<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.27 $
Document category

Interpretation
German studies

Frische Fahrt Analyse

University, School

HAK Wolfsberg

Author / Copyright
Text by Eva S. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/0|69.0[-0.5]|5/16







More documents
Gedichtinterpre­tat­ion Frische Fahrt von Joseph Eichendorff Das Gedicht ,,Frische Fahrt, geschrieben von Joseph Eichendorff, ist ganz klar in die Romantik einzuordnen. Wie auch viele andere seiner Gedichte handelt es von den Frühlings- und Natureindrücken und der Sehnsucht nach der Ferne. Das Gedicht wirkt auf den Leser fröhlich und überwältigend. Die Begeisterung und ein Optimismus werden im Verlauf des Gedichts immer deutlicher. Das Gedicht setzt sich aus 2 Strophen zu je acht Versen zusammen. Jeder Vers besteht aus…

Gedichtinterpretation

Frische Fahrt“

Joseph von Eichendorff


Das Gedicht „Frische Fahrt“ wurde im 19. Jahrhundert, in der Zeit der Romatik, von Joseph von Eichendorff verfasst. Dieses Gedicht beschreibt den Frühling zusammen mit der Natur.

Formal besteht das Gedicht aus zwei Strophen mit je acht Versen. Außerdem enthält das Gedicht nur reine Reime. Das Reimschema lautet abababab in beiden Strophen.

Das Gedicht beginnt mit dem Vers „Laue Luft kommt blau geflossen“, der die lauwarme Luft des Frühlings beschreibt. Er enthält eine Alliteration (Laue Luft) und einer Personifikation (Luft geflossen). Die Kadenz ist hier weiblich. „Frühling, Frühling soll es sein!“ – in der zweiten Zeile wird klar, dass es sich um den Frühling handelt und er der Hauptpunkt dieses Gedichts ist.

Hier ist es eine männliche Kadenz.

Im dritten Vers geht es um die Jagd, die im Frühling wieder beginnt. Er beschreibt den Klang von Hörnern mit „geschossen“. „Waldwärts Hörnerklang geschossen“ enthält einen Neoglogismus (Hörnerklang). Außerdem kann der Klang von Hörnern nicht geschossen werden. Hier gibt es wieder eine weibliche Betonung.

Der vierte Vers – „Mutger Augen lichter Schein“ – enthält eine Ellipse. In „Mutger“ fehlt das i für mutig. Die mutigen Augen stehen somit für die Jäger. „lichter Schein“ ist die Beschreibung der Sonne, die auf die Jäger hinab scheint. Die Betonung ist männlich.

In Zeile fünf beschreibt „Und das Wirren bunt und bunter“ den bunten Frühling, da alle Pflanzen zu blühen beginnen und alle möglichen Farben haben. Die Kadenz ist hier wieder weiblich Die sechste Zeile „Wird ein magisch wilder Fluss“ handelt von de.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGedichtinterpretation: Frische Fahrt: Joseph von Eichendorff
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+≤+ ⊇∋≈ 3≤+∋∞†=∞≈ ⊇∞≈ 3≤+≈∞∞≈ ;∋ 6+++†;≈⊥ ≠;+⊇ ⊇∞+ 6†∞≈≈ ;∋∋∞+ ≠;†⊇∞+. 4∞≤+ +;∞+ ⊥;+† ∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∞;≈∞ ∋=≈≈†;≤+∞ 9∋⊇∞≈=.

2∞+≈ ≈;∞+∞≈ („;≈ ⊇;∞ ≈≤++≈∞ 3∞†† +;≈∞≈†∞+“) ;≈† ⊇;∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥ †++ ⊇∞≈ 6†∞≈≈, ⊇∞+ ;≈ ⊇∋≈ ≈≤++≈∞ 7∋† +;≈∋+ ††;∞߆. 8;∞ 3∞†+≈∞≈⊥ ;≈† ≠∞;+†;≤+. 4∞ß∞+⊇∞∋ ∞≈†+=†† ⊇;∞≈∞ 5∞;†∞ ∞;≈∞ 9††;⊥≈∞. 1≈ ⊇∞+ ∋≤+†∞≈ 5∞;†∞ ≠;+⊇ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ∋;† „⊇;≤+“ ⊇;+∞∂† ∋≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈. „7+≤∂† ⊇;≤+ ⊇;∞≈∞≈ 3†++∋∞≈ 6+∞ß“ +∞⊇∞∞†∞†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 3†++∋ ⊇∞≈ 6†∞≈≈∞≈ ⊇∞≈ 6+∞ß ⊇∞≈ 6+++†;≈⊥≈ ;≈ ≈;≤+ +∋†.

8;∞≈∞+ 2∞+≈ ∞≈†+=†† ∞;≈∞ ∋=≈≈†;≤+∞ 9∋⊇∞≈=.

0≈⊇ ;≤+ ∋∋⊥ ∋;≤+ ≈;≤+† +∞≠∋++∞≈!“ ;≈† ∋;† ∞;≈∞+ ≠∞;+†;≤+∞≈ 3∞†+≈∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞. 9≈ +∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ∞∋ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ ;≤+, ⊇∋≈ ≈;≤+ ≈;≤+† †∞+≈+∋††∞≈ (≈;≤+† +∞≠∋++∞≈) ∋+≤+†∞ ∞≈⊇ ∋;† ⊇∞∋ 6+++†;≈⊥ ∋;† =;∞+∞≈. 1≈ ⊇∞+ ≈∞∞≈†∞≈ 5∞;†∞ „3∞;† =+≈ 9∞≤+ †+∞;+† ∋;≤+ ⊇∞+ 3;≈⊇“ +∞≈≤++∞;+† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ ;≤+, ⊇∋≈≈ ∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 3;≈⊇ ≠∞;†∞+=;∞+†.

8∋≈ 3++† „3;≈⊇“ ;≈† ∋=≈≈†;≤+.

4∞† ⊇∞∋ 3†++∋∞ ≠;†† ;≤+ †∋++∞≈“ – ⊇;∞ ∞†††∞ 5∞;†∞. 8;∞+ ⊥∞+† ∞≈ ∞∋ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ ;≤+, ⊇∋≈ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞∋ 3†++∋ ⊇∞≈ 6+++†;≈⊥≈ ∋;†+∞;ß∞≈ †∋≈≈∞≈ ∋+≤+†∞. 8;∞+ ⊥;+† ∞≈ ∞;≈∞ ≠∞;+†;≤+∞ 9∋⊇∞≈=. 5∞;†∞ =≠+†† +∞≈≤++∞;+† ∋;† „2+≈ ⊇∞∋ 6†∋≈=∞ ≈∞†;⊥ +†;≈⊇“ ≠;∞ ≠∞≈⊇∞+≈≤++≈ ⊇∞+ 6+++†;≈⊥ ;≈†.

8;∞≈∞ 5∞;†∞ ∞≈†+=†† ∞;≈∞ 9††;⊥≈∞. 8;∞ 3∞†+≈∞≈⊥ =+≈ „+†;≈⊇“ ;≈† ∋=≈≈†;≤+.

4;† ⊇∞∋ 13. 2∞+≈ „7∋∞≈∞≈⊇ 3†;∋∋∞≈ †+≤∂∞≈⊇ ≈≤+†∋⊥∞≈“ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊥∞∋∞;≈†, ⊇;∞ ∞+ ;≈ ⊇;∞ 4∋†∞+ ++;≈⊥∞≈ ∋+≤+†∞. 4∞ß∞+⊇∞∋ ;≈† „7∋∞≈∞≈⊇ 3†;∋∋∞≈“ ∞;≈∞ 8+⊥∞++∞†. 8;∞+ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ∞;≈∞ ≠∞;+†;≤+∞ 3∞†+≈∞≈⊥.

1≈ 5∞;†∞ 14 ∂+∋∋† 4∞+++∋ =++. 3;∞ ;≈† ⊇;∞ 6+††;≈ ⊇∞+ 4++⊥∞≈++†∞. „8+≤+ 4∞+++∋ ††∋∋∋∞≈⊇ ≠∞+†“ +∞≈≤++∞;+† ∋;† ∞;≈∞+ ∋=≈≈†;≤+∞≈ 3∞†+≈∞≈⊥ ⊇;∞ 5+†∞ ∋∋ 4++⊥∞≈, ⊇;∞ ∋∞≈≈;∞+† ≠;∞ 6†∋∋∋∞≈, ⊇;∞ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 8;∋∋∞† ≠∞+∞≈. 1≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;†∞ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ∋∞≤+ ∞;≈∞ 0∞+≈+≈;†;∂∋†;+≈, ⊇∞≈≈ 4.....

6∋++∞ =∞! 1≤+ ∋∋⊥ ≈;≤+† †+∋⊥∞≈“ ;≈† ⊇∞+ 15. 2∞+≈ ⊇;∞≈∞≈ 6∞⊇;≤+†≈ ∞≈⊇ ∋∋≈ +∞∋∞+∂† ≈≤++≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ ;≤+ =++ ;+⊥∞≈⊇∞†≠∋≈ 4≈⊥≈† +∋†. 9†≠∋≈ ≈∋≤+⊇∞∋ ∞≈ ≈;≤+† †+∋⊥∞≈ ≠;††. 8;∞ †∞†=†∞ 5∞;†∞ „3+ ⊇;∞ 6∋++† =∞ 9≈⊇∞ ⊥∞+†!“ +∞≈≤++∞;+† ≈+∋;†, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ ;≤+ ≈;≤+† ≠;≈≈∞≈ ∋+≤+†∞, ≠∋≈≈ ⊇∞+ 6+++†;≈⊥ +=≠. ⊇∞+ 3+∋∋∞+ =+++∞; ;≈†.

9≈ ∋+≤+†∞ ⊇;∞≈∞ 1∋++∞≈=∞;† ;≈ =+††∞≈ 5+⊥∞≈ ⊥∞≈;∞ß∞≈, ∋+∞+ †∞;⊇∞+ ;≈† ∋∞≤+ ⊇;∞ ≠∋+∋∞ 5∞;† ;+⊥∞≈⊇≠∋≈≈ =+++∞;. 4∞ß∞+⊇∞∋ ⊥;+† ∞≈ ;∋ †∞†=†∞≈ 2∞+≈ ∞;≈∞ ≠∞;+†.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents