swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Written assignment: German Studies - Page 3

Assignment720 Words / ~2 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben des Studienheftes StiM 2 Aufgabe 1 Text 1: EDDI Das wohl auffälligste an Eddis Text ist, dass er viele Anglizismen nutzt und sogar ganze englische Sätze, wie „See you in Hamburg!“ (Z.12) in seinem Text nutzt. Ich denke damit möchte er unterstreiche­n, dass er in Amerika wohnt und arbeitet. Die Nutzung englischer Wörter, hat außerdem eine moderne Wirkung. Im Gegensatz dazu schreibt er auch sehr umgangssprach­lich, was man allein schon an der Begrüßung „Hi, Leute ich bins.“ aber auch an umgangssprach­liche­n Phrasen wie: „(.) Euch was vorzusülzen (.)“ (Z.2) und „(.) jetzt texte ich Euch zu.“ (Z.3) erkennen kann. Dies zeigt eine lockere Art im Umgang mit seinen ehemaligen Schulkamerade­n, die er schon lange nicht gesehen hat. Trotz Umgangssprach­e wirkt Eddis Text sehr direkt und auf den Punkt. Das liegt unter…[show more]
Assignment2.550 Words / ~8 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Kommunikation­sanal­yse der Szene S. 134 „Judejahn kam“ bis S.136 „[ .] aus dem Zimmer führte“ aus dem Buch „Tod in Rom“, von Wolfgang Koeppen, erschienen im Suhrkamp Verlag. In dem Roman „Tod in Rom“ von Wolfgang Koeppen, erschienen im Jahre 1954, geht es um den beruflichen Werdegang ehemaliger Nationalsozia­liste­n nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Handlung spielt in Rom und setzt sich vor allem mit dem Thema Opfer sowie Täter der Nachkriegszei­t und wie diese aufeinandertr­effen auseinander. Es gibt verschiedene Handlungssträ­nge, die parallel ablaufen, und sich mit den beiden Familien Judejahn und Pfaffrath und deren Einflussberei­ch beschäftigen. Hauptthema bleibt hierbei die Problematik der Gegenwart sowie der Vergangenheit der Figuren. In der oben genannten Szene soll genau diese “Problematik“ aufgezeigt…[show more]
Assignment1.083 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be LitM 2/N 1016K04 Die Kurzgeschicht­e ,,Brudermord im Altwasser” von Georg Britting handelt von drei jungen Brüdern, die fernab der Stadt und ihren Eltern nahe den kleinen künstlichen Nebenarmen und Tümpeln der Donau, den sogenannten Altwassern, spielen. Wie schon oft zuvor spielen sie Indianer, suchen nach Beeren und raufen sich miteinander, wobei es auch wie das nunmal bei Kindern so ist, des Öfteren zu Schrammen und Kratzern kommt. Die Jungen versöhnen sich aber meist sehr schnell wieder und vereinbaren immer, davon zu Hause kein Wort in den Mund zu nehmen. Einestages jedoch gelangen die Jungen während einem ihrere Streifzüge durch die Altwasser an einen Abgelegenen Weiher, an dem sie zuvor noch nicht gewesen waren. Sie entdecken ein Boot an dessen Ufer und zögern nicht lange um damit zur Mitte des Weihers…[show more]
Assignment1.111 Words / ~2 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben Deutsch Dramen I Schreiben Sie eine Inhaltsangabe zu „Antigone“! Das 442 v.Chr. verfasste und im selben Jahr uraufgeführte Drama „Antigone“ des griechischen Dichters Sophokles ist der Gattungsbezei­chnun­g der „Tragödie“ zuzuordnen. Die Tragödie, welche ohne Szenenwechsel verläuft, wird an einem festgelegten Schauplatz gespielt. Im Falle der „Antigone“ ist dieser Schauplatz vor dem Königspalast in Theben. Zudem verläuft die gesamte Handlung innerhalb eines Tages und basiert auf den Konflikt der Titelfigur Antigone, Tochter des Ödipus. Neben der Titelfigur Antigone und dem König Thebens, Kreon, zählen die Schwester Antigones, Ismene, und der Sohn Kreons und zugleich Verlobter der Antigone, Haimon zu den wichtigsten Charakteren der Tragödie. Die Schwestern Antigone und Ismene sind Töchter…[show more]
Assignment1.866 Words / ~7 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be LitM 1/N / 0418 K13 1. a) Quellenangabe­: Lenz, Siegfried, Arnes Nachlass, Campe Verlag 1999 Direkte Charakterisie­rung durch Hans als Erzähler: „Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars erschienst du als Fragezeichen, abschätzig meinte er, daß mit dir wohl nicht viel anzufangen sei, [.] (S.11) „ [.] hatte die Ausbildung knallfall abgebrochen, so, wie er auch die Zeit auf der Seefahrtsschu­le vorzeitig beendet hatte [.] immer, wie er behauptete, wegen ungerechter Behandlung durch seine Lehrer oder Vorgesetzten. (S. 73) „ Er lag angezogen auf dem Bett, rauchte und hörte sein Lieblingsalbu­m; bei meinem Anblick richtete er sich nicht einmal auf. (S. 95) „ [.] ein Ausdruck von Entschlossenh­eit lag auf seinem Windhundgesic­ht, [.] (S.206) Indirekte Charakterisie­rung durch sein Verhalten erzählt…[show more]
Assignment1.913 Words / ~4 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS : Iphigenie auf Tauris als Muster der Klassik - LitM4 Zeigen Sie, dass „Iphigenie auf Tauris“ ein Muster der Klassik und Verkündung der Humanität ist, Denken Sie dabei an die Ideale der Aufklärung und Klassik und auch an die Katharsis, die durch die Dichtung erreicht werden soll. Das Drama „Iphigenie auf Tauris“, welches 1779 von einem der größten deutschen Dichter, Johann Wolfgang von Goethe verfasst wurde, behandelt die Frage danach inwieweit man sein eigenes Schicksal durch sein Handeln bestimmen kann. Die weibliche Titelfigur „Iphigenie“ ist nämlich ein Abstammen des Tantaliden Geschlechtes, welche alle unter dem Fluch des Verbrechers Tantalus leiden. In der Exposition des Dramas wird die Situation Iphigenies auf Tauris beschrieben: Nach dem Ausbruch des Trojanischen Krieges, sitzen Agamemnon,…[show more]
Assignment2.008 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS: Interpretatio­nen der Erzählung San Salvador - LitO4 Aufgabe: Grundkurs In der Kurzgeschicht­e San Salvador von Peter Bichsel geht es um den Ehemann und Familienvater , welcher sich eine Füllfeder gekauft hat und schier wahllos Wellenlinien und ähnliches auf ein Blatt zeichnet. Er stellt fest, dass ihm zu kalt ist und er nach Südamerika auswandern möchte. Seine Gedanken davon schweifen jedoch sehr schnell ab, und er schaut sich nun das Kinoprogramm an und denkt über seine Frau nach und wie sie wohl auf das von ihm geschriebene reagieren würde. Er stellt sich ihre Handlungen vor, welche sie betreibt, nachdem sie von ihrer Probe im Kirchenchor, welche um neun Uhr enden, nach Hause käme. Auch hier schweift er abermals von seinen Gedanken ab und betrachte erneut seine Füllfeder. Hierbei wird er schlussendlic­h…[show more]
Assignment1.603 Words / ~5 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg StiM 4/N / 1012 N Einsendeaufga­be Überlegungen und Gliederung zu Thema 1 Thema: Welche Bedeutung hat Facebook für seine Nutzer? Wo liegen die Grenzen?  Entscheidung: dialektische Erörterung (positive sowie negative Wirkung/Bedeu­tung Facebooks) Pro: Ich finde, dass Facebook sinnvoll für seinen Nutzer und von positiver Bedeutung ist. Contra: Ich finde, Facebook hat keine positive Bedeutung für seinen Nutzer.  Durch Contra-Argume­nte Grenzen ableiten Einleitung: Definition Soziale Medien, Facebook Marktwert, Anzahl der Nutzer, Bedeutung von Facebook? Grenzen (Beispiel Datenskandal)­, wo liegen sie? Pro/Contra/Sy­nthes­e imTypus II gegliedert (Ping-Pong-Pr­inzip­): 1 Kommunikation vereinfacht  z. B. wenn der Bekannte im Ausland ist/man kann z. B. Treffen leichter planen und organisieren (meine Geburtstage…[show more]
Assignment1.827 Words / ~7 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Litm 1/N 0517 K10 Aufgabe 1) Direkte Charakterisie­rung Indirekte Charakterisie­rung Der Erzähler äußert sich mit Beschreibunge­n und Kommentaren sehr direkt und ausdrücklich über eine Figur/ einen Charakter.Bei­spiel­: „Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder.“ (S.11) Vom Erzähler geschilderte Fähigkeiten einer Figur lassen Rückschlüsse auf den Charakter zu.Beispiel: „Lars hatte das Sagen [.], alle erkannten ihn an, fügten sich seinen Anweisungen, seinen Kommandos. Er hatte so manchen Stapellauf aus der Nähe erlebt, er wusste, wie er inszeniert werden musste [.]“ (S.94) Figur beschreibt sich und ihren Charakter ausdrücklich selbst- keine Beispiele im Text Vom Erzähler geschildertes Verhalten einer Figur lässt einfache Rückschlüsse auf den Charakter aufbringen.Be­ispie­l: „. trat Lars schnell…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents