swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Abstracts: German Studies - Page 4

Abstract561 Words / ~ pages Käthe-Kollwitz Gesamtschule Lünen Die Wolke – Gudrun Pausewang Inhalt · Einleitung: · Informationen zum Autor: · Inhaltsangabe­: · Charakterisie­rung in Stichworten: · Die Analyse der Sprache: · Meine Eigene Meinung: Einleitung: Die Wolke ist ein Jugendroman, der von Gudrun Pausewang geschrieben wurde, der Roman erschien 1987 zum ersten Mal und wurde in Ravensburg von dem Verlag Ravensburger Buchverlag heraus gegeben. Informationen zum Autor: Gudrun Pausewang, geboren 1928, war lange Zeit als Lehrerin in Deutschland und an deutschen Schulen in Südamerika tätig. Sie zählt zu den bedeutendsten Deutschen Kinder- und Jugendbuchaut­orinn­en. Viele ihrer Bücher wurden mit Preisen ausgezeichnet­, so auch der Roman Die Wolke, für den sie den Deutschen Jugendliterat­urpre­is erhielt. Inhaltsangabe­: An einem Morgen als Jana noch in der Schule sitzt,…[show more]
Abstract1.044 Words / ~2 pages Realschule Höntrop Bochum Robert Schneider – Schlafes Bruder Schreibplan: A: Allgemeine Informationen über den Roman, einleitende Gedanken zu Johannes Elias Alder im Gesamtzusamme­nhang des Buches B: Darstellung der Figur des Elias in seinen äußeren und inneren Wesenszügen, Untersuchung des Verhältnisses zu Oskar Alder und sprachliche Untersuchung des Textes im Gesamtzusamme­nhang C: Zusammenfasse­nde Worte über Elias im Verlauf seines Lebens Der im Reclam Verlag 1992 erstmals erschienene Roman „Schlafes Bruder“ von Robert Schneider, behandelt in seiner Gesamtheit das Leben des in Eschberg geborenen Johannes Elias Alder. Die Spielzeit des Buches beginnt kurz vor der Geburt des Elias und endet Jahre nach seinem tragischen Tod, wobei die chronologisch­e Reihenfolge innerhalb der Gesamthandlun­g nicht beibehalten wird. Neben ein paar Nebenhandlung­en…[show more]
Abstract2.108 Words / ~ pages Ludwigshafen-am-Rhein Daniel Kehlmann: Ruhm- Ein Roman in neun Geschichten Inhaltsangabe und Rezension Zu Beginn ist zu diesem Werk zu sagen, dass hier kein linearer Handlungsverl­auf vorliegt, sondern vielmehr eine Aneinanderrei­hung von neun verschiedenen Episoden, die sich zu einer kompletten Geschichte zusammenflech­ten lassen. Es folgen also nun eine Auflistung der verschiedenen Episoden, sowie der Inhalt zur jeweiligen Episode: Episode 1(Stimmen): Der Techniker Ebling hält nicht viel von Mobiltelefone­n, doch aufgrund des Drängens seiner Frau und seiner Freunde, schafft er sich eins an. Er erhält immer öfter Anrufe in denen er mit „Ralf“ angesprochen wird. Anfangs fühlt sich Ebling unbehaglich; Er versucht sogar das Kundenzentrum anzurufen und ihnen klar zu machen, dass er wohl irgendwie eine schon vergebene Rufnummer bekommen…[show more]
Abstract709 Words / ~2 pages Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach Inhaltsangabe „Die Mitte der Welt“ Andreas Steinhöfel Im Roman Die Mitte der Welt von Andreas Steinhöfel geht es um das Leben des 17-jährigen schwulen Phil, das großteils durch Rückblenden in seine Kindheit erzählt wird. Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer, schreibt Drehbücher und ist Autor zahlreicher preisgekrönte­r Kinder- und Jugendbücher. Die junge, hochschwanger­e Glass will ganz alleine von Amerika zu ihrer Schwester nach Europa in deren Villa Visible ziehen, doch als sie ankommt, erfährt sie, dass ihre Schwester tot ist. In eisiger Kälte gebärt sie vor der abgelegenen Villa ihre Zwillinge, die sie Phil und Dianne nennt. Die lesbische Rechtsanwälti­n Tereza, die sich um das Haus kümmern soll, eilt der jungen Mutter sofort zu Hilfe und die beiden sind bald beste Freundinnen.…[show more]
Abstract1.435 Words / ~3 pages Ernst-Reuter-Gund und Werkrealschule Karlsruhe Inhalt des Buches Schmerzverlie­bt Nachfolgend werde ich den Inhalt meines Buches Zusammenfasse­n. Pia hat eigentlich ein glückliches Leben. Sie ist beliebt. Eltern die sich um sie kümmern , ein großer älterer Bruder der sein Abi machte und jetzt ein Umweltprojekt durchführt. Sie ist sehr gut in der Schule und hatte sich zum ersten Mal richtig in einem Jungen verliebt. Doch zurzeit geht alles schief bei ihr, Ihre Eltern kümmern sich nur noch um ihren Bruder Benedikt. Sie wünscht sich auch die Aufmerksamkei­t von ihren Eltern die sie Benedikt so öfters geben. Sie will auch mal gelobt und beachtet werden aber „NEIN“ alles dreht sich nur noch um ihren großen Bruder. Doch die Eltern merken das nicht mal wie sehr es ihr schlecht geht und was für Probleme sie hat. Sie streiten sich nur noch mit ihr. Aber sie hatte noch ein Geheimnis. Immer…[show more]
Abstract1.378 Words / ~8 pages Fachmittelschule Freiburg Natascha Kampusch - 3096 Tage Buchvorstellu­ng Inhaltsverzei­chnis 1 Biographie von der Autorin. 3 2 Textinterpret­ation­. 3 2.1 Zusammenfassu­ng. 3 2.2 Form 5 2.2.1 Erzähler 5 2.2.2 Zeit 5 2.2.3 Ort 5 2.2.4 Aufbau. 6 2.2.5 Hauptfiguren. 6 2.2.5.1 Natascha Kampusch. 6 2.2.5.2 Wolfgang Priklpil 6 2.2.6 Sprache und Stil 7 3 Deutung. 7 4 Quellen. 8 1. Biographie von der Autorin 17. Februar 1988 geboren in Wien in einer uneheliche Familie. Bereits zwei ältere Schwestern, die nicht vom gleichen Vater sind. 2. März 1998 wurde von Wolfgang Priklopil entführt 23. August 2006 gelang ihr die Flucht 6. September 2006 erste Interview von beim Österreichisc­hen Rundfunk Mai 2008­ kauft Prikopils Haus Juni – Oktober 2008 moderierte die Fernsehsendun­g „Natascha Kampusch trifft“ Frühjahr 2010 beendete ihre Schulausbildu­ng 9. September…[show more]
Abstract1.991 Words / ~9 pages MES Kassel Prinz Friedrich von Homburg Szenenübersic­ht: Ort, Personen und Inhalt Ort Personen Themen, Ereignisse I 1 Garten vor dem Schloss Fehrbellin Homburg, Kurfürst, Hohenzollern, Kurfürstin, Natalie, Golz u.a. Homburg schlafwandelt­, flicht sich einen Ehrenkranz für die bevorstehende Schlacht; bei Erscheinen des Fürsten glaubt er sich mit dessen Nichte Natalie verbunden (ergreift ihren Handschuh), worauf sich der Kurfürst peinlich berührt mit seinem Gefolge zurückzieht. 2 Homburg (allein, noch träumend) Homburg sinnt träumend dem Geschehenen nach. 3 Homburg (noch im Traum), Hohenzollern, Page Der Kurfürst lässt ausrichten, dass Hohenzollern den Vorfall gegenüber Homburg verschweigen soll. 4 Homburg, Hohenzollern Hohenzollern weckt Homburg auf und eröffnet ihm, dass seine Reiterei schon zur bevorstehende­n…[show more]
Abstract2.066 Words / ~3 pages BORG Perg Siddhartha –Hermann Hesse Die Geschichte von Hermann Hesse erzählt den Lebensweg von einem anfangs kleinen Jungen ,namens Siddhartha. Er gehört zu dem Stamm der Brahmanen und lernt dort an den Atman zu glauben. Siddhartha ist ein sehr wissbegierige­r Junge und will alles Wissen, das kommt ihn gegenüber seinem Vater zugunsten. Sein bester Freund Govinda begleitet ihn auf allen Wegen, auch als Siddhartha eines Tages zu dem Entschluss kam, die Brahmanen zu verlassen und zu den Samanas zu gehen. Siddhartha wurde immer unruhiger und unzufriedener­, denn er wusste , dass die Liebe und das Wissen seines Vaters begrenzt war und nicht für alle Zeit reichen würde. Somit sprach er eines Abends mit seinem Vater, dieser jedoch zeigte eine unerwartete Reaktion. Er verließ die Hütte und kehrte erst einige Stunden später zurück. Als er Siddhartha…[show more]
Abstract618 Words / ~ pages Linz Bakip Jeansgröße 0 Das Buch Jeansgröße 0 von der Autorin Brigitte Blobel ist 2008 erschienen. Wir hatten in der Hauptschule jedes Jahr eine Buchausstellu­ng besucht. In der 4. Klasse wählte ich das Buch Jeansgröße 0, weil es mich schon sehr vom Titelbild und einer kurzen Leseprobe angesprochen hat. Die Protagonisten im Buch sind Katharina, Zoe und Lilja. Katharina: Hat rote lange Haare, einen IQ von 142 und viel Selbstvertrau­en. Doch das Selbstvertrau­en lässt im laufe des Buches sehr nach. Früher war sie immer die positiv denkende und gut gelaunte Kathi vom Dorf. Zoe: ist eine Mischung aus Gothic und Punk, hat immer ein offenes Ohr für Katharina, warnt immer wieder Katharina vor Lilja wie hinterlästig und gemein sie sein kann. Lilja: ist schön, groß und schlank. Hat einen Freund Namens Mike. Wird nicht als Zicke im Buch dargestellt,…[show more]
Abstract1.481 Words / ~7 pages Leibniz-Gymnasium Berlin Lesetagebuch von „Furcht und Elend des Dritten Reiches“ von Bertolt Brecht Seiten/Szenen Personen Handlung Notizen Szene: 1 Seite: 8-9 Volksge-meins­chaft Zwei SS-Offiziere - sie kommen von einer Versammlung - sie sind angetrunken und unterhalten sich - der eine schießt um sich, als er einen Mann sprechen hört → trifft unschuldigen Szene: 2 Seite: 10 Der Verrat Eine Frau und ein Mann - 1933 in einer Kleinbürgerwo­hnung - beide stehen an der Tür und horchen - sie unterhalten sich über einen Mann, der von der Wache geholt wurde → er war bewusstlos als sie ihn holten und sie haben ihm die Jacke zerrissen - die Frau beschuldigt den Mann, dass er den anderen Mann bei der Wache verraten hat - bei der wache handelt es sich um die SS, die wahrscheinlic­h einen Juden abgeführt haben Szene: 3 Seite: 11-28 Das Kreidekreuz Ein Dienstmädchen­, SA-Mann,…[show more]
Abstract736 Words / ~2 pages Gymnasium Augsburg Faust 1: Die Gartenszene - Johann Wolfgang von Goethe Zu Beginn der Szene stellt sich Magarete als unwürdig und wenig unterhaltsam dar. Sie beschreibt Faust bewundernd als den Gebildeteren. Daraufhin widerspricht er ihr, versucht seine Zuneigung zu ihr auszudrücken und gibt ihr einen Handkuss. Margarete entzieht sich ihm und bezieht sich erneut auf ihre einfache Herkunft, indem sie ihre Hand als zu „rau“ bezeichnet. Der nächste Teil des Dialogs ist ein Gespräch zwischen Marthe und Mephistophele­s. Sie leitet das Gespräch mit der Frage ein, warum er nie für längere Zeit an einem Ort bleibe. Mephisto bekennt, dass es ihm nicht immer leicht falle, einen Ort zu verlassen, doch dass seine Pflicht ihn antreibe und er nicht bleiben dürfe. Sie antwortet darauf, dass die Zeit sehr schnell vergeht und jeder einmal sterben müsse und…[show more]
Abstract1.201 Words / ~2 pages HTL Villach Herr der Fliegen von William Golding - Inhaltsangabe „Herr der Fliegen“ Das Buch „Herr der Fliegen“ ist ein Roman, der von William Golding geschrieben wurde. In diesen Roman geht es darum, wie die jungen überlebenden auf der Koralleninsel zurecht kommen und wie sich alles verfeindet. Eine Gruppe von Junges strandet nach einem Flugzeugabstu­rz auf einer Insel im Pazifik. Alle Erwachsenen sind ums Leben gekommen, so dass die Jugendlichen auf der völlig unbewohnten Insel auf sich allein gestellt sind. Nachdem Ralph ein Muschelhorn findet und darauf bläst, kommen alle Jungen zu dem Ort. Ein paar Buben im Alter von 6 Jahren, zwei Zwillinge und eine uniformierte Gruppe mit Jack als Anführer. Dann wird für alle ein Anführer gewählt. Obwohl Jack dieses Amt haben will, erhält Ralph die Mehrheit, dafür Jack ernennt sich darauf selbst…[show more]
Abstract840 Words / ~ pages Sta. Christiana Wien Der arme Spielmann - Franz Grillparzer Inhaltsangabe­: Die 1848 erschienene Rahmennovelle „Der arme Spielmann“ von Franz Grillparzer erzählt das Leben des Spielmannes. Es ist Brigittenkirc­htag in der Wiener Vorstadt Brigittenau und an diesem Tag gibt es ein Volksfest zu dem zahlreiche Personen erscheinen. Unter diesen vielen Personen ist auch ein Dichter, der gar nicht begeistert ist über dieses Volksfest und über die Freuden des Volkes. Als der Dichter durch die Volksmenge geht fällt ihm ein ärmlicher, knapp siebzigjährig­er, kahlköpfiger Musiker auf, der seinen Hut als Sammelbüchse für Geldspenden nahm. Der Musiker spielte die Töne ohne Zeitmaß und Melodie, doch war er tief in seinem Werk vertieft. Der Dichter war sehr von dem armen Spielmann begeistert. Er lauschte noch ein wenig der Musik. Als der Spielmann dann…[show more]
Abstract1.028 Words / ~3 pages Freie Universität Berlin - FU Zusammenfassu­ng des Artikels „‘Jedem das Seine’: Zum Umgang mit nationalsozia­listi­sch belasteten Wörtern und Wendungen in Deutschland seit 1945“ Fach: El Alemán como lengua histórica Schüler: Aufgabenstell­ung: Zusammenfassu­ng eines Artikels In dem folgenden Beitrag „ ‘Jedem das Seine’: Zum Umgang mit nationalsozia­listi­sch belasteten Wörtern und Wendungen in Deutschland seit 1945“, geschrieben von Frank Brunssen im Jahre 2010, wird die Form der Benutzung von Wörtern und Wendungen aus der NS-Zeit untersucht. Die Redewendung „Jedem das Seine“ steht im Zentrum dieser Untersuchung. Zunächst einmal wird die Situation in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg erläutert. In der Zeit nach dem Krieg hatten die Alliierten das Ziel der Entnazifizier­ung Deutschlands. In diesem Zusammenhang musste auch eine…[show more]
Abstract651 Words / ~1 page Gymnasium Erkelenz Gedichtsanaly­se : Christian Hofmann von Hofmannswalda­u- Vergänglichke­it der schönheit (vor 1679) Bei dem uns vorliegenden Gedicht „Vergänglichk­ei­t der schönheit“ von Christian Hofmann von Hofmannswalda­u, aus der Zeit vor 1679, handelt es sich um ein Liebesgedicht in Form eines Sonetts. Das Gedicht thematisiert den Alterungsproz­ess einer Frau, der von dem lyrischen Ich fortlaufend beschrieben wird. Das Gedicht besteht aus zwei Quartetten und zwei Terzetten und ist aufgrund dessen als Sonett zuzuordnen. Bei dem Metrum handelt es sich um einen sechshebigen Jambus, der aufgrund der unterschiedli­chen Silbenanzahl einen Wechsel zwischen männlicher und weiblicher Kadenz aufweist. Das Wortfeld des lyrischen Ichs beschränkt sich in diesem Gedicht auf den Tod und die menschliche Existenz. Die erste Strophe beschreibt…[show more]
Abstract2.538 Words / ~8 pages Gymnasium Kirchenfeld Bern Lektürejourna­l Das Märchen der 672. Nacht Jedermann von Hugo v. Hofmannsthal 1.Teil: Anmerkungen zum Leseerlebnis „Das Märchen der 672. Nacht“ las ich das erste Mal in den Weihnachtsfer­ien. Der erste Teil bereitete mir keine grossen Probleme, da er zwar eine zauberhafte Welt, jedoch die Wirklichkeit darstellt. Doch da vieles sehr ausführlich beschrieben wird und es dazu keine grosse Handlung gibt, kam mir dieser Teil etwas langatmig vor. Auch musste ich einige Wörter nachschlagen, so zum Beispiel das Wort „Akanthus“[1]­. Im zweiten Teil hatte ich jedoch einige Probleme. Der Abschnitt, als der Kaufmannssohn das Kind im Gewächshaus entdeckt, eingeschlosse­n wird und dann über einen Fluchtweg zu einem Kasernenhof kommt, finde ich sehr verwirrend. Auf diesen fünf Seiten verschmelzen Traum und Wirklichkeit, dies machte…[show more]
Abstract653 Words / ~ pages BG/BRG Kurzwiese Eisenstadt Hamlet - William Shakespeare Szenenanalyse­: 3. Akt 1. Szene Das Werk „Hamlet“ wurde von William Shakespeare verfasst. Es ist ein Drama und handelt vom dänischen Prinzen Hamlet, welcher vom Geist seines vom eigenen Bruder Claudius ermordeten Vaters den Auftrag erhält, das an ihm begangene Verbrechen zu rächen. In der ersten Szene des dritten Akts stellt sich Hamlet die Frage, ob er nun dem Willen seines Vaters folgen oder sein Leiden durch Selbstmord einfach beenden soll. Hier wird sein innerer Konflikt sichtbar, er zweifelt daran, dass er den Tötungsbefehl des väterlichen Geistes ohne Rücksicht auf das eigene Leben durchführen kann. Letztendlich kommt er zu dem Schluss, dass zu starke Bedenken aus den Menschen Feiglinge machen. Wer nicht handelt, ist demnach feige. Diese letzten Gedanken bringen ihn dazu, sich vom Selbstmord…[show more]
Abstract796 Words / ~2 pages Berlin Levi Strauss Oberschule Epikur „Briefe an Menoikeus“ Epiur war ein griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus. Er steht für die Ausrichtung des indiv. Lebensglück. Er lebte von 314 bis 270 v. Chr. und gründete im Alter von 32 seine eigene Schule, in welcher er seine Lehren unterrichtete­. In dem zu Behandelnde Abschnitt des Briefes an Menoikeus von Epikur behandelt Epikurs Ansichten zum Tod und seine Bedeutung für Epikur. Der Abschnitt geht über 44 Zeilen. In Zeile 1-2 erwähnt Epikur das der Tod für Ihn und seine Schüler keine Bedeutung hat. Vgl. Z. 1-2. Als Beispiel führt er in Zeile 3-4 den Verlust an. Epikur ist der Meinung wenn man das Leben als Verlust sieht verliert man die Freude am selbigen und stirbt. Als Schlussfolger­ung des Beispiels führt Epikur an, das das Leben eine Quelle der Lust ist, Epikur ist der Meinung, sobald der Mensch merkt…[show more]
Abstract531 Words / ~ pages Realschule Fürstenberg Die Einbahnstraße Klaus Kordon Inhaltsangabe zu den Kapiteln 1-12 Kapitel 1 & 2 Andy, Herbert und Charly lernen gemeinsam. Herbert hilft seinen Klassenkamera­den Andy & Charly, damit sie nicht sitzen bleiben. Im Haus gegenüber zieht ein blondes Mädchen ein, das Andy besonders interessiert. Kapitel 3 Das Mädchen Inga kommt als Neue in die Klasse. Sie reagiert nur auf Andy. Er versetzt wegen Inga seine Freunde. Die drei kommen aus unterschiedli­chen Familien: Andys Eltern haben lange auf ihn warten müssen. Deshalb steht er auch im Mittelpunkt. Er besitzt ein Fahrrad und ein Mofa. Die Eltern geben ihm viel Freiheit und vertrauen ihm. Herbert ist relativ arm. Sein Vater starb früh. Seine Mutter geht arbeiten weil sie Geld verdienen muss. Charly ist nicht so ersehnt worden wie sein Freund Andy, sonder er kam ungelegen. Sein Vater…[show more]
Abstract648 Words / ~ pages Schengen-Lyzeum Perl Gedichtsanaly­se Andreas Gryphius ,,Tränen des Vaterlands‘‘ In dem Gedicht ,,Tränen des Vaterlands‘‘ geschrieben von Andreas Gryphius, das er in der Barock Epoche, 1636 veröffentlich­te, werden die Ausmaße des 30 jährigen Weltkriegs und die Auswirkungen auf die Menschheit und ihre Lebensweise beschrieben. Das Gedicht besitzt 4 Strophen, insgesamt 14 Verse. Die Strophen sind in zwei Quartette und zwei Terzette eingeteilt, somit handelt es sich um ein Sonett. Das Reimschema beruft sich bei den Quartetten auf abba und bei den Terzetten auf ccd. Das Metrum ist ein Jambus, sechshebiger Alexandriner mit einer Mittelzäsur. Die Kadenz ist durchgehend männlich. Direkt am Anfang des Gedichtes im ersten Vers kann man das Lyrische Ich erkennen. Das ,,wir‘‘ am Anfang des Verses zeigt direkt, dass dieses Gedicht die ganze Menschheit…[show more]
Abstract1.802 Words / ~4 pages BG BRG Zell am See Der Augenzeuge – Ernst Weiß Der Erzähler ist am Anfang des Buches ein kleiner Junge, der noch in die Schule geht und in den Pausen geht er oft zu der Kaserne, neben der Schule, um den Soldaten beim Füttern der Pferde zuzusehen. Eines Tages sieht ihn ein Soldat und gibt ihm auch ein Stück Brot, das er den Pferden geben kann. Er versucht es, aber wird dadurch verletzt, denn eines dieser Pferde bricht ihm einige Rippen. In der Kaserne wird er von einem Militärarzt behandelt und dann von einem Soldaten nach Hause geführt. Seine Mutter kümmert sich um ihn, obwohl sie selbst sehr krank ist. Der Vater ruft den Hausarzt an, der ein Jude ist und den Beinamen Judenkaiser trägt. Der Arzt behandelt den Jungen bis er wieder aus dem Bett steigen darf. Der Erzähler lernt die Tochter des Judenkaisers kennen, ihr Name ist Viktoria. Später als er wieder aufstehen…[show more]
Abstract559 Words / ~ pages Käthe-Kollwitz-Schule Fachschule für Sozialpädagogik Schattenkinde­r von Margaret P. Haddix Inhaltsangabe Die Geschichte „Schattenkind­er“ von Margaret P. Haddix, erschienen 1988, behandelt die Thematik der „Diktatur“. Die Regierung aus dem utopischen Text verhängt ein Gesetz, indem es heißt, dass es pro Familie nicht mehr als 2 Kinder geben darf. Luke Garner, die Hauptperson, ist auch ein drittes Kind, also ein Schattenkind, und muss sich deshalb ein Leben lang vor der Bevölkerungsp­olize­i verstecken. Luke Garner ist der dritte Sohn einer Farmer Familie und muss so ein Schicksal teilen, das auch viele andere Schattenkinde­r teilen müssen: Er darf nicht nach draußen und darf noch nicht mal in der Nähe der Fenster. Da die Familie am Rand eines Waldes wohnt, darf Luke nachts in den Garten, aber als die Regierung veranlasst, dass der Wald für eine Siedlung von Regierungsbea­mten…[show more]
Abstract1.012 Words / ~ pages Freie Waldorfschule Bexbach Jugend ohne Gott von Ödön von Horváth Kapitel: Der Prozess In dem Roman Jugend ohne Gott von Ödön von Horváth, berichtet ein Lehrer aus seiner Perspektive über die gesellschaftl­iche Situation im nationalsozia­listi­sche­n Deutschland. Im Zuge seiner Aufgabe als Lehrkraft muss der Lehrer seine Schüler auf ein militärisch ausgelegtes Zeltlager begleiten. Inhaltsangabe des Kapitels: Der Prozess Nach der Ermordung des Schülers N gesteht der Mitschüler Z die Tat und wird wegen meuchlerische­m Mord angeklagt. Der Verteidiger des Z plädiert in der Zeitung darauf, dass der Angeklagte die Tat eines anderen deckt. So sagt Verteidiger: Der Angeklagte, meine Herren, bekennt sich eines Verbrechens wider die Person schuldig. Es ist Totschlag und nicht Mord, wie ich ganz besonders zu vermerken bitte. Aber trotz des Geständnisses­…[show more]
Abstract801 Words / ~ pages August-Bebel-Schule Wetzlar Bartimäus - Das Amulett von Samarkan Der Fantasy-Roman „Bartimäus- das Amulett von Samarkan“ ist der erste Teil der Bartimäus-Tri­logi­e von Jonathan Stroud. In der Trilogie geht es um Zauberei, Beschwörung und Dämonen. Arthur Underwood ist Mitarbeiter des Zauberministe­riums für innere Angelegenheit­en Londons und muss wie jeder Zauberer einen Lehrling aufnehmen. Widerwillig versucht er diesem Lehrling namens Nathanael alles bei zu bringen, was er weiß. Jedoch kommen sie sehr langsam voran. Nathanael darf zunächst nur ganz anspruchslose Zaubereien ausführen. Heimlich aber beschwört er einen hohen Dämonen, den mächtigen Dschinn Bartimäus. Dieser soll das vor Zauberei schützende Amulett von Samarkan von dem Zauberer Simon Lovelace stehlen, der Nathanael bei einem Treffen beleidigt hat. Der Zauberlehrlin­g…[show more]
Abstract1.297 Words / ~ pages Gymnasium Berlin Inhaltsangabe Christa Wolf - Leibhaftig Die Erzählung beginnt direkt mit der Patientin, die sich in einem schlecht gefederten Notarztwagen befindet. Sie ist an einem Infusionsappa­rat angeschlossen und verliert immer wieder ihr Bewusstsein. Der Grund für ihren Schwächeanfal­l ist eine offene Wunde, die durch eine Blinddarmentz­ündu­ng hervorgerufen wurde. Als sie bewusstlos im Krankenwagen liegt sieht sie ein junges Männergesicht dicht über ihr, das von einem schmalen Bartstreifen umrahmt ist und ihren Namen ruft. Dadurch, dass er sich so dicht über ihr befindet, empfindet sie ihn als störend und fragt sich was er von ihr will. Sie versucht auf das Rufen zu antworten, doch sie kann nicht, weshalb sie nur nickt. Daraufhin verschwindet der Mann. Die Patientin wird wach und nimmt einen weißen Raum war, der sie an eine…[show more]
Abstract578 Words / ~ pages Gymnasium Immensee ,,Kinder sind immer Erben‘‘ – Max von der Grün Interpretatio­n der kurzgeschicht­e Die 1965 erschienene Kurzgeschicht­e ,,Kinder sind immer Erben‘‘ von Max von der Grün handelt von einer Familie deren Nachbar an einem Massenmord im Zweiten Weltkrieg beteiligt war und verhaftet wird. Das Ehepaar diskutiert über ihr Verhältnis zu dem Nachbarn und ob die vorher bestehende Freundschaft nun daran zugrunde gehen wird. Die Kurzgeschicht­e beginnt damit, dass der Nachbar des Ich-Erzählers verhaftet wird. Er habe anscheinend 200 Geisel im Zweiten Weltkrieg getötet. Der Ich-Erzähler liest diese Nachricht in der Zeitung und wirkt fassungslos. Im Laufe der Geschichte verwickelt sich die Ich-Person in einen Streit mit seiner Frau. Die Frau steht hierbei nämlich auf der Seite der Nachbarsfamil­ie und will nicht den Kontakt mit ihnen…[show more]
Abstract2.283 Words / ~5 pages Gymnasium, Nettetal Friedrich Dürrenmatt - Das Versprechen Inhaltsangabe S.76 Z.1 – S.91 Z.13 – Charakterisie­rung der Person Matthäi Locher, der Arzt, bittet Matthäi hinein. Der Arzt liest persönliche Daten von Matthäi vor die beiden Männer unterhalten sich darüber. Matthäi langweilt sich und fragt, ob der Arzt ihn jetzt untersucht. Er ging zur Tür und öffnet sie. Er ist geschockt, da zwei Männer hinter der Tür stehen. Matthäi sagt dem Arzt, dass er nur sprechen will. Locher überlegt und sagt, dass Matthäi sein Verhalten und seinen Charakter deutlich verändert hat. Locher fragt noch Matthäi, ob er etwas krank wurde. Matthäi holt eine Zigarette heraus und fragt den Arzt nach Kognak. Sie diskutieren darüber und daraufhin bestellt Locher eine Flasche Kognak. Ein Wächter kommt mit dem Kognak und Matthäi trinkt. Er wird dadurch ruhig…[show more]
Abstract565 Words / ~ pages NMS Stainz Österreich Seelen von Stephanie Meyer Buchvorstellu­ng Science – Fiction Roman – 2008 – im selben Jahr 750.000 Stück verkauft Der Roman wird aus der Sicht von Wanderer, später Wanda genannt, erzählt. Handlung liegt in der Zukunft auf der Erde. Außerirdische - Seelen genannt - haben die Herrschaft auf der Erde übernommen. Diese Seelen werden den Körpern der Menschen eingepflanzt. Dazu wird eine Stelle am Nacken geöffnet und die silbrig glänzenden Wesen mit Fühlern, eingesetzt. Sofort übernehmen sie die Kontrolle über den Körper und verdrängen den Geist des Menschen. Sie sind an und für sich friedliche Wesen, die jede Gewalt verabscheuen. Aber die Körper der Menschen werden gegen deren Willen übernommen. Aber noch nicht alle Menschen sind Seelen. Es gibt noch einzelne „richtige“ Menschen, die in Wäldern, Wüsten und Höhlen leben. Melanie…[show more]
Abstract724 Words / ~ pages Henriettenplatz Wien „Die Nibelungen“ neu erzählt von Michael Köhlmeier Inhaltsangabe Michael Köhlmeier hat die Geschichten aus dem Nibelungenlie­d nach eigenem Geschmack neu erzählt. Es hat 127 Seiten und ist in sechs große Kapitel aufgeteilt. Es ist die 18. Auflage vom Verlag Piper Verlag GmbH. Das Buch ist sehr einfach und schnell zu lesen. Die Geschichte handelt von dem Königssohn Siegfried, der auszieht um die Welt zu finden. Auf seinem Weg erlebt er mancherlei Dinge die wahrlich nicht alltäglich sind. Des weiteren geht es um sehr viel Eifersucht, Liebe und auch Hass. Inhalt: Am Hof zu Worms in Burgund herrschen die Brüder Gunther, Gernot und Giselher. Sie sind keine guten Könige. Hagen von Tronje ist der Berater von Gunther. Der Königssohn Siegfried von Xanten ist ein junger Mann der seine Kräfte nicht gut beherrschen kann. Bei Schmid Mime…[show more]
Abstract1.497 Words / ~ pages Schwäbisch Gmünd, Hans-Baldung-Gymnasium Der Verdacht von Friedrich Dürrenmatt Allgemein: Das Buch der Verdacht ist ein Kriminalroman­,er spielt in der Schweiz genauer gesagt zwischen Bern und Zürich.Der Roman ist in der Er-Perspektiv­e geschrieben und ist die Fortsetztungs­gesch­icht­e von der Richter und sein Henker‘.Das Buch viele Parallelen zu der Richter und sein Henker. Es gibt wieder die gleichen Personen,der gleich Ort und die gleiche Zeit. Sogar die Krankheit die Bärlch in der Richter und sein Henker‘ hat, wird in diesem Buch wieder gebraucht . In der Verdacht geht es allerdings nicht darum, herauszufinde­n wer der Mörder ist, sondern vielmehr darum, ob und wie Bärlach aus der Falle kommt. Stoff: Friedrich Dürrenmatt schrieb seine Kriminalroman­e nur aus dem Grund, weil er Geld brauchte, um sein neu erbautes Haus und seine 3 Kinder zu erhalten. Die Einfälle…[show more]
Abstract1.023 Words / ~ pages Andreas-Gymnasium Berlin Sophokles – Antigone Verse, Personen und Inhalt V1-161 Antigone, Ismene, Chor Antigone hat erfahren, das Kreon es verboten hat, Polyneikes (Ihr Bruder) zu begraben, falls es jemand doch tut, so droht diesem der Tod durch Steinigung. Sie erzählt es Ismene und will sich dem König, Kreon widersetzen. Dies führt zum Streit zwischen den beiden Schwestern. Antigone will ihren Bruder beerdigen, da es ihre Pflicht im Dienste der Götter sei. Ismene will es auch, aber hat Angst vor den Konsequenzen. Der Chor taucht auf und freut sich über den Sieg. Der Chor erweist sich als Ältestenrat und wurde zur Versammlung, durch Kreon, gerufen. V162- 222 Kreon, Chor(Führer) Kreon verkündet den Tod der Söhne Ödipus (Eteokles und Polyneikes). Eteokles bekommt eine Bestattung, da er die Stadt ehrenvoll verteidigte, Polyneikes hingegen nicht,…[show more]
Abstract681 Words / ~ pages Gymnasium Oberursel Inhaltsangabe „Das Jahr der Wölfe“ In dem Roman „Das Jahr der Wölfe“ von Willi Fährmann vom Arena Verlag geht es um einen zwölfjährigen Jungen namens Konrad Bienmann, der mit seiner Familie aus Ost Preußen im Winter 1944/45 vor den russischen Truppen fliehen muss. Er erlebt dabei die Furchtbarkeit des Krieges mit brennenden Dörfern, Tieffliegern, Artilleriefeu­ern und ständig auf der Hut zu sein. Im Sommer 1944 lebt die Familie Bienmann noch friedlich im Ost Preußischem Leschinen. Die Familie Bienmann besteht aus Johann und Agnes und den Kindern Konrad, der zwölf Jahre alt ist, und seinen jüngeren Geschwistern Hedwig, Albert und Franz. Agnes erwartet in ein paar Monaten ein weiteres Kind. Johann ist Bauer und alle Familienmitgl­ieder müssen auf dem Acker mithelfen. Die Bienmanns sind im Gegensatz zu deren Nachbarn Karl…[show more]
Abstract966 Words / ~ pages Realschule Bad Säckingen Streuselschne­cke (Julia Franck) Textbeschreib­ung In der Erzählung „Streuselschn­eck­e“ von Julia Franck (geb. 1976) geht es um ein Mädchen, welches ihren Vater mit 14 Jahren kennenlernt und drei Jahre später diesen wieder verliert. Der Text beginnt mit einem Anruf von einem Mann, welcher die Ich - Erzählerin treffen möchte. Sie verabreden sich und gehen aus. Er stellt sie seinen Freunden vor und zeigt ihr, wie er arbeitet. Die Erzählerin fragt sich, ob sie Geld von der Person verlangen könne, traut sich jedoch nicht zu fragen. Nach zwei Jahren erfährt die Erzählerin, dass der Mann todkrank sei. Die Erzählerin besucht ihn ab und zu im Krankenhaus, wo er sie auch fragt, ob sie ihm Morphium besorgen könne, da er Angst vorm Sterben habe. Obwohl der Mann sie weiter nach dem Morphium fragt, kommt sie seiner Bitte nicht nach und fragt…[show more]
Abstract610 Words / ~ pages Deutsche Schule Athen Lila Lila von Martin Suters INHALTSANGABE David Kern, die Hauptperson von Lila, Lila, arbeitet als Kellner im Esquina und dort lernt er die Frau seiner Träume, Marie Berger, kennen. Sie ist eine Literaturkenn­erin, freundet sich schnell mit der Clique superintellig­enter Künstler an und kommt immer öfter ins Esquina-Bar. Von da ab verliebt sich David unsterblich in sie, aber sie nimmt ihn kaum zur Kenntnis. Seine Gedanken gelten nur noch ihr und dem Unterfangen, wie er sie wohl besser kennenlernen kann. Wie es der Zufall so will, findet David in einem alten Nachttischche­n ein Manuskript einer tragischen Liebesgeschic­hte der 50er Jahre. Der 20-jähriger Peter verliebt sich in die 16-jährige Sophie. Ihre Eltern schicken sie in ein Internat, wohin er ihr Lieberbriefe schreibt. Als sie zurückgekehrt ist, wollte sie nichts mehr…[show more]
Abstract1.196 Words / ~7 pages Köln, Realschule Buchbesprechu­ng Titel: Die Wolke Autorin: Gudrun Pausewang Inhaltsangabe Janna Berta ist in der Schule als der Feueralarm losgeht. Alle denken es sei nur ein normaler Einsatz. Auf einmal dröhnt aus den Lautsprechern in der Schule dass es ein ABC Alarm sei und alle Schüler sofort nach Hause gehen sollten. Die Schüler strömten aus den Klassen auch Janna Berta. Da sie nicht weiß wie sie nach Hause kommen sollte nimmt sie Lars in seinem Auto mit. Auf dem Heimweg erfahren sie dass es Probleme mit dem Kernkraftwerk in Grafenrheinfe­ld gibt. Sie dachte an ihren kleinen Bruder Uli. Ob er schon zu Hause auf sie warten würde. Ihre Eltern sind mit dem kleinsten Kind der Familie verreist. Und auch die Großeltern sind verreist. Zu Hause angekommen sieht sie schon Uli der gespannt am Balkon steht und ihr zuwinkt. Uli sagte ihr dass ihre Tante angerufen…[show more]
Abstract511 Words / ~ pages Gymnasium Berlin „Die Insel der Schwäne“ von Benno Pludra Der Autor Benno Pludra Benno Pludra ist ein sehr erfolgreicher Jugendschrift­stell­er in Deutschland. 1925 wurde er in Mückenberg geboren. Als er 16 war ging er zur Handelsmarine­. Am Ende des zweiten Weltkrieges studierte er in Berlin, Halle und Saale Kunst und Germanistik. Dann begann er als Lehrer zu arbeiten. Anfang der 50er Jahren schrieb er sein erstes Kinderbuch. Er veröffentlich­te über 40 Kinderbücher. Das größte Merkmal seiner Bücher ist das er das Meer, mit dem er Freiheit und Abenteuerlust verbindet. Zum Beispiel fand das Mädchenin „das Herz des Piraten“ das Herz im Meer. Pludras Bücher wurden von dem Middlehauve Verlag in Bayern nach dem Mauerfall neu heraus gebracht. Pludras bester Freund ist sein Hund Olex er mag ihn so sehr das er ein eigenes Buch über ihn schreibt „Der…[show more]
Abstract896 Words / ~ pages Gymnasium Saarburg, Saarburg Buchvorstellu­ng Der Fänger im Roggen von Jerome David Salinger Das Buch „Der Fänger im Roggen“ wurde von J.D.Salinger geschrieben und zum ersten Mal am 16. Juli 1951 veröffentlich­t. Es handelt von einem Jungen namens Holden Caulfield. Dieser ist auch gleichzeitig der Ich-Erzähler der Geschichte. Er schreibt sie rückblickend, in seiner Zeit in einem Sanatorium. Die Geschichte selbst spielt an drei Tagen und beginnt damit, dass Holden zum vierten Mal von einer Schule fliegt. In diesem Fall ist die Schule die Pencey Prep. Im Bundesstaat Pennsylvania. Er erfährt von seinem Rauswurf am Sonntag, seine Lehrer hatten ihn die ganze Zeit angestachelt gute Noten zu schreiben, doch das tat er nicht, weil er einfach faul war. Außerdem blamiert er sich ebenfalls, dadurch, dass er die gesamte Fechtausrüstu­ng seiner Crew in der U-Bahn…[show more]
Abstract540 Words / ~ pages Max-Planck Schule Kiel Was ist Kunst - Robert Gernhardt Einfache Gedichtsanaly­se Das Gedicht „Was ist Kunst“ von Robert Gernhardt hat ein deutliches Reimschema und weist auch sonst von der Form nicht allzu viele Merkmale eines modernen Gedichts auf. Es handelt von einer Art Rede über die Kunst die von einem lyrischen Ich gesprochen wird. Dabei verwendet er sehr oft das Wort „heiter“. Das Gedicht besteht aus einer Strophe mit 26 Versen. Die Verse sind unterschiedli­ch lang und in dem 1. und 2. sowie im 5. und 6. Vers wird ein Frage-Antwort Schema verfolgt. Wobei das Lyrische ich seine Fragen jeweils selber mit einem knappen Wort beantwortet. Auffällig sind die vielen Satzzeichen in dem Gedicht, der Autor verwendete viele Doppelpunkte, Fragezeichen und Ausrufezeiche­n. Des Weiteren weist das Gedicht Zeilensprünge auf und er benutzt in den Versen 14-16…[show more]
Abstract520 Words / ~ pages Gesamtschule Velbert-Mitte Inhaltsangabe Tschick von Wolfgang Herrendorf In dem Roman Tschick von Wolfgang Herrendorf geht es um 2 14-jährige Jugendliche aus Berlin, die auf dem Weg in die Walachei sind und sich etlichen Problemen stellen müssen. Sie treffen dabei auf viele nette Personen. Die Geschichte wird von der Hauptperson (Maik Klingenberg) erzählt. Maik geht in die 8. Klasse und ist in Tatjana verliebt. Er hält sich für langweilig. Maik lebt mit seiner Alkoholabhäng­igen Mutter und seinem Vater in einer Villa in Berlin Marzahn. Später kommt Tschick (Andrej Tschichatscho­w) in die Klasse und ist zunächst etwas merkwürdig. Er kam vor 4 Jahren aus Russland nach Deutschlang und hat es irgentwie von der Förderschule aufs Gymnasium geschafft. Als die Sommerferien beginnen, wird Maik alleine mit 200€ zu Hause gelassen. Der Vater ist mit seiner Assistentin…[show more]
Abstract1.356 Words / ~ pages Kantonsschule Sargans Inhaltsangabe Das Schönste, was ich sah Asta Scheib erzählt in ihrem Roman Das Schönste, was ich sah die Lebensgeschic­hte von Giovanni Segantini, einem berühmten Maler. Auf den ersten Seiten des Buches wird der Leser mitten ins Geschehen geworfen. Es wird ein normaler Alltag der Segantinis, Giovanni und Luigia geschildert. Am Anfang ist dieser Teil schwer zu verstehen, doch dann erfährt der Leser die ganze Lebensgeschic­hte von dem sogenannten Segante. Giovanni hat als kleiner Junge ein hartes Leben, da seine Mutter schwer krank ist und der Vater nie zu Hause ist. Er hatte zu wenig Essen und musste deshalb regelmässig Diebstähle begehen. Hilfsbereite Nachbarinnen sorgen jedoch auch für den Knaben. Trotz diesen Mühseligkeite­n liebt er seine Heimatstadt Arco in Italien sehr. Giovanni hat einen Bruder und eine Schwester,…[show more]
Abstract867 Words / ~ pages Deutsche Privatschule Apenrade Der alte Mann und das Meer Ernest Hemmingway Inhalt 1. Inhaltsangabe­. 1 2. Personenbesch­reibu­ng. 2 3. Kritik. 3 1. Inhaltsangabe Der alte Fischer Santiago ist arm, er schläft auf Zeitungen in einer Hütte und hat kaum etwas zu essen. Seit 84 Tagen fischt er ohne Erfolg. Von Anfang an hat ihn Manolin begleitet, ein Junge, den er das Fischen beigebracht hat. Nach 40 Tagen ohne Glück haben Manolins Eltern ihren Sohn auf ein anderes Boot geschickt. Manolin hilft Santiago immer. Er versorgt Santiago mit Essen und kümmert sich um ihn. Am 85. Tag soll er endlich etwas fangen. Er rudert weiter hinaus als sonst, bis etwas anbeißt. Ein großer Fisch beißt an und zieht ihn weiter hinaus. Es dauert, bis der Fisch aufgibt und an die Oberfläche kommt. Es gelingt Santiago, ihn zu harpunieren. Der Fisch ist länger als das Boot. Das Blut des Fisches,…[show more]
Abstract955 Words / ~ pages Abendgymnasium Dreieich Inhaltsangabe „Der Fänger im Roggen“ von J.D. Salinger In dem Roman „Der Fänger im Roggen“ von J.D. Salinger ist der siebzehnjähri­ge Holden Caulfield die Hauptperson. Er sitzt zur Erholung in einem Sanatorium und erzählt von den letzten Wochen und wie er dort hinein gekommen ist. Holden ist auf einem Internat. Er ist kurz davor zum vierten mal von der Schule zu fliegen. Diesmal aufgrund mangelnder Leistungen und Widersetzlich­keit. Er besucht seinen Lehrer um sich zu verabschieden­, während dieser mit ihm über die letzte Klausur spricht und darüber, dass er sich Sorgen über seine Zukunft macht. Holden verschwindet mit der Ausrede noch Sachen packen zu müssen. Holdens Mitbewohner Stradlater kommt. Dieser zieht sich um und läuft in den Waschraum. Dort unterhalten sich er und Holden über Jane Gallagher, seine alte Bekannte…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents