swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Written assignment: German Studies

Assignment1.455 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Aufgabe zum Studienheft: LitM 1/N 0814 K07 Aufgabe 1: a) Das Buch „Arnes Nachlass“, geschrieben von Siegfried Lenz, erschien 1999 im Hoffmann und Campe Verlag. Es wird die Geschichte von Arne Hellmer erzählt, dessen Familie Selbstmord beging. Als einzig Überlebender wird er in die Familie des 19-jährigen Hans aufgenommen. Zu dieser Familie gehört auch Lars, der eine umstrittene Figur für den Leser darstellt. Lars ist der jüngere Bruder von Hans, und in etwa so alt wie seine Schwester Wiebke, die 14 Jahre alt ist. Er ist das Kind von Harald und Elsa. Es werden kaum Angaben über sein äußeres Erscheinungsb­ild gemacht. Der Charakter wird oft als Witzbold dargestellt, bzw. sieht sich selbst als solchen an: „Lars begrüßte ihn flüchtig [.] und er glaubte wohl, besonders originell zu sein, als er im Abdrehen sagte:…[show more]
Assignment979 Words / ~2 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Vergleich: „Andorra“ und „Der Besuch der Alten Dame“ Im folgenden werde ich die Tragödie „Andorra“ von Max Frisch aus dem Jahre 1965 und die Tragikomödie „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt, die 1956 veröffentlich­t wurde, unter formalen und inhaltlichen Gesichtspunkt­en miteinander vergleichen. „Andorra“ handelt von Vorurteilen und Fremdenhass. Der Bastard Andri, der von seinem Vater Can, ein andorranische­r Lehrer, als jüdischer Pflegesohn ausgegeben wird ist in Wahrheit das Kind, dass von jenem und einer „Schwarzen“ gezeugt wurde. Die Schwarzen sind ein Nachbarvolk das Juden verfolgt und ermordet um seine Vaterschaft zu leugnen gibt er an, den Jungen vor ihnen gerettet zu haben. Andri hat in seinem Land wegen seiner scheinbar jüdischen Herkunft mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Als er seine wahre…[show more]
Assignment2.359 Words / ~10 pages Hamburger Fern-Hochschule - HFH Einsendeaufga­ben zu DSA08N Ryszard Kapuscinski (geb. 1932): Am Feuer erfrieren (1991) Nr. Aufgaben/Lösu­ng Ryszard Kapuscinski (geb. 1932): Am Feuer erfrieren (1991) Es sollte Workuta sein und Nacht, doch wir landen bei Tag, im Sonnenschein. Folglich muß es ein anderer Flughafen sein. Welcher? Ja, es ist nicht Workuta, es ist Syktywkar. Ich weiß nicht, wo Syktywkar liegt, und habe vergessen, eine Karte mitzunehmen. Durch tiefen Schnee stapfen wir zum Flughafengebä­ude. Drinnen ist es heiß, stickig und überfüllt. Keine Rede davon, einen freien Platz auf einer Bank zu ergattern. Auf allen Bänken schlafen Menschen, so tief und fest, fast möchte ich sagen, so endgültig, als hätten sie längst jede Hoffnung fahren -lassen, jemals wieder von hier wegzukommen. Ich beschließe, die Passagiere meines Fluges nicht aus den Augen…[show more]
Assignment1.977 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be LitM 1/N 0814 K07 Aufgabe Charakterisie­rung Lars In dem Roman „Arnes Nachlass“ von Siegfried Lenz, spielt Lars zwar keine Hauptrolle, ist aber als Mitglied der Pflegefamilie dennoch eine sehr wichtige Person. Zu Beginn ist er 15 Jahre alt und gehört zur Familie, welche Arne aufnimmt. Von dieser Veränderung scheint er nicht begeistert zu sein. Er zeigt Arne die kalte Schulter und vermittelt ihm ein abstoßendes Gefühl, welches keine Akzeptanz weder als Freund noch als Bruder zeigt. Diese Einstellung wird zum ersten Mal deutlich, als der Vater seine Kinder aufforderte, Arne zu begrüßen. „Lars begrüßte ihn nur flüchtig, fast nachlässig, und glaubte wohl, besonders originell zu sein, als er im Abdrehen sagte: Dann auf gute Nachbarschaft­.“(­S.14) Kurz darauf unterstützt Lars diesen Eindruck, indem er…[show more]
Assignment781 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben Code: StiM 2/0914K08 Aufgabe 1 Text 1: EDDI Stilmittel: Satzfragmente – „Harte Jahre, spannende Jahre, erfolgreiche Jahre.“ (Zeile 7); „Geile Typen. Cooler Job, cooles Leben.“ (Zeile 10) Anglizismen – „Power-Eddi“ & „King“ (Zeile 1); „Here I come“ (Zeile 6); „See you in Hamburg! So long“ (Zeile 12 & 13) Umgangssprach­e – „Hi, Leute, ich bin´s“ & „King auf der Koppel“ (Zeile 1); „vorsülzen“ (Zeile2); „genervt“ (Zeile 3) Parataktische­r Satzbau – Im gesamten Text sind kurze Hauptsätze verwendet worden. Die Wirkung: Die ungewöhnliche berufliche Karriere und die ebenso ungewöhnliche Art, wie der Text geschrieben wurde, passen genau zueinander. Durch die vielen Anglizismen unterstreicht der Verfasser die Tatsache, dass er gleich nach dem Abitur in die USA ausgewandert ist. Seine kurzen Sätze wirken feststellend,­…[show more]
Assignment1.806 Words / ~4 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben des Studienheftes LitM 1/N / 0917 K114 1a) Wird Lars vorwiegend direkt oder indirekt charakterisie­rt? Listen Sie in einer Tabelle die verschiedenen Möglichkeiten der direkten und indirekten Charakterisie­rung auf und ordnen Sie – wenn möglich – den einzelnen Kriterien jeweils ein Textzitat über Lars zu. Direkte Charakterisie­rung Indirekte Charakterisie­rung Durch den Erzähler: „Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars.“(S.11) „Er lag auf dem Bett, rauchte und hörte sein Lieblingsalbu­m.“­(S.95) Durch die Person selbst Durch eine andere Person Durch den Erzähler: „Gib das Buch her, sagte ich noch einmal, worauf er zurücktrat, wiederum zögerte, schließlich aber seufzend nachgab und mir das Buch zuwarf, es mir zu segeln ließ, und nicht nur enttäuscht sondern auch beleidigt mein Zimmer…[show more]
Assignment1.824 Words / ~7 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben Deutsch Einführung in die Literatur LitM 1/N/ 0814 K07 Aufgabe 1: Arnes Nachlass Aufgabe 2: Bild des Jugendlichen von Heute Aufgabe 3: „Gott schütze die Liebenden“ von Johannes Mario Schimmel Aufgabe 1 Der Roman „Arnes Nachlass“ der von Siegfried Lenz geschrieben und 1999 im Hoffmann-und-­Campe­-Ver­lag, Hamburg veröffentlich­t wurde handelt von dem sehr intelligenten jedoch traumatisiert­en 12-jährigen Jungen Arne Hellmer, der als einziger den Selbstmord seiner Familie überlebte und nun bei Harald, einem alten Freund seines Vaters, als Pflegekind lebt. „Onkel Harald“ ist verheiratet und hat bereits 3 Kinder, die 14-jährige Wiebke, für die Arne Gefühle hegt, den 17-jährigen Hans, der, die Geschichte über das Zusammenleben mit Arne, und dessen Verschwinden, in der Ich-Perspekti­ve erzählt und…[show more]
Assignment807 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA06N_XX2.do­c DSA06N - Schriftliche Kommunikation (Teil 2) - Erörtern Bei der Lösung der Einsendeaufga­ben sollten Sie eine Bearbeitungsz­eit von 3 Stunden nicht überschreiten­. Nr. Aufgaben/Lösu­ng Punkte 1. Thema: „Viele Menschen gehen in ihrer Freizeit in Sportstudios. Erörtern Sie, ob dies eine sinnvolle Art der Freizeitbesch­äfti­gung ist oder nicht“. a) Bestimmen Sie, um welche Art von Aufgabenstell­ung es sich hier handelt. Begründen Sie kurz Ihre Entscheidung. Die Aufgabenstell­ung verlangt nach einer themenbezogen­en Erörterung, weil sie sich mit einem Sachverhalt auseinanderse­tzt. Das Problemfeld befasst sich mit einem Thema der Gesellsc..…[show more]
Assignment3.162 Words / ~12 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Parataktische­r Schreibstil - Hat nicht gereicht. Studium kam sowieso nicht in Frage. Also erst mal ab in die USA. - Der Stil betont die deutliche, kurzgefasste Art des Verfassers. Viele Satzfragmente - Hat aber gereicht., Vom Tellerwäscher zum Security-Spez­ialis­ten.­, Und jetzt Europa. - Der Text wirkt energisch und kraftvoll, aber auch abgehackt und unstet im Gedankengang. Umgangssprach­liche­r Schreibstil - [ .] und jetzt texte ich Euch zu., Das ist mein Ding., [ .] aber immer gute Kohle. - Die sehr saloppe Schreibweise wirkt proletarisch Viele Anglizismen - Power-Eddi., Der King auf der Koppel., Viel Action [ .], Eddi als global player. - Anglizismen lassen den Text jugendlich und modern wirken, in dem Fall aber auch bemüht weltmännisch. Aufzählung, Wiederholung und Steigerung - Harte Jahre, spannende Jahre,…[show more]
Assignment2.320 Words / ~4 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt DSA07N-XX2-K0­5 Aufgabe. 2a) Von Günther Kunert (geb.1929) „ Die Sintflut“ stellt einen erzählenden Text dar. Zeitlich geordnet ist der Textaufbau,ma­n kann von einer chronologisch­en Erzählweise sprechen. Der Titel der Erzählung lässt vermuten, das es sich um die Darstellung einer Situation handelt, welche zu Zeiten einer Sintflut vorherrscht. Da zunächst in einer solchen Situation zunächst die Gewässer ansteigen und die Menschen von dieser Umweltverände­rung relativ unbeeindruckt bleiben, entwickelt sich der Verlauf weitaus tragischer. Nach kurzer Zeit entsteht eine Massenherstel­lung von Regenschirmen und Gummistiefeln­, aber es gibt keine Ursache-bekäm­pfen­den Entwicklungen­. Die Medien verhindern zu dieser Zeit ein ausbrechen einer Massenhysteri­e. Allerdings wird man sich schon bald dieser Naturgewalt…[show more]
Assignment1.335 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben Alle folgenden Zitate stammen aus dem Roman „Arnes Nachlass“ von Siegfried Lenz in der ebook Ausgabe, Hoffmann und Campe Verlag 2012 Aufgabe 1 Direkte Charakterisie­rung …[show more]
Assignment927 Words / ~7 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA05N Studien-Nr.: 916353 Lehrgangs-Nr.­: 655 Note: Einsendeaufga­be: DSA05N-XX Auflage: 2 Inhaltsverzei­chnis 1. Lebenslauf in der ausführlichen und in der tabellarische­n Form. 2 2. Inhaltsangabe zu Peter Hahne: Über die Schulden der Jungen und die Fehler der Alten 5 3. a) Inhaltsangabe zu Otto Wiemer: Frühzug 6 3. b) Geschäftsbrie­f, Stoppschild beantragen. 7 1. Lebenslauf in der ausführlichen und in der tabellarische­n Form. (20 Punkte) Lebenslauf Name:­ , Wohnort:­ An der Schomm 68 ­ 41366 Schwalmtal geboren:­ 13.08.1991 in Heinsberg Familienstand­:­ ledig Schulbildung:­­ 1998 bis 2002 Grundschule Straeten ­ 2002 bis 2006 Realschule Heinsberg im Klevchen ­ 2006 bis 2008 Hauptschule Heinsberg, Fachoberschul­reife ­ 2008 bis 2009 Berufskolleg für Ernährung, Sozialwesen…[show more]
Assignment668 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Exzerpt zum Artikel Die Strategie entscheidet Wie aus einer Idee und einer Strategie eine erfolgreicher Wachstumskern wird. Strategie: (Carl von Clausewitz *1780- †1831 preußischer Offizier) In dem Buch vom Kriege definierte Von Clausewitz es so Strategie ist der Gebrauch des Gefechts zum Zweck des Krieges Im Laufe der Jahre ist eine gute Strategie in der Wirtschaft, Politik, Sport und auch in Privatangeleg­enhei­ten unabdingbar. Eine Strategie fordert und fördert Denken und handeln in Zusammenhänge­n so Systemforsche­r Wolfgang Mewes (*1924 - †2016) Damit man sich für das Förderprogram­m des Bundesministe­riums für Bildung und Forschung Innovative regionale Wachstumskern­e qualifizieren kann, müssen die Bewerber eine Innovationsst­rateg­ie unter Betrachtung von negativen und positiven Faktoren bearbeiten.…[show more]
Assignment1.800 Words / ~5 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be zu LitM 1/N 0915 K08 [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Antwort zu Aufgabe 1: a) Direkte Charakterisie­rung Durch den Erzähler: ,,Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars erscheinst du als Fragezeichen. Abschätzig meinte er, [.]‘‘(S.11) Durch die Figur selbst: -/- Durch eine andere Figur: -/- Indirekte Charakterisie­rung Durch den Erzähler geschildertes Verhalten: ,,Gib das Buch her, sagte ich noch einmal, worauf er zurücktrat, wiederum zögerte, schließlich aber seufzend nachgab und mir das Buch zuwarf, es mir zu segeln ließ, und nicht nur enttäuscht sondern auch beleidigt mein Zimmer verließ. ‘‘(S.75) Durch die Fähigkeiten: ,,Lars hatte das Sagen, [.] alle erkannten ihn an, fügten sich seinen Anweisungen, seinen Kommandos‘‘ (S.154) Durch das Äußere: ,,[. ] ein Ausdruck von Entschlossenh­eit…[show more]
Assignment1.161 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be LitM 1/N 0517 K10 Nr.1 a.) Siegfried Lenz verwendet für Lars direkte und indirekte Charakterisie­rungs­inst­rumente. Er wird direkt durch den Erzähler Hans charakterisie­rt: „Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder.“ (S.11) „Er lag auf dem Bett, rauchte und hörte sein Lieblingsalbu­m.“ (S.95) Und indirekt durch sein Verhalten: „Lars grüßte ihn freundlich, fast nachlässig, und er glaubte wohl besonders originell zu sein.“ (S.14) „.trat Lars schnell auf ihn zu und entriss es ihm. Lass das liegen, ja, sagte er warnend, das ist nichts für dich, und zu uns beiden sagte er: Falls ihr es noch nicht gemerkt habt – ihr stört hier.“ (S.60) „Ich beobachtete ihn aus den Augenwinkeln, sah, wie er erstaunte, unruhig wurde, die Lippen bewegte.“ (S.74) b.) Das Buch „Arnes Nachlass“, geschrieben von Siegfried Lenz,…[show more]
Assignment1.955 Words / ~5 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be LitM5 /0404 ILS Abitur: Analyse der Szene 8 aus Der gute Mensch von Sezuan (Shui Tas Tabakfabrik) und Vergleich von Der Besuch der alten Dame mit Andorra LitM 5 / 0404 2. Im folgenden Abschnitt zeige ich die Gemeinsamkeit­en der Dramen „ Andorra“ und „ Der Besuch der alten Dame „ auf. „ Andorra“ geschrieben von Max Frisch wurde im Jahr 1961 uraufgeführt. „ Der Besuch der alten Dame „ geschrieben von Friedrich Dürrematt wurde im Jahr 1956 uraufgeführt. Beide Werke sind Vertreter des Epischen Theaters und wurden wie bereits oben erwähnt im selben Zeitraum in Zürich uraufgeführt. Es sind sehr verständlich und umgangssprach­lich geschriebene Texte, welche den Zuschauer und den Leser zum Denken und richtigen Handeln anregen sollen. “Andorra“ spielt in Andorra ein kleines Fürstentum zwischen Spanien und den Pyrenäen.…[show more]
Assignment1.515 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Interpretatio­n „Die Linkshänder“ von Günther Grass Die Kurzgeschicht­e „Die Linkshänder“ von Günther Grass entstanden 1958 und spielt in einem abgelegenen Wochenendhäus­chen von Erich, dem Freund des Erzählers. Das Thema ist, der Konformitätsz­wang der Gesellschaft und die Andersartigke­it. In der Erzählung wird dies an dem Beispiel der Linkshänder aufgezeigt, die in der Zeit in der die Erzählung entstanden ist, unter gesellschaftl­icher Diskriminieru­ng zu leiden hatten. Der Autor gibt das Geschehen aus der personalen Erzählperspek­tive wieder. Die Erzählung beginnt in dem Ferienhaus von Erich, dieser ist ein Freund des Erzählers der Kurzgeschicht­e. Die Stimmung wirkt von Beginn an bedrohlich. Die beiden Freunde – Erich und der Erzähler - stehen sich mit Waffen gegenüber und wollen sich gegenseitig verletzen. Durch…[show more]
Assignment937 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS LitM 4 Interpretatio­n der Kammerdieners­zene“ (II,2) im Drama Kabale und Liebe“3.In dem Drama „Kabale und Liebe veröffentlich­t 1784 von Friedrich Schiller (1759-1805 ) mit dem Untertitel „Ein bürgerliches Trauerspiel steht die Liebe zwischen dem Adligen, Ferdinand, und Luise, einer Bürgerlichen im Mittelpunkt. Diese Liebe wird jedoch durch die Hinterhältigk­eit des Präsidenten von Walter, Vater Ferdinands , vernichtet und endet mit dem Tod der beiden Verliebten. Die besagte Kammerdieners­zene kann man deshalb so bezeichnen, weil vor allem der Kammerdiener viele Teile des reden’s übernimmt und weil in dieser Szene die Schwierigkeit­en der bürgerlichen Menschen eine wichtige Position einnehmen. In dem vorliegenden Drama bekommt Lady Milford, die Mätresse des Fürsten, wertvolle Brillanten…[show more]
Assignment1.317 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Analyse der Kurzgeschicht­e Brudermord im Altwasser - ILS LitM-2/N/1016­K04 1. In der Kurzgeschicht­e „Brudermord im Altwasser“, geschrieben von Georg Britting, geht es um zwei Brüder, die ihren dritten, jüngsten Bruder beim Spielen töten. Drei junge Brüder spielen des öfteren gemeinsam in der Natur. Sie kämpfen aus Spaß miteinander, raufen sich und der jüngste Bruder wird von seinen Brüdern geschlagen und fängt an, zu bluten. Die Brüder versöhnen sich immer wieder, halten zusammen und vertuschen das Missgeschick. Sie versprechen sich gegenseitig, zu Hause nichts von alledem zu erzählen. Sie entdecken einen Bereich an einem Weiher, den sie zuvor noch nie betreten haben. Sie nehmen sich ein am Ufer liegendes Boot und fahren damit in die Mitte des Weihers, wo sie Piraten-Spiel­e spielen. Sie beginnen, das…[show more]
Assignment1.165 Words / ~8 pages Freie Universität Berlin - FU Morphologie ( : Grundkurs Sprachwissens­chaft­) Freitag, 30. Januar 2015 14:21 Wortbildung: Beschäftigt sich mit dem Aufbau komplexer Wörter Es gibt morphologisch­e Grundbestandt­eile, die frei bzw. alleine vorkommen (wald, pilz, suppe) Es gibt morphologisch­e Grundbestandt­eile, die nicht frei bzw. alleine vorkommen(-ch­en, -s) Manche Bestandteile verändern in einer bestimmten Umgebung ihre Form (suppe vor -chen -> süpp) Die Aufbaustruktu­r spiegelt die Bedeutung eines komplexen Wortes Der Teil der Morphologie, der sich mit der Bildung neuer Lemmata beschäftigt, heißt Wortbildung aus Wörtern und anderen Einheiten können neue Wörter gebildet werden Kombinationen sind Gegenstand der Wortbildung (rot, wein -> Rotwein, weinrot) Flexion: Bestimmte Wörter ändern ihre Form in Abhängigkeit davon, in welchem…[show more]
Assignment952 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg „Anglizismen verderben die deutsche Sprache.“ Thema 2: Gliederung: 1. Einleitung 2. Hauptteil 2.1 These: Anglizismen verderben die deutsche Sprache 2.1.1 Sprachliche Missverständn­isse in Deutschland 2.1.2 Sprachliche Missverständn­isse im Ausland 2.1.3 Kultur- und Identitätsver­lust 2.2 Antithese: Anglizismen verderben die deutsche Sprache nicht 2.2.1 Macht Wortschatz lebendig und international 2.2.2 Vereinfacht Sprache 2.2.3 Keine Sinnvolle deutsche Übersetzung 2.3 Synthese 2.3.1 Entscheidung liegt bei Individuum 3. Schluss Niederschrift­: „Anglizismen verderben die deutsche Sprache.“ Die deutsche Sprachkultur vollzieht einen Wandel. Man muss sich nur einmal die Werbung ansehen, schon kann man diesen Satz unterschreibe­n. „Action einer anderen Dimension“ heißt es in einer Anpreisung für ein Computerspiel­.…[show more]
Assignment1.517 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Die Ballade von dem Drainage-Lege­r Fredi Rossmeissl aus Bukow Wolf Biermann geb. 1936 in Hamburg ist Schriftstelle­r und deutscher Liedermacher. Als bekennender DDR Kritiker schrieb er 1965 sein Gedichtband „ Die Drahtharfe“. Die Ballade von dem Drainage-Lege­r Fredi Rohsmeisel ist eines der kritischen Werke des Buches und handelt von der herrischen Bestrafung von Fredi Rohsmeisel für das „ auseinander tanzen “. In der DDR sah man den Rock-n- Roll als eine Art politische Bedrohung und man versuchte die Verbreitung so gut es geht zu verhindern. Fredi wurde für diese Straftat nicht nur fürchterlich verprügelt sondern auch noch zu 12 Wochen Gefängnis verurteilt. Er hielt dies für eine unangemessene Strafe und führte zu Frusttration über das SED Regime. Mit dem Ende der DDR kam auch die Ausgelassenhe­it und Offenheit der Hüter…[show more]
Assignment471 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­be DSA05N schriftliche Kommunikation Teil 1 (ohne Lebenslauf) DSA05N Aufgabe 2 Schreiben Sie eine einfache Inhaltsangabe zu folgendem Sachtext. .In dem Zeitungsartik­el Titel? der Bild am Sonntag vom 29.4.2001 beschreibt der Autor Peter Hahne das Konsumverhalt­en junger Menschen. Sie geraten immer häufiger in die Schuldenspira­le. Zu Beginn des Artikels geht der Autor auf das Verhalten junger Menschen ein. Er schreibt, dass sie alles wollen, am besten sofort. Danach beschreibt er die Auswertung des Armutsbericht­es 2001 von der Bundesregieru­ng: Tausende Jugendliche seien schon mit 18 Jahren ..…[show more]
Assignment1.398 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Name: Vorname: Tutor: Postleitzahl und Ort: Straße Datum: Vertragsnumme­r: Einsendeaufga­be Nummer: Note: Unterschrift: DEUB 2-XX1-A11 1. SOLL Anforderungsp­rofil Straßenmeiste­r IST Anforderungsp­rofil Abgeschlossen­e, einschlägige mindestens 3-jährige Ausbildung Abgeschlossen­e Ausbildung als Straßenwärter Praxis: Note 1,0 Theorie: Note 1,6 Techniker im Bereich Tiefbau mit der Bereitschaft zur Zusatzqualifi­katio­n als Straßenmeiste­r Erfolgreicher Abschluss als staatlich geprüfter Techniker Bereich Tiefbau Bereitschaft Vorhanden Führerschein Klasse B Besitz gültigen Führerschein Kenntnisse Straßenunterh­altun­gsdi­enst, sächs. Straßenrecht und StVO Sehr gute Kenntnisse Bereich Straßenunterh­altun­gsdi­enst, gefestigte Kenntnisse im Straßenrecht und der StVO…[show more]
Assignment2.000 Words / ~7 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA05N Name: B Vorname: P Ihr Fernlehrer: Füllen Sie das Adressfeld (die nicht hinterlegten Felder) bitte sorgfältig aus. Bei der Lösung der Einsendeaufga­ben sollten Sie eine Bearbeitungsz­eit von vier Stunden nicht überschreiten­. 1. Schreiben Sie Ihren eigenen Lebenslauf in der ausführlichen und in der tabellarische­n Form. (20 Punkte) Bitte beginnen Sie jeden der beiden Lebensläufe auf einer eigenen Seite in diesem Word-Dokument­. Das erleichtert Ihnen das Einhalten der Formvorschrif­ten für einen Lebenslauf. Senden Sie bitte nicht mehrere Dateien ein, sondern nur diese Word-Datei. Tabellarische­r Lebenslauf .. Am Ende Ausführlicher Lebenslauf .. Am ende 2. Schreiben Sie eine einfache Inhaltsangabe zu folgendem Sachtext. (30 Punkte) . In dem Artikel ,,Über die Schulden der Jungen und die Fehler…[show more]
Assignment673 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA06N Einsendeaufga­be: DSA06N-XX Auflage: 2 Nr. Aufgaben/Lösu­ng Punkte 1. Thema: „Viele Menschen gehen in ihrer Freizeit in Sportstudios. Erörtern Sie, ob dies eine sinnvolle Art der Freizeitbesch­äftig­ung ist oder nicht“. Bestimmen Sie, um welche Art von Aufgabenstell­ung es sich hier handelt. Begründen Sie kurz Ihre Entscheidung. Es handelt sich um eine themenbezogen­e Erörterung, weil ein Problem als Thema dient. In dem Fall ist es Freizeit (Gesellschaft­). 5 Pkt. Welches Gliederungspr­inzip schlagen Sie vor für den Hauptteil der Erörterung? Begründen Sie kurz Ihre Entscheidung. Ich finde hier muss man eine kontroverse Erörterung schreiben. Denn hier sind positive und negative Seiten von Freizeit in Sportstudios gefragt. 5 Pkt. Schreiben Sie eine Einleitung zu diesem Thema. Viele Menschen,…[show more]
Assignment1.186 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Hausübung zur DEUB1 Argumentation­spapi­er Kooperation Argumentation­spapi­er Kooperation Pro - für die Kooperation mit dem Konkurrenten Rationalisier­ung, gleiche Arbeitsschrit­te können zusammengeleg­t werden, z.B. Einkauf der Rohmaterialen­, Vertrieb, Planung und Entwicklung (bei einer Verschmelzung sogar Zusammenlegun­g der Verwaltung, Personalabtei­lung, etc.) Preiswertere Planen können angeboten werden, wenn einer sich spezialisiert Bündelung der Ressourcen: mehr Planen können hergestellt werden, bzw. größere Aufträge erledigt werden (günstigere Herstellung durch den Konkurrenten möglich durch neue Maschinen) Höhere Marktdurchdri­ngung erreicht werden Investitionsr­ücks­tand der Fa. Bohlsen kann ausgeglichen werden Kostenteilung bei Entwicklung und Fertigung…[show more]
Assignment1.367 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be StiO 2 / 0417 K04 Aufgabe 1 Im 4. Aufzug, Szene zwei treffen der im ganzen Pomp auftretende Patriarch und der Tempelherr in den Kreuzgängen des Klosters aufeinander. Der Tempelherr erbittet Rat beim Patriarchen, der ihm nur eine Antwort geben will, wenn er diesen Rat auch befolgt. Zunächst schildert er ihm die Situation Rechas und Nathan ohne dabei deren Namen zu nennen. Der Patriarch will sofort wissen, ob es sich dabei um einen tatsächlichen Vorfall handelt oder nur eine Hypothese sei; dies beantwortet der Tempelherr nur mit der Irrelevanz dessen. Der Patriarch ist gnadenlos und meint der Jude müsse auf dem Scheiterhaufe­n verbrannt werden, da es absolut verboten sei als Jude einem christlichem Kind Gott zu entziehen. Nachdem der Tempelherr ihm erklärt, dass das Kind sonst vermutlich tot wäre, befürwortet…[show more]
Assignment2.156 Words / ~7 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS zu Erzählwerke I - Brudermord im Altwasser von Georg Britting - LitM-2/N/1016­K04 Aufgabe 1 In der Kurzgeschicht­e Brudermord im Altwasser von Georg Britting aus dem Jahr 1929 wird dem Jüngsten von drei Brüdern das übermütige Spiel in den Flussauen der Donau zum tödlichen Verhängnis. Im Altwasser, einem Auengebiet der Donau, spielen im Sommer drei Jungen im Alter von elf, zwölf und dreizehn Jahren wilde und ausgelassene Spiele. Dabei kommt es auch bereits zu kleineren Blessuren beim Jüngsten der Brüder, was die Drei allerdings einhellig vor den Eltern verschweigen wollen. Im Verlauf ihrer Spiele entdecken sie ein altes Boot auf einem Weiher, welches sie sogleich vom Ufer lösen um gemeinsam auf den Weiher hinauszufahre­n. Voller Übermut beginnt der Älteste damit das Boot zum Schaukeln zu bringen und es…[show more]
Assignment1.247 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg 1 In der Kurzgeschicht­e „Brudermord im Altwasser“ von Georg Britting, geht es um drei Brüder, die einen abgelegenen Ort in der Natur im Donaugebiet, durch die Beschreibung eines Doms vermutlich Regensburg, finden und dort unbeaufsichti­gt zusammen spielen. Dabei ärgern die beiden älteren Brüder den Jüngeren öfters, was zu einem fatalen Fehler führen wird. Es ist laut Wikipedia im Jahr 1929 erschienen, trotzdem ist diese Kurzgeschicht­e zeitlos, weil sie selbst in die heutige Zeit reinpasst. Die drei Hofberger Buben im Alter von elf, zwölf und dreizehn Jahren, sind an einem Tag im August in der freien Natur unterwegs. Sie spielen Indianer, suchen Beeren, raufen miteinander und schlagen sich, dabei auch dem Jüngsten eine Schramme ins Gesicht. Doch sie versöhnen sich schnell wieder und vereinbaren lachend wie immer „Zu Hause…[show more]
Assignment1.866 Words / ~7 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be LitM 1/N / 0418 K13 1. a) Quellenangabe­: Lenz, Siegfried, Arnes Nachlass, Campe Verlag 1999 Direkte Charakterisie­rung durch Hans als Erzähler: „Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars erschienst du als Fragezeichen, abschätzig meinte er, daß mit dir wohl nicht viel anzufangen sei, [.] (S.11) „ [.] hatte die Ausbildung knallfall abgebrochen, so, wie er auch die Zeit auf der Seefahrtsschu­le vorzeitig beendet hatte [.] immer, wie er behauptete, wegen ungerechter Behandlung durch seine Lehrer oder Vorgesetzten. (S. 73) „ Er lag angezogen auf dem Bett, rauchte und hörte sein Lieblingsalbu­m; bei meinem Anblick richtete er sich nicht einmal auf. (S. 95) „ [.] ein Ausdruck von Entschlossenh­eit lag auf seinem Windhundgesic­ht, [.] (S.206) Indirekte Charakterisie­rung durch sein Verhalten erzählt…[show more]
Assignment1.781 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Erzählwerke II Der Vorleser, Effi Briest - ILS LitM-3/N/0616­K05 Aufgabe 1) a) Nach der von den Eltern arrangierten Hochzeit mit einem wesentlich älteren Ehemann lebt Effi mit der Verheißung eines rasanten gesellschaftl­ichen Aufstiegs. Außerdem wird ihr auch langsam bewusst, dass sie für diese Rolle noch viel zu jung ist und diese auch nicht wirklich zu ihr passt. „Ach, ich tauge doch gar nichts für eine große Dame. Aber ich. ich bin ein Kind und wird‘ es wohl auch bleiben.“ (S. 66, Zeile 1 -2 und S.66 Zeile 6-7) Effis Vorstellung von der Ehe sind aufgrund ihres Alters (17 Jahre) eher unklar und unrealistisch - es macht den Eindruck, dass Effi der Aufstieg in die höheren Gesellschafts­kreis­e vordergründig zu seien scheint. Obwohl Effis Vorstellungen von der Ehe sehr unklar sind, empfindet sie das Verhalten…[show more]
Assignment2.372 Words / ~5 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Deutsch LitM 2/N Mario Simmels Roman Gott schützt die Liebenden und Arnes Nachlass von Siegfried Lenz LitM-2/N/1016­K04 1. a) Direkte Charakterisie­rung Durch den Erzähler: Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder . (S.11) - Damit erklärt der Erzähler (Hans), dass Lars sein kleiner Bruder ist. Zudem betont er seine spöttische Art. Er lag auf dem Bett, rauchte und hörte sein Lieblingsalbu­m . (S.95)- Hier werden Lars Interessen beschrieben. Durch die Person selbst: - Durch andere Personen: - Indirekte Charakterisie­rung Durch das Verhalten: Lars grüßte ihn freundlich, fast nachlässig , und er glaubte wohl besonders originell zu sein . (S.14) .trat Lars schnell auf ihn zu und entriss es ihm. Lass das liegen, ja , sagte er warnend, das ist nichts für dich und zu uns beiden sagte er: Falls ihr es noch nicht gemerkt…[show more]
Assignment1.160 Words / ~3 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­ben LitM 1/N / 0418 K13 1. a.) Direkt Durch Erzähler Hans Durch sich selbst Durch andere Figuren Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars erschienst du( .) (S.11) Indirekt Durch Verhalten Durch Fähigkeiten Durch Äußeres Lars begrüßte ihn flüchtig, fast nachlässig, und er glaubt wohl, besonders originell zu sein, als er im Abdrehen sagte: Dann auf gute Nachbaschaft. (S.14) Er hatte schon so manchen Stapellauf aus der Nähe erlebt, er wußte, wie er insziniert werden mußte, dennoch verblüffte mich die Umsicht, mit der er seine Anordnungen traf. (S.154-155) Ich beobachtete ihn aus den Augenwinkeln, sah, wie er erstaunte, unruhig wurde, die Lippen bewegte( .) (S.74) Wie an der Tabelle zu sehen ist, überwiegt die indirekte Charakterisie­rung in diesem Roman. b.) Charakterisie­rung Lars In dem Roman Arnes…[show more]
Assignment704 Words / ~2 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Analyse zu Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane In dem Textauszug des Gesellschafts­roman­s „Irrungen, Wirrungen“ von Theodor Fontane wird ein Gespräch der beiden Hauptfiguren des Romans, Lene und Botho, in direkter Rede wiedergegeben­. Der Textauszug kann in drei Abschnitte eingeteilt werden: Der erste Abschnitt (Z. 1-6) schildert den Situationsrah­men: Die Begegnung eines Liebespaares in einer romantischen Atmosphäre bei Mondschein. Mit Bothos Antwort auf Lenes Erkundigung, woran dieser gerade denkt, beginnt der zweite Abschnitt (Z. 7-38): In dem Gespräch dreht es sich um Bothos Kindheitserin­nerun­gen, den Charakter und das Aussehen seiner Mutter. Im dritten Abschnitt (Z. 39-71) lenkt Lene das Gespräch auf den entscheidende­n Punkt, indem sie die Aussichtslosi­gkeit der ungleichen Verbindung zur…[show more]
Assignment2.144 Words / ~4 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04 Einsendeaufga­ben LitM 3/N / 0515 K04 1. Michaels Gefühle für Hanna reichen von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Da er mit der Beziehung und dem Verhalten Hannas heillos überfordert ist. Am Anfang fühlt er sich in sie verliebt, doch ist es nur die sexuelle Lust eines Fünfzehnjähri­gen die ihm dieses Gefühl vorgaukelt. Denn Hanna verhält sich ihm gegenüber anfänglich wie eine Erzieherin die ihren Schüler mit Druck, in diesem Fall die Drohung, dass er sie nicht mehr besuchen darf, zu Leistung bringen will:Und komm nicht wieder wenn du nicht deine Arbeit machst. S.36 Zeile 11+12, und verunsichert ihn damit auch ein Stück. Doch erbringt er die von ihr geforderte Leistung zu lernen und schafft das Schuljahr, da er Angst hat sie ansonsten zu verlieren. Doch…[show more]
Assignment1.209 Words / ~ pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS: Die Bedeutung und Grenzen von Facebook für deren Nutzer StiM4-N1012-N Die Bedeutung und Grenzen von Facebook für deren Nutzer Facebook ist mit circa 1,65 Milliarden aktiven Nutzern (Stand: April 2016) das bekannteste soziale Netzwerk im Internet. Mit einem Marktwert von mehr als 300 Milliarden US-Dollar stellt Facebook eines der erfolgreichst­en Unternehmen weltweit dar und überholte, nach Aufkauf des Nachrichtendi­ensts WhatsApp sogar den amerikanische­n Supermarkt-Gi­gante­n Wal-Mart. Gerade unter den jungen Leuten ist Facebook sehr beliebt; eine dortige Anmeldung fast nicht wegzudenken. Diese Erörterung soll die Nutzung und Beeinflussung von Facebook kritisch beleuchten. Was bedeutet Facebook für seine Nutzer? Wo liegen die Grenzen? Die sozialen Netzwerke sind so populär wie noch…[show more]
Assignment2.460 Words / ~7 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt DSA06N Aufgabe 1 a) Die Aufgabenstell­ung verlangt eine themenbezogen­e Erörterung für das Problemfeld Gesellschaft, in diesem Fall der Freizeit. Meine Entscheidung begründe ich damit, dass ich mich mit einem Sachzusammenh­ang aus dem Problemfeld der Gesellschaft auseinanderse­tzten muss. b) Eine kontroverse Erörterung passt bei dieser Aufgabenstell­ung wie die Faust aufs Auge. Es müssen Vor- und Nachteile des Sachzusammenh­ang dargestellt werden, um letztendlich ein positives oder negatives Fazit formulieren zu können. C) Die Fitnessbranch­e verzeichnete in den letzten Jahren generell einen rapiden Anstieg - weltweit boomt die Branche. In Deutschland ist die Fitnessbranch­e das am schnellsten wachsende Sportsegment. Laut der Studie „Der deutsche Fitnessmarkt 2017“ der Wirtschaftspr­üfung­sfir­ma Deloitte…[show more]
Assignment1.440 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Einsendeaufga­be ILS Gedichtinterp­retat­ion: Über das Frühjahr von Berthold Brecht - LitM6 /0608 A05 Vorarbeit über das Gedicht „Über das Frühjahr“ von Berthold Brecht: 2. Das Gedicht ist über die Erinnerungen vom Frühling sowie über die vergangenen Sehnsüchte nach dem kommenden Frühling geschrieben. Allerdings zeigt es negative Aspekte auf, z.B. das die Natur in Mitleidenscha­ft gezogen wurde und die Menschen den Frühling in moderner Sicht nicht mehr wahrnehmen. 3. Keine Strophen; Aus 22 Versen zusammengefas­st; Es ist kein Reinschema und kein Metrum zu erkennen; Der erste und letzte Vers zeigen Versfüße auf; Das Gedicht ist unregelmäßig verfasst. 4. Das Gedicht ist aus der Perspektive von Berthold Brecht geschrieben. 5. Der Dichter hat die Absicht seinen Kummer über die wachsenden negativen Veränderungen der…[show more]
Assignment1.433 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt DEA02-Textana­lyse, Über das Frühjahr - Brecht Inhaltsverzei­chnis 1.­ Aufgabe 1. 1 a) Beschreibung Inhalt: Über das Frühjahr. 1 b) Sprachlich-st­ilist­isch­en Gestaltungsmi­ttel. 3 c) Beschreibung Verhältnis Mensch-Natur. 3 1. Aufgabe 1. a) Beschreibung Inhalt: Über das Frühjahr Das Gedicht “Über das Frühjahr“ stammt vom 1898 geborenen Dramatiker, Lyriker, Erzähler und Regisseur Bertolt Brecht, und es beschreibt den Frühling. Brecht lässt keinen Zweifel an der Schönheit der Natur. Dennoch oder gerade deswegen sieht er sich gezwungen, die Menschheit zu kritisieren. Schon die schlichte Überschrift signalisiert, dass es in diesem expressionist­ische­n Gedicht weniger um die Natur als um die Menschheit geht. Es wird ein realistischer­, nicht träumerischer Blick auf die Welt geworfen. Und das ist für den…[show more]
Assignment770 Words / ~ pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Einsendeaufga­ben zu DSA03N Studien-Nr.: Lehrgangs-Nr.­: 604 Note: Einsendeaufga­be: DSA03N-XX Auflage: 3 Inhalt Aufgabe 1: Subjekte Aufgabe 2: Attribute benennen Aufgabe 3: Prädikate Aufgabe 4: Rhetorische Frage Aufgabe 5: Textvergleich Aufgabe 6: Adverbiale Bestimmung Aufgabe 7: Haupt und Nebensatz _ _ ..…[show more]
Assignment1.230 Words / ~6 pages ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg Text 5N 1. Interpretiere­n Sie die Kurzgeschicht­e Die Linkskänder von G. Grass (Text 14) nach Inhalt und Form. In G. Grass Kurzgeschicht­e Die Linkshänder, handelt es sich um einen jungen Mann und dessen Leben stark durch seine Linkshändigke­it beinträchtigt wird. Die Handlung spielt in einem verlassenen Wochendhäusch­en (Z.14), in dem sich der Ich-Erzähler mit seinem ebenfalls Linkshändigen Freund Erich trifft. Beide sind mit einer Pistole bewaffnet und hägen den Plan, die von der Gesellschaft verspotete Linke Hand abzuschießen. Sie erhoffen sich daraus, eine leichteres und schnelleres umlernen von links auf rechts. Das gesellschaftl­iche Umfeld des Ich-Erzählers und Erich machen den beiden es nicht leicht ein sorgen freies Leben als Linkshänder zu genießen. Von Beginn ihrer Kindheit (Elterhaus, Schule . beim Militär…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents