<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.08 $
Document category

Essay
Literature

University, School

Gymnasium Ravensburg

Author / Copyright
Text by August W. ©
Format: PDF
Size: 0.22 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0]|0/6













More documents
Seminar: Franz Kafka M.A. Germanistik / Kulturwissenschaft­en 9. Fachsemester Kunst- und Künstlerverständni­s in Kafkas Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse Inhaltsverzeichnis 1.    Einleitendes. 3 2.    Selbstverständnis und Doppelleben. 3 2.1.     Zwischen
Franz Kafka & die Frauen „Heiraten, eine Familie zu gründen, alle Kinder, welche kommen, hinnehmen, in dieser unsicheren Welt erhalten und gar noch ein wenig führen, ist meiner Überzeugung nach das Äußerste, das einem Menschen überhaupt gelingen kann.“ 1. Verhältnis zu Frauen:
Der Schriftsteller Franz Kafka unter besonderer Beobachtung des autobiografischen Einflusses in seine Werke Spezialgebiet Deutsch Inhalt 1.) Einleitung und Vorwort 3 2.) Kurze Biografie 3 3.) Problemkonstanten 6 3.01) Das Vaterproblem 6 3.02) Minorität in einer Minorität: Kafkas Leben als

Franz Kafka, die Person und Ihr schaffen.

( T. V. )


Kafka und das Kafkaesk


Franz Kafka war ein großer deutsch-tschechischer Schriftsteller, der einen Teil des menschenlichen Emotionalen Spektrums beschrieb, welches wir jetzt Kafkaesk nennen können und das dank ihm jetzt besser in der Lage sind zu erkennen und Erleichterung von zu finden Kafkas Welt ist nicht angenehm.

Sie fühlt sich in vielerlei Hinsicht wie ein
Albtraum an und doch ist es ein Ort, wo viele von uns, wenn auch nur für eine Zeit,
in den dunklen Phasen unseres Lebens befinden.


Wir sind in der von Kafka definierten Welt, wenn wir uns ohnmächtig fühlen vor
Autorität, Richter, Aristokraten, Industriealisten, Politikern und am meisten
allen: Vätern.

Wenn wir fühlen, dass unser Schicksal außerhalb unserer Kontrolle ist, wenn wir
gemobbt, gedemütigt und verspottet von der Gesellschaft sind und besonders von unseren eigenen Familien.

Wir befinden uns in Kafkas Welt, wenn wir uns für unseren Körper oder unsere Sexualität schämen und bedrängt fühlen. Und wir glauben, dass es das beste für uns sein könnte, ohne Gnade getötet oder zerquetscht zu werden, als wären wir eine wiederwärtiger Käfer oder eine Bettwanze.


Franz Kafka wurde 1883 in Prag geboren als das älteste Kind eines erschreckenden, psychisch misshandelnden
Vaters und eine Mutter, die zu schwach war, ihre Kinder vor ihrem Ehemann zu schützen,
wie sie es hätte tun sollen.
Kafka wuchs schüchtern, bücherliebend, sanftmütig und voller Selbsthass auf.

Er wollte Autor werden, aber es stand in den Augen seines tyrannischen Vaters außer Frage.

So verbrachte eines der größten deutschen literarischen Genies seit Goethe sein kurzes Leben auf dieser Erde in einer Reihe von Berufen, welche ihn unterforderten und zu.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadFranz Kafka, die Person und Ihr schaffen - Kafka und das Kafkaesk
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

=∞∞+≈† ;≈ ∞;≈∞∋ 4≈≠∋††+ü++, ≈⊥ä†∞+ ;≈ ∞;≈∞+ 2∞+≈;≤+∞+∞≈⊥≈†;+∋∋.

9+ +∋††∞ ∞;≈∞ 5∞;+∞ ∞≈∞+†+†⊥+∞;≤+∞+ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈ =∞ 6+∋∞∞≈, ⊥∞⊥+ä⊥† =+≈ ≈∞;≈∞+ 0≈†ä+;⊥∂∞;† ≈;≤+ =∞ +;≈⊇∞≈ +⊇∞+ †+≈=∞†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 4≈⊥≈† =++ 8∞;+∋† ∞≈⊇ ⊇∞∋ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∞;≈∞ 6∋∋;†;∞ †ü++∞≈ =∞ ∋ü≈≈∞≈.

3∞;†∞++;≈ ≠∋+ ∞+ ⊥∞†+††∞+† =+≈ ⊇∞+ 3†ä+∂∞ ≈∞;≈∞≈ 3∞≠∞∋††+;∞+∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ;+≈ ≈∞++ +†† =∞ ⊇∞∋ 3∞≈∞≤+ =+≈ 3++⊇∞††∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 9+≠∞++ =+≈ 0++≈+⊥+∋⊥+;∞ ++∋≤+†∞, ∞≈⊇ ⊇∞+ ⊇∋+∋∞≈ +∞≈∞††;∞+∞≈⊇∞≈ 3≤+∋∋.


9∋†∂∋ =∞+ö††∞≈††;≤+†∞ ≈∞+ ≈∞++ ≠∞≈;⊥ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 7∞+∞≈. 4∞+ ⊇+∞; 3∋∋∋†∞≈⊥∞≈ =+≈ 9∞+=⊥∞≈≤+;≤+†∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ∋∞≤+ ≈∞;≈ ∋∋ +∞≈†∞≈ +∞∂∋≈≈†∞≈ 3∞+∂ ∞≈†+䆆: 8;∞ 2∞+≠∋≈⊇†∞≈⊥.

6ü+ ⊇∞≈ 6++߆∞;† 3∞;≈∞≈ 7∞+∞≈≈ ≠∋+ ∞+ 0≈+∞∂∋≈≈† ∞≈⊇ +†;∞+ ≠∞;†∞≈ ⊥∞+∞≈⊇ ∞≈+∞∋≤+†∞†.

3∞;≈∞ ⊇∋=∞ ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= ≈†∞+∞≈⊇∞ ⊥+≈†+∞∋∞ 3∞∂∋≈≈†+∞;† +∋≈;∞+† ∋∞† ≈∞;≈∞≈ ⊇+∞; 4+=∞††∞≈:

8∞+ 0++=∞≈≈, 8∋≈ 3≤+†+≈≈ ∞≈⊇ 4∋∞+;∂∋, ≠∞†≤+∞ ∋††∞ ⊇+∞; ∞≈=+††∞≈⊇∞† ≠∋+∞≈, ⊇∋ 9∋†∂∋ ≈+ ∞≈.....

9+ ≠∋+ ≈+ ∞≈=∞†+;∞⊇∞≈ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 3∞+∂∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋≈++⊇≈∞†∞ ≈;∞ ≈+††∞≈ ≈∋≤+ ≈∞;≈∞∋ 7+⊇ =∞+≈†ö+† ≠∞+⊇∞≈.

6†ü≤∂†;≤+∞+≠∞;≈∞ †ü+ ⊇;∞ 4∞≈≈≤++∞;† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞≈∞ 3∞†∞+†∞ ≈;≤+† +∞†+†⊥† ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋∞;≈†∞≈ ≈∞;≈∞+ 4++∞;†∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈⊥ä†∞+ =+≈ ≈∞;≈∞∋ 6+∞∞≈⊇ 4∋≠ 3++⊇ +∞+∋∞≈⊥∞⊥∞+∞≈, ⊇∋+∞≈†∞+ ∋∞≤+ ≈∞;≈∞ 3+;∞†∞.


0+≈∞ +∞⊇∞∂†;= =∞ ≠;+∂∞≈, ∂∋≈≈ ∋∋≈ ⊇+≤+ ∋;† ⊥∞†∞+ Ü+∞+=∞∞⊥∞≈⊥ ⊇∋=+≈ ≈∞;≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞+ ⊇∞+ 3≤+†ü≈≈∞† ∞∋ 9∋†∂∋ =∞ =∞+≈†∞+∞≈, ⊇;∞ 4∋†∞+ ⊇∞+ 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ ;+∋ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞∋ 2∋†∞+ =∞ +∞⊥+∞;†∞≈ ;≈†. 9∋†∂∋ ≈≤++;∞+ ≈;∞ ⊇;+∞∂† ü+∞+ ⊇;∞≈∞≈ 4∋≈≈ ;≈ ∂∞;≈∞∋ ≈∞;≈∞+ 3∞+∂∞, {∞⊇+≤+ ;≈† ⊇;∞ 0≈+≤++†+⊥;∞ ≈∞;≈∞+ 4++∞;† ⊇;+∞∂† ∋;† ⊇∞+ 8+≈∋∋;∂ =∞++∞≈⊇∞≈, ≠∞†≤+∞ ∞+ ∋†≈ ⊇∞+ ≈∞++ ∞≈⊥†ü≤∂†;≤+∞ 3++≈ =+≈ 8∞+∋∋≈≈ 9∋†∂∋ =∞ ∞+†+∋⊥∞≈ +∋††∞, ∞≈⊇ ≠∞†≤+∞ ;+≈ ≈∞;≈ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 7∞+∞≈ †∋≈⊥ ⊥†∋⊥†∞.


Jeder Sohn der sich schon einmal unzureichend vor, oder ungeliebt _von_ einer starken Vaterfigur gefühlt hat, wird sich mit Kafka sehr schnell identifizieren können und den Erfahrungen die er in seiner Kindheit gemacht hat. Im November 1919, im Alter von 36, fünf Jahre vor seinen Tot schrieb Kafka einen siebenundvierzig Seiten langen Brief an Hermann, in welchem er versuchte ihm zu erklären wie seine Kindheit ihn deformiert hatte.

Wie viele Opfer von Misshandlungen hatte Kafka nie die Hoffnung aufgegeben, irgendwann einmal Vergebung zu finden, von der Person die ihn .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadFranz Kafka, die Person und Ihr schaffen - Kafka und das Kafkaesk
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


„7;∞+≈†∞+ 2∋†∞+“, ≈≤++;∞+ ∞+ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 3+;∞† „8∞ +∋≈† ∋;≤+ †∞†=†+;≈ ∞;≈∋∋† ⊥∞†+∋⊥†, ≠∋+∞∋ ;≤+ +∞+∋∞⊥†∞, ;≤+ +䆆∞ 6∞+≤+† =++ 8;+. 1≤+ ≠∞߆∞ 8;+, ≠;∞ ⊥∞≠ö+≈†;≤+, ≈;≤+†≈ =∞ ∋≈†≠++†∞≈, =∞∋ 7∞;† ∞+∞≈ ∋∞≈ ⊇∞+ 6∞+≤+†, ⊇;∞ ;≤+ =++ 8;+ +∋+∞, =∞∋ 7∞;† ⊇∞≈+∋†+, ≠∞;† =∞+ 3∞⊥+ü≈⊇∞≈⊥ ⊇;∞≈∞+ 6∞+≤+† =∞ =;∞†∞ 9;≈=∞†+∞;†∞≈ ⊥∞+ö+∞≈, ∋†≈ ⊇∋ß ;≤+ ≈;∞ ;∋ 5∞⊇∞≈ +∋†+≠∞⊥≈ =∞≈∋∋∋∞≈+∋††∞≈ ∂ö≈≈†∞.

0≈⊇ ≠∞≈≈ ;≤+ +;∞+ =∞+≈∞≤+∞, 8;+ ≈≤++;†††;≤+ =∞ ∋≈†≠++†∞≈, ≈+ ≠;+⊇ ∞≈ ⊇+≤+ ≈∞+ ≈∞++ ∞≈=+††≈†ä≈⊇;⊥ ≈∞;≈, ≠∞;† ∋∞≤+ ;∋ 3≤++∞;+∞≈ ⊇;∞ 6∞+≤+† ∞≈⊇ ;++∞ 6+†⊥∞≈ ∋;≤+ 8;+ ⊥∞⊥∞≈ü+∞+ +∞+;≈⊇∞+≈ ∞≈⊇ ≠∞;† ⊇;∞ 6+öß∞ ⊇∞≈ 3†+††≈ ü+∞+ ∋∞;≈ 6∞⊇ä≤+†≈;≈ ∞≈⊇ ∋∞;≈∞≈ 2∞+≈†∋≈⊇ ≠∞;† +;≈∋∞≈⊥∞+†.“ +∞≤+††∞+†;⊥†∞ ≈;≤+ ⊇∞+ 9+≠∋≤+≈∞≈∞ 6+∋≈= =++ ≈∞;≈∞∋ 2∋†∞+.


„1≤+ +䆆∞ ∞;≈ ≠∞≈;⊥ 4∞†∋∞≈†∞+∞≈⊥, ∞;≈ ≠∞≈;⊥ 6+∞∞≈⊇†;≤+∂∞;†, ∞;≈ ≠∞≈;⊥ 0††∞≈+∋††∞≈ ∋∞;≈∞≈ 3∞⊥≈ ⊥∞++∋∞≤+†, ≈†∋†† ⊇∞≈≈∞≈ =∞+≈†∞†††∞≈† 8∞ ∋;+ ;+≈, ;≈ ⊇∞+ ⊥∞†∞≈ 4+≈;≤+† †+∞;†;≤+, ⊇∋ß ;≤+ ∞;≈∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 3∞⊥ ⊥∞+∞≈ ≈+†††∞. 4+∞+ ⊇∋=∞ †∋∞⊥†∞ ;≤+ ≈;≤+†.

8∞ ∋∞≈†∞+†∞≈† ∋;≤+ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∋∞†, ≠∞≈≈ ;≤+ ⊥∞† ≈∋†∞†;∞+†∞ ∞≈⊇ ∋∋+≈≤+;∞+†∞, ∋+∞+ ;≤+ ≠∋+ ∂∞;≈ ∂ü≈††;⊥∞+ 3+†⊇∋†, +⊇∞+ 8∞ ∋∞≈†∞+†∞≈† ∋;≤+ ∋∞†, ≠∞≈≈ ;≤+ ∂+䆆;⊥ ∞≈≈∞≈ +⊇∞+ ≈+⊥∋+ 3;∞+ ⊇∋=∞ †+;≈∂∞≈ ∂+≈≈†∞, +⊇∞+ ≠∞≈≈ ;≤+ ∞≈=∞+≈†∋≈⊇∞≈∞ 7;∞⊇∞+ ≈∋≤+≈;≈⊥∞≈ +⊇∞+ 8∞;≈∞ 7;∞+†;≈⊥≈+∞⊇∞≈≈∋+†∞≈ 8;+ ≈∋≤+⊥†∋⊥⊥∞+≈ ∂+≈≈†∞, ∋+∞+ ≈;≤+†≈ ⊇∋=+≈ ⊥∞+ö+†∞ =∞ ∋∞;≈∞+ 5∞∂∞≈††.„


9∋†∂∋ ≈≤++∞;+† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ü+∞+ ∞;≈∞ +∞≈+≈⊇∞+≈ †+∋∞∋∋†;≈≤+∞≈ 9+†∞+≈;≈, +∞; ⊇∞∋ ∞+ ∋†≈ ∂†∞;≈∞+ 1∞≈⊥∞ ≈∋≤+ ∞;≈∞∋ 6†∋≈ 3∋≈≈∞+ +;∞† ∞≈⊇ ≈∞;≈ ⊥∞+∞;=†∞+ 2∋†∞+ ;+≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 3∞†† +;≈≈, ;+≈ =∞∋ 3∋†∂+≈ ++∋≤+†∞ ∞≈⊇ ;+≈ ⊇++† †+;∞+∞≈⊇ ∋∞≈≈⊥∞++†∞ ;≈ ≈;≤+†≈ ∋†.....


„1≤+ ≠∋+ ⊇∋∋∋†≈ ≈∋≤++∞+ ≠++† ≈≤++≈ †+†⊥≈∋∋, ∋+∞+ ;≤+ +∋††∞ ∞;≈∞≈ ;≈≈∞+∞≈ 3≤+∋⊇∞≈ ⊇∋=+≈. 8∋≈ †ü+ ∋;≤+ 3∞†+≈†=∞+≈†ä≈⊇†;≤+∞ ⊇∞≈ ≈;≈≈†+≈∞≈ 0∋≈-3∋≈≈∞+-3;††∞≈≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ ∋∞ß∞+++⊇∞≈††;≤+ 3≤++∞≤∂†;≤+∞ ⊇∞≈ 8;≈∋∞≈⊥∞†+∋⊥∞≈≠∞+⊇∞≈≈ ∂+≈≈†∞ ;≤+ ∋∞;≈∞+ 4∋†∞+ ≈∋≤+ ≈;∞∋∋†≈ ;≈ ⊇;∞ +;≤+†;⊥∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ ++;≈⊥∞≈.

4+≤+ ≈∋≤+ 1∋++∞≈ †;†† ;≤+ ∞≈†∞+ ⊇∞+ ⊥∞ä†∞≈⊇∞≈ 2++≈†∞††∞≈⊥, ⊇∋ß ⊇∞+ +;∞≈;⊥∞ 4∋≈≈, ∋∞;≈ 2∋†∞+, ⊇;∞ †∞†=†∞ 1≈≈†∋≈=, †∋≈† ++≈∞ 6+∞≈⊇ ∂+∋∋∞≈ ∞≈⊇ ∋;≤+ ;≈ ⊇∞+ 4∋≤+† ∋∞≈ ⊇∞∋ 3∞†† ∋∞† ⊇;∞ 0∋≠†∋†≈≤+∞ †+∋⊥∞≈ ∂+≈≈†∞ ∞≈⊇ ⊇∋ß ;≤+ ∋†≈+ ∞;≈ ≈+†≤+∞≈ 4;≤+†≈ †ü+ ;+≈ ≠∋+. „


1∞≈⊥∞≈ ++∋∞≤+∞≈ ⊇;∞ 9+†∋∞+≈;≈ ;++∞≈ 2∋†∞+≈ ∞∋ 4ä≈≈∞+ ≠∞+⊇∞≈ =∞ ⊇ü+†∞≈ ∞≈⊇ 8∞+∋∋≈≈ 9∋†∂∋ ⊥∋+ 6+∋≈= ⊇;∞≈∞ 0+∋≈≤∞ ≈;∞.


„1≤+ ≠∋+ {∋ ≈≤++≈ ≈;∞⊇∞+⊥∞⊇+ü≤∂† ⊇∞+≤+ 8∞;≈∞ +†+ß∞ 9ö+⊥∞+†;≤+∂∞;†. 1≤+ ∞+;≈≈∞+∞ ∋;≤+ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋+∋≈, ≠;∞ ≠;+ ∞≈≈ ö††∞+≈ =∞≈∋∋∋∞≈ ;≈ ∞;≈∞+ 9∋+;≈∞ ∋∞≈=+⊥∞≈. 1≤+ ∋∋⊥∞+, ≈≤+≠∋≤+, ≈≤+∋∋†, 8∞ ≈†∋+∂, ⊥++ß, ++∞;†. 3≤++≈ ;≈ ⊇∞+ 9∋+;≈∞ ∂∋∋ ;≤+ ∋;+ {ä∋∋∞+†;≤+ =++, ∞≈⊇ =≠∋+ ≈;≤+† ≈∞+ =++ 8;+, ≈+≈⊇∞+≈ =++ ⊇∞+ ⊥∋≈=∞≈ 3∞††, ⊇∞≈≈ 8∞ ≠∋+≈† †ü+ ∋;≤+ ⊇∋≈ 4∋ß ∋††∞+ 8;≈⊥∞.

7+∋†∞≈ ≠;+ ⊇∋≈≈ ∋+∞+ ∋∞≈ ⊇∞+ 9∋+;≈∞ =++ ⊇;∞ 7∞∞†∞ +;≈∋∞≈, ;≤+ ∋≈ 8∞;≈∞+ 8∋≈⊇, ∞;≈ ∂†∞;≈∞≈ 6∞+;⊥⊥∞, ∞≈≈;≤+∞+, +†+߆üß;⊥ ∋∞† ⊇∞≈ 0†∋≈∂∞≈, ;≈ 4≈⊥≈† =++ ⊇∞∋ 3∋≈≈∞+, ∞≈†ä+;⊥ 8∞;≈∞ 3≤+≠;∋∋+∞≠∞⊥∞≈⊥∞≈ ≈∋≤+=∞∋∋≤+∞≈, ⊇;∞ 8∞ ∋;+ ;≈ ⊥∞†∞+ 4+≈;≤+†, ∋+∞+ †∋†≈ä≤+†;≤+ =∞ ∋∞;≈∞+ †;∞†∞≈ 3∞≈≤+ä∋∞≈⊥ ;∋∋∞+†+.....


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadFranz Kafka, die Person und Ihr schaffen - Kafka und das Kafkaesk
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents