<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.45 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Rudolf-Steiner Schule Hamburg

Author / Copyright
Text by Amalie S. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|40.0[0.0]|0/3







More documents
Aufsatz 1 Textbeschreibun­g- Lyrik Ach! von Robert Gernhardt Das Gedicht “Ach!” von Robert Gernhardt handelt von einer Person, die vom Tod abgeholt wird. Die Quelle ist nicht angegeben. Robert Gernhardt war ein deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler. Das Gedicht ist voller Ironie. Das Gedicht hat sechs Strophen mit jeweils vier Versen. Es reimen sich jeweils der zweite und der letzte Vers der ersten vier Strophen. Die fünfte Strophe hat einen Kreuzreim. Bei der letzten Strophe reimen sich wieder der zweite und der letzte Vers,…

Deutsch S3B

Gedichtanalyse

Zum Muttertag von Robert Gernhardt


Bei dem Gedicht „Zum Muttertag“, verfasst von dem postmodernen Dichter Robert Gernhardt, thematisiert er auf einer humorvollen Art und Weise die Liebe zu seiner Mutter.

Nach meinem ersten Leseverständnis, möchte Robert Gernhardt den besonderen Wert, einer Mutter bzw. seiner Mutter verdeutlichen.


Das Gedicht besteht aus einer Strophe, die sich in 19 Versen unterteilen lässt.

Zudem existiert kein festes Reimschema: Vers 1 bis Vers 4 bestehen aus einem unreinen umarmenden Reim (Welt, enthält) ; Vers 6 bis Vers 10 enthalten einen unreinen Haufenreim (Kas, Bes, Es,As, Mas) und Vers 11 bis Vers 15 (Ma, Ma, Ma,Ma).

Gleichzeitig weist das Gedicht einen durchgängigen männlichen Kadenz auf, obwohl kein festes Metrum vorhanden ist, welches dem Gedicht eine musikalischen und recht fröhliche Stimmung verleitet.

Durch die Verwendung von humorvollen dreisilbigen Wörtern wie Kaktus-hecke, Braunbärbabies, Erdbeerbecher, Schamhaaransatz (Vers 6-9) und Städtenamen wie Koblenz, München, Mannheim (Vers 11-13) die jedoch zu keiner gemeinsamen Wörterfamilie gehören, versucht Gernhardt „seine Mama“ mit vielen Begriffen in Verbindung zusetzten, um zu verdeutlichen, dass nichts auf der Welt mit seiner Mutter vergleichbar ist.

Ebenso fällt auf, dass das Gedicht mit „Mama“ (Vers 1) einleitet und mit „Mama“ (Vers 19) endet, welches zu der Annahme führt, dass das gesamte Gedicht „Zum Muttertag“ von dem Begriff „Mama“ umschlossen wird und somit weiß der Leser sofort was die Inte.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGedichtanalyse: Mama - Zum Muttertag von Robert Gernhardt
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ≈⊥+;≤+† ;≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 0∞+≈+≈ „8∞≈≈ ⊇++† ≠++≈† ∋∞;≈∞“ (2∞+≈ 18).

8∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ =∞+≈∞≤+† ∞+∞≈≈+ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ∞;≈∞≈ 8;∋†+⊥ ∋;† ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ∋∞†=∞+∋∞∞≈ (2∞+≈ 14: „ ⊇+≤+ ≠∞†≤+∞ 3†∋⊇† +∋† =≠∞; 4∋? 4∋?“), ;≈⊇∞∋ ∞+ ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ⊇;+∞∂† ∋≈≈⊥+;≤+† ∞≈⊇ ;+≈ ∋∞††++⊇∞+† ∋;† =∞⊇∞≈∂∞≈.


5++∞+† 6∞+≈+∋+⊇† †∞;†∞† ≈∞;≈ 6∞⊇;≤+† ∋;† ⊇∞∋ +∞†+≈†∞≈ 4∞†+∞† „4∋∋∋ -“ (2∞+≈ 1) ∞;≈.

8∞+≤+ ⊇∋≈ ∋††∞;≈ ≈†∞+∞≈ ⊇∞≈ 3++†∞≈, ≠;+⊇ ;++ ∞;≈ ⊥∞≠;≈≈∞+ 4∋≤+⊇+∞≤∂ =∞+†∞;†∞†, ≠∋≈ ∞+∞≈†∋††≈ ∞;≈∞ 3⊥∋≈≈∞≈⊥ +∞;∋ 0∞+†;∂∞∋ ∞+=∞∞⊥†. 8∋≈ ⊇∋+∋∞† †+†⊥∞≈⊇∞ 3;≈⊇∞≈†+;≤+ ≈+∋++†;≈;∞+† ∞;≈∞ ∂∞+=∞ 0∋∞≈∞, ≠+⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 3++† „4∋∋∋ - „ ;≈ ⊇∞≈ 2++⊇∞+⊥+∞≈⊇ ++≤∂†.

1∋ =≠∞;†∞≈ 2∞+≈ ⊥+∞;†† 6∞+≈+∋+⊇†, ∋∞† ∞;≈∞ „8+⊥∞++∞†“ =∞++≤∂, ⊇∋ ∞+ +∞+∋∞⊥†∞† ⊇∋≈ ∂∞;≈ 3++† ⊇∋∋;† ⊥†∞;≤+=∞≈†∞††∞≈ +=≠. =∞ ∞+≈∞†=∞≈ ;≈† (2∞+≈ 2: „∂∞;≈ ∞;≈=;⊥∞≈ 3++† ∋∞† ⊇∞

+ 3∞††“).

∋ †+≈††∞≈ 2∞+≈, +∞∂+=††;⊥† ∞+ ≈∞;≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ „14“, ⊇∋≈≈ ∞≈ ∂∞;≈ 3++† ∋∞† ⊇∞+ 3∞†† ⊥;+†, ≠∞†≤+∞≈ ∋∞++ 443 ∞≈†+=†† 8∋≈ ⊇∋+∋∞† †+†⊥∞≈⊇∞ 3;≈⊇∞≈†+;≤+, +;∞†∞† ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ∞;≈∞ 2∞+≈≤+≈∋∞†⊥∋∞≈∞ ∞≈⊇ =∞+†∞;+† ⊇∞∋ „1∋“ ∞;≈∞≈ ∞≈++∋∞≈ 4∞≈⊇+∞≤∂.

1∋ 2∞+≈ 6 +;≈ 2∞+≈ 9, ⊥+∞;†† 6∞+≈+∋+⊇† ∋∞† ⊇;∞ „9⊥;⊥+∞+“ =∞++≤∂, ∞+ ≠;∞⊇∞+++†† ⊇;∞ 3≤+†∞≈≈≠∞≈⊇∞≈⊥ ⊇∞+ ∋∞†∞;≈∋≈⊇∞+ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 2∞+≈∞≈ (2∞+≈ 6 – 9: 9∋∂†∞≈ +∞≤∂∞ +∋† ∋∞++ 9∋≈, 3+∋∞≈+=++∋+;∞≈ +∋† ∋∞++ 3∞≈ ∞†≤.).

8∞+≤+ ⊇;∞ 3;∞⊇∞+++†∞≈⊥, ≠;+⊇ ⊇∞+ 3∋≤+=∞++∋†† ≈†=+∂∞+ +∞+=++⊥∞+++∞≈ ∞≈⊇ ++≤∂† ⊇∋⊇∞+≤+ ;≈ ⊇∞≈ 2++⊇∞+⊥+∞≈⊇. 8;≈=∞ ∂+∋∋†, ⊇∋≈≈ ∋≈ ⊇∞≈ 2∞+≈∋≈†=≈⊥∞≈ ⊇;∞ +∞∋++=+††∞≈ ⊇+∞;≈;†+;⊥∞≈ 3++†∞+≈, ⊇;∞ ∋∞≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 7+∞∋∞≈+∞+∞;≤+∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞†∋≈≈† ≠∞+⊇∞≈ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ ≈;≠ =∞ †∞≈ +∋+∞≈. 9+ ≈∞†=† ≈;∞ ;≈ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ ∋;† „4∋∋∋“ , ∞∋ =∞ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;≠ ∞;≈∞≈ +∋∞≤+∞≈ 0+.....




8∞+≤+ ⊇;∞ 2∞+≈∞ 11 +;≈ 14 =∞+≈∞≤+† 6∞+≈+∋+⊇† =∞ =∞+∋≈≈≤+∋∞†;≤+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ †∋≈† ∋∞;≈†∞≈ 3†=⊇†∞ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇≈ ∂∞;≈ „4∋“ ;∋ 4∋∋∞≈ +∋+∞≈ ∞≈⊇ ≠∞≈≈ ≈;∞ ∋∋† ∞;≈ „4∋“ ;∋ 4∋∋∞≈ +∋+∞≈ ≠;∞ „4∋≈≈+∞;∋“ (2∞+≈ 13) ⊇∋≈≈ ≈∞+ ∞;≈∞≈ ∞≈⊇ ≈;≤+† =≠∞; „4∋≈“ ≠;∞ 6+††;≈⊥∞≈.

8∞+≤+ ⊇;∞ +=∞†;⊥∞ 4∞†=∞≈⊥ =+≈ 9⊥;⊥+∞+≈ (2∞+≈ 11-14: 4∋,4∋,4∋,4∋) ≠;+⊇ ⊇∞∋ 3++† „4∋“ ∞;≈∞≈ +∞≈+≈⊇∞+∞≈ 5∋≈⊥ =∞⊥∞≈≤++;∞+∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ⊇∋=∞ †+++†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞≈ ⊥∋≈=∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 3++† +=≠. 7∋∞† „4∋“ ∂+≈†++≈†;∞+† ≠;+⊇ ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞† 4≈+;∞+ ≠∞;ß, ≠++∋∞† ⊇∞+ 6+∂∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∞⊇;≤+† =+≈ 6∞+≈+∋+⊇† †;∞⊥†.

Durch die rhetorischen Fragen „doch welche Stadt hat zwei Ma? Na?“ (Vers 14-15) spricht Gernhardt den Leser direkt an und fördert ihn auf mitzudenken.

Eine besondere Rolle bekommt in dem Gedicht die Stadt Göttingen (Vers 16), denn hier wohnt die Mama von Robert Gernhardt, dementsprechend ist Göttingen im Vergleich zu den anderen deutschen Städten besonders.

Gleichzeitig bestätigt sich das lyrische Ich selbst mit „Ja!“ (Vers 17). Durch das Stilmittel Kyklos am Strophenbeginn und Strophen ende (Vers 1 und Vers 19 : „Mama“) wird das gesamte Gedicht „Zum Muttertag“ mit dem Wort „Mama“ umschlossen und das einzige was der Leser am Ende im Kopf bleibt ist das Wort Mama.

Robert .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadGedichtanalyse: Mama - Zum Muttertag von Robert Gernhardt
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis




    8;∞ ∋∞†⊥∞≈†∞††† 2∞+∋∞†∞≈⊥ +∋† ≈;≤+ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 1≈+∋†† ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†≈ +=≠. ≈∞;≈∞ 1≈†∞+⊥+∞†∋†;+≈ +∞≈†=†;⊥†, ⊇∋ 5++∞+† 6∞+≈+∋+⊇† ;∋ ⊥∋≈=∞≈ 6∞⊇;≤+† ⊇∞≈ 7∞≈∞+ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈ ∋+≤+†∞, ⊇∋≈≈ ≈;≤+†≈ ∋∞† ⊇∞+ 3∞†† ∋;† ≈∞;≈∞+ 4∋∋∋ ∋;†+∋††∞≈ ∂∋≈≈, ⊇∋ ≈;∞ ∞;≈∞ +∞≈+≈⊇∞+∞ 3†∞††∞≈⊥ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 7∞+∞≈ ⊥∞+∋+† +∋+∞≈ ∋∞≈≈.

    8;∞ 1≈†∞≈†;+≈ =+≈ 5++∞+† 6∞+≈+∋+⊇† ∂+≈≈†∞ ∋;† ⊇∞∋ 6∞⊇;≤+† „5∞∋ 4∞††∞+†∋⊥“ ≈∞;≈, ⊇∋≈≈ {∞⊇∞+ ∋∞† ⊇∞+ 3∞†† ≈∞;≈∞ 4∞††∞+ ≠∞+†≈≤+=†=∞≈ ∋∞≈≈, ≈;≤+† ≈∞+ =∞∋ 4∞††∞+†∋⊥ ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ {∞⊇∞≈ 7∋⊥. 8∞≈≈ ⊇;∞ 7;∞+∞ ⊇;∞ ∞;≈∞ 4∞††∞+ ;++∞≈ 9;≈⊇∞+≈ ⊥;+†, ;≈† ∋;† ≈;≤+†≈ ⊥†∞;≤+ =∞≈∞†=†∞≈. 8∞≈≠∞⊥∞≈ ;≈† {∞⊇∞ 4∞††∞+ ∋;† ≈;.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents