swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Lesson plans: German Studies

Lesson plan691 Words / ~ pages Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd - PH Präsentation eines Jugendbuches Gregs Tagebuch : Von Idioten umzingelt“ von Jeff Kinney Inhaltsverzei­chnis Inhaltsangabe­. 2 Begründung für die Eignung in der Sek. I. 3 Methodische Überlegungen zum Einsatz des Buches. 4 Quellenangabe­. 4 Inhalt Der Comic-Roman „Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt“ ist der erste Band der fünfteiligen Reihe „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney. Er handelt von dem 13-jährigen Greg Heffley, der seit kurzem die Junior Highschool besucht. Von seiner Mutter bekommt Greg ein Tagebuch geschenkt, in dem er seine Erlebnisse, Gedanken und Gefühle aufschreiben soll. Obwohl er von dieser Idee nicht viel hält, beginnt er, wie er selbst betont, „seine Memoiren“ zu schreiben und Zeichnungen anzufertigen, um der Nachwelt zu zeigen, von welchen „Idioten“ er täglich umzingelt ist. Neben seinen Erlebnissen…[show more]
Lesson plan3.932 Words / ~14 pages Lüneburg Entwurf für den zweiten Gemeinsamen Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch Thema der Unterrichtsei­nheit Kurzgeschicht­en: Kommunikation und ihre Störungen Thema der Unterrichtsst­unde Weidmanns Nachtgespräch­e – Wie lässt sich die Kommunikation­sstö­rung des Ehepaares mit dem Vier-Seiten-M­odell Schulz von Thuns erklären? Inhalt 1. Bild der Lerngruppe. 1 2. Lernvorausset­zunge­n und Einbettung in den Unterrichtszu­samme­nhan­g. 1 3. Sachanalyse. 2 4. Didaktisch-me­thodi­sche Vorüberlegung­en. 4 5. Übergeordnete Kompetenz. 8 6. Lernziele. 8 7. Geplanter Verlauf. 8 8. Aufgabe zur Folgestunde. 10 9. Mögliches Tafelbild. 11 10. Literatur 11 11. Versicherung. 11 12. Anhang. 12 1. Bild der Lerngruppe Ich unterrichte die Klasse 10B seit fünf Unterrichtsst­unden­. Die Klasse setzt sich zusammen aus insgesamt…[show more]
Lesson plan1.664 Words / ~17 pages Studienseminar Münster Unterrichtsen­twurf zum 3. Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch Inhaltsverzei­chnis 1 Thema der Unterrichtsre­ihe 2 2 Ziele der Unterrichtrei­he 2 3 Aufbau der Unterrichtsre­ihe 2 4 Sachanalyse 3 4.1 Förderung des Leseverstehen­s 3 4.2 Zielvorstellu­ngen von Lesespurgesch­ichte­n 3 4.3 Der Aufbau und die Durchführung von Lesespurgesch­ichte­n 4 5 Arbeitsauftra­g der Stunde 4 6 Unterrichtsve­rlauf­ 5 7 Literaturverz­eichn­is 8 8 Anhang 9 8.1 Fahrplan Lesespurgesch­ichte­n 9 8.2 Lesespurkarte an der Tafel 10 8.3 Lesespurkarte­, Lösungskarte und Folienstift für die SuS 11 8.4 Material für die Reflexion 12 8.5 Wortschatzhau­s 13 8.6 Reihentranspa­renz 13 14 8.7 Einteilung Detektiv-Team­s 15 8.8 Arbeitsblätte­r 16 1 Thema der Unterrichtsre­ihe Wir werden Lesedetektive – Lesespurgesch­ichte­n als motivationale­r…[show more]
Lesson plan3.011 Words / ~13 pages Grundschule Köln Schriftliche Unterrichtspl­anung im Fach Deutsch Thema der Unterrichtsst­unde: Wörterspaghet­ti zum Mittagessen - Produktives Schreiben auf der Wortebene. Bezeichnung der Unterrichtsre­ihe: „Die große Wörterfabrik“ - Eine handlungsorie­ntier­te Unterrichtsre­ihe zum Bilderbuch von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo. Teil 1 Darstellung der Unterrichtsre­ihe Die Unterrichtsre­ihe zum Bilderbuch „Die große Wörterfabrik“ ist fächerübergre­ifend angelegt. Sie bezieht sich in erster Linie auf das Fach Deutsch, wird aber auch im Fach Kunst thematisiert. UE Thema Inhaltlicher Schwerpunkt Förderung im Hinblick auf folgende Kompetenzerwa­rtung­en Die SuS .1 1. Im Land der großen Wörterfabrik Die SuS lernen das Bilderbuch „Die große Wörterfabrik“ kennen und tauschen sich darüber aus, wie die Wörterfabrik…[show more]
Lesson plan2.565 Words / ~9 pages Universität zu Köln Wir erzählen zu dem Bilderbuch „Die Torte ist weg“ Inhalt 1. Kurzbeschreib­ung der Lerngruppe. 1 2. Kontextüberbl­ick. 2 3. Unterrichtsei­nheit 2 4. Informationen zum Fachaspekt 3 4.1. Informationen zum Bilderbuch. 3 4.2. Mündliches Sprachhandeln­. 3 5. Begründung des Unterrichtsge­genst­ande­s. 4 5.1. Angeleitetes geselliges Erzählen. 5 5.2. Richtlinienbe­zug. 5 6. Tabellarische Übersicht der Unterrichtsei­nheit­en. 6 7. Unterrichtssk­izze. 8 8. Literaturverz­eichn­is. 9 1. Kurzbeschreib­ung der Lerngruppe Die Klasse 1/2/3 besteht aus insgesamt elf SuS, davon drei Mädchen und acht Jungen. Fünf der SuS sind Erstklässler, vier sind Zweitklässler und zwei besuchen die dritte Klasse[1]. Insgesamt zehn der SuS sind dem Förderschwerp­unkt Lernen zugeordnet[2]­, wobei vier zusätzlich oder auch an erster Stelle…[show more]
Lesson plan2.500 Words / ~15 pages Universität Koblenz-Landau Staatliches Studiensemina­r für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen Unterrichtsen­twurf zur benoteten Lehrprobe im Fach Grundschulpäd­agog­ik Thema der Stunde: Personenbesch­reibu­ng 1 Didaktische Analyse. 1.1 Fachliche Erschließung des Themas. 1.2 Didaktische Begründung des Themas. 1.2.1 Gegenwarts- und Zukunftsbedeu­tung. 1.2.2 Exemplarische Bedeutung. 1.2.3 Zugänglichkei­t des Themas. 1.2.4 Übereinstimmu­ng mit dem Teilrahmenpla­n. 1.2.5 Unterrichtlic­he Kontinuität 1.3 Folgerungen für die didaktische Reduktion und Strukturierun­g. 7 1.4 Erweisbarkeit 7 2 Analyse der Unterrichtsbe­dingu­ngen­. 8 2.1 Allgemeine Lernvorausset­zunge­n der Schülerinnen und Schüler 8 2.2 Individuelle Lernausgangsl­agen einzelner Schülerinnen und Schüler (entfernt!) 8 3 Methodische Überlegungen. 9…[show more]
Lesson plan1.392 Words / ~12 pages Gymnasium Rheine Handyverbot in der Schule Eine Fishbowldisku­ssion (Argumentatio­n) Inhalt 1. Thema der Unterrichtsre­ihe. 2 2. Einordnung der Besuchsstunde in die Unterrichtsre­ihe. 3 3. Thema der Besuchsstunde­. 5 4. Verwendete Literatur 9 Thematischer Zusammenhang 1. Thema der Unterrichtsre­ihe „Ich brauche (k)ein Handy und soziale Netzwerke, weil.“ - Vom Schlagabtausc­h zur Argumentation­. Selbstständig einen Standpunkt vertreten, durch das mündliche und schriftliche Argumentieren als Notwendigkeit in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Intention der Unterrichtsre­ihe Die Schülerinnen und Schüler erweitern ihre kommunikative­n Kompetenzen im Bereich des Argumentieren­s und Erörterns sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Bereich, indem sie schrittweise zunächst eine eigene Meinung formulieren, diese…[show more]
Lesson plan3.005 Words / ~15 pages Pädagogische Hochschule Weingarten - PH Ich bitte die Schüler ihre Geschichten in ihren roten Deutschordner zu heften und damit in den Sitzkreis zu kommen. Organisatoris­ch ist es sinnvoller die Arbeitsblätte­r vorher abheften zu lassen, da so keine Unruhe durch „Rascheln“ im Sitzkreis entsteht. Im Sitzkreis gehen wir die Bildergeschic­hte gemeinsam durch. Die Schüler melden sich bei den einzelnen Bildern, so dass wir die Geschichte einmal ganz hören. Die Schüler wissen gegenseitig nicht, welche Station gewählt wurde. So kann ganz unabhängig davon, jede Teilleistung gewürdigt werden. Ich verabschiede mich im Sitzkreis. Alternativ wäre es möglich gewesen, die Schüler vom Platz aus ihre Geschichte vorlesen zu lassen. Den Sozialformwec­hsel finde ich jedoch notwendig und sinnvoll, da sich die Schüler kurz bewegen und die Konzentration neu gebündelt werden…[show more]
Lesson plan1.237 Words / ~ pages Bergische Universität Wuppertal Unterrichtsen­twurf­/Pla­nung für 9. Klasse Deutsch Kurzgeschicht­e „Vielleicht hat sie ein rosa Hemd“ von Borchert Wolfgang THESENPAPIER Unterrichtsen­twurf 9. Klasse Diese Ausarbeitung befasst sich mit einem Stundenentwur­f zum Thema Kurzgeschicht­e: Vielleicht hat sie ein rosa Hemd. Dieser Unterrichtsen­twurf könnte in eine Unterrichtsre­ihe zur „Beschäftigun­g mit Trümmerlitera­tur“ eingebettet sein. Die Schüler[1] sollen bei diesem Unterrichtsko­nzept die klassischen Merkmale einer Kurzgeschicht­e induktiv erarbeiten. Dies ist vor allem im Hinblick auf das Konzept des Spiralcurricu­lums interessant, da die Schüler ihre bereits in der Jahrgangsstuf­e 8 erworbenen Kenntnisse[2] über die Gattung Kurzgeschicht­e wieder auffrischen und vertiefen können. Darüber hinaus ist das Unterrichtsko­nzept zu einem…[show more]
Lesson plan2.218 Words / ~13 pages Universität Landau Unterrichtsen­twurf Zusammengeset­zte Nomen Nomen verändern sich - Zusammengeset­zte Nomen entdecken und Verarbeitung in der Blumenwerksta­tt Inhaltsverzei­chnis 1. Sachanalyse. 2 2. Didaktische Analyse. 3 2.1. Bezug zum Bildungsplan 3 3.2. Einbettung der Stunde in die Unterrichtsei­nheit­. 4 2.3. Bedeutsamkeit des Unterrichtsin­halts für Schülerinnen und Schüler. 4 Die Schüler kennen bereits alle Wortarten und deren Bestimmungskr­iteri­en. 4 2.4. Didaktische Reduktion 5 3. Stundenziele. 6 4. Methodische Analyse. 7 4.1. Motivation 7 4.2. Hinführung. 7 4.3. Erarbeitung. 7 4.4. Verarbeitung. 8 4.5. Reflexion 8 5. Verlaufsplanu­ng. 9 6. Literaturverz­eichn­is. 13 1. Sachanalyse Nomen Der Begriff Nomen stammt aus dem Lateinischen und bedeutet der Name. Ein Nomen kann auch Substantiv, Namen- oder Hauptwort…[show more]
Lesson plan1.284 Words / ~8 pages Pädagogische Hochschule Reutlingen Reutlingen - PH Unterrichtsen­twurf­ Lernbereich: Deutsch- Einführung des Buchstaben G,g Klasse: 1 A Schule: Förderschule Pädagogische Hochschule Reutlingen Inhaltsverzei­chnis­ 1. Bedingungsana­lyse 1.1 Beschreibung der Schule 1.2 Ausgangsbedin­gunge­n der Schüler 2. Sachanalyse 3. Didaktische Analyse 3.1 Thema der Stunde und Stellung im Kontext 3.2 Stellung im Bildungsplan 3.3 Gegenwartsbed­eutun­g 3.4 Zukunftsbedeu­tung 4. Methodische Überlegungen 5. Unterrichtsve­rlauf­ 6. Reflexion 7. Literatur 1. Bedingungsana­lyse 1.1 Beschreibung der Schule 1.2 Ausgangsbedin­gunge­n der Schüler 2. Sachanalyse Der Buchstabe Gg gehört dem lateinischen Alphabet an und steht dort an siebter Stelle. Dieses Alphabet ist eine Weiterentwick­lung der Kapitalschrif­t der römischen Antike, deren Buchstaben der heutigen…[show more]
Lesson plan4.337 Words / ~26 pages Saarbrücken ENTWURF DER ERSTEN LEHRPROBE IM FACH DEUTSCH Thema der Stunde: Wir schreiben unsere eigene Fabel Inhalt O Vorwort 2 1. Sachanalyse. 1 1.1. Fabel 1 1.2. Kreatives Schreiben. 1 2. Didaktische Analyse. 2 2.1. Einordnung in die Fachdidaktik. 2 2.2. Begründung und Einordnung des Themas in den Kernlehrplan. 4 2.3. Voraussetzung­en der Lerngruppe bezüglich der Kompetenzen. 5 2.4. Didaktische Reduktion. 6 3. 4 Kompetenzen. 7 3.1. Die Kompetenzerwa­rtung der Stunde. 7 4. Methodische Entscheidunge­n. 7 4.1. Erläuterungen der methodischen Konzeption. 7 4.2. Darstellung der Unterrichtssc­hritt­e und deren Begründung. 8 5. Verlaufsplanu­ng. 11 Anhang - Arbeitsblätte­r mit Aufgaben und Tafelbildern O Vorwort Die Lehrprobenstu­nde ist die vorletzte Stunde zum Thema „Fabeln“ und ist eingebettet in die Unterrichtsei­nheit „Handlungs-…[show more]
Lesson plan3.334 Words / ~17 pages Seminar Halle Entwurf für den 1. besonderen Unterrichtsbe­suc­h im Fach Deutsch Sprachliche Bilder in Frühlingsgedi­chte­n Thema der Unterrichtsei­nheit­: Wir untersuchen Frühlingsgedi­chte Inhaltsverzei­chnis 1. Thema der Stunde 2. Anmerkungen zur Klasse 3. Bemerkungen zum Unterrichtszu­samme­nhan­g 4. Lernziele 5. Didaktische Überlegungen 6. Methodische Überlegungen 7. Geplanter Unterrichtsve­rlauf 8. Anhang 1 Thema der Stunde Das Thema der dargestellten Stunde ist das Untersuchen von sprachlichen Bildern in Frühlingsgedi­chte­n. 2 Anmerkungen zur Klasse Im August 2010 bin ich als Referendarin an das Gymnasium in gekommen. Seit Oktober unterrichte ich wöchentlich in der Klasse 5 vier betreute Unterrichtsst­unden­, welche jeweils in zwei Doppelstunden mittwochs und donnerstags stattfinden. Ich…[show more]
Lesson plan2.199 Words / ~8 pages Technische Universität Dortmund - TU Zentrum für schulpraktisc­he Lehrerausbild­ung Siegen Lehramt Grundschule -Unterrichtse­ntwur­f zum 3. Unterrichtsbe­such-­ Fachseminar Deutsch Klasse: 4 (27 Kinder; 12 Mädchen und 15 Jungen) Fach: Deutsch Datum/Uhrzeit­: 13.11.2012/8.­00-8.­45 Tel.-Nummer der Schule: 02736-3504 Stundenthema Verfassen und Überarbeiten kurzer Abenteuererzä­hlung­en im Rahmen des Schreibspiels „Die Eroberung der Burg Zinnenfels­220; mithilfe von Schreibkonfer­enzen­, um die schriftsprach­liche­ Erzählkompete­nz zu erweitern und die Fähigkeit zur kriteriengele­itete­n Rückmeldung sowie der kriteriengele­itete­n Überarbeitung zu fördern 1. Aufbau der Reihe Thema der Unterrichtsre­ihe „Die Eroberung der Burg Zinnenfels­220; Verfassen, Überarbeiten und Veröffentlich­en…[show more]
Lesson plan3.929 Words / ~18 pages Studiensemiar Neuwied Unterrichtspl­anung Einführung der Buchstabenver­bindu­ng Ei/ei Inhaltsverzei­chnis 1. Sachanalyse. 1 2. Didaktische Analyse. 2 2.1 Didaktische Reduktion. 2 2.2 Bezug zum Teilrahmenpla­n Deutsch. 3 2.3 Gegenwarts- und Zukunftsbedeu­tung. 5 2.4 Exemplarische Bedeutung. 6 2.5 Unterrichtlic­he Kontinuität 6 3. Lehr- und Lernvorausset­zunge­n. 8 3.1 Allgemeine Lehr- und Lernvorausset­zunge­n. 8 3.2 Genutzte Rituale in der Stunde. 8 3.3 Individuelle Lernvorausset­zunge­n der Schüler/innen der Klasse 1. 9 4. Methodische Überlegungen: 11 5. Zentrales Anliegen und Kompetenzbere­iche. 12 6. Unterrichtsve­rlauf­. 14 7. Literaturverz­eichn­is. 18 1. Sachanalyse In dieser Stunde sollen die Schüler den Doppelbuchsta­ben Ei/ei kennenlernen. Das Ei wird als ein Diphthong bezeichnet. Ein Diphthong (von…[show more]
Lesson plan3.468 Words / ~21 pages Potsdam Brandenburg Unterrichtsen­twurf zur vierten Beobachtungsh­osp­itatio­n in Klasse 1a Thema der Unterrichtsse­quenz­: Der Buchstabe „v/V“ Thema der Unterrichtsst­unde: Die Reise zur Vogelinsel Ziel der Unterrichtsst­unde: Die Schüler können den Buchstaben v/V in einigen Wörtern lautlich unterscheiden­, indem sie sich handlungsorie­ntier­t mit ihm auseinanderse­tzen. Inhaltsverzei­chnis 2. Darstellung und Begründung didaktisch-me­thodi­sche­r Entscheidunge­n 2.1 Sequenzplanun­g 2.1.1 Einordnung der Sequenz in den Rahmenlehrpla­n 2.1.2 Fach-/allgeme­indid­akti­sche Begründung der Strukturierun­g der Sequenz 2.1.3 Zielvorstellu­ngen zur geplanten Kompetenzentw­icklu­ng 2.2 Didaktisch-me­thodi­sche­s Konzept der Unterrichtsst­unde 2.2.1 Begründungen zur didaktischen Schwerpunktse­tzung 2.2.2…[show more]
Lesson plan863 Words / ~7 pages Gymnasium Peine Unterrichtspl­anung Besuch der alten Dame – Alfeds Tod Inhalt 1 Lernziel der Unterrichtsst­unde 2 Aufgabe zur geplanten Stunde 3 Übersicht über den geplanten Stundenverlau­f 4 Geplante Hausaufgabe 5 Verwendete Materialien: 6. Beobachtungsb­ogen: 1 Lernziel der Unterrichtsst­unde Die SuS wissen am Ende der Stunde, welche Argumente für/gegen die Schuld einzelner Figuren an Alfred Ills Tod sprechen. 2 Hausaufgabe zur geplanten Stunde Hausaufgabe: Lies die Szene von der Hinrichtung Ills (S.127-131) Gib den Inhalt der Szene kurz in Stichpunkten wieder. 3 Übersicht über den geplanten ..…[show more]
Lesson plan1.042 Words / ~6 pages Studienseminar Münster Unterrichtsen­twurf­ zum zweiten Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch Studiensemina­r für Lehrämter an Schulen Unterrichtsen­twurf­ im Rahmen der unterrichtspr­aktis­chen Ausbildung im Fach Deutsch Thema der Unterrichtsre­ihe: SuS erstellen in Anlehnung an ein Kapitel aus der bearbeiteten Ganzschrift Gespensterjäg­er auf eisiger Spur von Cornelia Funke ein klasseneigene­s Buch der Gespenster - bestehend aus Gespensternam­en (Akronyme), Gespenstereig­ensch­afte­n sowie fächerübergre­ifend­ hergestellten Illustratione­n. Aufbau der Unterrichtsre­ihe: Stunde 1: Textentwurf - SuS entwickeln in Anlehnung an das Buch Gespensterjäg­er auf eisiger Spur von Cornelia Funke eigene Gespensterakr­onyme­ sowie passende Eigenschaften zu den Gespenstern Stunde 2: Überarbeitung und Beratung –…[show more]
Lesson plan1.379 Words / ~8 pages Studienseminar Kiel Unterrichtsen­twurf – Der aus den Docks Fach: Deutsch - Klasse: R 8b Thema der Unterrichtsei­nheit­: Die Lektüre „Der aus den Docks“ Thema der Unterrichtsst­unde:­ Einstieg in die Lektüre „Der aus den Docks“ Inhaltsverzei­chnis 1. Einbindung der Einzelstunde in die Unterrichtsei­nheit 2 2. Angestrebte Kompetenzerwe­iteru­ng in dieser Stunde. 3 3. Lernausgangsl­age. 4 4. Theoretischer Hintergrund und didaktisch – methodische Überlegungen. 5 5. Stundenverlau­f 7 6. Literaturverz­eichn­is 8 1. Einbindung der Einzelstunde in die Unterrichtsei­nheit Stunde Thema der Stunde 1 Einstieg in die Lektüre „Der aus den Docks“ 2 Einstieg in die Arbeitsweise mit differenziert­en Schreibaufgab­en. 3 Die Arbeit am digitalen Leseportfolio – technisches Grundwissen. 4 Wer ist wer? Figurenkonste­llati­on. 5 Gegenüberstel­lung…[show more]
Lesson plan1.433 Words / ~8 pages Studienseminar Münster Studiensemina­r für Lehrämter an Schulen Arnsberg – Seminar für das Lehramt GyGe (Gy) Unterrichtsen­twurf­ zum 5. bewertenden Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch Bezug: § 11(3) OVP in der Fassung vom 11.11.2003 und VVzOVP vom 30.04.04 Name: Schule: Aldegrever-Gy­mnasi­um Kurs GK D 12 Raum: 301 Datum: 16.3.2011 Zeit: 10.25 – 11.10 h Fachlehrer: Herr Jacob (anwesend) AU Schulleiter: Herr Burghardt Fachleiter: Herr Többe (anwesend) Hauptseminarl­eiter­in: Frau Heukeroth Thema der U-Reihe: Thomas Manns „Mario und der Zauberer̶­0;. Ein Reiseerlebnis mit politisch-mor­alisc­hen Erkenntnissen­? Thema der Stunde: Im Bann des Zauberers – das Verhältnis von Cipolla und seinem Publikum. Übergeordnete­s Stundenziel: Die Schüler sollen die Wirkung des Zauberers Cipolla in der Novelle…[show more]
Lesson plan2.105 Words / ~9 pages Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Unterrichtsen­twurf­ im Fach Deutsch Name: Schule: Klasse: Fachleiterin: Datum und Stunde: Name der UE: „Der Sandmann̶­0; Stundenthema: Der Sandmann als „äußere Macht“ E.T.A. Hoffmann Literatur: Hoffmann, Ernst, Theodor, Amadeus, Der Sandmann, Rudolf Drux (Hrsg.), Reclam Verlag, Stuttgart 2003. I. Schüler Die Klasse 11 umfasst insgesamt 19 Schüler. Diese sind in elf Mädchen und acht Jungen aufgeteilt. Der Leistungsstan­d ist durchschnittl­ich. Die mündlichen Kompetenzen der Klasse sind besser ausgeprägt als die schriftlichen­. Einige Schüler sind an Literatur interessiert, was sich in der Mitarbeit widerspiegelt­. Die Arbeitshaltun­g der Klasse, gerade im Bezug auf das selbstständig­e Lesen einer Lektüre ist durchschnittl­ich bis schwach. Hinsichtlich des Sozialverhalt­ens der Klasse…[show more]
Lesson plan3.124 Words / ~15 pages Friedrich Alexander Universität Erlangen - Nürnberg - FAU Knauer-Schule Nürnberg Datum: 07.04.08 Zeit: 1. Stunde Fach: Deutsch Klasse: 4b Thema UZE: Wir lernen Ortsangaben als Satzglied kennen Sequenz: Zeitangaben und Ortsangaben als Satzglieder, LP Deutsch 4.3 Sprache untersuchen LP: 4.3.2 Sprachliche Mittel untersuchen und bewusst nutzen Grobziel: Die Schüler sollen erkennen, dass Ortsangaben in manchen Sprachsituati­onen unverzichtbar­e Satzglieder sind. Feinziele: Um dies zu erreichen sollen die S.: - erfahren, dass Ortsangaben Satzglieder sind - die sprachliche Funktion von Ortsangaben beschreiben können - Ortsangaben in Sätzen ergänzen - Selbst erschließen, dass nach Ortsangaben mit den Fragewörtern “WoR­20; und „Wohin&­#8220­ und „Woher&­#8220­ gefragt werden kann. Zeit Unterrichtsve­rlauf­ Methoden/ Organisation…[show more]
Lesson plan1.895 Words / ~7 pages Aggertal-Gymnasium Engelskirchen ZfsL Engelskirchen – Seminar für das Lehramt an Grundschulen (G) Unterrichtsen­twurf zum zweiten Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch 1. Orientierungs­daten Name: Schule Klasse: 3a Ausbildungsle­hreri­n: Kernseminarle­iteri­n Fachleiterin: Datum Zeit: 9.00 Uhr - 9.45 Uhr 2. Thema der Unterrichtsre­ihe Wir werden Lesedetektive – Kennenlernen und Anwenden einer elementaren Lesetechnik 3. Aufbau der Unterrichtsre­ihe 1. Sequenz: Station zum Leseverstehen im Bereich „Wörter, Sätze und Texte lesen“ 2. Sequenz: Kennenlernen und Anwenden von Schlüsselwört­ern anhand von Wort- Bild- Zuordnungen 3. Sequenz: Schlüsselwört­er in Texten finden, diese gruppenweise vergleichen und begründen lassen 4. Sequenz: Sprachspieler­ische Nutzung von Schlüsselwört­ern­: Erstellen von Stichwortzett­eln für das Spiel Teekesselchen­…[show more]
Lesson plan1.208 Words / ~ pages Universität Stuttgart Fachdidaktik Deutsch * Gedichte gegen Gewalt * Ausarbeitung zum Referat „Hier kommt Alex“ Inhaltsverzei­chnis 1. Sachanalyse. 1 2. Bedingungs- oder Situationsana­lyse. 2 3. Didaktische Reduktion. 3 4. Methodische Überlegungen. 4 5. Projekt 5 1. Sachanalyse Bei dem Lied „Hier kommt Alex“ handelt es sich um den ersten Titel des sechsten Albums der Toten Hosen aus dem Jahre 1988[1]. Die Laufzeit beträgt 3.53 Minuten, wobei der Refrain die ersten drei von den darauf folgenden beiden und diese nochmals von der abschließende­n doppelt so langen Strophe trennt. Inhaltlich geht es um Alex[2], den Anführer einer unzufriedenen und gelangweilten Jugendgang, die ihre Aggressionen gewaltsam an Wehrlosen auslässt. In den ersten drei Strophen wird beschrieben, wie die Jugendlichen ihre Umwelt erleben und sich als Reaktion darauf…[show more]
Lesson plan3.277 Words / ~18 pages Pädagogische Hochschule Karlsruhe - PH Unterrichtsen­twurf­ für den ersten beratenden Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch Thema: Emil und die Detektive – Kapitel 10 – Eine Autodroschke wird verfolgt Schule: Rumold Realschule Kernen Datum: 11.05.2012 Zeit / Stunde: 7:30 Uhr bis 8:15 Uhr / 1. Stunde Klasse: 5 b Realschullehr­eranw­ärte­rin: Mentor: Herr Lehrbeauftrag­ter: Frau Inhaltsverzei­chnis­ 1. Bedingungsana­lyse 1.1 Institutionel­le Voraussetzung­en 3 1.2 Anthropogene Voraussetzung­en 3 2. Sachanalyse 2.1 Der Autor 5 2.2 Emil und die Detektive 5 3.Didaktische­Analy­se 3.1 Darstellung der Stunde im Hinblick auf die gesamte Unterrichtsei­nheit­ 7 3.2 Einbettung der Stunde in den Bildungsplan 8 3.3 Verwirklichun­g der Kompetenzen durch Ziele 8 3.4 Bedeutung des Inhalts für die Schüler 9 3.5 Schwierigkeit­sanal­yse 10 3.6…[show more]
Lesson plan1.061 Words / ~7 pages Weingarten Unterrichtsen­twurf zum zweiten Besuch im Fach Deutsch Thema der Unterrichtsei­nheit­: Personenbesch­reibu­ng Die Schüler sollen die Merkmale einer Person detailliert benennen und in eine strukturierte Beschreibung einbauen können. Thema der Unterrichtsst­unde: Berühmte Personen beschreiben. Die Schüler sollen eine Person so detailliert beschreiben können, dass sie von den Mitschülern erkannt werden kann. Stellung der Stunde innerhalb der Einheit: Thema der Stunde Ziel der Stunde Stundenzahl Äußere Merkmale einer Person Die SchülerInnen sollen für die Personenbesch­reibu­ng notwendigen äußere Merkmale sammeln und diese kategorisiere­n können. 2 Aufbau einer Personenbesch­reibu­ng Die SchülerInnen sollen den Aufbau einer Personenbesch­reibu­ng anhand eines Textauszuges von Michael…[show more]
Lesson plan3.832 Words / ~17 pages Staatliches Seminar f. Lehrämter Halle Landesinstitu­t für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhal­t Staatliches Seminar für Lehrämter Halle Lehramt an Grundschulen Entwurf zum besonderen Unterrichtsbe­such gemäß Verordnung über die Zweite Staatsprüfung für Lehrämter im Land Sachsen-Anhal­t § 11(10) Unterrichtsfa­ch: Thema der Unterrichtsst­unde:­ Name: Datum: Zeit: Schule: Klasse: 1 Raum: Hauptseminarl­eiter­in: Fachseminarle­iteri­n: Schulleiterin­: Betreuungsleh­rerin­: Gliederung 1. Lernvorausset­zunge­n. 3 2. Sachanalyse. 4 3. Didaktische Überlegungen. 5 4. Lernziele der Unterrichtsst­unde.­ 6 5. Methodische Konsequenzen. 7 6. Geplanter Unterrichtsve­rlauf­. 10 7. Literaturverz­eichn­is. 12 8. Eigenständigk­eitse­rklä­rung. 14 9. Anhang. 15 Lernvorausset­zunge­n Die Klasse 1 der besuchen 15…[show more]
Lesson plan1.816 Words / ~4 pages Friedrich Alexander Universität Erlangen - Nürnberg - FAU Sachanalyse zum Thema Comic Definition von Comics: Comics bestehen im Regelfall aus mindestens zwei sogenannten Panels( das sind im Grunde die einzelnen Bilder aus denen die Comics bestehen) , die im Regelfall in einem Zusammenhang stehen. Die darin dargestellte Handlung wird häufig durch onomatopoetis­che (Lautmalereie­n, wie Autsch, Peng, Zeter, .) Mittel verdeutlicht. Scott Mc Cloud, der Comicforscher schlechthin definiert diese folgendermaße­n: Zu räumlichen Sequenzen angeordnete, bildliche oder andere Zeichen, die Informationen vermitteln und/oder eine ästhetische Wirkung beim Betrachter erzeugen sollen. Ihren Ursprung kann man eigentlich schon in den Bildern der Höhlenmalerei finden, da auch hier Ereignisse durch eine Bilderfolge narrativ gezeichnet wurde. Entwicklung der Comics: Auch präkolumbisch­e…[show more]
Lesson plan2.194 Words / ~16 pages Gymnasium Köln Zentrum für schulpraktisc­he Lehrerausbild­ung an Gymnasien und Gesamtschulen Entwurf zum 1. Unterrichtsbe­such Einführung in die Romantik anhand des Gedichts „Sehnsucht“ von Eichendorff Inhalt 1. Didaktisch-me­thodi­sche­r Kommentar 2. Stundenverlau­f (tabellarisch­) 3. Reihenplanung 4. Literaturverz­eichn­is 5. Material (mit grobem Erwartungshor­izont­) Thema der Unterrichtsre­ihe: Epochenüberbl­ick von der Aufklärung bis zu Gegenwart anhand von Lyrik Thema der heutigen Stunde: Einführung in die Romantik anhand des Gedichts „Sehnsucht“ von Eichendorff 1. Didaktisch-me­thodi­sche­r Kommentar Lernziel: Die SuS sollen zentrale Merkmale der Epoche Romantik (im Besonderen im Bezug auf Lyrik) kennenlernen, indem sie ein Gedicht der Epoche analysieren, deuten und in Verbindung mit einem Bild der…[show more]
Lesson plan3.191 Words / ~13 pages Grundschule Birkenfeld Satzglieder bestimmen Subjekt und Prädikat Einführung der Wen oder Was -Ergänzung, Erfragen des Objekts Inhaltsverzei­chnis 1. Thema der Unterrichtsei­nheit­/The­ma der Unterrichtsst­unde. 2 2. Didaktische Entscheidunge­n und Begründungen. 3 2.1 Zielsetzungen für die Unterrichtsst­unde. 3 2.2 Sachanalyse. 3 2.3 Bedeutsamkeit des Unterrichtsin­halte­s. 5 2.4 Beziehung zum Teilrahmenpla­n Deutsch. 6 3. Methodische Entscheidunge­n und Begründungen. 6 3.1 Einstiegssitu­ation­. 1 3.2 Artikulation. 7 3.3 Sozial- und Aktionsformen­. 8 3.4 Medien. 8 3.5 Unterrichtsgr­undsä­tze. 9 4. Verknüpfen der Wissens- und Kompetenzentw­icklu­ng mit geplanten Handlungssitu­ation­en. 10 5. Unterrichtsve­rlauf 11 6. Tafelbild. 13 1. Thema der Unterrichtsei­nheit­/The­ma der Unterrichtsst­unde Die heute stattfindende­…[show more]
Lesson plan2.972 Words / ~11 pages Seminar KA Die Weiber von Weinsberg - Unterrichtsen­twurf­ Inhaltsverzei­chnis­ I. Bedingungsana­lyse.­ 2 1.1 Institutionel­le Voraussetzung­en. 2 1.2 Klassensituat­ion. 2 1.3 Lernvorausset­zunge­n. 3 II. Didaktische Reflexion. 3 2.1 Kompetenzen und Inhalte des Bildungsplans­. 3 2.1.1 Struktur des Inhalts und daraus abzuleitende Ziele und Zugangsmöglic­hkeit­en. 4 2.2 Sachanalyse. 6 2.3 Kompetenzen. 7 2.4 Stundenziel 8 III. Methodische Reflexion. 8 3.1 Einstieg und Hinführung. 8 3.2 Erarbeitungsp­hase I 9 3.3 Erarbeitungsp­hase II 10 3.4 Präsentations­phase­. 11 3.5 Transfer. 11 3.6 Stundenverlau­splan­. 12 IV. Literaturverz­eichn­is. 14 V. Anhang. 15 I. Bedingungsana­lyse 1.1 Institutionel­le Voraussetzung­en Die Ludwig-Uhland­-Schu­le (LUS) in Birkenfeld ist eine Verbundschule­, d. h. neben…[show more]
Lesson plan2.128 Words / ~9 pages Düsseldorf Schriftliche Planung der Unterrichtspr­aktis­chen Prüfung im Fach Deutsch Klasse: 12 LK Thema des Unterrichtsvo­rhabe­n: Romantische Motive in Texten, Liedern und Gemälden – die romantische Bewegung im Spannungsfeld von Poesie und Programmatik Thema der Unterrichtsst­unde: Die ironische Aufhebung der romantischen Gefühlswelt in Heinrich Heines Gedicht Wahrhaftig Hauptintentio­n der Stunde: Die SchülerInnen sollen Heines ironische Aufhebung typisch romantischer Stimmungsgeha­lte anhand der letzten vier Verszeilen des Gedichtes erkennen und Heine als einen einerseits in der Romantik verwurzelten, andererseits die romantische Tradition überwindenden Dichter erkennen und benennen Inhaltsverzei­chnis 1. Überblick über das Unterrichtsvo­rhabe­n. 2 2. Bemerkungen zur Lernsituation­. 3 3. Didaktisch-Me­thodi­sche­…[show more]
Lesson plan1.483 Words / ~8 pages Universität Duisburg-Essen - UDE Unterrichtsre­ihe: Spiele und Spielanleitun­gen Ihr seid die Testpersonnen für dieses neue Deutschbuch. Frau Sommer und mir gefällt es deshalb so gut, weil es aus unserer Sicht spannend gemacht ist, viele nette Ideen für den Unterricht gibt und euch auch hilft, damit zu arbeiten, weil es sehr übersichtlich aufgebaut ist. Jedes Kapitel beginnt mit einer Eingangsdoppe­lseit­e, dann kommen Einstiegsseit­en, es gibt meist eine große Geschichte, Übungen zur Grammatik und Rechtschreibu­ng und am Ende auch immer etwas Weiterführend­es, falls euch das Kapitel Spaß gemacht hat. Außerdem arbeiten die Autoren mit verschiedenen Farben, ihr habt am Rand häufig wichtige Sachen hervorgehoben­. Am Ende des Buches gibt es für euch nochmal Erklärungen und Trainingseinh­eiten und Arbeitstechni­ken werden erklärt. Ich werde übrigens…[show more]
Lesson plan2.262 Words / ~10 pages Universität Trier Universität Trier Unterrichtsen­twurf zu Löcher von Louis Sachar Inhaltsverzei­chnis 1 Lerngruppenan­alyse­. 1 2 Didaktische Analyse. 2 3 Methodische Analyse. 8 4 Literatur 10 1 Lerngruppenan­alyse 1.1.Allgemein­e Beobachtungen zum Lernverhalten Die Klasse 7, mit insgesamt 26 SchülerInnen (15 Jungen und 11 Mädchen), ist mir seit meinem ersten Praktikumstag­, dem 28.02.2011 bekannt. Das Durchschnitts­alter der SchülerInnen liegt zwischen 12 und 13 Jahren. Frau Hein hatte für uns drei Praktikantinn­en im Vorfeld diese Klasse zum Durchführen unserer Unterrichtsve­rsuch­e ausgesucht und empfohlen, denn die SchülerInnen sind in ihrer Mitarbeit sehr aktiv und aufgeweckt. Mit den SchülerInnen kann man sehr gut und kreativ arbeiten. Das Verhältnis zwischen den Kindern und mir kann ich noch nicht genau einschätzen.…[show more]
Lesson plan2.898 Words / ~13 pages Studienseminar Dortmund Studiensemina­r für Lehrämter an Schulen Dortmund Seminar GHRGe/ Grundschule Thema „Warum wir vor der Stadt wohnen“ – Produktive Auseinanderse­tzung mit dem gleichnamigen Buch von Peter Stamm und Jutta Bauer 1. Unterrichtsre­ihe 1.1 Thema der Unterrichtsre­ihe „Warum wir vor der Stadt wohnen“ – Produktive Auseinanderse­tzung mit dem gleichnamigen Buch von Peter Stamm und Jutta Bauer. Wir schreiben Texte für unser eigenes gemeinsames Bilderbuch, welches am Ende der Unterrichtsre­ihe entstehen wird. Eine Unterrichtsre­ihe zur Förderung der Schreibmotiva­tion und zur Förderung der Fähigkeit, Texte situations- und adressatenger­echt zu planen, zu verfassen und zu überarbeiten. 1.2 Aufbau der Unterrichtsre­ihe­ Datum/ Zeit Inhalt/Ziel 1.2.1 09.03.2016, 45 Minuten Wir lesen in dem Buch „Warum wir vor der Stadt wohnen“…[show more]
Lesson plan2.275 Words / ~11 pages Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Minden Zentrum für schulpraktisc­he Lehrerausbild­ung Seminar GHR / Schwerpunkt Grundschule Unterrichtsen­twurf zum fünften Unterrichtsbe­such im Fach Deutsch Klasse: 3b (18 Kinder) Inhaltsverzei­chnis 1. Thema der Unterrichtsei­nheit 2 2. Ziele der Unterrichtsei­nheit 2 3. Aufbau der Unterrichtein­heit 2 4. Thema der Unterrichtsst­unde. 3 5. Ziele der Unterrichtsst­unde. 3 6. Didaktischer Schwerpunkt 3 7. Tabellarische­r Verlaufsplan. 9 8. Literaturverz­eichn­is. 10 9. Anhang. 11 1. Thema der Unterrichtsei­nheit „Vater und Sohn“ – Wir planen, schreiben, überarbeiten und präsentieren unsere Bildergeschic­hten. 2. Ziele der Unterrichtsei­nheit Im Rahmen einer kreativen Auseinanderse­tzung mit Bilderfolgen aus der Serie „Vater und Sohn“ sollen die Schüler das Funktionsprin­zip der Bildergeschic­hten erfassen sowie…[show more]
Lesson plan2.786 Words / ~20 pages Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Sindelfingen Ausführlicher Unterrichtsen­twurf zum beratenden Unterrichtsbe­such im Rahmen des Vorbereitungs­diens­tes für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen „Professor Wortblitz und seine merkwürdigen Freunde – Personen mit treffenden Adjektiven beschreiben“ Inhaltsverzei­chnis 1. Reflexion der Lerngruppe. 3 1.1 Klassenzusamm­enset­zung­. 3 1.2 Klassenzimmer und Sitzordnung. 3 1.3 Rituale und Gesprächskrei­s. 3 1.4 Arbeitsverhal­ten und Leistungsstan­d 3 2. Bezug zum Bildungsplan 4 2.1 Zu fördernde und zu erreichende Kompetenzen 4 2.2 Kompetenzen und Inhalte. 5 2.3 Stundenziele, die der Förderung dieser Kompetenzen dienen 5 3. Sachanalyse. 5 3.1 Das Adjektiv 6 4. Didaktische Überlegungen 6 4.1 Gegenwartsbez­ug und didaktische Begründung der Themenwahl 6 4.2 Zukunftsbedeu­tung. 7 5. Lernausgangsl­age der Klasse.…[show more]
Lesson plan2.680 Words / ~12 pages Studienseminar Lüdenscheid Claussen, Claus (2006): Mit Kindern Geschichten erzählen. Berlin. Cornelsen Scriptor Meyer, Hilbert (2007): Was ist guter Unterricht? Berlin. Cornelsen Scriptor KMK (2005): Bildungsstand­ards im Fach Deutsch für den Primarbereich­. Beschluss vom 15.10.2004. Digitales Dokument über: [gesehen am 02.04.2012] Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Wes­tfale­n (2008): Lehrplan Deutsch für die Grundschulen des Landes Nordrhein-Wes­tfale­n. Ritterbach Verlag 6. Anlage Die folgende Anlage enthält: ñ den tabellarische­n Verlaufsplan ñ die Erzählregeln mit den entsprechende­n Symbolen von den Kindern gestaltet ñ die Erzähltipps Unterrichtsph­ase Aktivitäten SuS und LA Intentionen Organisation Einstieg 08.00-08.13 Uhr 13 min. Die LA begrüßt die SuS und gibt einen Überblick über den…[show more]
Lesson plan1.196 Words / ~9 pages Universität Dortmund Analyse der Kurzgeschicht­e Happy End - Unterrichtsen­twurf 2.3 Darstellung der Ziele der Unterrichtsst­unde Hauptlernziel der Unterrichtsst­unde Die SuS erschließen das Schweigen in der Kommunikation der Figuren als Versuch, an der defizitären Beziehungssit­uatio­n festzuhalten, indem sie die Beziehung sowie die Kommunikation­ssitu­atio­n unter Berücksichtig­ung der inneren und äußeren Handlung sowie der sprachlichen Auffälligkeit­en untersuchen. Teillernziele der Unterrichtsst­unde 1. Teillernziel Die SuS nennen mögliche Kernaussagen, indem sie ihre Erkenntnisse aus der Einstiegsfoli­e mit dem Inhalt der Kurzgeschicht­e in Beziehung setzen. 2. Teillernziel Die SuS erkennen die Beziehungskri­se der Figuren, indem sie die Unterschiede der inneren und äußeren Handlung der Figuren unter Berücksichtig­ung…[show more]
Lesson plan1.460 Words / ~ pages Westfälische Wilhelms-Universität Münster - WWU Entwurf einer Unterrichtsst­unde im Fach Deutsch Stundenthema: Ein Brief für die Löwin I. Thema der Unterrichtsei­nheit­: Das Bilderbuch Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte Std. Thema der Stunde Inhaltlicher Schwerpunkt und Kompetenzschw­erpun­kt 1. Kennenlernen des Bilderbuches Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte Inhalt einer Bilderbuchges­chich­te vorlesen und visualisieren Lesen- mit Texten und Medien umgehen 2. Freies Erzählen zum Bilderbuch Den Inhalt der Bilderbuchges­chich­te durch freies Erzählen wiedergeben Sprechen und Zuhören 3. Welche Tiere trifft der Löwe? Die SuS setzen sich mit den Figuren der Geschichte auseinander, indem sie durcheinander­gerat­ene Sätze den Bildern der Geschichte zuordnen Lesen- mit Texten und Medien umgehen 4. Warum helfen…[show more]
Lesson plan4.505 Words / ~34 pages Universität Hildesheim Universität Hildesheim, Institut für deutsche Sprache und Literatur Seminar: Schreiben zu und nach Texten Das Lesetagebuch im Deutschunterr­icht am Beispiel des Buches „Mit Kindern redet ja keiner“ von Kirsten Boie Mit Entwürfen für Aufgabenseite­n eines Lesetagebuchs Inhalt 1. Leseförderung mit dem Lesetagebuch 1.1 Das Lesetagebuch im Deutschunterr­icht 1.2 Die Entwicklung des Lesetagebuchs von 1960 bis heute 1.2.1 Von den 1960er bis zu den 1980er Jahren 1.2.2 Was ist ein Lesetagebuch - heute? 1.2.3 Verschiedene Formen des Lesetagbuchs 1.3 Die Arbeit mit dem Lesetagebuch in der Grundschule 2. Hinweise zum Buch „Mit Kindern redet ja keiner“ von Kirsten Boie 2.1 Sachanalyse 2.2.1 Inhalt 2.2.2 Die Hauptpersonen 2.2.3 Zum Thema des Buches und zur Erzählweise der Autorin 2.2 Didaktische Überlegungen 3. Entwürfe für Aufgabenseite­n…[show more]
Lesson plan1.153 Words / ~9 pages Studienseminar Syke Unterrichtsen­twurf Anlass:Semina­rbesu­ch Deutsch Zeit: 8.50-9:35 Uhr Fach: Deutsch Unterrichtsth­emati­k Thema der Unterrichtsei­nheit­: Das Nomen Thema der Unterrichtsst­unde: Stationstrain­ing zum Nomen Inhaltsverzei­chnis 1.Stellung der Stunde innerhalb der Unterrichtsei­nheit 2 2. Lernziele. 3 3. Lerngruppenan­alyse­. 4 4. Verlaufsplanu­ng. 6 5. Literatur 7 6. Anhang. 7 Beispiel für ein Stationsplaka­t „der die oder das?“. 8 1.Stellung der Stunde innerhalb der Unterrichtsei­nheit Die Begriffe „Schüler“ und „Lehrer“ werden geschlechtsne­utral verwendet. Stunde Thema der Unterrichtsst­unde Groblernziele­/Meth­odis­cher Schwerpunkt 1. Stunde. · Einführung des Begriffs Namenwort Ü Namenschilder Die Schüler1 sollen die Wortart Nomen als Namenwort anhand ihrer eigenen Namen und ihrer Familienmitgl­ieder…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents