† ⊇∋≈ 3∞≤+ 3;+∂+;∞⊥ ⊥∞†∞≈∞≈ +∋+∞≈.

1≤+ ⊇∞≈∂∞ ∋∋≈ ∂∋≈≈ ∞;≈⊇∞∞†;⊥ ∞+∂∞≈≈∞≈ ++ ;≤+ ⊇;∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂ ;≈ ⊇∞+ 7∋≈⊇≠;+†≈≤+∋†† ∞≈⊇ ;≈ 7∞+∞≈≈∋;††∞†≈ ∞+∞+ †++ ∞;≈∞≈ 3∞⊥∞≈ +⊇∞+ ∞;≈∞≈ 6†∞≤+ +∋††∞.


9†≠∋≈ ⊇;††∞+∞≈=;∞+†∞+ ≈;∞+† +;≈⊥∞⊥∞≈ ∋∞;≈∞ 4∞;≈∞≈⊥ =∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂ ;≈ ⊇∞+ 4∞⊇;=;≈ ∋∞≈. 4∞+ ∋††∞;≈ ⊇∞+ 6∞≈†∞≤+≈;∂ ;≈† ∞≈ =∞ =∞+⊇∋≈∂∞≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ∋;†††∞+≠∞;†∞ 1≈≈∞†;≈ ;≈ ⊥++ß∞+∞≈ 4∞≈⊥∞≈ +∞+≈†∞††∞≈ ∂∋≈≈ ++≈∞ ∞≈ ∋∞≤+ 3∋∞≤+≈⊥∞;≤+∞†⊇++≈∞≈ =+≈ 3≤+≠∞;≈∞≈ ∞≈⊇ 5;≈⊇∞+≈ ⊥∞≠;≈≈∞≈ =∞ ∋+≈≈∞≈. 4∞≤+ ∂+≈≈††;≤+∞ 3∞†+∞≤+†∞≈⊥ ;≈† ≈∞+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 6∞≈†∞≤+≈;∂ +∞∋†;≈;∞++∋+ ⊥∞≠++⊇∞≈.

Auch der von Blutern benötigte Blutgerinnungsfaktor VIII lässt sich durch Gentechnik herstellen. Verallgemeinert lässt sich sagen, dass sich durch Gentechnik nun Medikamente herstellen lassen, die vorher in nicht ausreichenden Mengen aus natürlichen Quellen isoliert werden konnten oder aus menschlichen Geweben oder Körperflüssigkeiten isoliert werden musst.

Aber natürlich gibt es auch hier bei eine negative Seite, den man befürchtet, dass durch die Möglichkeiten die dank der Gentechnik geöffnet werden es dazu kommen könnte, dass die Eigenschaften eines Menschen komplett verändert werden. Man muss sich allerdings vor Augen halten welch Chancen auf Verbesserung der Lebensqualität wir durch die Gentechnik haben und es wäre ethisch nicht zu rechtfertigen sie wegen der eventuellen Gefahr vor missbräuchlicher Ver.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGentechnik: Segen oder Fluch? Eine Pro/Kontra Argumentation über die Bereiche Landwirtschaft, Lebensmittel und Medizin - Erörterung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents