<
>
Literaturanalysen zur Epoche Sturm und Drang: Die Abitur & Hausaufgabenhilfe: Interpretationen zu Johann Wolfgang v. Goethe, Friedrich Schiller. Matthias Claudius (Textanalysen, Band 7)
Download
a) trade for free
b) buy for 2.21 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Wernher-von-Braun Gymnasium Friedberg

Author / Copyright
Text by Tue H. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/1|38.0[0.0]|1/2







More documents
Gottfried August Bürger lebte von 1747 bis 1794 und somit mitte in der Epoche des Sturm und Drang. Das zeigt sich auch an seinem Leben, da er öfter als einmal verheiratet war, was zu dieser zeit nicht üblich war, und auch seiner ersten Frau fremdging. Er führte wie daraus zu folgern ein rebellisches und obszönes Leben. Im Folgenden interpretiere ich das Gedicht Gegenliebe nach Inhalt und rethorischen Mittel und gehe genaue auf deren Bedeutung ein. In dem Gedicht „Gegenliebe“ von Gottfried August Bürger geht es um die unglückliche Liebe…

Gedichtanalyse zum Gedicht „Gegenliebe“


Gottfried August Bürger wurde 1747 in einer armen Pfarrersfamilie geboren. Er verdiente sein Geld als Justizangestellter doch die Dichtkunst war immer ein Hauptaspekt seines Lebens. Er verfasste zahlreiche Gedichte unter anderem das Gedicht „Gegenliebe“ welches im Folgenden erschlossen wird.


In dem Gedicht „Gegenliebe“ von Gottfried August Bürger geht es um den Wunsch des lyrischen Ichs, Gegenliebe von seiner Geliebten zu erfahren.

Zunächst wird die einseitige Liebe und das Verlangen des lyrischen Ichs nach Gegenliebe von einem Mädchen beschrieben. Anschließend wird die Reaktion des lyrischen Ichs bei Erwiderung der Liebe dargestellt und besonders auf seine Gefühle eingegangen. Daraufhin wird die die Bedeutung und Wirkung der Gegenliebe wiedergegeben.

Das Gedicht ist in vier Strophen mit je vier Versen unterteilt, was dem ganzen einen sehr strukturierten Eindruck verleiht. Es herrscht ein durchgehender Kreuzreim mit alternierenden Kadenzen vor, was zusammen mit dem vierhebigen Trochäus und dem gleichmäßigen Rhythmus den strukturierten und gleichmäßigen Eindruck noch verstärkt.

Das männliche lyrische Ich durchlebt im Laufe des Gedichts verschiedenste Gefühle, wie z.B. die Träumerei nach der Erfüllung seines Wunsches der Gegenliebe und sein Verlangen danach. Dies wird in dem Dialog zwischen dem lyrischen Ich und dem lyrischen Du verdeutlicht durch die direkte Ansprache des lyrischen Dus von Seit.....[read full text]

Download Gedichtanalyse: Gegenliebe von Gottfried August Bürger
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ †++;≈≤+∞ 8∞ ;≈† +;∞++∞; ⊇∞+ 6∞⊥∞≈≈†∋≈⊇ ⊇∞+ 3∞⊥;∞+⊇∞ ∋∞† 6∞⊥∞≈†;∞+∞ ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 1≤+≈ ∋†≈ ⊇∋≈ 4=⊇≤+∞≈ ≠∞†≤+∞≈ ∞+ †;∞+†.

8∋≈ 6∞⊇;≤+† ;≈† ∋;† =∞+≈≤+;∞⊇∞≈≈†∞≈ 3†;†∋;††∞†≈ ⊇∞+≤+≠++∞≈ ≠∞†≤+∞ ∋††∞ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈≈†∞ 3;+∂∞≈⊥≈∋+≈;≤+†∞≈ +∞⊥∞≈. 3+ ≠∞+⊇∞≈ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∞+ 3∞≈≈≤+ ≈∋≤+ 6∞⊥∞≈†;∞+∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4≈∋⊥+∞+ „3∞≈≈, + 4=⊇≤+∞≈, […] 3∞≈≈ ⊇;∞≈ 8∞+= […] 3∞≈≈ ⊇∞;≈ ≈≤++≈∞+ 8∞+=∞≈≈⊇∋≈∂ […]“ (21††).

4∞ß∞+⊇∞∋ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 6∞†++†∞ ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 1≤+≈ ≈†∋+∂ +∞+=++⊥∞+++∞≈ ⊇∞+≤+ 4∞†∋⊥+∞+≈ ≠;∞ „3∞≈≈ ⊇;∞≈ 8∞+= =+≈ ∋∞;≈∞+ 6†∞†“ (23), „1++∞ 6†∋∋∋∞ ≈;≤+† ∋∞++ †∋≈≈∞≈“ (210) ∞≈⊇ „0≈⊇ ∞≈†††∋∋∋† =∞+ 6∞∞∞+≈++∞≈≈†,3∋≈ ≈+≈≈† 4≈≤+∞≈†+≈∂≤+∞≈ +†;∞+∞.“ (215†), ∞≈⊇ ⊇∞+≤+ 4≈∋⊥+∞+≈ ≠;∞ „4††∞≈ ∂+≈≈†' ;≤+ ⊇∋≈≈ ∋;† 7∞≈†, 7∞;+ ∞≈⊇ 7∞+∞≈ ∂+≈≈†' ;≤+ †∋≈≈∞≈“ (212).

8∋≈ 6∞⊇;≤+† „6∞⊥∞≈†;∞+∞“ =+≈ 6+†††+;∞⊇ 4∞⊥∞≈† 3++⊥∞+ †=≈≈† ≈;≤+ =≠∞;†∞†≈†+∞; ⊇∞+ 9⊥+≤+∞ ⊇∞≈ 3†∞+∋ ∞≈⊇ 8+∋≈⊥ =∞++⊇≈∞≈ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 7+∞∋∋†;∂ ⊇∞+ 7;∞+∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ ⊇∋=∞ ⊥∋≈≈∞≈⊇∞≈ 8∋≈⊇†∞≈⊥. 5∞∋ 1≈+∋†† ⊥;+† ∞≈ 4≈=∞≈∞+∋∞≈, ⊇∋≈≈ 6+†††+;∞⊇ 4∞⊥∞≈† 3++⊥∞+ ≈∞;≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 7;∞+∞≈†∞+∞≈ ∋†≈ 2++†∋⊥∞ †++ ≈∞;≈ 6∞⊇;≤+† ⊥∞≈+∋∋∞≈ +∋†.

3;∞ ≈≤++≈ ∞+≠=+≈† ≈†∋∋∋† ⊇;∞ 2++†∋⊥∞ †++ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ∋∞≈ ≈∞;≈∞∋ ∞;⊥∞≈∞≈ 7;∞+∞≈†∞+∞≈, ≈=∋†;≤+ ;≈ ⊇∞+ 9+∞ ∋;† 4∞⊥∞≈† 7∞+≈+∋+⊇†, ⊇∞+ 3≤+≠∞≈†∞+ ≈∞;≈∞+ =∞=++ =∞+≈†+++∞≈∞≈ 9+∞†+∋∞ 8++∞††∞ 7∞+≈+∋+⊇† ∋;† ⊇∞+ ∞+ ≈+≤+ ≠=++∞≈⊇ 8++∞††∞ †∞+†∞ ∞;≈ 2∞++=††≈;≈ +∋††∞. 8;∞≈∞ 9+∞ ≠∞+⊇∞ {∞⊇+≤+ ∋∞≤+ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7+⊇ =+≈ 4∞⊥∞≈†, ≈∋≤+ ∞;.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents