swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
List of Homeworks: Literature
Homework HAK Tamsweg
Nathan der Weise Aus dem gleichnamigen Stück von G.E. Lessing G.E. Lessing schildert in seinem Ideendrama Nathan der Weise die Bedeutung von religiösen und sozialen Unterschiedlichkei­ten, die Begegnung von Menschen miteinander und deren geistige Haltung in einer Weise, die auf mehr Menschlichkeit
Homework Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
S c h r i f t l i c h e H a u s a r b e i t Ernst Jandls Poetik entwickelt aus dem Gedicht „beisel̶­0; Inhaltsverzeichnis­ 1. Autobiografische Notizen. 3 2. Begriffsdefinition­ Poetik und Poetologie. 4 2.1 Poetik. 4 2.2 Poetologie. 4 3. Ernst Jandls Poetik. 4 3.1 Die Poetik des Gedichts
Homework Bundesgymnasium Neunkirchen
Faust, der Tragödie erster Teil - Studierzimmer II Ein Schüler tritt auf: Vers 1886-2049 Als Faust den Pakt mit Mephisto besiegelt hat, tritt ein Schüler auf. Er will mit dem berühmten Doktor Faust reden, damit dieser im hilft, was die Auswahl seiner Studienrichtung angeht und auch, weil er allgemein
Homework BG/BRG Lichtenfelsgasse Graz
Wolf Haas Inhaltsverzeichnis­ Biografie von Wolf Haas.....1 Haas’ Einstellung zu (seinen) Krimis....2 Der Knochenmann......3­ Komm, süßer Tod.....5 Das ewige Leben.....7 Privatdetektiv Simon Brenner......8 Der Erzähler.......9 Die Sprache der Kriminalromane....­.9
Homework Freie Universität Berlin - FU
Rauchen Das war so mit zwölf; da zeigte uns David wie das mit dem Rauchen funktionierte. Der Winter neigte sich dem Ende zu und obwohl schon seit einigen Wochen kein wirklicher Schnee mehr fallen wollte, machten Kälte, Nebel und Nässe keine Anstalten ihren Platz zu räumen. Die Nasen der Menschen hatten
Homework Karl-Franzens-Universität Graz - KFU
Über Walter Benjamins Essay zu den Wahlverwandschafte­n Walter Benjamins Essay unterstreicht, dass nichts gänzlich zufällig passiert in den Wahlverwandschafte­n. l Das eigentlich Tragische ist unabwendbar, weil die Figuren von Anfang an in einem mythisch und mythologisch aufgeladenen
Homework Uniwersytet Warmińsko-Mazurski w Olsztynie - UMW
DER AUFTRAG VON HEINER MÜLLER 1. Einleitung Das Stück Der Auftrag Heiner Müllers wurde im Jahre 1979 veröffentlicht. Die Uraufführung fand im Jahre 1980 an der Volksbühne in Berlin statt. Zum Schreiben dieses Stückes inspirierten Müller einige Erfahrungen, vor allem die Lektüre der Erzählung Anna
Homework GEsamntschule Langerwehe
Die Physiker – Friedrich Dürrenmatt Szenenanalyse(S.61­-77) Friedrich Dürrenmatt schrieb 1962 das Drama "Die Physiker", welches aus 2 Akten besteht. Das Werk beschäftigt sich mit drei Physikern die in einem Irrenhaus leben. Der Physiker Möbius hat die Weltformel erfunden.
Homework Käthe-Kollwitz-Schule Fachschule für Sozialpädagogik
Vorstellen von Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner, ein Roman für Kinder von 1949 Der Autor, Emil Erich Kästner (* 23. Februar 1899 in Dresden; † 29. Juli 1974 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Verfasser
Homework Copenhagen International School Copenhagen
Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel Checkliste Gerhart Hauptmann, Bahnwärter Thiel Thema, Handlungsgerüst Thiel ist ein gesellschaftlich isoliert lebender, kleinbürgerlicher­ Bahnwärter im 19. Jahrhundert. Minna, seine erste Frau, stirbt kurz nach der Geburt seines
Homework Höhre Schule für wirtschaftliche Berufe
Analyse ‚Komm, süßer Tod‘ wird von einem ‚unsichtbaren‘ Erz­ähler erzählt. Durch den wienerisch umgangssprachlich gehaltenen Text ist das Buch sehr einfach zu verstehen und man hat das Gefühl als müsste man sich nur hinsetzen und zuhören, da er schreibt, als wolle
Homework Humboldt-Universität zu Berlin
Prometheus der Künstler Prometheus als Künstler in Hans-Ulrich Treichels Gedicht Prometheus Vermutlich keine andere mythische Figur diente schon so zahlreichen Künstlern und Kunsttheoretikern als Gegenstand ihres Werkes oder ihrer Forschung wie die des Prometheus. In bisher jeder Kunstepoche
Homework WvO Dillenburg
Nichts: Was im Leben wichtig ist - Janne Teller Personencharakteri­sierungen - Fragen Inhaltsverzeichnis 1.      Die Ich-Erzählerin Agnes. 1 1.1.       Der Berg der Bedeutung 3.1. 1 1.2.       Der Berg der Bedeutung 3.2. 3 2.      Pierre Anthon. 5 2.1.      
Homework BHAK Judenburg
Interpretation Schönes goldenes Haar Die folgende Textanalyse befasst sich mit der Kurzgeschichte Schönes goldenes Haar von der Autorin Gabriele Wohmann. Der Text aus ihrem Erzählband Ländliches Fest aus dem Jahre 1968 beinhaltet eine Alltagssituat­ion einer Familie zum
Homework Herzen States Pedagogical University
Peter Bichsel (geb. 1935) Die Tochter (1966) Abends warteten sie auf Monika. Sie arbeitete in der Stadt, die Bahnverbindungen sind schlecht. Sie, er und seine Frau, saßen am Tisch und warteten auf Monika. Seit sie in der Stadt arbeitete, aßen sie erst um halb acht. Früher hatten sie eine Stunde eher
Homework Schiller-Gymnasium Berlin
A. Es ist alles eitel” Interpretation des Gedichts Es ist alles eitel” Geschrieben von Andreas Gryphius (1636) Das Gedicht Es ist alles eitel” von Andreas Gryphius, veröffentlicht im Jahr 1636, handelt von der Vergänglichkeit auf der Erde und vertritt die Vanitas - Gedanken. Das barocke
Homework Gymnasium Landau a.d. Isar
Das Totenschiff von B. Travens. Inhaltsangabe Take-aways B. Travens Totenschiff aus dem Jahr 1926 ist einer der berühmtesten sozialkritischen Romane der Weltliteratur. Das Werk schildert die Abenteuer des amerikanischen Seemanns Gale, der in Antwerpen die Abfahrt seines Frachters verpasst
Homework bhak feldbach
Goethes FAUST Prolog im Himmel Wie beschreibt Mephistopheles Faust? Er sieht ihn als Toren (Z.301) und meint allerdings, dass sich Faust seiner Tollheit zumindest halb bewusst sei (Z.303). Weiters wird von ihm behauptet, Faust fordere nur die schönsten Sterne , gibt sich aber dennoch nicht zufrieden.
Homework Heidehofe Gymnasium Stuttgart
Interpretation Das Fenster-Theater In der Kurzgeschichte Das Fenster-Theater aus dem Jahr 1949, erschienen in der Erzählungssammlung Der Gefesselte , thematisiert die Autorin Ilse Aichinger das gesellschaftliche Problem der Fehlkommunikation, geprägt von Vorurteil und Unverständnis.






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents