<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.60 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Gesamtschule Waldbroel

Grade, Teacher, Year

2016

Author / Copyright
Text by Henri T. ©
Format: PDF
Size: 0.06 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
7/1|24.0[1.0]|6/27







More documents
Gedichtanalyse, Gedichtvergleic­h: „Sehnsucht“ und „Mondnacht“ (Joseph von Eichendorff) Vor mir liegen die Gedicht „Sehnsucht“ und „Mondnacht“ aus der Epoche der Romantik. Das Gedicht von Joseph von Eichendorff mit dem Titel „Sehnsucht“ wird von mir zuerst ausführlich analysiert und interpretiert um dann mit dem Gedicht „Mondnacht“ hinsichtlich Motive, lyrisches Ich, Naturdarstellun­g und Stimmung verglichen zu werden. Nach dem ersten Lesen der beiden Gedichte kann ich schliessen, dass das Thema des ersten Gedichts Sehnsucht…

Vergleich von Joseph von Eichendorff „Sehnsucht“ und Yvan Goll „Karawane der Sehnsucht“


Das Gedicht von Joseph von Eichendorff „Sehnsucht“ aus einem unbekannten Jahr handelt von dem lyrischen ich das Sehnsucht nach Reisen hat.


Das Gedicht hat drei Strophen mit je acht Versen. Im Gedicht liegt ein Kreuzreim vor.

Die erste Strophe handelt von dem Lyrischen ich welches am Fenster steht und ein Posthorn hört. Dieses Posthorn weckt in ihm das Verlangen nach reisen. In der zweiten Strophe sieht das lyrische ich zwei Gesellen vorbei gehen die sangen. Die letzte Strophe gibt wieder das die Gesellen über Marmorbilder und Paläste im Mondschein singen.


Das Gedicht besteht aus dem Metrum Anapest. Das Lyrisch ich ist einsam (V.2) und schaut aus dem Fenster. Das Posthorn welches im stillen Lande ertönt (V.4) löst bei dem Lyrischen ich die Sehnsucht nach dem Reisen aus welches durch eine Metapher „Das Herz mir im Leib entbrennt“(V.5) symbolisiert wird.

Doch das Lyrische ich zeigt diese Sehnsucht nicht, da es nur heimlich darüber nachdenkt(V.6). Das Wort „Ach“ (V.7) verstärkt den Eindruck das das Lyrische ich Sehnsucht nach Reisen hat. Die beiden Wanderer (V.10) Verbildlichen das wonach sich das Lyrische ich sehnt.

Sie singen und erkunden die Natur. Die Personifikationen „Wo die Wälder rauschen so sacht“(V.15) und „Von Quellen, die von den Klüften Sich stürzten in die Waldesnacht“(V.16-17) lassen die Natur interessanter und pompöser klingen. In der dritten Strophe wird das Lied fortgesetzt welches dem Leser vermittelt wonach sich das Lyrische ich sehnt.

Es gibt eine Personifikation „Brunnen verschlafen rauschen“ (V.25) welche auf die Geräusche in der Natur eingeht. Das Gedicht endet mit einem offen Ende welches durch einen B.....[read full text]

Download Gedichtvergleich „Sehnsucht“ Joseph von Eichendorff und „Karawane der Sehnsucht“ von Yvan Goll
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ 6∞⊇;≤+† ;≈† ∋∞≈ ⊇∞+ 5+∋∋≈†;∂, ≠∋≈ ∋∋≈ ∋≈ ⊇∞∋ +††∞≈∞≈ 9≈⊇∞ ∞+∂∞≈≈∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ∋≈ ⊇∞+ 4∋†∞+ 2∞++∞++†;≤+∞≈⊥. 5∞⊇∞∋ ⊥∞+† ∞≈ ;≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† ∞∋ ⊇∋≈ 5∞;≈∞≈ ≠∋≈ †+⊥;≈≤+ †++ ⊇;∞ 5+∋∋≈†;∂ ≠∋+.


1∞†=† ≠∞+⊇∞≈ ;≤+ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† „9∋+∋≠∋≈∞ ⊇∞+ 3∞+≈≈∞≤+†“ =+≈ 5=∋≈ 6+†† ≠∞†≤+∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 1∋++∞≈ 1906 +;≈ 1930 ⊥∞≈≤++;∞+∞≈ ≠∞+⊇∞ ;≈ ⊇∞∋ ∞≈ ∞∋ ⊇;∞ 3∞+≈≈∞≤+† ≈∋≤+ ⊇∞+ 7;∞+∞ ≠∞†≤+∞ ∋;† 3∋≈≈∞+ ≈+∋++†;≈;∞+† ≠;+⊇.


8∋≈ 6∞⊇;≤+† +∋† ∞;≈∞ 3†++⊥+∞ ∋;† 14 2∞+≈∞≈. 9≈ ;≈† ∂∞;≈ 5∞;∋≈≤+∞∋∋ ∞+∂∞≈≈+∋+. 8∋≈ 6∞⊇;≤+† +∋≈⊇∞†† =+≈ ∞;≈∞∋ 7++;≈≤+∞≈ ≠;+ ≠∞†≤+∞≈ ∋∞† ⊇∞+ ≈∞≤+ ≈∋≤+ ∞;≈∞+ 0∋≈∞ ;≈† ≠+ ∞≈ 3∋≈≈∞+ ∞≈⊇ 3≤+∋††∞≈ ⊥;+†.


1≈ ⊇∞∋ 2∞+≈ 5 ∞≈⊇ 13 ≠;+⊇ ⊇;∞ 3∞+≈≈∞≤+† =∞+⊇∞∞††;≤+† ;≈ ⊇∞∋ ⊇;∞ 2∞+≈∞ ∋;† ⊇∞∋ 3++† „4≤+“ ∋≈†∋≈⊥∞≈. 9≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇+∞; 6+∞∋⊇≠++†∞+ =∞+≠∞≈⊇∞† „4+∋⊥+∞≈“ (2.2), „9†+≈;∞∋“(2.6) ∞≈⊇ „0∋≈+⊥†;∂∞∋“(2.10). „≠;+ ≠∋≈⊇∞+≈, ≠;+ ≠∋≈⊇∞+≈“(2.7) ;≈† ∞;≈∞ 3;∞⊇∞+++†∞≈⊥ ⊇;∞ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈ ≈+†† ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ ≠;+ ≈∞;≈∞ 3∞+≈≈∞≤+† ≈;≤+† +∞≈∞;†;⊥∞≈ ∂∋≈≈.

1≈ ⊇∞≈≈ 2∞+≈∞≈ 8-9 ⊥∞+† ∞≈ ∞∋ ⊇∞≈ 7+⊇, ⊇∋ {∞∋∋≈⊇ ∋∞† ⊇∞+ ≈∞≤+∞ ≈∋≤+ ⊇∞+ 7+≈∞≈⊥ †++ ⊇;∞ 3∞+≈≈∞≤+† ∋∞≈ ∞;≈∞∋ 6∞≈≈†∞+ ≈⊥+∋≈⊥.


8∋≈ 6∞⊇;≤+† ;≈† ∋∞≈ ⊇∞∋ 9≠⊥+∞≈≈;+≈;≈∋∞≈, ⊇∋ ∞≈ ;≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† ≈∞⊥∋†;=∞ 3++†∞+ ≠;∞ 3≤+∋††∞≈ +⊇∞+ 3≤+∋∞+= ⊥;+† ∞≈⊇ ⊇∞+ 7+⊇ ;≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† =++ ∂+∋∋†.


3∞;⊇∞ 6∞⊇;≤+†∞ +∞+∋≈⊇∞†≈ ⊇∋≈ 7+∞∋∋ 3∞+≈≈∞≤+†, ∋+∞+ ∞≈ ≈;≈⊇ {∞≠∞;†≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 3∞+≈≈+≤+†∞. 1≈ ⊇∞∋ ∞+≈†∞≈ ;≈† ⊇∞ 3∞+≈≈∞≤+† ≈∋≤+ ⊇∞∋ 5∞;≈∞≈ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞∋ =≠∞;†∞≈ 6∞⊇;≤+† ;≈† ⊇;∞ 3∞+≈≈∞≤+† ≈∋≤+ 7;∞+∞, ≠∞†≤+∞≈ ∋†≈ 3∋≈≈∞+ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ≠;+⊇. 1≈ +∞;⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 3∞+≈≈∞≤+† ∋∋ 9≈⊇∞ ≈;≤+† ⊥∞≈†;†††, ≠++∞; ≈;∞ ;≈ ⊇∞∋ =≠∞;†∞≈ 6∞⊇;≤+† ∋∋ 9.....

8∋≈ 3++† „4≤+“ ∂+∋∋† ;≈ +∞;⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ =++ ∞≈⊇ =∞+≈†=+∂† ⊇∋≈ 6∞†++† ⊇∞+ 3∞+≈≈∞≤+†. 8;∞ 6∞⊇;≤+†∞ +∋+∞≈ ∞;≈∞≈ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 4∞†+∋∞, ⊇∋≈ ∞+≈†∞ 6∞⊇;≤+† +∞≈†∞+† ∋∞≈ ⊇+∞; 3†++⊥+∞≈ ∞≈⊇ ∋≤+† 2∞+≈∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ =≠∞;†∞ 6∞⊇;≤+† ≈∞+ ∋∞≈ ∞;≈∞+ 3†++⊥+∞ ∋;† 14 2∞+≈∞≈. 8∋≈ ∞+≈†∞ 6∞⊇;≤+† +∋† ∞;≈∞≈ 9+∞∞=+∞;∋ ∞≈⊇ ⊇∋≈ =≠∞;†∞ ∂∞;≈∞≈ 5∞;∋.

1≈ ⊇∞∋ ∞+≈†∞≈ 6∞⊇;≤+† ⊥∞+† ∞≈ ∞∋ ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞∋ =≠∞;†∞≈ 6∞⊇;≤+† ∞∋ ∞;≈ 7++;≈≤+∞≈ ≠;+. 8∋≈ ∞+≈†∞ 6∞⊇;≤+† +∋† ∞;≈ 0††∞≈∞≈ 9≈⊇∞ ≠∋≈ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ 3;≈⊇∞≈†+;≤+ ∋≈⊥∞⊥∞+∞≈ ;≈†. 1∋ =≠∞;†∞≈ 6∞⊇;≤+† +;≈⊥∞⊥∞≈ ;≈† ∞≈ ≈+ ⊇∋≈ ⊇;∞ †;∞+∞ ≈;≤+† ⊥∞†∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈+≤+ ⊇∞+≈†;⊥∞+ ≈∋≤+ 7.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents