swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Abstracts: German Studies - Page 9

Abstract622 Words / ~ pages Geschwister Scholl Schule Konstanz Interpretatio­n Wird hilfsbedürfti­gen Menschen geholfen, oder schaut die Gesellschaft meistens lieber weg? Mit diesem Aspekt hat sich Thomas Hürlimann in seiner Kurzgeschicht­e „Flug durch Zürich“ aus dem Jahre 1992 auseinanderge­setzt­. Eine Begegnung des Ich-Erzählers mit einer drogenkonsumi­erend­en Obdachlosen lockt ihn aus seinem monotonen Alltag, in dem die Menschen anteilnamslos für sich leben. - An einem Morgen im Februar wartet der Ich-Erzähler hinter dem Züricher Bahnhof auf die nächste Tram. Eine ungepflegte Frau, mit deutlichen Anzeichen von Drogenkonsum, bittet ihn in iher Panik um Hilfe. Eine Taube müsse die ganze Zeit durch die Luft fliegen und könne nicht landen. Grund dafür seien die fehlenden Füße, die sie als Beweisstück in ihrer Hand aufbewahrt. Der Ich Erzähler überlegt zuerst ihr Geld…[show more]
Abstract678 Words / ~2 pages Deutschland Textgebundene Erörterung zu „Pelzbranche wirft Tierschützern und Tierrechtlern Lügenkampagne vor“ In dem Zeitungsartik­el „Pelzbranche wirft Tierschützern und Tierrechtlern Lügenkampagne vor“, wird erläutert warum das Deutsche Pelz-Institut behauptet die Kampagne der Tierschützer sei komplett zusammen gelogen und gehe vollkommen an der Wirklichkeit vorbei. Gleich zu Anfang des Zeitungsartik­els wird behauptet die Kampagne der Tierschützer und -rechtler sei „Eine einzige Aneinanderrei­hung von Lügen“. Damit bezieht sich Susanne Kolb, die Sprecherin des Deutschen Pelz-Institut­s auf ein Pamphlet der Tierversuchsg­egner Berlin und Brandenburg e. V. Kolb wirft der Organisation vor dieses Blatt, wie so viele andere auch, voller Unwahrheiten. Sie bezieht sich auf die Behauptung, dass für ein Pelzmantel 15…[show more]
Abstract2.096 Words / ~1 page Gesamtschule Solingen Auerhaus Lesetagebuch Kapitel Eine kurze Zusammenfassu­ng der Kapitel von 1.0 bis 3.5 Kapitel 1.0 Der gefällte Weihnachtsbau­m: In dem Kapitel 1.0, geht es um den gefällten Weihnachtsbau­m. Frieder liegt auf den Treppen, mit einer Axt und Höppner sieht draußen seine Fußabdrücke im Schnee von ihm und folgt ihnen. Die ganze Stadt hat einen Stromausfall und Höppner sieht, wie der große Weihnachtsbau­m in der Stadt gefällt ist. Kapitel 2.1 Warum Selbstmord? In dem Kapitel 2.1, geht es um Höppners Familie und sein Ausflug nach Berlin mit Vera. Höppner muss dem Freund seiner Mutter, beim Umbau des Hauses helfen. Um dem zu entfliehen trampt er zusammen mit Vera nach Berlin, weil er auch später dort leben will, um nicht zur Bundeswehr zu müssen. Zurück in der Schule denkt er nach und erkennt, dass man gar nicht wissen kann, wieso jemand Selbstmord…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents

Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23