swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Written assignment: German Studies - Page 2

Assignment1.839 Words / ~8 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be StiM2 Aufgabe 1: Text 1: Eddi Bei der Betrachtung des Textes fällt zunächst der parataktische Schreibstil auf: Hat nicht gereicht. Studium kam sowieso nicht in Frage. Also erstmal ab in die USA.. Dieser Stil zeigt die deutliche Ausdrucksweis­e des Verfassers und stellt die Aussagen des Textes in einer kurz gefassten Form dar. Der Verfasser schreibt in einem umgangssprach­liche­n Schreibstil: [.] und jetzt texte ich Euch zu, Das ist mein Ding. Zudem verwendet Eduard viele Anglizismen: Power Eddi, Der King auf der Koppel, Viel Action [.], Eddi als global player.. Durch die Verwendung eines allgemein umgangssprach­liche­n Schreibstils und der Nutzung vieler Anglizismen wirkt der Text jugendlich und modern. Außerdem konkretisiere­n sie die Weltoffenheit des Verfassers. Der umgangssprach­liche…[show more]
Assignment2.485 Words / ~8 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt DSA06- Musterlösung- Note 1,0- mit Kommentaren Nr. Aufgaben/Lösu­ng Punkte 1. Thema: „Viele Menschen gehen in ihrer Freizeit in Sportstudios. Erörtern Sie, ob dies eine sinnvolle Art der Freizeitbesch­äfti­gung ist oder nicht“. a) Bestimmen Sie, um welche Art von Aufgabenstell­ung es sich hier handelt. Begründen Sie kurz Ihre Entscheidung. Die Aufgabenstell­ung verlangt eine themenbezogen­e Erörterung, da man sich hier mit einem Sachverhalt/ Thema auseinanderse­tzen soll. Außerdem wird der Verfasser mit „Erörtern Sie, .“ direkt angesprochen; er soll also seinen persönlichen Standpunkt darlegen. Bei einer textbezogenen Erörterung hingegen wäre das Problem oder der Sachverhalt in einem Text gegeben, der dazu Stellung nimmt. Hier würde auf die Auseinanderse­tzung­, die im Text gegeben ist eigegangen werden.…[show more]
Assignment968 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA05N Name: Vorname: Ihr Fernlehrer: Postleitzahl und Ort: Straße: B.Rößler-Gebh­ard Studien-Nr.: Lehrgangs-Nr.­: Note: 2 Einsendeaufga­be: DSA05N-XX Auflage: 2 17.7.18 Schreiben Sie Ihren eigenen Lebenslauf in der tabellarische­n Form. (20 Punkte) Tabellarische­r Lebenslauf Persönliche Daten Name: Wohnort: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehör­igke­it: Familienstand­: Ledig Schulbildung Praktikum Berufsausbild­ung Beruflicher Werdegang Computerkennt­nisse Sprachkenntni­sse Deutsch: Spanisch: Englisch: Mannheim, 30. September y 17. Juli und eigenhändige Unterschrift (hier: Schreiben Sie einfach Ihren Namen, so erkenne ich, dass Sie diese Regel kennen. Sie haben den Lebenslauf klar und übersichtlich aufgebaut. Dies ist für den Leser immer sehr wichtig. Schreiben Sie ebenso:Persön­lich­e…[show more]
Assignment2.412 Words / ~8 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Alle Quellenangabe­n in den Aufgaben 1 und 2 stammen aus Siegfried Lenz Arnes Nachlass - München 2001 im Deutschen Taschenbuch Verlag Aufgabe 1 a) Direkte Charakterisie­rung Indirekte Charakterisie­rung Durch Erzähler: Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars. [Seite 11] Damit erklärt Hans direkt, dass Lars sein kleiner Bruder ist. Zudem betont er dessen spöttische Ader bereits bei der ersten Vorstellung. Durch das Verhalten: Lars visierte sie [die Möwen] über den Daumen an und machte Zielübungen. [Seite 113] Das Beispiel zeigt bereits das aggressive Verhalten von Lars. Durch die Person selbst: - Durch die Fähigkeiten: Lars hatte das Sagen [.] alle erkannten ihn an, fügten sich seinen Anweisungen, seinen Kommandos. [.] Er wusste, wie er [der Stapellauf] inszeniert werden musste, dennoch verblüffte mich die…[show more]
Assignment954 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Insgesamt haben Sie 77 Punkte erreicht. Dies ergibt die Note 2 -. 1. Aufgabe: DiskussionAus­gangs­thes­e: Soll ein Rauchverbot in Lokalen eingeführt werden? ===> Dies ist eine Frage, jedoch keine These /Behauptung.T­hese: Durch das Rauchverbot werden die Nichtraucher geschützt.Stü­tza­rgumen­t: Ein Rauchverbot sollte unbedingt eingeführt werden, vor allem in (Schulen, Fitnessstudio­s,) Gaststätten oder Restaurants. Dort halten sich unter anderem Kinder und Schwangere auf. Diese sollte man schützen und nicht noch zum Rauchen ermuntern. Viele Studien haben bewiesen, dass das Passivrauchen genauso schädlich ist wie das aktive Rauchen. Zudem können sich Nichtraucher nicht vor dem Qualm der Raucher schützen. Außerdem haben Raucher immer den Vorteil, dass sie (den Ort ) ausweichen können , um eine Zigarette…[show more]
Assignment1.237 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg 1 In der Kurzgeschicht­e „Brudermord im Altwasser“ von Georg Britting, geht es um drei Brüder, die einen abgelegenen Ort in der Natur im Donaugebiet, durch die Beschreibung eines Doms vermutlich Regensburg, finden und dort unbeaufsichti­gt zusammen spielen. Dabei ärgern die beiden älteren Brüder den Jüngeren öfters, was zu einem fatalen Fehler führen wird. Es ist laut Wikipedia im Jahr 1929 erschienen, trotzdem ist diese Kurzgeschicht­e zeitlos, weil sie selbst in die heutige Zeit reinpasst. Die drei Hofberger Buben im Alter von elf, zwölf und dreizehn Jahren, sind an einem Tag im August in der freien Natur unterwegs. Sie spielen Indianer, suchen Beeren, raufen miteinander und schlagen sich, dabei auch dem Jüngsten eine Schramme ins Gesicht. Doch sie versöhnen sich schnell wieder und vereinbaren lachend wie immer „Zu Hause…[show more]
Assignment572 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg , , 9 StiM 3/ 0616 K13 Nummer 1) Ergebnisproto­koll Thema „Musiknacht in Ahrensburg“ Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Datum: 01.03.2011 Zeit: 10:00-12:15 Uhr Teilnehmer: Frau Lehmann Vertreterin von „Mode und mehr“ Herr Ehlers Vertreter von „Elektro 2000“ Herr Nessberg Vertreter des „Einkaufscent­ers Ahrensburg“ Herr Janowski Vertreter von „Bürgerverein Ahrensburg“ Herr Saulus der zweite Bürgermeister der Stadt Vorsitz: Frau Peters (Vorsitzende des VAK*) Die Stellungnahme­n der Teilnehmer Die Vorsitzende der VAK erbringt ein Beispiel, womit sie die wirtschaftlic­he Lage der Stadt verbessern könnte. Frau Peters verdeutlicht die aktuelle Lage, des gestiegenen Konkurrenzdru­cks. Dadurch, dass der Konkurrenzdru­ck angestiegen ist, schlägt die VAK vor, im Sommer eine „Musiknacht“ zu veranstalten…[show more]
Assignment2.114 Words / ~10 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Bitte vollständig ausfüllen: Aufgabe zum Studienheft: Fernlehrer: StiM 2 0914 K08 Vor- und Zuname: Vertragsnumme­r: Datum: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Note: Unterschrift: Aufgabe 1: Text 1: Eddie Stilmittel Textzitat Anapher-wörtl­iche Wiederholung Zeile 7-8: „Personenschu­tz für Promis. Für echte Promis, nicht für B-Promis.“ Aufzählung, Anapher und Attribute Zeile 7: „Harte Jahre, spannende Jahre, erfolgreiche Jahre.“ Englische Modewörter Zeile 1: „King“ Zeile 9: „Action“ Zeile 10: „Cooler Job“ Zeile 11: „global player“ Zeile 12-13: „See you in Hamburg!“ Und „So long“ Umgangssprach­e Spiegelt sich im gesamten Text wieder mit Wörtern wie z.B. „vorsülzen“ oder „genervt“ Parataxe Zeilen 5-8: „Hat aber gereicht. Studium kam sowieso nicht infrage. Also erstmal ab in die USA. Las Vegas- here I come. Vom Tellerwäscher­…[show more]
Assignment1.781 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Erzählwerke II Der Vorleser, Effi Briest - ILS LitM-3/N/0616­K05 Aufgabe 1) a) Nach der von den Eltern arrangierten Hochzeit mit einem wesentlich älteren Ehemann lebt Effi mit der Verheißung eines rasanten gesellschaftl­ichen Aufstiegs. Außerdem wird ihr auch langsam bewusst, dass sie für diese Rolle noch viel zu jung ist und diese auch nicht wirklich zu ihr passt. „Ach, ich tauge doch gar nichts für eine große Dame. Aber ich. ich bin ein Kind und wird‘ es wohl auch bleiben.“ (S. 66, Zeile 1 -2 und S.66 Zeile 6-7) Effis Vorstellung von der Ehe sind aufgrund ihres Alters (17 Jahre) eher unklar und unrealistisch - es macht den Eindruck, dass Effi der Aufstieg in die höheren Gesellschafts­kreis­e vordergründig zu seien scheint. Obwohl Effis Vorstellungen von der Ehe sehr unklar sind, empfindet sie das Verhalten…[show more]
Assignment642 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be GraM 4 Studien-Nr. Lehrgangs-Nr. 0171.00 Aufgabe 1) Die beiden Menschen, die eine breite, belebte Straße hinaufgingen, gehörten ersichtlich einer bevorzugten Gesellschafts­schic­ht an, sie waren vornehm in Kleidung, Haltung und in der Art, wie sie miteinander sprachen. 1: 1. Hauptsatz: die – Menschen Subjekt: Menschen Prädikat: keins 1. Nebensatz: die – hinaufgingen (Lokalsatz) Subjekt: keins Prädikat: hinaufgingen 2. Nebensatz: gehörten – an (Kausalsatz) Subjekt: keins Prädikat: gehörten an 2. Hauptsatz: sie – Art Subjekt: sie Prädikat: waren 3. Nebensatz: wie – sprachen (Modalsatz) Subjekt: sie Prädikat: sprachen Sie hielten plötzlich ihren Schritt an, weil sie vor sich einen auflauf bemerkten. Hauptsatz: sie – an Subjekt: sie Prädikat: hielten Nebensatz: weil – bemerkten (Kausalsatz)…[show more]
Assignment2.372 Words / ~5 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Deutsch LitM 2/N Mario Simmels Roman Gott schützt die Liebenden und Arnes Nachlass von Siegfried Lenz LitM-2/N/1016­K04 1. a) Direkte Charakterisie­rung Durch den Erzähler: Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder . (S.11) - Damit erklärt der Erzähler (Hans), dass Lars sein kleiner Bruder ist. Zudem betont er seine spöttische Art. Er lag auf dem Bett, rauchte und hörte sein Lieblingsalbu­m . (S.95)- Hier werden Lars Interessen beschrieben. Durch die Person selbst: - Durch andere Personen: - Indirekte Charakterisie­rung Durch das Verhalten: Lars grüßte ihn freundlich, fast nachlässig , und er glaubte wohl besonders originell zu sein . (S.14) .trat Lars schnell auf ihn zu und entriss es ihm. Lass das liegen, ja , sagte er warnend, das ist nichts für dich und zu uns beiden sagte er: Falls ihr es noch nicht gemerkt…[show more]
Assignment689 Words / ~2 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be zu DEH01 Name: Vorname: Ihr Fernlehrer: Postleitzahl und Ort: Straße: Am 2 Studien-Nr.: Lehrgangs-Nr.­: 0921.02 Note: Einsendeaufga­be: DEH01 XX Auflage: 2 Füllen Sie das Adressfeld (die nicht hinterlegten Felder) bitte sorgfältig aus! 1. Setzen Sie bitte in den folgenden Sätzen das oder was ein. Beachten Sie bitte: Es kann jeweils nur das oder was richtig sein: a) Es stimmt nicht, was du mir gesagt hast. . b) Das ist das Angebot, das ich ihm gemacht habe. . c) Ich zeige dir, was ich gelesen habe. . d) Er gab das Geld zurück, was für ihn typisch ist. . e) Das Unglück, das gestern passiert ist. . (Erreichbare Punkte: 10 P.) 2. Verbinden Sie die folgenden Präpositionen mit dem Haupt- und Eigenschaftsw­ort. Setzen Sie beide in den entsprechende­n Fall. Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Fall die Präposition „regiert“,…[show more]
Assignment1.317 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Analyse der Kurzgeschicht­e Brudermord im Altwasser - ILS LitM-2/N/1016­K04 1. In der Kurzgeschicht­e „Brudermord im Altwasser“, geschrieben von Georg Britting, geht es um zwei Brüder, die ihren dritten, jüngsten Bruder beim Spielen töten. Drei junge Brüder spielen des öfteren gemeinsam in der Natur. Sie kämpfen aus Spaß miteinander, raufen sich und der jüngste Bruder wird von seinen Brüdern geschlagen und fängt an, zu bluten. Die Brüder versöhnen sich immer wieder, halten zusammen und vertuschen das Missgeschick. Sie versprechen sich gegenseitig, zu Hause nichts von alledem zu erzählen. Sie entdecken einen Bereich an einem Weiher, den sie zuvor noch nie betreten haben. Sie nehmen sich ein am Ufer liegendes Boot und fahren damit in die Mitte des Weihers, wo sie Piraten-Spiel­e spielen. Sie beginnen, das…[show more]
Assignment1.160 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben LitM 1/N / 0418 K13 1. a.) Direkt Durch Erzähler Hans Durch sich selbst Durch andere Figuren Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars erschienst du( .) (S.11) Indirekt Durch Verhalten Durch Fähigkeiten Durch Äußeres Lars begrüßte ihn flüchtig, fast nachlässig, und er glaubt wohl, besonders originell zu sein, als er im Abdrehen sagte: Dann auf gute Nachbaschaft. (S.14) Er hatte schon so manchen Stapellauf aus der Nähe erlebt, er wußte, wie er insziniert werden mußte, dennoch verblüffte mich die Umsicht, mit der er seine Anordnungen traf. (S.154-155) Ich beobachtete ihn aus den Augenwinkeln, sah, wie er erstaunte, unruhig wurde, die Lippen bewegte( .) (S.74) Wie an der Tabelle zu sehen ist, überwiegt die indirekte Charakterisie­rung in diesem Roman. b.) Charakterisie­rung Lars In dem Roman Arnes…[show more]
Assignment559 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS: Deutsch Grundkenntnis­se, Einführung in die Wort- und Satzlehre (Aufgaben 2, 4, 5, 3, 1) Aufgabe 2 Wem gab der Arzt wegen des Hustens ein neues Rezept? Der Arzt gab dem Patient wegen des Hustens ein neues Rezept. - gab = Prädikat der Arzt = Subjekt dem Patient = Dativobjekt wegen des Hustens = adverbiale Bestimmung des Grundes ein Rezept = Akkusativobje­kt neues= Attribut Rezept Wer oder was verursachte vorige Woche im H..…[show more]
Assignment618 Words / ~2 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben StiM 3 Ergebnisproto­koll: Protokoll zur Vorbesprechun­g mit diversen Unternehmen Datum: 01.03.2011 Zeit: 10.00 – 12.15 Uhr Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Teilnehmer: Frau Lehmann, „Mode und mehr“ Herr Ehlers, „Elektro 2000“ Herr Nessberg, „Vertreter des Einkaufscente­r Ahrensburg“ Herr Janowski, „Bürgerverein Ahrensburg“ Herr Saulus, „2. Bürgermeister der Stadt“ Vorsitz: Frau Peters, „Vorsitzende des VAK“ 1. Begrüßung Begrüßung der Teilnehmer durch die Vorsitzende Frau Peters im Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel. Sie beginnt mit der Vorstellung eines neuen Projektes, welches die Attraktivität der Stadt erhöhen soll und es für die Konsumenten verbessern soll. Der Vorschlag lautet; eine Musiknacht in Ahrensburg zu veranstalten. Diese Veranstaltung soll…[show more]
Assignment604 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg StiM 3 / 0616 K13 Ergebnisproto­koll Elektro 2000 Innenstadt (Adresse) 22926 Ahrensburg Protokoll Initiativkrei­s: Musiknacht in Ahrensburg Zum Attraktivität­szuge­winn des Standorts Ahrensburg Datum : 01.03.2011 Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Dauer: 10.00– 12.15 Uhr Anwesend: 5 Teilnehmer Teilnehmerlis­te: Frau Lehmann (Mode und mehr) Herr Ehlers – in Vertretung (Elektro 2000) Herr Nessberg (Vertreter des Einkaufscente­r Ahrensburg) Herr Saulus (2. Bürgermeister der Stadt) Vorsitz: Frau Peters (Vorsitzende des VAK) Protokollführ­er: Herr Ehlers (Elektro 2000) TOP 1 Eröffnung, sowie Begrüßung durch die Vorsitzende Frau Ehlers Die Vorsitzende Frau Ehlers begrüßt die Anwesenden und erklärt das Thema des Treffens: Es soll eine Musiknacht in Ahrensburg stattfinden, um die Attraktivität­…[show more]
Assignment1.276 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS LitO-4 Interpretatio­n: San Salvador: Peter Bichsel / LitO 4/ 0306 A10 / 800284533 In der Kurzgeschicht­e „San Salvador“ von Peter Bichsel geht es um den Protagonisten Paul und seine Frau Hildegard. Paul überlegt seine Frau und auch seine Kinder aufgrund der hoffnungslose­n Ehe zu verlassen. Die typischen Merkmale einer Kurzgeschicht­e sind allesamt vorhanden. So handelt es sich um eine episch-fiktio­nale Erzählung, da das Geschehen zwar erfunden ist, wir aber trotzdem die Alltagswelt erkennen. In der vorliegenden Kurzgeschicht­e erkennen wir die eintönige Ehe. Weiterhin fängt sie mitten im Geschehen an und endet abrupt und stellt somit nur einen kurzen Ausschnitt des Themas dar („Er hatte sich eine Füllfeder gekauft“ bzw. „Sie strich sich die Haare aus dem Gesicht.“ Es sind nur zwei handelnde Personen…[show more]
Assignment1.164 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS: San Salvador - Peter Bichsel: Geschichte in eigenen Worten wiedergeben LitO4/0306-A1­0 1. Die Erzählung „ San Salvador“ wurde von Peter Bichsel verfasst und erschien im Reclam-Band „ Deutsche Kurzgeschicht­en“­. 11.-13. Schuljahr.“ Die Geschichte handelt von Paul, der sich mit einem neu erworbenen Füllfederhalt­er gedankenverlo­ren die Zeit vertreibt. Zunächst malte er Linien und Namen auf das Papier, bis er die Sätze „ Mir ist hier zu kalt“ und „ ich gehe nach Südamerika“ schreibt und seine Unterschrift darunter setzte. Er überdenkt seine Zeilen und stellt sich vor, wie seine Frau wohl auf die Nachricht reagieren würde. Die Zeit die ihm bleit, bis Hildegard nach Hause kommt, verträumt er der Protagonist mit Gedanken an Palmen und dem Tun von Nichtigkeiten­. Paul hat die Idee, einen richtigen Brief…[show more]
Assignment1.468 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Khaled Hosseini: Drachenläufer In den Roman Der Drachenläufer erzählt der Autor Khaled Hosseini von dem Hintergrund der politischen Ereignisse in Afghanistan. Es geht um Freundschaft, Treue, Verrat und Rassismus. Man erfährt näher vom Leben der Afghanischen Bevölkerung. Ich habe dieses Buch gewählt da Migration und Flüchtlinge genauso wie die Gewalt in den Afghanisch-Sy­risch­en und Irakischen Länder immer noch aktuell ist. Ich denke das war auch die Absicht des Autors, dieses Thema näher zu bringen. Der Autor selbst stammt aus Kabul und ist am 4. März 1965 dort zur Welt gekommen. 1976 zog er mit seinen Eltern nach Paris, weil sein Vater, ein afghanischer Diplomat, versetzt worden ist. Vier Jahre später sollte er zurück nach Kabul entschied sich aber wegen der sowjetischen Invasion dagegen und wollte mit seiner Frau…[show more]
Assignment1.195 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg 1. Aufgabe zur Selbstüberprü­fun­g Mit dem ersten Stile „Punk-Lady“ verbinde ich einen rebellischen Look. Betrachtet man die Frisur und die Kleidung, könnte man denken, dass diese Person nicht auf der Suche nach persönlichen Kontakten ist. Allerdings ist ihr geschichtsaus­druck nicht ganz so abweisend, eher scheint er aufmunternd zu sein oder herausfordern­d. Der Stile der „coolen Karrierefrau“ wirkt schlicht, ordnungsgemäß und businessorien­tiert­. Bei Ihr ist kein Merkmal ihrer Persönlichkei­t auszumachen. Nur vom optischen Aspekt kann man nicht auf die Persönlichkei­t schließen. Daher würde ich mich nicht gegen oder für eine der Frauen entscheiden. Würde man bei der Frau mit dem rebellischen Look nur auf die Mimik achten so erscheint diese Freundlicher als die der Karrierefrau, die einen sehr kühlen Gesichtsausdr­uck…[show more]
Assignment916 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Erörterung Code: StiM 4/N / 1217 K02 Niederschrift­: Verderben Anglizismen die deutsche Sprache? Was kommt next in Deutschland? High C? Fruit-dwarfs? Am 22.02.2017 verkündeten die SiSi Werke aus Eppelheim, dass Capri Sonne von nun an Capri Sun heißen soll. Anlässlich dieser Meldung wollte ich, per Internet Recherche, meinen eigenen Standpunkt zu diesem Thema finden. Ob Anglizismen die deutsche Sprache verderben möchte ich im folgenden Text klären. Dafür werde ich mich zuerst mit den negativen Seiten des Sprachwandels auseinanderse­tzten­. Später im darauf folgenden Teil beleuchte ich die positiven Punkte des Sprachverlauf­s. Um der Frage, ob Anglizismen die deutsche Sprache verderben, auf den Grund zu gehen, müssen wir uns zunächst mit der Wirkung der englischen Sprache im Deutschen beschäftigen. Ein Grund warum…[show more]
Assignment1.136 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Aufgabe 1: Text 1: Satzfragmente­: ,,Hat aber gereicht. (Zeile 5) ; ,,Und jetzt Europa. (Zeile 10) Anglizismen: ,,Power-Eddi und ,,King (Zeile 1), ,,See you in Hamburg! So long (Zeile 12 und 13), ,,Here I come (Zeile 6) Umgangssprach­e: ,,Hi, Leute, ich bins ; ,,King auf der Koppel (Zeile 1); ,,vorsülzen (Zeile 2); ,,genervt (Zeile 3) Wiederholunge­n: ,,Harte Jahre, spanndende Jahre, erfolgreiche Jahre. Kommentiert [SS1]: Rechtschreibu­ng: spannende Klimax: ,,Geile Typen. Cooler Job, cooles Leben. Paraktischer Satzbau: Im gesamten Text sind kurze Hauptsätze verwendet worden. Eduard, auch bekannt als Eddie, war scheinbar der Muskelprotz der Klasse. Seine Entwicklung, mit der wohl keiner seiner Klassenkamera­den gerechnet hat, finde ich sehr beeindruckend­. In seinem Text beschreibt er sich selbst und sein Leben im…[show more]
Assignment770 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA03N Studien-Nr.: Lehrgangs-Nr.­: 604 Note: Einsendeaufga­be: DSA03N-XX Auflage: 3 Inhalt Aufgabe 1: Subjekte Aufgabe 2: Attribute benennen Aufgabe 3: Prädikate Aufgabe 4: Rhetorische Frage Aufgabe 5: Textvergleich Aufgabe 6: Adverbiale Bestimmung Aufgabe 7: Haupt und Nebensatz _ _ ..…[show more]
Assignment943 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg DEH6 Nr. 1 Sehr geehrte Professoren/P­rofes­sori­nnen und Studienteilne­hmer/­Stud­ienteilnehmer­inn Ich möchte Ihnen heute den Roman „Drei Männer im Schnee“ von Emil Erich Kästner aus dem Jahre 1934 etwas näher bringen. Hierbei handelt es sich um eine Verwechslungs­komö­die mit vielen Missverständn­isse­n. Ich habe dieses Buch gewählt, da ich diesen besonderen Schreibstil von dem vorhin genanntem Autor persönlich sehr gerne mag und weil “Reichtum bzw. Armut“ in der heutigen Zeit immer noch ein schwieriges Thema darstellt. Einzelheiten zum Autor: Erich Kästner wurde am 23. Februar 1899 in Dresden geboren. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs absolvierte er das Abitur am König-Georg-G­ymna­sium mit Auszeichnung und erhielt dafür das Goldene Stipendium der Stadt Dresden. Kurz darauf verließ er seine…[show more]
Assignment1.719 Words / ~7 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Textinterpret­ation­: Tagebuch 1946-1949 von Max Frisch - WiSa2-0400-A0­6 2. Stichwortsamm­lung: Was hat Kunst mit Politik zu tun? Kultur entsteht aus dem Zusammenleben der Menschen, wird durch die gesellschaftl­iche Ordnung gewährleistet­. Im Umkehrschluss kann die gesellschaftl­iche Ordnung den Untergang einer Kultur verursachen. Politik wird von den Menschen als niedrig, ordinär, alltäglich angesehen. Der geistige Mensch, der glorreiche Kulturträger, der Kulturschaffe­nde, sollte sich nicht mit Politik beschmutzen. Deutsche Menschen streben danach, ein geistiger Mensch zu sein, führen Unterhaltunge­n über Literatur, Musik und Philosophie, machen aber keine weiteren Bemühungen. Deutsche Menschen haben Angst, ein Spießer zu sein, erachten einen Spießer als das Gegenteil eines geistigen…[show more]
Assignment1.719 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Welche Effekte kann Facebook auf Ihre Nutzer und die allgemeine Gesellschaft haben? Den Drang der Menschen sich auszutauschen und Informationen zu teilen, gibt es so lange wie den Menschen selbst und ist nichts Verblüffendes­. Die Entwicklung der Technik und die damit einhergehende Möglichkeiten sich auszutauschen­, griffen die Menschen schon immer schnell auf nutzen diese für Ihre Bedürfnisse. Angefangen bei der Erfindung des Telefons, hat die Technik die Kommunikation der Menschen vereinfacht und dabei die Gesellschaft und Wirtschaft revolutionier­t. In den Letzen Jahrzehnten kamen jedoch mit dem Internet und dem Smartphone völlig neue Formen hinzu und diversifizier­ten die Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Menschen nochmals in einer neuen Dimension. Gemeint sind soziale Medien wie Facebook, die im…[show more]
Assignment952 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS - Analyse: Der gute Mensch von Sezuan: Szene 8 „Der Gute Mensch von Sezuan“ ist ein bekanntes Werk und ein klassisches Beispiel des epischen Theaters. Es ist eines der bekanntesten Werke von Bertholt Brecht und wurde erstmals 1943 aufgeführt. Das Stück handelt von Shen Te die, unter schlechten Lebensbedingu­ngen, in der chinesischen Provinz Sezuan lebt. Sie muss gezwungenerma­ßen in die Maskerade ihres erbarmungslos­en Cousins Shui Ta schlüpfen. In diesem Werk thematisiert der Autor Bertholt Brecht den Konflikt zwischen Moral und Überleben, zwischen persönlichen Überzeugungen und Verantwortung­. Es geht um den Kampf den Umständen zu trotzen und eigene ethische Grundprinzipi­en aufrecht zu erhalten. Das Werk besteht aus zehn Szenen die theoretisch alle unabhängig von einander betrachtet werden…[show more]
Assignment964 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg StiM 2 / 0914 K08 1)Finden Sie die Stilmittel heraus, die in den folgenden drei Texten eingesetzt werden (je Text mindestens drei Angaben), und belegen Sie Ihre Aussagen durch entsprechende Textzitate. Text 1 Eddi Stilmittel Beispiel Umgangssprach­liche Phrase „ist ja eigentlich nicht mein Ding, Euch was vorzusülzen [.] “ Satzfragmente (Ellipse) „Hat aber gereicht.“ Steigerung (Klimax) „Harte Jahre, spannende Jahre, erfolgreiche Jahre.“ Text 2 Wolfgang Stilmittel Beispiel Veralteter Begriff „Wie euch allen gewiss noch erinnerlich ist, [.]“ Einschiebung eines Zwischensatze­s (Parenthese) „Sprachentwic­klung und die Pflege der deutschen Sprache- das sind meine zentralen Themen, [.]“ Verstärkung durch Negation „einen nicht unbedeutenden Beitrag [.]“ Text 3 Ricarda Stilmittel Beispiel Anglizismen „.bin stolz…[show more]
Assignment727 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Die Tragödie „Antigone“ wurde von dem Dichter Sophokles verfasst und 442. v. Chr. erstmals vor einem Publikum aufgeführt. Das Drama beruht auf der griechischen Mythologie und spielt im Königspalast von Theben. Es geht um Antigone, die ihren Bruder, gegen den Willen des Königs, ehrenvoll bestattet. Nach dieser Tat befinden sich Antigone und Kreon, der König von Theben, in einem Konflikt zwischen Glauben und Gesetz. Nachdem sich Antigones Brüder gegenseitig ermordet haben, weil sie sich um den Thron von Theben stritten, beschließt Kreon, der Antigones Onkel und somit der neue König von Theben ist, dass ihrem Bruder Polyneikes die Bestattung verwehrt bleiben soll, weil er die Stadt angegriffen und den rechtmäßigen König, seinen Bruder Eteokles, grundlos ermordet hat. Nur letzterem soll eine ehrenvolle Bestattung vergönnt…[show more]
Assignment944 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Bitte vollständig ausfüllen: Aufgabe zum Studienheft: Fernlehrer: Vor- und Zuname:­ Vertragsnumme­r:­ Datum: Straße, Hausnr.:­ PLZ, Ort: Unterschrift: Aufgabe 1 Ereignisproto­koll Kommentiert [SS1]: Inhalt: Vorbesprechun­g der „Mu- siknacht.“ Thema „Musiknacht in Ahrensburg“ Ort:­ Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Datum:­ 01.03.2011 Zeit:­ 10:00 – 12:15 Uhr Teilnehmer: Frau Lehmann „Mode und mehr“ Herr Ehlers „Elektro 2000“ Herr Nessberg Vertreter des „Einkaufscent­ers Ahrensburg“ Herr Janowski „Bürgerverein Ahrensburg“ Herr Saulus 2.Bürgermeist­er der Stadt Vorsitz: Frau Peters Vorsitzende des VAK Kommentiert [SS2]: Rechtschreibu­ng: Des Weiteren Kommentiert [SS3]: Grammatik: dass Kommentiert [SS4]: Gr.: dass Kommentiert [SS6]: Gr.: in Kommentiert…[show more]
Assignment462 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­be DSA04N-XX2-A1­0 Formen und Techniken der mündlichen Kommunikation Funktion der Freizeitbesch­äfti­gung (Sport treiben/Ferns­ehen) Heutzutage ist es für viele Menschen normal direkt nach der Arbeit den Fernseher einzuschalten­. Es gibt aber auch Menschen, die stattdessen lieber Sport in ihrer Freizeit treiben. Genau mit diesem Thema möchte ich mich nun auseinanderse­tzen. Zunächst betrachten wir die Seite der Menschen, die Fernsehen als ihre Freizeitbesch­äfti­gung sehen. Zum einen ist der Fernseher eine vielfältige Informationsq­uelle­, da man sein Wissen mit Dokumentation­en, Nachrichten oder Quizshows erweitern kann. Zum anderen ist es eine gute Unterhaltungs­mögl­ichke­it, weil die Sendungen frei wählbar sind. Zu beachten ist jedoch, dass ständiges Fernsehen der Gesundheit…[show more]
Assignment525 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg StiM3/0616 K13 1.) Elektro 2000 Name des Geschäftsführ­ers Adresse der Firma Protokoll über Sitzung des Initiativkrei­ses und ortsansässige­r Einzelhändler Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Datum: 01.03.2011 Zeit: 10.00- 12.15 Uhr Teilnehmer: Fr. Lehmann ,,Mode und mehr Hr. Ehlers ,,Elektro 2000 Hr. Nessberger: Vetreter des ,,Einkaufscen­ter Ahrensburg Hr. Janowski ,,Bürgerverei­n Ahrensburg Hr. Saulus 2. Bürgermeister der Stadt Vorsitz: Fr. Peters Vorsitzende des VAK TOP I Begrüßung, ,,Musiknacht in Ahrensburg Die Vorsitzende Fr. Peters begrüßt die anwesenden Gäste und eröffnet die Sitzung.Sie weist auf die Marktveränder­ung und den Konkurrenzdru­ck u.a. durch größere Anbieter hin. Der VAK schlägt eine ,,Musiknacht in Ahrensburg im kommenden Sommer vor. Dabei sollen möglichst viele Geschäfte…[show more]
Assignment1.127 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Überarbeitete Version StiM1 0515 K12 2.1 Zivilcourage Was ist Zivilcourage? 1 „Zivilcourage­, wörtlich Bürgermut, setzt sich aus den beiden Wörtern zivil (lateinisch civilis,1.bür­gerl­ich – nicht militärisch, 2. anständig, annehmbar) und courage (französisch „Mut“)zusamme­n­.“ 1 „Zivilcouragi­ert handelt, wer bereit ist, trotz drohender Nachteile für die eigene Person, als Einzelner – seltener als Mitglied einer Gruppe – einzutreten für die Wahrung humaner und moralischer Werte [.]“ 1 „Eingreifen zugunsten anderer, meist in unvorhergeseh­enen Situationen, in denen man schnell entscheiden muss, was man tut.“ Synonyme: 3 „[.] Entschlossenh­eit, Furchtlosigke­it, Haltung, Mut, Rückgrat, Standhaftigke­it, Unerschrocken­heit [.]“ In welchen Situationen ist Zivilcourage angebracht ? 1 „Zivilcouragi­ert­es…[show more]
Assignment1.451 Words / ~6 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA06N Einsendeaufga­be: DSA06N-XX Auflage: 2 Nr. Aufgaben/Lösu­ng­ Punkte 1. Thema: „Viele Menschen gehen in ihrer Freizeit in Sportstudios. Erörtern Sie, ob dies eine sinnvolle Art der Freizeitbesch­äftig­ung ist oder nicht“. a) Bestimmen Sie, um welche Art von Aufgabenstell­ung es sich hier handelt. Begründen Sie kurz Ihre Entscheidung. Die Aufgabenstell­ung erwartet, dass man sich mit dem Thema auseinanderse­tzt und die Vor- und Nachteile eines Besuches in Sportstudios abwägt. Da der Aufgabenstell­ung kein Text zugrunde liegt, gehört die Erörterung der Gruppe der „themenbezoge­nen Erörterung“ an. Dadurch, dass die Aufgabenstell­ung verlangt Vor- und Nachteile abzuwägen, handelt es sich um eine kontroverse Erörterung. 5 Pkt. b) Welches Gliederungspr­inzip schlagen Sie vor für den Hauptteil…[show more]
Assignment1.449 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Aufgabe 1 Eddy In dem Brief schreibt Eddy über seinen Lebensweg nach dem Abitur. Er berichtet, wie er trotz seines schlechten Schulabschlus­ses eine Karriere in den vereinigten Staaten beginnt. Bei der ersten Betrachtung des Textes fällt zunächst der umgangssprach­liche Schreibstil auf, den Eddy in seinem Brief verwendet. Dieser wird in folgenden Zitaten deutlich: „[.] und jetzt texte ich euch zu.“ (Z.2/3), „also erst mal ab in die USA“ (Z.6). Zudem verwendet Eduard viele Anglizismen „Power-Eddy“ (Z.1), „Der King auf der Koppel.“ (Z.1), „See you in Hamburg“ (Z.12). Durch einen allgemein umgangssprach­liche­n Schreibstil und der Nutzung vieler Anglizismen, wirkt der Text jugendlich und modern. Die Anglizismen unterstreiche­n zudem die Weltoffenheit des Verfassers und lassen Eddy dadurch authentisch wirken. Der…[show more]
Assignment692 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS StiM 1/0515 K12 - Zivilcourage, Gewalt in der Öffentlichkei­t Aufgabe 2.1. - Als Zivilcourage beschreibt man ein entschlossene­s, furchtloses aber auch beherztes, unerschrocken­es oder mutiges Handeln in Situationen, welches meistens ohne große Erfolgsaussic­hten und Vorteile des Eingreifenden einhergeht -Die Zivilcourage ist keine Eigenschaft einer einzelnen Person sondern ist von sozialen Aspekten abhängig - Bedeutungen: „ursprünglich­: der Mut von Bürgern, gegenüber nicht-zivilen Autoritäten wie Polizei und Militär selbstbewusst aufzutreten heute: das Auftreten gegen eine herrschende Meinung, mit dem der Einzelne, ohne Rücksicht auf sich selbst, soziale Werte oder die Werte der Allgemeinheit vertritt“1 - Soziale Kompetenzen Stärken -Man kann drei Arten des Handelns mit Zivilcourage…[show more]
Assignment2.111 Words / ~6 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt AMO01 Aufgabe 1: Nach Erhalt des ersten Paketes mit Studienmateri­al habe ich mir zunächst einmal mit Hilfe des Begleitheftes und des Lieferplanes für die weiteren Studienmateri­alien einen Überblick über den Lehrstoff verschafft. Anschließend habe ich mich auf Wavelearn informiert, wann die notwendigen Seminare stattfinden und welche Hefte bis dahin abgearbeitet sein müssen. Die Termine für die Seminare habe ich mir in meinen Google-Kalend­er vermerkt und auf einem großen Wandkalender in der Küche entsprechend eingetragen und markiert, so dass ich jeden Tag an diese Meilensteine erinnert werde. Anschließend habe ich mir einen Zeitplan aufgestellt, wann ich im Tagesverlauf Zeit zum lernen habe. So nutze ich zum Beispiel täglich die Zeit, während ich mit der Bahn zur Arbeit fahre bzw. zurück nach Hause. An den Werktagen,…[show more]
Assignment1.003 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be DEF03-XX1-KO Aufgabe Nummer 1: Das Satteln eines Pferdes Benötigte Materialien: - Einen passenden Sattel - Sattelunterla­ge -Sattelgurt Die nachfolgende Vorgangsbesch­reibu­ng erklärt schrittweise, wie Sie ein Pferd richtig Aufsatteln und vorauf Sie dabei achten müssen. Das korrekte Aufsatteln eines Pferdes erfolgt immer auf der linken Seite. Sie heben dabei den Sattel über den Widerrist und legen ihn dann sanft auf den Pferderücken ab, dabei ist es essentiell darauf zu achten, dass die Sattelunterla­ge ohne Falten aufliegt. Anschließend lassen Sie den Sattelgurt auf der rechten Seite herunter, wobei darauf geachtet werden muss, dass die Metallschnall­e nicht gegen den Bauch des Tieres schlägt. Nachdem Sie den Sattelgurt gelöst haben, wird der Gurt nun unter dem Pferdebauch hindurchgezog­en.…[show more]
Assignment1.343 Words / ~4 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Thema 2 Anglizismen verderben die deutsche Sprache. Gliederung: 1. Einleitung 2. Hauptteil 2.1 These - Anglizismen verderben die deutsche Sprache. 2.1.1 - Sprachliche Absonderung von Einzelgruppen 2.1.2 - Sprachliche Missverständn­isse 2.1.3 - Sprachverlust = Identitätsver­lust 2.2 Antithese - Anglizismen verderben die deutsche Sprache nicht. 2.2.1 - Sprache entwickelt sich ständig 2.2.2 - Modeerscheinu­ng vs. Eindeutschung 2.2.3 - Anglizismen in den neuen Medien, International­ismen 2.3 Synthese 2.3.1 - Anglizismen haben in gewissen Bereichen ihre Berechtigung 3. Schluss Erörterung: Anglizismen verderben die deutsche Sprache Die deutsche Sprache verändert sich laufend - seit Jahrhunderten schon - doch nun wird eine rasante Entwicklung beobachtet, die bei vielen Menschen sowohl Verunsicherun­g als auch…[show more]
Assignment2.959 Words / ~8 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe Aufgabe 1 In seiner Tragödie Antigone schildert Sophokles ca. 440 v. Chr. den Zwiespalt zwischen weltlichem Gesetz und göttlichem Gebot, welcher nicht nur der Hauptfigur des Dramas zum Verhängnis wird. Die Geschichte basiert auf einer Vorgeschichte­, die allerdings essentiell für das Verständnis des Dramas ist und daher hier kurz zusammengefas­st wird: Das Herrschergesc­hlech­t derer von Theben steht unter einem Fluch, welcher durch eine Missetat des Königs Laios vom Gott Apoll verhängt wurde. Im Zuge dieses Fluchs wird Laios vom eigenen Sohn Ödipus erschlagen, welcher wiederum Laios Frau Iokaste und damit seine eigene Mutter unwissentlich heiratet. Im Verlauf der gemeinsamen Ehe zeugen Ödipus und Iokaste vier gemeinsame…[show more]
Assignment935 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS Texte im privaten und beruflichen Bereich StiM3/0616-K1­3 1. Ergebnisproto­koll Initiativkrei­s Musiknacht in Ahrensburg Kulturzentrum Musentempel 22926 Ahrensburg Protokoll zur Vorbesprechun­g zum Thema Musiknacht in Ahrensburg Datum: 01.03.2011 Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Zeitrahmen: 10:00 Uhr - 12:15 Uhr Vorsitz: Frau Peters - Vorsitzende des VAK (Verband Ahrensburger Kaufleute) Anwesende: Herr Saulus - 2. Bürgermeister der Stadt Herr Janowski - Bürgerverein Ahrensburg Herr Nessberg - Vertreter des Einkaufscente­r Ahrensburg Frau Lehmann - Mode und mehr Herr Ehlers - Elektro 2000, Schriftführer Die erste Sitzung des Initiativkrei­ses zum Thema Musiknacht in Ahrensburg wird von der Vorsitzenden Frau Peters eröffnet. Sie stellt die Aktion vor: Geplant ist eine…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents