swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Abstracts: German Studies

Abstract566 Words / ~ pages HIB3 Wien - BG / BRG 3 LÖCHER Louis Sachar Wichtige Personen: Stanley Yelnats Stanleys Mutter Stanleys Vater Stanleys Ururgroßvater Elya Yelnats Mr. Pendanski bzw. Mom Mr. Sir Boss Alan bzw. Torpedo X-Ray José bzw. Magnet Theodore bzw. Deo Ricky bzw. Zickzack Zero bzw. Hector Zeroni Kate Barlow Sam Personenbesch­reibu­ng: STANLEY: Stanley ist übergewichtig­, ist nicht sehr beliebt und hat keine Freunde. Im Camp erhofft er in der Gruppe aufgenommen zu werden und neue Freunde. Er ist ein sehr ruhiger Junge, der eigentlich keiner Fliege was zuleide tut. Im Camp findet er schließlich Freunde. Er überlegt immer genau bevor er etwas redet in Camp Green Lake. STANLEYS MUTTER: Stanleys Mutter ist sehr naiv, sie sieht immer nur das Positive, was nicht immer gut ist. Glaubt nicht an den Familienfluch­.Bei Gericht rät sie Stanley einfach die Wahrheit…[show more]
Abstract552 Words / ~ pages ASG Neckarbischofheim Personenbesch­reibu­ng Löcher von Louis Sachar Elya Yelnats: (Ururgroßvate­r von Stanley Yelnats IV) · Er ist Schweinedieb · Elya hat den Familienfluch verursacht Stanley Yelnats I (Urgroßvater von Stanley Yelnats IV) · Er gewann bei der Börse ein Vermögen · Er wurde auf der Reise nach Kalifornien von Kissin Kate Barlow in der Wüste ausgesetzt und fand Zuflucht auf Gottes Daumen · Stanley I überlebte das Ganze, verlor jedoch das Vermögen Stanley Yelnats II (Großvater von Stanley Yelnats IV) · Es gibt keine besonderen Geschehnisse Stanley Yelnats III (Vater von Stanley Yelnats IV) · Er ist Erfinder, obwohl er bei seinen Erfindungen nie viel Glück zu hat Stanley Yelnats IV · Er ist dick · Stanley ist ein Mobbingopfer in der Schule · wird sogar von den Lehrern unbewusst gemobbt · Er wird für ein Verbrechen angeklagt, womit er nichts…[show more]
Abstract1.867 Words / ~5 pages BG Zehnergasse Wr. Neustadt Die Nibelungen von Michael Köhlmeier (Inhaltsangab­e & Personenchara­kteri­sier­ung) Das Buch „Die Nibelungen“ von Michael Köhlmeier handelt von der Sage um Siegfried und Hagen. Hagen lebt auf dem Hof von König Gunther und seinen Brüdern. Da sowohl der König, als auch seine beiden Brüder Schwächlinge sind, ist Hagen der eigentliche Führer des Landes und der wichtigste Berater des Königs. Außerdem liebt er deren Schwester Kriemhild, doch er weiß, dass er nicht standesgemäß ist und sie somit nie heiraten darf. Deshalb versucht er, ihr einzureden, dass sie nie heiraten muss, da er nicht mit dem Schmerz leben will, sie mit einem Anderen zu sehen. Darüber hinaus schwört sich Kriemhild nach einem Traum, dass sie niemals heiraten wird. Zur selben Zeit wächst Siegfried in Xanten auf. Er besitzt eine übernatürlich­e Kraft mit der…[show more]
Abstract982 Words / ~ pages Gymnasium Langenzenn Ulla Hahn - Wartende Analyse der Form, Inhalt und Hypothese Einleitung Ulla Hahn ist eine anerkannte deutsche Schriftstelle­rin. Sie wurde 1964 geboren und hat das Gedicht Wartende im Gedichtband Spielende veröffentlich­. Inhaltliche Beschreibung Der Text handelt von einer Frau, die in einem Restaurant sitzt. Sie sitzt an einem Tisch für zwei Personen, was den Titel Wartende erklärt und auch die Frage des lyrischen Ichs definiert. Anscheinend wartet sie auf jemanden und überbrückt diesen Zeitraum, indem sie sich in ein Buch vertieft. Währenddessen wird sie von den anderen Gästen des Lokals permanent beobachtet. Da sich die Frau davon gestört fühlt, zahlt sie daraufhin und verlässt das Lokal. Deutungshypot­hese Das Gedicht ist so geschrieben, das der Leser an der inneren Unruhe des lyrischen Ichs teilhaben kann. Diese…[show more]
Abstract733 Words / ~2 pages Gymnasium am Kattenberge Buchholz Iphigenie auf Tauris Linearanalyse 4. Aufzug 3. Auftritt Im Jahr 1779 erschien das Drama „Iphigenie auf Tauris“ , geschrieben von dem deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe, in dem thematisch der Wunsch Iphigenies, Tauris zu verlassen, behandelt wird. Iphigenie wurde vor ihrer vom Vater angeordneten Opferzeremoni­e von der Göttin Diana gerettet und in das Himmelreich gebracht. Dort verrichtet Iphigenie ihre Dienste am Tempel und beeinflusst den König zur Abschaffung der Fremdenopferu­ng. Trotz des relativ guten Lebens auf Tauris hat Iphigenie den Wunsch zurück in ihr Heimatland Griechenland zurückzukehre­n. In dem Dramenausschn­itt, 4 Aufzug 3 Auftritt, führt Iphigenie einen Monolog. Sie stellt den Fluchtplan von ihrem Bruder Orest und dessen Freund Pylades in Frage und denkt über ihre eigene Meinung zu den…[show more]
Abstract506 Words / ~ pages Gymnasium Dramenanalyse Die Räuber 3.Akt 1.Teil der 1. Szene, Schiller In dem Drama „Die Räuber“ von Friedrich Schiller, geht es um eine Intrige, die von Franz Moor gegen seinen älteren Bruder Karl geplant ist. Dabei erklärt er diesen für tot um dessen Erbe übernehmen zu können. Im weiteren Verlauf als er merkt, dass sein Vater seinem Plan im Wege steht und er auch beiseite geschafft werden muss, lässt er ihn während eines tiefen Schlafs lebendig begraben. Der nächste Schritt ist Karls Geliebte Amalia, die er ebenfalls begehrt, zu heiraten, welche ihn jedoch verabscheut und für den Tod ihres Geliebten beschuldigt. Im vorliegenden Dialog der 1. Szene im 3. Akt wird die Situation genauer geschildert. Als Franz seinen Plan, Amalia um ihre Hand zu bitten, in die Tat umsetzten will, hat er nicht damit gerechnet, dass diese ihn unnachgiebig…[show more]
Abstract1.378 Words / ~8 pages Fachmittelschule Freiburg Natascha Kampusch - 3096 Tage Buchvorstellu­ng Inhaltsverzei­chnis 1 Biographie von der Autorin. 3 2 Textinterpret­ation­. 3 2.1 Zusammenfassu­ng. 3 2.2 Form 5 2.2.1 Erzähler 5 2.2.2 Zeit 5 2.2.3 Ort 5 2.2.4 Aufbau. 6 2.2.5 Hauptfiguren. 6 2.2.5.1 Natascha Kampusch. 6 2.2.5.2 Wolfgang Priklpil 6 2.2.6 Sprache und Stil 7 3 Deutung. 7 4 Quellen. 8 1. Biographie von der Autorin 17. Februar 1988 geboren in Wien in einer uneheliche Familie. Bereits zwei ältere Schwestern, die nicht vom gleichen Vater sind. 2. März 1998 wurde von Wolfgang Priklopil entführt 23. August 2006 gelang ihr die Flucht 6. September 2006 erste Interview von beim Österreichisc­hen Rundfunk Mai 2008­ kauft Prikopils Haus Juni – Oktober 2008 moderierte die Fernsehsendun­g „Natascha Kampusch trifft“ Frühjahr 2010 beendete ihre Schulausbildu­ng 9. September…[show more]
Abstract1.050 Words / ~ pages hannover „Lauf, Junge, Lauf“ von Uri Orlves Inhalt In „Lauf, Junge, Lauf“ versucht ein jüdischer Junge alleine zu Überleben. Zunächst in der Stadt, muss Jurek schnell lernen auf dem Land alleine zu überleben. Er zieht immer weiter durch die Lande. Um zu überleben muss er sich selbst aufgeben, sein Name ist eigentlich Srulik und er ist eigentlich auch ein Jude, aber als Jude könnte er nicht überleben. Am Ende führt ihn diese zweite Identität sogar dahin, dass er seine Familie und seine Bräuche vergisst. Jurek, damals noch Srulik verliert bei einem Fluchtversuch aus dem Warschauer Ghetto seinen Vater. Und später beim Wühlen in der Mülltonne seine Mutter. Ab diesem Moment steht er alleine in der Kriegswelt, im Warschauer Ghetto. Nachdem er in einer Clique von Waisenkindern im Ghetto lebte, gelingt Srulik die Flucht aus dem Warschauer Ghetto.…[show more]
Abstract933 Words / ~ pages Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach Kurzgeschicht­e Der letzte Auftritt von Thomas Hürlimann In der Kurzgeschicht­e „Der letzte Auftritt“, die 1992 von Thomas Hürlimann erschienen ist, geht es um die gescheitere Existenz einer Schauspieleri­n. Kathi, in der Kurzgeschicht­e auch Ka genannt ist auf den Weg von Wien nach Zürich und mach einen kurzen Halt in ihrer Heimatstadt St.Gallen. Zunächst besucht sie den Biergarten, wo einst ihre Träume und Hoffnungen begonnen haben. Dorf trifft sie auf ihre ehemaligen Freunde. Sie unterhalten sich über Vergangenes aber auch über Kathis Karriere. Doch anstatt ihren die Wahrheit über ihre derzeitige Situation zu erzählen, lügt sie von einem angeblichen Erfolg. Schlussendlic­h hält sie es aber nicht mehr aus und vertraut sich ihren alten Freunden an. Sie erklärt, dass sie am Ende sei und nicht mehr könne. Die Geschichte endete…[show more]
Abstract1.991 Words / ~9 pages MES Kassel Prinz Friedrich von Homburg Szenenübersic­ht: Ort, Personen und Inhalt Ort Personen Themen, Ereignisse I 1 Garten vor dem Schloss Fehrbellin Homburg, Kurfürst, Hohenzollern, Kurfürstin, Natalie, Golz u.a. Homburg schlafwandelt­, flicht sich einen Ehrenkranz für die bevorstehende Schlacht; bei Erscheinen des Fürsten glaubt er sich mit dessen Nichte Natalie verbunden (ergreift ihren Handschuh), worauf sich der Kurfürst peinlich berührt mit seinem Gefolge zurückzieht. 2 Homburg (allein, noch träumend) Homburg sinnt träumend dem Geschehenen nach. 3 Homburg (noch im Traum), Hohenzollern, Page Der Kurfürst lässt ausrichten, dass Hohenzollern den Vorfall gegenüber Homburg verschweigen soll. 4 Homburg, Hohenzollern Hohenzollern weckt Homburg auf und eröffnet ihm, dass seine Reiterei schon zur bevorstehende­n…[show more]
Abstract2.347 Words / ~9 pages BORG 3 Landstraßer Hauptstraße Wien Sven Regener: Herr Lehmann Portfolio Inhaltsverzei­chnis 1)Kapitelanal­yse 1 2) Der Protagonist Herr Lehmann: 4 3 )Stadtplan: 5 4) Ostberlin: 6 5) Mauerfall: 6 6) Immer wieder kehrende Frage: 7 7) Erzählfigur/E­rzä­hlsitu­ation/Erzählh 7 8) Sven Regener: 7 1)Kapitelanal­yse Der Hund: Im ersten Kaitel erfahren wir das der Protagonist FrankLehmann heißt, 29 Jahre alt ist und in einer Kneipe arbeitet. Frank wird seit kurzem, von seinen Freunden, Herr Lehmann genannt denn er geht ja schon auf die 30 zu. Auf seinem Weg, von der Arbeit nach Hause, begegnet er einem Hund welche ihn am vorbeigehen hindert und so setzt Herr Lehmann sich einfach auf den Boden und wartet. Schlussendlic­h beginnt er sich mit dem Hund zu betrinken und wird von der Polizei als Tierschänder deklariert. Mutter: In Kapitel zwei wird Herr Lehmann, welcher sehr…[show more]
Abstract867 Words / ~ pages Pestalozzi-Realschule,Mosbach Der Busfahrer (1987) von Pea Fröhlich Textbeschreib­ung In der Kurzgeschicht­e „Der Busfahrer“ von Pea Fröhlich erschienen in „Zwei Frauen auf dem Weg zum Bäcker“, im Du Mont Buchverlag im Jahre 1987 , geht es um einen Busfahrer, der in einen weiblichen Fahrgast verliebt ist, sich aber nicht traut die Frau anzusprechen, da er denkt, dass die Frau dann nicht mehr mit seinem Bus fahren würde. Der weibliche Fahrgast verpasst aber trotzdem das Einsteigen in den Bus. Die Überschrift lässt zuerst vermuten, dass die Kurzgeschicht­e vom Alltag eines Busfahrers handelt. Tatsächlich geht es aber darum, dass ein Busfahrer in einen Fahrgast verliebt ist. Ich finde die Überschrift passend. Im ersten Abschnitt (Zeile 1-4) wird die gute Beziehung zwischen einem Busfahrer und einer Frau, die in der nächsten Station einsteigen würde, erläutert.…[show more]
Abstract559 Words / ~ pages Bad Hersfeld THM Inhaltsangabe / Kurze analyse Forgive me von Hans Bender In der Kurzgeschicht­e Forgive me von Hans Bender aus dem Ernst Klett Verlag, die 2008 erschienen ist, geht es um ein Mädchen (14 Jahre alt) und um ihren Schulkamerade­n Siegbert. Die Kurzgeschicht­e beinhaltet das tragische Ende des jungen Siegbert. Die Schulkamerade­n Walter, Horst und Siegbert machen sich über das Mädchen lustig und nennen Sie Brigitte Horney, da sie auch Schauspieleri­n werden will. Die Stimmung ist sehr bedrückt, da die Geschichte in der Nachkriegszei­t spielt. Das lyrische-Ich bringt Siegbert einige Dinge wie Kuchen und Zigaretten in einen Graben auf einem Hügel. Einige Tage später besucht sie Siegbert wieder, der unter dem Befehl eines Weltkriegsoff­izier­s steht. Doch Siegbert ist nicht über diesen Besuch erfreut. Er macht ihr Vorwürfe darüber,…[show more]
Abstract511 Words / ~ pages Schule Freudentadt „Klassenfahrt­“ von Wolfgang Gabel Textbeschreib­ung Die Kurzgeschicht­e „Klassenfahrt­“ von Wolfgang Gabel, der im Jahr 1942 geboren wurde, erschien 1980 in Würzburg in einem Arena Taschenbuch mit dem Titel „Jo Pestum: Ich singe gegen die Angst“ (S.97). Sie handelt von einer Klassenfahrt nach Warschau, bei der viel über die Zeit des Nationalsozia­lismu­s diskutiert wird. Doch den Schülern werden die heutigen Auswirkungen erst klar, als sie einem jüdischen Mädchen begegnen. Die Geschichte beginnt damit, dass sich eine unbekannte Person rechtfertigt „nichts damit zu tun zu haben“. Man weiß zunächst nicht, wo sich diese Person aufhält und wer angesprochen wird, doch es müssen mehrere Personen an em Gespräch beteiligt sein, was an der nächsten Aussage zu erkennen ist: „Ja, schrien alle- damals waren wir noch gar nicht…[show more]
Abstract1.596 Words / ~4 pages Linz Uri Orlev Lauf, Junge, lauf Inhaltsangabe Einleitungen zur Wahl: 1. Uri Orlev erzählt in seinem Roman „Lauf, Junge, lauf“ die authentische Geschichte des polnischen Judenkindes Srulik, das zusammen mit seinen Eltern und Geschwistern von der Gestapo aus seinem Heimatort Blonie vertrieben und ins Warschauer Ghetto gebracht worden ist. Es ist die Zeit des Zweiten Weltkrieges, deutsche Truppen halten Polen besetzt. Das Leben im Ghetto ist hart. oder 2. Die Handlung des Romans spielt zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Schauplatz der Handlung ist Polen. Alle Juden Polens werden von den Nazis aus ihren Dörfern geholt und ins Warschauer Ghetto gebracht. So auch die Familie von Srulik. Er, seine Eltern, die zwei Brüder und seine zwei Schwestern müssen ihren Heimatort Blonie verlassen, um im Warschauer Ghetto zu leben. Das Leben…[show more]
Abstract956 Words / ~ pages Ratsgymnasium Minden Frühlingserwa­chen von Frank Wedekind Linearanalyse zu Szene 3.1 Die Szene 3.1 aus der Kindertragödi­e Frühlings Erwachen von Frank Wedekind stammt aus der Zeit des deutschen Kaiserreiches und spielt ungefähr um 1900. Es spielt im Konferenzzimm­er eines Gymnasiums. Anwesend sind die Professoren, der Schulleiter , der Hausmeister sowie Melchior Gabor. Die Lehrer beraten über die Vorgehensweis­e bezüglich Moritz Freitod und verurteilen Melchior zur Relegation . Moritz ein Freund von Melchior Gabor, ist nicht aufgeklärt und hat Probleme in der Schule. Melchior bietet ihm an, ihn aufzuklären und schiebt ihm eine detaillierte Aufklärung zwischen seine Schulunterlag­en. Obwohl er fleißig lernt, wird er zum Schuljahresen­de nicht versetzt. Irritiert von seiner Sexualität und beschämt über sein schulisches Versagen versucht…[show more]
Abstract659 Words / ~ pages St. Matthias Gymnasium Gerolstein Eine Reise mit den Kühen von Italo Calvino In der Kurzgeschicht­e „Eine Reise mit den Kühen“ beschreibt der Autor Italo Calvino das typische Leben einer armen Arbeiterfamil­ie in Italien. Sie handelt von den Wünschen und Träumen der einzelnen Familienmitgl­ieder­, in der Hauptsache Vater und Sohn, und zeigt gleichzeitig, dass Wünsche und Träume selten der Realität entsprechen. Eine der Hauptpersonen ist Michelino, der älteste Sohn der Familie. Die zweite wichtige Person der Geschichte ist dessen Vater Marcovaldo. Der Autor beschreibt zunächst die bedrückende Atmosphäre in der die Familie lebt. Sie wohnen nämlich in einer engen, heißen und stickigen Kellerwohnung mitten in der Stadt (Z. 19-25: „So lag Marcovaldo bis auf den Fussboden des Kellergeschos­ses drang.“). Nur nachts ist es dem Vater möglich, zwischen Frau…[show more]
Abstract1.124 Words / ~ pages BSZ Grimma Antigone – Lesetagebuch Akt 1 bis 6 29.09.11 / 10:00 Uhr – 10:15 Uhr Verse 1-99 / Prolog Inhalt: Antigone bittet Ismene zum Gespräch zu zweit. Antigone fragt ihre Schwester, ob sie ihr helfen würde ihren gefallenen Bruder Polyneikes zu begraben. Ismene lehnt ab, da sie Angst vor der Strafe des Königs hat, da der König das Verbot der Bestattung verkündet hat und als Strafe die Steinigung droht. Antigone beschließt allein ihren Bruder zu bestatten um den Göttern zu gehorchen. Sie hofft auf ein glückliches Dasein im Jenseits durch eine solche Tat. 29.09.11 / 10:20 Uhr – 10:25 Uhr­ Verse 100 – 161 / Einzugslied des Chores Inhalt: Der Chor berichtet was mit den Brüdern von Antigone passierte. Ihr Bruder Polyneikes führte einen Krieg gegen die eigene Stadt Theben und musste somit auch gegen seinen eigenen Bruder Eteokles kämpfen.…[show more]
Abstract1.481 Words / ~7 pages Leibniz-Gymnasium Berlin Lesetagebuch von „Furcht und Elend des Dritten Reiches“ von Bertolt Brecht Seiten/Szenen Personen Handlung Notizen Szene: 1 Seite: 8-9 Volksge-meins­chaft Zwei SS-Offiziere - sie kommen von einer Versammlung - sie sind angetrunken und unterhalten sich - der eine schießt um sich, als er einen Mann sprechen hört → trifft unschuldigen Szene: 2 Seite: 10 Der Verrat Eine Frau und ein Mann - 1933 in einer Kleinbürgerwo­hnung - beide stehen an der Tür und horchen - sie unterhalten sich über einen Mann, der von der Wache geholt wurde → er war bewusstlos als sie ihn holten und sie haben ihm die Jacke zerrissen - die Frau beschuldigt den Mann, dass er den anderen Mann bei der Wache verraten hat - bei der wache handelt es sich um die SS, die wahrscheinlic­h einen Juden abgeführt haben Szene: 3 Seite: 11-28 Das Kreidekreuz Ein Dienstmädchen­, SA-Mann,…[show more]
Abstract700 Words / ~2 pages Neulandschule Wien Thomas Glavinic – Wie man leben soll Inhaltsangabe Der Autor Thomas Glavinic, geboren 1972 in Graz, schreibt seit 1991 Romane, Erzählungen, Hörspiele und Reportagen. 1998 erschien sein erster, hochgelobter Roman ›Carl Haffners Liebe zum Unentschieden­‹, 2000 folgte sein zweiter Roman ›Herr Susi‹, 2001 sein Kriminalroman ›Der Kameramörder‹­, der 2002 mit dem Friedrich-Gla­user-­Krim­ipreis ausgezeichnet wurde und auch verfilmt wurde. Thomas Glavinic lebt mit seiner Familie in Wien. Das Buch ›Wie man leben soll‹ ist ein Roman mit 239 Seiten. Wenn man dieses Buch liest, könnte man meinen es ist ein Ratgeberbuch. Der Erzähler spricht von sich selbst das ganze Buch durchgehend in der dritten Person – und das mit dem unpersönliche­n »man«. Inhaltsangabe In dem Buch „Wie man leben soll“ geht es um einen fettleibigen, pickelgesicht­igen…[show more]
Abstract719 Words / ~ pages Gesamtschule Lünen Zusammenfassu­ng und Vergleich der beiden Dramen „Iphigenie auf Tauris“ und „Kabale und Liebe“ 1) Iphigenie auf Tauris Iphigenie ist die einzige weibliche Figur im Roman von Johann Wolfgang von Goethe. Die Hauptfigur ist die Tochter von Agamemnon und Klytemnästra, wobei auf ihrer Familie der Tantaliedenfl­uch liegt und sie später die Götter anfleht den Fluch aufzuheben, was dann auch passiert. Iphigenie ist hübsch, mittelgroß und griechisch. Zudem ist sie Priesterin und rettet Menschen, indem sie Zeremonien auf der Insel ausführt. König Thaß verliebt sich im Buch in Iphigenie, wobei Iphigenie später seinen Heiratsantrag ablehnt. Iphigenie kann sich im Drama nur zur Wahrheit bekennen, wenn sie sich von anderen Göttern löst. Alle Menschen im Drama sind Marionetten der Götter. Als Hauptfigur entscheidet Iphigenie immer…[show more]
Abstract1.236 Words / ~ pages Gymnasium-Wien Romeo und Julia auf dem Dorfe von Gottfried Keller Inhaltsverzei­chnis 1) Charakteristi­k : 1 2) Personenkonst­ellat­ion. 2 3) Funktion des schwarzen Geigers: 2 4) Gliederung der Novelle: 3 5) Symbolik: 3 6) Schauplatzbes­chrei­bung­en: 4 7) Innerer Monolog: 4 8) Erläuterung des eigenen Standpunktes: 5 1) Charakteristi­k : Manz: Manz ist der Vater von Sali; Er ist ein langer, knochiger Mann von ungefähr vierzig Jahren; auf den ersten Blick scheint er ein sicherer, gutbesorgter Bauer zu sein;( S 3; Z 20-23) Nach dem Streit mit Marti ist er ein sehr rauer Mensch geworden, was neu für seinen Sohn war(S 15; Z 6-8); Nach dem Streit auf der Brücke ist er zerschlagen und will nicht aus dem Hause (S 30; Z 32-33); Marti: Marti ist der Vater von Vrenchen; auch er ist ein langer, knochiger Mann, von ungefähr vierzig Jahren, auf den ersten Blick…[show more]
Abstract594 Words / ~ pages Heidehofe Gymnasium Stuttgart Blueprint-Bla­upaus­e von Charlotte Kerner Charakterisie­rung von Professor Mortimer G. In dem 1999 erschienenen Roman „Blueprint-Bl­aup­ause“ von Charlotte Kerner geht es um ein Individuum, das nach und nach einen eigenen Charakter entwickelt. Es handelt von dem Thema Klon-Technolo­gie. Der Professor Mortimer G. Fisher spielt vor allem als Wissenschaftl­er eine Rolle, der in der Lage ist das Klonen durchzuführen­. Auf ihn möchte ich im Weiteren näher eingehen. Der Forscher ist Mitte vierzig und attraktiv. Er ist nicht besonders groß, kräftig gebaut, und er trägt eine modische Nickelbrille. (S.16+17) Er ist Professor am “Center for Reproductive Medicine and Bioengineerin­g” in Montreal. Das Klonen von Säugetieren wurde durch ihn sicherer. Dies zeigt, dass er sehr intelligent und gebildet ist. (S.13) Auf Seite…[show more]
Abstract966 Words / ~ pages Realschule Bad Säckingen Streuselschne­cke (Julia Franck) Textbeschreib­ung In der Erzählung „Streuselschn­eck­e“ von Julia Franck (geb. 1976) geht es um ein Mädchen, welches ihren Vater mit 14 Jahren kennenlernt und drei Jahre später diesen wieder verliert. Der Text beginnt mit einem Anruf von einem Mann, welcher die Ich - Erzählerin treffen möchte. Sie verabreden sich und gehen aus. Er stellt sie seinen Freunden vor und zeigt ihr, wie er arbeitet. Die Erzählerin fragt sich, ob sie Geld von der Person verlangen könne, traut sich jedoch nicht zu fragen. Nach zwei Jahren erfährt die Erzählerin, dass der Mann todkrank sei. Die Erzählerin besucht ihn ab und zu im Krankenhaus, wo er sie auch fragt, ob sie ihm Morphium besorgen könne, da er Angst vorm Sterben habe. Obwohl der Mann sie weiter nach dem Morphium fragt, kommt sie seiner Bitte nicht nach und fragt…[show more]
Abstract514 Words / ~ pages Gymnasium Delbrück Iphigenie auf Tauris – J.W. von Goethe Monolog vor der Tempelanlage im 4 Aufzug, 1 Auftritt – Szenenanalyse Das Drama „Iphigenie auf Tauris“ von Johann Wolfgang von Goethe, erschienen 1787, handelt von der Priesterin Iphigenie, die auf der Insel Tauris vor der Wahl steht, sich entweder für die Pflichterfüll­ung oder ihre Sehnsucht nach ihrem Zuhause sowie ihrer Familie zu entscheiden. In dem zu analysierende­n ersten Auftritt des vierten Aufzuges aus dem Drama geht es um Iphigenies Sorge vor der nahenden Flucht, bei der sie Thoas, den König der Taurier, anlügen soll. In ihrem Monolog vor den Tempelanlagen der Göttin Diana wankt sie zwischen der Abhängigkeit von ihrem Bruder und Pylades und der möglichen Täuschung Thoas. Es wird deutlich, dass sich ihre Meinung zu dem Fluchtplan verändert sowie ihre Konfliktsitua­tion sich…[show more]
Abstract578 Words / ~ pages Gymnasium Immensee ,,Kinder sind immer Erben‘‘ – Max von der Grün Interpretatio­n der kurzgeschicht­e Die 1965 erschienene Kurzgeschicht­e ,,Kinder sind immer Erben‘‘ von Max von der Grün handelt von einer Familie deren Nachbar an einem Massenmord im Zweiten Weltkrieg beteiligt war und verhaftet wird. Das Ehepaar diskutiert über ihr Verhältnis zu dem Nachbarn und ob die vorher bestehende Freundschaft nun daran zugrunde gehen wird. Die Kurzgeschicht­e beginnt damit, dass der Nachbar des Ich-Erzählers verhaftet wird. Er habe anscheinend 200 Geisel im Zweiten Weltkrieg getötet. Der Ich-Erzähler liest diese Nachricht in der Zeitung und wirkt fassungslos. Im Laufe der Geschichte verwickelt sich die Ich-Person in einen Streit mit seiner Frau. Die Frau steht hierbei nämlich auf der Seite der Nachbarsfamil­ie und will nicht den Kontakt mit ihnen…[show more]
Abstract451 Words / ~ pages Westerwald-Gymnasium Altenkirchen Inhaltsangabe „Nichts. Was im Leben wichtig ist“ von Janne Teller Der Roman ,,Nichts was im Leben wichtig ist von der dänischen Autorin Janne Teller aus dem Jahre 2000, beschäftigt sich mit der Frage nach dem Sinn des Lebens. Am ersten Schultag nach den Ferien steht die Hauptfigur, der Schüler Pierre Anthon der Klasse 7a aus dem nichts von seinem Platz auf und sagt, dass nichts etwas bedeutet. Darauf verlässt er den Klassenraum und setzt sich auf einen Pflaumenbaum auf dem Schulgelände, wo er von nun an immer anzutreffen ist. Seinen Mitschülern gegenüber, äußert er immer nihilistische Weisheiten. So meint er, die Erde wäre bereit über sechs Milliarden Jahre alt, aber ein Mensch würde höchstens 100 Jahre lang leben. Das Leben wäre die Mühe also gar nicht wert. Um Pierre Anthon vom Gegenteil zu überzeugen, und zwar das nichts sehr…[show more]
Abstract1.454 Words / ~9 pages HAK Wien 10 Ruhm Von Daniel Kehlmann Inhalt: 2 1) Stimmen 2 2) In Gefahr 3 3) Rosalie geht sterben 3 4) Der Ausweg 4 5) Osten 4 6) Antwort an die Äbtissin 5 7) Ein Beitrag zur Debatte 5 8) Wie ich log und starb 6 9) Gefahr 6 Stellungnahme­: 6 Daniel Kehlmann 8 Leben: 8 Werke: 9 Auszeichnunge­n: 9 Inhalt: Der Roman ist in neun Kurzgeschicht­en geschrieben, die durch die immer wieder vorkommenden Personen miteinander verbunden sind. Insgesamt treten in diesem Werk dreizehn Personen, die in mehreren Kurzgeschicht­en mitwirken, auf. Jedoch zählen nur neun zu den Hauptpersonen­. 1) Stimmen Der verheiratete Familienvater Ebling kauft sich nach jahrelanger Verweigerung sein erstes Mobiltelefon. Nur kurze Zeit nach dem Kauf erhält Ebling unzählige Anrufe von Unbekannten, die entweder nach einem Ralf verlangten oder aber bereits davon ausgehen mit…[show more]
Abstract496 Words / ~ pages Gymnasium GV Iphigenie auf Tauris - Johann Wolfgang von Goethe Inhalt des 1 Auftritt im 3 Aufzug Das dramatische Werk „Iphigenie auf Tauris“ wurde von Johann Wolfgang von Goethe verfasst. Die Lektüre handelt von der Priesterin Iphigenie, der auferlegt wurde ihren Bruder Orest und ihren Cousin Pylades als Menschenopfer darzubringen. Jedoch geht sie dem nicht nach und befreit sich und die beiden anderen, Orest und Pylades. Es wird der erste Auftritt im dritten Aufzug, der von Vers 926 bis Vers 1083 geht, analysiert. In dem Textauszug werden Orest die Fesseln abgenommen und er wird von Iphigenie auf sein Schicksal vorbereitet. Er nennt seinen Namen und den Wunsch zu sterben. Im ersten Sinnabschnitt­, der von Vers 926 bis Vers 948 geht, werden Orest die Fesseln abgenommen. Des Weiteren möchte Iphigenie sie nicht opfern, sondern ihnen beistehen.…[show more]
Abstract1.618 Words / ~6 pages Bad Friedrichshall Günter Kunert: Der verlorene Enkel Ausführliche Interpretatio­n Inhaltsverzei­chnis 1.) Basissatz. 1 2.) Inhaltsskizze­. 1 3.) Hauptteil 1 4.) Haupteil: 3 5.) Schluss 5 1.) Basissatz Die Parabel „Der verlorene Enkel“ von Günter Kunert handelt von den Folgen von unterschiedli­chen Lebensauffass­ungen zwischen den Generationen. 2.) Inhaltsskizze Von einem bäuerlichen Eltern- und Großelternpaa­r wird die Rückkehr des Sohnes, bzw. Enkels intensiv erwartet. Obwohl die alltäglichen Arbeiten routinemäßig verrichtet werden, ist die Aufmerksamkei­t der Daheimgeblieb­enen allein darauf ausgerichtet, irgendwelche Anzeichen zu erspähen, die die reumütige Rückkunft des Ausreißers ankündigen. Das jahrelange Warten hat weder das Spähen noch das Fantasieren, welche Strafmaßnahme­n sie dem nie zurückkehrend­en Sohn, bzw.…[show more]
Abstract709 Words / ~2 pages Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach Inhaltsangabe „Die Mitte der Welt“ Andreas Steinhöfel Im Roman Die Mitte der Welt von Andreas Steinhöfel geht es um das Leben des 17-jährigen schwulen Phil, das großteils durch Rückblenden in seine Kindheit erzählt wird. Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer, schreibt Drehbücher und ist Autor zahlreicher preisgekrönte­r Kinder- und Jugendbücher. Die junge, hochschwanger­e Glass will ganz alleine von Amerika zu ihrer Schwester nach Europa in deren Villa Visible ziehen, doch als sie ankommt, erfährt sie, dass ihre Schwester tot ist. In eisiger Kälte gebärt sie vor der abgelegenen Villa ihre Zwillinge, die sie Phil und Dianne nennt. Die lesbische Rechtsanwälti­n Tereza, die sich um das Haus kümmern soll, eilt der jungen Mutter sofort zu Hilfe und die beiden sind bald beste Freundinnen.…[show more]
Abstract1.919 Words / ~9 pages Gymnasium Wilnsdorf Friedrich Dürrenmatt - Die Physiker Lesetagebuch Inhaltsverzei­chnis Einführung. 2 Beschreibung des Handlungsorte­s 2 Einführung in die Handlung. 2 Dialoge zwischen Newton und Voss - Voss und Mathilde von Zahnd. 3 Der Auftritt von Johann Wilhelm Möbius 3 Die zweite Tatortuntersu­chung (Seite 54-61) 4 Der Wendepunkt (Seite 61-77) 5 Das überraschende Ende (Seite 78-87) 6 Die Hauptpersonen­. 6 Dürrenmatts Hintergedanke­n; Bezug zum Kalten Krieg? 7 Eigene Meinung zum Gelesenen. 8 Eintrag 1 Einführung Die Komödie Die Physiker, verfasst 1961 von Friedrich Dürrenmatt (1929-1990), besteht aus insgesamt 2 Akten und handelt von seltsamen Ereignissen in einem Irrenhaus. Dürrenmat weist in seinem Werk auf die Gefahren der Wissenschaft hin, wobei dessen Inhalt stark an die Ereignisse während des Kalten Krieges, der im vollen Gange…[show more]
Abstract549 Words / ~ pages Friedrich-Gymnasium Wien Textbeschreib­ung Prosa Hans Bender: Forgive me Die Kurzgeschicht­e “Forgive me“ von Hans Bender beschreibt die Situation gegen Ende des 2. Weltkrieges aus der Sicht eines 14-jähriges Mädchen. Nachzulesen ist “Forgive me“ aus Worte, Bilder, Menschen, Geschichten, Roman, Berichte, Aufsätze aus den Carl Hanser Verlag in München, dass 1969 veröffentlich­t wurde. Die Geschichte beginnt damit, dass der Herrn Studienrat Runge, der in seinen Klassenzimmer davon murmelt, dass Engländer nur bei großen Gefühlsaufwal­lung­en, im Gebet oder gegen Gott über, “Forgive me“ sagen, und für den alltäglichen Gebrauch “Excuse me“ und “Sorry“ verwenden. Es handelt sich in der Kurzgeschicht­e hauptsächlich um ein 14-jähriges Mädchen, die den großen Traum verfolgt, Schauspieleri­n zu werden. Sie scheint sehr oberflächlich zu sein,…[show more]
Abstract844 Words / ~ pages Graz Inhaltsangabe Oliver Twist Charles Dickens Oliver Twist ist ein Waisenjunge ohne jegliches Wissen über seine Herkunft. Seine Mutter war kurz nach seiner Geburt gestorben. Er wächst in einem Armenhaus auf. Im Armenhaus ergeht es Oliver und den anderen Waisenkindern nicht gerade gut. Sie bekommen zu wenig Essen und wenn sie es wagen, nach ein bisschen mehr zu fragen, so wie Oliver es getan hat, werden sie wochenlang in den Kohlkeller gesperrt. Oliver ist ein armer Junger mit einem großen Herz. Er gerät immer in schreckliche Situationen die in seinem kleinen Herzen große Wunden zurücklassen. Er kommt im Laufe seines Lebens nicht gerade zu den besten Menschen. Da wären zum Beispiel der Sargmeister, den Oliver zwar lieb gewinnt, aber nicht seinen Lehrling, mit dem Oliver sich prügelt. Danach flieht der kleine Twist nach London…[show more]
Abstract888 Words / ~ pages BG/BRG Kurzwiese Eisenstadt Silentium! – Wolf Haas Inhaltsangabe Der Privatdetekti­v Simon Brenner wird von dem Leiter des Knabeninterna­ts Marianum beauftragt genaueres über die Geschichte des Bischofsanwär­ters Schorn herauszufinde­n, da er sich vor langer Zeit an einem seiner Zöglinge vergangen haben soll. Der mittlerweile erwachsene Zögling Gottlieb Meller steht derzeit unter psychiatrisch­er Behandlung und Brenner soll versuchen die Wahrheit aus ihm herauszubekom­men. Doch es kommt nicht einmal zu einem Gespräch zwischen den beiden, da Gottliebs Leiche zerteilt in 23 Teile und in Plastiksäcken verpackt, von zwei Schülern in einem Tischfußballt­isch entdeckt wird. Die Polizei vermutet, dass ein Obdachloser diese Tat begangen haben muss, da ein normaler Mensch nie so viele Plastiktüten zur Hand gehabt hätte. Da in den nahegelegenen Duschräumen…[show more]
Abstract1.511 Words / ~6 pages Universität zu Köln Der Knabe im Moor - Annette von Droste-Hülsho­ff Gedichtanalys­e „Der Knabe im Moor“ ist eines der bekanntesten Gedichte von Annette von Droste-Hülsho­ff aus dem Jahre 1841. Das Gedicht gehört zu der Reihe der „Heidebilder“­, die den Kern der Naturlyrik Droste- Hülshoffs bilden. Diese entstanden auf der Meersburg am Bodensee, wo die Autorin einige Zeit bei ihrer Schwester lebte. Die Heidebilder sind ein Gedichtzyklus von insgesamt zwölf Gedichten und thematisieren die westfälische Heidelandscha­ft in ihren unterschiedli­chste­n Zuständen, von der Idylle bis zur Bedrohlichkei­t, wie bei „der Knabe im Moor“. Rein äußerlich besteht das Gedicht aus sechs Strophen zu je acht Versen. Das Reimschema jeder Strophe lautet: ababccab. Die ersten vier Verse weisen einen Kreuzreim auf, die Verse fünf und sechs einen Paarreim,…[show more]
Abstract729 Words / ~2 pages HTL Rennweg Wien 3 Stefan Zweig „Angst“ Inhaltsangabe In dieser Novelle geht es um Frau Irene Wagner, die mit ihrem reichen Mann Fritz, der als Strafverteidi­ger fungiert, seit 8 Jahren verheiratet ist. Zusammen mit ihm hat sie 2 Kinder, einen Buben und ein Mädchen. Auf einem Konzert lernt sie den Pianisten Eduard kennen, den sie, ohne es recht zu wollen, vielleicht aus Trägheit, aus einer Laune des Augenblicks heraus, zu ihrem Geliebten nimmt. Nach jedem Besuch bei ihm zu Hause ist ihre Wahrnehmung verschärft aus Angst, ertappt zu werden. Als sie eines Tages beim Versuch, unerkannt das Haus zu verlassen, seine angebliche Exfreundin streift, wird Irene von ihr grober Weise angefaucht und erpresst, sie erzähle die Liebelei mit Eduard ihrem Mann. Frau Wagner zückt sofort Geld für die Erpresserin aus ihrem Portemonnaie und eilt an ihr vorbei. Mit…[show more]
Abstract724 Words / ~ pages Henriettenplatz Wien „Die Nibelungen“ neu erzählt von Michael Köhlmeier Inhaltsangabe Michael Köhlmeier hat die Geschichten aus dem Nibelungenlie­d nach eigenem Geschmack neu erzählt. Es hat 127 Seiten und ist in sechs große Kapitel aufgeteilt. Es ist die 18. Auflage vom Verlag Piper Verlag GmbH. Das Buch ist sehr einfach und schnell zu lesen. Die Geschichte handelt von dem Königssohn Siegfried, der auszieht um die Welt zu finden. Auf seinem Weg erlebt er mancherlei Dinge die wahrlich nicht alltäglich sind. Des weiteren geht es um sehr viel Eifersucht, Liebe und auch Hass. Inhalt: Am Hof zu Worms in Burgund herrschen die Brüder Gunther, Gernot und Giselher. Sie sind keine guten Könige. Hagen von Tronje ist der Berater von Gunther. Der Königssohn Siegfried von Xanten ist ein junger Mann der seine Kräfte nicht gut beherrschen kann. Bei Schmid Mime…[show more]
Abstract730 Words / ~2 pages Leoben bg/brg1 ICH BLOGG DICH WEG! Seit Jahren schon ist Julie die Frontsängerin der Band „Jase Noju“ und begeistert alle mit ihrer Stimme. Ihre beste Freundin Jasmina und deren Zwilling Sebastian kennen Julie und Julies Bruder Noah schon aus dem Sandkasten, weswegen es für alle schwer ist, als Noah ein Auslandsjahr macht. Sie müssen nun einen neuen Schlagzeuger suchen, um trotzdem auf ihrem alljährlichen Schulfest auftreten zu können. So stellt Julie also einen Aufruf ins Internet und innerhalb der nächsten Tage melden sich auch drei für das Vorspielen an. Marek, Lisa und ein kleiner Blonder. Sie entschieden sich für Lisa, da sie eindeutig die Beste ist. Aber die Mutter von Julie, Sandra, war dagegen, da Lisa einen schlechten Eindruck, durch ihre schwarzen Klamotten und ihrer Schminke auf sie macht. Schlussendlic­h sagt Julie also Lisa…[show more]
Abstract1.938 Words / ~7 pages Bundesgymnasium Wien Facharbeit Die Attentäterin von Yasmina Khadrs Inhalt Biographie des Autors Inhaltsangabe des Werkes Aussage des Werks Aufbau und Struktur des Werkes Eigene Meinung Biographie des Autors Yasmina Khadra, Pseudonym für Mohammed Moulessehoul, wurde in dem algerischen Wüstenort Kenadsa 1956 geboren. Sein Vater war Krankenpflege­r und seine Mutter Nomadin. Der Vater schloss sich ein Jahr nach der Geburt des Sohnes einer Nationalen Befreiungsarm­ee an, in der er jedoch verwundet wurde und den Orden eines Offiziers der Nationalen Befreiungsarm­ee verliehen bekam. Mohammed besuchte ab seinem neunten Geburtstag, auf Geheiß seines Vaters, eine militärische Kadettenschul­e, um später auch ein Offizier der Nationalen Befreiungsarm­ee (ALN) zu werden, welche die Unabhängigkei­t Algeriens von Frankreich anstrebte. Die Leidenschaft…[show more]
Abstract1.123 Words / ~ pages Universität Fribourg Klaus Merz - Der Argentinier Kurze Zusammenfassu­ng der Kapitel 1. Der Grossvater reist im Schiff auf stürmischer See nach Buenos Aires. Amelie schickt ihm ein Foto, dass sie aus dem Konfirmanden-­Grupp­enfo­to herausgeschni­tten hatte. Bei seiner Rückkehr bringt er das Gauchomesser mit, in Zeitungen mit dem Bild von Eva und Juan Domingo Perron darauf. Information, dass es sich um ein Klassentreffe­n handelt. Grossvater war Primarschulle­hrer gewesen, jetzt war er tot. 2. Nach Schule und RS ging Grossvater nach Argentinien. Schon als Schüler hatte sich Grossvater für die Abenteurer interessiert. Grossvater kam aber zurück, wegen Heimweh oder wegen Amelie. Auch bei schweizerisch­en Argentiniern hatte er nicht bleiben mögen. 3. Grossvater habe erzählt, er sei wegen des Heuschnupfens nicht Gaucho geworden, sondern…[show more]
Abstract1.535 Words / ~11 pages Regionale Schule Burg Stargard Referat Jochen Ziem Boris, Kreuzberg, 12 Jahre Ort: Berlin Kreuzberg Figuren: Boris, Mutter, Onkel Willi, Otto, Lehrer Situation: Boris ist ein zwölfjähriger Junge. Sein Vater ist tot, jetzt wohnt der neue Freund der Mutter „Onkel Willi“ bei ihnen. Die beiden trinken und rauchen. Seine Schwester ist abgehauen. Boris muss sich um sich selbst kümmern. Er geht nicht mehr in die Schule. Sein einziger Freund ist Otto, der sich ein bisschen um Boris kümmert. Boris’s Tagebuch 16.Mai Liebes Tagebuch heute ist mein 12. Geburtstag und keiner denkt daran. Früher als Papa noch lebte, hatte er immer ein Geschenk. Jetzt ist er tot. Mamas Freund Willi denkt nur an seinen Köter und an Bier. Keiner denkt an mich. Später habe ich mich mit Hasso und Bertram getroffen. Vor der Post haben wir einer Ollen ihre Handtasche geklaut. Wer tausend Mark auf…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents