<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.94 $
Document category

Text Analysis
German studies

University, School

Recknitz-Campus Laage

Grade, Teacher, Year

2, 2018

Author / Copyright
Text by Fernando I. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/9













More documents
Gedichtvergleich Jakob von Hoddis: Weltende & Alfred Lichtenstein: Die Dämmerung Das Gedicht Weltende stammt von Jakob von Hoddis aus dem Jahre 1911 und ist somit zugehörig zur Epoche des frühen Expressionismus. Es beschreibt ein mögliches Szenario über den Weltuntergang. Das Gedicht besteht
Winter von Alfred Lichtenstein und Winterbilder(4) Fallersleben Gedichtvergleich Die beiden Gedichte stammen aus verschiedenen Epochen, da das Gedicht von Alfred Lichtenstein ein expressionistische­s Gedicht ist, und im Gegensatz dazu, das Gedicht von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Literaturanalysen zur Epoche Expressionismus Die Abitur & Hausaufgabenhilfe Interpretationen zu Alfred Lichtenstein, Franz Kafka, Jakob van Hoddis, Georg Trakl, Georg Heym BAND IV Inhalt 1.           Alfred Lichtenstein: Sonntagnachmittag Gedichtinterpretat­ion. 4 2.          

Gedichtsvergleich

Ich habe zwei Gedichte vorliegen, die beide aus der Zeit des frühen Expressionismus stammen. Das erste Gedicht heißt „Punkt“ und das andere Gedicht heißt „Weltende“.

Das Gedicht „Punkt“ wurde von Alfred Lichtenstein im Jahre 1913 geschrieben. Das Gedicht thematisiert etwas Abschließendes (einschlafen), was aber auch das Ende von etwas bedeuten kann (Tod). Das andere Gedicht „Weltende“ wurde im Jahre 1911 von Jakob von Hoddis geschrieben. Es thematisiert das Ende der Welt(Tod). Im Folgenden werde ich das Gedicht „Punkt“ analysieren.

Anschließend möchte ich dieses Gedicht mit dem Gedicht „Weltende“ vergleichen.

In dem Gedicht „Punkt“ ist Chaos auf den Straßen einer Stadt, damit wird eine Anstrengung auf das lyrische Ich dargestellt. Es wird auf den Zerfall hingewiesen. Zudem kündigen Krankheiten den baldigen Tod des lyrischen Subjekts an.

Das Gedicht „Punkt“ verweist auf das baldige Ende des lyrischen Subjekts. Gekennzeichnet wird diese Ankündigung des Todes durch die häufige Benutzung von Metaphern und negativen und tragischen Wörtern. Das Gedicht hat zwei Strophen mit jeweils vier Versen. Das Reimschema ist ein durchgehender Jambus der 5- hebig ist und 10 Silben pro Vers hat. Dieser hat männliche Kadenzen.

Dadurch wirkt es extrem strukturiert, einheitlich, ordentlich, absehbar und nichts Unerwartetes wird symbolisiert. In der inhaltlichen Struktur kann man zwei verschiedene Ansichtsperspektiven erkennen. Bei der ersten Perspektive geht es in der ersten Strophe um die Probleme / Krankheiten des lyrischen Ich, die genannt werden (Prozess des Zerfalls des lyrischen Ich wird dargestellt).

Das ist die Vorbereitung auf die zweite Strophe. In der zweiten Strophe geht es dann um die Endgültigkeit des Todes / des Zerfalls. Die zweite Perspektive auf das Gedicht ist ein bisschen anders. Dort werden zwei motivische Gedanken zusammengeführt, die Großstadt und das kranke Individuum. Diese Verbindung der Motive wird durch die Einwirkung der Stadt auf das Individuum dargestellt.

Die Überschrift hat etwas mit dem Inhalt zu tun. Die Überschrift „Punkt“ kann verschiedene Bedeutungen haben. Es kann ein Abschluss sein. Also z.B. ein Satz, der zu Ende ist. Außerdem kann „Punkt“ die Welt darstellen und dieses könnte das Ende bedeuten. Wenn man einen Punkt ausmalt, kann es auch als Kreis gesehen werden. Der Kreis ist geschlossen. Da er geschlossen ist, endet er nie und es kommt zu.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGedichtvergleich : "Punkt" von Alfred Lichtenstein und "Weltenende" von Jakob von Hoddis
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 1≈+∋†† ≠;+⊇ =∞+⊇∞∞††;≤+† ⊇∞+≤+ +∞;≤+†;≤+∞, ≈⊥+∋≤+†;≤+∞ ∞≈⊇ ≈†;†;≈†;≈≤+∞ 4;††∞†. 1≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ ⊥;+† ∞≈ =;∞†∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈∞≈ ∞≈⊇ 4∞†∋⊥+∞+. 9;≈∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈ ;≈† =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† „3†+∋ß∞≈ ††;∞ß∞≈ †;≤+†∞+†++“(3†+.1; 2.1). 8∞+≤+ ⊇;∞≈∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 3†∋⊇† †∞+∞≈⊇;⊥ ⊥∞∋∋≤+†. 8∋≈ ;≈† ∋≈ ⊇;∞≈∞+ 3†∞††∞ ∋+∞+ ≈;≤+†≈ 6∞†∞≈, ⊇∋ ⊇;∞ 3†∋⊇† ∋≈ ≈;≤+ ≈≤++≈ ⊥∞≈∞⊥ =+≈ 4∞≈≈≤+∞≈∋∋≈≈∞≈ ü+∞+†ü††† ;≈†.

4;† ⊇;∞≈∞+ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈ ≠;+∂† ⊇;∞ 3†∋⊇† ≈+≤+ ∋∞++ ∋∞† ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞;≈, ⊇;∞ ;≈ ⊇∞+ 3†∋⊇† †∞+∞≈. 1∋ =≠∞;†∞≈ 2∞+≈ ⊇;∞ 4∞†∋⊥+∞+ „∞+†+≈≤+∞≈∞+ 9+⊥†“ (3†+.1; 2.2) +∞⊇∞∞†∞† ≈+ =;∞† ≠;∞ 9+⊥†≈≤+∋∞+=∞≈. 8;∞≈∞ ∂ö≈≈†∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7ä+∋ ⊇∞+ 3†∋⊇† =∞+∞+≈∋≤+† ≠++⊇∞≈ ≈∞;≈. 9;≈∞ ≠∞;†∞+∞ 4∞†∋⊥+∞+ „8++≈++≈∞≈ ∋∞;≈∞≈ 6†∞;≈≤+∞≈“ (3†+.1; 2.4) ;≈† ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ =∞ †;≈⊇∞≈. 8;∞≈∞ 4∞†∋⊥+∞+ ⊇+ü≤∂† ⊇;∞ 3≤+∋∞+=∞≈ ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 3∞+{∞∂†≈ ∋∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ⊇;∞≈∞ ∞+†+∋⊥∞≈ ∋∞≈≈.

1≈ ⊇;∞≈∞∋ 2∞+≈ ;≈† ∞+∞≈†∋††≈ ⊇;∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈ „8++≈++≈∞≈…≈†∞≤+∞≈“ (3†+.1; 2.4) =∞ †;≈⊇∞≈. 8;∞≈∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈ ++;≈⊥† ∞+∞≈†∋††≈ 3≤+∋∞+=∞≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ ⊥;+† ∞≈ ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ +∞≈+≈⊇∞+∞ 3ö+†∞+, ⊇;∞ ⊇;∞≈∞ 3∋≤+=∞++∋††∞ ∞≈†∞+≈†ü†=∞≈. 9;≈∞≈ ;≈† =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋≈ 3++† „⊇∞∞††;≤+“ (3†+.1; 2.3). 8;∞≈∞≈ =∞+≈†ä+∂† ⊇;∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ⊇∋=+≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† ⊇∞∋ 9≈⊇∞ ≈∋+∞ ;≈†.

8∋≈ 3++† =∞;⊥† ≈+∋;†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+† ≈∞+ ∋∞≈⊥∞⊇∋≤+† ;≈†, ≈+≈⊇∞+≈ ∞+≈≈† ≠;+⊇ ∞≈⊇ ∞†≠∋≈ ∋∋ 9≈⊇∞ ≈†;++†. 4∞ß∞+⊇∞∋ +∞†;≈⊇∞≈ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ =∞+≈≤+†ü≈≈∞††∞ 3ö+†∞+. 9;≈∞≈ ⊇∋=+≈ ;≈† „≠ü≈†∞≈“(3†+.1; 2.1). 8;∞≈∞≈ 3++† +∞;߆ ≤+∋+†;≈≤+, †++≤∂∞≈ ∞≈⊇ †∞∞+. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ +∞;߆ ∞≈ ≈+ =;∞† ≠;∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3†+∋ß∞≈ ≤+∋+†;≈≤+ ≈;≈⊇. 8∋≈ +∞;߆ ≠;∞⊇∞++∞∋, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3†+∋ß∞≈ ≈∞++ =+†† ≈∞;≈ ∋ü≈≈∞≈, ⊇∞≈≈ ≈+≈≈† ≠ü+⊇∞ .....

8∋≈ =≠∞;†∞ 3++† +∞;߆ „†;≤+†∞+†++“(3†+.1; 2.1). 8;∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ⊇∞≈ 3++†∞≈ ;≈† ⊥+∞††∞≈, +∞††∞≈ ∞≈⊇ †∞+∞≈⊇;⊥∞≈ 6†;∞ß∞≈. 1≈ ⊇∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ +∞;߆ ⊇;∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ⊇∞≈ †∞+∞≈⊇;⊥∞≈ 6†;∞ß∞≈≈ ⊇;∞ 3∞≠∞⊥∞≈⊥. 8∋≈ +∞;߆, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3†+∋ß∞≈ ;∋∋∞+ ;≈ 3∞≠∞⊥∞≈⊥ =+≈ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊥∞+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ ∞+≈†∞ 3†++⊥+∞ ≠;+∂† ⊇ü≈†∞+, †++≈††+≈ ∞≈⊇ ∞+≈≤+ö⊥†† (≠∞;† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† =∞+⊥∞+†).

8∋≈ 6∞⊇;≤+† ⊥∞+ö+† ∞∋⊥∋≈⊥≈≈⊥+∋≤+†;≤+ ;≈ ⊇;∞≈∞ 5∞;†. 9≈ ⊥;+† ≈∞++ ∂∞+=∞ 8+⊥+†∋≠∞≈ ∞≈⊇ 0∋+∋†∋≠∞≈. 9≈ ;≈† ≈∋≤+†;≤+ ∞≈⊇ ∞≈∂+∋⊥†;=;∞+† ⊥∞≈≤++;∞+∞≈. 1≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞ ≈;≈⊇ ∞+∞≈†∋††≈ ≈⊥+∋≤+†;≤+∞ ∞≈⊇ ≈†;†;≈†;≈≤+∞ 4;††∞† =∞ †;≈⊇∞≈. 9;≈ 2∞+⊥†∞;≤+ ;≈† „8∋≈ 8∞+= ;≈† ≠;∞ ∞;≈ 3∋≤∂“ (3†+.2; 2.3). 3∞; ⊇;∞≈∞∋ 2∞+⊥†∞;≤+ ≠;+⊇ ∞;≈ ∞≤+†∞≈ 8∞+= ∋;† ∞;≈∞∋ ∞;≈†∋≤+ ∞≈†∞+∞≈⊇;⊥∞≈ 3∋≤∂ =∞+⊥†;≤+∞≈.

8;∞≈∞+ 2∞+⊥†∞;≤+ ∂ö≈≈†∞ +∞⊇∞∞†∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 8∞+= †∋≈⊥≈∋∋ ∋+∞+ ≈;≤+∞+ ∋∞†+ö+† =∞ ≈≤+†∋⊥∞≈ ∞≈⊇ ≈+∋;† =∞ ∞;≈∞∋ ∞≈†∞+∞≈⊇;⊥∞≈ 6∞⊥∞≈≈†∋≈⊇ (≠;∞ =.3. ⊇∞+ 3∋≤∂) ≠;+⊇. 1∋ ≈∞†+∞≈ 2∞+≈ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ≈+≤+ ∞;≈∞ 4∞†∋⊥+∞+ „8∋≈ 3†∞† ∞+†+;∞+†“ (3†+.2; 2.3). 8;∞≈∞ 4∞†∋⊥+∞+ ∂ö≈≈†∞ +∞⊇∞∞†∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 3†∞† ≈;≤+† ∋∞++ ††;∞ß∞≈ ∂∋≈≈. 8∋≈ +∋† ⊇;∞ 6+†⊥∞, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† ≈†;++†. 1≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞ ⊥;+† ∞≈ ≠;∞ ∋∞≤+ +∞; ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ =;∞†∞ 3∞≈+≈⊇∞++∞;†∞≈.

3;∞ =.3. ⊇;∞ ∋∞≈⊇+∞≤∂≈≈†∋+∂∞ 3++†⊥+∞⊥⊥∞ „8;∞ 4∞⊥∞≈ ≈†ü+=∞≈ ∞;≈“ (3†+.2; 2.4). 8;∞≈∞ ∞≠†+∞∋∞ 3++†⊥+∞⊥⊥∞ ≈∋⊥† ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† ≈∞≈ 7+⊇ ;≈†. 2∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ ∋∞≈⊇+∞≤∂≈≈†∋+∂∞ 3ö+†∞+ / 3++†⊥+∞⊥⊥∞≈ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈ ⊇;∞ ≈∞⊥∋†;=∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ∞+≈≤++∞≤∂∞≈⊇∞≈ 0≈†∞+⊥∋≈⊥. 3;∞ ≠;+∂∞≈ ⊇ü≈†∞+ ∞≈⊇ †+∋⊥;≈≤+. 3∞;≈⊥;∞†∞ ⊇∋†ü+ ≈;≈⊇ „∞+†+;∞+†“ (3†+.2; 2.3), „†ä††† ∞∋“ (3†+.2; 2.4) ∞≈⊇ „≈†ü+=∞≈“ (3†+.2; 2.4).

Außerdem wird durch eine Inversion (Str.2; V.2) „kriechend“ betont. Dadurch wird der langsame, qualvolle, erdrückende und erschöpfende Prozess verdeutlicht. Das lyrische Subjekt ist die Figur, die das Gedicht erzählt. Dabei erzählt das lyrische Subjekt es nicht sachlich, sondern eher emotional. Hinzu kommt, dass das lyrische Subjekt nicht eine außenstehende Person ist, die es einfach nur erzählt, sondern es spielt in diesem Geschehen eine besondere Rolle.

Denn das lyrische Subjekt ist das, was beim Ich – Zerfall stirbt. Das lyrische Subjekt erzählt den Weg bis hin zu seinem Tod. Die erste Strophe bezieht sich auf den Untergang des lyrischen Subjekts selbst. Das kann man durch verschiedene Sätze wie „Ich fühle deutlich, dass ich bald vergeh“ (Str.1; V.3) und „Dornrosen meines Fleisches“ (Str.1; V.4) festmachen. In der zweiten Strophe wird dann de.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGedichtvergleich : "Punkt" von Alfred Lichtenstein und "Weltenende" von Jakob von Hoddis
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ =.3. ∋≈ „3∞†† †ä††† ∞∋“ ∞+∂∞≈≈∞≈. 8∋∋;† ≈⊥+;≤+† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† =+≈ ∞;≈∞∋ 9≈⊇∞, ⊇∋≈ {∞⊇∞≈ ;+⊥∞≈⊇≠∋≈≈ +∞†+;†††. 4∋≤+ ⊇∞∋ ⊥+ö߆∞≈ 7∞;† ⊇∞+ 4≈∋†+≈∞ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∞;≈;⊥∞ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈ ∞+∂∞≈≈∞≈. 8∋=∞ ⊥∞+ö+† ≈;≤+† ⊇;∞ 6++∋, ⊇∋ +∞; ⊇∞+ 4≈∋†+≈∞ +∞+∋∞≈⊥∞∂+∋∋∞≈ ;≈†, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ∞≠†+∞∋ ≈†+∞∂†∞+;∞+†, ∞;≈+∞;††;≤+ ∞≈⊇ ++⊇∞≈††;≤+ ;≈†. 8∋≈ ;≈† +∞; ⊇∞∋ 1≈+∋†† +⊇∞+ +∞; ⊇∞+ 3⊥+∋≤+∞ ⊇∞†;≈;†;= ≈;≤+† ⊇∞+ 6∋††.

9;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋+∞+ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 1≈+∋†† ∞≈⊇ ⊇∞∋ †++;≈≤+∞≈ 3∞+{∞∂† ∞+∂∞≈≈∞≈. 8∞≈≈ ⊇∞+ 1≈+∋†† ≈;≈⊇ ⊇;∞ 6∞†ü+†∞ (≠;∞ =.3. 3≤+∋∞+=∞≈), ⊇;∞ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† ∞+†+∋⊥∞≈ ∋∞≈≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ ⊥;+† ∞≈ ≈+≤+ ∞;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ †++;≈≤+∞≈ 1≤+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3⊥+∋≤+∞, ⊇∞≈≈ ∋≈ ⊇∞+ 3⊥+∋≤+∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 6∞†ü+†∞ ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 3∞+{∞∂†≈ =∞+≈†ä+∂† ⊇∋+⊥∞≈†∞†††. 8∞+ 7∞≠† ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ ≈∋⊥† ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ∋††∞≈ ;+⊥∞≈⊇≠∋≈≈ ∞;≈ 9≈⊇∞ +∋†.

8;∞≈∞+ 0++=∞≈≈ ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 0++∋≈;≈;∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ +∞≈≤+†∞∞≈;⊥†. 8;≈=∞ ∂+∋∋†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ≈≤+†∋⊥∋+†;⊥∞ 4+⊇∞+≈;≈;∞+∞≈⊥ =+≈ ∂†∞;≈∞≈ 3†ä⊇†∞≈ =∞ 6++ß≈†ä⊇†∞≈ ∋∞≤+ ⊇∞≈ 7∞∞†∞≈ ∞+∞≈≈+ ⊥∞≈≤+∋⊇∞† ≠++⊇∞≈ ;≈†. 8∋⊇∞+≤+ ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ ∞+∞≈≈+ ∂+∋≈∂ (≠∞⊥∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈∋∋≈≈∞≈, 7ä+∋, =∞+⊇+∞≤∂†∞ 7∞†† =∞+∞+≈∋≤+† ⊇∞+≤+ 4+⊥∋≈∞). 8;∞ 8∞∞†∞≈⊥≈++⊥+†+∞≈∞ ≈†;∋∋† ≈∋≤+ ⊇∞+ 4≈∋†+≈∞ ≠∞;†∞++;≈.

8∞≈≈ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ≈∋⊥† ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† ∋∋ 9≈⊇∞ ≈†;++†.
4≈⊇∞+≈ ∋†≈ ;≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „0∞≈∂†“ ≈;∋∋† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 3∞+{∞∂† ;≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „3∞††∞≈⊇∞“ ∞;≈∞ ;++≈;≈≤+ – ⊇;≈†∋≈=;∞+†∞ 0∞+≈⊥∞∂†;=∞ ∋∞† ⊇∋≈ 7∞+∞≈≈⊥∞†ü+† =+≈ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ∞;≈. 3∞; ⊇∞∋ †++∋∋†∞≈ 2∞+⊥†∞;≤+ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „0∞≈∂†“ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „3∞††∞≈⊇∞“ ∂∋≈≈ ∋∋≈ =;∞†∞ 6∞∋∞;≈≈∋∋∂∞;†∞≈ ∞≈⊇ .....

9;≈∞ 6∞∋∞;≈≈∋∋∂∞;† ;≈† =.3. ⊇∋≈ +∞;⊇∞ 6∞⊇;≤+†∞ ∞;≈∞ Ü+∞+≈≤++;†† ∋;† ≈∞+ ∞;≈∞∋ 3++† +∋+∞≈. 1++∞ 9≈†≈†∞+∞≈⊥≈=∞;† ;≈† {∞⊇+≤+ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+. „3∞††∞≈⊇∞“ ∞+≈≤+;∞≈ 1911 ∞≈⊇ „0∞≈∂†“ 1913. 3∞;⊇∞ ≈;≈⊇ ∋∞≈ ⊇∞+ 5∞;† ⊇∞≈ †+ü+∞≈ 9≠⊥+∞≈≈;+≈;≈∋∞≈. 8∞+ 4∞†+∋∞ ;≈† ;⊇∞≈†;≈≤+. 3∞;⊇∞ 6∞⊇;≤+†∞ +∋+∞≈ =≠∞; 3†++⊥+∞≈ ∋;† {∞≠∞;†≈ =;∞+ 2∞+≈∞≈. 3∞; ⊇∞∋ 5∞;∋ ⊥;+† ∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∞;≈ ⊥∋∋+ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞. 8∋≈ 6∞⊇;≤+† „0∞≈∂†“ +∋† ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ ≠;∞ ∋∞≤+ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ ∞;≈∞≈ ∞∋∋+∋∞≈⊇∞≈ 5∞;∋.

8∋≈ 6∞⊇;≤+† „3∞††∞≈⊇∞“ {∞⊇+≤+ +∋† ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ ∞;≈∞≈ ∞∋∋+∋∞≈⊇∞≈ 5∞;∋ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞ ∞;≈∞≈ 9+∞∞=+∞;∋. 8∋≈ 4∞†+∞∋ =+≈ „0∞≈∂†“ ;≈† ∞;≈ ⊇∞+≤+⊥∞+∞≈⊇∞+ †ü≈†+∞+;⊥∞+ 1∋∋+∞≈ ∋;† ∋ä≈≈†;≤+∞≈ 9∋⊇∞≈=∞≈ ∋;† =∞+≈ 3;†+∞≈ ⊥++ 2∞+≈. 3∞; „3∞††∞≈⊇∞“ ;≈† ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ ∞;≈ †ü≈†+∞+;⊥∞+ 1∋∋+∞≈ ∋;† ∋ä≈≈†;≤+∞≈ 9∋⊇∞≈=∞≈ ∞≈⊇ =∞+≈ 3;†+∞≈. 1≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞ +∋† ⊇∞+ †ü≈†+∞+;⊥∞ 1∋∋+∞≈ ≠∞;+†;≤+∞ 9∋⊇∞≈=∞≈ ∋;† 11 3;†+∞≈ ⊥++ 2∞+≈.

5∞≈∋∋∋∞≈†∋≈≈∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ⊇∋=∞ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ +∞;⊇∞ 6∞⊇;≤+†∞ ≠∞;†⊥∞+∞≈⊇ ∞;≈∞ ;⊇∞≈†;≈≤+∞ 6++∋ ∋;† 4+≠∞;≤+∞≈⊥∞≈ ;∋ 5∞;∋≈≤+∞∋∋ ∞≈⊇ ;∋ 4∞†+∞∋ (;≈ 3†++⊥+∞ =≠∞; =+≈ „3∞††∞≈⊇∞“) +∋+∞≈. 4≈≈+≈≈†∞≈ ≈;≈⊇ +∞;⊇∞ 6∞⊇;≤+†∞ ≈∞++ ≈†+∞∂†∞+;∞+†. 3∞; ⊇∞∋ 2∞+⊥†∞;≤+ ü+∞+ ⊇∞≈ 1≈+∋†† ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋†≈ ∋††∞+∞+≈†∞≈ =;∞†∞ 4+†;=∞ ∞+∂∞≈≈∞≈. 3∞; ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „0∞≈∂†“ ≈;≈⊇ ∞≈ ⊇;∞ 7+∞∋∞≈ 3†∋⊇†, 1≤+ – 5∞+†∋†† ∞≈⊇ 7+⊇.

3∞; ⊇∞∋ ∋≈⊇∞+∞≈ 6∞⊇;≤+† „3∞††∞≈⊇∞“ ;≈† ∞≈ ⊇∋≈ 7+∞∋∋ 3∞††∞≈⊇∞ (∋†≈ 2++∋∞≈∋+≈∞≈⊥). 8;∞ 3†;∋∋∞≈⊥ / 4†∋+≈⊥+ä+∞ +∞; ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „0∞≈∂†“ ;≈† ∞+∞+ ⊇ü≈†∞+, ∂∋††, ⊥∞+≈ö≈†;≤+∞+ (;≈⊇;=;⊇∞∞††∞+). 3∞; ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „3∞††∞≈⊇∞“ ;≈† ⊇;∞ 3†;∋∋∞≈⊥ / 4†∋+≈⊥+ä+∞ ∞+≈≤++∞≤∂∞≈⊇, ∋+∞+ ∋∞≤+ †∞;≤+†, ≈++⊥†+≈ ∞≈⊇ +∞⊇∞≈∂†+≈. 8;∞ 4†∋+≈⊥+ä+∞ / 3†;∋∋∞≈⊥ =+≈ ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „0∞≈∂†“ ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ =;∞†∞ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 3ö+†∞+ ∞≈⊇ 3++†⊥+∞⊥⊥∞≈ ∞+=∞∞⊥†: „≠ü≈†“ (3†+.1; 2.1), „⊇∞∞††;≤+“ (3†+.1; 2.3), „∂+;∞≤+∞≈⊇“ (3†+.2; 2.2), „=∞+≈≤+;∋∋∞††“ (3†+.2; 2.1) ∞≈⊇ „+∞≈≤+∋;∞+†“ (3†+.2; 2.2).

8;∞≈∞ 3ö+†∞+ +∋+∞≈ ∞;≈∞ ≈∞⊥∋†;= ∂+≈≈+†;∞+†∞ 3++†≠∋+†. 3∞; ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „3∞††∞≈⊇∞“ ≠;∞⊇∞+∞∋ ≠∞+⊇∞≈ =.3. 2∞+≈;∞⊇†;≤+∞≈⊥∞≈ ≠;∞ „+∞⊥†∞≈“ (3†+.2; 2.1) ∞≈⊇ „=∞+⊇+ü≤∂∞≈“ (3†+.2; 2.2) ⊥∞≠ä+††. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∞⊇;≤+† 3∋≤+∞≈ ⊇∞≈ 4†††∋⊥≈ =∞+≠∞≈⊇∞†, ⊇;∞ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ≠ä+∞≈: „⊇∞+ 3†∞+∋ ;≈† ⊇∋“ (3†+.2; 2.1) ∞≈⊇ „8;∞ ∋∞;≈†∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ +∋+∞≈ ∞;≈∞≈ 3≤.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGedichtvergleich : "Punkt" von Alfred Lichtenstein und "Weltenende" von Jakob von Hoddis
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents