Interpretation

Frische Fahrt von Joseph Eichendorff - Interpretation

784 Words / ~2 pages
<
>
Literaturanalysen zur Epoche Romantik: Die Abitur & Hausaufgabenhilfe: Interpretationen zu Joseph v. Eichendorff, Clemens Brentano, Heinrich Heine, ... Heinrich von Kleist (Textanalysen, Band 5)
Download
a) trade for free
b) buy for 1.17 $
Document category

Interpretation
German studies

Frische Fahrt Analyse

University, School

Salzburg

Author / Copyright
Text by Madeleine H. ©
Format: PDF
Size: 0.23 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (14)
User:
Er hat mir sehr geholfen­ und ich finde ihn sehr gut. Dank diesem Text habe ich eine gute Note in meiner Klausur geschaff­t

Live Chat
Chat Room
Networking:
93/20|120.0[-2.0]|28/99







More documents
Joseph von Eichendorff – „Frische Fahrt“ Analyse und Interpretation „Frische Fahrt“ wurde 1815 im Roman „Ahnung und Gegenwart“ von Joseph Eichendorff als Rollengedicht zum ersten Mal veröffentlicht. Später, 1837, ist es aber auch in einer Gedichtsammlung Eichendorffs als Einzelgedicht erschienen. Deswegen stellt sich die wesentliche Frage der methodischen Vorangehensweis­e, wodurch die Kerngedanken des Textes am passendsten analysiert werden können. Sollte man ihn als Rollengedicht im Kontext des Romans verstehen oder…

Gedichtinterpretation

Frische Fahrt von Joseph Eichendorff


Das Gedicht ,,Frische Fahrt", geschrieben von Joseph Eichendorff, ist ganz klar in die Romantik einzuordnen. Wie auch viele andere seiner Gedichte handelt es von den Frühlings- und Natureindrücken und der Sehnsucht nach der Ferne.  Das Gedicht wirkt auf den Leser fröhlich und überwältigend.

Die Begeisterung und ein Optimismus werden im Verlauf des Gedichts immer deutlicher.


Das Gedicht setzt sich aus 2 Strophen zu je acht Versen zusammen. Jeder Vers besteht aus einem vier-hebigen Trochäus und jeweils 4 Verse sind kreuzweise gereimt. Eichendorff benutzt sowohl viele bildsprachliche Mittel, um das intensive Erleben anzudeuten, als auch romantische Ausdrücke wie ,,magisch", ,,Schein", ,,schöne Welt".


Es beginnt mit der Alliteration `Laue Luft´ und diese kommt mit der Synästhesie „blau geflossen“. Schon in dieser ersten Zeile zeigt sich, dass Eichendorff in seinem Gedicht die Natur sehr bildlich beschreibt.

Er gibt der Luft die Farbe Blau welche eine wichtige Bedeutung in der Romantik hat. Novalis‘ blaue Blume steht für Sehnsucht und Streben nach dem Unendlichen, aber auch für das Wasser, welches in diesem Gedicht eine zentrale Rolle einnimmt. Die blaue Luft kommt geflossen, sie wird aktiv wahrgenommen und verbildlicht.

Mit dem Ausruf „Frühling, Frühling” wird der Frühlingsbeginn angedeutet, denn das Lyrische Ich will unbedingt, dass dieser endlich beginnt ,,soll es sein!". Der Frühling selbst steht symbolisch für einen Neuanfang und Veränderung. Etwas Neues, Schönes beginnt und ruft förmlich euphorische Gefühle im lyrischen Ich hervor.


Ein weiterer Aspekt des Frühlings ist die Jagd „Waldwärts Hörnerklang geschossen“. Die Jagdzeit beginnt langsam und die Jäger beginnen .....[read full text]

Download Frische Fahrt von Joseph Eichendorff - Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∋†++†;≤+∞+ ⊥∞+++† ⊇∋=∞ ∞;≈ ⊥∞≠;≈≈∞+ 4∞†, ≠∞†≤+∞+ ∋;† „∋∞†⊥∞+ 4∞⊥∞≈“ ∋∞≈⊥∞⊇++≤∂† ≠;+⊇. 8;∞ 9††;⊥≈∞, ⊇;∞ ∋;† „†;≤+†∞+ 3≤+∞;≈“ †++†⊥∞≈∞†=† ≠;+⊇, +∞≈≤++∞;+† ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ⊇∞≈ 3+≈≈∞≈≈≤+∞;≈, ⊇∞+ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ 4∞⊥∞≈ ⊇∞+ 1=⊥∞+ ≠;∞⊇∞+≈⊥;∞⊥∞††. 8∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ +∞†+∋≤+†∞† ⊇;∞ 4∋†∞+ ∋;† ∋††∞≈ 3;≈≈∞≈: +++∞≈, ≈∞+∞≈, †++†∞≈.

8∋≈≈ =∞+=≈⊇∞+† ≈;≤+ {∞⊇+≤+ ∞†≠∋≈, ⊇∋≈ 7++;≈≤+ 1≤+ +∞⊥;+† ≈;≤+ =+≈ ⊇∞+ +∞∋†∞≈ ;≈ ∞;≈∞ ;++∞∋†∞≈ 3∞†† ,,0≈⊇ ⊇∋≈ 3;++∞≈ +∞≈† ∞≈⊇ +∞≈†∞+&⊥∞+†;. 8∋≈ 3;++∞≈ +∞≈≤++∞;+† ∞†≠∋≈ ∞≈⊇∞∞††;≤+∞≈, ∋∋≈ ∞+∂∞≈≈† ≈∞+ ≈+≤+ 0∋+;≈≈∞ ∞≈⊇ 6∋++∞≈. 3∞≈†∞ 6∋++∞≈, ≠;∞ ≈;∞ ;∋ 6+++†;≈⊥ ++∞+∋†† =++∂+∋∋∞≈.

8∞+≤+ 9≈{∋∋+∞∋∞≈† ≠∞+⊇∞≈ ≈∞≈ ⊇∞+ 5. ∞≈⊇ 6. 2∞+≈ =∞++∞≈⊇∞≈ ,,≠;+⊇ ∞;≈ ∋∋⊥;≈≤+ ≠;†⊇∞+ 6†∞≈≈&⊥∞+†;. 8∋≈ ,,∋∋⊥;≈≤+&⊥∞+†; =∞;⊥† ⊇∞∞††;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ {∞†=† =+≈ ∞†≠∋≈ 1++∞∋†∞∋ ≈⊥+;≤+†. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≠;+⊇ ≠;∞⊇∞+ ⊇∋≈ 4+†;= =+≈ 3∋≈≈∞+ ∋∞†⊥∞⊥+;††∞≈, ⊇∋≈ ≈;≤+ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ ⊥∞≈∋∋†∞ 6∞⊇;≤+† =;∞+†.

5∞ 3∞⊥;≈≈ ∂∋∋ ⊇;∞ +†∋∞∞ 7∞†† ,,⊥∞††+≈≈∞≈&⊥∞+†;, ≈∞≈ †∋∞≤+† ∞+≈†∋∋†≈ ∞;≈ ≠;†⊇∞+ ,,6†∞≈≈” ∋∞†. 8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ∋∞† ∞;≈∞+ 5∞;≈∞, ∋∞† ∞;≈∞∋ ≠;†⊇∞≈ 6†∞≈≈. 8∋≈ 3∋≈≈∞+ ≈†∞+† ≈;∞ ≈†;†† ∞≈⊇ ††;∞߆ ;∋∋∞+ ≠∞;†∞+ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6†∞≈≈ ∞≈⊇ ≈+ ∂+≈≈†∞ ∋∋≈ ⊇∋≈ ∋∞≤+ ∋∞† ⊇∋≈ 7∞+∞≈ ++∞+†+∋⊥∞≈.

8;∞ 5∞;† ≈†∞+† ≈;≤+† ≈†;†† ∞≈⊇ ≠;+ +∞†;≈⊇∞≈ ∞≈≈ ∋∞† ∞;≈∞+ ≈†=≈⊇;⊥∞≈ 5∞;≈∞. 4∞≤+ ⊇;∞ ≈=≤+≈†∞≈ +∞;⊇∞≈ 2∞+≈∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋+∞+∋∋†≈ ⊇∞+≤+ 9≈{∋∋+∞∋∞≈† =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞†+⊥† ,,1≈ ⊇;∞ ≈≤++≈∞ 3∞†† +;≈∞≈†∞+“ ,,7+≤∂† ⊇;≤+ ⊇;∞≈∞≈ 3†++∋∞≈ 6+∞ß.&⊥∞+†; 8;∞+ ≠;+⊇ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ∞+≈†∋∋†≈ ⊥∞+≈+≈†;≤+ ∋≈⊥∞≈⊥++≤+∞≈.

4∋≈ ++;≤+† ∋∞≈ ≈∞;≈∞+ ⊥∞≠++≈†∞≈ 3∞†† ∋∞≈, ∋∋≈ =;∞+† ;≈ ⊇;∞ ≠∞;†∞ 3∞†† +;≈∋∞≈ ∞∋ ∞†≠∋≈ =∞ ∞+†∞+∞≈.


4;† ⊇∞∋ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞ +∞⊥;+† ≈;≤+ ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ ≈+≤+ ≠∞;†∞+ ;≈ ⊇;∞ ;++∞∋†∞ 7+∋∞∋≠∞††. 9≈ ≈⊥+;≤+† ≈∞≈ =∞∋ ∞+≈†∞≈ 4∋† =+≈ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ,,0≈⊇ ;≤+ ∋∋⊥ ∋;≤+ ≈;≤+† +∞≠∋++∞≈!&⊥∞+†;, ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ≠;†† ∞≈ ≈;≤+ ≈;≤+† ≠∞;†∞+ =+≈ ⊇∞+ ≠;†⊇∞≈, +∞++†;≤+∞≈ ∞≈⊇ ;∋∋∞+ +∞≈†∞+ ≠∞+⊇∞≈⊇∞≈ 4∋†∞+ †∞+≈+∋††∞≈.

9≈ †=≈≈† ≈;≤+ +;≈+∞;ß∞≈ =+≈ ≈∞;≈∞+ 0∋⊥∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 6+++†;≈⊥. ,,3∞;† =+≈ 9∞≤+ †+∞;+†” ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ ,,⊇∞+ 3;≈⊇&⊥∞+†;. 9≈ ≈⊥+;≤+† ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 3∞†† ∋≈ ∞≈⊇ ††;∞+† ≈+=∞≈∋⊥∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ †+++∞≈ 4†††∋⊥, ⊇∞+ ⊥∞≠++≈†∞≈ 0∋⊥∞+∞≈⊥. 3;∞⊇∞+ ∂+∋∋† ⊇;∞ 7∞†† =++, ⊇;∞ ;+≈ ≠∞⊥++;≈⊥† ∞≈⊇ ∋††∞≈, ≠∋≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ≠;†† ;≈† ⊇.....

8∋≈ 3∋≈≈∞+, ⊇∞+ 6†∞≈≈, ⊇∞+ 3†++∋ +∞⊥†∞;†∞≈ ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ ∋∞† ≈∞;≈∞+ 5∞;≈∞. 8;∞ 3≤++≈+∞;† ⊇∞+ 4∋†∞+ ∞≈⊇ 1++ ,,6†∋≈=∞&⊥∞+†; ∋∋≤+† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ,,≈∞†;⊥ +†;≈⊇!&⊥∞+†;. 9≈ =∞+⊥;≈≈† ≈∞;≈∞ 0+++†∞∋∞ ∞≈⊇ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ;≈ ∞;≈∞∋ 4+† 5∋∞≈≤+=∞≈†∋≈⊇. 9≈ ;≈† +∞⊥∞;≈†∞+† =+≈ ≈∞;≈∞+ 0∋⊥∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 6+++†;≈⊥≈⊥∞†++†∞≈.

4;† ⊇∞+ 8+⊥∞++∞† „7∋∞≈∞≈⊇ 3†;∋∋∞≈ 1+≤∂∞≈⊇ ≈≤+†∋⊥∞≈&⊥∞+†; ∋+≤+†∞ ∞≈ ∋∞≤+ ∋≈⊇∞+∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∋;† ⊇;∞≈∞∋ 6∞†++† +∞⊥∞;≈†∞+≈. 8;∞ ++∋∋≈†;≈≤+∞ 6+††;≈ ⊇∞+ 4++⊥∞≈++†∞ ,,4∞+++∋”, ≠∞+† „++≤+ ††∋∋∋∞≈⊇“ ∋∋ 8;∋∋∞†. 3;∞ ≈†∞+† ≈+∋++†;≈≤+ †++ ⊇∞≈ 4≈++∞≤+ ∞;≈∞≈ ≈∞∞∞≈ 7∋⊥∞≈, ⊇∞≈ 6+++†;≈⊥≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ ∞;≈∞≈ ≈∞∞∞≈ 7∞+∞≈≈.

3;∞ ;≈† ,,††∋∋∋∞≈⊇&⊥∞+†; ∞≈⊇ =+††∞+ 7∞+∞≈. 8∞≈≠∞⊥∞≈ +∞†† ⊇∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ +∋∞≈≤++∋†† ∋∞≈ ,,6∋++∞ =∞!&⊥∞+†;, ≠∞;† ∞≈ ⊇;∞ 4∋†∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥ ;≈ =+††∞≈ 5+⊥∞≈ ⊥∞≈;∞ß∞≈ ≠;††. 9≈ ,,∋∋⊥ ≈;≤+† †+∋⊥∞≈ ,,3+ ⊇;∞ 6∋++† =∞ 9≈⊇∞ ⊥∞+†&⊥∞+†;, ⊇∞≈≈ ;∋ 4+∋∞≈† ;≈† ∞≈ ∞;≈†∋≤+ ≈∞+ ++∞+≠=††;⊥† ∞≈⊇ ≠;†† ≈;≤+† ∋≈ ⊇;∞ 5∞∂∞≈†† +⊇∞+ ⊇∋≈ 9≈⊇∞ ≈∞;≈∞≈ 6+++†;≈⊥≈+∋∞≈≤+≈ ⊇∞≈∂∞≈.


4††∞≈ ;≈ ∋††∞∋ ;≈† ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ∞;≈ †+⊥;≈≤+ ++∋∋≈†;≈≤+∞≈ 3∞+∂. 9≈ =∞;⊥† =;∞†∞ 4+†;=∞ ⊇∞+ 5+∋∋≈†;∂ ≠;∞ ⊇;∞ 3∞+≈≈∞≤+† ≈∋≤+ ⊇∞+ 6∞+≈∞, ⊇;∞ 4∞†++∞≤+≈≈†;∋∋∞≈⊥, ⊇;∞ 5∞;≈∞†∞≈†. 8∋≈ 7++;≈≤+∞ 1≤+ ∞+†∞+† ∞∞⊥+++;≈≤+ ∞≈⊇ +∋∞≈≤++∋†† ≈∞;≈∞ 0∋⊥∞+∞≈⊥. 9≈ ++;≤+† ∋∞≈ ≈∞;≈∞+ 0∋⊥∞+∞≈⊥ ∋∞≈ ∞≈⊇ †=++† ∋∞† .....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents