Summary

Feng Shui Konzept

1.619 Words / ~6 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.29 $
Document category

Summary
Arcitecture

University, School

Hamburg

Grade, Teacher, Year

Steffen Gill

Author / Copyright
Text by Benjamin G. ©
Format: PDF
Size: 0.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (12)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|0/1







More documents
Die architektonisch­en Merkmale japanischer Gebäude: Wohnstil, Hausaufbau, Feng Shui, Wabi-Sabi, Onsen Wohnen in Japan Japanischer Wohnstil wird beliebter Gründe: naturnahe Bauweise, beeindruckende Garten-und Landschaftsarch­ite­kturen, reduzierender Lebensstil Traditioneller Hausaufbau: sehr leichte erdbebensichere Bauweise, nur Fundament aus Stein, Holzrahmenkonst­ruk­tion (Schiebewände (aus natürlichen Materialien (Holz, Bambus, Papier, Stroh), welche zur Durchlüftung geöffnet werden können),…
Einsendeaufgabe LitM5 /0404 ILS Abitur: Analyse der Szene 8 aus Der gute Mensch von Sezuan (Shui Tas Tabakfabrik) und Vergleich von Der Besuch der alten Dame mit Andorra LitM 5 / 0404 2. Im folgenden Abschnitt zeige ich die Gemeinsamkeiten der Dramen „ Andorra“ und „ Der Besuch der alten Dame „ auf. „ Andorra“ geschrieben von Max Frisch wurde im Jahr 1961 uraufgeführt. „ Der Besuch der alten Dame „ geschrieben von Friedrich Dürrematt wurde im Jahr 1956 uraufgeführt. Beide Werke sind Vertreter des Epischen Theaters und wurden wie bereits…

Das Feng Shui Konzept

Ausarbeitung von:

, Hamburg

Die Sicht der Welt im Feng Shui Konzept


Was ist Feng Shui und was ist es nicht

Feng Shui fördert bewusstes Leben und erfolgreiches Arbeiten. Die 5000 Jahre alte asiatische Wissenschaft zeigt, dass die Gestaltung von Räumen direkten Einfluss auf unsere Lebensqualität, unsere Gesundheit und das Erreichen unserer Ziele hat. Gutes Feng Shui fördert den Fluss der Lebensenergie (Chi) in Räumen und damit die Vitalität der Menschen, die dort leben und arbeiten.

Ausgesuchte Farben, Formen, Materialien, die Positionierung der Möbel und der Einsatz von Licht werden gezielt zur Optimierung des Wohn- und Arbeitsbereiches genutzt. Feng Shui bewusst genutzt, hilft im Wohnbereich, dass sich die eigenen Lebenswünsche erfüllen und fördert im Arbeitsbereich den Workflow, Kundenbindung, Unternehmensziele und finanziellen Erfolg.

So in etwa liest sich eine Formulierung eines schon so oft gelesenen Feng Shui Werbetextes. Doch was steckt dahinter und weshalb soll das alles für uns „Langnasen“ neues altes Wissen sein?

Feng Shui hatte im Altertum Chinas jedenfalls eine völlig andere Form als die uns neuzeitlich bekannte. Das heutige Feng Shui entwickelte sich über viele Jahrhunderte. Dass der Mensch der Frühzeit sich von Anbeginn seines Daseins den Gegebenheiten der Natur anpassen muss, wird besonders bei der Auswahl seines Wohnortes deutlich.

Diesen wählte er nach den ihm günstigsten Gegebenheiten in der unmittelbaren natürlichen Umgebung aus - die Kriterien könnte man als eine Art Vorstufe der Feng Shui Lehre begreifen. In China gibt es Überreste neolithischer Siedlungen, die aus der Zeit von 6.000 bis 2.000 vor unserer Zeitrechnung (v.u.Z.) stammen.

Sie bilden über Wasserläufe, Lage und Ausrichtung ein verflochtenes Bezugssystem der Beziehung zwischen Mensch und Natur, das in erstaunlicher Weise den Kategorien des später entwickelten Feng Shui entspricht.

Interessant ist hierbei, dass es auch in unserem Kulturkreis eine populäre niedergeschriebene Verwurzelung gibt. Hippokrates von Kos, der Begründer der Medizin als Wissenschaft, schrieb hierzu etwa im 1.Jh.n.Chr. in seinem Traktat „de aere, aquis, locis“ über die Luft, das Wasser und die Lage eines Gesundheit erhaltenden Ortes.

Diese drei Umweltbedingungen müssen in der richtigen Menge und Qualität vorhanden sein, damit der Mensch in Gesundheit leben kann. Ist eines der Dinge aus der Balance, erkrankt der Mensch, und das ist vorhersehbar. Feng Shui beschreibt dies in seiner direkten Übersetzung mit Wind und Wasser.

Download Feng Shui Konzept
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Wären wir auf der Suche nach einem geeigneten Platz für unser Haus oder unseren Lagerplatz, in freier Natur unterwegs, würden wir uns intuitiv genau nach diesen Umweltgegebenheiten orientieren. Wir sind in diesem Sinne alle unsere eigenen Feng Shui oder Umgebungs-Einfluss-Berater.

Inzwischen haben wir Städte gebaut, die Umgebung wird enger, aber auch in urbanen Regionen herrschen die Naturbedingungen. Doch sie sind komplex geworden und wirken fast unüberschaubar auf unser Leben ein. Auch wenn wir in den Städten wohnen, finden sich hier die Vertreter der natürlichen Erscheinungen.

Berge sind Häuser geworden, Flüsse sind unsere Strassen und Seen sind zu Gartenteichen geschrumpft.

Feng Shui oder die Wahl des richtigen Ortes zur richtigen Zeit, hilft uns hierbei, unsere Lebensziele zu erreichen. Es darf aber niemals als Wundermittel missverstanden werden, das uns ohne eigene Reflexion zu mystischem Zauber verhilft.


Was bedeutet die Ablehnung von Feng Shui

Feng Shui steht hierbei für eine Marke, die abgelehnt wird, da sie mangelhafte Produkte auf den Markt brachte. In den einzelnen Modellen zeigen sich die unterschiedliche Qualitäten. Feng Shui hat sich hier in einem weichen Beratermarkt etabliert, der meist in dem esoterischen Kontext gestellt wird.

Windspiele, Sheng Fui, Kristalle, Wünschelruten, Fächer, Energiekarten, E-Smog, Engel, Hokuspokus, Geldfrösche usw. sind Devotionalien, mit denen Feng Shui häufig verknüpft wird. Tatsächlich sind es auch diese Dinge, die zuhauf mit einer Beratung erwähnt oder auch angeboten werden.


Was meint man, wenn man äußert, ein Objekt mit schlechtem Feng Shui ist „Geil“?

Durch Ablehnung entstehen neue Nuancen in einem Organismus. Altes, eingefahrenes wird hinterfragt und angezweifelt. Durch dieses „in Frage stellen“ bildet sich eine neue Sichtweise, die wie die Strudel an den Rändern eines Flusses, dem Wasserlauf Veränderung bringen.

Das Hinterfragen, die Bewegung reinigt die Kernessenz von unnützem. Wenn aggressive Formen bejaht werden, dienen diese als Aufstand gegen die eigenen Wahrnehmung der Welt, als ein extremes Zeichen zum Wunsch nach Veränderung und der Furcht vor dem Stillstand. Was in China als Fluch gilt, verstehen wir im Westen als Herausforderung, der Spruch: „Mögest du in spannenden Zeiten leben.“


Die Dinge in unserer Außenwelt sind nicht getrennt von unseren inneren Vorgängen, da sie mit unserer Sichtweise eins sind. Alles was wir um uns herum sammeln, ist ein Ausdruck unserer Gedankenwelt. Wir umgeben uns mit diesen Repräsentanten um unserem umherschweifenden Gedanken Stabilität zu schenken.

Wir vergessen hierbei lediglich, dass sich hierbei die Vergangenheit zunehmenden verfestigt und oftmals ohne dass wir es merken unsere Zukünftige Entwicklung blockiert. Jedes Objekt ist hierbei mit einer Umzahl von vergangenen Eindrücken Verknüpft. Die alles geschieht ganz unterbewusst.

Wir erfahren hierbei in manchen der Dinge eine Unterstützung, in anderen Fällen brauchen wir die Objekte, um uns den Weg auf noch nicht verarbeitete Erlebnisse zu leiten. Alle Erscheinungen regen uns an, nur oftmals wissen wir nicht wozu. Die Raumpsychologie hilft uns hierbei, Muster zu erkennen und Objekte auf ihre Entwicklungsqualität zu untersuchen und somit Bewusst zu machen.

Und weil jemandes Tun zu weiten Teilen seine Persönlichkeit ausmacht, kann man sagen, dass Objekte einen determinierenden Einfluss auf seine personale Entwicklung haben. Deshalb ist es so entscheidend, die zwischen Menschen und Dingen existierende Art von Beziehung zu verstehen.“


Aktivität in einer schnellen Welt

Wir sind in der modernen Welt mit einer Schnelligkeit konfrontiert, die unseren wertvollen Körper, ein Meisterwerk des komplexen Zusammenspiels unendlicher Möglichkeiten, häufig überfordert. Diese drücken sich durch so genannte Zivilisationskrankheiten wie Burnout, Übergewicht, Kopfschmerzen, Krebs, Zeugungsunfähigkeit u.s.w. aus.

Im Feng Shui bezeichnet man das ein „Sein“ in der Unausgeglichenheit zwischen den beiden Extremen Yin und Yang. Die maximale Geschwindigkeit ist vom Gefährt abhängig, kann kurzzeitig gefahren werden, es muss dann aber eine Ruhephase eingeleitet werden, um den Motor nicht zu überhitzen.

Es sind die einfachen Gesetze der Natur, die geschickt für den Menschen umgesetzt bzw. eingesetzt werden. Zwischen den Polaritäten, im Vortext als Yin und Yang bezeichnet, entsteht eine Energie, die sich natürlicherweise bewegt. Wie der Wind, der zwischen dem kühlen Meer zu dem durch die Sonne erwärmten Berg weht oder der Blitz, der sich zwischen dem geladenen Luftschichten zur erde entlädt.

Wir nennen dies den Fluss des Qi, der Lebensenergie. Auch wenn wir diesen Fluss, der mit kühlem Nebel verglichen wird, nicht direkt sehen können, erleben wir doch seine Auswirkung. Alles was das Qi in adäquater Qualität und Menge durchströmt, wird als gesund und lebendig bezeichnet und als angenehm empfunden.

Angemessen in Beschaffenheit und Geschwindigkeit. Wir entscheiden hierbei meist falsch, durch den Kopf gesteuert, durch äußere Einflüsse wie sozialen Kontext, Imponiergehabe oder einfach Unwissenheit über die Bedeutung des Lebensflusses.

Räume werden oftmals unpassend genutzt

Werden Räume nicht nach ihrem eigentlichen Zweck ausgewählt oder eingerichtet, beeinflussen sie den Menschen in einer unproduktiven Art und Weise. Wie ein Rasenmäher der zu einer Fernfahrt missbraucht wird. Wir finden so etwas häufig in Schlafzimmern, die als Stauraum verwendet werden oder Kreativplätze, die einen Ausblick auf eine Häuserwand aufweisen.

Oftmals ist es nicht möglich, einen geeigneteren Raum zu beziehen. Dabei ist es, hat man dieses Manko erkannt, mit einfachen Mitteln durchaus möglich, einen Ersatz für die fehlende Unterstützung zu schaffen.




Zusammenfassend sei erwähnt

Räume geben uns seit Jahrtausenden Schutz und Geborgenheit. Bevor wir sesshaft wurden, suchten wir Sicherheit und lebenserhaltende Mittel in der Topographie des Landes. Wir liessen uns am Berghang in der Nähe von Seen und Flüssen nieder. Bezogen Höhlen mit möglichst weiter Aussicht.

Wir versammelten uns um wärmende Feuer und tauschten unsere Informationen an Wasserstellen aus. Wir gingen die kürzesten Verbindungswege, orientierten uns an Besonderheiten in der Landschaft. Wir suchten den Kontakt zu anderen und mussten gleichzeitig eine sichere Distanz einhalten.

Letztendlich geht und ging darum, sein Leben - körperlich und Geistig ungetrennt - zu nähren. Das Feng Shui Konzept ist hierbei eine Möglichkeit, dies auf den verschiedenen Ebenen zu erreichen.



Christopher Alexander

Eine Mustersprache

Löckerverlag

Serge Chermayeff

Gemeinschaft und Aussenbereich

neue Bauhausbücher

Francois Julien

Sein Leben nähren Abseits vom Glück

Merve Verlag Berlin

Winifred Gallagher

The Power of Place

HarperPerennial

Mihaly Csikszentmihalyi

The meaning of things

Cambridge

Harry Gatterer

Living in the future

lifestyle foundation


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents