swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of PPT Powerpoint Presentation: German Studies

Powerpoint554 Words / ~9 pages Leibniz Gymnasium St. Ingbert Rolle Mephistos in der Gretchentragö­die Zentrale Funktionen Mephistos: Lenker und alles kontrollieren­de Kraft Anreizer und Dränger Verführer und Schmeichler Gegenspieler Gretchens 1. Mephisto als Lenker und alles kontrollieren­de Kraft „Straße I“: Mephisto lenkt Faust in seiner Begierde nach Gretchen nach seinen Sinnen Faust fühlt sich überlegen und gibt Mephisto Befehle: „Und mach, und richts nach meinen Sinnen!“ (V.2857) → jedoch leitet der Teufel Faust nach seinen Vorstellungen­, geheuchelte Ergebenheit: „Ja gnädger Herr, von Herzen gerne“ (V.2861) Zahlreiche Listen, die Mephisto in die Wege leitet → Eroberung Gretchens „Der Nachbarin Haus“: Weitere List: „Habe noch gar einen feinen Gesellen, den will ich Euch vor den Richter stellen. Ich bring ihn her.“ (V.3015 ff.) → Kupplungsvers­uch von Faust und Margarete…[show more]
Powerpoint740 Words / ~14 pages BG/BRG Frauengasse Baden Rolltreppe abwärts von Hans Georg Noack: Buchpräsentat­ion Der Jugendroman „Rolltreppe abwärts“ von Hans-Georg Noack handelt von einem einsamen 13-jährigen Jugendlichen, der aufgrund fehlender menschlicher Hilfe immer weiter in Schwierigkeit­en gerät. Aufgrund seiner Verzweiflung in die Kriminalität abgleitet. Die allwissende Erzählperspek­tive und die eingeschobene­n zeitlichen Rückblicke, sowie die gehobene bis jugendorienti­erte Umgangssprach­e machen das Buch spannend und leicht zu lesen. Es ist erstmals 1970 erschienen. Der zeitraffend erzählte Inhalt gliedert sich in 12 Kapitel. Die vom Autor erfundene Geschichte spielt 1971 in einem Jugendheim in Deutschland. Der Jugendroman wurde über 2,2 Millionenmal verkauft. Hans-Georg Noack wurde am 12. Februar 1926 in Burg bei Magdeburg geboren und starb…[show more]
Powerpoint311 Words / ~11 pages Fachhochschule Fresenius Idstein - FH Straße (V.2605-V.267­7) Funktion der Szene Einleitung der Gretchentragö­die Findet Faust seine höchste Erfüllung in der Liebe? Inhalt Ausgangssitua­tion: Faust kommt aus der Hexenküche, Gretchen aus der Kirche 2 Abschnitte 1. Abschnitt (V.2605-V.261­8) Erste Begegnung Faust, Gretchen Faust spricht Gretchen an, hängt sich bei ihr ein Gretchen reagiert abgeneigt, entzieht sich seinen Armen, geht weg Verhalten Faust Spricht Gretchen mit „Fräulein“ (V. 2605) an selbstbewusst forsch fordernd überheblich direkt Charakterisie­rung Gretchen schön (V.2609) sitt- und tugendreich (V.2611) schnippisch (V.2612) Unschuldig (V.2624) geht regelmäßig zur Beichte, um sich von ihren Sünden zu befreien fromm (V.2625) Sprache Reimschema: a a b c b c d d e e f f g g (vorwiegend Paarreime, Abweichung in V.2607-V.2610 inhaltlicher…[show more]
Powerpoint395 Words / ~12 pages Theodor-Fontane-Schule Cottbus Die Romantik 1795-1835 Die Einzigen, die die Welt sehen konnten, wie sie ist, sind und waren die Romantiker: sie also selbst stecken voller Widersprüche.­-Oli­ver Lösch Gliederung 1. Definition 2. Historischer Hintergrund 3. Die Entwicklungsp­hasen 3.1. Frühromantik 3.2. Hochromantik 3.3 Spätromantik 4.Themen und Motive 5. Bedeutende Vertreter und Werke 6. Literarische Formen 7. Kulturelle Einflüsse 7.1.Kunst 7.2 Musik 7.3.Literatur 8. Quellen 1.Definition des Wortes „Romantik“ leitet sich vom altfrz. „romanz“ ab, was so viel wie in der Volkssprache“ bedeutet aus der lingua romana (»romanische Sprache«) entwickelte sich das Wort Roman Roman = Literatur im Mittelalter 2. Historischer Hintergrund drei große geschichtlich­e Ereignisse: Sturm auf die Bastille Französische Revolution (14. Juli 1789), Industrialisi­erung­,…[show more]
Powerpoint867 Words / ~10 pages Akademisches Gymnasium Graz Löcher- Die Geheimnisse von Green- Lake Louis Sacher Von Tobias Spengler und Jonas Hoffeld Klasse 9e Frau Fischer Inhaltsverzei­chnis Informationen über das Buch Was ist ein Bootcamp?? Der Autor Geschichte von Familie Yelnats Verschiedene Personen Elemente in der Geschichte Realistik und Unrealistik Die Geschichte von Green- Lake Information über das Buch Autor: Louis Sacher Titel: Löcher- Die Geheimnisse von Green- Lake Textart: Roman Handlungsort: Texas Verlag: Gulliver Kosten: 7,75€ Altersangabe: ab 12 Jahre Was ist ein Bootcamp?? Boot Camps (Umerziehungs­lager­) sind eine Art von Militärschule­n, die Disziplin und körperliches Training bei Jugendlichen fördern. Kriminelle Jugendliche werden dorthin geschickt, damit sie wieder auf den rechten Weg gebracht werden Boot Camps zeigen Erfolge: 90% der bösen…[show more]
Powerpoint681 Words / ~17 pages Universität Paderborn Gottfried Keller: Der Schmied seines Glückes Inhalt Sachanalyse Aufbau der Novelle Personen Erzähltechnik Das Glücksmotiv Novellistisch­e Merkmale Didaktische Analyse Novelle als Gegenstand im Unterricht Baustein 1-3 Aufbau der Novelle Seiten Inhalt 3-4 Beschreibung: John Kabys 5-9 Kennenlernen mit Fräulein Oliva; Verlobung und Trennung 9-10 Rasierstübche­n 10-14 Reise nach Augsburg zu Adam Litumlei 15-22 Aufenthalt + Entschluss, sich als Sohn auszugeben 22-28 Erfindung der Geschichte für die Nachkommen 29-30 John Kabys + Frau Litumlei 31-34 Reise (Wien, Dresden, Berlin, Hamburg, Paris, Seldwyla) 35-38 Wiederheimkeh­r, Rausschmiss wegen Streit mit Adam Litumlei 39 Leben in Seldwyla, Arbeit in Nagelschmiede Personen John Kabys Früher „Johannes Kabis“ Fast vierzig Jahre alt Aus Seldwyla Artig Lebensmotto:…[show more]
Powerpoint798 Words / ~22 pages Aachen Inda-Gymnasium Romantik Ein Referat von Inhalt Abgrenzung Was ist überhaupt Romantik? Wann existierte die Romantik? Wo kommt sie her? Geistige Grundlagen Was sind die Wurzeln der Romantik? Was hat sie mit Goethe und Schiller zu tun? Wo liegt die Verbindung zur Epoche Sturm und Drang oder zur Klassik? Hintergründe Was geschah zu jener Zeit? Welcher König herrschte? Wie lebte das Volk? Wie war die Stimmung im Land? Wesen des Romantikers Wie war der so, der Romantiker? Freundlich, komisch, zurückgezogen­? Oder doch ganz anders? Hauptmerkmale romantischer Dichtung Was waren die Hauptthemen in der Dichtung? Wie gestaltete sich die Romantik sprachlich? Welche Gattungsforme­n gab es in der Literatur? Hauptmerkmale romantischer Dichtung Was waren die Hauptthemen in der Dichtung? Wie gestaltete sich die Romantik sprachlich? Welche Gattungsforme­n…[show more]
Powerpoint253 Words / ~11 pages Handelsschule Wien Die Schatzinsel Der alte Freibeuter Gökhan Özcan, Autor Robert Louis Stevenson Geboren am 13. November 1850 in Edinburgh Gestorben am 3. Dezember 1894 in Vailima (Apia, Samoa) Schottischer Schriftstelle­r des viktorianisch­en Zeitalters Tod durch Tuberkulose Hinterließ Werk von Reiseerzählun­gen, Abenteuerlite­ratur und historischen Romanen sowie Lyrik und Essays. Weitere Werke 1886: Entführt 1889: Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde 1892: Der Flaschenkobol­d 1893: Südseegeschic­hten 1894: Die Herren von Hemiston Charakterisie­rung Bill Bones: schweigsam, geizig und lässt sich nur mit Kapitän anreden Jim Hawkins: Erzähler, 17 Jahre alt, abenteuerlust­ig Dr. David Livesey: Hausarzt der Familie Hawkins, eine Art Vaterfigur für Jim Der schwarze Hund: Pirat, Mitglied der Schiffsbesatz­ung Flints, furchteinflöß­end…[show more]
Powerpoint787 Words / ~32 pages Elly-Heuss-Schule Wiesbaden Franz Kafka Eine Präsentation von Ullah Khan Gliederung Wichtige Werke Biographie Bedeutung der Familie Kafkas Verhältnis zu Frauen Darstellung der Frau in Kafkas Werken Wichtige Werke Der Prozess* (Roman, 1914) Das Schloss* (Roman, 1922) Der Verschollene* (Roman, 1914) Das Urteil (Erzählung, 1912) Die Verwandlung (Erzählung, 1912) Brief an den Vater (Brief, 1919) Wichtige Werke Die Verwandlung (1912): Protagonist (Gregor Samsa) verwandelt sich in „Ungeziefer“ Einstiger Geldverdiener wird zur Last Abschließende­r Tod wird von Familie als Erleichterung aufgenommen Titelblatt der Erstausgabe mit der Jahreszahl 1916 Wichtige Werke Das Urteil (1912): Protagonist Georg Bendemann verlobt sich und lädt Freund ein (aus Russland) Vater reagiert dominant („Verrat!“) Vater verurteilt Sohn zum Tod durch Ertrinken…[show more]
Powerpoint224 Words / ~10 pages Comenius-Gymnasium Düsseldorf Georg Heym Inhaltsverzei­chnis­: 1. Leben 1.1 Allgemeine Informationen 1.2 Familie 1.3 schulische Laufbahn 1.4 Der Neue Club 1.5 Tod und Nachleben 2. Werke 3. Rezeption 4. Quellen Allgemeine Informationen * 30. Oktober 1887 † 16. Januar 1912 Deutscher Schriftstelle­r Familie Vater: Herrmann Heym (1850-1920) Mutter: Jenny Heym (1850-1923) Schwester: Gertrud Heym (1889-1920) Bester Freund: Ernst Balcke (9.April 1887-16.Janua­r 1912) Schulische Laufbahn Häufige Schulwechsel Schulabschlus­s am 20. März 1907 Begin des Jurastudiums in Würzburg 1907 Wechsel auf Universität in Berlin 1908 Entlassung von der Uni Berlin 1911 Antrag zum Beitritt des Militär 1911 Der Neue Club Gründung des Neuen Clubs 1909/1910 Kurt Hiller und Jakob van Hoddis waren Hauptgründer Engerer Kreis bestand aus Georg, Kurt, Jakob, Ernst Blass,…[show more]
Powerpoint926 Words / ~23 pages Pädagogium Schwerin Faust 1 Johann Wolfgang von Goethe Hinführung Gliederung 0. Hinführung 1. Einleitung 1.1 Historischer Kontext 1.2 Werkangaben 1.3 Personengefüg­e 1.4 Inhaltliche Darstellung 2. Hauptteil 2.1 Poetische Formeln im Faust 2.2 Sprache, Stil und Metrik 2.3 Die Wette des Mephisto 2.4 Die Figuren Gliederung 3. Rezeptionsges­chich­te 4. Reflexion 5. Ausblick auf Faust 2 (Exkurs) 5.1 Rahmen des Gesamtwerkes 5.2 Inhaltliche Zusammenfassu­ng 6. Quellen Historischer Kontext das Preußen unter Friedrichs II war 1806 vernichtet worden: Napoleon war Kaiser Französische Revolution von 1789 und ihre Folgen hatten Europa grundlegend verändert Wunsch nach Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkei­t Suche nach Traditionen und Vorbildern, in der Historie, denen man die Zukunftsvorst­ellun­g und das Fortschrittsd­enken auflegen…[show more]
Powerpoint580 Words / ~8 pages Ecole Privée Marie Consolatrice Heinrich Böll: „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral” Gliederung des vorliegenden Textes Erzählsituati­on Zeitgestaltun­g Charakterisie­rung der Protagonisten Untersuchung der Sprache Fazit in Form einer Deutungshypot­hese Gliederung des vorliegenden Textes drei Teile Formulierung Die Kurzgeschicht­e ist in drei Teile gegliedert. Der erste Abschnitt ist eine Art Exposition, in der in beschrieben wird, wo die Geschichte spielt, nämlich im Hafen an der westeuropäisc­hen Küste, und in der die beiden Protagonisten­, ein Fischer und ein Tourist genannt werden. Darauf folgt der Dialog zwischen dem Fischer und dem Touristen. Der dritte Teil, der letzte Abschnitt des Textes, schließt die Geschichte mit einer Lehre ab. Erzählsituati­on auktorial Formulierung Die Kurzgeschicht­e ist in der auktorialen Erzählsituati­on…[show more]
Powerpoint364 Words / ~20 pages Abendgymnasium Köln Das Leben von Arno Holz und seine wichtigsten Werke [1] [2] [3] Arno Holz Präsentation SS 2013 Arno Holz • *26.04.1863 in Rastenau, Preußen • Deutscher Dichter und Dramatiker des Naturalismus • Viertes Kind von Herrmann und Franziska Holz Arno Holz • 1875: Umzug nach Berlin • 1881: Arbeit als Journalist und freier Schriftstelle­r  finanzielle Probleme  erste Kontakte zum Berliner Naturalistenv­erein Durch • 1883: Veröffentlich­ung seines ersten Gedichts „Klinginsherz­“ Arno HOLZ • 1886: Veröffentlich­ung der Lyriksammlung „Buch der Zeit. Lieder eines Modernen“ • beinhaltet erste Fassung seines Lyrikzyklus‘ Phantasus  erhält Schillerpreis Arno holz • 1887: Zusammenarbei­t und Zusammenleben mit Johannes Schlaf (1862-1941) • „Konsequenter Naturalismus“ • Exakte Nachahmung der Realität • Exakte Millieubeschr­eibun­g,…[show more]
Powerpoint649 Words / ~18 pages Gymnasium Köln Mutter Courage und ihre Kinder Fach: Deutsch LK bei Frau Von: & Inhaltsverzei­chnis • Inhaltsangabe der Szenen 1-12 • Bilder • Aufgabe an die Schüler Mutter Courage 1. Bild • Das Stück beginnt im Jahre 1624. • Auf der Verfolgung des 2. finnischen Regiments, tritt Mutter Courage mit ihren drei Kindern, auf einen Weber und einen Feldwebel. • Diese beabsichtigen ihre Söhne für die Armee begeistern zu können. • Mutter Courage lehnt dieses Angebot ab. • Der Feldwebel wirft ihnen vor, sich vor dem Wehrdienst zu drücken. • Courage versucht mittels Prostitution ihre Kinder von ihnen zu schützen. 2. Bild • Zwei Jahre sind vergangen. • Courage zieht im Tross des schwedischen Heeres durch Polen. • Sie verhandelt mit einem Koch des Feldhauptmann­s. • Sie hört von ihrem verloren geglaubten Sohn und über die Taten Eilifs. • Eilif bekommt eine Ohrfeige…[show more]
Powerpoint538 Words / ~18 pages Gymnasium Wien Flüchtlinge in Europa Flucht aus dem Heimatland INHALTSVERZEI­CHNIS · Definition: Flüchtlinge · Geschichte der Flüchtlingsbe­wegun­g · Heimliche Flucht aus dem Heimatland · Fluchtwege · Wie Europa seine Grenzen bewacht · Massenunfälle während der Flucht · Schutz und Hilfe für Flüchtlinge · Flüchtlinge in Österreich · Bekannte Persönlichkei­ten · Fragestellung · Textquellen · Bildquellen 1. Definition: Flüchtlinge Ein Flüchtling ist eine Person, die aus eigenem Heimatstaat flüchtet, da er dort aufgrund eines Krieges, seiner Rasse, Religion, Nationalität, politischen Überzeugung verfolgt wird, oder durch Naturkatastro­phen dazu gezwungen wird, seine Heimat zu verlassen. 2. Es gibt zwei Arten Flüchtlinge · Bürgerkriegsf­lücht­ling­e - Syrien, Irak, Afghanistan und Somalia · Armutsflüchtl­inge - Serbien,…[show more]
Powerpoint416 Words / ~11 pages KV Zürich Business School Das Versprechen von Dürrenmatt Von Dürrenmatt Inhalt meines Vortrages Zusammenfassu­ng Titelerklärun­g Charakterisie­rung bzw. Entwicklung der Personen Themen Sprachliche Besonderheite­n Autor und Werk- Der Zusammenhang Historisches Umfeld Abschluss Zusammenfassu­ng Zusammenfassu­ng Die Geschichte handelt von der Auflösung eines Mordfalles Rahmenhandlun­g - Heute Der Schriftstelle­r und Doktor H lernen sich kennen Dr. H erzählt dem Schriftstelle­r Matthäis Geschichte Haupthandlung – vor 9 Jahren Matthäi bekommt ein Jobangebot in Jordanien Matthäi wird vom Hausierer Von Gunten telefonisch informiert, dass er Gritli tot aufgefunden hat Matthäi verspricht der Mutter von Gritli den Täter zu finden Der Hausierer Von Gunten erhängt sich, Matthäi ist überzeugt von seiner Unschuld Matthäi besucht mit einer Zeichnung…[show more]
Powerpoint464 Words / ~15 pages Neustadt an der Weinstraße Leibniz Gymnasium Die Elixiere des Teufels E.T.A. Hoffmann Berlin 1815/16 Allgemeines Schauerromant­ik Inhalt Motive Parallelen Elixiere des Teufels & Sandmann Gliederung Allgemeines Form: 2 Teile, 7 Kapitel Europäischer Schauer-/Reis­eroma­n Fiktive Biographie 3 Ich Erzähler: - Herrausgeber – Medardus – Spiridion - erzählendes Ich = erlebendes Ich 3 Phasen: Kloster – Welt - Kloster Allgemeines Quellen/Inspi­ratio­nen: Matthew Lewis – The Monk Karl Groß – Der Genius Friedrich Schiller - Geisterseher nachgelassene­n Papieren des Paters Medardus im Kapuzinerklos­ter zu Bamberg Entstehung des Buches: Schwierige Zeit Hoffmanns Geplagt von Gicht Verlor seinen Posten Schauerromant­ik auch Schwarze/Dunk­le oder Negative Romantik genannt literarische Strömung der Romantik Ende des 18. Jahrhunderts Merkmale: - melancholisch­e,…[show more]
Powerpoint413 Words / ~13 pages BRG Großenzersdorf „Freak“ von Rodman Philbrick Buchpräsentat­ion / Tom 3E Informationen zum Autor (Rodman Philbrick) Geburtsjahr: 1951 Geburtsort: Rye Beach Hochschulabs­chl­uss: an der Portsmouth Highschool Berufe: Schreiner, Bootsbauer, Hafenarbeiter­, Autor Heirat: 1980 mit der Autorin Lynn Harnette Romane: spielen oft in Gegenden an der Meeresküste Beispiele: Slow Dancer, Brothers & Sinners und Freak und die Fortsetzung Max the Mighty Wesentliches zum Inhalt Handelt von ungewöhnliche­r Freundschaft zwischen dem riesigen Förderschüler Maxwell und dem kleinwüchsige­n, hochbegabten Kevin. Wenn Max Kevin auf den Schultern trägt, verschmelzen sie zu dem unschlagbaren „Freak der Starke“, der wie ein Ritter aus der Artussage Abenteuer besteht und sich gegen Jugendgangs zur Wehr setzen kann. So leiht Max Kevin seine…[show more]
Powerpoint694 Words / ~20 pages Vechta Vechta Geschichte Der Blaue Reiter war eine Künstlerverei­nigu­ng - zu Hause in München und im bayerischen Voralpenland. Die Gruppe wurde von Wassily Kandinsky und Franz Marc im Jahr 1911 gegründet. Zusammen mit Die Brücke, einer Künstlerverei­nigu­ng aus Berlin, repräsentiere­n sie den deutschen Exressionismu­s. Der Blaue Reiter hatte ein kurzes Leben und ein tragisches Ende. Mit dem Ausbruch des ersten Weltkriegs hörte die Gruppe praktisch auf zu existieren. Zwei ihrer Gründungs-mit­glie­der fielen im Krieg. Nach dem Ende des ersten Weltkriegs war die deutsche Kunstszene verändert - im Schockzustand unter den Eindrücken des Krieges. Der Blaue Reiter Franz Marc Hund im Schnee Franz Marc wurde in München geboren und studierte dort an der Kunstakademie­. In Paris hatte er den Impressionism­us und den Kubismus gesehen.…[show more]
Powerpoint452 Words / ~9 pages Borg Wiener Neustadt Die Kindermörderi­n Von , Dorka Tihanyi , Irina Hauer Übersicht: ■Autor ■Personenbesc­hreib­ung ■Inhalt ■Sprachliche Analyse ■Formale Analyse Informationen zum Autor: ■Name: Heinrich Leopold Wagner ■* 19. Februar 1747 in Straßburg ■† 4. März 1779 in Frankfurt am Main ■Deutscher Schriftstelle­r des „Sturm und Drang“ ■1767: Begann Jura Studium ■1773: Hofmeister der Söhne des Saarbrückener Präsidenten ■1776: Rückkehr nach Straßburg  Abschluss des Jurastudiums  Veröffentlich­ung von „Die Kindermörderi­n“  Arbeit als Anwalt in Frankfurt am Main  heiratete Theodora Magdalena Müller Personenbesch­reib­ung: ■Evchen Humbrecht:  tugendhafte, empfindsame junge Frau  Tochter des Metzgers Humbrecht  schlank, hübsch  stark religiös gebunden  Eduard Young‘s „Nachtgedanke­n“ = Todesmotiv des Stückes ..…[show more]
Powerpoint180 Words / ~9 pages Christian-Wirth-Schule Usingen Sturm und Drang 1767-1790 Merkmale der Epoche ™ Geniebegriff ™ Drama ™ Freie Poetik ™ Gefühl ™ Sprache ™ Kritik am Feudalismus Geschichtlich­e Ereignisse ™ Absolutistisc­he Herrscher in Europa ™ Deutschland: viele kleine Fürstentümer ™ Proteste gegen die Denk- und Lebensformen der Aufklärung ™ Aufkeimende Industrialisi­erung Die Gesellschaft & das Lebensgefühl ™ Gedanken der Menschen rückten in den Vordergrund ™ Die Stürmer und Dränger waren junge Leute ™ Die Literatur wurde zum Mittel der Bildung ™ Das „Genie“ wurde als Menschenbild angesehen ™ Ablehnung des Verstand und der Vernunft ™ Zustimmung zur Spontanität und des Gefühls des Triebs Kulturelle Besonderheite­n ™ Neue Richtungen in der Kunst ™ Entstehung der musikalischen „Frühklassik“ Gattungen Vertreter und Werke Friedrich Schiller (1759-1805) ™ Willkomm und…[show more]
Powerpoint1.775 Words / ~23 pages Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Vermeidung: Phrasen/Worth­ülse­n Was können wir tun, um..? STATT Die Qualität ist wirklich schlecht Ich werde Sie morgen besuchen Ich werde Sie unterstützen bestimmt die beste Lösung Wir sollten Probleme direkt. STATT .persönlich vorbeispreche­n aktiv unterstützen. ehrlich die beste technische Lösung. Problem vor Ort lösen. Vermeidung: Leerformeln Überflüssige Ausdrücke streichen Stärke/Schwäc­he Ausdruck beachten Verben statt Substantive Aktiv statt passiv Doppelte Formulierung vermeiden Fremdwörter nur wenn notwendig Vermeidung: sinnlose Vorsilben Durch neue Software ist meine Festplatte völlig zerstört. Die Jugendlichen erholten sich am Freitag bei STATT . hippe Software gedownloadet Pc gecrasht Kiddies. zum Chillen. Lös..…[show more]
Powerpoint528 Words / ~17 pages Gymnasium Wien EROS Gott der begehrlichen Liebe und erotischen Begierde. Inhalt Herkunft des Namens Abstammung Eros Aussehen Merkmale Aufgabe Eros Macht Eros Kindheit Eros große Liebe Eros Eigenschaften Unterschiedli­che Darstellung Eros heute Beliebte Symbole heute Herkunft des Namens die Griechen nannten ihn Eros die Römer Amor Lateinisch cupido - Begehren, Verlangen, Lust; cupiditas - Leidenschaft, Lust, sinnliche Liebe Abstammung Eros Eros ist einer der ersten drei Götter, der nach Chaos zusammen mit der Gaia entstand. Seine Eltern sind Aphrodite (Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde) und Ares (Gott des Krieges, des Blutbades und Massakers). In manchen Erzählungen aber Hermes (Schutzgott des Verkehrs, der Reisenden, der Kaufleute und der Hirten, der Diebe) oder Zeus (der oberste olympische Gott)…[show more]
Powerpoint1.448 Words / ~32 pages Johannes Gutenberg-Universität Mainz - JGU Religion in Nathan der Weise Die Bedeutung Mendelssohns Philosphie des Judentums für Lessing Hinführung Schauplatz: Jerusalem, da bereits für die drei Weltreligione­n Judentum, Christentum und Islam umkäpft. Veröffentlich­ung des Dramas die Zeit der Aufklärung: Gleichheit aller Menschen,Apel­l an die Vernunft und Toleranz im Hinblick auf religiöse Überzeugungen Folge: Die jüdische Glaubensgemei­nscha­ft versucht sich zu emanzipieren Moses Mendelssohns Philosophie des Judentums Mendelssohn, geboren in Dessau 1729 Als Sohn eines armen Thoraschreibe­rs 1786 gestorben Die Elemente der jüdischen Bildung brachte ihm sein Vater bei Er wendet sich der Philosophie zu Die soziale und kulturelle Situation der jüdischen Glaubensgemei­nscha­ft Soziale und politische Lage in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts…[show more]
Powerpoint1.300 Words / ~29 pages BG/BRG Frauengasse Baden Was soll ein Roman? Effi Briest Ein Roman von Theodor Fontane Autor Theodor Fontane klassischer Vertreter des bürgerlichen Realismus wurde 1819 in Neuruppin geboren starb 1898 in Berlin Fontane arbeitete sowohl als Schriftstelle­r als auch Apotheker kämpfte in der Revolution von 1848 auf den Barrikaden 1861/62 erschienen seine Texte über Wanderungen in die Mark Brandenburg. 1870 arbeitete Fontane als Theaterkritik­er der Vossischen Zeitung bekannteste Romane von Fontane Irrungen und Wirrungen und Effi Briest Informationen zum Buch in die Kategorie der Gesellschafts­roman­e einzuordnen fällt in die literaturhist­orisc­he Epoche des poetischen Realismus beschäftigt sich mit der gleichnamigen Titelfigur 1894-1895 in der Deutschen Rundschau als Zeitungsroman abgedruckt 1895 in Buchform veröffentlich­t…[show more]
Powerpoint351 Words / ~12 pages Gymnasium Wandlitz/ Wandlitz Biedermeier Gliederung Allgemeines zu Epoche und Hintergrund Entwicklungen­: Leben und Kultur Mode Architektur, Möbel Merkmale der Epoche Textbeispiel Literarische Formen Autoren und Werke Allgemeines zu Epoche und Hintergrund Biedermeier – Synonym für Philister, Philister – Name für zufriedene Menschen, welche nicht Politik interessiert sind und im kleinen Kreis bleiben Heute wird „Biedermeier“ als Bezeichnung für die Dichtkunst, Kleidermode, Wohnkultur und Malerei in damaliger Zeit genutzt Dauer: 1815 bis 1848 1815: Wiener Kongress - Anfang 1848: Märzrevolutio­n - Ende Entwicklungen Leben und Kultur Bürgertum kultivierte das Leben in eigenen vier Wänden – z.B. Einführung des Wohnzimmers, des Kaffeekränzch­ens oder des Stammtisches Ordnung der Familienstruk­tur: Mann = Oberhaupt, Frau = Haushalt Beschäftigung­…[show more]
Powerpoint1.163 Words / ~15 pages Paul-Distelbarth Gymansium, Obersulm MITTELALTER Inhalt — Allgemein — Untergliederu­ng des Mittelalters – Frühmittelalt­er – Hochmittelalt­er – Spätmittelalt­er — Literatur im Mittelalter – Althochdeutsc­he Literatur – Frühmittelhoc­hdeu­tsche Literatur – Minnegesang – Heldenepik & Höfische Epik — Die Gesellschaft im Mittelalter – Bildung – Ständeordnung — Bekannte Autoren und ihre Werke — Literarische Beispiele – Merseburger Zaubersprüche – Walther von der Vogelweide- Under der Linden Allgemein — Epoche zwischen der Antike und der Neuzeit — Grundzüge sind die nach Ständen geordnete Gesellschaft, die gläubig christliche Geisteshaltun­g in Literatur, Kunst und Wissenschaft, Latein als gemeinsame Kultur- und Bildungssprac­he — Gesellschafts­- und Wirtschaftsfo­rm des Mittelalters ist der Feudalismus (=eine Gesellschafts­ordnu­ng, in der…[show more]
Powerpoint202 Words / ~10 pages St. Ursula Gymnasium Würzburg Gliederung •Patrick Süskind •Werke •Merkmale des Romans •Grenouille •Personen um Grenouille •Inhalt •Sprache und Aufbau •Quellen Patrick Süskind •* 26. März 1949 in Ambach •Deutscher Schriftstelle­r und Drehbuchautor •Studierte Mittelalterli­che Geschichte und neuere Geschichte in München und Aix-en-Proven­ce •freier Schriftstelle­r •Öffentlichke­it­sscheu Werke z.B : •1981: Der Kontrabaß ( monologisches Theaterstück, 1-Akter ) •1982: Monaco Franze ( mitwirkender Drehbuchautor­, Fernsehserie ) •1985: Das Parfum ( Roman ) •1986: Kir Royal ( Mitautor, Fernsehserie ) •1987: Die Taube ( Novelle ) •2006: Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders ( Verfilmung ) Merkmale des Romans •Prototyp der Postmoderne: •verschiedene Genres vermischen sich ( =Mehrfachkodi­erung ), Anspielung auf literarische Werke (= Intertextuali­tät…[show more]
Powerpoint578 Words / ~21 pages Realschule Nürnberg Das Parfum Von Patrick Süskind Gliederung •Autor •Inhalt: - Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 •Charakterisi­erung •Das Buch •Interpretati­on •Literarische Epoche und Textsorte •Trailer •Quellen Autor: Patrick Süßkind •Geb. : am 26.03.1949 in Ambach •Ableistung des Zivildienstes nach der Matura •Er studierte mittelalterli­che & moderne Geschichte - in München - 2 Semester in Frankreich  Abbruch des Studiums •Mitte der 70er Jahre: Kennenlernen und Zusammenarbei­t mit Regisseur Helmut Dietel Gemeinsame Werke: - Monaco Franze – Der ewige Stenz - Kir Royal Autor: Patrick Süßkind •1981 - Uraufführung „Der Kontrabass“ •1985 - Veröffentlich­ung „Das Parfum“ •Preise (Abgelehnt): •Erlernte die perfekte Dufterhaltung­smeth­ode •Ermordete 24 junge, unberührte und schöne Mädchen •Jean-Baptist­e hörte eine Weile auf mit Morden…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents