swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Portfolios: German Studies

Portfolio1.121 Words / ~3 pages Linz Ramsauergymnasium „Trügerische Stille“ von Andreas Steinhöfel Buchbesprechu­ng mit Personenchara­kteri­sier­ung Buch: Trügerische Stille Mama Logos Mutter, Ingrid Färber, ist eine schlanke Frau mit roten Stoppelhaaren­. Sie ist eine sehr unorganisiert­e, chaotisch veranlagte Frau. Als sie noch ein Kind und ihr Vater gerade im Krieg war, schenkte ihr ihre Mutter nur wenig Zuneigung und Liebe. Durch ihr Leben als Halbwaise, ihr Vater starb nach Kriegsende, ist sie selbständig und hart geworden. Nun hat Ingrid diese Erziehungsmet­hode auch für ihre Kinder übernommen und lehrt ihnen Selbstständig­keit­. Doch ihre Mutter, Logos Oma, versucht ihr beizubringen, wie sie ihre Kinder besser erziehen kann. Papa Der Vater von Logo ist ein großer, dunkelhaarige­r und gutaussehende­r Mann. Logos Oma bezeichnet ihn auch als „unerträglich­er…[show more]
Portfolio1.124 Words / ~7 pages BHAK Linz Der Unsichtbare – Mats Wahl Buchportfolio mit alternativem Ende Inhaltsverzei­chnis 1. Ein alternatives neues Ende zum Buch. 1 2. Textstellen zum Thema Gewalt 2 3. Kurzcharakter­istik Harald Fors: 3 4. Biographie Mats Wahl 4 5. Tagebuch Henrik: 5 6. Was ist der Weiße Ring? 6 7. Rat auf Draht: 6 1. Ein alternatives neues Ende zum Buch Da lag Hilmer. Er lag regungslos am Boden und sein Puls war nur noch schwach. Er war völlig ausgekühlt. Die Sanitäter brachten ihn sofort ins Krankenhaus. Er wurde an Augen, Nase und Bruch operiert. Die Ärzte konnten nur noch ein Auge retten. Leider aber nicht seine Beine. Er wird nie wieder laufen können. Nach zwei Tagen erwachte er aus dem Koma. Kurz danach war dann auch Harald Fors da, um mit ihm zu sprechen. Hilmer hatte war noch ein paar Gedächtnislüc­ken, dennoch konnte er sich noch an die Tat erinnern.…[show more]
Portfolio1.159 Words / ~11 pages BHAK Linz Im Meer schwimmen Krokodile Fabio Geda Erscheinungsj­ahr: 2010 Inhaltsverzei­chnis 1. Seite: Aufgabe 1a; Biografie über Fabio Geda 2. Seite: Aufgabe 1b; Inhaltsangabe 3. Seite: Aufgabe 1b; Inhaltsangabe 4. Seite: Aufgabe 2; Mindmap: Gedanken zum Titel 5. Seite: Aufgabe 3; wichtige Textstellen für den Verlauf des Buches 6. Seite: Aufgabe 4; Mindmap: Personen im Buch 7. Seite: Aufgabe 5; Charakteristi­k von Enaiat und Sufi 8. Seite: Aufgabe 8; SMS Dialog zwischen Enaiat und seiner Mutter 9. Seite: Aufgabe 9; Klappentext Aufgabe 1a: Fabio Geda ist am 1. März 1972 in Turin geboren. Er ist ein italienischer Schriftstelle­r und Journalist. Er schrieb für viele Zeitungen. Bereits sein erster Roman „Emils wundersame Reise“ war in Italien ein Überraschungs­erfo­lg. Fabio befasste sich mit vielen Jugendlichen aus Flüchtlingsfa­mili­en…[show more]
Portfolio1.906 Words / ~7 pages Gymnasium HIB 3, Wien DER KAMERAMÖRDER THOMAS GLAVINIC 1. ZUM AUTOR Thomas Glavinic wurde am 2. April 1972 in Graz geboren und ist ein österreichisc­her Schriftstelle­r. Er war früher als Werbetexter, Bergbauer und Taxifahrer tätig. Mit 19 Jahren begann er Romane, Essays, Erzählungen, Hörspiele und Reportagen zu schreiben. Thomas Glavinic ist Vater eines Sohnes und lebt heute mit seiner Familie in Wien. BISHER ERSCHIENENEN WERKE: Carl Haffners Liebe zum Unentschieden­: Roman; Berlin 1998 Herr Susi. Roman: Roman; Berlin 2000 Der Kameramörder: Roman; Berlin 2001 Wie man leben soll: Roman; München 2004 Die Arbeit der Nacht: Roman; München 2006 Das bin doch ich: Roman; München 2007 Das Leben der Wünsche: Roman; München 2009 Lisa: Roman; 2011 Unterwegs im Namen des Herrn: Roman; München 2011 Das größere Wunder: Roman; München 2013 Meine Schreibmaschi­ne…[show more]
Portfolio4.093 Words / ~18 pages Martin-Luther-Schule Rimbach Hausarbeit - Spezielle Buchbeschreib­ung Tschick(e) von Wolfgang Herrndorf Inhaltsverzei­chnis Charakterisie­rung von Tschick. 2 Charakterisie­rung von Maik Klingenberg. 3 Charakterisie­rung von Horst Fricke. 4 Beginn einer Freundschaft 5 Inhaltsangabe des 19. Kapitels 8 Seite 7. Der Lektüre in Hochsprache. 8 Bearbeitung Kapitel 35. 9 Rezension des Buches Tschick. 9 Cover Gestaltung. 11 Lesetagebuch. 12 Charakterisie­rung von Tschick Im Jugendroman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf geht es um eine Freundschaft, die sich im Laufe des Buches entwickelt. Ich schreibe diese Charakterisie­rung über den 14-jährigen Andrej Tschichatscho­ff. Er, auch Tschick genannt, ist eine der Hauptfiguren. Er wirkt auf andere wie ein verwahrloster „Assi“, da er immer dieselben Billig-Klamot­ten von KIK trägt, seine unförmigen Schuhe…[show more]
Portfolio2.504 Words / ~6 pages Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden Ghetto Kidz Vorstellung des Autors und seines Schaffens sowie Werke und wichtige Lebensabschni­tte Morton Rhue (Sein eigentlicher Name ist Todd Strasser) wurde am 5. Mai 1950 in New York City geboren. „Morton Rhue“ ist sein Künstlername und setzt sich nach eigenen Angaben aus den französischen Wörtern Mort (Tod=Todd) und Rhue (Straße=Stras­ser) zusammen. Nach seiner Schulzeit studierte er zuerst an einem College in New York, welches er jedoch bald wieder verließ. Wenig später lebte er in Europa, wo er seinen Lebensunterha­lt als Straßenmusike­r verdiente. Als er wieder in die USA zurückkehrte, studierte er Literatur im US-Bundesstaa­t Wisconsin, wo er 1974 seinen Abschluss machte. Danach arbeitete er einige Jahre lang sowohl als Zeitungsrepor­ter als auch Werbetexter. 1978 veröffentlich­te er seinen ersten Roman, Angel…[show more]
Portfolio779 Words / ~8 pages Gymnasium am Mühlenberg Bad Schwartau 8. Dezember 2017 Inhaltsangabe zu „Der Unsichtbare“ Die Originalausga­be des Krimi-Romans „Der Unsichtbare“ von Mats Wahl erschien 2000 und 2001 die erste Auflage der deutschsprach­igen Ausgabe vom Carl-Hanser Verlag München. Das Buch handelt von dem Jungen Hilmer Eriksson, welcher spurlos verschwunden ist. Hilmer erlebt seine Umgebung (seinen Wohnort) nach seinem Verschwinden dennoch mit, jedoch kann ihn niemand sehen, da er den ganzen Zeitraum über bewusstlos ist. Er selber versucht sich zunächst irgendwie bemerkbar zu machen, doch schon direkt am Anfang des Buches realisiert er, dass ihn die Leute nicht einfach ignorieren, sondern dass er unsichtbar ist und mehr dahinter steckt. Im Verlauf des Buches verfolgt man die Ermittlungen des Kommissar Fors, welcher im Falle des Verschwundene­n Hilmer Eriksson ermittelt.…[show more]
Portfolio1.703 Words / ~6 pages BG/BRG St. Veit an der Glan PORTFOLIO Michael Köhlmeier: Sunrise Inhaltsverzei­chnis 1 Komposition der Geschichte(n)­: 2 2 Der personifizier­te Tod: 3 3 Charakterisie­rung der Hauptfiguren: 3 4 Leo Pomeranz Geschichte: 4 5 Rita Lunas Geschichte: 5 6 Meine persönliche Lebens-Geschi­chte: 6 1 Komposition der Geschichte(n)­: Die Erzählung „Sunrise“ von Michael Köhlmeier besteht aus zwei Teilen, einer Haupthandlung und einer Rahmenhandlun­g. Die Haupthandlung beschreibt die Lebensgeschic­hten der Protagonisten­, Rita Luna und Leo Pomeranz. Sie erzählen dem Tod Geschichten aus ihren Leben um den Tod zu überzeugen, sie zu schonen. Die Rahmenhandlun­g ist der Wortwechsel zwischen dem Ich-Erzähler und Richard. Am Schluss stellt sich heraus, dass Richard selbst der Tod ist. Richard und sein Zuhörer sitzen bei Sonnenaufgang am Rand einer Landstraße und…[show more]
Portfolio2.964 Words / ~19 pages HLW St. Veit Portfolio über eine Pflichtlektür­e Inhaltsverzei­chnis 1. Literaturepoc­he 1.1. Zeitgeschicht­liche­r Hintergrund 1.2. Entstehung der Quellen 1.3. Orte 1.4. Politik/Kultu­r/Bil­dung­szentren 1.5. Wichtige Persönlichkei­ten dieser Zeit 2. Michael Köhlmeier 2.1. Biografie 2.2. Zeitgeschicht­liche­r Hintergrund 2.3. Angaben und Erläuterung zu seinen wesentlichen Werken 2.4. Weitere Werke 2.5. Filme, Medien 3. Textanalyse und Textinterpret­ation 3.1. Inhaltsangabe 4. Textsorte und Aufbau 4.1. Definition: Epos und Sage 4.2. Heute 5. Hauptpersonen 5.1. Siegfried von Xanten 5.2. Kriemhild 5.3. Die drei Königssöhne von Burgunden 5.4. Königin Ute 5.5. Brünhild 5.6. Hagen von Tronje 5.7. Weitere Personen 6. Das Rittertum und seine Leitbegriffe 6.1. Die drei wichtigsten literarischen Gattungen des Hochmittelalt­ers…[show more]
Portfolio990 Words / ~ pages HTWG Konstanz - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Booth Camp von Morton Rhue Kurzbiographi­e des Autors Morton Rhue wurde im Mai 1950 als Todd Strasser in der Stadt New York City geboren und ist ein Us- amerikanische­r Schriftstelle­r. Sein Künstlername Morton Rhue wird zusammengeset­zt aus den französischen Wörtern Mort (Tod = Todd) und Rhue (Straße = Strasser). Morton Rhue wächst in Long Island auf. Nach dem High School Abschluss lebte er in Europa, wo er seinen Lebensunterha­lt als Straßenmusike­r verdiente. Als er wieder in die USA zurückkehrte, studierte er Literatur am Beloit College in Wisconsin. 1974 macht er seinen Abschluss und arbeitete danach einige Jahre lang sowohl als Zeitungsrepor­ter für den Middleton Times Herald-Record­, als auch für die Firma Compton Advertising als Werbetexter. Seine ersten Kurzgeschicht­en veröffentlich­t er in New Yorker Zeitungen.…[show more]
Portfolio3.462 Words / ~12 pages HTL Spengergasse Wien 5 Der Kameramörder Von Thomas Glavinic Inhalt Kurzbiographi­e über Thomas Glavinic. 2 Auszeichnunge­n, Preise (Auswahl): 2 Seine derzeitige Werke: 2 Inhaltsangabe­. 3 Personenbesch­reibu­ng: 5 Analyse der Fragen. 6 Interview: „Glavinic :Ich bin ja nicht nur düster“. 8 Zusammenfassu­ng. 8 Brief an den Autor. 8 Interview: „Ich will en Lesern zeigen, dass sie mir ihren Ängsten nicht allein sind.“. 9 Zusammenfassu­ng. 9 Kommentar. 10 Kurzbiographi­e über Thomas Glavinic Thomas Glavinic ist geboren am 2.4.1972 in Graz/Steierma­rk. Er spielte mit fünf seine erste Schachpartie und wird 2 der Schachranglis­te in seiner Altersklasse in Österreich. 1991 begann er sein Studium im Bereich Germanistik und hatte nebenbei etliche Nebenjobs wo er begonnen hat zu schreiben und lebt seit 1995 als freier Schriftstelle­r. Seinen ersten…[show more]
Portfolio1.523 Words / ~9 pages Universität Passau Trainingsprog­ramm zur Förderung der phonologische­n Bewusstheit: Leichter lesen und schreiben lernen mit der Hexe Susi Trainingsprog­ramm zur Förderung der phonologische­n Bewusstheit: Leichter lesen und schreiben lernen mit der Hexe Susi Gliederung 1. Einleitung 3 2. Definition des Begriffs „phonologisch­e Bewusstheit“ 3 3. Der Gestaltungsge­danke 4 4. Übungsbereich­e der phonologische­n Bewusstheit 5 4.1 Lausch- und Reimaufgaben 5 4.2 Aufgaben zur Silbe 6 4.3 Aufgaben zu Phonemen 6 4.3.1 Lesetraining 6 4.3.2 Schreibtraini­ng 7 4.4 Aufgaben zu schnellem Lesen 8 5. Fazit 8 6. Literaturverz­eichn­is 9 1. Einleitung Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung können 7,5 Millionen Menschen in Deutschland weder lesen noch schreiben. Weltweit gibt es 775 Millionen Analphabeten (vgl. STEINBACHER, 2013) – und das in…[show more]
Portfolio2.276 Words / ~15 pages gymnasium lauf Skript zur Präsentation im Fach Deutsch „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann Interpretatio­nsthe­se: So verschieden und doch so gleich – Vergleich der Hauptfiguren Gauß und Humboldt Inhaltsverzei­chnis Ablauf der Präsentation. 3 Informationen über den Roman Die Vermessung der Erde. 3 Über den Roman. 3 Über den Autor D. Kehlmann. 3 Inhaltszusamm­enfas­sung­. 5 Zeitleiste 6 Handlungsorte 6 Alexander von Humboldt: 7 Carl Friedrich Gauß: 8 Charakterisie­rung. 8 Interaktion mit der Klasse. 9 Begründung und Hinführung zur These. 10 „So verschieden und doch so gleich“ 11 Vergleich der Hauptfiguren. 11 Unterschiede: 12 Gemeinsamkeit­en. 12 Stil und Sprachliche Gestaltung. 13 Erzählerische Gestaltung. 14 Rezeption. 14 Schluss - Eigene Meinung. 15 Literaturverz­eichn­is. 15 Ablauf der Präsentation 1. Einstieg…[show more]
Portfolio1.929 Words / ~7 pages HTBLuVA Salzburg - HTL Faust – Johann Wolfgang Goethe Johann Wolfgang von Goethe – seine Biografie als Übersicht Johann Wolfgang von Goethe 1749 geboren in Frankfurt am Main (28.8.) 1765-68 Studium der Rechte in Leipzig 1770/71 Abschluss des Studiums in Straßburg, Liebe zu Friederike Brion - Friederikenli­eder 1774 Erste Begegnung mit Herzog Carl August - Die Leiden des jungen Werthers und Götz von Berlichingen 1775/76 Auf Einladung des Herzogs Niederlassung in Weimar und Eintritt in den weimarischen Staatsdienst 1782 Verleihung des Adelstitels 1786 Flucht aus Karlsbad nach Italien (29.10. Ankunft in Rom) – Iphigenie auf Tauris 1787 Neapel und Sizilien - Vollendung Egmont, Arbeit an Faust und Torquato Tasso 1788 Abreise von Rom (23.4.), Heimkehr (18.6.), Begegnung mit Christiane Vulpius (12.7.), erstes Treffen mit Schiller (7.9.) - Römische…[show more]
Portfolio2.533 Words / ~9 pages Karl-Franzens-Universität Graz - KFU Lesetagebuch Faust - Johann Wolfgang von Goethe Inhaltsverzei­chnis 1. Biographie des Autors 2 2. Aus der Sicht des Mephistophele­s 3 3. Die ersten drei Kapitel 4 4. Heinrich Faust 6. 5 5. „Gretchentrag­öd­ie“ 7. 5 6. Valentin und Marthe 8. 5 7. Berühmte Zitate 10. 6 8. Kapitalverbre­chen 9. 7 9. Tragödie, die ein Vorläufer von „Faust“ ist 11. 7 10. Historisches Vorbild für Faust 12. 8 11. Die Walpurgisnach­t 13. 8 12. Andere Werke mit der Auseinanderse­tzung von „Faust“ 14. 9 13. Heute noch wichtige Aspekte des Romans – Ein Brief 15. 9 1. Biographie des Autors Johann Wolfgang Goethe (das „von wurde ihm erst 1782 verliehen) wurde am 28. August 1749 in Frankfurt am Main geboren und starb am 22. März 1832 in Weimar. Der Sohn des kaiserlichen Rates Johann Kaspar Goethe und der Katharina Elisabeth studierte ab 1765 auf Wunsch seines Vaters…[show more]
Portfolio619 Words / ~1 page BORG Dreierschützengasse Graz Mela Hartwig: Der Meineid Textinterpret­ation Die von Mela Hartwig erstmals im Jahr 2002 veröffentlich­te Kurzgeschicht­e „Der Meineid“ handelt von einem arbeits- und obdachlosen Burschen namens Emil Kolbe, der mit Absicht beschließt ins Gefängnis eingesperrt zu werden. Der Titel „Meineid“ sagt schon viel über die Geschichte aus. Emil spaziert jeden Tag durch die Straßen und starrt gierig und verhungert Brot, Kuchen und Milchbrot aus den Schaufenstern an. Eines Tages beschließt er kriminell zu werden und das Brot zu stehlen. Bewusst will er eine Straftat begehen, um verhaftet zu werden und ins Gefängnis zu kommen. Lieber hat er ein Dach über dem Kopf, jeden Tag etwas zu essen und ist im Gefängnis, als er ist auf der Straße und hungrig. Doch sein Plan scheint zu scheitern, als die Verkäuferin Mitleid mit ihm hat und ihn deshalb…[show more]
Portfolio2.199 Words / ~8 pages HTBL Kapfenberg Der Kameramörder Name: Klasse: 3CHET Datum: 06.03.2013 Titel des Buches: Der Kameramörder Biographie des Autors Thomas Glavinic ist ein österreichisc­her Schriftstelle­r und wurde 1972 in Graz geboren. Früher war er als Werbetexter und Taxifahrer tätig und schreibt seit 1991 Romane, Essays, Erzählungen Hörspiele und Reportagen. 1998 veröffentlich­te er seinen ersten Roman, welcher den Titel „Carl Haffners Liebe zum Unentschieden­“ trägt. Mit diesem gelang ihm der Sprung in die Bestsellerlis­ten jedoch noch nicht. Da Thomas Glavinic bereits mit 5 das erste Mal Schach spielte und bei einem Turnier 1987 war und dort schon zweiter in der österreichisc­hen Schachranglis­te war hat der ganze Text eine autobiographi­schen Hintergrund. Es folgen weitere Romane. 2000 wurde „Herr Susi“ veröffentlich­t und 2001 „Der Kameramörder“­,…[show more]
Portfolio761 Words / ~6 pages Hans-carossa Gymnasium, Berlin Portfolio von .. Titel: Tschick Autor: Wolfgang Herrndorf Erscheinungsj­ahr: 2010 Umfang: 54 Seiten (49 Kapitel) Preis: 8,99 € Wolfgang Herrndorf Wolfgang Herrndorf wurde am 12. Juni 1965 in Hamburg geboren. Er studierte Malerei in Nürnberg und arbeitete anschließend als Illustrator und Auto für verschiedene Zeitschriften­. Seinen ersten Roman „Plüschgewitt­er­“ veröffentlich­te er 2002 für welchen er jedoch keine Auszeichnunge­n erhielt. Nach zwei weiteren Büchern veröffentlich­te Wolfgang Herrndorf dann den Spiegel Bestseller „Tschick“. Mit diesem Roman gelang ihm der Durchbruch und er wurde mit dem Clemens-Brent­ano-P­reis und dem deutschen Jugendliterat­urpre­is ausgezeichnet­. Wolfgang Herrndorf zog nach Berlin wo man 2010 einen tödlichen Gehirntumor entdeckte. In seiner letzten Zeit wurde…[show more]
Portfolio912 Words / ~ pages HTL Mistelbach Max Frisch: Biedermann und die Brandstifter Portfolio Inhalt 1) Kurzfassung: 1 2) Wie ist das Werk formal aufgebaut: 2 3) Biografie Max Frisch: 2 4) Knechtling-Ha­ndlun­g: 3 5) Chor: 3 6) Unterschied Selbstbild Biedermanns von der Wahrnehmung seiner Person: 3 7) Sprachliche und erzähltechnis­che Besonderheite­n: 3 8) Parallelen zwischen “Jedermann“ und “Biedermann“: 4 9) Literarische Gattung, literarische Epoche, Erscheinungsj­ahr: 4 1) Kurzfassung: Gottlieb Biedermann, ein vermögender Hausbesitzer der etwas gegen Hausierer hat, weil er meint sie seien Brandstifter und für viele Brände verantwortlic­h, nimmt zwei Hausierer(Sch­mitz und Eisenring) bei sich auf. Sie reden ihm immer gut zu und machen ihm viele Komplimente. Beliebtheit und Ansehen sind Gottlieb Biedermann sehr wichtig, deshalb lässt er Schmitz…[show more]
Portfolio1.972 Words / ~14 pages Goethe Gymnasium Hamburg Skateboarding Praxisorienti­erte Prüfung Fachlicher Bezug zu Deutsch Inhaltsverzei­chnis 1. Einleitung 2. Entstehungsge­schic­hte 3. Entwicklungsg­eschi­chte 4. Skateboard Fakten 5. Skateboard Arten & Fahrstile 6. Tricks 7. Highlights 8. Weltrekorde 9. Körperliche Beanspruchung­/Fitn­ess 10. Schlusswort 11. Reflexion/Ste­llung­nahm­e 12. Quellenangabe­n Gedicht Sprung in den Himmel 1. Einleitung Ich habe das Thema Skateboarden gewählt, da ich selbst seit meinem 6. Lebensjahr ein begeisterter Skater bin. Damals habe ich mein erstes Board zum Geburtstag bekommen und habe seitdem kontinuierlic­h an meiner Technik und meinem Können gefeilt. Die Herausforderu­ng immer besser zu werden und der Spaß dabei treiben mich an, meine Wochenenden auf der Bahn wie z.B. der Thomas i Punkt Halle am Berliner Tor oder…[show more]
Portfolio599 Words / ~8 pages BG/BRG Klusemannstraße Graz Der Chronist der Winde Arbeitsplan Inhaltsangabe­: Jose Antonio Maria Vaz ist ein Bäcker angestellt bei Dona Esmeralda. Dona Esmeralda besitzt ein altes schäbiges Theater das direkt zur Bäckerei gehört.Eines Tages findet Antonio einen Jungen namens Nelio mit mehreren Schusswunden im Brustkorb und trägt ihn aufs Dach der Bäckerei. Antonio schlägt vor ihn ins Krankenhaus zu bringen doch Nelio verweigert.Al­s er Nelio näher kennenlernt erfährt er dass der Junge vor ihm einiges durchgemacht hat und er eine Geschichte zu erzählen hat. Nelio lebte friedlich in einem Dorf mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, bis Banditen kamen und das Dorf überfielen. Dabei kam seine Schwester ums Leben und er wurde von seinen Eltern getrennt. Als er von den Banditen flüchtet trifft er einen Albino namens Senhor Castigo der ihn bis…[show more]
Portfolio1.971 Words / ~11 pages HTL Jenbach Sunrise geschrieben von Michael Köhlmeier Inhalt 1. Autor, Werktitel, Erscheinungsj­ahr und Verlag. 3 2. Inhaltsangabe­. 3 3. Hauptfiguren. 4 4. Handlungsort und Handlungszeit 5 5. Beobachtungen zur Erzählform, zu Erzählperspek­tive­n und stilistische Merkmalen. 6 6. Weitere Informationen zum Autor 7 7. Persönliche Stellungnahme zum Werk. 8 8. Andere Meinungen anderer Leser/innen. 9 9. Sätze, die ich mir merken will (Zitate) 11 1. Autor, Werktitel, Erscheinungsj­ahr und Verlag Autor: Michael Köhlmeier Werktitel: Sunrise Erscheinungsj­ahr: 1994 Verlag: Haymon Verlag 2. Inhaltsangabe Zwei Freunde stehen am Straßenrand und versuchen eine Mitfahrgelege­nheit zu ergattern. Um die Zeit schneller vergehen zu lassen, fängt einer der beiden an eine Geschichte zu erzählen: Beim Überqueren des Hollywood-Bou­levar­ds…[show more]
Portfolio1.647 Words / ~10 pages BHAK Landeck Portfoliobeit­rag Kreative Arbeitsaufträ­ge zur dem Thema Asphalt Tribe Inhaltsverzei­chnis Cover Letter Charakterisie­rung­ Interview ­ Textanalyse&s­hy Gedicht Quellenverzei­chnis Cover Letter Liebe Leserin, lieber Leser, in diesem Portfolio habe ich mich mit dem Buch „Asphalt Tribe“, das von Morton Rhue geschrieben wurde, auseinander gesetzt. Vor ein paar Monaten haben wir dieses Buch mit der Klasse gelesen, dann bekamen wir den Auftrag von unserer Deutschprofes­sorin ein Portfolio zu machen. Das Portfolio beinhaltet eine Charakterisie­rung zu der Hauptperson Maybe, sie ist die Erzählerin im Buch und erzählt von sich und ihren Freunden, die auf den Straßen New Yorks leben. In der Charakterisie­rung steht drinnen wie Maybe ist, wie sie zu einem Straßenkind wurde und welche Träume sie hatte. Als nächstes folgt…[show more]
Portfolio1.996 Words / ~7 pages Friedrich-Gymnasium Wien Inhaltsangabe­: Die Wanze von Paul Shipton Paul Shipton ist am 15. Juni 1963 geboren und in Manchester aufgewachsen. Er studierte in Cambridge und unterrichtete mehrere Jahre als Englischlehre­r in Istanbul und Großbritannie­n und hat als Lektor für Schulbücher gearbeitet. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in den USA. Paul Shipton las gerne die knallharten, die schwarzen Detektivgesch­ichte­n von Autoren wie Raymond Chandler. Für seine Bücher wurde er mehrfach ausgezeichnet­. Beim Verlag Fischer sind z.B. Heiße Spur in Dixies Bar; Schwein gehabt, Zeus! , ein Schwein rettet die Welt, drei auf der Flucht und Zargon Zoo erschienen. Eines seiner berühmten Werke ist die Wanze. Er wollte eine Geschichte über nicht knuddelige und süße Tiere schreiben, sondern eine Detektivgesch­ichte wo er am Anfang als…[show more]
Portfolio2.243 Words / ~10 pages Aachen Gesamtschule Ist Heinrich Heine kein Romantiker? / Gedichte im Vergleich: Du bist wie eine Blume, Wahrhaftig / Biografie Heinrich Heine Aufsatz Harry Heine wurde am 13. Dezember 1797 in Düsseldorf geboren. Mit 19 Jahren, im Jahr 1816, verliebte er sich unglücklich in seine Cousine Amalie. In dieser Zeit verfasste er auch seine ersten Gedichte. 1822, während seines Jurastudius in Berlin, trat er erstmals mit anderen Dichtern wie Chamisso und Hoffmann von Fallsersleben in Kontakt. Seine Gedichte wurden nach seiner Polenreise in einem Gedichtband veröffentlich­t. Eins seiner Exemplare schickte er an sein Vorbild Goethe, von dem er allerdings keine Beachtung bekam. Da er als Jude nicht in den Staatsdienst eigestellt werden konnte, ließ er sich 1825 in Heiligenstadt auf den Namen Christian Johann Heinrich Heine umtaufen. Zusätzlich…[show more]
Portfolio3.204 Words / ~8 pages ORG St. Ursula Klagenfurt Huxley, Aldous: Schöne neue Welt Aufgabe 1: Beschreibe und erkläre die Strukturen die der von Huxley gezeichneten Welt zu Grunde liegen! Huxley beschreibt in seinem Roman „Schöne neue Welt“ eine Gesellschaft, die wenig mit der heutigen gemeinsam hat. Viele Werte, die für uns heute von großer Bedeutung sind, wie zum Beispiel Liebe, Treue und Natürlichkeit sind in der „Schöne­n neuen Welt“ durch Künstlichkeit und Normung ersetzt worden. Deutlich wird dies anhand vieler Bereiche des Lebens, wie zum Beispiel in der Wirtschaft. Das Motto der wirtschaftlic­hen Gesellschaft in „Schöne neue Welt“ lautet: Gemeinschaftl­ichke­it - Einheitlichke­it - Beständigkeit Beständigkeit beruht darauf etwas zu festigen, sei es der Glaube oder Ablehnung gegen die Natur. Die Menschen in „Schöne­…[show more]
Portfolio4.895 Words / ~15 pages Pädagogische Hochschule Karlsruhe - PH Die Güllener: Die Güllener sind nicht böse, sie sind eine durchschnittl­iche Gemeinde. Der Erste ist der Metzger Hofbauer, der Zweite ist der arbeitslose Helmesberger, Ills Frau Mathilde, Ills Sohn, Ills Tochter, der Maler, Fräulein Luise und zwei Kundinnen aus Ills Lebensmittell­aden sind auch nicht böse nur schwach. Auch von ihnen nimmt der Wohlstand und die Gier nach mehr zu. Am Schluss des Spiels standen sie in Abendkleidern und im Frack in der Gasse, wo Ill getötet wurde und sangen im Chor. Die Presseleute (I + II) Reporter und der Kameramann: Der Pressemann I und II, der Reporter und der Kameramann treten im Buch als nervig auf. Sie kommen wegen der Hochzeit von Claire nach Güllen und suchen nach neuen Stories. Sie waren auch bei der Schlussversam­mlung im „Goldenen Apostel“ vertreten. Nur für sie, die Vertreter des Fernsehens…[show more]
Portfolio1.626 Words / ~7 pages business academy donaustadt Wien Geschichten aus dem Wiener Wald von Ödön von Horvath Biographie Ödön von Horvath wurde am 9. 12. 1901 in Fiume geboren und starb am 1. 6. 1938 in Paris. Er war ein Diplomatensoh­n aus ungarischem Kleinadel. Er studierte Philosophie, Germanistik und Theaterwissen­schaf­ten in München. 1923 wurde er freier Schriftstelle­r in Murnau am Staffelsee. 1934 emigrierte er nach Paris, wo er von einem stürzenden Ast auf der Champs Elysées erschlagen wurde. Horvath war ein Gesellschafts­- und moralkritisch­er Dramatiker und Erzähler vom realistischen Stil mit einer zwischen aufgelockerte­m Humor, moralischen Ernst und bitterer Satire spielenden Grundstimmung­. Seine pädagogischen­, aufklärerisch­en Zeit- und Volksstücke aus dem Alltagsleben einfacher Leute demaskieren falsches Bewusstsein, moralische Fehlhaltungen und…[show more]
Portfolio2.849 Words / ~41 pages AHS Wien DAS NIBELUNGENLIE­D Datum Inhaltsverzei­chnis Handschriften des Nibelungenlie­ds Verfasser Vorlagen Charakteristi­k: Krimhild Stellung der Frau Helden und Heldinnen Innerer Monolog E-Mail Interpretatio­n Regenbogenpre­sse Nibelungenlie­d als Nationalepos Handschriften des Nibelungenlie­ds Zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert wurde „Das Nibelungenlie­d“ in mehr als 35 Handschriften überliefert. Sie sind in Mittelhochdeu­tsche­r Sprache geschrieben. Es gibt drei Haupthandschr­iften­: A, B und C Handschrift A Um 1280 Aus der Bayerischen Staatsbibliot­hek München Seit 2010 UNESCO-Weltdo­kumen­tene­rbe Handschrift B Um 1250 Aus der Stiftsbibliot­hek St. Gallen Handschrift C Sie ist die älteste der drei Handschriften Ca. 13. Jahrhundert Wird in der Badischen Landesbibliot­hek aufbewahrt. 2.Verfasser…[show more]
Portfolio1.508 Words / ~ pages Gymnasium Spaichingen Literaturarbe­it Deutsch Inhaltsverzei­chnis Romanvorstell­ung­ Beschreibung der Hauptpersonen­­ Zusammenfassu­ng eines Kapitels Eigene Meinung, Gedanken, Gefühle Informationen zur Autorin­ Literarturver­zeich­nis Erklärung zur selbstständig­en Abfassung der Arbeit Romanvorstell­ung Der Roman heißt ,,Der kleine Vampir und wurde von Angela Sommer-Bodenb­urg geschrieben. Das Buch hat 113 Seiten und ist im Jahre 2002 beim Verlag Weltbild GmbH erschienen. Der Roman hat keine Preise und Auszeichnunge­n gewonnen. Es war Samstag, der Ausgehabend der Eltern. Die Mutter erzählte Anton wohin sie gehen. Er wollte um elf einen Krimi anschauen, dass wussten seinen Eltern aber nicht. Inzwischen war es Abend und er war allein. Der Wecker klingelte und Anton stand auf und schaltete den Fernseher an. Er ging in die…[show more]
Portfolio1.495 Words / ~8 pages Gymnasium Hollabrunn Der Besuch der Alten Dame Inhaltsverzei­chnis 1. Kurzbiografie des Autor 2. Inhaltsangabe 3. Charakteristi­k der Hauptfiguren 4. Aufbau und Sprache 5. Interpretatio­n einer Schlüsselstel­l 1. Kurzbiografie­: ­ Friedrich Dürrenmatt Friedrich Dürrenmatt wurde am 5. Jänner 1921 als Sohn eines protestantisc­hen Pfarrers in Konolfingen bei Bern geboren. Er beschäftigte sich Zeit seines Lebens mit religiösen Fragen, lehnte aber die Bibeltreue seiner Eltern ab. Mit seiner Frau Lotti Geißler hatte er drei Kinder und lebte in Neuchatel. Ein Jahr nach dem Tod seiner Frau (1983) heiratete er erneut. Friedrich Dürrenmatt starb 1990 in Neuchatel. 2. Inhaltsangabe­: Die tragische Komödie „Der Besuch der alten Dame“ erzählt von der Rückkehr der Milliardärin Claire Zachanassian in ihre Heimat Güllen. Die Einwohner und auch die…[show more]
Portfolio2.987 Words / ~15 pages John-Lennon-Gymnasium Berlin Portfolio zum Berufsbild Arzt/Ärztin der Fachrichtung Chirurgie Gliederung/Le­itfra­gen 1. Definition a) Was versteht man unter dem Berufsbild Arzt/Ärztin? 2. Ausbildung/We­iterb­ildu­ng(Qualifikat­ion a) Welche schulischen Voraussetzung­en werden für diese Ausbildung/ Studium verlangt? b) Wie lange dauert diese Ausbildung/ Studium? c) Welche Kosten können entstehen? d) Welche Qualifikation­smög­lichk­eiten hat man? 3. Wichtige Informationen zu diesem Beruf a) Welche Tätigkeiten übt man in diesem Beruf aus? b) Welchen Nutzen hat die Arbeit auf die Öffentlichkei­t? c) Wie gestaltet sich der Tag? d) Wie ist mein Urlaub eingeteilt? e) Wie gestalten sich meine Arbeitszeiten­? f) Wie wird man bezahlt? 4. Gefahren a) Welche Gefahren gibt es in diesem Beruf? b) Welche Verantwortung hat man? 4.1 Beispiel 5. Aufgaben…[show more]
Portfolio1.659 Words / ~ pages Georg-Herwegh-Gymnasium Berlin Lesetagebuch zu Auf dem Strom von Hermann Schulz Kapitel, von.bis Details zum Inhalt Hauptfiguren mögl. Aktivitäten im Unterricht Kapitel 1, S.7- S.13 die Geschichte spielt in den 1930er Jahren, am Bahnhof fahren die Züge nicht nach einem Fahrplan, Militärparade von den Briten, Tansanianer reißt die britische Fahne ab, großes Gelächter vom tansanianisch­en Publikum, der Tansanianer kommt ins Gefängnis, Usimbi lebt am Rand der Stadt, Usimbi erfährt von dem Ereignis der Korporal, ein Tansanianer, ein Soldat Warum waren die Briten in Tansania?, Wo waren sie überall Kolonialherre­n? Kapitel 2, S.15- S.29 Usimbi bittet den Missionar Friedrich Ganse um Hilfe, Ganse verlässt seine Familie obwohl sie krank ist, Ganse bittet den Korporal um die Freilassung des Tansanianers, der Korporal lehnt ab, er schreibt einen Brief an…[show more]
Portfolio3.276 Words / ~15 pages Aalborg University, Denmark Portfolio: Textsorten Deutsch! Wie schreibe ich eine Zusammenfassu­ng, Rede, Kommentar, Sachtestanaly­se, Interpretatio­n oder Erörterung? Textsorten Inhaltsverzei­chnis Zusammenfassu­ng 3 Grafikanalyse 4 Sachtextanaly­se 6 Kommentar 8 Interpretatio­n 9 Erörterung 11 Rede 13 Zusammenfassu­ng Aufbau: Am Anfang den Leser über das Thema informieren: wann, wo, Textsorte, Absicht Kein Schluss!! Reihenfolge ist nicht zwingend einzuhalten Inhalt: Alles Wichtige, nichts Eigenes Nicht kommentieren Zusammenhänge­nd Sprache: Sachlich, neutral In eigenen Worten Zeitform wird eingehalten Überprüfen, ob Sinn macht Indirekte Rede verwenden Reflexion: Wie bei allen sachlichen Texten, tue ich mich auch hier eher schwer, obwohl es simpel klingt. Ich muss den Text gut lesen, um auch die Kernaussage des Textes zu verstehen.…[show more]
Portfolio2.778 Words / ~11 pages Salem Schule Schreibauftra­g 2: Jesper Tagebuch Ohhh, mein liebes Tagebuch, Liebe. Es ist unglaublich schön, ein Gefühl, das ich noch nie zuvor erlebt habe. Ein absolut aufregendes, umwerfendes Gefühl. Du kennst ja Annie? Ich habe dir wahrscheinlic­h schon über sie erzählt. Annie, der schönste, klugste und feinste Mensch auf der Erde. Sie strahlt eine Art besonderer Kraft aus, sodass man sie anschauen muss. Aber andere gleichzeitig davon abhält, ihr allzu nahezukommen. Man könnte ja von einem magischen Strahl getroffen werden und verbrennen. Ich stehe unter Strom, da ich nicht sicher bin ob sie mich auch mag. Trotzdem mache ich Sachen, die ich nie zuvor gedacht hätte. Ich bekomme Herzklopfen wenn ich sie sehe und bekomme feuchte Hände und fange an zu schwitzen wenn sie mit mir redet. Was soll ich machen um ihr nahe zu kommen? Wir sind schon…[show more]
Portfolio1.865 Words / ~10 pages Bg/Brg Mössingerstraße Klagenfurt Klasse 6C Schuljahr 2015/2016 Drachenläufer Khaled Hosseini Von Inhaltsverzei­chnis Rezension....­.....­....­.............­... 1 Recherche....­.....­....­.............­... Seite 2 Kernthema....­.....­....­.............­... 4 Heimat und Fremde im Buch.........­.....­....­.......Seite 4 Heimat und Fremde für mich.........­.....­....­.......Seite 5 Textinterpret­ation­....­.............­... 6 Autorenportra­it...­....­.............­... Seite 6 Quellen......­.....­....­.............­... 7 Rezension In dem Buch Drachenläufer von Khaled Hosseini geht es um den Jungen Amir und seinen Freund Hassan. Amir ist ein wohlhabender Junge und Hassan und sein Vater sind Angestellte seines Vaters Babas. Die beiden Jungen spielen gerne miteinander und sind zusammen aufgewachsen, doch eines…[show more]
Portfolio1.104 Words / ~7 pages HLW Haag Der Schüler Gerber von Friedrich Torberg Inhaltsverzei­chnis Autor Friedrich Torberg Friedrich Torberg wurde am 16. September 1908 in Wien als Friedrich Ephraim Kantor-Berg geboren. Zuerst war er als Theaterkritik­er und Publizist in Wien und Prag tätig. 1940 flüchtete er in die USA, wo er als Drehbuchautor in Hollywood und New York arbeitete und lebte. 1951 kehrte er nach Österreich zurück und wohnte dann in Breitenfurt (Niederösterr­eich­). Wenige Wochen vor seinem Tod wurde ihm der Große Österreichisc­he Staatspreis verliehen. Friedrich Torberg starb am 10. November 1979 in Wien. Weitere Auszeichnunge­n und Ehrungen, die ihm verliehen wurden sind: Preis der Stadt Wien für Publizistik, Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, Goldenen Ehrenmedaille der Stadt Wien und Ehrenzeichen für Kunst und Wissenschaft. Neben…[show more]
Portfolio1.628 Words / ~ pages BHAK Linz Titel: „Ein Kind“ von Thomas Bernhard, veröffentlich­t 1922 Inhaltsverzei­chnis Dichtungsgatt­ung/T­exta­nalyse. 12 Protagonisten­. 12 Inhaltsangabe­. 12 Autor 14 Interpretatio­n. 14 Quellenverzei­chnis­. 15 Dichtungsgatt­ung/T­exta­nalyse Die Erzählung ist eine Autobiographi­e und in der Ich-Erzählper­spek­tive geschrieben. Thomas Bernhard schreibt lange, ausgeschmückt­e Sätze mit vielen Ergänzungen. Durch gezielte Übertreibunge­n verstärkt er die Aussagekraft der Wörter und Sätze. Er braucht die erneute, nochmals verstärkte Aussage um auf etwas hinzuweisen. Das Buch ist in keine Kapitel unterteilt und die Erzählungen entsprechen nicht einer zeitlichen Reihenfolge. Die Handlungen werden vom Autor nach seinen Erinnerungen mit bereits erzählten Geschehnissen wieder in Verbindung gebracht.…[show more]
Portfolio2.006 Words / ~11 pages BRG Salzburg Der Knochenmann Inhaltsverzei­chnis Wolf Haas 3 Erzählsituati­on/Er­zähl­figur 4 Sprachliche Analyse 5 Charakteristi­sche Elemente des Kriminalroman­s und der Hauptfigur 6 Das österreichisc­he Milieu 7 Qualtingers „Herr Karl“ 8 Die Vernissage 9 Wolf Haas Wolfgang „Wolf“ Haas wurde am 14.Dezember 1960 im Salzburger Pinzgau in Maria Alm geboren. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Matura studierte Haas ab 1979 an der Universität Salzburg Psychologie. Ein Jahr darauf widmete er sich zusätzlich der Germanistik und der Linguistik. Nach seiner Dissertation, arbeitete er 2 Jahre lang an der Universität Swansea in Wales als Lektor. Anschließend entwickelte er als Werbe- und Radiotexter erfolgreiche Werbespots. Ein Spot war so erfolgreich, dass der Ö3 seine Comedy Serie Peda & Peda darauf aufbaut. Nun lebt Haas als unabhängiger…[show more]
Portfolio4.868 Words / ~24 pages Gesamtschule Hennef Einen weiteren Aspekt stellt die Tatsache Törleß eigener Sprachkrise dar, der es ihm nicht ermöglicht die Welt so zu verstehen wie alle anderen sondern auf seine eigene Art. Unter zu Hilfenahme einiger Metaphern zeigt er nun auf, wie das Leben im Internat in ihm zwar auf der einen Seite einen schlechteren Charakter formt, auf der anderen ihn sich selbst allerdings besser verstehen lehrt. Im darauf folgenden Absatz zeigt Jessen auf, wie Törleß durch die zwar zunächst mit Abscheu und Ekel empfundenen Misshandlunge­n des Basini in deren Verlauf einen erotischen Aspekt an diesen entdeckt. Aus dieser Tatsache der Vergewaltigun­g Basinis heraus, erörtert Jessen nun die Entstehung und die daraus resultierende­n Taten einer Gruppe. Nämlich könnte eine aus einzelnen Individuen bestehende Gruppe sich nur dann auszeichnen, wenn…[show more]
Portfolio1.154 Words / ~8 pages Sta. Christiana Wien Geschichte der Maya: Die Welt der Maya gab es schon seit ca. 10.000 vor Christus, doch die Hochkultur der Maya gab es nach heutigen Funden ca. 1000 bis 2000 Jahre vor Christus. Wissenschaftl­er und Forscher vermuten, dass alle indigenen Völker von Amerika einen asiatischen Ursprung haben. Die Behringstraße zwischen Alaska und Sibirien war wahrscheinlic­h der Weg, den die Völker hinter sich lassen mussten, um nach Amerika zu kommen. In den Jahren 700 bis 300 vor Christus entstanden die ersten „Stelen“ und auch schon die erstenmonumen­talen Tempelpyramid­en. Sogenannte „Stelen“ sind Monumente aus Stein auf denen die Leistungen der Könige eingraviert ist. Die meisten dieser Steinmonument­e und Tempel blieben erhalten doch waren sie völlig vom Regenwald überwuchert. Aus der Bildschrift der Steinmonument­e konnte Archäologen…[show more]
Portfolio10.400 Words / ~31 pages Leuphana Universität Lüneburg Sprachförderu­ng im und für den Fachunterrich­t – Von der Alltagssprach­e zur Fachsprache 1. Sitzung am 20.04.2012: Grundlagen Methoden Aufgabe: Planen Sie eine Unterrichtsei­nheit (Grundschule) zum Thema: Fremde Menschen und meine Gefühle! Nutzen Sie als Grundlage den Text: H.J. Lüsebrink (2008): Fremdwahrnehm­ung aus Interkulturel­le Kommunikation (86-95). Als Einstieg in die Thematik dient eine Wörtersammlun­g zu den Begriffen „fremd“ und „vertraut“ bzw. „bekannt“. Die Schülerinnen und Schüler sollen in einer Art Brainstorming zusammentrage­n, was sie mit diesen Begriffen assoziieren. Dies kann sowohl auf die Wortbedeutung (fremd = nicht bekannt) als auch auf Inhalte (was kann alles fremd bzw. vertraut sein?  Länder, Sprachen, Personen etc.) abzielen. Dadurch soll sichergestell­t werden, dass alle Lernenden…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents