<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.64 $
Document category

Interpretation
German studies

Reiner Kunze Fünfzehn Interpretation

University, School

Erftgymnasium Bergheim

Author / Copyright
Text by Marian S. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
User:
Die Interpre­tation bleibt zu sehr in einer Inhaltsa­ngabe stecken,­ um besser bewertet­ werden zu können.­ Die sprachli­chen Mittel müssten­ präzise­r erläute­rt werden.

Live Chat
Chat Room
Networking:
170/29|85.0[1.0]|75/162







More documents
Fünzehn von Reiner Kunze Musterlösung für eine Charakterisieru­ng und Gemeinsame Verbesserung der Grammatik Die Hauptperson in dem Text Fünfzehn von Reiner Kunze ist die 15-jährige Tochter des Ich- Erzählers. Der Leser erfährt weder den Namen des Mädchens, noch viele Details über ihr Äußeres: Lediglich von Tennisschuhen, einem sehr kurzen Minirock, einem überlangen Schal und lila Augentusche ist die Rede. Die Tochter wird vom Ich-Erzähler ironisch geschildert: Er betont ihren Drang zu Unabhängigkeit und Verwirklichung eigener…

Interpretation „Fünfzehn“

Kurzgeschichte von Reiner Kunze


Reiner Kunzes Kurzgeschichte „Fünfzehn“ handelt von einem 15-jährigen Mädchen, welches vom mutmaßlichen Vater in ihrer modischen und charakteristischen Art beschrieben wird. Diese äußerst subjektive Beschreibung beinhaltet außerordentlich viele dichterische Stilmittel, vor allem viele Metaphern und Vergleiche.

Eine objektive Beschreibung des Mädchens wird also von vornherein ausgeschlossen; der Erzähler hat  eine Distanz zu der Tochter, die unter anderem auf dem Altersunterschied zwischen Jugendlichen und Erwachsenen beruht, was gleich am Ende der Einführung festgestellt wird („Sie ist fünfzehn Jahre alt und gibt nichts auf die Meinung uralter Leute.“  Z. 17f.)

Im Gegensatz dazu versucht der Erzähler, die Leser auf seine Seite, nämlich die der Erwachsenen, zu ziehen, indem er sich direkt an sie wendet („Könnte einer von ihnen sie verstehen, selbst wenn er sich bemühen würde? Ich bin über dreißig.“ Z.19ff.)

Der erste Eindruck, nämlich der eines eigenwilligen und selbständigen Teenagers, wird teils sehr amüsant dem Leser vermittelt. Er erwähnt ebenfalls die Musik der Jugendlichen und dessen Lautstärke (Z.24) und nennt den „Lustgewinn“ als Ursache dafür.

Hier zeigt sich eine doppelte Perspektive des Erzählers: Einerseits versucht er seine Tochter nach seinen Vorstellungen zu Ordnungsliebe und konventionellem Verhalten zu erziehen, andererseits lobt er aber auch ihr Verlangen nach geistiger Unabhängigkeit („Ich glaube, von einem solchen Schal würde sie behaupten, dass er genau ihrem Lebensgefühl entspricht.“ Z.9ff.) Ein weiteres Beispiel ist die eben beschriebene Musik über dessen Lautstärke er sich zwar beschwert, die er aber gleichzeitig als positive Motivation bzw. „Teilbefriedigung ihres Bedürfnisses nach Protes.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Download"Fünfzehn" von Reiner Kunze - Interpretation der Kurzgeschichte
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞≈ 3∞;†∞+∞≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ ∋+≈+†∞†∞ 0≈++⊇≈∞≈⊥ ;≈ ;++∞∋ 5;∋∋∞+ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ 7∞;†∞≈ ⊇∞+ 3++≈∞≈⊥ +∞≈≤++;∞+∞≈ (5.35††.). 3;∞ =∞+≈∞≤+† ⊇∞≈ „4;≤+†;⊥∂∞;†∞≈ ⊇∞≈ 7∞+∞≈≈“ (5. 46) ∋∞≈ ⊇∞∋ 3∞⊥ =∞ ⊥∞+∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≈ ;++∞∋ 8∋≈⊇∞†≈ ⊇∞≈ ∋∋≠;∋∋†∞≈ 3⊥∋ß =∞ =;∞+∞≈.

4;† ∋†† ⊇;∞≈∞≈ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥∞≈, ⊇;∞ ≈;≤+ ∋∞† 7∞+∞≈≈≈†;† ⊇∞+ ∋∞;≈†∞≈ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ =∞+∋††⊥∞∋∞;≈∞+≈ †∋≈≈∞≈, ≠;†† 9∞≈=∞ ∋∞† ⊇∞≈ 3∋≈⊇∞† ⊇∞+ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ ∋∞†∋∞+∂≈∋∋ ∋∋≤+∞≈ ∞≈⊇ ∋∞† ⊇∞≈ 8+∋≈⊥ ∋≈⊇∞∞†∞†, ≈;≤+†≈ ∋∞++ ∞+≈≈† =∞ ≈∞+∋∞≈ ∞≈⊇  „1∞≈† †++ 6∞≈“ =∞ †∞+∞≈, ∋†≈+ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ ∞;≈†∋≤+ =∞ ⊥∞≈;∞ß∞≈, ≠∋≈ =;∞†∞ 9+≠∋≤+≈∞≈∞ ≈;≤+† ≈∋≤+=+††=;∞+∞≈ ∂+≈≈∞≈.

4≈≈†∋†† ∋⊥⊥+∞≈≈;= ⊇∋⊥∞⊥∞≈ ∋≈=∞∂=∋⊥†∞≈, ∂∋≈≈ ∋∞≤+ ∞;≈∞ ≈;∋⊥†∞, ⊥∞† ⊇∞+≤+⊇∋≤+†∞ 7;≈† ∋≈⊥∞≠∞≈⊇∞† ≠∞+⊇∞≈, ≠∋≈ +;∞+ ∞+∞≈†∋††≈ ⊥∞†∋≈ ≠;+⊇, ;≈⊇∞∋ ⊇∞+ 2∋†∞+ ⊇∞+ 7+≤+†∞+, ⊇;∞ 4≈⊥≈† =++ 3⊥;≈≈∞≈ +∋†, ≈∋⊥†, ∞+ +=††∞ ⊥∞≈∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞ ∞≈†∞+ ;++∞∋ 3∞†† ;++∞ 4∞≈†∞+ +∋∞∞≈ ≠++⊇∞≈. 8∋+∋∞† ∞+†∞;⊇∞† ⊇∋≈ 4=⊇≤+∞≈ ∞;≈∞≈ 3≤++≤∂ ∞≈⊇ +∞⊥;≈≈† ⊥∋≈;≈≤+ =∞ ∂+∞;≈≤+∞≈.

4∋ 4+∞≈⊇ ∋+∞+ ≈∞†=† ≈;≤+ ⊇∋≈ 4=⊇≤+∞≈ ⊇∋+++∞+ +;≈≠∞⊥ ∞≈⊇ ⊥++=+=;∞+† ;++∞≈ 2∋†∞+, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ ;++∞ 3≤+∞+∞ ∋∞† ⊇∋≈ 9†∋=;∞+ ≈†∞†††, ∋;† ⊇∞+ 3∞∋∞+∂∞≈⊥ „8;∞ ≈†∞††∞ ;≤+ {∞†=† ;∋∋∞+ ⊇++†+;≈, ⊇∋∋;† ∂∞;≈∞ 3⊥;≈≈∞≈ +;≈∞;≈∂+;∞≤+∞≈ ∂+≈≈∞≈“ (5. 82††.)

9;≈∞+≈∞;†≈ ≈⊥;∞†† ∞+ ⊇∋+∋∞† ∋≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ {∞⊥∞≈⊇†;≤+∞ 3∋≈⊇∞† =≠∋+ †++ =;∞†∞ 9+≠∋≤+≈∞≈∞ ∋+≈†+∞≈ ∞+≈≤+∞;≈∞≈ ∋∋⊥, ∋+∞+ ∋∞≤+ ≈∋≤+=+††=;∞++∋+ ∞≈⊇ =∞+≈†=≈⊇†;≤+ ≈∞;≈ ∂∋≈≈, ⊇∋ ⊇;∞ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ ≈;≤+, =++ ∋††∞∋ ;≈ ⊇∞+ 0∞+∞+†=†, =+≈ ⊇∞≈ 9+≠∋≤+≈∞≈∞≈ ∋++∞+∞≈ ≠+††∞≈. 4≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ +∞≈≤++∞;+† ∞+ ∋+∞+ ∋∞≤+ ≈∞;≈∞≈ 2∞+≈∞≤+ ⊇∞∋ 4=⊇≤+∞≈ 9;≈≈;≤+† ∋∞†=∞=≠=≈⊥∞≈, ;≈⊇∞∋ ∞+ ≈;∞ ∋;† ⊇∞+ 3⊥;≈≈∞≈-7+⊥∞ †=∞≈≤+†.

2∞+∋≈†∋≈≈† ⊇∋=∞, ∞;≈∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ =∞ ⊇;∞≈∞∋ +∞;∂†∞≈ ∞≈⊇ +†† ⊇;≈∂∞†;∞+†∞≈ 7+∞∋∋ =∞ =∞+†∋≈≈∞≈, ∂+≈≈†∞ ∞+ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 7+≤+†∞+ +⊇∞+ ∞;≈∞≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 3++≈ ⊥∞≠++⊇∞≈ ≈∞;≈.

8;∞≈∞≈ 7+∞∋∋ ++;≈⊥† ∞+, ∋∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥ ≈∋≤+, ⊇∞∋ 7∞≈∞+ ≈∞++ ⊥∞† ≈=+∞+ ∞≈⊇ ;≤+ ⊇∞≈∂∞ ∞+∞≈†∋††≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ +∞∞†∞ ≈+≤+ ∋∂†∞∞†† ≈∞;≈ ∂∋≈≈, +=≠. ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ∋∞≤+ +∞∞†∞ ≈+≤+ ++∞+ ⊇;∞≈∞≈ 7+∞∋∋ ≈∋≤+⊇∞≈∂∞≈ .....




Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents