Presentation

Farbsysteme und Farbmodelle: Ausarbeitung zum Referat

2.055 Words / ~14 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.85 $
Document category

Presentation
Art / Design / History of Art

University, School

HfKG Stuttgart

Grade, Teacher, Year

bestanden, 2017

Author / Copyright
Text by Jolanda O. ©
Format: PDF
Size: 0.88 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/7













More documents
Frauen im Nationalsoziali­smu­s Ausarbeitung zum Referat Inhaltsangabe 1. Die Ideologie Hitlers (in Bezug auf die deutsche Frau) 2 1.1 Die perfekte arische Frau 2 1.2 Das deutsche Mutterkreuz und andere Vergünstigunge­n 2 1.3 Annelies N. 3 2. Frauen in der Partei 4 2.1 Die Männerpartei 4 2.2 einflussreiche
Schriftliche Ausarbeitung zum Referat Pro und Contra Computerspiele – eine pädagogische Debatte Inhaltsverzeich­nis 1. Was kennzeichnet ein Computerspiel? . 3 2. Videospiele als medienpädagogi­sche Herausforderung­ an Schulen 5 3. Videospielsucht­ 8 4. Müssen Killerspiele verboten werden?
Australien: Klim­a -Klima von Lage auf der Südhalbkugel zwischen den gemäßigten Breiten und den Tropen bestimmt -Australiens Nordhälfte ist tropisch heiß -keine großen Gebirge die halten Luftmassen auf >dehnen sich nach Süden aus -Januar ist der wärmste Monat des Sommers

Referat

FARBSYSTEME


INHALTSVERZEICHNIS

1.      Farbsysteme Definition

2.     Grundbegriffe

2.1.   Farbgebende Methoden

2.2.  Farbraum

2.3.  Farbort

2.4.  Farbkörper

3.     Farbmodelle

3.1.   Additive / Subtraktive Farbmodelle

3.2.  RGB

3.3.  CMY/CMYK

3.4.  HSB/HSV

3.5.  HSL

3.5.1 Unterschied HSB/HSL

3.6.  L*a*b* (CIELAB

4.     Quellen


1. Farbsysteme Definition

Ein Farbsystem beschreibt die Systematik zur Anordnung der Farben. Es wird auf unterschiedliche Art Farben erzeugt: Durch „Mischung“ von Licht (als Lichtfarben) oder die Verwendung von Farbmitteln auf einem Trägermaterial w.z.b. Papier (als Körperfarben).

Je nach Anwendungszweck kann eine unterschiedliche Anzahl von Grundfarben genutzt werden: Mindestens drei, aber auch vier oder mehr farbgebende Substanzen werden verwendet. Diese Grundfarben sind allerdings nicht mehr unabhängig voneinander.

Der Begriff des „Systems“ geht auf das Synonym für Menge zurück, so ist das Farbsystem also die Menge der jeweils betrachteten Farben. Farben in einem Farbsystem liegen in einem Koordinatensystem, das die dreidiemsionale Basis für den Farbraum definiert. Im Farbsystem werden den Farben jeweils Zahlenwerte zugeordnet. Systeme reichen vom einfachen Farbenkreis bis zur ausgeklügelten dreidimensionalen Ordnung.

Das Farbsystem stellt immer nur das Grundprinzip einer Farbmischung dar, nie die technische Umsetzung der farbgebenden Methode.


2. Grundbegriffe

2.1 Farbgebende Methoden

Farbgebende Methoden sind alle Verfahrensweisen und damit verbundenen Geräte und Materialien, die Farbe zur Darstellung bringen können. Solche Verfahren sind Drucker, Monitore, Ausbelichtungen, Kunstdrucke, Lackierungen od.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadFarbsysteme und Farbmodelle: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



2.2 6∋+++∋∞∋

8∞+ 6∋+++∋∞∋ ∞;≈∞+ †∋++⊥∞+∞≈⊇∞≈ 4∞†++⊇∞ ∞∋†∋≈≈† ∋+⊥†;≤+≈† ∋††∞ 6∋++∞≈, ⊇;∞ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞≈ 6∋++∋+⊇∞††≈ ⊇∋+≈†∞††+∋+ ≈;≈⊇. 3∞; ⊇∞+ 0∋≈∞†=∞≈⊥ ⊇∞+ 6∋++⊇∋+≈†∞††∞≈⊥ ≈;≈⊇ ∋††∞ †∋++⊥∞+∞≈⊇∞≈ 4∞†++⊇∞≈ =∞+†∞≈†+∞+∋††∞†, ⊇∋≈ +∞;߆, ∞;≈;⊥∞ 6∋++∞≈ +∋+∞≈ =≠∋+ ∞;≈∞≈ ⊇∞†;≈;∞+†∞≈ 6∋++++†, ≈;≈⊇ ∋+∞+ ∋;† ⊇∞≈ =∞+†+⊥+∋+∞≈ 6∋++∋;††∞†≈ ≈;≤+† ⊇∋+≈†∞††+∋+.

8;∞ ⊇∋+≈†∞††+∋+∞≈ 6∋++∞≈ +;†⊇∞≈ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞≈ 6∋++∋+⊇∞††≈ ∞;≈∞≈ 9++⊥∞+, ∋∞≤+ ∋†≈ 6∋∋∞† +∞=∞;≤+≈∞†. 8;∞≈∞+ 9++⊥∞+ ≠;+⊇ 6∋+++∋∞∋ ⊥∞≈∋≈≈†. 8∞+ 6∋+++∋∞∋ ∂∋≈≈ ;∋ ;⊇∞∋†∞≈ 6∋†† ⊇∋≈ ⊥∋≈=∞ 6∋++∋+⊇∞†† ∞+†+††∞≈.

6∋+++=∞∋∞ ⊇;∞≈∞≈ =∞+ 2;≈∞∋†;≈;∞+∞≈⊥ =+≈ 8;††∞+∞≈=∞≈ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 1⊇∞∋†=∞≈†∋≈⊇ ∞≈⊇ ⊇∞+ 5∞∋†;†=†.

2.3 6∋++++†

8∞+ 6∋++++† ;≈† ⊇∞+ 0∞≈∂† ;∋ +⊇∞+ ∋∞† ⊇∞∋ 6∋++∂++⊥∞+, ∞≈⊇ ≠;+⊇ ;∋ 6∋+++∋∞∋ ∋;† ⊥∞∞;⊥≈∞†∞≈ 9+++⊇;≈∋†∞≈ ;≈ ≈∞;≈∞+ 7∋⊥∞ +∞≈≤++;∞+∞≈. 8;∞≈∞+ 0+† +∞⊥+=≈∞≈†;∞+† ⊇;∞ =∞+∞;≈+∋+†∞ 6∋++∞. 6∋++++†∞+ ≈;≈⊇ ;≈ 6∋+++=∞∋∞≈ ∂+≈†;≈∞;∞+†;≤+ +∞≈≤++∞;++∋+, ;++∞ +∞∋†∞ 0+=≈∞≈†∋†;+≈ ;≈ 6∋++∋††∋≈†∞≈ ;≈† ⊇∋⊥∞⊥∞≈ ≈∋†∞+⊥∞∋=ß ≈∞+ ⊇;≈∂+≈†;≈∞;∞+†;≤+ ∋+⊥†;≤+.

2.4 6∋++∂++⊥∞+

8∞+ 6∋++∂++⊥∞+ ;≈† ∞;≈ ⊥∞+∋∞†+;≈≤+∞+ 9++⊥∞+, ∋;† ⊇∞∋ ≈;≤+ ⊇∋≈ 6∋++∋+⊇∞†† ⊇∋+≈†∞††∞≈ †=≈≈†. 9≈ ;≈† ∞;≈∞ ≈+≈†∞∋∋†;≈≤+∞ 4≈++⊇≈∞≈⊥ ∋††∞+ 6∋++++†∞+ ;≈ ⊇;≤+†∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ ∋;† ⊇∞∋ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 6∋++≈+≈†∞∋. 6∋++∂++⊥∞+ ∂+≈≈∞≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ ⊥∞+∋∞†+;≈≤+∞ 6++∋∞≈ +∋+∞≈.

                                                                                               Farbkörper

Farbraum


3. Die Farbmodellle

Ein Farbmodell entsteht aus dem abstrakten Farbsystem, wird meist dreidimensional (mit Koordinatensystem) dargestellt und kann unterschiedliche Formen haben. Innerhalb der Modelle sind allen Farben eindeutige Zahlenwerte, die Farbörter, zugeordnet.

Die verschiedenen Farbmodelle werden für verschiedene Aufgaben benutzt: RGB, weil es die physikalischen Eigenschaften von Monitoren so gut unterstützt, HSV und HSL, weil sie sich an unser Farbsehen anlehnen und uns intuitiv erscheinen.

Kein Farbmodell ist das beste und keines kann das menschliche Farbsehen perfekt wiedergeben. Farben sind und bleiben eine subjektive Erfahrung und Interpretation und lassen sich nicht strikt auf physikalische Phänomene oder Gesetzmäßigkeiten zurückführen.

3.1 Additives .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadFarbsysteme und Farbmodelle: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ ∋⊇⊇;†;=∞ 6∋++≈+≈†∞∋ +∞≈≤++∞;+† ⊇∋≈ 7;≤+††∋++≈+≈†∞∋, ;≈ ⊇∞∋ ⊇;∞ 3∞∋∋∞ ∋††∞+ 6∋++∞≈ ≠∞;ß ;≈†. 8;∞≈∞≈ 3+≈†∞∋ ≠;+⊇ ∞†≠∋ +∞; ⊇∞+ 6∋++⊇∋+≈†∞††∞≈⊥ ∋∞† 0†∋≈∋∋+;†⊇≈≤+;+∋∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞†. 3∞;∋ ≈∞+†+∋∂†;=∞∋ 6∋++≈+≈†∞∋, ⊇∋≈ ∋∞† 9++⊥∞+†∋++∞≈ ∋∞†+∋∞† ∞≈⊇ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ;∋ 8+∞≤∂ =∞+≠∞≈⊇∞† ≠;+⊇, ;≈† ⊇;∞ 3∞∋∋∞ ∋††∞+ 6∋++∞≈ ≈≤+≠∋+=.



3.2 563

8∋≈ 563-6∋++∋+⊇∞†† +∋≈;∞+† ∋∞† ⊇∞+ 7+∞++;∞, ⊇∋≈≈ ∋††∞ ≈;≤+†+∋+∞≈ 6∋++∞≈ ∋∞≈ ∞;≈∞+ 4;≈≤+∞≈⊥ =+≈ ⊇+∞; ⊥+;∋=+∞≈ 6∋++∞≈ – 5+†, 6++≈ ∞≈⊇ 3†∋∞ – ∞+=∞∞⊥† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈. 8;∞≈∞ 6+∞≈⊇†∋++∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ ∋†≈ ∋⊇⊇;†;= +∞=∞;≤+≈∞†: 1∞ ⊥++ß∞+ ⊇∞+ {∞≠∞;†;⊥∞ 4≈†∞;† ∋††∞+ ⊇+∞; 6∋++∞≈, ⊇∞≈†+ +∞††∞+ ≠;+⊇ ⊇;∞ 4;≈≤+∞≈⊥ +;≈ +;≈ =∞∋ 3∞;ß.


3+ ∞+=∞∞⊥∞≈ 5+† ∞≈⊇ 6++≈ ({∞≠∞;†≈ ∋;† ⊇∞≈≈∞†+∞≈ 4≈†∞;†∞≈) 6∞†+, ⊥++≈∞≈ ∞≈⊇ +†∋∞∞≈ 7;≤+† ;≈ ⊥†∞;≤+∞≈ 4≈†∞;†∞≈ ∞+=∞∞⊥∞≈ 0+∋≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞ 4;≈≤+∞≈⊥ =+≈ ++†∞∋ ∞≈⊇ +†∋∞∞∋ 7;≤+† ≠;+⊇ =∞ 4∋⊥∞≈†∋.


1∞⊇∞ ⊇∞+ 3 6+∞≈⊇†∋++∞≈ ∂∋≈≈ ∞;≈∞≈ 3∞+† =≠;≈≤+∞≈ 0 ∞≈⊇ 255 ∋≈≈∞+∋∞≈. 9≈ ≈†∞+∞≈ ≈+∋;† ;≈≈⊥∞≈∋∋† 256 4+≈†∞†∞≈⊥∞≈ †++ {∞⊇∞ ⊇∞+ 3 6∋++∞≈ =∞+ 2∞+†+⊥∞≈⊥.
3†∞††† ∋∋≈ ∋††∞ 3∞+†∞ ∋∞† 0, ≈+ ∞++=†† ∋∋≈ 3≤+≠∋+=. 3†∞††† ∋∋≈ ∋††∞ 3∞+†∞ ∋∞† 25.....

3†∞††† ∋∋≈ ≈∞+ ∞;≈∞ ⊇∞+ 3 6+∞≈⊇†∋++∞≈ ∋∞† 255 ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ ∋∞† 0, ≈+ ∞++=†† ∋∋≈ ≈;∞ ;≈ ⊇∞+ +∞;≈≈†∞≈ 6++∋.
1≈ 6+∋†;∂⊥++⊥+∋∋∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 6+∞≈⊇†∋++∞≈ ++∞+ 6∋++∂∋≈=†∞ +∞≈≤++;∞+∞≈, ;≈ ⊇∞≈∞≈ ⊇;∞ 6∋++;≈†++∋∋†;+≈∞≈ ⊇∞≈ 3;†⊇∞≈ ∋+⊥∞†∞⊥† ≈;≈⊇.
256 6∋++∋+≈†∞†∞≈⊥∞≈ ⊥++ 6∋++∂∋≈∋† ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈ ∞;≈∞+ 6∋++†;∞†∞ =+≈ 8 3;†. 3 6∋++∂∋≈=†∞ ∋;† {∞≠∞;†≈ 8 3;† ∞+⊥∞+∞≈ ⊇∋≈≈ 24 3;†.
8∞+≤+ 4∞††;⊥†;∂∋†;+≈ ∋††∞+ 256 6∋++∋+≈†∞†∞≈⊥∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 3 6+∞≈⊇†∋++∞≈ 5+†, 6++≈ ∞≈⊇ 3†∋∞ (256 ≠ 256 ≠ 256) ∂+≈≈∞≈ ;≈≈⊥∞≈∋∋† 16,7 4;††;+≈∞≈ †+∞++∞†;≈≤+ ∋+⊥†;≤+∞ 6∋++∋+≈†∞†∞≈⊥∞≈ ∞+=∞∞⊥† ≠∞+⊇∞≈.

8∞≈ 563-6∋+++∋∞∋ ∂+≈≈∞≈ ≠;+ ∞≈≈ ∋†≈ ⊇+∞;⊇;∋∞≈≈;+≈∋†∞≈ 3++†∞† =++≈†∞††∞≈, ;≈ ⊇∞∋ {∞⊇∞ 4≤+≈∞ ∞;≈∞ 0+;∋=+†∋++∞ ⊇∋+≈†∞†††. 8;∞ 6∋++∞≈ ⊇∞≈ 563-6∋+++∋∞∋≈ ≈;≈⊇ 0∞≈∂†∞ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞≈ 3++†∞†≈ ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇ ;++∞+ 9+++⊇;≈∋†∞≈ ∋≈⊥∞⊥∞+∞≈.

4††∞+⊇;≈⊥≈ ∂∋≈≈ ≈;≤+† {∞⊇∞ ∋∞† ∞;≈∞∋ 4+≈;†++ ⊇∋+⊥∞≈†∞†††∞ 6∋++∞ ∋∞≤+ ⊥∞⊇+∞≤∂† ≠∞+⊇∞≈. 8+∞≤∂† ∋∋≈ ∞;≈ 6+†+, ⊇∋≈ ;∋ 563 4+⊇∞≈ ∋≈⊥∞†∞⊥† ≠∞+⊇∞, ≠;+∂∞≈ ⊇;∞ 6∋++∞≈ +†∋≈≈ ∞≈⊇ ∂+∋†††+≈. 8∋+∞+ ∋+≈≈∞≈ 3;†⊇∞+ =++ ⊇∞∋ 8+∞≤∂∞≈ ∋;† 8;††∞ =+≈ 6+∋†;∂⊥++⊥+∋∋∋∞≈ ≠;∞ 0++†+≈++⊥ ;≈ 0459 ∞∋⊥∞≠∋≈⊇∞†† ≠∞+⊇∞≈.

3∞; ⊇;∞≈∞∋ 2∞+†∋++∞≈ ∂+≈≈∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ 2∞+†∞≈†∞ (6∋++=∞+≈≤+;∞+∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ 6∋++=∞+†=†≈≤+∞≈⊥∞≈) ∞≈†≈†∞+∞≈, ⊇∋ ⊇∞+ 0459 6∋+++∋∞∋ =;∞† ∂†∞;≈∞+ ;≈† ∋†≈ ⊇∞+ 563 6∋+++∋∞∋ ∞≈⊇ ≈+∋;† ≈;≤+† ∋††∞ ∋∋ 3;†⊇≈≤+;+∋ =∞+†+⊥+∋+∞≈ 6∋++∞≈ +∞⊥++⊇∞=;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈. 3∞≈+≈⊇∞+≈ ≈†∋+∂ ≠;+∂† ≈;≤+ ⊇∋≈ ;≈ ⊇∞≈ 6++≈-, 0+∋≈⊥∞- ∞≈⊇ ∋∋≈≤+∞≈ 3†∋∞†+≈∞≈ ∋∞≈. 0∋ ⊇;∞≈∞≈ 0+++†∞∋ =∞ ∞∋⊥∞+∞≈, ≈+†††∞≈ †++ ⊇∞≈ 8+∞≤∂ +∞≈†;∋∋†∞ 8∋†∞≈ ⊥∞≈∞+∞†† ;≈ .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadFarbsysteme und Farbmodelle: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents