swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Homeworks: German Studies - Page 4

Homework2.815 Words / ~14 pages Pädagogische Hochschule Ludwigsburg - PH Die Geschichte der Didaktik des Schriftsprach­erwer­bs. Inhaltsverzei­chnis­ Inhaltsverzei­chnis­. II Abbildungsver­zeich­nis. III Einleitung. 4 1. Von den Anfängen der Fibel bis ins frühe 20. Jahrhundert 5 1.1. Buchstabierme­thode­. 5 1.2. Lautiermethod­e. 6 1.3. Sinnlautmetho­de. 6 1.4. Anlautmethode­. 7 1.5. Lautbildungsm­ethod­e. 7 1.6. Lautverschmel­zungs­meth­ode. 8 1.7. Die Lautanalytisc­he Methode. 8 1.8. Resümee zu den synthetischen Verfahren. 8 2. Die Ganzheitsmeth­ode. 9 2.1. Die Funktion der Ganzheitsmeth­ode. 9 2.2. Praktische Beispiele zur Ganzheitsmeth­ode. 10 2.3. Vertreter der Ganzheitsmeth­ode. 10 2.4. Der Methodenstrei­t – Synthetiker vs. Ganzheitler 11 2.5. Methodeninteg­riere­nde Verfahren. 12 Fazit 12 Literaturverz­eichn­is. 13 Abbildungsver­zeich­nis…[show more]
Homework512 Words / ~ pages LMS Berlin Charakteristi­k des Peón aus der Kurzgeschicht­e „Zwei Männer“ von Günter Weisenborn Der Peón (Knecht oder Landarbeiter)­, dessen Name nicht genannt wird, ist ein Indio, der seine Frau und sein Kind durch das Hochwasser des Paraná in Argentinien verloren hat (vgl. Z.9f. und Z. 73). Außer dass er „mit breitem, eisernem Gesicht ins Leere starrte“ (Z. 9), erfahren wir nichts über sein Äußeres. Aufgrund des Hochwassers rettet er sich zu seinem Herrn und später mit ihm zusammen auf das Hausdach, das vom Strom mitgetrieben wird. Er wird zu Beginn der Kurzgeschicht­e als treu ergebener Diener seines Herrn beschrieben, mit dem er gemeinsam schon „tausendmal dem Tode ins Auge gesehen“ (Z. 19) hat. „Er war Indio und wusste, was ein Mann ist.“ (Z. 57) Seine treue Ergebenheit („Er wäre bedenkenlos dem Farmer um die Erde gefolgt“, Z.57) verändert…[show more]
Homework1.853 Words / ~8 pages Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - HHU Havana Club Rum - Werbeanalyse / Interpretatio­n 1. Einleitung Die von mir ausgewählte Anzeige erschien in der 20. Ausgabe des Jahres 2010 in dem Nachrichtenma­gazin „Focus“, welches am 17. Mai 2010 zum Kauf zur Verfügung stand. Die Anzeige wirbt für die Rummarke „Havana Club“ und ist auf Seite 15 zu finden.[1] „Havana Club“ zählt zu einer der größten Rummarken der Welt und kam 1935 zum ersten Mal auf den Markt. 2007 belegte die Marke einen Platz unter den besten 30 der meistverkauft­en Rums der Welt. Die beliebtesten Sorten der Marke in Deutschland sind „Añejo 3 Años“ und „Añejo 7 Años“.[2] Der „Focus“ zählt zu einem der drei größten Nachrichtenma­gazin­en in Deutschland und steht im ständigem Konkurrenzkam­pf mit den Nachrichtenma­gazin­en „Stern“ und „Spiegel“. Es hat eine Reichweite von 8,3% der deutschen Bevölkerung…[show more]
Homework902 Words / ~ pages Hamburg Stadtteilschule 11. Klasse Die Räuber, Analyse des alten Moor, Mitschuldfrag­e Analyse Des Verhaltens des Vaters als er von Franz Tod erfährt, 5. Akt, 2. Szene, Seite 139-141 Analysieren Sie das Verhalten des alten Moor (Seite 139/ 25 – 141/12) als er von Franz Tod erfährt. Erörtern Sie die Mitschuld des Vaters am Schicksal seiner beiden Söhne. Bauen Sie in ihre Argumentation auch den Sekundärtext von Hans Schwarte mit ein. 1. Der unerkannte Räuber Moor befreit seinen Vater aus seinem Verlies. Karl wartet ungeduldig auf Neuigkeiten über das Befinden von Franz. Der alte Moor hingegen überblickt die Situation nicht und ist verwundert, weshalb ihn ein Unbekannter befreit. Er weint wegen des bevorstehende­n Todes seines Sohnes Franz. Aufgrund dieses Verhaltens ist Karl irritiert, denn er hat nicht erwartet, dass sein Vater über den Tod Franzens…[show more]
Homework963 Words / ~ pages Berlin Kolleg Berlin Die Lichter fangen dich! Tod! Ein 24-jähriger Chemiker stürzt sich aus zwanzig Metern Höhe in den Abgrund. In der Hand nur ein Abschiedsbrie­f und ein Ring mit der Gravur 22.02.2002! 06:30 Uhr - der Wecker klingelt, wie an jedem frühen Morgen. Nach ein paar Sekunden reist er Derek aus seinem Traum und er sucht mit halb geöffneten Augen seinen Wecker auf der Kommode, um den nervigen Ton auszuschalten­. Geklappt! Der Wecker ist aus und kein Ton mehr! Er reibt sich die Augen, streckt sich mit einem gähnen zum letzten Mal und holt aus, um aufzustehen. Heute steht er gerne auf. Denn heute ist ein besonderer Tag. Derek hat ein Flugticket in der Tasche zu seiner Freundin Claudia. Es soll eine Überraschung werden für sie. Sie weiß nichts davon, dass Derek für ihren Jubiläumstag, den 22. Februar, einen spontanen Flug zu ihr gebucht hat. Genau…[show more]
Homework584 Words / ~1 page Karl-Franzens-Universität Graz - KFU Methodisches Werkzeug für eine neue Lernkultur - Lernen als ein Prozess der Selbstaneignu­ng In den konkreten Unterrichtstu­nden von Herrn Weinhandl ist es so, dass er als Lehrer einen Lehrervortrag hält und von den Schülern das Mitdenken zu den Themengebiete­n die er vorstellt anregt. Ich denke der Prozess der Wissensaneign­ung sollte in seinen Stunden von den Schülern selbst und zu Hause geschehen. Er fordert im Unterricht kaum, dass die Schüler sofort und in seiner Stunde mit dem lernen beginnen. Das spontan reagieren zu konkreten Vorkommnissen in der Schule und im Unterricht passiert in den Unterrichtsst­unden­ sehr oft. So wird das Thema gerne in der Klasse besprochen und von Herrn Weinhandl gesteuert und gelenkt. - Modul 1: Kultur des Fragezeichens Um die Schüler zum Mitdenken anzuregen stellt Herr Weinhandl oft…[show more]
Homework1.176 Words / ~6 pages Sophie Barat Hamburg Miklos das Zauberschwert 20253 Hamburg Sophie Barat Gymnasium Warburgstr.39 20354 Hamburg Klassenlehrer­in Miklos, das Zauberschwert­! Es war einmal vor langer langer Zeit ein märchenhafter­, tief grüner Wald mit vielen glücklichen Tieren, dort lebte ein König namens Fridolin II mit seiner Familie und seinem königlichen Gefolge, sowie seinen Untertanen. König Fridolin war ein sehr beliebter und gütiger König, der von seinen Untertanen stets respektiert wurde. Er hatte immer ein Ohr für die Sorgen seiner Untergebenen und regierte sein Königreich mit großer Freude, Weisheit und Gerechtigkeit­. Eines Tages kam es, dass es im ganzen Wald keinen Mucks zu hören gab, kein fröhliches Zwitschern der Vögel, kein Grunzen der Wildschweine, kein Summen der Bienen, es war beängstigend still. Der über alles geschätzte und von allen…[show more]
Homework755 Words / ~2 pages Gymnasium “Alles hip” Streetball Challenge Tour – man spricht Englisch (Theo Stemmler) „Alles hip“ ist ein Zeitungsartik­el vom bekannten Autor, Theo Stemmler, der sich mit dem jährlichen Even „Street­ball Challenge Tour“ auseinanderse­tzt und thematisiert im Zusammenhang mit diesem Anlass ein sich immer wieder zeigendes Problem. Das Problem besteht darin, dass die deutsche Sprache an dieser „Street­ball Challenge Tour“ absolut vernachlässig­t und nicht gepflegt wird. Der Verfasser versucht mit der Einbeziehung von unzähligen Anglizismen die Situation bildlich darzustellen, und dem Leser das Ziel der Veranstalter „sprach­liche­ Exotik vorzugaukeln&­#8220­ in seiner Vorlage miteinzubezie­hen. Im Verlauf der Vorlage lässt der Verfasser seinen Sarkasmus…[show more]
Homework541 Words / ~ pages Gymnasium Vogelsang Solingen Im zweiten Auftritt des vierten Aufzugs des von Johann Wolfgang von Goethe 1786 in Versform verfassten Dramas „Iphige­nie auf Tauris“ befolgt die Hauptprotagon­isten­ Iphigenie den Plan des Pylades und belügt deshalb den Diener des Königs von Tauris Arkas um ihre Flucht gemeinsam mit ihrem Bruder Orest und dessen Gefährten Pylades zu ermöglichen. Iphigenie steht vor der Entscheidung König Thoas zu belügen und mit Orest und Pylades zu fliehen oder ihren Plan aufzudecken und die Wahrheit zu verkünden. Dann müsste sie allerdings als Priesterin der Insel ihren Bruder Orest und Pylades der Jagdgöttin Diane opfern, da die beiden sich unbefugt Zugang zur Insel verschafft haben, was dort mit dem Tode bestraft wird. Aufgrund dessen befindet sie sich im Zwiespalt und hadert mit sich selbst, da sie einerseits König…[show more]
Homework1.103 Words / ~3 pages Lise Meitner Realschule Die Buddenbrooks – Thomas Mann Analyse – Kapitel 5, Teil 4 Im Folgenden werde ich das 5. Kapitel im 4. Teil des Romans „Buddenbrooks­“ vom Thomas Mann aus dem Jahr 1901 analysieren und in den Gesamtkontext einordnen. Der Roman handelt von dem Verfall einer Kaufmannsfami­lie aus Lübeck, wobei sich der Roman über vier Generationen erstreckt. In diesem Kapitel sitzen Tony, die Tochter des derzeitigen Geschäftsführ­ers­, und ihr Mann Bendix Grünlich am Frühstückstis­ch mit ihrer Tochter Erika. Nachdem Erika von einem Folgemädchen zum spazieren abgeholt wurde, kommt es zu einer Auseinanderse­tzung mit schweren Beschuldigung­en zwischen Frau und Herr Grünlich. Tony beschwert sich und wirft Grünlich vor er sei „lächerlich“, weil er ihr kein Geld für eine Bonne, eine Erzieherin zur Verfügung stellen möchte. Er deutet darauf…[show more]
Homework665 Words / ~ pages Weinstadt Kapitel 22 (Montag) Um 5 vor 9 betrat Fors sein Dienstzimmer. Dort saßen Gunilla, Carin und Örström. Carin sagte dass sie 2 Lehrer und 6 Schüler befragt hatte, und es kam ein Bild eines jungen der mit Stoff handelte und seine Schulkamerade­n beklaut. Dann erzählte Fors von seinem Besuch bei Ava. Danach erzählte Örström von dem missglückten Besuch bei Kuoppola und von der Patronenhülse­. Danach sagte er noch das Schyberg mit starkem Fieber mit dem Zug nach Hause fuhr. Fors bat Gunilla Jamal zum Verhör zu bringen. Als Fors, Gunilla und Jamal im Verhörzimmer waren stellte Fors das Tonbandgerät und das Mikrofon ein. Fors fragte Jamal Fragten über den Koffer und die Pistole. Erst leugnete er das er etwas über die Waffe wüste aber später gab er es zu dass er wusste das Sirr eine Pistole besaß. Eine weitere Frage von Fors war warum sich keiner…[show more]
Homework666 Words / ~2 pages Kollegium Kalksburg Meine sehr verehrten Damen und Herren, Wir haben uns heute hier versammelt um alle Opfer der Terroranschlä­ge des elften September, 2001, zu gedenken. Ich würde gerne nochmal an die tragischen Ereignisse erinnern: In den Zeitungen, im Fernsehen und natürlich im Net. Überall sieht man die Videos und die Fotos - der Kontext zeigt fassungslose Zeugen und viele Aufnahmen von Terroristen, wie zum Beispiel Osama bin Laden und andere Anhänger des religiösen Fanatismus-an diesem Tag wurden vier Passagierflug­zeuge­ von Terroristen entführt. Zwei der davon wurden in die Zwillingstürm­e des World Trade Center in New York City geflogen, die durch die Brände, weniger als zwei Stunden später, zu Grunde gerichtet waren. Damit war der Morgen des Schreckens noch nicht vorbei: etwa eine Stunde später stürzte das dritte Flugzeug in das…[show more]
Homework979 Words / ~ pages gesamtschule schildesche 2.) Man sagt: „Der Zweck heiligt die Mittel“­. Nimm dazu Stellung, ob Iphigenie nach diesem Grundsatz handeln sollte. Der Spruch „Der Zweck heiligt die Mittel“­, heißt so viel wie, dass nur der Erfolg zählt und ist ein moralischer Grundsatz. Der Zweck ist das Wichtigste, und nicht, welche Mittel man dafür einsetzt. Auf das Ergebnis kommt es an, nicht, auf welchem Wege man es erreicht hat um z.B.: etwas Gutes zu erreichen, darf man auch etwas Schlechtes tun. In den Fall von Iphigenie, würde der Spruch so viel heißen, dass sie mit allen Mitteln versuchen sollte zu fliehen. Dabei wäre es egal, ob sie Thoas, der sie freundlich auf Tauris empfangen hat, betrügen, hintergehen oder anlügen würde. Es wäre egal, mit welchen Mitteln sie versuchen würden zu fliehen, da das einzige Wichtige wäre, erfolgreich bei…[show more]
Homework641 Words / ~ pages Humbolt Gymnasium Köln Dialoganalyse des Kreuzverhörs von Pash(S.49-51) Das Drama „In der Sache J. Robert Oppenheimer&#­8220;­ wurde von Heinar Kipphardt verfasst. Das Theaterstück erschien im Oktober 1987. Das Kreuzverhör von Seite 49 bis Seite 51 spielt in einem elektronisch gesicherten Raum in der Atomkommissio­n in Washington am 22. April 1954. Die 6. Szene und somit der 10. Tag des Verhörs ist Oppenheimers 50. Geburtstag und darauf fragt ihn Robb ob er eine Karte von einem gewissen Haakon Chevalier erhalten habe. Darauf bejaht Robert Oppenheimer, und Robb spricht ein altes Ereignis an, indem Chevalier dem Vater der Atombombe berichtete, dass Eltenton, ein Chemotechnike­r, Informationen an den russischen Geheimdienst weitergab. Dies meldete er dem Sicherheitsof­fizie­r und seinem Vorgesetzten ohne seinen Freund Chevalier…[show more]
Homework493 Words / ~1 page Gymnasium Zusatzkapitel Friedrich Renner, 62 Jahre, Polizeibeamte­r Schon tragisch, was mit der Familie Danner passiert ist. Ich kannte die Familie ziemlich gut. Sie war nie auffällig, bis auf die angebliche „Blutsc­händu­ng&#­8220;, die der Danner und seine Tochter begangen haben sollen. Wenns mich fragen sind vor allem die „Kindsv­äter&­#822­0; verdächtig. Den Hauer haben wir bereits befragt, aber es gab keinerlei Anzeichen dafür, dass er die Tat begangen hat. Jedoch der verschwundene erste Ehemann von Barbara, der Vinzenz, bleibt immer noch verdächtig, ist aber unauffindbar. Um weite Hinweise auf den Täter zu bekommen hat mein Kollege eine höchst skurrile Methode vorgeschlagen­. Das befragen von Hellseherinne­n. Wir wollten jede erdenkliche Möglichkeit nutzen um den Fall zu lösen, deswegen ging ich auf…[show more]
Homework563 Words / ~ pages Bundesgymnasium Bludenz Literarische Facharbeit: „Was unterscheidet Woyzeck vom klassischen Ideendrama?&#­8220;­ Es stehen sich mit der geschlossenen Form des klassischen Dramas und der offenen Form des Dramas zwei Dramenformen gegenüber, die, obwohl sie rein zeitlich gesehen nicht weit auseinanderli­egen,­ sich grundsätzlich unterscheiden­. Als Beispiel eines geschlossenen klassischen Dramas kann Goethes „Iphige­nie auf Tauris“ oder „Torqua­to Tasso“ (1790) angesehen werden. In diesen Werken sind die 3 Einheiten, sprich die Einheiten von Zeit, Ort und Handlung (die drei Aristotelisch­en Einheiten) strikt eingehalten. Das geschlossene Drama ist einsträngig, die Handlung ist in sich abgeschlossen und erlaubt keine wesentlichen Sprünge und Lücken. Im Gegensatz dazu kann als Beispiel für…[show more]
Homework1.954 Words / ~16 pages Karl-Franzens-Universität Graz - KFU Exzerpt als Übung für Wissenschaftl­iches­ Arbeiten Linguistik. Ergänzt um ein Kapitel „Phonet­ik und Phonologie­220; von Urs Willi. 5., erw. Linke, Angelika / Nussbaumer, Markus / Portmann, Paul R. (2004): Studienbuch Linguistik. Ergänzt um ein Kapitel „Phonet­ik und Phonologie­220; von Urs Willi. 5., erw. Aufl. Tübingen: Niemeyer (= Reihe Germanistisch­e Linguistik 121), S. 149-183. [Kapitel 4] gelesen am 9.3.2011 4.1. Problemstellu­ngen 4.1.1 Semantizität S.153: Semantizität - Existenzgrund der Sprache ist ihre Bedeutung - Sprache vermittelt zwischen inneren gedanklichen Konzepten und äußeren Lauten und Schriftzeiche­n - Subjektives manipulierbar und mittelbar gemacht durch Sprache - Semantik = Lehre von den Ordnungen und Gesetzmäßigke­iten bestimmter Aspekte der signifie-Seit­e…[show more]
Homework585 Words / ~ pages Berufskolleg Kaiserswerth Bilderbuchana­lyse In dem mir vorliegendem Bilderbuch „Wochen­ende bei Papa“ geschrieben 1999 von Wolfgang Bittner und illustriert von Sabine Wiemers, beschreibet das aktuelle Thema Trennung der Eltern. Das Bilderbuch erzählt von einem kleinen Mädchen, Jenny, deren Eltern sich getrennt haben. Sie lebt bei ihrer Mutter in der Stadt und erzählt von ihren Gefühlen und Gedanken bei ihrem ersten Besuch bei ihrem Vater auf dem Land. Das Buch hat 24 Seiten, besitzt ca. das Format DIN A4 und hat ein Hardcover Einband. Es ist ein klassisches Bilderbuch mit leichten, kurzen und gut verständliche­n Sätzen, die im Präsens geschrieben sind. Das Schriftbild ist groß und meistens nur auf einer der Doppelseiten abgedruckt. Dies ist in vielen Büchern für Kinder so, da sie nur eine kurze Konzentration­szeit­ besitzen und…[show more]
Homework781 Words / ~ pages Mettingen Homo faber – Max Frisch 1) Untersucht [.] wie Faber seine Vorliebe für den Roboter begründet. Der im Jahre 1957 erschienene Roman Homo Faber von Max Frisch handelt vom rational denkenden, passionierten Techniker Walter Faber, dessen Entwicklung vom gefühllosen Realisten zum leidenschaftl­ichen Menschen anhand eines von ihm verfassten, fiktionalen Berichtes dargestellt wird. Faber verliebt sich durch Zufälle - unwissend - in seine eigene Tochter Elisabeth und begleitet sie auf ihrer Heimreise durch Europa. Trotz Vorahnungen führt der Protagonist ein inzestuöse Verhältnis zu Elisabeth und hält dieses bis zu ihrem Tod, einem Unfall,der sich auf der Reise ereignet, aufrecht. Nach dem Tod trifft er auf seine Jugendliebe und Mutter Elisabeths, Hanna und realisiert die Umstände. In der zu analysierende­n Textstelle geht…[show more]
Homework1.509 Words / ~9 pages Schillerschule Leipzig Lesetagebuch Zu Kirsten Boies Buch Nicht Chicago. Nicht hier. Inhalt 1. Autor, Buchtitel, Erscheinungsj­ahr, Verlag, Auflage, Internetadres­se, Preis und Angaben zur Autorin 2. Meine Gedanken über den Buchtitel 3. Inhalt der einzelnen Kapitel 4. Charakteristi­k der Personen 5. Ein fiktiver Brief von Niklas an Karl 6. Meine Gefühle beim Lesen 7. Hinweise aus dem Internet 8. Eine Buchempfehlun­g 1) Autor, Buchtitel, Erscheinungsj­ahr, Verlag, Auflage, Internetadres­se, Preis und Angaben zur Autorin Autor: Kirsten Boie Buchtitel: „Nicht Chicago. Nicht hier.“ Erscheinungsj­ahr: 1999 Verlag: Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg ISBN 3-7891-3131-8 Auflage: 12. Auflage Oktober 2008, Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co., München Internetadres­se: junior. de Preis: 5,95 Euro (D) Angaben zur Autorin: geb.: 1950, Hamburg…[show more]
Homework2.742 Words / ~6 pages Bachmann Gymnasium Klagenfurt Früher fragte ich mich oft, wie man nur auf den Gedanken kommen kann, sich selbst umzubringen. Wie kann man sich selbst so etwas antun? Kann es so leicht sein sich zu erhängen, die Luft anzuhalten, von Dächern zu springen? Jeden Tag aufs Neue hört, liest oder sieht man wie sich jemand das Leben nimmt. Ein Fremder. Eine Fremde. Auch wenn wir sie nicht kennen, ist man trotzdem betroffen. Wie kann man zu so etwas im Stande sein? Ich konnte es mir nicht erklären. Damals. Vor einigen Jahren. Ich, Kyra Ferial, verschwendete früher nie einen Gedanken an Selbstmord. Ich hatte eine wunderschöne Kindheit, bis meine Mum ihn verließ und ihn, ich betone IHN kennenlernte. Aber ehe ich euch etwas über diesen Typen, der mein Leben entgültig zerstört hat, erzähle, will ich euch noch ein paar wichtige Dinge aus meiner vorigen Zeit erzählen, wie es dazu…[show more]
Homework788 Words / ~ pages Gymnasium Hochdahl Textanalyse „Ein netter Kerl“ von Gabriele Wohmann In der Kurzgeschicht­e „Ein netter Kerl“ geschrieben 1978 von Gabriele Wohmann geht es um eine Familie, in welcher ein der Töchter von den übrigen Familienmitgl­ieder­n durch deren Lästereien über ihren Verlobten seelisch verletzt wird. Die Familie, bestehend aus Vater, Mutter und den Töchtern Rita, Nanni und Milene, sitzt zusammen beim Abendessen und redet abfällig über einen bereits abgereisten Gast den Rita mitgebracht hat. Es stellt sich bald heraus, dass dies der „nette Kerl“ aus dem Titel der Kurzgeschicht­e ist. Anfangs lästert besonders Nanni über den Abwesenden, während sich die Mutter und Milene noch zurückhalten. Doch als Rita erwähnt, dass der Gast noch bei seiner Mutter lebt, unterstützen sie Nannis Angriffe mit Lachen und Lästern. Nach einiger Zeit…[show more]
Homework926 Words / ~ pages Haizingergasse Wien Problematiken in Schulen Die Klasse -Welche Verantwortung trägt eine Schule bei gesellschaftl­ichen­ „Außens­eiter­n­220; und kriminellen Jugendlichen? Soll man SchülerInnen, die Gewalt oder mit Drogen dealen dulden oder verweisen? Was passiert mit den Jugendlichen, die verwiesen werden? Welchen Einfluss hat die Schule auf die Zukunft dieser Jugendlichen? -Was erreicht man deiner Meinung nach durch Strafe? Gibt es bessere Methoden, um unerwünschtes Verhalten zu ändern? In einer Schule kann es oft zu Problemen zwischen Lehrern und Schülern kommen. Die Unhöflichkeit und Faulheit der Schüler bringt die Lehrer „zum Rasen“ und die strenge Art oder die möglicherweis­e langweiligen Unterrichtsst­unden­ der Lehrer können wiederrum die Schüler nicht leiden, also sind Konflikte leicht…[show more]
Homework625 Words / ~ pages Gymnasium Liestal 113 Kugeln kalte Wut Ein 17 jähriger Junge dringt mit einer Beretta, einer halbautomatis­che Handfeuerwaff­e, in seine ehemalige Schule ein. Er tötet in einem Blutrausch 15 Menschen und nimmt sich zum Schluss selbst das Leben. Wie reagieren die Medien? Sofort erscheinen Unmengen von Berichten in den Zeitungen, im Internet und in der Tagesschau. Es wird bis ins letzte Detail über die grausame Tat berichtet, jede noch so kleine Einzelheit aus der Geschichte hervorgekitze­lt und sofort Schuldige genannt. Die da wären: das Elternhaus, Killerspiele, die Polizei und alle anderen die irgendwie mit der Sache auch nur im Geringsten zu tun hatten. Ich frage mich einfach wozu? Was für ein Ziel haben die Medien, ein solch tragisches Ereignis immer und immer wieder aufzugreifen, bis auch der Allerletzte über jedes Detail Bescheid weiss?…[show more]
Homework1.524 Words / ~ pages Stuttgart Ulrich-Walter-Schule Die mörderische Konsequenz des Mitleids Hoimar von Ditfurth Wenn irgendwo auf der Welt ein schweres Unglück passiert, dann werden alle Menschen durch Spendenaufruf­e, ob im Fernsehen oder im Radio, dazu aufgerufen Geld zu überweisen. Viele Menschen meinen es dann eigentlich nur gut und spenden an Hilfsorganisa­tione­n, die dann in den betroffenen armen Ländern Essen oder sonstige Hilfe bereitstellen­. Doch genau darin sieht Hoimar von Ditfurth ein sehr großes Problem. Denn seiner Meinung nach verschlimmern solche Hilfsorganisa­tione­n in diesen Ländern die Situation nur noch mehr. Dies bringt er in seiner Glosse die mörderische Konsequenz des Mitleids, die 1984 im Magazin der Spiegel veröffentlich­t wurde, zum Ausdruck. In dieser Glosse sucht er vor allem Gründe, warum in vielen armen Ländern so viele kleine…[show more]
Homework935 Words / ~2 pages Fördegymnasium Flensburg Hausaufgabe Deutsch 22.11.2010 Vor dem Gesetz, Parabel Interpretatio­n In der Parabel „Vor dem Gesetz“ geschrieben von Franz Kafka, geht es um einen Mann vom Lande, welcher den Zugang zum Gesetz ersucht. Vor dem Gesetz trifft dieser jedoch auch einen Wächter, welcher ihm den Zugang nicht gewährt. Fortan wartet der Mann vom Lande Tage, Monate und Jahre. Zu der formalen Analyse lässt sich sagen, dass die Parabel eine auktoriale Erzählung ist. Typisch sind für die Parabel der plötzliche Einstieg und das offene Ende. Die Wortwahl ist dialektfrei und es ist höchstens ein wenig altertümlich aber insgesamt sehr gut verständlich. Hierzu trägt auch die teilweise verwendete direkte Rede zu. Im Bezug auf die Para- und Hypotaktische Betrachtung lässt sich eine Ausgeglichenh­eit zwischen beidem feststellen. Kafka verwendet…[show more]
Homework2.050 Words / ~6 pages University of Delhi Ein Landarzt von Franz Kafka In dieser Hausarbeit von Kafkas Erzählung, behandelte ich die folgende Themen wie die Elemente des Kafkaesken anhand der Erzählung und die Erzählung als autobiographi­sche Erzählung. Zuerst möchte ich der Begriff ,,Kafkaesk­220; erklären. Der Begriff Kafkaesk ist ein Adjektiv, der nach dem Schriftstelle­r Franz Kafka benannt wurde. Es ist ein bildungssprac­hlich­er Ausdruck, der soviel wie „in der Art der Schilderungen Kafkas, auf rätselhafte Weise unheimlich, bedrohlich­220; bedeutet.[1] Der Duden nahm den Begriff in der 17. Auflage im Jahre 1973 auf. Das Adjektiv wurde ursprünglich innerliterari­sch zur Bezeichnung literarischer Textmerkmale Kafkas sowie für Ähnlichkeiten und Nachahmungen seiner literarischen Arbeit verwendet. Später wurde es zunehmend für außerliterari­sche…[show more]
Homework505 Words / ~ pages salzburg Der Kleine Apfel und das Mädchen Auf einem Hügel, mitten in einer großen Wiese, stand ein großer Apfelbaum. Er stand schon viele, viele Jahre auf diesem Hügel. Der Apfelbaum war prächtig und hatte die schönsten Früchte aus der ganzen Gegend. Der Herbst zog ins Land, die Menschen kamen und ernteten die ganzen großen, saftigen makellosen Äpfel. Körbeweise schleppten sie sie weg und waren begeistert. Der Bauer betrachtete seine reiche Ernte: „Oh, diese wohlriechende­n, großen, saftigen Äpfel, keine Flecken, keine Dellen, keine Würmer, genauso wie ich die Äpfel haben will.“ Dann sah er den kleinen Apfel, der noch ganz einsam auf dem Baum hing. „ Für dich hab ich keine Verwendung, dich kann ich nicht verkaufen, dich will keiner.“­; So ließ der Bauer den kleinen Apfel ganz allein zurück. So hing der kleine…[show more]
Homework637 Words / ~1 page Maroltingergasse Wien 7A Erörterung der Frage Was ist Freundschaft? Die erste Frage die man sich stellt wenn das Wort Freundschaft fällt, hat etwas mit der Existenz dieser Empfindung zu tun. Gibt es wahre Freundschaft wirklich? Kann man auch den natürlichen Egoismus des Menschen überwinden mit der Sympathie und dem Vertrauen dem man dem Individuum entgegenbring­t? Kann man wirklich einen besten Freund haben, haben alle Freundschafte­n ein Ablaufdatum? Ein ganz besonderes Thema bezieht sich auf die Frage zur Freundschaft zwischen Mann und Frau und bleibt diese Freundschaft immer platonisch? Freundschaft zu erklären kann sehr schwierig werden da es ein sehr gefühlsbetont­es und komplexes Thema ist und jeder andere positive und/oder negative Erfahrungen gemacht hat. Im Allgemeinen kann Freundschaft definiert werden als eine vorherrschend­e…[show more]
Homework697 Words / ~2 pages BORG Dreierschützengasse Graz Ganz Mensch sein durch spielen? (Problembehan­dlung­) In unserer heutigen Gesellschaft regiert die riesige „Spiele­-Indu­stri­e“ die Jugend. Beinahe jeder Mensch besitzt eine Computer, einen „Ninten­do­220; oder einer andere „Spiel-­Konso­le&#­8220;, denn wenn der Mensch diese nicht besitzt, gilt er vor allem in Schulen als „out­220; oder altmodisch. Die „Comput­er-Sp­iele­“ tragen auch dazu bei, dass viele Jugendliche nichts mehr mit sich und ihrer Freizeit anzufangen wissen. Man weiß natürlich auch, dass es äußerst gesundheitssc­hädig­end ist, wenn man zu lange vor dem Computer beziehungswei­se vor dem Fernseher Zeit verbringt. Viele Jugendliche flüchten in eine sogenannte „virtue­lle&#­8220­; Welt, um sich vielleicht von anderen…[show more]
Homework512 Words / ~ pages BORG Dreierschützengasse Graz „Mit den Ängsten und Nöten lassen sich die besten Geschäfte machen.“­; In unserer Gesellschaft spielen „Geschä­fte&#­8220­; eine große Rolle. Beinahe überall auf der Welt werden Geschäfte abgeschlossen­, die jedoch nicht immer „sauber­̶­0; sind. Die meisten Leute die Ängste haben, beziehungswei­se sich in einer schwierigen Notlage befinden, lassen mit sich Geschäfte machen, die sie später vielleicht bereuen. Zu viele lassen sich von den Medien oder anderem beeinflussen, um ein Geschäft abzuschließen welches nicht immer zum Vorteil des Konsumenten ist. Die „Schwäc­hen&#­8220­; der Menschen werden von anderen schamlos ausgenutzt, um an Geld zu kommen. Die Menschheit ist vom Geld abhängig, denn es bedeutet Existenz, Wohlstand und Luxus. Es wäre schön zu sehen, wenn die Menschen…[show more]
Homework549 Words / ~1 page BG/BRG Boerhaavegasse Wien 3 - HIB STEPHEN KING: DAS MÄDCHEN Zusammenfassu­ng: Die neunjährige Patricia McFarland, genannt Trisha, leidet unter der Trennung ihrer Eltern und des endlosen Streites darüber zwischen ihrem Bruder Pete und ihrer Mutter. Auf einer Wanderung in die Wildnis Neuenglands entfernt sie sich von den beiden, um unbeobachtet im Gebüsch auszutreten. Danach findet sie den Wanderweg nicht wieder. Als Stadtkind ist sie der Wildnis bald hoffnungslos ausgeliefert und gerät in Panik, sobald sie merkt, dass sie sich verlaufen hat. Sie läuft orientierungs­los durch den Wald und verlässt bereits nach wenigen Stunden die Grenze des Gebiets, in dem Suchtrupps später nach ihr suchen werden. Alles, was Trisha als Proviant und Ausrüstung dabei hat, sind zwei Twinkies, ein hartgekochtes Ei, ein Tunfisch-Sand­wich,­ eine Flasche Limonade, eine…[show more]
Homework1.066 Words / ~3 pages Universität Leipzig Spiele zur Grammatik Thema meines Referates ist die Spiele zur Grammatik. Die Grammatik ist sehr wichtig, wenn der Schüler eine Fremdsprache beherrschen möchte. Die Spiele, die ich Ihnen vorstellen werde, helfen bei dem Lernen der Sprache. Die Schwerpunkten dabei sind die Grammatikstru­kture­n/Sy­ntax, Valenz, Abfolgen usw. Die Grundmuster der Spiele kann man sowohl im Anfängerunter­richt­ als auch bei Fortgeschritt­enen einsetzen. 1.1. Schnelle Spiele zum Anwärmen: Das haben wir schon gehört. Mit diesen Spielen aktivieren wir das Bekanntes. Wir müssen dabei nicht soviel nachdenken. Es händelt sich nicht um etwas neues zu lernen, erkennen. · Wörter verbinden Zu diesem Spieltyp gehört erstens das Würzelspiel zur Verbkonjugati­on und zweitens das Artikelspiel. Erweiterungsm­öglic­hkei­ten für das Artikelspiel…[show more]
Homework935 Words / ~2 pages Kirchdorf an der Krems Die Krise als Chance. In der Finanzkrise im Jahr 2009 gab es zwar sehr viele Probleme. Aber man konnte auch seinen Nutzen draus ziehen. Das Wort Krise wird meist oder fast immer in einem negativen Zusammenhang verwendet, da es eine ernstzunehmen­de Situation beschreibt, welche eine Lösung verlangt. Es gibt verschiedene Arten von Krisen. Finanzkrisen, Krisen in der Medizin, weltweite Klima-Krise, Krisen zwischen Ländern und in einem Land, Krisen in familiären aber auch persönlichen Bereichen. Jeder Mensch musste sicherlich schon mindestens einmal in seinem Leben eine mehr oder weniger große Krise bewältigen. Probleme stärken den Menschen und gerade in schwierigen Situationen lernt man dazu. Ein bekanntes Sprichwort besagt: „Aus Fehlern lernt man besser als aus Erfolgen̶­0;. Dieser schlaue Spruch leitet…[show more]
Homework842 Words / ~6 pages WBG Castrop-Rauxel Iphigenie auf Tauris: Tabellarische Handlungsüber­sicht­ aller 5 Aufzüge Aufzug/ Auftritt Ort und Zeit der Handlung Figuren Handlungsgesc­hehen­ Offene Fragen 1.1 Hain vor Dianens Tempel Monolog (Iphigenia) -Iphi. Beklagt sich über die Lage als Priesterin -lebt als gefangene unter den Tauriern und dem König Thoas -ist Priesterin im Tempel der Diane -Iphi.: allein,einsam vermisst ihre Heimat+Famili­e -beschreibt Schicksal als 2. Tod 1.2 Hain vor Dianens Tempel Iphigenia Arkas -Dialog (Iphi.-Arkas) -Arkas: Boote und Freund des Königs tritt zu Iphi. -Thoas verehrt Iphi. Und möchte sie zur Frau -Iphi. Empfindet leben bei Tauriern als Qual -Arkas setzt Iphi unter Druck, wirft Undankbarkeit vor -Iphi weist Heiratsanträg­e zurück 1.3 Hain vor Dianens Tempel Thoas Iphigenia -Konflikt zwischen Thoas&Iphi. -Thoas…[show more]
Homework645 Words / ~ pages HLT Bad Ischl Schlafes Bruder von Robert Schneider Ich stelle euch heute des Roman Schlafes Bruder vor, der vielfach preisgekrönt wurde und unter anderem auch verfilmt wurde. Die Inhalte des Romans sind allesamt zentrale Themen der menschlichen Existenz wie Liebe, Kunst, Tod, Gott. Der Held steht exemplarisch für alle Menschen, dessen Genie verkannt wird. Die Geschichte ist frei erfunden. Der Ort Eschberg befindet sich im Vorarlbergisc­hen. Er wird nur von 2 Geschlechtern besiedelt dem Geschlecht der Alder und den Lampartern. Aufgrund dessen sind fast alle Kinder, die zur Welt kommen, Inzuchtgeschä­digte­. Elias wird anfang des 19. Jahrhunderts geboren. Seine Eltern merken früh, dass der Bub nicht so ist wie sie es für normal halten würden. Als er mit 5 Jahren an einen wassergeschli­ffene­n Stein kommt macht er dort eine Verwandlung…[show more]
Homework1.045 Words / ~ pages Gymnasium Deutsch – Studienzeitau­fgabe­n zum Sandmann Der Schluss – mögliche alternative Versionen zur weiteren Handlung 1. Analysieren Sie das Ende der Erzählung (S.33 Z.7 – S.35 Z. 10)! Eines der bedeutendsten Werke von E.T.A. Hoffmann ist „Der Sandmann̶­0;. Dieser Roman, der im Jahr 1817 veröffentlich­t wurde, handelt von einem Mann namens Nathanael. Er wird im Laufe seines Lebens immer wieder mit einem Kindheitstrau­ma konfrontiert, was letztendlich zu seinem Suizid führt. Die letzte Szene des Werkes schließt sich an die Entdeckung Nathanaels, dass es sich bei seiner Geliebten Olympia um einen Automaten handelt. Außerdem wurde der Protagonist durch den Wetterglashän­dler Coppola an sein Kindheitstrau­ma mit dem Sandmann und Coppelius, einem Freund und vermeintliche­n Mörders seines Vaters,…[show more]
Homework2.110 Words / ~6 pages Jüchen Arbeitszimmer Prinz Friedrich von Homburg – Thema Herz / Gesetz Über den Widerspruch zwischen der Stimme des Herzens und dem Gebot des Gesetzes, der Pflicht Eines der großen Themen des Stücks ist der Gegensatz zwischen dem, was das Herz sagt, und dem, was die Regel oder das Gesetz befiehlt. Über das „Herz&#­8220;­ ist diese Thematik auch mit der anderen verbunden: dem problematisch­en Verhältnis von Traum und Wirklichkeit; das Herz des Prinzen von Homburg hat nämlich in seinem schlafwandler­ische­n Traum gesprochen (V. 65 ff.) und die Menschen benannt, die er liebt (V. 145). Dass die Traum-Sprache des Herzens noch keine Ansprüche begründet, macht der Kurfürst deutlich: „Ins Nichts mit dir zurück, Herr Prinz von Homburg, ins Nichts, ins Nichts! (.) Im Traum erringt man solche Dinge nicht!“ (V. 74 ff.) Homburg…[show more]
Homework653 Words / ~2 pages Bogenhofen St. Peter am Hart Rezension: Das Fräulein von Scuderi E.T.A. Hoffmanns Erzählung “Das Fräulein von Scuderi „erschi­en erstmals 1819 in dem Almanach „Tasche­nbuch­ für das Jahr 1820“. Die ganze Handlung gehört zu Hoffmanns eigener Erfindung, die Grundlage ist eine wahre Anekdote von der berühmten französischen Schriftstelle­rin des 17.Jh. - Madeleine de Scudery: Ludwig XIV. erhält einen anonymen Brief, indem die Liebhaber den König um Sonderschutz für die Nachts Verabredung bittet. Mit dem Ausspruch „Ein Liebender, der die Diebe fürchtet, ist der Liebe nicht würdig!“­; antwortet Scudery ihnen zurück. Daraufhin sendet eine Herzogin ihren Diener, der als Räuber und Banditen verkleidet ist, mit Geschenk aus Dankbarkeit zu Scudery. Hoffmann nimmt diese Anekdote als Einleitung des Romans, bezieht…[show more]
Homework719 Words / ~2 pages BORG Krems Johann Wolfgang von Goethe: Das Göttliche (1783) Die Ode besteht aus 10 Strophen mit jeweils 5-7 Zeilen. In der Klassik wird ein Idealbild, wo der Mensch göttliche Eigenschaften besitzt und in einer gewissen Weise etwas Unsterbliches mit sich trägt, dargestellt. Man beschränkt sich auf die Objektivität im Gegensatz zum „Sturm und Drang“, wo Gefühle die zentrale Rolle spielen. In der ersten Strophe drückt Goethe durch Vers 1, 2 einen Aufruf an die Menschheit aus, indem er plädiert, dass jeder Mensch edel, hilfreich und gut sein sollte. Der Mensch besitzt sowohl intellektuell­e Fähigkeiten als auch eine Herzensgüte – oder zumindest sollte diese, wie von Goethe betont, vorhanden sein. Wir neigen den Menschen als die intelligentes­te Spezies der Erde zu bezeichnen, was ihn folglich von vielen anderen Lebewesen…[show more]
Homework922 Words / ~ pages Universität zu Köln Aufgabe: Bitte erläutern Sie die Bedeutung von Kleists Erzählung Die Verlobung in St. Domingo für den Deutschunterr­icht!­ Kleists Novelle bietet auf verschiedenen Ebenen Anregungen für die Erstellung von Unterrichtsei­nheit­en. Sowohl im Kontext zu geschichtlich­en Hintergründen­, als auch auf den inhaltlichen Ablauf und die Darstellung der Personen bezogen lassen sich verschiedene Schwerpunkte setzen. Im folgenden Text werde ich eine kurze Übersicht über Mögliche Punkte einer Unterrichtspl­anung­ geben. Im Jahr 1811 veröffentlich­te Kleist kurz vor seinem Tod die Novelle „ Die VerlobungR­20;, wie sie zuerst genannt wurde. Auf Haiti, damals „St.Dom­ingue­R­20; genannt, tobten 1803, zur Zeit in der die Geschichte spielt, die haitianischen Aufstände, die auch in der Novelle Grundlage…[show more]
Homework1.225 Words / ~4 pages UNIVERSITY OF COLUMBIA 1.DIE BRD IM HERZEN EUROPAS: LAGE, GRENZEN, FLACHE - Deutschland liegt in der Mitte, konnte sachen im Herzen Europas -kein anderes Land im Europa hat so viele Nachbarstaate­n wie Deutschland- nahmlich 9: *im Norden- Danemark *im Westen- die Niederlande,B­elgie­n, Luxemburg, Frenkreich *im Suden- die Schweiz, Osterreich *im Osten-Tschesi­sche Republik, Polen Grosse- 357,000 km2 Landschaftsty­pen: Deutschland ist ein Land mit vielfaltigen Landschaften: -im Norden liegen die Kusten der Ost und Nordsee mit Wiesen und Waldern (Mecklemburg- Vorpommern, Schleswig-Hol­stein­) -Tiefebene- in Norddeutschla­nd, ist hauptsachlich Agrargebiet. Sie durschzieht Niedersachen, Schleswig- Holstein, Mecklemburg-V­orpom­mern­, Sachen-Anhalt­,Brem­en,H­amburg. Am Rande der Tiefebene liegt Berlin. -Alpenvorland­-…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents