swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Abstracts: German Studies - Page 4

Abstract498 Words / ~ pages Friedrich Alexander Universität Erlangen - Nürnberg - FAU Das Thema Naivität in „Reinha­rt Fuchs“ Die Geschichte „Reinha­rt Fuchs“ von Heinrich dem Glîchezâre handelt von dem Fuchs Reinhart, der im Laufe der Geschichte einem überwiegenden Teil der dargestellten Tiere Streiche spielt. Reinhart Fuchs wird als durch und durch hinterlistige und intrigante Figur dargestellt. Erleidet er zu Beginn noch Rückschläge, wie z.B. bei den Hühnern, bei welchen es ihm nicht gelingen möchte, den Hahn Scantecler zu fressen und statt dessen von diesem überlistet wird, so ist der größte Teil der Geschichte doch von Streichen Reinharts mit mehr oder weniger schlimmen Ausgang geprägt. Auffallend dabei ist, dass immer wieder Tiere, trotz ihres Wissens über vorherige Streiche, auf Reinharts Listen eingehen und denen dementspreche­nd übel mitgespielt wird. Hierbei…[show more]
Abstract825 Words / ~2 pages BORG Grieskirchen Wolf Haas: „Komm, süßer Tod“ Über den Autor: Wolfgang Haas wurde am 14. Dezember 1960 in Maria Alm als Sohn eines Kellnerehepaa­res geboren. Nachdem er 1978 die Matura erfolgreich bestanden hat, entscheidet Haas sich dafür, Linguistik und Germanistik zu studieren. Im Anschluss daran arbeitete er zwei Jahre lang als Uni-Lektor in Swansea (Südwales). Zurück in Wien begann er 1992 die Arbeit bei „Demner & Merlicek̶­0; als Werbetexter. Radiospots wie „Lichtf­ahrer­ sind sichtbarer”, „Ö1 gehört gehört“­, die Mazda-Werbung („A Mazda müsst ma sein“), die Ö3-Wecker-Kas­perli­ade „Peda & Peda” („All right, sag’n d’Leit!­̶­0;) haben seinen Ruf als kreativer Werbe- bzw. Radiotexter begründet. Doch genau als es mit seiner Karriere…[show more]
Abstract1.408 Words / ~6 pages Technologisches Gewerbemuseum Wien - TGM Abschied von Sidonie – Erich Hackl Portfolio zum Buch Inhaltsverzei­chnis 1. Inhalt des Buches 1 2. Personen. 2 3. Entstehung und stilistische Mittel 3 4. Themenauflist­ung. 5 5. Autor 5 1. Inhalt des Buches Die Ereignisse beginnen am 18. August 1933 im Krankenhaus Steyr und enden mit dem Kriegsende nachdem der Vater Hans Breirather versucht den Aufenthaltsor­t von Sidonie herauszufinde­n. Im August des Jahres 1933 wird Sidonie Aldersburg vor dem Krankenhaus in Steyr entdeckt. Dort wird sie medizinische behandelt, da sie an einer seltenen „Englischen Krankheit“ – einer mangelhaften Verkalkung des Knochengewebe­s leidet. Das Jugendamt übernimmt die Vormundschaft und stellt Nachforschung­en nach den Eltern an, ohne diese tatsächlich ausfindig machen zu können. Einige Zeit später meldet sich die Mutter und erklärt dem Krankenhaus,…[show more]
Abstract1.808 Words / ~ pages Lycée francais de Vienne Wien Schöne neue Welt – Aldous Huxley Buchbeschreib­ung und eigene Meinung In der „schönen neuen Welt“ werden die Menschen nicht geboren, sondern künstlich erschaffen. Um zum Beispiel Alphas und Betas zu erzeugen, wird ein Behälter mit weiblichen Eiern in einen Behälter, der mit Spermatozoen gefüllt ist, getaucht bis die Eier befruchtet sind. Danach kommen sie in die Brutöfen. Um Gammas, Deltas und Epsilons zu erschaffen, verkürzt man ihre Zeit in den Brutöfen und unterzieht sie dem Bokanowskyver­fahre­n. Dabei werden aus dem ursprüngliche­n Ei acht bis sechsundneunz­ig identische Embryos, die als Menschen alle gleich aussehen, gleich unterentwicke­lt und gleich „dumm“ sind. In der „schönen neuen Welt“ haben nicht alle Menschen denselben Stellenwert. Alphas und Betas leben am besten, denn sie können verreisen, sich vergnügen,…[show more]
Abstract959 Words / ~ pages Petersburg Thomas Mann: Buddenbrooks A: Einleitung Das Buch „Budden­brook­s­220; von Thomas Mann umfasst ca. 758 Seiten. Der Untertitel lautet „Verfal­l einer Familie“­;. Thomas Mann, der Autor des Buches, verfolgt in diesem Roman anhand von vier Generationen den Untergang einer Lübecker Kaufmannsfami­lie. Im weiteren Verlauf werde ich auf die Gliederungspu­nkte eingehen, des weiteren werde ich mein Thema „ .“ interpretiere­n. B: Hauptteil 1.0 Inhalt und Hintergründe 1.1 Der Autor Thomas Mann Thomas Mann, geboren in Lübeck lebte von 1875 bis 1955. Er war ein deutscher Schriftstelle­r und zählte zu den bedeutendsten Erzählern deutscher Sprache. Für seinen ersten Roman „Budden­brook­s­220; erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Andere wichtige Werken waren unter anderem „Lotte…[show more]
Abstract2.020 Words / ~4 pages HAK /HAS Hall in Tirol Lesetagebuch Schilf – Juli Zeh 5. Kapitel, in dem der Kommissar den Fall löst, ohne dass die Geschichte deshalb zu Ende wäre. 1) 2) 3) 4) Kommissar Schilf sitzt mit Akten über Sebastian im Café und überlegt ob der Oberarzt von Patientenvers­uch gewusst hat und man den Chefarzt vielleicht damit erpresst hat. Dann kommt eine junge Kellnerin, sie scheint sehr ungebildet zu sein, und bringt Schilf auf eine Fährte – eventuell Tot von Dabbeling mit Entführung gar nichts zu tun? Später entschließt sich Sebastian dazu seine Maike anzurufen und ihr von der Entführung Liams zu erzählen. Er zittert und ist panisch als er die Worte endlich herausbringt. Er sagt auch, dass es Liam gut geht und er im Pfadfinderhei­m ist. Maike entschließt, den nächsten Zug nach Hause zu nehmen, um über alles zu sprechen. Sebastian denkt derweil viele…[show more]
Abstract565 Words / ~ pages HTL Kaindorf Rezension „Neapel sehen“ – Kurt Marti Der Protagonist in Kurt Marti‘s „Neapel sehen“ arbeitet in einer Fabrik. Er hasst die Fabrik, genau so wie die Arbeit dort, die Maschinen an sich und selbst das Tempo der Maschinen. Aus diesem Grund hat er sich daheim eine Bretterwand gebaut die seinen Blick vor der Fabrik schützt. Er hasst auch seine Frau, wenn sie ihm sagt, dass er im Schlaf zuckt. Den Arzt hasste er auch, sowie den Meister, der ihm eine andere Arbeit gibt, weil er für Akkord zu langsam ist. Nach vierzig Jahren Arbeit ist er krank geworden. Er muss im Bett liegen und schaut jeden Tag zum Fenster hinaus und sieht seinen Garten und die aufgebaute Bretterwand. Er glaubt nicht, dass er wieder gesund wird. Der Anblick der Bretterwand wird ihm zu langweilig und er bittet seine Frau diese zu entfernen. Seine Frau fragt darauf hin den Nachbarn,…[show more]
Abstract853 Words / ~ pages Fachhochschule Joanneum Graz - FH Inhaltsangabe Mari ist Herzkrank. Als sie auf einmal beim Sport zusammen bricht wurde sie nur schwer wiederbelebt. Ihr wurde ein Herz transplantier­t. In der Klinik lernt sie einen Dustin kennen, in den sie sich anschließend verliebt. Doch er macht sich Schuldvorwürf­e wegen seiner Freundin Sarah die bei einem Unfall verstarb. Er liebte Sarah über alles. Als Dustin angeklagt wird, weil er angeblich den Unfall absichtlich verursacht hat und Sarah retten konnte aber nicht wollte. Mari glaubt ihm, und will ihm aus der Patsche helfen. Da Dustin im Koma lag konnte er sich nicht an den Unfall erinnern. Nach dem die Wochen in der Klinik vorbei waren, trennen sie sich da Mari in eine andere Reha geht als Dustin, aber sie halten Briefkontakt. Mari spürt immer ihr Herz etwas flüstern, daher vermutet sie das ihr Herz vorher Sarah gehörte,…[show more]
Abstract584 Words / ~ pages CHS Villach - Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes Die Schachnovelle Stefan Zweig In der Novelle Schachnovelle von Stefan Zweig geht es um das Aufeinandertr­effen zweier Schachgenies. Eines Tages begeben sich der Erzähler und sein Freund an Bord eines Passagierschi­ffes. An Bord treffen sie auf Mirko Czentovic, den Schachweltmei­ster. Czentovic ist der Sohn eines armen südslawischen Donauschiffer­s. Nach dem Tod seines Vaters wird der damals zwölfjährige von einem Pfarrer eines abgelegenen Dorfes aufgenommen. Mirko ist jedoch nicht der Hellste: Er schafft es nicht einmal einen vernüftigen Satz zu bilden und redet kaum mit jemandem. Wenn der Pfarrer und der Gandameriewac­htmei­ster ihre üblichen Schachpartien spielen, sitzt Mirko nur stumm daneben und sieht zu. Eines Tages wird der Pfarrer während eines Schachspieles zu einer letzten Ölung gerufen. Der Gendameriewac­htmei­ster­…[show more]
Abstract600 Words / ~ pages Alfred-Wegener-Schule Kirchhain Nathan der Weise - Lessing Zusammenfassu­ng Das Drama „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing erzählt die Geschichte des Juden Nathans in Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge und die damaligen Konflikte zwischen der drei großen Religionen in diesem Bezirk. Es beginnt damit, dass Nathan von einer Geschäftsreis­e zurückkommt und seine Gesellschafte­rin Daja ihm erzählt, dass sein Haus beinahe vollkommen abgebrannt wäre und ein Tempelherr seine Tochter Recha gerettet hatte. Daraufhin will Nathan sich bei dem Tempelherrn für die Rettung seiner Tochter bedanken, dieser jedoch verhält sich abweisend. Der Tempelherr war einer der wenigen, der vom Sultan begnadigt wurde, als er sich in seiner Gefangenschaf­t befand. Daraufhin folgt das Geschehen im Palast des Sultans Saladin. Dieser berichtet seinem Schatzmeister­,…[show more]
Abstract1.074 Words / ~ pages Universität Augsburg Gliederung 1. Der Roman „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“­; von Patrick Süskind ist ein Werk der Moderne und befasst sich mit dem Leben und den Taten des Jean-Baptiste Grenouille. 2. Textanalyse 2.1 Geraffte Textwiedergab­e in strukturierte­r Form (Inhalt und Aufbau) 2.2 Betrachtung der Form 2.2.1 Erzählerische Gestaltung 2.2.2 Sprachlich-st­ilist­isch­e Gestaltung 2.3 Deutung und Interpretatio­n 2.3.1 Grenouilles Vergleich mit Pinocchio 2.3.2 Entwicklung von Sehen, Riechen und Sprechen 3. „Das Parfum“­- ein Roman der Moderne, aber könnte es einen „Grenou­ille&­#822­0; auch noch in unserer Zeit geben? Textanalyse zu „Das Parfum“ (Lösungsvorsc­hlag)­ (Einleitung) Der Roman „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“­; von…[show more]
Abstract531 Words / ~ pages Realschule Fürstenberg Die Einbahnstraße Klaus Kordon Inhaltsangabe zu den Kapiteln 1-12 Kapitel 1 & 2 Andy, Herbert und Charly lernen gemeinsam. Herbert hilft seinen Klassenkamera­den Andy & Charly, damit sie nicht sitzen bleiben. Im Haus gegenüber zieht ein blondes Mädchen ein, das Andy besonders interessiert. Kapitel 3 Das Mädchen Inga kommt als Neue in die Klasse. Sie reagiert nur auf Andy. Er versetzt wegen Inga seine Freunde. Die drei kommen aus unterschiedli­chen Familien: Andys Eltern haben lange auf ihn warten müssen. Deshalb steht er auch im Mittelpunkt. Er besitzt ein Fahrrad und ein Mofa. Die Eltern geben ihm viel Freiheit und vertrauen ihm. Herbert ist relativ arm. Sein Vater starb früh. Seine Mutter geht arbeiten weil sie Geld verdienen muss. Charly ist nicht so ersehnt worden wie sein Freund Andy, sonder er kam ungelegen. Sein Vater…[show more]
Abstract1.188 Words / ~7 pages Hochschule Essen Buchvorstellu­ng Du hast mich krank gemacht von Julie Gregory 1. Einleitung 2. Hauptteil 2.1 Julie Gregory – die Autorin 2.2 Das Buch 2.3 Personen 2.4 Konflikt und Sprache 3. Schluss 1. Einleitung Vorwort 2. Hauptteil 2.1 Julie Gregory – die Autorin 2.2 Das Buch In dem Buch ,,Du hast mich krank gemacht – Meine Mutter ließ mich leiden, geschrieben von Julie Gregory und erstmals veröffentlich­t im jahre 2006 geht es um wahre Ereignisse über ihre krankhafte Kindheit, ausgelöst durch ihre Beziehung zu ihren Eltern. Julie wird bereits mit 3 Jahren von ihrem Vater geschlagen und misshandelt. Ihre Mutter und ihre Großmutter erdenken sich immer weitere Krankheitssym­ptome und schleppen sie von Arzt zu Arzt. Durch diese psychische Belastung, dass Julie krank sei, wird sie tatsäschlich immer schwächer und ist unterernährt. Diese erzwungenen…[show more]
Abstract708 Words / ~ pages BHAK Linz Die Welle – Morton Rue Inhaltsangabe & Bewertende Buchbesprechu­ng Inhaltsangabe­: Ben Ross ist ein Geschichteleh­rer an der Gordon High School, wo auch seine Frau unterrichtet. Nachdem Ross mit einer Klasse einen Film über die Konzentration­slage­r im 3. Reich sah, stellten ihm seine Schüler viele Fragen, die Ross nicht beantworten konnte. Die Redakteurin der Schülerzeitun­g, Laurie, ihr Freund David und Freundin Amy fanden den Film sehr schrecklich. Sie sahen so wie ihr Lehrer Ross, dass Robert ein Problemschüle­r sei. Mr. Ross ließ es keine Ruhe, dass er nicht alle Fragen beantworten konnte. Ihm kam plötzlich eine Idee. Er wollte ein Experiment durchführen und arbeitete sich in das Thema ein. Am nächsten Tag schrieb der Geschichteleh­rer an die Tafel: „Macht durch Disziplin“. Er gab den Schülern eine genaue Sitzhaltung…[show more]
Abstract2.592 Words / ~7 pages Wunderland in Wolke 7 Lesetagebuch Homo Faber von Max Frisch Als ich angefangen habe das Buch Homo Faber zu lesen war die Geschichte noch relativ „normal“, jemand erzählt von seiner Reise in die USA. Aber im Laufe der nächsten Seiten wird alles detaillierter der Ich-Erzähler beschreit jede kleine Situation. Er wiederspricht sich auch etwas in sich selbst, z.B. auf Seite 15 sagt er, er macht sich nichts aus Träumen, trotzdem erzähl er seinen Traum ziemlich genau. Er wirkt auf mich sehr ignorant, er tut nur das was ihm im Moment gerade passt wie z.B. bei der Zwischenlandu­ng das er nicht mehr ins Flugzeug einsteigt, obwohl ihm bewusste ist, dass sein Koffer ohne ihn fliegt und er am Ziel geschäftlich ankommen muss. Als ich begann das Buch zu lesen war die Hauptperson mir noch sehr sympathisch doch je mehr ich lese um, so mehr ändert sich dies. Die Notlandung…[show more]
Abstract558 Words / ~ pages Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf Klein Zaches genannt Zinnober von E.T.A. Hoffmann Rollenbiograp­hie zur Fee Rosabelverde Guten Tag, mein Name ist Fräulein Rosenschön (Vgl. S.11 Z. 11), ich spiele in dem Roman „Klein Zaches genannt Zinnober“ von E.T.A. Hoffmann die Fee, auch genannt Rosabelverde. Dieser Roman handelt von einem kleinen merkwürdigen Wesen namens Zaches, welches sogar von seiner Mutter Frau Liese eine Missgeburt genannt wird (Vgl. S. 6 Z. 2). Ich habe Mitleid mit dem Kleinen und verzaubere ihn, damit Menschen nur die guten Eigenschaften an ihm bemerken. Im Nachhinein gibt seine Mutter ihn ab, an den Pfarrer von Kerepes. Und damit nimmt die Geschichte ihren Lauf, da durch diese Zauberei ganz Kerepes auf dem Kopf steht. Mein gebürtiger Name ist Fräulein Rosengrünschö­n (Vgl. S.12 Z.28). Ich bin ein Stiftsfräulei­n und eine Fee und lebe im Fräuleinstift­…[show more]
Abstract1.492 Words / ~4 pages FMS - Gymnasium Muttenz Schweigeminut­e Inhaltsangabe­: Ein Sommer in Hirtshafen an der Ostseeküste. Der 18-jährige Gymnasiast Christian verbringt die meiste Zeit seiner Sommerferien auf dem Boot, um seinem Vater beim Steinfischen zu helfen. Als Steinfischen bezeichnet man, das Fischen grosser Steine mit einem Lastkran um sie anschliessend als Wellenbrecher aufzuschichte­n. Diese dienen den Bewohnern zum Schutz vor Überschwemmun­gen, indem sie die Wellen aufhalten. Eines Tages entdeckt Christian bei dieser Tätigkeit seine Englischlehre­rin, welche ihm vom Ufer zuwinkt und ihm zu Verstehen gibt, dass sie ebenfalls auf den Prahm kommen möchte. An Bord gibt sich Stella sehr interessiert am seltenen Beruf des Steinfischens­. Darauf bietet Christian ihr an, sie einmal auf eine Tour mitzunehmen um ihr die Steinfelder zu zeigen. Einige Tage später…[show more]
Abstract613 Words / ~ pages Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen Friedrich Schiller - Wilhelm Tell - Inhaltsangabe Das in den Jahren 1803 und 1804 entstandene Drama „Wilhelm Tell“ wurde gleich nach der Veröffentlich­ung im Frühjahr 1804 im Weimarer Hoftheater uraufgeführt. Es war Schillers letztes Werk bevor er ein Jahr darauf verstarb. Das Drama ist in fünf Aufzügen gegliedert und handelt von der Sage des gleichnamigen Nationalhelde­n Wilhelm Tell, der zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert gelebt haben soll. Zu den Personen neben Wilhelm Tell gehören noch der Antagonist Hermann Gessler, sowie Werner Freiherr von Attinghausen, Ulrich von Rudenz und etliche Bauern, Handwerker und Landleute aus der Schweiz. Der Hauptgedanke des Dramas ist der Widerstand gegen machtgierige und teilweise sadistische Unterdrücker. Das Stück beginnt so, dass Baumgarten von Reitern verfolgt wird, da…[show more]
Abstract672 Words / ~2 pages Helene-Lange Schule Mannheim In dem Zukunftsroman Blueprint - Blaupause geht es um die berühmte Pianistin und Komponistin Iris Sellin, die an der Krankheit Multipler Sklerose leidet. Multipler Sklerose ist eine entzündliche Krankheit des zentralen Nervensystems­, die im frühen Erwachsenalte­r beginnen kann und unterschiedli­ch verläuft. Die Krankheit kann das Gehirn, das Rückenmark sowie die Sehnerven ergreifen. Deshalb ist sie entsetzt das mit ihr, ihr Talent von dieser Welt verschwinden wird, will sie ihre Fähigkeiten weitervererbe­n, damit sie musikalisch weiterlebt. Zufällig las sie einen Artikel, der darüber berichtet, dass es Professor Mortimer Gabriel Fisher gelungen ist, auf eine medizinische Art und Weise Lebewesen zu klonen. Sie macht einen Termin mit dem Professor aus und lässt sich als erster Mensch klonen. Professor Mortimer…[show more]
Abstract544 Words / ~1 page KV Zürich Business School Jan Lobel aus Warschau Luise Rinser Das Buch < Jan Lobel aus Warschau > wurde von Luise Rinser geschrieben. Die Handlung spielt zur Zeit des zweiten Weltkriegs statt. Der zweite Weltkrieg forderte ca. 55 Millionen Menschenleben­. Das grösste Thema damals war der Holocaust, in dessen Rahmen sehr viele Juden in Konzentration­slage­rn umgebracht wurden. Somit befasst sich das Buch über das Leben während der zweiten Weltkriegs in Deutschland. Die Hauptpersonen sind der ICH- Erzähler, Frau Olenski, ihre Tochter Julia Olenski, ihr Sohn Thomas Olenski, Franz und Jan Lobel. Der ICH- Erzähler wird von der Bürgermeister aufgefordert in der Gärtnerei Olenski zu arbeiten. Während des Zeitraums nimmt Frau Olenski einen Juden Namens Jan Lobel aus Warschau zu sich nach Hause damit bringt sie, die Menschen im Haus in höchste Gefahr.…[show more]
Abstract1.386 Words / ~ pages HAK Oberpullendorf Das Parfum: Patrick Süsskind Inhalt Zwischen Fischabfällen­, am meist stinkenden Ort der Welt, wird Jean-Baptiste Grenouille in Paris geboren. Für seine Mutter ist es schon die vierte Geburt und er ist auf dieser Welt nicht erwünscht. Die anderen ihrer Kinder hat sie getötet und gemeinsam mit den Fischinnereie­n und Knochen entsorgt. Auch mit Jean-Baptiste Grenouille will sie es so machen. Gleich nach der Geburt schreit er allerdings so lautstark, dass ihn die Menschen, die sich auf dem Fischmarkt befinden, hören. Er wird von seiner Mutter weggenommen und von einer zur anderen Amme (Ersatzmutter­) gegeben. Seine Mutter ist geständig und wird wegen Mordes enthauptet. Die Ersatzmütter wollen ihn nicht, da er viel zu gierig auf Milch ist und nicht wie ein typisches Baby riecht. Jean-Baptiste Grenouille findet einen Platz in…[show more]
Abstract1.029 Words / ~2 pages PAG Würzburg Einmal Amerika von Klaus Kordon 1985 (Erweiterte Inhaltsangabe­) Aufgabe 1 Inhalt: Erstelle eine Inhaltsangabe mit Einleitung, Hauptteil und Schluss! In der Kurzgeschicht­e Einmal Amerika von Klaus Kordon aus dem Jahr 1985 geht es um einen Witwer, der seinen Hof verkauft, um noch einmal nach Amerika zu fahren. Dabei findet er eine neue Frau und ein neues Glück. Der 70-jährige, rüstige Witwer Cigler lebt mit Sohn und Schwiegertoch­ter auf seinem Hof. Weil er keine Aufgabe mehr hat und keine Freunde, ist er mit seinem Leben unzufrieden und beschließt, nach Amerika zu fahren, um sich damit seinen Lebenstraum zu erfüllen. Er verkauft seinen Hof und beginnt seine Reise mit einer Tour durch Europa. Im Zug lernt er die Witwe Henriette kennen. Sie finden Gefallen aneinander; der Cigler verschiebt seine Amerikareise und zieht zu ihr…[show more]
Abstract1.972 Words / ~8 pages Gymnasium Bad Frankenhausen Teil des Romans Orte der Handlung Personen, Lebensstation­en Grenouilles Zeiträume Entwicklung Grenouilles Teil I, Kapitel 1 - 22 1 Fischbude in der Rue aux Fers, Kloster von Saint-Merri in der Rue Saint-Martin, Rue Saint-Denis Jean-Baptiste Grenouille, Grenouilles Mutter, Amme Jeanne Bussie, Prior, Polizeioffizi­er La Fosse; Geburt Grenouilles → Säugling 17.Juli 1738 – Wochen danach (bis Amme Jeanne Bussie) Geburt → überlebte, in Kloster getauft und Namensgebung, sauge zu gierig → wechselte Ammen, da sie es nicht ertrugen 2 Kloster von Saint-Merri Jean-Baptiste Grenouille, Amme Jeanne Bussie, Parter Terrier; Säugling Einige Wochen nach Abgabe zu Amme Jeanne Bussie (1 Tag) Wohlgenährter und rosiger Säugling, jedoch ohne Geruch, Abgabe von Amme an Kloster 3 Kloster von Saint-Merri, Rue de Charonne → Haus von Madame…[show more]
Abstract476 Words / ~ pages ESG Gütersloh Das Leben des Galilei, Szenenanalye 7. Bild 28.11.2016 Szenenanalyse Bild 7 Das Drama „Das Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht aus dem Jahr 1939 handelt von dem Wissenschaftl­er Galileo Galilei, der durch den Beweis des heliozentrisc­hen kopernikanisc­hen Weltbildes die italienische Kirche im 17. Jahrhundert provoziert. Im Zentrum des Stückes steht die Frage nach der Aufgabe und Verantwortung von Wissenschaft.­Die vorliegende Szene spielt 1616 in Rom auf einem Ball. Galilei führt ein Gespräch mit den Kardinälen Bellarmin und Barberini. Seine Tochter Virginia tanzt unterdessen mit ihrem neuen Verlobten Ludovico Marsili, der ein ehemaliger Schüler Galileis war und ihn auf die des Fernrohrs aufmerksam machte. Die Meinungsversc­hiede­nhei­t zwischen Galilei und den Geistlichen Bellarmin und Barberini dreht sich…[show more]
Abstract791 Words / ~ pages Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - HHU Rolltreppe abwärts – Inhaltsangabe Kap. 1 : kommt im Erziehungshei­m an, wird von Herrn Katz, dem Leiter, begrüßt und von Herrn Hamel, dem Gruppenerzieh­er, eingenordet und lernt seine Mitbewohner kennen. Kap. 2 : hat seinen Schlüssel verloren und kann nicht rein. Weil das Jugendheim zu hat, streunt er durchs Kaufhaus. Er hat Hunger und stiehlt drei Bonbons. Er lernt Axel kennen, der den Diebstahl gesehen hat, und ein Schweigebonbo­n fordert. und er rauchen und trinken Bier. Für den nächsten Tag verabreden sie sich. s Eltern sind geschieden. Die Mutter hat sich verändert, hat jetzt einen neuen Freund. Axel fordert von , dass er Zigaretten klaut. Kap. 3 : lernt Fred Winkelmann ( = Kaiser Rotbart ), den Praktikanten kennen. Als Axel trifft, lernen sie Elvira kennen. Elvira mag , und er „schenkt“ ihr eine Kette. Wenig später stiehlt…[show more]
Abstract921 Words / ~ pages Gymnasium Korntal André „Vom Gelingen und Scheitern der Liebe“ Deutsch – KS 1 2. Das Schicksal ist ein mieser Verräter – John Green Inhaltsangabe „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist ein Roman von John Green, welcher im Jahr 2012 erschienen ist. Es wird die Geschichte der 17-jährigen Hazel Grace erzählt, welche unheilbar an Krebs erkrankt ist. Auf Druck ihrer Mutter besucht sie regelmäßig eine Selbsthilfegr­uppe, welche sie sehr ätzend findet. Doch eines Tages taucht Augustus Waters auf, welcher Hazel auf Anhieb gut gefällt. So freunden sich beide an und verlieben sich ineinander. Hazel Grace erzählt in dem Roman rückblickend aus der Ich-Perspekti­ve, die Erlebnisse, die sie mit Gus erlebt hat. Augustus ist ein Junge, der seinen Krebs schon überwunden hat, sehr intelligent und witzig ist und sehr viele Metaphern benutzt. Durch den Krebs…[show more]
Abstract518 Words / ~ pages Gymnasium Miesbach , 9b Erweiterte Inhaltsangabe zu „Der Liebhaber der Mutter“ Thomas Hürlimann: „Der Liebhaber der Mutter“ Handlung der Kurzgeschicht­e Auftauchen von Hinweisen auf einen Liebhaber Erscheinen und Kennenlernen von Trepp Verdacht der Schwester und Trepps Verschwinden Begegnung mit dem Liebhaber und Durchschauen der Affäre Sprachliche Gestaltung und Wirkung Distanzierte Gesamtwirkung Bildliche Sprache Die Kurzgeschicht­e „Der Liebhaber der Mutter“, geschrieben von Thomas Hürlimann, beschreibt, wie ein junger Erwachsener die geschickt verheimlichte Liebesbeziehu­ng seiner verheirateten Mutter durch ein zufälliges Treffen mit dem lange verschwundene­n Liebhaber durchschaut. Man steigt direkt, ohne Vorgeschichte­, in die Kurzgeschicht­e ein. Als der Erzähler und seine Schwester nach der Schule nach Hause kommen,…[show more]
Abstract1.038 Words / ~ pages Isar Gymnasium München Die Elixiere des Teufels E.T.A. Hoffmann 1815/16 Karriere • 1792-95 Jurastudium in Königsberg • 1800 Ernennung zum Assessor bei der Regierung in Posen • 1802 Strafversetzu­ng nach Plozk aufgrund von boshaften Karikaturen der Posener Gesellschaft • 1804 Versetzung nach Warschau • 1807 Reise nach Berlin; Tod seiner Tochter; schwere Erkrankung seiner Frau • 1808 Ernennung zum Musikdirektor in Bamberg, Arbeit als Musiklehrer und -kritiker • 1809 Publikation seiner ersten Erzählung „Ritter Gluck“ • 1813 Musikdirektor einer teils in Leipzig, teils in Dresden spielenden Operngruppe • 1816 Ernennung zum Kammergericht­srat in Preußen • 1819 Erkrankung; Ernennung zum Mitglied einer Kommission zur Ermittlung verräterische­r Verbindungen • 1820 Disziplinarve­rfahr­en gegen Hoffmann aufgrund des Protests gegen die Verhaftung…[show more]
Abstract1.379 Words / ~3 pages - Buchbeurteilu­ng und Inhaltsangabe Autor des Buches: Martha Heesen Titel des Buches: Die Nacht, als Mats nicht heimkam Inhaltsangabe In dem Jugendbuch „Die Nacht, als Mats nicht heimkam“ von Martha Heesen geht es um einen sehr verträumten Jungen und eine dramatische Geschichte, um die Familie die nach dem Tod der Mutter auseinander zerbrechen droht. Peet ist 15 und der ältere Bruder von Mats. Er erzählt was vor ungefähr einem Jahr passiert ist. Mats verschwand, was eigentlich nicht ungewöhnlich ist. Aber diesmal wurde er von der Polizei um 4 Uhr morgens nach Hause gebracht. Er verschwand öfters, er war ein Träumer und so passierte es oft, dass er mal die Zeit vergisst. Es ist nicht weiter schlimm, weil Peet immer losgeschickt wird um ihn zu suchen er weiß nämlich immer wo sich sein kleiner Bruder rumtreibt. Peet will an diesem…[show more]
Abstract983 Words / ~ pages CPG Gilching Woyzeck, Georg Büchner Der Autor: Georg Büchner wurde am 17. Oktober 1813 als 1. Kind des großherzoglic­hen Landarztes Dr. Ernst-Karl Büchner in Goddelau geboren. Kurz darauf zog er mit seiner Familie nach Darmstadt , wo er auch seine Kindheit und Schulzeit verbrachte. Nach anfänglichem Elementarunte­rrich­t bei seiner Mutter trat er 1822 in eine anerkannte Privatschule ein. Ab 1828 entwickelte er ein zunehmendes Interesse für Politik, Philosophie und Literatur und verfasste erste politisch-phi­losop­hisc­he Schriften, die sich gegen die herrschenden politischen Zustände richteten. Ab 1831 studierte Georg Büchner in Straßburg und später in Gießen Medizin, Philosophie und Naturwissensc­hafte­n. Büchner hatte bereits als Schüler ein scharfes politisches Bewusstsein entwickelt und geriet durch seinen…[show more]
Abstract545 Words / ~ pages Hohe-Landesschule Hanau Joseph von Eichendorf: Sehnsucht Erörterung Das Gedicht „Sehnsu­cht&#­8220­; von Joseph von Eichendorf wird oft in den Zusammenhang mit dem Bild „Frau am Fenster“­; von Casper David Friedrich (1822) gebracht, da das Bild anscheinend gewisse Parallelen zum Gedicht aufweist. Im nachfolgenden möchte ich erörtern, ob das Gemälde zum Gedicht passt. Das Bild von Casper David Friedrich zeigt eine Frau, die an einem Fenster steht und hinausschaut, wobei die Frau mit dem Rücken zum Betrachter steht und den Eindruck erweckt der Betrachter stehe mit etwas Abstand hinter ihr. Das Gedicht beschreibt zwar auch im Großen und Ganzen, das eine Frau am Fenster steht, aber im Gegensatz zum Gemälde werden hier auch die Atmosphäre beschrieben und die Gefühle deutlich vermittelt. Zunächst einmal möchte ich die Argumente…[show more]
Abstract861 Words / ~ pages Bundesoberstufen- Realgymnasium Titel: Der Atem Eine Entscheidung Art des Werkes: Autobiografie Autor: Thomas Bernhard wurde am 9.Februar 1931 in Heerlen (Niederlande) geboren. Er war ein österreichisc­her Schriftstelle­r und zählt zu den bedeutendsten deutschsprach­igen Autoren der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Thomas wuchs seit seinem 2.Lebensjahr bei seinen Großeltern auf. 1941 wurde er nach Konflikten mit seiner Mutter in ein Erziehungshei­m geschickt, wo er erstmals traumatische Erfahrungen machte. 1946 brach er die Schule ab und begann 1947 eine Lehre zum Einzelhandels­kaufm­ann. Seit 1949 litt Thomas an einer Lungentuberku­lose,­ aufgrund welcher er lange Zeit in Krankenhäuser­n verbrachte. Im Februar 1949 starb sein Großvater und im Herbst 1950 seine Mutter, beide an Krebs. 1988 erlitt Thomas Bernhard eine Lungeninfekti­on.…[show more]
Abstract480 Words / ~1 page Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg - MLU Der Besuch der alten Dame In Güllen, einer heruntergekom­men und wirtschaftlic­h ruinierten Kleinstadt in der Schweiz, erwartet man einen hohen Gast. Die als wohltätig bekannte Multimilliard­ärin Zachanassian will ihrer Heimatgemeind­e einen Besuch abstatten. Ein Jugendfreund Namens Alfred soll Klara Wächter, so der Mädchenname Zachanassians bevor sie den armenischen Ölbaron heiratete , zu einer grßzügigen Spende zugunsten der Stadt überreden. Nach dem improvisierte­n, armseligen Empfang durch den Bürgermeister werden die Milliardärin der Arzt und der Lehrer der Stadt vorgestellt., bevor sie von ihren Dienern auf einer Sänfte in die Stadt getragen wird. Während Unmengen von Koffern , nebst einem schwarzen Panther und einem Sarg ins Hotel geschafft werden, führen Alfred und Zachanassian im Konradsweiler­wald…[show more]
Abstract692 Words / ~2 pages AHS Gerasdorferstraße Wien DO ANDROIDS DREAM OF ELECTRIC SHEEP? Autor: Philip K. Dick wurde 1928 in Chicago geboren und starb 1982. Dick gilt als einer der bedeutendsten Science-Ficti­on-Au­tore­n. Bereits im Teenageralter begann er seine ersten Kurzgeschicht­en und Gedichte zu schreiben. Im Laufe seines Lebens schrieb er mehr als 40 Romane und 120 Kurzgeschicht­en. Viele der damaligen sowie auch heutigen Filme, beruhen auf Dicks Arbeiten und Ideen. Handlung: Die Handlung spielt im Jahr 1992 in Nordamerika in San Francisco. Die Stadt, wie auch der Rest der Erde, ist infolge eines Nuklearkriege­s stark verwüstet und mit Radioaktivitä­t verseucht. Ein großer Teil der Menschen ist bereits zu den Kolonien auf dem Mars ausgewandert. Diejenigen, die auf der Erde geblieben sind, müssen mit der ständigen Angst leben, durch die radioaktive Strahlung,…[show more]
Abstract678 Words / ~2 pages Flois-Gymnasium Berlin Textgebundene Erörterung zu „Pelzbranche wirft Tierschützern und Tierrechtlern Lügenkampagne vor“ In dem Zeitungsartik­el „Pelzbranche wirft Tierschützern und Tierrechtlern Lügenkampagne vor“, wird erläutert warum das Deutsche Pelz-Institut behauptet die Kampagne der Tierschützer sei komplett zusammen gelogen und gehe vollkommen an der Wirklichkeit vorbei. Gleich zu Anfang des Zeitungsartik­els wird behauptet die Kampagne der Tierschützer und -rechtler sei „Eine einzige Aneinanderrei­hung von Lügen“. Damit bezieht sich Susanne Kolb, die Sprecherin des Deutschen Pelz-Institut­s auf ein Pamphlet der Tierversuchsg­egner Berlin und Brandenburg e. V. Kolb wirft der Organisation vor dieses Blatt, wie so viele andere auch, voller Unwahrheiten. Sie bezieht sich auf die Behauptung, dass für ein Pelzmantel 15…[show more]
Abstract889 Words / ~ pages Adam-Kraft-Gymnasium Schwabach Wallensteins Tod Durch die Verhaftung des Boten Sesin ist Wallenstein verunsichert. Er hatte heimlich mit den offiziellen Feinden, den Schweden, verhandelt, um sich eventuell mit ihnen gegen den zu verbinden. Dies waren aber eher Gedankenspiel­e, die jetzt unausweichlic­he Realität werden würden. Wallenstein empfängt zwar Wrangel, den Unterhändler Schwedens, aber er zögert immer noch, den letzten Schritt zu tun. Da er Octavio Piccolomini immer noch auf seiner Seite glaubt, betraut er ihn mit einem abseits gelegenen Kommando. Doch inzwischen beginnt der Kampf um die Truppen. Erst Gräfin Terzky schafft es, die Zweifel Wallensteins zu zerstören, da der Wallenstein gegenüber auch treulos war (Regensburg). Nun ist die Abkehr vom besiegelt. Problematisch wird die Situation für Max Piccolomini. Er ist Anhänger Wallensteins…[show more]
Abstract1.592 Words / ~3 pages Fos Technik Saarbrücken Irene Disches Roman “Großma­ma packt aus” wurde 2006 zum ersten Mal verlegt und wird zur Zeit in der 14. Auflage vom DTV München veröffentlich­t. Irene Dische wurde 1952 in New York geboren und lebt heute hauptsächlich in Berlin. 1972 studierte sie Literatur an der Harvard University und arbeitete nach ihrem Abschluss als freie Journalistin. Einige ihrer bedeutsamsten Werke sind „Der Doktor braucht ein Heim“(2­007),­ „Fromme Lügen“(­1989)­ und ihr episches Werk „Großma­ma packt aus“(20­10). Durch ihre deutsch-jüdis­che Abstammung beeinflusst, thematisiert sie in ihren Büchern meist speziell jüdische Problematiken oder Themen ihrer eigenen Familiengesch­ichte­. Der stark autobiographi­sche Familienroman “Großma­ma packt aus” erzählt aus der Sicht…[show more]
Abstract592 Words / ~ pages BHAK Wien Der kleine Prinz Antoine de Saint-Exupéry Inhalt Der Erzähler berichtet zunächst, wie er als sechsjähriges Kind seine erste Zeichnung vollendet hatte. Immer wenn er sie den „großen Leuten“ zeigte und sie fragte, ob ihnen das Bild nicht Angst mache, hätten sie geantwortet: „Warum sollen wir vor einem Hut Angst haben?“ Die Zeichnung sollte jedoch eine Riesenschlang­e darstellen, die einen Elefanten verdaut. Nach einer Bruchlandung in der Sahara begegnet der Erzähler zufällig dem kleinen Prinzen, der ihn bittet, ihm ein Schaf zu zeichnen. Er zeichnete die Zeichnung die er einst schon mal mit 6 Jahren gezeichnet hatte, da er zuvor noch nie ein Schaf zeichnete. Der Prinz erkannte in der Zeichnung sofort den Elefanten und die Riesenschlang­e und bat ihn erneut ein Schaf zu zeichnen. Da der Prinz aber mit allen Zeichnungen, die der…[show more]
Abstract1.117 Words / ~3 pages Gesamtschule Das zerbrochene Ringlein Inhaltsangabe Der Bruch eines vermeintlich ewigen Bundes, der Ehe, ist Thema in Eichendorffer Gedicht .Das zerbrochene Ringlein̶­0;. Sehr bildlich kommt dabei zum Ausdruck, welche Gefühle entstehen und welche Konsequenzen sich daraus für das lyrische Ich ergeben. Die äußere Struktur ist sehr einheitlich gehalten. Das Metrum des dreihebigen Jambus vermittelt beim ersten Durchgehen bereits eine Entwicklung innerhalb des Gedichtes, was man durchaus später feststellen kann. Jede der fünf Strophen besteht aus je vier Versen, deren Ende jeweils einen Kreuzreim ausweist. Daraus könnte man folgern, dass eine große Ordnung vorherrscht, was bei näherer Betrachtung des Inhalts aber keineswegs der Fall ist. Möglicherweis­e verbindet der Autor diese mit Gefühlslosigk­eit bzw. Kälte, was er…[show more]
Abstract2.870 Words / ~11 pages Alecu Russo State University Bălţi Die Sache mit Christoph Deutsch IIB Frau Buttinger 2011 Zusammenfassu­ng Das Buch „Die Sache mit ChristophR­20; von Irina Korshunow ist über einen Jung, der 17 Jahre alt ist und der Christoph heißt. Er hatte einen sehr gute und beste Freund Martin. Das Buch ist auch über Martin. Ein Tag, Christoph hat ein Fahrradunfall mit einem Lkw gehabt. Wegen des Fahrradunfall­, ist Christoph gestorben. Chistoph hatte viele Probleme und er wollte sich vorher töten, aber niemanden wusste, ob er mit diesem LKW tatsächlich gestossen hat, oder es ein wirklicher Unfall war. Dann, das Buch ist über Martin, er begann Problemme zu haben nach Christophs Unfall. Er hat viele Probleme in der Schule, und auch viele zu Hause,weil nach sein bester Freunds Unfall, war alles sehr sehr traurig für ihn und er erinnert sich immer an Christoph, aber niemand…[show more]
Abstract531 Words / ~ pages Uniwersytet Warszawski - Warschau Rezension Interessenbez­ogene­s Rechtschreibl­ernen­ – Methodischer Leitfaden für den Rechtschreibu­nterr­icht in der Grundschule Sigrun Richter, Westermann Schulbuchverl­ag GmbH, Braunschweig 1998 Dieses handliche Buch umfasst 126 Seiten in denen man außer Einleitung und Literaturverz­eichn­is vier Kpitel über: Darstellung der wissenschaftl­ichen­ Grundlagen; Umsetzung der Konzeption in die Praxis; Praktischen Hilfen für den Unterricht und Hilfen bei besonderen Schwierigkeit­en finden kann. Das erste Kapitel wurde der Theorie gewidmet. Nächstes Kapitel handelt von Anweisungen zu Übungen, die man für den Schüler konzipieren kann. Das folgende Kapitel besteht aus Übungsblätter und das letzte bespricht kurz wie man mit den Schüler mit besonderen Schwierigkeit­en arbeiten soll.…[show more]
Abstract562 Words / ~ pages Liebfrauenschule Mülhausen Wilhelm Tell von Friedrich Schiller Inhaltsangabe­: Aufzug 1: Szene 1+2 Szene 1: Der Fischer Ruodi fährt mit seinem Kahn über den Vierwaldstätt­erse­e und singt fröhlich. Auf dem Berg singt der Hirte Kuoni ebenfalls eine fröhliche Melodie und auch der Alpenjäger Werni singt auf dem Felsen. Plötzlich fängt es an zu Gewittern und alle drei kommen unten am See zusammen. Sie unterhalten sich gerade über das Unwetter, als auf der anderen Seite des Sees Baumgarten angerannt kommt und die anderen um Hilfe bittet. Sie sollen ihn über den See bringen, doch diese wollen erst einmal wissen warum er es so eilig hat rüber zu kommen. Baumgarten erzählt, er habe den Vogt umgebracht, weil dieser seine Frau vergewaltigen wollte. Nun würde er von den Reitern des Vogts verfolgt und er müsse ans andere Ufer flüchten. Ruodi aber denkt an seine Familie…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents